Urlaub mit ihrem Kumpel alleine

144 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten, Enatiosis schrieb:

Nein, Stop. Entwicklung bedeutet nicht, in einer schon an Naivität grenzenden Art und Weise alles hinzunehmen was einem zum Fressen vorgeworfen wird.

Ich denke, es ist ganz normal, das in einer Beziehung so etwas wie Eifersucht vorkommt. das gibt es selbst in offenen beziehungen. Entwicklung bedeutet, dann nicht zu zu sagen, "Die Sache ist durch" sondern, wenn etwas schiefgelaufen ist, für die zukunft gemeinsam eine Lösungsstrategie zu erarbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Deborah schrieb:

Ich denke, es ist ganz normal, das in einer Beziehung so etwas wie Eifersucht vorkommt. das gibt es selbst in offenen beziehungen. Entwicklung bedeutet, dann nicht zu zu sagen, "Die Sache ist durch" sondern, wenn etwas schiefgelaufen ist, für die zukunft gemeinsam eine Lösungsstrategie zu erarbeiten.

Geb ich dir 100% recht. Wenn es aber etwas gibt was einen von Anfang an stört, dann ist es gut und auch wichtig zu sagen: Hier ist Schluß. Ich mein, hier geht's ja um die Kennenlernphase und nicht um ne 10 jährige Beziehung. Und übrigens, an der Lösung hat er sogar nach forumstechnischer einhelliger Meinung vorbildlich gehandelt: "Versuch ihn kennenzulernen." Aber nix gewesen außer Spesen.

bearbeitet von Enatiosis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, wernerd schrieb:

Dann berichte doch mal von deiner Beziehungserfahrung. Und ich rede hier mal nicht von irgendwelchen FBs oder F+.

Es gibt aber auch Beziehungen die funktionieren.

 

Nein, tut mir leid.

Ich bin in einer. Sie weiß, dass ich hier schreibe, hält aber nichts von pick-up und möchte nicht, dass ich über unsere Beziehung schreibe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Enatiosis schrieb:

 Und übrigens, an der Lösung hat er sogar nach forumstechnischer einhelliger Meinung vorbildlich gehandelt: "Versuch ihn kennenzulernen." Aber nix gewesen außer Spesen.

Bei diesem Aspekt gebe ich Dir zu 100 pro recht, dass er richtig gehandelt hat. Es gibt aber noch viele andere.

Eigentlich könnte jetzt die Klärung des Problems zwischen den Beiden mal beginnen, und das selbst, falls Alex jetzt nach der geplatzten Reise eh nicht mehr aktuell ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wette 100 Coins, dass die Freundin "A" als Shittest erfunden hat.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, Deborah schrieb:

Bei diesem Aspekt gebe ich Dir zu 100 pro recht, dass er richtig gehandelt hat. Es gibt aber noch viele andere.

Eigentlich könnte jetzt die Klärung des Problems zwischen den Beiden mal beginnen, und das selbst, falls Alex jetzt nach der geplatzten Reise eh nicht mehr aktuell ist.

Meine Güte. Es gibt kein 100% so und so muss ne Beziehung sein. Grade was grenzen betrifft, ist das ne sehr individuelle Sache. Und da gilt meines Erachtens die Faustregel: setze deine Grenzen so, wies für dich passt - und wenn das nicht vereinbar ist, dann sollten sich beide Partner lieber ne Beziehung suchen, bei der der Aspekt auch passt.

Und warum der TE hier wahrscheinlich nachgefragt hat: Etliche Leute, die hier im Forum aufschlagen, haben issues bzgl des Setzens von persönlichen grenzen. Und Menschen haben recht oft erstmal Angst vor der eigenen Courage, wenn sie's zum ersten Mal so wirklich getan haben.

Wenn die Nummer mit A (ob nun Alex oder einer dieser Namen, die je nach Kultur sowohl männlicher als auch Weiblicher Vorname sein können (in Italien gibt's zu um Beispiel "Andrea" als Männername)) für ihn so nicht geht, dann ist das auch völlig in Ordnung, wenn er die Konsequenz zieht, die Beziehung zu beenden.

Übrigens ist Grade das beenden n guter Zug - zu oft werden grenzen angesagt, dann aber nicht konsequent gehandelt und männliches Drama gemacht.

Insofern: Keine Überreaktion, sondern konsequentes Handeln. Von dem sich so einige Leute eine Scheibe abschneiden können. Also, Mal unabhängig davon, weswegen das jetzt war. Aber wenn für jemanden Dinge in einer Beziehung nicht gehen - dann sucht man sich, wie schon gesagt, eben die passende Beziehung.

 

 

Und übrigens: Wenn ich auf ne Beziehung zusteuer bzw frisch in einer bin  - dann Sorg ich für ne gewisse Transparenz bzgl meiner näheren weiblichen Freunde. Ist einfach ne Sache des Anstands gegenüber der Partnerin, sobald das Thema aufkommt. Wir sind halt alles Menschen. Und Menschen haben durchaus ihre ganz eigenen Erfahrungen bzgl gemischtgeschlechtlichen Freundschaften. Wenn's bei ner frischen bzw potentielle  Partnerin diesbzgl n Problem bei wichtigen Freundschaften gibt - dann denk ich aber nochmal genau nach, ob ich das entstehende Drama in ner Partnerschaft auf Dauer will, bzw langjährige Freunde abschiesse. Jedenfalls käm ich nicht auf die Idee, mit Geheimniskrämerei zu fahren. Sowas geht den meisten Menschen zurecht auf den Senkel.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, MrNicestGuy schrieb:

Ich wette 100 Coins, dass die Freundin "A" als Shittest erfunden hat.

Das würde auch die Geschlechtsumwandlung von A erklären 🤓

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, wernerd schrieb:

Aber genau das Thema Vertrauen ist der Kernpunkt in diesem ganzen Thraed. Um nicht anderes geht es in der ganzen Diskussion.

 hier in dem Thread mit diskutieren, einen grossen Bedarf an Nachhilfe was das Thema Vertrauen in eine Beziehung betrifft.

Ich frag mich ob Du den Thread überhaupt richtig gelesen hast. Für mich ist der entscheidende Punkt die fehlende Kommunikation der Dame, sowie die fehlende Kompromissbereitschaft gegenüber dem TE. Er hat seinen Standpunkt klar verbalisiert und Sie hat darauf geschissen. Da geht’s nicht um Vertrauen oder Sonstiges. Wenn mir das Verhalten meiner Partnerin nicht passt erwarte ich, dass man da gemeinsam drüber reden kann und eine Lösung findet.

Wie Du da auf Nachhilfebedarf aller an der Diskussion Beteiligten und PU-Roboter kommst ist mir schleierhaft. 

Bei jedem anderen Thema (Ordnung in der gemeinsamen Wohnung, gemeinsame Freizeitgestaltung und gemeinsamen Urlaubsplänen) würd mir das Verhalten genauso auf die Eier gehen. Das sind alles Bereiche in denen es nicht um Vertrauen oder Verlustangst geht.

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, trommelpeter schrieb:

 Für mich ist der entscheidende Punkt die fehlende Kommunikation der Dame, sowie die fehlende Kompromissbereitschaft gegenüber dem TE. Er hat seinen Standpunkt klar verbalisiert und Sie hat darauf geschissen. Da geht’s nicht um Vertrauen oder Sonstiges. Wenn mir das Verhalten meiner Partnerin nicht passt erwarte ich, dass man da gemeinsam drüber reden kann und eine Lösung findet.

 

 

 

Manchmal ist alles komplizierter.

Hier wäre mal eine Zeitschiene vom TE interessant.

Seinen Angaben ist zu entnehmen, dass er schon zu Beginn der Beziehung von der geplanten Reise wusste. (mindestens drei Monate)

Dann:

" Sie enschied sich zu fliegen, scheinbar, denn keiner meldete sich mehr beim anderen. 4-5 Tage war Funkstille, ich meldete mich auch nicht mit einem "Guten Flug" bei ihr. Dann meldete sie sich plötzlich, dass ich mich freuen könne, der Urlaub sei abgesagt. "

Nach meinem Verständnis ist ihm ca. eine Woche vor der Reise eingefallen, seinen klaren Standpunkt zu verbalisieren.

Leider fehlen da aber die Angaben dazu.

Das kann ja doch einen gewaltigen Unterschied machen. Eine Woche vorher wäre das ja auch ein bisschen fies gegenüber meinem Reisepartner, da mit der Begründung abzusagen, dass mein Freund jetzt doch findet, dass sich das Reisen mit andern Jungs nicht chickt, nachdem das Ganze monatelag geplant war, ne?

In dem Fall würde ich sicher sagen: Ey, das hättest du dir früher überlegen können.

bearbeitet von Deborah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Deborah schrieb:

dass sich das Reisen mit andern Jungs nicht chickt, nachdem das Ganze monatelag geplant war, ne?

Naja. Mit bisschen rest-empathie kommt man selber drauf, dass das uncool rüber kommen könnte, ne frische LTR mit ner längeren Reise mit dem anderen Geschlecht zu konfrontieren. Die einfache Lösung wäre dann auch, ne transparente Schiene zu fahren. Wäre halt auch n gewisses Commitment in Richtung "jo, hier kannste vertrauen". Und wenn's dann doch frühes Drama gäbe, kann man sich überlegen, ob  man diese LTR will.

 

Aber wie schon gesagt: Die ganze Story um A klingt insgesamt wahlweise sehr naiv oder sehr schräg. Leute (egal ob Partner oder gleichgeschlechtlicher Kumpel), die so etwas öfter anschleppen und nicht selbständig alles zur Aufklärung Beitragen, haben eine Tendenz dazu, Stress und Probleme zu verursachen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, trommelpeter schrieb:

Ich frag mich ob Du den Thread überhaupt richtig gelesen hast.

Mehrfach, aber wahrscheinlich immer noch nicht gründlich genug, wie es scheinbar nötig gewesen wäre.

vor 18 Minuten, trommelpeter schrieb:

Für mich ist der entscheidende Punkt die fehlende Kommunikation der Dame, sowie die fehlende Kompromissbereitschaft gegenüber dem TE. 

Ich stimme dir bei "fehlende Kommunikation der Dame", vollständig zu. Die "Kompromissbereitschaft gegenüber dem TE" finde ich durchaus diskutierens würdig. Bei der fehlenden Kommunikation der Dame habe ich die Vermutung (es ist wirklich nur eine Vermutung), dass die Dame den TE bewusst  (aber  zumindest billigend in kaufnehmend) im unklaren gelassen hat. Diese Fehlende Kommunikation bei einen solchen sensible Thema (soviel Empathie erwarte ich von der Dame) ist maximal kontraproduktiv, was die Vertrauensbildung in der Beziehung betrifft.

 

Insofern ist das fehlende Vertrauen des TEs in seine LTR eine Folge der fehlenden Kommunikation.

Die fehlende Kompromissbereitschaft ist danach betrachtet  nur noch der übliche Kinderkram oder ein Aufhänger. Jedefalls ist die fehlende Kompromissbereitschaft nict ursächlich für das fehlende Vertrauen.

vor 27 Minuten, trommelpeter schrieb:

Wie Du da auf Nachhilfebedarf aller an der Diskussion Beteiligten

Überhaupt nicht. War ein Typo von mir. Die Mehrheit der Diskussion-Teilnehmer, hat da nämlich kein Nachhilfebedarf.

vor 29 Minuten, trommelpeter schrieb:

PU-Roboter kommst ist mir schleierhaft. 

Wenn du mit einen Menschen in einer LTR lebst, dem du nicht Vertrauen kannst, dann kannst du dich auch nicht emotional öffnen. Weil du immer Angst haben muss, dass der andere dich emotional verletzt. Wenn du aber ein PU-Robotor bist, dann ist dein inner-Game so entkoppelt von deiner LTR, dass sie dich emotional nicht verletzen kann. Dann ist Vertrauen in deine LTR für dich einfach überflüssig.

Und an der Stelle verstehe ich auch, weshalb sich dann einige PUler innerlich leer und einsam fühlen.

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Deborah schrieb:

Nach meinem Verständnis ist ihm ca. eine Woche vor der Reise eingefallen, seinen klaren Standpunkt zu verbalisieren.

Ja, allerdings wusste ich wie im Eingangspost beschreiben, anfangs nicht, dass ein ein Kerl ist. Da sie das vor Monaten mal kurz im Nebensatz erwähnt hatte, erinnerte ich mich auch nicht mehr groß an die Reise. Zum Thema Planung. Sie hätte es um ein leichtes sausen lassen können, weil die Flüge nicht gebucht waren. Sie wären Standby geflogen. Also ab zum Flieger und vor Ort gucken ob man mitkommt. Auch Hotels waren laut ihrer Aussage nicht gebucht, sie wollten das vor Ort machen weil es da auch günstigere Konditionen durch ihn gab. Das einzige was war, ist, dass er sich Urlaub genommen hatte, und sie "ihn ja jetzt nicht im Stich lassen könne"..

Hatte jetzt die Nacht wenig geschlafen und sah nur in Facebook wie sie sich gegenseitig auf so Urlaubs memes verlinkten. Nach dem Hirnfick deabbonierte ich sie erstmal.

Wir hatten vorhin ein Gespräch. Und während des Gespräch, klingelte auch dauernd ihr Handy mit seinem Namen. Sie offerierte mir dann, dass sie es jetzt nächste Woche probieren wollen, wenn es ihm wieder besser ginge.

Naja für alle die Updates wissen wollen. Ich habe ihr gesagt, dass mir das zu viel Egoismus von ihrer Seite ist, und dass ich mich freuen würde wenn wir aus der LTR erstmal wieder eine Freundschaft machen würden. Und das ist auch gut für mich so im Moment. Vielleicht nähert man sich irgendwann mal wieder an, vielleicht auch nicht. 

Sie hat das auch so hingenommen ohne viel Drama zu schieben, allerdings etwas schnippisch und vorwurfsvoll 

Für mich ist auch der ausschlaggebende Grund dass sie mich wieder vor vollendete Tatsachen stellt. Dass es nächste Woche stattfindet ohne es nochmal zu bereden was das für Konsequenzen haben könnte. Auch weiterhin keine Initiave in ihrer Aussage gewesen dass ich ihn vorher mal kennenlerne. 

Außerdem ist das nur irgendein Typ der mal auf sie stand. Wäre es ihr bester Freund aus Kindertagen, vllt würde ich sogar mit mir reden lassen. Aber so mit allem eben nicht. 

Danke für die konstruktiven Kommentare und die etwas zweifelhaften auch. Man lernt auch von Ansichten die nicht meinen entsprechen zum Mindset dazu. Denke aber viele die hier das so offen und polygam sehen sind bestimmt etwas älter und erfahrener. Ich würde wenn ich das zulasse in den 2 Wochen orginal nichts schaffen, nur Hirnfick. Und ich habe auch noch ein Leben zu führen. Wäre also kontraproduktiv. Von daher leider die Entscheidung gegen sie.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, seebas00 schrieb:

Naja für alle die Updates wissen wollen. Ich habe ihr gesagt, dass mir das zu viel Egoismus von ihrer Seite ist, und dass ich mich freuen würde wenn wir aus der LTR erstmal wieder eine Freundschaft machen würden. Und das ist auch gut für mich so im Moment. Vielleicht nähert man sich irgendwann mal wieder an, vielleicht auch nicht. 

Sie hat das auch so hingenommen ohne viel Drama zu schieben, allerdings etwas schnippisch und vorwurfsvoll 

Freifahrtsschein zum Vögeln gegeben, läuft bei dir. An ihrer Reaktion merkst du aber, wie wenig du ihr bedeutest. Die reagiert ja, als wäre ihr gerade ein Toaster geklaut worden. "Naja, kauf ich halt einen Neuen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 5 Minuten, seebas00 schrieb:

Nope, ich habe die LTR gelöst, lies doch richtig. 

...und ihr Freundschaft angeboten? Klingt halt nicht besonders entschlossen. Nur meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, StareAtTheSun schrieb:

 

...und ihr Freundschaft angeboten? Klingt halt nicht besonders entschlossen. Nur meine Meinung.

Ist halt nicht jeder hart verbittert und immer mit dem Gesicht im Konflikt, nech? LJBF - nix anderes tut er hier - ist eigentlich ne ziemlich brutale Sache, aber ziemlich sozialverträglich und deeskalierend. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Dustwalker schrieb:

Ist halt nicht jeder hart verbittert und immer mit dem Gesicht im Konflikt, nech? LJBF - nix anderes tut er hier - ist eigentlich ne ziemlich brutale Sache, aber ziemlich sozialverträglich und deeskalierend. 

Deine persönlichen Angriffe machen deine Argumente auch nicht valider. Entweder ich mache Schluss, oder aber ich lasse es bleiben. "Lass uns Freunde bleiben und es vielleicht irgendwann nochmal versuchen" ist ein Muschi-Frame.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist das cooler so. Hab nie mit großem Groll schlussgemacht, auch in der Vergangenheit nicht. Außerdem ist sie so halb im meinem sc. Ich kann keine weiblichen Feinde gebrauchen.

Für die einen Muschi Frame, für die anderen deeskalierend und angenehm. Sie ist ja sonst kein schlechter Mensch und war ne geile Zeit. Sie hat wenig Geld und will die Welt sehen. Ist zwar egoistisch in ner LTR, aber warum sollte ich sie jetzt hassen. Jeder das worauf er bock hat. Muschi wäre eher das Hinnehmen gewesen ohne cut. Und so ein assi cut aka du olle ich will dich nie wieder sehen, Schluss ist Schluss, ist das dann cooler, hat man dann 3 Hoden ^.^?

bearbeitet von seebas00

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, StareAtTheSun schrieb:

Deine persönlichen Angriffe machen deine Argumente auch nicht valider. Entweder ich mache Schluss, oder aber ich lasse es bleiben. "Lass uns Freunde bleiben und es vielleicht irgendwann nochmal versuchen" ist ein Muschi-Frame.

 Die Message ist klar und hart, auf noch mehr Stress und Angriffsfläche hat Mensch idr wenig Lust.

Mag ja sein, dass dass für Dich nicht der Weg ist - aber wie gesagt: Nicht jeder ist so verbittert, dass man auf jeden Fall noch das Maximum an Scherbenhaufen hinterlassen muss. Macht einen auf Dauer auch nicht glücklicher.

 

TE hat das schon gut gemacht.

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, seebas00 schrieb:

Für die einen Muschi Frame, für die anderen deeskalierend und angenehm. Sie ist ja sonst kein schlechter Mensch und war ne geile Zeit. Sie hat wenig Geld und will die Welt sehen. Ist zwar egoistisch in ner LTR, aber warum sollte ich sie jetzt hassen. Jeder das worauf er bock hat. Muschi wäre eher das Hinnehmen gewesen ohne cut. Und so ein assi cut aka du olle ich will dich nie wieder sehen, Schluss ist Schluss, ist das dann cooler, hat man dann 3 Hoden ^.^?

Von "hassen" hat niemand gesprochen. Nur von klaren Verhältnissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

JETZT hast du aus meiner Sicht alles richtig gemacht. Nochmal das Gespräch gesucht in dem sie deinen Standpunkt schon kannte und wieder von ihr vor den Kopf gestoßen wurden. Und weil du mit ihrer sturen und rücksichtslosen Art nicht kannst offen und ehrlich die Beziehung beendet. In der Form ist das absolut akzeptabel, sie ist kein LTR Material 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, MrNicestGuy schrieb:

Ich wette 100 Coins, dass die Freundin "A" als Shittest erfunden hat.

Und wenn, ist das dann bitte normal? Welcher normaler Mensch erfindet so einen shit nur in Aufmerksamkeit zu bekommen? lol, aber dann schnell die Psycho Tante bitte abschieben ... 

@TE: hast elegant gelöst. Jetzt heissts nur ab die nächsten Muschis klar machen 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, StareAtTheSun schrieb:

Freifahrtsschein zum Vögeln gegeben, läuft bei dir.

 

vor 2 Stunden, StareAtTheSun schrieb:

"Lass uns Freunde bleiben und es vielleicht irgendwann nochmal versuchen" ist ein Muschi-Frame.

Was stimmt denn nicht mit dir? Das war ein "ich mach Schluss" im Rosenstrauch, das kriegt nicht jeder hin. Sei einfach leise.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, seebas00 schrieb:

Für mich ist auch der ausschlaggebende Grund dass sie mich wieder vor vollendete Tatsachen stellt. Dass es nächste Woche stattfindet ohne es nochmal zu bereden was das für Konsequenzen haben könnte. Auch weiterhin keine Initiave in ihrer Aussage gewesen dass ich ihn vorher mal kennenlerne. 

Wie schon geschrieben: Musst Du Dir nicht geben. 

Ich persönlich? Ich gebe mir so was! 
In der Sache. Nicht im Umgang. 

Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, Frauen maximale Freiheiten zu geben.

Auch das klappt nicht mit jeder Frau. Manche wollen, dass der Mann auf den Tisch haut (habe ich keinen Bock drauf). Andere missbrauchen Vertrauen. Das merkt man aber mit der Zeit. 

Mein Ziel ist, dass ich einer Frau die Verantwortung für ihren Teil der Beziehung gebe. Ich muss nicht Wächter ihrer Vagina spielen. Genauso wenig akzeptiere ich "es ist einfach passiert" Aussagen. Ich gehe also erstmal davon aus, dass ich eine Frau vor mir habe, die Verantwortung für ihr Handeln und ihre Taten übernimmt. 

Meine Erwartung ist aber, dass die Frau dafür sorgt, dass es keine "Überraschungen" gibt. 
Frauen wissen normalerweise sehr genau, wo es Probleme gibt. 
Da kann man vorher mal das Gespräch suchen. 

Ich würde mich also genau an der selben Sache stören wie Du. 

Das hier wäre auch so ein Punkt, worauf ich reagieren würde: 

Zitat

Ich muss schauen" Interessante Aussage war dann einmal "Ach ne, am Ende bist du noch komisch zu ihm, und ihr schlagt euch gegenseitig die Köpfe ein, darauf hab ich auch keine Lust"

Ich kann so eine Beziehung führen, in der man mal über die "üblichen" Grenzen vertraut und so eine Beziehung auch sehr schätzen. Aber dazu brauche ich gelegentlich auch mal "vertrauensbildende" Gespräche und ein Mädel, dass in den passenden Situationen Empathie hat. 

Von der Sache her würde ich es abnicken. Wenn sie es entsprechend bringt. Wenn man darüber redet. 
Als "Info" mit "Friss oder Stirb" und bei Rückfragen mit "Nerv nicht" oder "Kein Bock auf das Drama" reagieren? 
Den Spieß könnte ich umdrehen. Aber auf so eine Beziehung habe ich dann keine Lust. 

Man muss halt einfach schauen, was für einen passt. 

 

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.