Haare rasiert -> Freundin will keinen Sex mehr

128 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 2 Minuten, Soulmate77 schrieb:

Weil es einfach einen Unterschied gibt zwischen ich hacke freche Sprüche ins Forum wo ich 10 Minuten drüber nachgedacht habe und spontanen Alltagsituationen

Du subkommunizierst mir so viel. Ich hole einmal aus. Bevor ich das aber tue, möchte ich Dir vorab meinen Respekt aussprechen. Vermutlich wirst Du Dich hier angemeldet haben, auf der Suche nach Deinem Seelenverwandten. Hast Du diese Person denn schon finden können? Die Schwingungen die ich von Dir wahrnehme, spüre ich nämlich als sehr unausgeglichen, fordernd, ja fast schon Audienz gebietend. Herrschsüchtig und absolut. Und Du bist um die 42? Auf so viele Weisen spüre ich das die Zahl 42 hier sehr Sinn macht.

Okay - warum ich hier diese frechen Sprüche reinhacke, liegt einfach daran, dass ich subkommuniziert dem TE die Möglichkeit aufzeigen möchte, langsam und Stück für Stück wieder ein wenig begehrenswerter und attraktiver zu werden. Für sich, und für andere.

Sowas äussert sich darin, dass jegliche Shittests, seien sie unter der Gürtellinie oder nicht, grundsätzlich c&f abgeschmettert werden. Es ist im Prinzip eine Einleitung zu @LegallyHot s Betablocker. (Credits). Mein Game ist ein unbeschwertes, leichtes, verspieltes. Natürlich wirken manche Sprüche für Dich wie 10 Minuten zusammengereimt, doch ich kann Dir versichern, ich lerne täglich. Ich spiele ohne Airbag. Im "real life" wie du das so schön nennst. Du kannst im Prinzip auch meine Vorschläge durch xbeliebigen Humbug ersetzen, der der Frau auf humorvolle Art zu verstehen gibt: "Du lockst mich hier nicht aus der Reserve". Nur darum geht es.

Wichtig ist, wie mit allem, zu verstehen, dass nicht immer nur eine Antwort die richtige oder einzig wahre ist. So finde ich es sehr schade, dass Du hier mit einem Einzeiler reingrätschst ohne dir einen wirklichen Gedanken darüber gemacht zu haben, welch eine Grundintention hinter gesprochenem steht.

Der TE sollte sich selbstverständlich wieder selbst lieben lernen (Angriffe seiner "Partnerin" konsequent per c&f abschmettern). Sieh meinen Vorschlag als eine Ergänzung zu dem von Dir aufgeführten. Das wäre doch akzeptabel?

 

Das Ganze hat in weiterer Konsequenz folgenden Vorteil: Durch seine Verhaltensänderung kann bei ihr zumindest eine Wahrnehmungsveränderung stattfinden. Und wenn sie es ist, die sich bald in letzter Konsequenz von ihm trennt, so hat TE doch alsbald zumindest Gewissheit, und einen Punkt an dem er ansetzen kann.

Das TE korrelation zwischen seinen Haaren und dem Sexualbedürfnis seiner Partnerin herstellt, zeigt mir zumindest ganz klar, dass das Selbstwertgefühl des TE massiv geschädigt wenn nicht sogar komplett zerstört ist, und dieses wie von Dir auch schon richtig erkannt nur durch Selbstliebe wiederzuerlangen ist.

Ab sofort: Verbalangriffe blocken per c&f -> frame etablieren und dann den betablocker anwenden oder Konsequenzen ziehen wie von @Soulmate77 bereits angemerkt.

 

Gruß

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der lange Text ist lieb gemeint, weder bin ich 42 noch auf der Suche nach Seelenverwandschaft, aber danke für dein Beispiel was subkommunizieren wirklich ist.
Haha

Wie gesagt, lass uns beim Thema bleiben, ich freue mich natürlich wenn du diese Schlagfertigkeit abrufen kannst bei einer Partnerin mit der du zusammen wohnst.
Hab Spaß!
 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, DarkKitty schrieb:

Btw bei einem "richtigen" Sugar-daddy müsste sie aber regelmäßig die Beine breit machen, sonst würde sie gefeuert 

und mind. 20 Jahre jünger sein als der Kerl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Nachtzug schrieb:

und mind. 20 Jahre jünger sein als der Kerl

Nach der Definition macht sich jeder Sugardaddy automatisch strafbar, der unter 38 ist, weil sie damit unter 18 ist und Geld für Sex von ihm nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RENN

 

gerade selbst so ein Drama mit einer (optisch 10) Ostblockbraut gehabt. Verdienen beide ähnlich (gerade beide nit studium fertig/einsteiger) momentan und die erwartete ernsthaft, dass ich als Mann gefälligst die ganze Miete zu zahlen habe.

A la ein Mann sollte fähig sein, seine Frau zu beschützen.

Als ich das verweigerte und es unfair fand, ging das Drama los. Das Ding ist, das ist bei denen wirklich so. Selbst ein alter Stufienfreund aus der Ukraine, der auch hier doktoriert (genauso wie seine Freundin) übernimmt alle Kosten unf bei denen im Land ist das wirklich so.

Aber mit dieser Forderung ging mein Interesse an ihr nach nichtmal 2Jahren Beziehung und relativ gutem und 5-7Sex Woche einfach ins negative.

So eine Scheisse lässt man sich doch nicht bieten.

Jetzt bin ich sogar der Egoist, weil ich 50/50 will und so weiter. Ich liebe sie ja nicht, sonst würde ich ihr die finanzielle Last abnehmen usw.

Diese Art Frau wird dich im ersten Moment, wo es bei dir finanziel nich läuft verlassen, respektive wenn was potenteres anklopft.

Miete und Essen ist nur der Anfang. Nachher wirds noch Schmuck, Pelzmantel und co.

Ihr Ex war ja so viel besser, der bezahlte ihr als Doktorand Miete, Ausflüge und sogar einen Ring für 1k.(1jahr bez).

 

RENN offenbar passts dir nicht und das weisst du

 

😄

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher kommt denn die Gute nun?

Klingt ja nach einer Klischee-Russin.

Das Argument mit keiner Miete ist übrigens nett gedacht, weil du ja wirklich keine zahlst, jedoch, könntest Du die Wohnung auch fremd vermieten und selber zur Miete wohnen. Die Miete ist dann ein Teil deines Einkommens. Genauso ist nun die gesparte Miete deinem Einkommen hinzu zu rechnen. Dass du nun "keine" zahlen musst, ist also eine Milchmädchenrechnung.
Genauso die Lebenshaltungskosten. Ich kenne es sogar so, dass Eingenheimler oft keine Miete verlangen, dann aber umgekehrt die Partner die Lebenshaltungskosten voll tragen, weil sie eben schon umsonst wohnen.
Leider befürchte ich, dass du mit meiner/unserer Logik nicht weit kommst, weil die werte Dame ein völlig anderes Mindset hat.

Die meisten auch erfahrenen Jungs waren schon in Partnerschaften, wo sie sich im Nachhinein fragen, warum sie sich das gegeben haben. Ich genauso. Wahrscheinlich machst du dir auch Gedanken, weil sie extra wegen dir nach Deutschland gekommen ist - das kann ich menschlich auch voll nachvollziehen. 

Aber - wenn quasi alle ausnahmslos dir hier so ein eindeutiges Ergebnis spiegeln, dann ist das ein absolut klarer Fall. Und natürlich ist jeder mal nett und gut drauf. Gerade die emotionalsten Frauen haben nach tiefen Ausschlägen nach unten auch wieder extreme nach oben. Davon darfst du dir aber nicht die Sinne vernebeln lassen. Zumal die Ausschläge nach oben bei ihr wohl ja echt selten sind, das Affentheater aber recht häufig.

Von daher - ziehe die Reißleine!! Überleg dir jetzt schon, wie du es anstellst in dem du die ersten Wochen entweder zu deinen Eltern ziehst oder sie ne alternative Unterkunft hat. Denn das Donnerwetter von ihr wird gewaltig sein.

 

Und wenn sie dich nochmals mit Sex manipulieren will, dann sag klipp und klar: 

"Ich bin ein Mensch der regelmäßig Sex wie Wasser, Essen und Schlaf braucht. Ohne fühle ich mich nicht ausgeglichen und funtioniere nicht. Ich werde immer Sex mit einer attraktiven Frau haben. Wenn du eines Tages nicht mehr attraktiv sein solltest, dann werde ich eine Alternative brauchen. Aber das macht ja nichts - Du siehst das ja ähnlich und magst mich im Alter eh nicht mehr."

Dann weiß das Frettchen gleich mal, wo ihr Platz ist.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.6.2019 um 17:38 , Noodle schrieb:

Keine Sau hat irgendwann noch Lust son Shice zu geben. Je HÄRTER du VORHER siebst, desto eher die Wahrscheinlichkeit, dass jemand hängen bleibt, der passt.

Ich stimme Dir zu, aber aus meinen etlichen LTR-Erfahrungen ist es vor Allem am Anfang sehr schwer, da die Attraction generell sehr hoch ist und die Frauen sich von ihrer besten und lustvollsten Seite zeigen. Wie dem auch sei, habe ich 6 von 7 vorherigen Beziehungen beendet weil es langfristig halt einfach nicht passte. Das brachte mich dann Mitte 2016 eineinhalb Jahre lang in eine Reflektier-Phase, warum ich immer wieder die Beziehungen beendet hatte. Und das Ergebnis war klar: Umso erfahrener ich wurde, desto niedriger wurde die Toleranzgrenze. Und die Folge daraus ist, dass es mir fast schon unmöglich schien (und mittlerweile wieder scheint) eine Frau zu finden mit der ich eine Familie gründen möchte. Die Probleme unserer Dating-Dynamik (Hypergamy & verschobenes Angebot/Nachfrage Männer/Frauen) machen es einem sehr schwer eine gute Partnerin zu finden welche die Basic-Kriterien (Liebe, Vertrauen, Lust, gute Mutter) für eine Partnerschaft aber auch für die Optik (mir reicht etwas auf Augenhöhe; brauche kein HB8+) erfüllen.

Am 27.6.2019 um 22:07 , brianwolfgang schrieb:

Also du verdienst 3k netto und gibst dein leidenschaftliches Unternehmertum für diesen Consultingjob auf? 😞 Um ihr einen Lifestyle zu ermöglichen, der dir selbst nicht wichtig ist? Das ist sehr viel Aufopferung von dir.

Auch das ist ihr anscheinend nicht genug. Heute hatten wir wieder einen Video-Call in dem ich sofort bemerkte dass etwas ist (ich bin mittlerweile ein Profi darin zu sehen wenn der Partnerin etwas auf der Seele liegt). Wir hatten erst ein normales (aber einseitig von mir geführtes) Gespräch, worauf ich fragte was nicht mit ihr stimmt weil ich es merken würde an ihrem Gesichtsausdruck. Nach langer Druckserei und nach meiner Nachfrage hin ("Lieber Besprechen als etwas Unbesproches mit in den Schlaf nehmen") sagte sie, dass all ihre Freunde im gleichen Alter bereits Häuser haben, sich Urlaube leisten können und auch genügend finanzielles Backup für Kinder haben. Und dass sie uns zum Vergleich sieht und sich als Loser fühlt. Ich habe rational argumentiert dass sie nicht die Freunde die seit 6 Jahren arbeiten mit ihr vergleichen soll, die sie 6 Jahre lang ihre Doktorarbeit macht. Völlig normal dass sie in der Zeit kein (nachhaltiges) Einkommen generiert. Dann sagte sie, dass sie das nicht nur auf sich bezieht sondern auch auf uns bzw. mich. Ich wäre fast 37 und würde wie ein Teenager leben (bezogen auf die kleine Eigentumswohnung und einen nicht-flashy Lifestyle) und das gibt ihr kein besonders vertrauensvolles Gefühl wenn sie wiederkommt nächste Woche. Ich habe sofort gekontert mit "derzeit mache ich 2 Jobs in einem; und ab 1.8. habe ich die Consultingstelle". Darauf sagte sie "Der eine Job [Mein Business] sei nichts nachhaltiges; mit dem anderen [Prototypenentwicklung] verdienst Du momentan kein Geld. Und den Consulting-Job machst Du doch auch nur wegen des Geldes. Da bist Du dann 4 von 7 Tage nicht daheim. Ich bin aber wegen Dir nach Deutschland gekommen. Was soll ich denn in der Zeit alleine machen?" Und da war es wieder: Dieses Scheiss-Gefühl, dass meine Partnerin sehr volatil ist und dass ich mit ihr keine Beziehung führen kann.

bearbeitet von Klaus1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Klaus1337 schrieb:

Ich stimme Dir zu, aber aus meinen etlichen LTR-Erfahrungen ist es vor Allem am Anfang sehr schwer, da die Attraction generell sehr hoch ist und die Frauen sich von ihrer besten und lustvollsten Seite zeigen. Wie dem auch sei, habe ich 6 von 7 vorherigen Beziehungen beendet weil es langfristig halt einfach nicht passte. Das brachte mich dann Mitte 2016 eineinhalb Jahre lang in eine Reflektier-Phase, warum ich immer wieder die Beziehungen beendet hatte. Und das Ergebnis war klar: Umso erfahrener ich wurde, desto niedriger wurde die Toleranzgrenze. Und die Folge daraus ist, dass es mir fast schon unmöglich schien (und mittlerweile wieder scheint) eine Frau zu finden mit der ich eine Familie gründen möchte. Die Probleme unserer Dating-Dynamik (Hypergamy & verschobenes Angebot/Nachfrage Männer/Frauen) machen es einem sehr schwer eine gute Partnerin zu finden welche die Basic-Kriterien (Liebe, Vertrauen, Lust, gute Mutter) für eine Partnerschaft aber auch für die Optik (mir reicht etwas auf Augenhöhe; brauche kein HB8+) erfüllen.

Auch das ist ihr anscheinend nicht genug. Heute hatten wir wieder einen Video-Call in dem ich sofort bemerkte dass etwas ist (ich bin mittlerweile ein Profi darin zu sehen wenn der Partnerin etwas auf der Seele liegt). Wir hatten erst ein normales (aber einseitig von mir geführtes) Gespräch, worauf ich fragte was nicht mit ihr stimmt weil ich es merken würde an ihrem Gesichtsausdruck. Nach langer Druckserei und nach meiner Nachfrage hin ("Lieber Besprechen als etwas Unbesproches mit in den Schlaf nehmen") sagte sie, dass all ihre Freunde im gleichen Alter bereits Häuser haben, sich Urlaube leisten können und auch genügend finanzielles Backup für Kinder haben. Und dass sie uns zum Vergleich sieht und sich als Loser fühlt. Ich habe rational argumentiert dass sie nicht die Freunde die seit 6 Jahren arbeiten mit ihr vergleichen soll, die sie 6 Jahre lang ihre Doktorarbeit macht. Völlig normal dass sie in der Zeit kein (nachhaltiges) Einkommen generiert. Dann sagte sie, dass sie das nicht nur auf sich bezieht sondern auch auf uns bzw. mich. Ich wäre fast 37 und würde wie ein Teenager leben (bezogen auf die kleine Eigentumswohnung und einen nicht-flashy Lifestyle) und das gibt ihr kein besonders vertrauensvolles Gefühl wenn sie wiederkommt nächste Woche. Ich habe sofort gekontert mit "derzeit mache ich 2 Jobs in einem; und ab 1.8. habe ich die Consultingstelle". Darauf sagte sie "Der eine Job [Mein Business] sei nichts nachhaltiges; mit dem anderen [Prototypenentwicklung] verdienst Du momentan kein Geld. Und den Consulting-Job machst Du doch auch nur wegen des Geldes. Da bist Du dann 4 von 7 Tage nicht daheim. Ich bin aber wegen Dir nach Deutschland gekommen. Was soll ich denn in der Zeit alleine machen?" Und da war es wieder: Dieses Scheiss-Gefühl, dass meine Partnerin sehr volatil ist und dass ich mit ihr keine Beziehung führen kann.

Uarghs. Sorry, aber all diese Dinge die sie anführt sind ihr Problem. Wird Zeit, dass Du Dein eigentlich cooles Leben leben kannst.

Mit dem, was du bisher hast (Job, Eigentumswohnung) biste keine schlechte Partie.

Mach einfach Dein Ding. Ne Partnerin wirste wieder finden. Scheinst n korrekter Kerl zu sein. Achte gut auf Dich, deine Bedürfnisse und lass Dir nicht mehr reinquetschen, wie Du Dein Leben führen solltest.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.6.2019 um 23:34 , Thxggbb schrieb:

Das TE korrelation zwischen seinen Haaren und dem Sexualbedürfnis seiner Partnerin herstellt, zeigt mir zumindest ganz klar, dass das Selbstwertgefühl des TE massiv geschädigt wenn nicht sogar komplett zerstört ist, und dieses wie von Dir auch schon richtig erkannt nur durch Selbstliebe wiederzuerlangen ist.

 

Ich gebe Dir zum Teil recht. Während die Partnerin offiziell wegen den Haaren mal wieder einen dummen Sex-Kommentar von sich gab, liegt das Problem tiefer und das habe ich zusammenfassend so verstanden: Der Versuch der Partnerin mich als Provider hinzubiegen und eventuell sogar zu betaisieren.

Am 28.6.2019 um 04:19 , lowSubmarino schrieb:

Sie hat allerdings eine Erwartungshaltung, die sie auch sehr deutlich artikuliert. Ihre Wut, ihr Verhalten, war also die Strafe dafür, dass sie überhaupt in einer Position ist dier erklären zu müssen, dass du bitte endlich mehr Kohle beisteuern sollst. Wer bist du bitte, dass du glaubst, es sei selbstverständlich, dass sie mit dir zusammen ist. Lebensunterhalt, wahrscheinlich Miete und Strom usw.....kann mir vorstellen, das all das du blechst. Das reicht aber nicht. Das ist ja selbstverständlich.

But that is not enough for her.

 Die nutzt dich aus und ist auch noch angepisst, dass nicht mehr Kohle dabei rausspringt. Die Antwort ist: Sie setzt ein Druckmittel ein. Es wird kaum noch/gar keinen Sex mehr geben. Weil du zu wenig Cash rüberwachsen lässt. wenn du das tust, dann wirst du (wahrscheinlcih eher selten) mit Sex belohnt.

Dank Eures Inputs verstehe ich das Ganze so langsam klipp und klar. Das Druckmittel ist aber nicht nur wenig/kein Sex, sondern auch - wie in meinem vorherigen Post beschrieben - eine psychische Druckmache (in der Art "das ist mir alles nicht solide genug und gibt mir ein komisches Gefühl an der Sache bzw. verliere die Zuversicht in die Beziehung").

Am 28.6.2019 um 11:58 , The-Rock schrieb:

Aber - wenn quasi alle ausnahmslos dir hier so ein eindeutiges Ergebnis spiegeln, dann ist das ein absolut klarer Fall. Und natürlich ist jeder mal nett und gut drauf. Gerade die emotionalsten Frauen haben nach tiefen Ausschlägen nach unten auch wieder extreme nach oben. Davon darfst du dir aber nicht die Sinne vernebeln lassen. Zumal die Ausschläge nach oben bei ihr wohl ja echt selten sind, das Affentheater aber recht häufig.

 

Das Paradoxe ist dass sie Tatsächlich Zuckerbrot und Peitsche spielt, und nach den Dramen (wie letzte Woche mit: kein Sex wegen Glatze) immer regelmäßig mehrtägige Phasen kommen, in denen sie mir suggeriert alles wäre wieder okay ("Wenn ich wiederkomme will ich dass Du mich in allen Stellungen durchnimmst") und ihre Liebe beteuert ("Du bist mein Traummann und ich  liebe Dich über alles") und ich wieder voller Erleichterung denke sie hat alles reflektiert und eingesehen. Bis dann wieder das nächste Drama kommt wie im vorherigen Post beschrieben, was mich wieder fertig macht.

Am 28.6.2019 um 04:19 , lowSubmarino schrieb:

Lies das zitierte ein paar Mal. So lange, bis du selbst erschrocken sagst und dabei double face palmst:

Omg, scheisse, Mann. Okay, ich hab's verstanden.

Das ist auch nötig, denn bisher schaffte die Partnerin es immer wieder durch angebliches Einsehen/Reflektieren und Versöhnen bei mir den Eindruck zu erwecken dass wieder alles gut ist und die Beziehung daher daran wächst.

Am 28.6.2019 um 11:12 , beyondurlvl schrieb:

Aber mit dieser Forderung ging mein Interesse an ihr nach nichtmal 2Jahren Beziehung und relativ gutem und 5-7Sex Woche einfach ins negative.

 

In diesen Phasen wo sie mir ihre Erwartungshaltung aufzwängt (bzw. wo die Worte aus ihrem Mund kommen) verliere ich auch jeglichen Respekt vor ihr und habe ich auch absolut keine Lust auf sie.

 

Am 28.6.2019 um 11:58 , The-Rock schrieb:

Woher kommt denn die Gute nun?

 

Zum Schutz der Privatsphäre möchte ich da keine konkrete Angabe machen. Aber nur so viel: Sie kommt aus einem Land mit mittlerer Kaufkraft und mit einer patriarchalischen Gesellschaft. Passt also halbwegs auf den Vergleich mit Ostblock.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit ihr zusammen bleibst, läufst du sehenden Auges in die Falle. Ich bin mir sicher, das weißt du selbst. Dafür brauchst du unsere Meinungen nicht.

Möchtest du jemanden der aus Liebe mit dir zusammen ist? Ich habe schon den umgekehrten Fall erlebt. Männer, die mich in das klassische Rollenbild "Mann versorgt die Frau" drücken wollten. Warum? Weil diese Männer gerne die Frau von ihnen abhängig machen, damit sie nicht einfach wegrennen kann. Die kamen nicht damit klar, dass ich finanziell unabhängig dastehe. Zum Glück sind das nur wenige.

Du bist nicht abhängig von dieser Frau. Respekt und Liebe bringt sie dir nicht mehr entgegen. Warum hältst du diese Beziehung noch aufrecht? Weil sie wegen dir nach D gezogen ist?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal von dem ganzen Golddiggerkram und alles was sonst die Gräben zwischen euch vertiefen würde abgesehen: hast du mal versucht nicht rational zu antworten und ihre Probleme nicht versucht zu lösen? 

Schau doch mal welche Emotionen sich hinter ihren Aussagen verbergen und geh doch mal darauf ein.

vor 48 Minuten, Klaus1337 schrieb:

Der eine Job [Mein Business] sei nichts nachhaltiges; mit dem anderen [Prototypenentwicklung] verdienst Du momentan kein Geld. Und den Consulting-Job machst Du doch auch nur wegen des Geldes. Da bist Du dann 4 von 7 Tage nicht daheim. Ich bin aber wegen Dir nach Deutschland gekommen. Was soll ich denn in der Zeit alleine machen?"

Wie wärs mal in den Arm nehmen und sagen: Dir bereitet die Zukunft gerade wohl bissl sorgen. Klingt beängstigend. Dann scheinen unsere(?)/deine(?) Freunde auch uns meilenweit voraus zu sein. Jedoch solange wir das gemeinsam angehen ist keiner von uns allein. Auch wenn wir gerade wenig Zeit für einander haben werden.

Nicht die Emotion (und damit sie) fixen und ändern wollen, sondern einfach nur annehmen. Sie annehmen. Also innerlich

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, RapidChair schrieb:

Wie wärs mal in den Arm nehmen und sagen: Dir bereitet die Zukunft gerade wohl bissl sorgen. Klingt beängstigend. Dann scheinen unsere(?)/deine(?) Freunde auch uns meilenweit voraus zu sein. Jedoch solange wir das gemeinsam angehen ist keiner von uns allein. Auch wenn wir gerade wenig Zeit für einander haben werden.

Nicht die Emotion (und damit sie) fixen und ändern wollen, sondern einfach nur annehmen. Sie annehmen. Also innerlich

Wäre es was anderes als das Statusthema dann würde ich dir recht geben. Hier ist das Verhalten von ihr einfach nur respektlos und der TE macht was Fräulein befiehlt und nicht was er für richtig hält. In die Arme nehmen und so tuen ob alles gut sei ist da mMn nicht das richtige.

bearbeitet von H54
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Klaus1337 schrieb:

Das Paradoxe ist dass sie Tatsächlich Zuckerbrot und Peitsche spielt, und nach den Dramen (wie letzte Woche mit: kein Sex wegen Glatze) immer regelmäßig mehrtägige Phasen kommen, in denen sie mir suggeriert alles wäre wieder okay ("Wenn ich wiederkomme will ich dass Du mich in allen Stellungen durchnimmst") und ihre Liebe beteuert ("Du bist mein Traummann und ich  liebe Dich über alles") und ich wieder voller Erleichterung denke sie hat alles reflektiert und eingesehen.

Das ist überhaupt nicht paradox, das ist schlicht ihre (ziemlich durchsichtige) Masche, um dich zu manipulieren. Und es klappt ja auch hervorragend.
Eigentlich weißt du das auch, oder müsstest es wissen. Aber dennoch fällst du immer wieder darauf herein. Das ist das eigentlich Paradoxe hier.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE... Trenn dich bitte. Scheinst nen ganz korrekter Kerl zu sein. Such dir ne korrekte Frau, die dann zusammen mit dir als Team fungiert und dich zusätzlich ins bodenlose pimpert.

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das trennen machst du bitte wie einen Jobwechsel. Du kündigst erst, wenn der neue Job safe ist.

Diese Belohnung hat sie sich redlich verdient.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 2
  • HAHA 4
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, H54 schrieb:

In die Arme nehmen und so tuen ob alles gut sei ist da mMn nicht das richtige.

Ging mir nicht darum. Ging mehr darum, sie zu motivieren sich konstruktiver auszudrücken. Und für den TE anzufangen sie als die Person wahrzunehmen, die sie ist.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Klaus1337 schrieb:

Sie kommt aus einem Land mit mittlerer Kaufkraft und mit einer patriarchalischen Gesellschaft.

Sachsen?

  • LIKE 3
  • HAHA 15
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Mal ne Frage an den Threadstarter:

Haben deine Eltern dir das Leben geschenkt, damit du dich so emotional versklaven lässt?

Seid mir nicht böse für diese Aussage, aber sie ist einfach nur eine billige Schlampe. Man muss die Dinge manchmal einfach beim Namen nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

N E X T !

Sie ist nicht als LTR geeignet und hat vermutlich einen Schaden aus den erlebten ärmlichen Verhältnissen. So eine verlässt dich wenn sie einen neuen lukrativeren Provider gefunden hat. Der darf ggf. auch eine Glatze haben und sie wird Sex mit ihm haben! Mensch TE ich verstehe nicht warum du Dir den Scheiss antust! Drama, Sex Entzug, Nörgelei, Manipulation das hat doch keine Zukunft!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, lowSubmarino schrieb:

'Alle anderen die ich kenne sind weiter/reicher als wir (als du, Darling). Wir (also, du) sind Loser'.

'Arbeiten bedeutet dann ja auch, dass ich dich kaun sehe und mich langweile. Wäre toll, wenn du mehr verdienen, aber dafür weniger arbeiten müsstest'.

'Wieso hast du noch kein Haus, alle anderen haben Häuser'.

Nur mal so drei Dinge, die jetzt nicht mehr überraschen. Sie versteckt das wenigstens nicht. Ihr reicht nicht, was du hast/verdienst. Für sie bist du ein Loser. Which you are not.

&

vor 7 Stunden, DramaQueen007 schrieb:

Macht dich ihre Erwartungshaltung nicht wütend? Ich will eine größere Wohnung, ich will ein Haus, ich will mehr Urlaub, ich will einen fancy Lifestyle... ich will, ich will, ich will.. Jetzt könnte man ihr ja zu Gute halten, dass sie etwas dafür tut (Doktorarbeit), aber sie stellt die Ansprüche an DICH. Du bist der loser, weil du ihr das nicht bieten kannst. 

Ich habe ihre Worte auch genau so interpretiert. Und das hat mich in dem Moment auch sehr wütend gemacht und mir das verletzende Gefühl gegeben ihr nicht genug zu sein. Da kamen dann Gedanken wie "ich lebe mein Leben dass ich mir selbst treu bleibe, stecke viel Energie in mein Business, nehme nun noch den Consulting-Job an und es reicht ihr immer noch nicht."

vor 8 Stunden, Elisa_Day schrieb:

Das ist überhaupt nicht paradox, das ist schlicht ihre (ziemlich durchsichtige) Masche, um dich zu manipulieren. Und es klappt ja auch hervorragend.
Eigentlich weißt du das auch, oder müsstest es wissen. Aber dennoch fällst du immer wieder darauf herein. Das ist das eigentlich Paradoxe hier.

Die Partnerin vollführt meiner Meinung nach eine Meisterleistung in so tun als ob sie begreift und reflektiert. Und mir vermittelt sie dadurch das Gefühl dass das Problem gelöst ist und wir daran wachsen können. Wäre sie uneinsichtig oder würden sich diese Dramen intensivieren, wäre schon längst meine emotionale Toleranzgrenze überschritten worden und ich hätte die Reissleine gezogen. Was hier wahrscheinlich passiert ist, dass sie immer knapp unterhalb der Grenze die Kurve kriegt (durch ihre angebliches Einsehen) und das Spiel einige Tage/Wochen wieder von vorne losgeht.

vor 8 Stunden, Thxggbb schrieb:

Und das trennen machst du bitte wie einen Jobwechsel. Du kündigst erst, wenn der neue Job safe ist.

Diese Belohnung hat sie sich redlich verdient.

Das wird schwierig, wenn die Partnerin aus dem Urlaub wieder da ist. Denn sie wohnt ja bei mir und wir würden uns an den Abenden fast immer sehen. Und auch tagsüber wäre es mehr als auffällig, Dates mit anderen Frauen einzugehen. Oder wie sieht ihr das?

vor einer Stunde, ZuNett schrieb:

Mensch TE ich verstehe nicht warum du Dir den Scheiss antust! Drama, Sex Entzug, Nörgelei, Manipulation das hat doch keine Zukunft!

Ich glaube bei mir spielt da neben dem oben erwähnten immer wieder neu angefeuerten Glauben (siehe 2 Punkte drüber, Stichwort: Einsicht) an die Beziehung auch die Tatsache eine Rolle dass sie wegen mir nach Deutschland ist und dass ich somit eine tiefer gehendes Pflichtbewusstsein habe. Mir fällt es da sehr schwer den Cut zu machen, zumal (glaube ich) auf beiden Seiten auch noch Liebesgefühle vorhanden sind. EDIT: Und es gibt ja von den Dramen abgesehen oft auch schöne und liebevolle Momente, was diese Zwiespältigkeit (Trennen weil zu wenig Respekt bzw. zu hohe Erwartungshaltung VS Zusammenbleiben durch Einsicht und danach sehr liebevolle Phasen) der Situation nochmals schwieriger für mich zu handeln macht. Was wäre der richtige Weg? Sich immer wieder die negativen Ereignisse der letzten Wochen vorhalten um sich zu entlieben?

bearbeitet von Klaus1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Klaus1337 schrieb:

Ich stimme Dir zu, aber aus meinen etlichen LTR-Erfahrungen ist es vor Allem am Anfang sehr schwer, da die Attraction generell sehr hoch ist und die Frauen sich von ihrer besten und lustvollsten Seite zeigen. Wie dem auch sei, habe ich 6 von 7 vorherigen Beziehungen beendet weil es langfristig halt einfach nicht passte. Das brachte mich dann Mitte 2016 eineinhalb Jahre lang in eine Reflektier-Phase, warum ich immer wieder die Beziehungen beendet hatte. Und das Ergebnis war klar: Umso erfahrener ich wurde, desto niedriger wurde die Toleranzgrenze. Und die Folge daraus ist, dass es mir fast schon unmöglich schien (und mittlerweile wieder scheint) eine Frau zu finden mit der ich eine Familie gründen möchte. Die Probleme unserer Dating-Dynamik (Hypergamy & verschobenes Angebot/Nachfrage Männer/Frauen) machen es einem sehr schwer eine gute Partnerin zu finden welche die Basic-Kriterien (Liebe, Vertrauen, Lust, gute Mutter) für eine Partnerschaft aber auch für die Optik (mir reicht etwas auf Augenhöhe; brauche kein HB8+) erfüllen.

Drum lässt man es pimaldaumen 6 Monate Plus mal "locker laufen".

Dann zeigen sich die Damen auch ggf. von ner anderen Seite... zB Drama bzgl Beziehungssiegel usw..

 

Garnix is schwer, man steht sich nur selbst im Weg.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.