Blockade lösen / Psychische Angespanntheit

12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hello,

leider lässt mir das Thema keine Ruhe und macht mich momentan einfach fertig ich bräuchte einfach mal zusätzlichen Rat bzw. Hilfestellung...
Ich bin Mitte 25 hatte nie wirklich Sex.

Kurze Story....


Ich habe letztes Wochenende durch Freunde eine Frau näher kennen gelernt die mir sofort auf Anhieb gefallen hat :)
Sie ist klug, wunderschön hat eine Hammer Figur und ist eine Qualitätsfrau die das i-Tüpfelchen in deinem Leben ist. Sie ist einfach eine 10.

Wir hatten uns am nächsten Nachmittag direkt bei mir getroffen, Wein getrunken, Musik gehört und uns gegenseitig heiß gemacht,wir wussten direkt beide worauf das hinauslaufen wird.
Wir haben uns geküsst, ausgezogen und mit streicheln und Oralverkehr weiter gemacht. Sie konnte sich direkt von Minute 1 entspannen und wurde so feucht und so scharf auf mich das sie mich sofort wollte.

Leider konnte ich nicht......
Mein bestes Stück war die ganze Zeit auf Halbmast, zwischendurch hatte ich auch harte Phasen. Doch sobald sie mich verwöhnen wollte wurde er immer kleiner und kleiner... 
Ich habe noch versucht ihn selber aufzupeppeln was auch fast gelungen ist. Doch als ich ihn sie eingedrungen bin, ist er wieder erschlafft...

Sie meinte zu mir: Das mache mich einfach nur symphatischer und ist total begeistert von mir.
Wir haben aufgehört da Sie einen Termin hatte zudem Sie schon sowieso zu spät kam.
Am Abend ist sie wieder bei mir aufgetaucht da sie bei mir übernachten wollte und wir uns noch mit Freunden treffen wollten.

Es war spät Nachts als wir wieder bei mir waren, wir haben uns intensiv geküsst, gestreichelt und deep talk gemacht. Über Visionen, glücklich sein, das Schicksal sowie das Universum  und der Sinn des Lebens..

Sie ist eingeschlafen und ich konnte einfach nicht schlafen, da lag ich die ganze Nacht wach und habe ihr beim schlafen zugeschaut.

 

In der Woche hatten wir noch ein Date da wir uns beide unbedingt sehen wollten wir waren spazieren und saßen am Fluss wo wir geredet haben und uns küssten.


Gestern also am Freitag war Sie wieder zu Besuch bei mir.
Da ich beim letzten mal keine Weingläser hatte, hat sie extra welche für meine Wohnung besorgt.
Wir haben Wein getrunken und sind anschließend zum Geburtstag von unseren Bekannten gegangen.
Als es später wurde haben wir einen Spaziergang zu mir gemacht und haben bei mir mit dem Wein trinken weiter gemacht und uns anschließend gegenseitig verwöhnt.

2 Stunden später konnte ich einfach immer noch nicht den Mast aufstellen, ich habe es einfach nicht verstanden.
Ich muss aber auch sagen das ich im gesamten Körper total angespannt bin, das teil Sie mir auch öfters mit und fragt mich wieso ?

Ich hatte gestern locker 6 Stunden einen Halbmast in der Hose und kam auf mein Leben nicht klar. Was da los ist.

 

Dann habe ich ihr vorgeschlagen nackt eine kleine Tüte zu rauchen um so vielleicht klar zu kommen, doch es hat auch einfach danach nichts gebracht.

 

Wir haben es nochmal versucht doch nach einer weiteren Stunde meinte ich einfach:
Boah, ich bin so aufgeregt wegen dir, du bist einfach viel zu schön das macht mich so nervös.

Sie hat sich gefreut mich geküsst und wir haben die Zeit zusammen noch genossen.

 

Dann lag ich wieder die ganze Nacht wach und habe ihr beim schlafen zugeschaut.
Irgendwann morgens hatte ich dann im Halbschlaf einen Samenerguss weil Sie ihren Hintern so an mein Ding gerieben hat, Sie hat geschlafen und ich habe das Anfangs gar nicht richtig gemerkt.

 


Mit Mitte 25 konnte ich bis jetzt nicht so viele sexuelle Erfahrung sammeln das ist aber auch nicht meine Lebensaufgabe mit möglichst vielen Frauen geschlafen zu haben.

Schließlich gab es ja Pornos und nie eine wirklich charakterlich interessante Frau in meinem Leben.
Bis jetzt hatte ich nur mit 3 Frauen intimeren Kontakt mit denen es aber nie zu Sex hinausgelaufen ist.

Ich wollte auch wirklich nur eine Frau finden wo man sich gegenseitig zu höheren antreibt.
Der eine investiert in den anderen, man lernt von einander und man unterstützt und vom anderen seinen Lebenstraum und seine Vision.
Genauso so eine ist Sie.


Meine Gedanken waren auch schon zwischendurch das ich nichts von dieser Frau möchte und ich mir das einfach Einbilde.

Ic habe angefangen auf das Universum zu hören und versuche die Zeichen zu erkennen und die Chancen zu nutzen.
Doch leider gibt es bei mir im Leben noch eine kleine Familienkrise die mir etwas zu schaffen macht. 
Meine Lebensumstände haben sich geändert, ich habe einen neuen richtig guten Job und jetzt noch diese Frau dazu. :)
Genau so eine Frau habe ich mir immer gewünscht und immer drauf gewartet. Sie ist einfach mein Typ und einfach der Hammer, alleine schon wenn ich Sie anschaue fühle ich mich einfach mit ihr gesegnet:
Zudem schaut Sie mich ebenfalls so an als ob ich ein Auto aus Gold wäre.

Ich würde auch sagen ich hebe sie ein bisschen aufs Podest, aber ich habe damit vollkommen kein Problem und fühle mich so wohl. Sie genießt es auch richtig von mir als Frau behandelt und verwöhnt zu werden.

Die größte Erregung verspüre ich immer in den "spontanen" Momenten beim Küssen streicheln, etc. die einfach so nebenbei passieren. Da werde ich auch richtig geil auf Sie und bin mit meinen Gedanken voll und ganz bei ihr.
Doch sobald es wilder wird, Sie sich auf mich legt, fängt mein Kopf an zu rattern und überlegt.

Mach ich das richtig so? Was mache mich mit meiner Hand da? Werden wir heiraten? Werde ich Millionär ? Bekomme ich einen Hoch ? Wird Sie kein Bock mehr auf mich haben ? Was ...wenn...wie....wo...?!?!?

 

Ich bin mit meinen Gedanken einfach weg.


Ja, jetzt sitze ich hier mit heftigen Kopfschmerzen aufgrund von 2 Stunden schlaf und schiebe seit gefühlten 12 Stunden Problemösungsfragen auf die ich keine Atnwort finde.



Von Körperlicher Natur kann das Problem nicht abhängig sein.
Ich bin wirklich gut durch trainiert und bekomme einen hoch wenn ich mir Pornos anschaue.
Das mit den Pornos habe ich aber seit dem ersten Treffen mit Ihr eingestellt.

 


Heute übernachtet Sie wieder bei mir .... Ich will nicht das es zu einem Teufelskreis kommt und ich mich dann dadurch anfange Emotional zu verschließen.


Wie bekomme ich meine Gedanken in den Griff ?
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen ?
Gibt mir mal bitte einen Rat bezüglich heute Abend, ich bin einfach irgendwie überfordert.


mfg




 

 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, bigbox schrieb:

Die größte Erregung verspüre ich immer in den "spontanen" Momenten beim Küssen streicheln, etc. die einfach so nebenbei passieren. Da werde ich auch richtig geil auf Sie und bin mit meinen Gedanken voll und ganz bei ihr.

Doch sobald es wilder wird, Sie sich auf mich legt, fängt mein Kopf an zu rattern und überlegt.

Mach ich das richtig so? Was mache mich mit meiner Hand da? Werden wir heiraten? Werde ich Millionär ? Bekomme ich einen Hoch ? Wird Sie kein Bock mehr auf mich haben ? Was ...wenn...wie....wo...?!?!?

Dir fehlt Sicherheit und du setzt dich unter Leistungsdruck. Deswegen bist du angespannt und in deinem Kopf gefangen. Das Problem ist, dass Sex nicht im Kopf stattfindet, sondern NUR im Hier und Jetzt.

 

Hast du schon mal darüber nachgedacht zum Urologen zu gehen und dem das zu erzählen? Wenn er es für richtig hält bekommst du einmalig ein Rezept für Pillen, die dir Sicherheit geben sollten. Sollte dir die „Situation“ dann vertraut werden, wirst du die Pillen nicht mehr brauchen. Es ist keine Schande zum Urologen zugehen, er hatte viele solcher Fälle nicht-körperlicher Errektionsprobleme.

 

Die Sicherheit kannst du auch erhöhen, indem du dir eine (oder gleich mehrere) Gummipuppe kaufst, viel Gleitgel und ein 200 Pack Kondome. Dann simulierst den Akt und bekommst Sicherheit, weil dir Bewegungen usw. vertrauter werden.

 

Beides wirst du aber bis heute Abend nicht hinkriegen.

bearbeitet von Vojislav

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir das jetzt aufjedenfall nicht vorstellen das mich Gummipuppen weiter bringen soll bzw. mich Gedanklich weiterbringen. 

Das mit den Pillen wäre auch so weiter mein nächster Schritt gewesen. 

Sie möchte aber heute unbedingt bei mir übernachten. Ich werde dann wohl heute mit ihr den Abend einfach so verbringen ohne sexuellen Hintergedanken. 

bearbeitet von bigbox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du regelmäßig "Tütchen" rauchst kann  hierbei schon das Problem  liegen. Gerade wenn du Sativa rauchst kann sich das auf deine Gedankenwelt auswirken und wenn du eh schon leicht nervös bist diese Gedanken (komme zu früh, bekomme kein hoch, bin ich gut genug) verstärken. Du willst es dann erzwingen einen hoch zu bekommen und gerade deshalb klappt es nicht. Die Tütchen sollen eigentlich Entspannung bringen  in dem Fall wirken sie sich aber eher negativ auf dich aus. Solltest mal 1-2 Tage Pause machen und es dann nochmal mit einem Weinchen und ihr probieren oder du machst mit ihr einen Tagestrip irgendwo raus aus deiner Umgebung (Therme mit Hotel oder sowas). Dann kannst du dich voll auf sie und den Sex konzentrieren und lässt die Tütchen mal außen vor. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yep.

Drogen einstellen, Pornos einstellen. Ordentlich fummeln mit dem Mädel. Sie natürlich mit Fingern und Zunge auf ihre Kosten kommen lassen. Und lass sie mal entscheiden, ob sie das mit Dir gut findet.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich nach hoher Erwartungshaltung und Versagensangst, die dich auf unbewusste Weise hemmen. Das klingt für mich sehr plausibel, besonders in Hinblick auf deine Vergangenheit, und die Art und Weise deiner Erzählung (dass du zum Beispiel angespannt bist).

Ich würde mich an deiner Stelle damit auseinandersetzen.

Das muss momentan auch keinen "Krankheitswert" haben. Es ist durchaus normal, dass die ersten sexuellen Erfahrungen auch überfordern können. Es fängt schon damit an, dass du erste Mal einem anderen Menschen in deiner ganzen Nacktheit gegenüber stehst. Da ist auch sehr viel Selbst-Akzeptanz involviert, um sich einem Partner zeigen zu können.

bearbeitet von Lodan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was du hier beschreibst ist ganz normal. Du hattest noch nie wirklich Sex, obwohl du "schon" 25 bist. Heißt so viel wie: du bist es gewöhnt dich mit der Hand zu befriedigen und dabei Pornos zu sehen, die immer schön abwechslungsreich genau das zeigen, was du dir wünschst. Zudem kennst du das Gefühl nicht, wenn es dir eine Frau besorgt. Was du brauchst ist Zeit dich an das Gefühl und an die andere Person zu gewöhnen und Vertrauen aufzubauen. Außerdem musst du aufhören dir selbst zu viel Druck zu machen. Die Frau steht auf dich oder geilt sich daran auf, dass du noch so unerfahren bist, sonst wäre sie schon längst weg. Also nimm dir die Zeit und entspann dich. Versuch dich beim Sex oder auch beim Oralverkehr auf das (hoffentlich) gute Gefühl in deinem Schwanz zu konzentrieren und hör auf dir Sorgen zu machen. Falls du dir zu viele Gedanken machst, dann rede einfach offen mit ihr, das kann unglaublich viel Druck aus der Sache nehmen. 

Ich hab genau das gleiche mit meinem Partner erlebt. Die ersten paar Monate war es wortwörtlich ein Auf und Ab. Mit genügend Comfort und Vertrauen stand sein Schwanz dann wie ne Eins und der Sex wurde immer besser. Seitdem sind ein paar Jahre vergangen, er hat viel gelernt und schlaff wurde er nie wieder. 

Also keine Panik. Die Zeit regelt alles. Und solange einfach bisschen experimentieren, manchmal verändert die Stellung alles 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 15.6.2019 um 12:33 , bigbox schrieb:

Mach ich das richtig so? Was mache mich mit meiner Hand da? Werden wir heiraten? Werde ich Millionär ? Bekomme ich einen Hoch ? Wird Sie kein Bock mehr auf mich haben ? Was ...wenn...wie....wo...?!?!?

 

Wie bekomme ich meine Gedanken in den Griff ?
Hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen ?
Gibt mir mal bitte einen Rat bezüglich heute Abend, ich bin einfach irgendwie überfordert.

Ich hatte das bei meinen ersten Malen aber auch ganz genau so. Solange man rumgemacht hat war alles i.O. und ich wurde richtig horny. Sobald dann aber der Typ sich von mir entfernte um ein Kondom zu holen war auf einmal die Glitzerkiste im Kopf an und hat Konfetti geworfen. "Mach ich das richtig? Oder gut? Was wenn ich nie nach Panama reise? Was will ich eigentlich? Ist meine Vagina komisch?" ich war dann natürlich mega verkrampft und er ging nicht rein.

Das hat sich aber irgendwann auch gelegt. Das kommt mit der Erfahrung. Sorgen würde ich mir nur machen, wenn der Umstand über mehrere Wochen/Monate anhält.

Das ist halt einfach nur die unerfahrende Ängstlichkeit. Man weiß ja noch garnicht was man da eigentlich macht bzw. macht etwas komplett Neues und es gibt zwar Anleitungen, aber in der Praxis immer etwas anders. Klar, dass einem erst einmal der Gedankenarsch auf Grundeis geht. Man macht sich ja nackig vor jemandem, die Selbstzweifel spielen dann Pornotheater, weil sie einem auch ohne Schutzmantel präsentiert werden.

Mach einfach nur weiter wie bisher, lass die Gedanken Gedanken sein und let it be. Du scheinst ja auch dennoch ein sexuell offener Mensch zu sein, dir fehlt jetzt also nur die Erfahrung.

Und probier es mal mit Sex am Morgen, vielleicht einfach etwas langsamer. Slowsex, wenn du das Gefühl hast er wird wieder schlapp, einfach mal ohne Bewegung drin lassen und rummachen. Fühlen wie es sich anfühlt ohne etwas leisten zu müssen. Wenn er wieder steht langsam wieder Fahrt aufnehmen. Manchmal muss man sich einfach erst einmal von der Welle überschwappen lassen bis man auf die andere Seite kommt wo man loslassen kann. Sex ist ja nicht nur das Rein-Raus-Spiel, sondern ist auch ein bewusstes Erlebnis. Konzentrier dich also nicht nur auf deinen Schwanz und ob er jetzt auch richtig steht, sondern erleb auch das Gefühl in deinem Becken, in deiner Brust, die Haut des Partners, die Atmung. Sei einfach erstmal nur da, ob mit Halbmast oder wehender Fahne.

Beim Sex geht es ja nicht nur darum seinen Egoboost abzuholen oder sich bestätigt zu fühlen, das ist mehr eine Sache für ONS-Sex. Bei einer intimeren Beziehung zueinander kann der Körper auch einfach nur ein Gefäß für die sexuelle Entspannung sein, Lust zu spüren. Es gibt da viele Tantrabücher, die dir deine Fragen bestimmt beantworten können ohne dass du das ganze Alphabet des Kamasutras auswendig lernen musst.

Der muss leider sein - versteif dich nicht zu sehr auf die Erektion. Ba dumm ts. Heh.

 

 

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Tipps und Ratschläge das hat mir aufjedenfall geholfen und mich daran bestärkt das mit ihr auf die Reihe zu bekommen.
Die Versagensängste und die Erwartungsleistung haben mich am meisten fertig gemacht. Bzw. ist das ein Teil des Problems.
Zudem kam noch das Rauchen dazu. Das Miteinander Rauchen verbindet schon irgendwie in gewisser Weise.

Man ist offener zueinander und das Kuscheln ist einfach der Hammer.
Aber der Kopfkino wird dann irgendwann mittendrin zu anstrengend.


Ich habe mit der ´Zeit festgestellt, das ich mich wirklich wie oben bereits beschrieben ist, mich an Sie gewöhnen muss.
Wenn ich Sie die ganze Woche nicht gesehen habe dann brauch ich einfach mal wieder locker paar Stunden um mit ihr emotional und körperlich auf eine Gefühlsebene zu komme.
Vielleicht kommt das auch dadurch das ich noch nie so eine Empfindung für jemanden hatte.

Der Tipp mit dem Morgensex ist am besten, darauf habe ich eigentlich am meisten Bock und es ist dann auch wirklich am geilsten und es funktioniert auch so soweit ohne Probleme.

 

 

Falls ihr noch wissen wollt wie es ausgegangen ist:



Aufjedenfall kam sie zu dem oben genannten Samstag noch zu mir und ich habe mir den Druck einfach so rausgenommen, dass ich an dem Abend einfach das getan habe worauf ich Bock hatte. 
Es kam halt nicht zum Sex. Ich hatte halt keine Lust.


Zum nächsten Wochenende hin habe ich mir Kamagra besorgt. 
Halbe Pille eingeworfen. Wir haben rumgemacht. Ich wurde Horny. Sie wurde Horny. 

Doch....

Sie hatte ihre Tage..... 

Dann wurde das Wochenende gekuschelt und viel rumgeknutscht.


Nächstes Wochenende.
Habe ich mir dann wieder eine halbe Pille eingeworfen, dann ging aber alles wie vom Schnürchen.


Wir sind jetzt in einer festen Beziehung was Sie von Ihrer Seite im Prinzip eingeleitet hat.

 

Sie hat mir erzählt das,
Sie noch nie so glücklich in einer Beziehung war,dass Sie sich einfach bei mir fallen lassen kann,
Sie hatte noch nie soviel Sex am Tag wie mit mir und das ich Ihr von den Augen ablesen kann was Ihr gefällt.

Ihre Wochenenden sind wie Urlaub für Sie.



Aber manchmal klappt es einfach immer noch nicht weil ich zu Aufgeregt bin.





 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, bigbox schrieb:

Aber manchmal klappt es einfach immer noch nicht weil ich zu Aufgeregt bin.

Musst gechillter werden. Du hast ne Dame, die Dich wohl ziemlich cool findet. Pfeif meinetwegen auf Penetration, wenn's damit an nem Abend nicht klappt. Verwöhnt Euch mit Händen, Zungen, Toys, whatever. Nebenbei trainierste deine Skills mit den Fingern - ist ne Sache, die Frauen durchaus zu schätzen wissen, wenn da jemand was drauf hat.

 

Aber chillt euch. Geniesst eure Körper. Und erforscht, was man abseits Penetration so mit dem Körper des anderen alles feines anstellen kann.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.6.2019 um 07:01 , Geschmunzelt schrieb:

Yep.

Drogen einstellen, Pornos einstellen. Ordentlich fummeln mit dem Mädel. Sie natürlich mit Fingern und Zunge auf ihre Kosten kommen lassen. Und lass sie mal entscheiden, ob sie das mit Dir gut findet.

Kann mich der Aussage nur anschließen. Beim Thema Drogen (Alkohol) habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Alkohol enthemmt mich ziemlich und ich bin da auch seeeehhhhrrrr "openminded". Wenn es aber nüchtern "passiert", hatte ich auch schon Probleme, mich "fallen zu lassen". Passiert den Besten auch immer wieder und es spielen 1000 Faktoren mit rein. Jedenfalls hatte ich neulich ein volles Wochenprogramm und bin Abends immer todmüde ins Bett gefallen ohne zu wichsen. Am WE musste ich dann Druck ablassen und hab gemerkt, wie unglaublich "leicht" ich erregbar war und der Dorn gestanden hat. Es geht bei dem Thema auch um Vertrauen usw. Ich selbst arbeite auch daran, möglichst spontan vögeln zu können - nüchtern, ohne Alk. Manchen ist das gegeben, andere müssen sich das erarbeiten.

ABER - Wichtiger Ratschlag aus meiner Erfahrung: Auch bzw. GERADE wenn es sexuell super läuft mit deiner Holden - vermeide das Terrain der sexuellen Abhängigkeit. "Loch zieht" heißt es bei uns - nicht zu Unrecht. Aus der sexuellen wird auch ganz schnell eine emotionale Abhängigkeit und ehe du dich versiehst, hast du den Karren versenkt.

Ich selbst habe mir auch laaaaange eingeredet, dass ich in einer LTR besser aufgehoben bin, weil sexuelle Sicherheit, emotionale Geborgenheit usw. Dadurch begibt man sich aber grundsätzlich in Abhängigkeiten und beschränkt seine eigene Freiheit. Lieber 1 Jahr wichsen, als mich selbst nochmal derartig zu degradieren und zu entwürdigen. Das ist keine Frau der Welt wert ; )

Stolze Erfolge - und wenn gewichst wird, dann versuch Kopfkino und kreativ zu sein.

bearbeitet von Bondig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.