45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde, Affe777 schrieb:

Gold sollte man nicht als Investment zur Spekulation bzw Gewinnmaximierung sehen (kann natürlich so laufen). Es ist ein wertspeicher.

Gold ist eine Versicherung gegen den totalen Crash. Wenn der Staat zusammenklappt, und das auf der Autorität des Staates basierende Papiergeld wertlos wird.

Die Family Offices haben massiv Gold gekauft. Eben um das Vermögen so gut wie möglich dauerhaft zu bewahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, SecretEscape schrieb:

Gold ist eine Versicherung gegen den totalen Crash. Wenn der Staat zusammenklappt, und das auf der Autorität des Staates basierende Papiergeld wertlos wird.

Die Family Offices haben massiv Gold gekauft. Eben um das Vermögen so gut wie möglich dauerhaft zu bewahren.

Ja, inwieweit relativiert das meine Aussage, dass Gold ein wertspeicher ist? Nix anderes hab ich doch geschrieben 😉

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Affe777 schrieb:

Gold sollte man nicht als Investment zur Spekulation bzw Gewinnmaximierung sehen (kann natürlich so laufen). Es ist ein wertspeicher.

für Leute die keine Kohle für "richtige" Wertspeicher wie Immobilien und Landbesitz haben

das mit den Family Offices ist auch ein Witz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Nachtzug schrieb:

für Leute die keine Kohle für "richtige" Wertspeicher wie Immobilien und Landbesitz haben

das mit den Family Offices ist auch ein Witz

Glaubst du die Leute von denen du sprichst halten KEIN Gold? Guter Witz 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Nachtzug schrieb:

"Die Family Offices haben massiv Gold gekauft"

reine Bullshit-Aussage

Naja, ich komme aus der Branche, und Du offensichtlich nicht. 
Aber ich bin aus diesem Thread nach meinem nächsten Kommentar raus, weil die wahren Fachleute hier andere User als ich sind. Da heißt es für mich: Einfach mal die Klappe halten ;).

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Affe777 schrieb:

Ja, inwieweit relativiert das meine Aussage, dass Gold ein wertspeicher ist? Nix anderes hab ich doch geschrieben 😉

Maxima mea culpa ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, SecretEscape schrieb:

Gold ist eine Versicherung gegen den totalen Crash. Wenn der Staat zusammenklappt, und das auf der Autorität des Staates basierende Papiergeld wertlos wird.

Die Family Offices haben massiv Gold gekauft. Eben um das Vermögen so gut wie möglich dauerhaft zu bewahren.

was bringt die beim totalen Crash mehr, ein Haufen Gold oder ein riesiger Wald voll mit Schwarzwild?

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, SecretEscape schrieb:

Naja, ich komme aus der Branche, und Du offensichtlich nicht. 

anders für "ich habe keine Quelle für meine Behauptung"

im übrigen, wenn jemand 100 Mio hat und für 1 Mio Gold kauft, kauft er dann massiv Gold?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Nachtzug schrieb:

was bringt die beim totalen Crash mehr, ein Haufen Gold oder ein riesiger Wald voll mit Schwarzwild?

Ja, wenn dann jemand kommt, der viele Männer und Waffen hat, bringt Dir weder das eine (Gold), noch das andere (Ländereien) etwas... aber das ist ein anderes Thema...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder viele Theoretiker hier.

Schön.

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Nachtzug schrieb:

anders für "ich habe keine Quelle für meine Behauptung"

im übrigen, wenn jemand 100 Mio hat und für 1 Mio Gold kauft, kauft er dann massiv Gold?

Einige Inhaber großer Vermögen haben in den letzten Jahren ungefähr 10% ihres Vermögens in physischem Gold angelegt.

vor 8 Stunden, Affe777 schrieb:

Ja, wenn dann jemand kommt, der viele Männer und Waffen hat, bringt Dir weder das eine (Gold), noch das andere (Ländereien) etwas... aber das ist ein anderes Thema...

Nicht ganz ;). Eine der Eigenschaften von Gold ist die Schatzeigenschaft: Niemand weiß von Deinem Gold, wenn Du das geschickt anstellst. Die Schweineherde ist schnell geraubt. Das Haus ebenso, oder mit einer Abgabe belegt. Diskretes Gold nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

richtig reiche Leute die sich absichern wollen gegen den totalen Zusammenbruch hier, die sehen zu, was muss ich machen, um im Fall der Fälle ein Visum für USA, Australien etc. zu bekommen

dann wird z. B. Nutzland oder ein Mietshaus in den USA gekauft, weil man dann ein Investorenvisum bekommt

guck dir mal an, wie heiß russische Oligarchen auf eine britische Staatsbürgerschaft sind und wie blöd die dafür in UK investieren. Ok, ist seit dem Brexit nicht mehr ganz so der Trend, aber verdeutlicht das Prinzip

und jeder Jude kauft mit seinem Geld als allererstes eine Eigentumswohnung in Tel Aviv. Bestimmt nicht, weil das so eine gute Wertanlage ist

 

 

bearbeitet von Nachtzug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der biederen Sparquote zu Mad Max Endzeitapokalypse. Herrlich 😄

image.png.6a083cb7c3f6884e0bbe167d204219b0.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 5 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Mad Max Endzeitapokalypse

das war eher im Kalten Krieg das Angstszenario wegen Atomraketen und so

heute geht es ja eher Richtung "Heerlager der Heiligen", was man in der Prepper-Szene so befürchtet

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Nichts für ungut, der Artikel ist ein Witz! Klar, Gold ist KEIN Investment, um damit Gewinne zu erzielen (da hat der gut warren natürlich recht). Gold ist ein wertspeicher und in physischer Form, im Normalfall, absolut ungeeignet für Spekulationen! Das weiß auch jeder, der sich mit dem Thema Finanzen beschäftigt. Scheinbar aber nicht der Mensch von Finanzen.net, der so einen bullshit Artikel raushaut und Äpfel (Gold als wertspeicher) mit Birnen (echten Spekulationsobjekten) vergleicht. Und dabei so tut als wäre Gold ein klassisches Thema für Spekulationen - war es so gut wie nie und wird es auch so gut wie nie sein... und mit dem Artikel suggeriert, dass es eine absolute Sensation wäre, dass Buffett Gold als keine gute Investition ansieht, um den fetten Reibach zu machen (wie gesagt, dass weiß „JEDER“!) 😅

bearbeitet von Affe777

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎02‎.‎12‎.‎2019 um 21:33 , SecretEscape schrieb:

Die Family Offices haben massiv Gold gekauft. Eben um das Vermögen so gut wie möglich dauerhaft zu bewahren.

wieso haben sie dann nur 10% gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Nachtzug schrieb:

wieso haben sie dann nur 10% gekauft?

Ich hatte geschrieben, dass das Gold die Absicherung für den Fall des totalen Crashes ist.

Natürlich wird ein Vermögen in verschiedenen Anlageklassen angelegt. Auch solche mit Rendite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"um das Vermögen so gut wie möglich dauerhaft zu wahren" hast du geschrieben

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.