Mit Anfang 30 noch Jungfrau

764 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 42 Minuten, SportyGuy schrieb:

Der erste Schritt ist immer der schwierigste, ich habe eben ein großes Problem damit, einfach fremde Frauen anzusprechen. Es liegt einfach nicht in meiner Natur, da ich schon immer der schüchterne und zurückhaltende Typ war, zudem fühle ich mich außerhalb meiner eigenen Wände und unter fremden Leuten eh schon allgemein unwohl. Selbst wenn ich es schaffe, sie anzusprechen, weiß ich gar nicht, wie ich ihr kalibriert (nicht creepy) beibringe, dass ich sie attraktiv finde. 

...bzw...

vor 7 Minuten, SportyGuy schrieb:

Solche Frauen muss man aber erstmal finden🙂, bei den meisten Frauen habe ich den Eindruck, sie sind mir in jeder Hinsicht überlegen.


Du fährst dich echt selbst hart an die Wand, bzw. baust dir sehr enge Mauern.

Wie wirst du das ändern? Was brauchst du um aktiv zu werden?

Edit: Schau, ich will dich echt nicht nerven. Mir fällt nur auf, dass dieser Thread seit gut zwei Monaten läuft. Und - falls ichs nicht übersehen habe? - hast du dir in dieser Zeit keinen einzigen Korb geholt, keinen einzigen Street-Opener gemacht oder sonst irgendwas? Ich denke du darfst jetzt echt mal konkret aktiv werden, wenn du eine Veränderung erleben möchtest.

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Minuten, SportyGuy schrieb:

Ich bin kein Psychologe, aber ich denke mal, ich muss mich der Angst stellen, indem ich mich eben häufig unter fremde Menschen begebe (so ne Art Konfrontationstherapie)? Das bringt aber nur etwas, wenn ich auch mal positive Erfahrungen mache und nicht ständig auf Ablehnung stoße. Andernfalls verstärkt sich alles in die falsche Richtung.

Es ist nie garantiert, dass du positive Erfahrungen machst. Die Prämisse zu verwenden, dass es nur bei positiven Erfahrungen sinnvoll sei und ansonsten sogar schädlich, heißt logisch übersetzt, dass du es nicht machen wirst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Helmut schrieb:

Du fährst dich echt selbst hart an die Wand, bzw. baust dir sehr enge Mauern.

Wie wirst du das ändern? Was brauchst du um aktiv zu werden?

Um ehrlich zu sein: Am liebsten möchte ich auf eine Frau treffen, die etwas offener ist und auch kein Problem mit einem schüchternen Mann hat. Eben eine, die nicht wie die meisten mit einem riesigen Bitchshield (um es im PU-Slang auszudrücken 😉) durch die Gegend läuft, und die nicht unbedingt den großen Macho-Macker sucht.

bearbeitet von SportyGuy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.10.2019 um 14:06 , SportyGuy schrieb:

Aber zumindest habe ich mal einer beim Vorbeigehen mal "Hi" gesagt und sie hat sogar zurückgegrüßt 🙂, dass ich das noch erleben darf. Also ein Babystep für mich, dies müsste ich ab jetzt jeden Tag bei mindestens fünf fremden Frauen machen, so creepy das auch sein mag.  Aber mittlerweile habe ich mir die notwendige Alles-egal-Einstellung angeeignet, mir ist es egal, ob ich creepy wirke, Hauptsache ich bekomme mal eine rum.

Ich korrigiere mich, du hast ja schon einmal was gemacht. Hast du das dann "jeden Tag bei mindestens fünf Frauen" gemacht, so wie du geschrieben hast? Das war vor sechs Wochen.

vor 16 Minuten, SportyGuy schrieb:

Am liebsten möchte ich auf eine Frau treffen, die etwas offener ist und auch kein Problem mit einem schüchternen Mann hat.

Okay, das heißt deine Entscheidung ist es passiv zu bleiben, und auf eine Frau zu warten, die dir die ganze Arbeit abnimmt.

Ist das deine bewußte, willentliche, selbstverantwortliche Entscheidung, kannst du mit den Konsequenzen leben?

Hast du das Gefühl du wirst eine offene Frau erkennen können, anhand welcher Signale?

 

Edit: Again, ich will dich nicht nerven. Ich frage mich nur was du für konkrete Ideen hast, was deine nächsten Schritte sind. Weil ich den Eindruck habe du leidest sehr unter dem Ist-Zustand. Und gleichzeitig blockiert dich eine massive Angst auch nur die kleinste Veränderung zu starten. Oder liege ich da falsch?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SportyGuy

Was Du schreibst kennt vermtl. jeder Anfänger, AfC usw.

Meiner Meinung solltest Du drei Dinge baldigst einstellen. Ständig über jede Begegnung mit w nachzudenken. So kommst Du nie von deinem PU-Dünnpfiff im Hirn weg. Und das permanente Deuten von irgendwelchen Gesten, IOI's ist tw. auch kontraproduktiv. Im Club fassen sich die Mädels dauernd in die Haare usw. Auch kein Grund nervös zu werden. Oder Dir steigt mal eine beim Tanzen auf dem Fuß oder wirst angerempelt. Alles kein Grund zur Panik. Dreh's doch mal um, Du dappelst  einer auf den Fuß. 

Das klingt heftig, wenn Du schon bei einer HB 5 kein Podest, sondern einen Turm gemauert hast - irre. Solltest Du nicht machen.

Welche Frauen lassen Dich nicht nervös werden? "Panik" kannst immer noch schieben, wenn es ans Eingemachte (wirkliche IOIs, Gespräch) geht.

Ich stimme der Aussage zu, daß Du keine Frau ansprechen solltest, die Dir nicht zusagen. Verleidet Dir alles.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Helmut schrieb:

Edit: Schau, ich will dich echt nicht nerven. Mir fällt nur auf, dass dieser Thread seit gut zwei Monaten läuft. Und - falls ichs nicht übersehen habe? - hast du dir in dieser Zeit keinen einzigen Korb geholt, keinen einzigen Street-Opener gemacht oder sonst irgendwas? Ich denke du darfst jetzt echt mal konkret aktiv werden, wenn du eine Veränderung erleben möchtest.

Das ist richtig. Dann sollte ich mich hier wohl erst wieder melden, wenn ich aktiv geworden bin 🙂. Alles andere ist nur Mindfuck und führt zu nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, ich denke nicht, dass der Sinn ist dich hier aus dem Forum fernzuhalten. Hier kriegst du super Tipps was du wie probieren kannst, was du üben kannst, und wie du Dinge interpretieren kannst die dir passieren.

Nur die Kernfrage für mich scheint zu sein: Kommst du über deine Angst hinweg und kannst eigene Versuche starten, oder nicht? Und die Frage kann dir hier im Forum niemand beantworten, sondern nur die reale Welt.

Edit: Ich würd mir übrigens mal deine positiven Motivationen ansehen bzw. kultivieren. Also momentan scheinst du sehr genau zu wissen was alles schief gehen kann, und was du vermeiden möchtest. Heißt, die Waagschale in welcher die Angst liegt, die ist ziemlich schwer. Frage wäre: Was kannst du in die andere Waageschale tun? Und wenn's z.B. nur die Angst ist, mit 40 immer noch Jungfrau zu sein. Was motiviert dich, aktiv zu werden?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob dich ne Frau mag, wirst du nur herausfinden, wenn du sie ansprichst. Lass mal dieses ganze „Ausschau halten“ nach IOs. Da wirst du erst recht noch unsicherer.

Du hast halt ne ziemlich krasse Angst vor Ablehnung. Der Witz ist, dass wovor du Angst hast, das ziehst du an. Solang du Angst vor Ablehnung hast, wirst du es immer wieder unterbewusst ausstrahlen und dadurch vom Gegenüber abgelehnt werden. 

Ziel ist nicht, die Angst weg zu bekommen, sondern die Angst zu akzeptieren und als Gefühl wahrzunehmen. Die Angst ist dein Freund und möchte nur gehört werden. Wenn du sie gehört hast, geht sie von selber wieder. Lass die Angst zu und drück sie nicht weg. 

Kann dir nur folgende Tipps geben:

Schau dir mal deine Glaubenssätze über Frauen, Ablehnung, Gefühle, Angst und über dich selber usw. an. „The Work von Byron Katie“ ist dafür super geeignet.

Investiere in paar Stunden Therapie (60 bis 70 € pro Stunde) bei nen guten Heilpraktiker oder Therapeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, SportyGuy schrieb:

[...] Ich komme an einer süßen jungen Frau vorbei (HB 6-7) und schaue zufällig in ihre Richtung (vorher habe ich sie noch nicht gesehen). Da bemerke, dass sie mich auch anschaut, sobald sie meinen Blick wahrnimmt schaut sie schnell auf ihr Handy, und streicht sich durch ihre Haare, ohne mich jedoch nochmal anzuschauen. [...]

Also das passt jetzt mal so überhaupt garnicht zu deinen sonstigen Erzählungen, von wegen Frauen würden immer nur ablehnend auf dich reagieren. Wobei... wenn du so ein Verhalten als "ablehnend" oder "desintressiert" wahrnimmst, erklärt das natürlich, warum du ständig das Gefühl hast, dass andere Menschen dich nicht mögen würden. Kennst du die Geschichte mit den beiden Hunden und den Spiegeln?

vor 2 Stunden, SportyGuy schrieb:

Der erste Schritt ist immer der schwierigste, ich habe eben ein großes Problem damit, einfach fremde Frauen anzusprechen. Es liegt einfach nicht in meiner Natur, da ich schon immer der schüchterne und zurückhaltende Typ war, [...]

Bullshit. Ist alles eine Frage der Übung bzw. Gewohnheit. Du fühlst dich nur unwohl/ unsicher, weil du nie mit fremden Menschen in Kontakt kommst. Ein Bootcamp ermöglicht dir einen sanften Einstieg ins aktive Handeln. Hier im Forum findest du sowohl das DJBC, als auch das "bitte nicht ficken". Schau dir beide einfach mal, und probier das, welches besser zu dir passt. Wenn du bereit bist ein wenig Zeit in deine Entwicklung zu investieren, machst du innerhalb weniger Wochen massive Fortschritte. Du musst nur mal aus dem Quark kommen und anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, SportyGuy schrieb:

Ich bin kein Psychologe, aber ich denke mal, ich muss mich der Angst stellen, indem ich mich eben häufig unter fremde Menschen begebe (so ne Art Konfrontationstherapie)? 

Der Angst stellst du dich nicht nur bei Frauen. Manche haben neben dem Studium Flyer verteilt oder gekellnert. Das desensibilisiert auch. Oder du fragst mal Leute nach der Uhrzeit, wo der Bahnhof ist,etc . Ganz ohne Hintergedanken und sonstigem Hirnfick. Mach mal die Erfahrung, dass du fremden Menschen erstmal egal bist. Sie lehnen dich nicht ab. Du bist ihnen erstmal nur egal. So gehts mir auch. So gehts jedem.

Das Don Juan Bootcamp Woche 1:

Zum Schluss nocheinmal die Aufgaben von Woche 1:

1) Stelle Augenkontakt mit möglichst vielen fremden Personen her und halte ihn länger als die Person.

2) Sage zu 50 fremden Personen "Hi".

Lass mich raten Punkt 1 geht noch so. Punkt 2 hingegen lässt bereits dein Herz rasen? Einfach so 50 fremde Menschen anquatschen und weiterziehen. Na dann werde mal kreativ wann und wie du zu 50 dir fremden Personen Hi sagen kannst.

 

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.8.2019 um 23:06 , nonvaluer schrieb:

Ja natürlich kommen die mit mir klar. Ich bin auch mit vielen Frauen befreundet. Nur da bin ich aber natürlich immer nur der Bekannte bzw. Kumpel. 

Viele meiner weiblichen Freunde sind allerdings auch einfach die Frauen von meinen Kumpels. 

OK, hast du mal Frauen gefragt wie du auf sie wirkst. Es ist halt als Außenstehender schwer da ne Antwort drauf zu geben, weil man nie weiß ob die Person möglicherweise wenig sozial Kompetenzen hat. Will da jetzt nichts unterstellen, aber man hat halt so einige Erfahrungen mit manchen Puas gemacht. Was ich dir sonst empfehlen könnte wäre Mal in andere Länder zu gehen wo Frauen deinen Typ Mann attraktiv finden. Bsp Asiatinnen stehen oft auf Europäer oder dich in nem Tanzkurs anzumelden. Da sind oft Frauen die auch Interesse haben nen Typen kennen zu lernen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.11.2019 um 21:21 , SportyGuy schrieb:
Am 17.11.2019 um 21:01 , StareAtTheSun schrieb:

Im Nachhinein habe ich erfahren, dass sie länger kein Date mehr hatte und selbst nervös war. Mein Verhalten war ihr total sympathisch.

Solche Frauen muss man aber erstmal finden🙂, bei den meisten Frauen habe ich den Eindruck, sie sind mir in jeder Hinsicht überlegen.

 

Am 17.11.2019 um 21:18 , SportyGuy schrieb:

Bisher gehöre ich zur zweiten Gruppe, wenig Selbstwertgefühl, ständige Ablehnung und daraus resultierend ein noch niedrigeres Selbstwertgefühl. Irgendwann neigt man dazu, solche Situationen zu meiden und geht noch weniger unter Leute. Das ist die berühmte Negativspirale

Natürlich möchte ich zur der ersten Gruppe gehören🙂.

Ich habe das Thema mal überflogen und zwei beliebige Zitate rausgepickt. Ich hätte auch andere nehmen können, sie gleichen sich über Wochen dutzendfach.

Du kannst jetzt wieder raus auf die Straße gehen und weiterhin wie ein Mantra wiederholen, daß Frauen keinen Bock auf dich haben. Das Problem damit ist, daß du damit tatsächlich selbsterfüllende Prophezeihungen schaffst. Mit jeder Wiederholung zementieren sich Synapsen in deinem Hirn, die diesen Schwachsinn konservieren.

Da du bis jetzt die meisten Vorschläge in den Wind geschossen und nur wie besessen nach nicht vorhandenen Flirtsignalen Ausschau hälst, probiere ich mal einen anderen Ansatz.

In deinem nächsten Kommentar zählst du bitte 5 Eigenschaften auf, die du an dir magst. Ganz simpel. 5 Eigenschaften. 

Ganz wichtiger Unterschied: Du wirst schreiben, was du bist und nicht, was du machst! Du wirst nicht schreiben: „ Hallo, ich bin der XY, ich arbeite bei Kitekat als Geschmackstester für neue Produktsorten. Abends gehe ich zu McShit, um meinen KFT auf 1 Promille zu bügeln.“

Du hast bislang geschrieben, was du machst und nicht, wer du bist. Schreibe 5 Attribute auf, die du an dir magst. Was das mit deinem Problem zu tun hat?Alles!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzes Update:

Bzgl. Frauen komme ich weiterhin keinen Schritt weiter, daher habe ich nun einen Termin bei meinem Hausarzt vereinbart, um mit ihm darüber zu sprechen, welche Möglichkeiten es für jemanden wie mich gibt. Selbst in flirtfreudigen Umgebungen wie dem Weihnachtsmarkt komme ich nicht in Kontakt mit Frauen oder überhaupt mit anderen Menschen, da liegt einiges im Argen bei mir.

Körperlich bin ich durch mein Training nun so gut in Form wie noch nie, und ich möchte diese Karte im Frühjahr/Sommer 2020 endlich auspielen können. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, ErBehaartAuf schrieb:

Hast du bereits einen Freundeskreis bzw. einen in der Zwischenzeit aufgebaut?

Das klappt bei mir nicht, da ich keine Anschluss finde, egal wo ich bin. Zudem wirke ich auf die meisten total unsympathisch, sodass sie mich von Anfang an meiden, ganz besonders Frauen. Deshalb möchte ich mich über Therapie- oder Coachingmöglichkeiten informieren, um dies in den Griff zu bekommen. Ohne externe Hilfe komme ich aus dem Loch nicht raus. Vieleicht reicht schon ein Flirtcoaching, evtl. habe ich aber auch tiefergehende Probleme. 

vor 58 Minuten, selfrevolution schrieb:

Es is' lahm, aber ... Tinder?

Ist doch nur für die Chads, wo eine HB5 nichts unter HG8 nimmt? Zudem sind Frauen schon im RL von meiner Erscheinung abgeschreckt, würde auf einem Date nicht anders sein. Im meinem jetzigen Zustand würde ich aber auch auf einem Date nichts reißen, zu viele Selbstzweifel und Eskalationsangst. Ich müsste erstmal lernen, wie man mit Frauen richtig umgeht. 

bearbeitet von SportyGuy
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, selfrevolution schrieb:

Es is' lahm, aber ... Tinder?

@SportyGuy hat recht, würde ich auch nicht empfehlen, um da etwas zu reißen brauchst du sogar mehr Social Skills als im RL, einfach weil die Konkurrenz höher ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.8.2019 um 22:26 , nonvaluer schrieb:

Also ich würde mich als fast ganz normalen Typen bezeichnen. Aussehen würde ich als leicht über dem Durchschnitt einschätzen. 

Das passt für mich irgendwie nicht zusammen, wenn du auf Frauen im RL abschreckend wirkst, sorry. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fleischerin an der Theke fragen, wie lange die Schnitzel braten müssen. 

Am Weihnachtsmarkt fragen, welche Gewürze im Glühwein sind. Aus welcher Wolle der Schal ist.

Im Cafe nach dem Kuchen des Tages fragen. Und fragen was da so drin ist.

Im Museum den Aufseher fragen, wie lange die Leute so vor einem Bild stehen bleiben. (Für Pros fragen welches Ihm gefällt)

 

Wenn die Eingangsfrage freundlich beantwortet wird, noch eine Frage hinterherbringen. Und dann vielleicht noch eine. Kreativ sein.

Reden bis zum "Block". Jeden Tag mehrmals machen. Ein paar Wochen. Irgendwann wird es Routine.

Dann gehst du im Schwierigkeitsgrad nach oben.

Auf eine Vernissage gehen und einfach länger wie eine Stunde bleiben und die Ausstellungsstücke ansehen, andere Besucher auf Bild xy ansprechen. Eventuell den Künstler was fragen.

Auf ein Konzert gehen. Beim Warten an der Theke die Person vor Dir fragen wie ihr die Band gefällt. Danach warum sie hier ist. Dann woher so kommt. Wie ihr der Laden gefällt.

...

Das machst du jetzt bis zum Frühling. Und erst dann denkst du darüber nach, mit Frauen längere Gespräche zu führen.

 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, giordanob schrieb:

Das passt für mich irgendwie nicht zusammen, wenn du auf Frauen im RL abschreckend wirkst, sorry. 

Ich glaube du meintest mich, und nicht den ursprünglichen TE ;-), ich antworte mal drauf: Vor einigen Wochen habe ich hier mal Bilder von mir reingestellt, die einhellige Meinung war, dass mein Aussehen völlig in Ordnung sei, ich jedoch eine etwas creepige Ausstrahlung habe. Dazu bin ich schlank und durchtrainiert, also im Grunde attraktiv genug, um nicht ewig Jungfrau bleiben zu müssen. Somit liegt es zu 100% an meiner Ausstrahlung, nur sie wird nicht besser, solange ich keine positiven Erfahrungen mit Frauen mache. 

@Dandy Brandy Da fängt es ja schon an, ich bin viel zu schüchtern, um fremde Leute im Alltag einfach so anzuquatschen. Deshalb benötige ich wahrscheinlich ein Coaching oder eine Therapie. 

bearbeitet von SportyGuy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, SportyGuy schrieb:

Ich glaube du meintest mich, und nicht den ursprünglichen TE ;-), ich antworte mal drauf: Vor einigen Wochen habe ich hier mal Bilder von mir reingestellt, die einhellige Meinung war, dass mein Aussehen völlig in Ordnung sei, ich jedoch eine etwas creepige Ausstrahlung habe. Dazu bin ich schlank und durchtrainiert, also im Grunde attraktiv genug, um nicht ewig Jungfrau bleiben zu müssen. Somit liegt es zu 100% an meiner Ausstrahlung, nur sie wird nicht besser, solange ich keine positiven Erfahrungen mit Frauen mache. 

@Dandy Brandy Da fängt es ja schon an, ich bin viel zu schüchtern, um fremde Leute im Alltag einfach so anzuquatschen. Deshalb benötige ich wahrscheinlich ein Coaching oder eine Therapie. 

Dann wird es wohl tatsächlich mit deiner Ausstrahlung zusammen hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Humor und witzig sein kann mann auch ne Menge reisen. Eime ehemalige Affaire von mir hatte zwischendurch was mit einem Typen, den ich niemals als Konkurrenz schon gar nicht ala ernsthafte wahrgenommen hätte, aber dieser Hurrensohn "war so witzig"..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, SportyGuy schrieb:

Da fängt es ja schon an, ich bin viel zu schüchtern, um fremde Leute im Alltag einfach so anzuquatschen.

Hört sich für mich mehr nach Comfort-Zone an. Natürlich bist du zu schüchtern, hast es ja auch nie wirklich gemacht. Wäre es ein Problem für dich Leuten mal was harmloses wie "N'abend" im vorbeilaufen zu sagen? Die Sache muss mit Baby-Steps angegangen werden.

 

vor 48 Minuten, giordanob schrieb:

Somit liegt es zu 100% an meiner Ausstrahlung, nur sie wird nicht besser, solange ich keine positiven Erfahrungen mit Frauen mache.

Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen aber...wäre ein Bordell eine alternative um wenigstens mal den "furchterregenden Schatten des ersten Males" abzulegen? Man neigt zum übermäßigen Zerdenken bei Dingen, die man auf ein Podest stellt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, SportyGuy schrieb:

Körperlich bin ich durch mein Training nun so gut in Form wie noch nie, und ich möchte diese Karte im Frühjahr/Sommer 2020 endlich auspielen können. 

Urlaub machen. Am besten eine Location suchen, in der du als Exot hervorstichst. Macht das Game für dich wesentlich leichter. Sprachkenntnisse kann man sich bis dahin aneignen. Notfalls regelt immer Englisch. Wenn du einen geilen Body hast, wäre Strandurlaub natürlich optimal, quasi doppelter Bonus für dich.

Tinder würde ich nicht empfehlen. Kann sich stark negativ auf Typen auswirken, die es sowieso schon nicht so leicht haben. Ist ein sicherer Weg in die Frustration / Verbitterung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier geistert grad ein Schnäppchen von einem Flirt-Coach, 4000 Öcken für 10 Wochen, dann der Oberchecker, durch einen anderen Thread

Jetzt wieder unironisch @SportyGuy

Du schreibst, das Du keine Leute im Alltag ansprichst. Bezieht sich das nur auf ansprechen a la PU oder auch auf ganz alltägliche Situationen/Arbeit? Wenn es so wäre, schon heftig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.