Nach Seitensprung um Freundin kämpfen?

397 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 10 Minuten, Enatiosis schrieb:

Ah der TE führt die Beziehung also alleine. Auf den anderen Bullshit geh ich mal gar nicht erst ein

Okay dann nicht, ne sachliche Diskussion liegt halt nicht jedem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arthur_Spooner weißt du, ich hab durchaus konkrete Vorschläge gemacht:

- Das Mädchen in Ruhe lassen (wozu nicht unbedingt zählt, wenn sie schon bei ihm antanzt. War da aber noch nicht aktuell)

- aufhören, irgendwelche Ausreden zu finden (was du irgendwie auch nicht kannst, whyever), das wäre dann "Verantwortung übernehmen" 

- erwachsen werden, bevor er nochmal an Beziehung denkt 

Mehr ist dazu halt nicht zu sagen - und dass du immer die gleichen Leute angreifst, wie du so sagst, spricht eigentlich auch nur dafür, dass du dich triggern lässt, und mit einer anderen Meinung nicht klar kommst. 

Zum Thema "mussten mich nicht anlügen": Hatten (und haben) die nicht nötig. Einerseits, weil sie sich selbst sicher genug sind, dass sie ihren Selbstwert nicht kurzfristig und oberflächlich mit nem schnellen Fick polieren müssen. Andererseits aber auch, weil ein Anruf oder ne SMS genügen würde, um auch mit meinem Segen Spaß zu haben. Das ist zwar ein anderes paar Schuhe, aber wenn sowas dann nicht genutzt wird, zeigt mir das durchaus, dass "Männer" nicht unbedingt rumvögelm müssen... (auch nicht die mit hohem Drive) Der Kumpel, der trotz Freundin noch irgendwelche HB6 vögelt, zeigt damit übrigens auch nicht, wie Männer drauf sind, sondern nur, dass er halt LSE ist. Schade für ihn, aber nicht repräsentativ.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Arthur_Spooner schrieb:

Denn die Frage bei wie vielen Männern sich im angetrunkenen Zustand ne rattige, geile HB9 in den ersten 8 Monaten einer Beziehung  auf deinen Schwanz setzt, würde ich mal mit unter 5% beantworten. I

Nö, weil sich ab einem bestimmten Level -  bei Frauen und Männern - sich immer Gelegenheiten ergeben jemand attraktiven zu knallen. Und nein, das gilt nicht nur für Carlos.

Und da ist es halt dann doch einfach simple Willensstärke ob man sich drauf einlässt oder nicht. So krass ist es auch nicht , auf nen Fick mit nem hübschen Mädel zu verzichten, erst Recht wenn man frisch liiert ist.

....

Ja, es ist nicht das  allerschlimmate Verbrechen was er da getan hat. Aber mit ein bisschen Rückgrat hätte er schon widerstehen können. Es mangelt ihm an innerer Festigkeot, wie wir auch seinen Handlungen nach dem Seitensprung feststellen können.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hunni

Also es sieht derzeit so aus, dass es wieder klappen könnte. Ich würde mich für dich freuen  Aber du musst an deiner inneren Festigkeit arbeiten, damit diese Beziehung (oder die nächste Beziehung) langfristig eine Zukunft hat. Es schadet auch nicht für andere Bereiche in deinem Leben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Dinge, die ich zum Update von eben noch hinzufügen möchte:

Sie hatte am Hals etwas, das aussah wie ein Knutschfleck. Hab sie neckisch drauf angesprochen und sie meinte, es wäre keiner. Und meinte als ob sie nachdem sie ein paar Tage erst wieder Single ist mit einem Knutschfleck draußen rumlaufen und sogar damit zu mir kommen würde.

Ich muss dazu sagen, dass sie damals als sie von mir welche hatte auch schon immer Probleme damit hatte, also die draußen immer versteckt hat usw. Sie meinte, es könnte gar kein Knutschfleck sein, weil sie nichts mit einem anderen hatte. Für mich sah es aber schon ziemlich danach aus. Aber gut, im Endeffekt sowieso wayne, weil ich bin gerade der letzte der sich darüber beschweren dürfte und wenn, dann wars wahrscheinlich sowieso irgendein bedeutungsloser Mist mit irgendeinem random zum ablenken.

 

Das zweite ist, ich hab ihr danach noch geschrieben, ob sie wisse wo mein Helm ist, weil ich den nicht gefunden hatte und Quad fahren wollte. Daraufhin meinte sie nein, ich meine okay und das es schön war das sie da war. Darauf antwortet sie jetzt wieder nicht. Nicht dass das schlimm wäre, aber während der Beziehung hat sie mir immer geantwortet und ich dachte nach dem heutigen Tag ist wieder einigermaßen okay. Ich mein klar, nach einem Treffen ist jetzt nicht gleich alles wieder gut und ich will mich auch gar nicht beschweren, das war schon ein riesiger Schritt das sie überhaupt schon wieder zu mir gekommen ist und so lange Zeit mit mir verbracht hat, aber wie mache ich ihr jetzt bei den nächsten Treffen klar, dass ich nicht auf eine Freundschaft (nur zusammen Zeit miteinander verbringen, aber kein Küssen mehr, kein Sex, etc) aus bin, sondern wieder mit ihr zusammen sein will ohne ihr irgendwie Druck zu machen?

Also rein hypothetisch, vielleicht läufts ja bei den nächsten Treffen von allein, die Frage interessiert mich einfach, weil sie mir im Kopf rumschwirrt, weil ihre Mum auch gestern zu mir meinte, dass wir es ja auch erstmal mit einer Freundschaft versuchen könnten und eine reine Freundschaft ist echt das letzte was ich will. Ich würde es ihr ja einfach sagen, aber das erzeugt dann wiederum Druck bei ihr und wird sie wieder von mir wegstossen, right? Also was tun, wenn sie bei den nächsten 2-3 Treffen ebenfalls wieder Küsse und mehr blockt? Nicht falsch verstehen, ich will sie nicht unter Druck setzen und bin super froh, dass sie überhaupt bei mir war und mir ist klar, dass sie noch einige Zeit brauchen wird, bis sie mich wieder küssen und mit mir Sex haben kann. Ich würde nur gerne mal von erfahrenen Leuten hören, wie man es nun "richtig" angeht bzw wie die nächsten Schritte sind, nachdem sie sich wieder gemeldet hat. So weit hatte ich bisher noch gar nicht gedacht, weil ich es für ziemlich unwahrscheinlich gehalten habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, hunni schrieb:

Also rein hypothetisch, vielleicht läufts ja bei den nächsten Treffen von allein, die Frage interessiert mich einfach, weil sie mir im Kopf rumschwirrt, weil ihre Mum auch gestern zu mir meinte, dass wir es ja auch erstmal mit einer Freundschaft versuchen könnten und eine reine Freundschaft ist echt das letzte was ich will.

Du hast anscheinend ein heftiges Problem damit, dass Sie das Tempo vorgibt. Und du machst dir viel zu viele Gedanken, wie du das Ganze wieder drehen kannst. So läuft das nicht Bro.

Außerdem ist der Begriff Freundschaft nur ein Begriff. Taten > Worte

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE du machst dir selber etwas vor.

Du bist schon im Kopf wieder komplett in der Beziehung und hast eine entsprechende Erwartungshaltung. Du bist eifersüchtig (Knutschfleck) und beschwerst dich das sie nicht auf die Helmfrage antwortet. Es kann dir garnicht schnell genug gehen das sie wieder zu dir zurück kommt. Und damit hat der Kobehero Recht das du nicht damit klarkommst, das sie jetzt das Tempo vorgibt. Das fliegt dir wahrscheinlich demnächst um die Ohren, weil du anfangen wirst deine Ex einzuschränken obwohl ihr garnicht mehr in einer Beziehung seit.

Was ich faszinierend finde ist das ich mich selber in dir sehe. So war ich früher auch (und bin es heute noch?). Deswegen triggert mich dein Thread gerade so. Ich habe es damals nicht geschafft mich zu ändern. Bin gespannt wie das bei dir ausgeht.

Viel Glück!

 

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt völlig Recht, mir passt das irgendwie gar nicht, das sie jetzt das Tempo vorgibt. Vor allem habe ich "Angst", dass ich durch dieses passive hinterher dackeln unattraktiv und zu einem ihrer unzähligen Orbiter werde und das ist das letzte was ich will. Daher nochmal die Frage, was jetzt der "richtige" Weg ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, hunni schrieb:

Ihr habt völlig Recht, mir passt das irgendwie gar nicht, das sie jetzt das Tempo vorgibt. Vor allem habe ich "Angst", dass ich durch dieses passive hinterher dackeln unattraktiv und zu einem ihrer unzähligen Orbiter werde und das ist das letzte was ich will. Daher nochmal die Frage, was jetzt der "richtige" Weg ist?

Weil du die Unsicherheit und die negativen Gefühle in dieser Situation nicht aushalten kannst. Was du tun solltest, steht schon weiter vorne:

Aushalten lernen (was du selbst eingebrockt hast), und mal die Arschbacken zamkneifen. Abwarten, und ihr das Tempo lassen. Und damit rechnen, dass aus der ganzen Sache eh nix mehr wird - das ist im Endeffekt Exback, was du grade willst, und wie wir alle wissen, funktioniert das ohne reichlich zeitlichen Abstand und eigene Entwicklung bei beiden so gut wie nie.

So aus meiner persönlichen Erfahrung kenne ich übrigens kein Pärchen, die das nochmal gedreht bekommen haben. Ich kenne einige Paare, wo einer fremd gegangen ist, und bei vielen lief es ähnlich, wie bei dir. Noch ein Versuch, eine Annäherung des betrogenen Partes, und dann letztendlich die Erkenntnis, dass es trotzdem nicht mehr funktioniert, weil zu viel Negativität dabei ist, oder das Vertrauen weg ist... Rechne bitte damit, denn das Erwachen nach so einem "nochmal versuch" ist meist noch viel härter als vorher. 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn sich das jetzt komisch für dich anhört: Schau mal für dich ob du wirklich und ich meine WIRKLICH die Beziehung zu dieser Frau willst.

Versuche für dich rauszufinden warum du dich auf das andere Mädel eingelassen hast. Vielleicht bist du noch nicht soweit eine Beziehung zu führen und nur mit einer Frau Sex zu haben. Vielleicht hast du das Gefühl etwas zu verpassen wenn du jetzt schon "den Sack zumachst". Was willst du wirklich in deinem Leben?

Lass dich dabei nicht von der Angst leiten, alleine zu sein. Du wirst noch eine Menge Frauen kennenlernen und viele davon passen vielleicht besser. Wir können nichts im Leben wirklich festhalten, aber es kommt immer etwas Neues nach. Das ist das tolle am Leben. Erst wenn du zu dieser Einstellung kommst, bist du wirklich frei vor der Angst deine Partnerin zu verlieren. 

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keinen Grund für das oder irgendein anderes Mädel. Ich will die Beziehung und ich will nur sie. Ich habe einen Fehler gemacht, da stehe ich zu, sie scheint aber trotzdem ähnlich wie ich zu denken und das die letzten Monate zu schön waren um das alles weg zu werfen. Ich habe nur einfach keinen guten Plan wie ich das Ganze angehen soll ohne dabei im Orbiterland/Friendzone zu landen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, hunni schrieb:

Es gibt keinen Grund für das oder irgendein anderesdel.

Doch den gibt es, sonst hättest du dich nicht darauf eingelassen. Du bist nur derzeit wahrscheinlich nicht in der Lage diesen zu erkennen. 

Ich weiss das sagt sich so viel einfacher als es ist, aber versuche dich mal emotional von ihr zu lösen. Du blockierst dich selber, weil du sie unbedingt, UNBEDINGT wieder zurück haben willst. 

So findest du dich aber nicht selber und kannst nicht ehrlich zu dir sein. Und wenn du nicht ehrlich zu dir bist, kannst du auch nicht ehrlich zu ihr sein. Dadurch das du an der Beziehung so massiv festhältst, betrügtst du euch beide.

Das ist keine Ausgangsbasis für eine gleichberechtigte Beziehung.

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute auch, dass das in ein paar Wochen vorbei ist. Der Betrogene muss mehr an sich arbeiten als der Betrüger damit es so wird "wie vorher".

Er muss beim Sex die Bilder aus dem Kopf bekommen, sein Selbstwertgefühl ins Reine bringen, akzeptieren lernen... 

Deswegen kommt das Fortführen einer Beziehung nach einem Seitensprung für mich nicht in Frage. Ich habe keine Lust wegen des Fehlers eines anderen an mir zu arbeiten.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Problem ist nicht das Du Fremdgegangen bist, sondern dein Umgang damit.

Du hast was falsch gemacht, ok. Anstatt dich dafür einmal aufrichtig zu entschuldigen und etwas(!) Reue zu zeigen, lässt Du dich halt komplett kastrieren. Unterwirfst dich völlig, wirkst verzweifelt und würdest nun alles dafür tun damit es wieder läuft zwischen euch. 

In deinem Fall wäre die aufrichtige Entschuldigung, etwas Reue und dass Aushalten von negativen Konsequenzen / Gefühlen  mit sich selbst, und zwar nur mit sich selbst auszumachen, der viel bessere Weg gewesen. Das sie wohl offensichtlich nun was mit wem anderen gehabt hatte, gehört übrigens dazu, das aushalten zu können. Ausgleichende Gerechtigkeit oder whatever. Muss man aushalten können ohne Drama. Nun aber übergibst Du alles an sie. Sie bestimmt nun über so ziemlich alles und Du hast wenig Mitspracherecht, eben weil Du dich so verhältst. Klar, kann funktionieren, aber von nun an bist Du derjenige der ständig folgen muss, sich unterwerfen muss, der alles hinzunehmen hat usw. Denkbar ungünstigste Position.

Generell mal so für die Zukunft:

Egal wie schwerwiegend der Fehler, den Du gemacht hast, sein wird - einmal aufrichtig Entschuldigen, dazu stehen und dann die Person kommen lassen. Tut sie das nicht, ist das auch okay und dann gilt es das zu respektieren. 

Auch wenn das viele wohl anders sehen würden, aber ich würde den Wunsch von Freundschaft akzeptieren und mich dann auch genau so verhalten. Keinen täglichen Kontakt, behandeln wie ne' Freundin (das impliziert eben keine ständige Verfügbarkeit usw.) und erst mal mein Ding machen und dabei hier und da auch mal keine Zeit haben. Kommt es zu nem Treffen, würde ich schon versuchen langsam zu eskalieren. Wirst Du abgewiesen, dann wieder von vorne. Deine Zeit ist kostbar. Stimmen die Anziehung und die Gefühle, kann sich dass irgendwann wieder anders entwickeln. Tut es das nicht, dann eben nicht. Dabei auch nicht nur auf sie fokussieren. Ist klar das Du nun nicht durch die Gegend vögeln solltest, aber ich würde mir da einen zeitlichen Rahmen für mich selbst setzen wie lange ich das Spiel mitspielen wollen würde und dementsprechend dann handeln.  

 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, hunni schrieb:

[...] ich dachte nach dem heutigen Tag ist wieder einigermaßen okay. Ich mein klar, nach einem Treffen ist jetzt nicht gleich alles wieder gut und ich will mich auch gar nicht beschweren, [...] aber wie mache ich ihr [...] klar, dass ich nicht auf eine Freundschaft [...] aus bin, [...] ohne ihr irgendwie Druck zu machen?

"aber" :)) Du denkst hier immer noch in PU-Terms. Wie Du sie wieder in eine Beziehung hinein überreden kannst. Kannst Du aber derzeit nicht. Du kannst hier nichts zwingen. Du kannst ihr auch nichts "klar machen", weil sie von Dir derzeit nichts annehmen wird. Der Ball liegt komplett bei ihr. Das beste was Du tun kannst derzeit ist: los zu lassen. Ich denke, das ist, was @Sam Stage damit meint, Dich 'emotional zu lösen'. Akzeptiere mal, dass es vorbei sein könnte, ohne dass Du was daran drehen kannst. Lenk' dich ab, beschäftige Dich anderweitig.

vor einer Stunde, Nahilaa schrieb:

Aushalten lernen (was du selbst eingebrockt hast), und mal die Arschbacken zamkneifen. Abwarten, und ihr das Tempo lassen. 

Das hier. Gehört zum Erwachsensein dazu: aushalten können, dass man manche Dinge nicht aktiv beeinflussen kann. Obwohl sie einem wichtig sind. Als Ex-Back sehe ich das noch nicht.

vor einer Stunde, Nahilaa schrieb:

So aus meiner persönlichen Erfahrung kenne ich übrigens kein Pärchen, die das nochmal gedreht bekommen haben. Ich kenne einige Paare, wo einer fremd gegangen ist, und bei vielen lief es ähnlich, wie bei dir. Noch ein Versuch, eine Annäherung des betrogenen Partes, und dann letztendlich die Erkenntnis, dass es trotzdem nicht mehr funktioniert, weil zu viel Negativität dabei ist, oder das Vertrauen weg ist...

Ich kenne übrigens schon zwei Pärchen, bei denen das auch mal geklappt hat. Eines ist 10 Jahre später immer noch verheiratet, obwohl er da mehr verbockt hatte - weit mehr - als nur nen Seitensprung in besoffenem Zustand. Das hat Zeit gebraucht, viel Zeit. Vertrauen kommt langsam, geht aber schnell. Und die anderen Pärchen - bei denen es dann nicht mehr ging - kenne ich auch.

Also: ist Dir die Beziehung wichtig genug, diese Unsicherheit und dieses Kommenlassen mal mindestens ein paar Wochen lang auszuhalten? 

bearbeitet von botte
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, hunni schrieb:

Ich will die Beziehung und ich will nur sie. 

Keine gute Einstellung. Damit machst du dich total abhängig von ihr. Und wirkst needy. 

Sei unabhängig. 

Und ja, du hast einen Fehler gemacht. Aber das gibt ihr noch lange nicht das Recht, dir das immer und immer wieder vorzuwerfen. Bis ans Ende der Zeit. 

Irgendwann muss damit auch Schluss sein. Es ist jetzt an ihr sich mit deiner Fremdgeh Aktion auseinanderzusetzen. Sie zu bewerten. Im Idealfall mit dir das Gespräch darüber suchen. Und letztlich für sich selbst zu entscheiden, ob sie überhaupt noch eine gemeinsame Zukunft für euch beide sieht. 

Dabei kannst du ihr nur bedingt helfen. Indem du sie nicht beeinflusst und keinen Druck auf sie aus übst. 

Gib ihr die Zeit sich darüber klar zu werden. Eine kurzfristige Kontaktsperre könnte helfen. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir scheint, Du bist komplett in Deinen Emotionen gefangen und damit blind für die Realität.

Eine Beziehung, eine Frau oder gar eine Pussy sind nicht der Topf voll Gold am Ende des Regenbogens. 

Die Zeit richtet vieles. Aber dafür brauchst Du Geduld.

Solange Du die nicht hast, wirst Du Dir noch vieles vermasseln.

Ach so: Was sie macht, wenn Sie nicht bei Dir ist, geht Dich nichts an.

bearbeitet von Explorer1
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, slowfood schrieb:

Keine gute Einstellung. Damit machst du dich total abhängig von ihr. Und wirkst needy. 

Sei unabhängig. 

Und ja, du hast einen Fehler gemacht. Aber das gibt ihr noch lange nicht das Recht, dir das immer und immer wieder vorzuwerfen. Bis ans Ende der Zeit. 

Irgendwann muss damit auch Schluss sein. Es ist jetzt an ihr sich mit deiner Fremdgeh Aktion auseinanderzusetzen. Sie zu bewerten. Im Idealfall mit dir das Gespräch darüber suchen. Und letztlich für sich selbst zu entscheiden, ob sie überhaupt noch eine gemeinsame Zukunft für euch beide sieht. 

Dabei kannst du ihr nur bedingt helfen. Indem du sie nicht beeinflusst und keinen Druck auf sie aus übst. 

Gib ihr die Zeit sich darüber klar zu werden. Eine kurzfristige Kontaktsperre könnte helfen. 

Super Beitag. So werde ich es machen. Die Zeit der Entschuldigungen und des hinterher laufens sind dann jetzt vorbei. Werde jetzt auf jeden Fall mal eine Woche KS machen.

vor 29 Minuten, Explorer1 schrieb:

Mir scheint, Du bist komplett in Deinen Emotionen gefangen und damit blind für die Realität.

Eine Beziehung, eine Frau oder gar eine Pussy sind nicht der Topf voll Gold am Ende des Regenbogens. 

Die Zeit richtet vieles. Aber dafür brauchst Du Geduld.

Solange Du die nicht hast, wirst Du Dir noch vieles vermasseln.

Ach so: Was sie macht, wenn Sie nicht bei Dir ist, geht Dich nichts an.

Ja, ich bin noch sehr emotional drin, das stimmt. Wird nicht einfach die Geduld aufzubringen, aber das ist wohl der beste Weg, danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, hunni schrieb:

Ihr habt völlig Recht, mir passt das irgendwie gar nicht, das sie jetzt das Tempo vorgibt. Vor allem habe ich "Angst", dass ich durch dieses passive hinterher dackeln unattraktiv und zu einem ihrer unzähligen Orbiter werde und das ist das letzte was ich will. Daher nochmal die Frage, was jetzt der "richtige" Weg ist?

Ich habe es schon gewchrieben: Dir fehlt es an innerer Festigkeit. Du kannst trotz Freundin einer anderen Frau widerstehen, du kannst nicht einfach mal sie in Ruhe lassen, nein du sprichst in der Beziehngskrise mit ihrer Mama und jetzt hältst du es nicht mal aus, wenn sie nicht gleich zurückschreibt und jeden Tag was unternehmen will, wie vor dem Seitensprung.

Innere Festigkeit und Stärke, das fehlt dir massiv oder anders gesagt, du bist leider ein mentaler Schwächling. Daran musst du arbeiten, sonst klappt es weder mit ihr noch mit deinen zukünftigen Mädels.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 25 Minuten, General Beta schrieb:

TE, du stehst altersmäßig mitten im Saft. Wer von dir verlangt ner anderen Frau zu widerstehen, wer von dir erwartet in deinem Alter Monogamie auszuhalten, wer dir hier die Moralkeule auf den Kopf haut, dem kannst du einfach nicht trauen. Der schreibt hier einfach was hin.

Deine Handlungen entsprechen deinem vollkommen natürlichen Naturell. Dein Begehr nach anderen Titten ist vollkommen normal. Dein einziger Fehler: Du bindest dich jetzt schon an eine Frau.

Fressen was gar ist, Saufen was klar ist, Ficken was da ist?

Der TE ist nicht bereit für eine Beziehung, das schrieb ich vorher. Ihm aber die Absolution zu erteilen im Sinne von: "Du bist jung, scheiß auf die Gefühle der Alten und fick halt, was die Lunte hergibt!", ist Bullshit. Viele Männer sind geil auf die Titties anderer Frauen und gehen nicht fremd. Das hat nichts mit einer moralischen Keule zu tun, sondern mit persönlicher Integrität.

Immerhin, das hast Du erkannt, sein Fehler war, sich in seiner Jungend als erwachsener Mann zu binden, ohne die geistige Reife zu besitzen, die man von einem erwachsenen Mann erwartet, wenn es darum geht einschätzen zu können, was ein Fremdgehen in seiner Partnerin auslöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Alibi schrieb:

Ihm aber die Absolution zu erteilen im Sinne von: "Du bist jung, scheiß auf die Gefühle der Alten und fick halt, was die Lunte hergibt!", ist Bullshit. Viele Männer sind geil auf die Titties anderer Frauen und gehen nicht fremd. Das hat nichts mit einer moralischen Keule zu tun, sondern mit persönlicher Integrität.

Weisste, eigentlich wollte ich ihm nur ne Erklärung geben warum er einen "Fehltritt" begangen hat. Denn er sucht ja immer noch einen Grund. Aber der integerste Mensch dieses Forums liest da eben ne Absolution raus.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ficken kann er ja alles.. solange er den Wunsch zuvor der Partnerin kommuniziert. Sagt sie Go for it, dann ist alles tutti. Sagt sie, dass sie die Beziehung weiterhin gerne monogam hält, dann kann er sich eben entscheiden.

Schwanz einziehen, oder Schwanz freien Lauf lassen. Alles möglich. So wie er sich verhalten hat ist aus meiner sich betrachtet das letzte. Das alleine dem Egoismus geschuldete hinterherrennen im Anschluss ist dann der nächste Lappenmoment.

bearbeitet von JaWe
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, Alibi schrieb:

Fressen was gar ist, Saufen was klar ist, Ficken was da ist?

Der TE ist nicht bereit für eine Beziehung, das schrieb ich vorher. Ihm aber die Absolution zu erteilen im Sinne von: "Du bist jung, scheiß auf die Gefühle der Alten und fick halt, was die Lunte hergibt!", ist Bullshit. Viele Männer sind geil auf die Titties anderer Frauen und gehen nicht fremd. Das hat nichts mit einer moralischen Keule zu tun, sondern mit persönlicher Integrität.

Immerhin, das hast Du erkannt, sein Fehler war, sich in seiner Jungend als erwachsener Mann zu binden, ohne die geistige Reife zu besitzen, die man von einem erwachsenen Mann erwartet, wenn es darum geht einschätzen zu können, was ein Fremdgehen in seiner Partnerin auslöst.

Der General bezieht sich nur auf den TE, und zwar NUR! auf ihn.

Schablonendenken Olé.

Beta sacht nur "TE ist so, also stehe dazu." Was Max und Moritz machen ist völlig wumpe. Die können die treudoofsten Hunde sein. Es geht um Integrität, Frame, Selbstbewusstsein.
Das der TE n Fehler gemacht hat, ist klar und wird ihm erläutert.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Alibi schrieb:

Viele Männer sind geil auf die Titties anderer Frauen und gehen nicht fremd. Das hat nichts mit einer moralischen Keule zu tun, sondern mit persönlicher Integrität.

Nein Integer bin ich, wenn ich mit meiner LTR darüber spreche, dass ich geil auf andere Titties bin und versuche eine gemeinsame Lösung zu finden.

Wenn ich aber meine Bedürfnisse unterdrücke und meiner LTR verschweige weil ich Verlust-Angst habe, dann ist das alles andere als Integer. Was wäre die Konsequenz, wenn ich meine Bedürfnisse wegen ihr unterdrücke: Ich würde unglücklich werden und wäre mit meiner LTR unzufrieden. Desweiteren würde die Gefahr bestehen, dass ich fremdgehen würde. Wer würde darunter leiden? Meine LTR. So etwas möchte ich keinem Menschen antun den ich liebe. 

 

Und ich frage mich Lieber TE, weshalb hast du ihr die Monogamie überhaupt versprochen? Monogamie entspricht nicht deinen Bedürfnissen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   1 Mitglied