Ist wirklich Schluss?

32 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community, 

ich bin neu hier im Forum und das ist mein erster Post. Ich gib mir Mühe alles richtig zu machen!

1. mein Alter: 26

2. ihr Alter: 20 

3. Art der Beziehung: monogam

4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre und 3 Monate 

5. Dauer der Kennenlernphase: 1 Monat 

6. Qualität der Beziehung: 2 mal die Woche sexueller Kontakt 

7. Kein gemeinsames Wohnen 

8. Probleme/ Situation um die es sich handelt: 

Wir haben seit Anfang der Beziehung ein großes Problem. Ihre Eltern sind SEHR altmodisch und streng. Wir dürfen nicht zusammen übernachten und dürfen uns nur zu bestimmten Zeiten sehen ( deswegen nur 2 mal die Woche sexueller Kontakt). Die ersten 1,5 Jahre durften wir nicht alleine sein. ( wir haben trotzdem heimlich dafür gesorgt und waren zb oft in einem Hotel).

Trotz dieser sehr schweren Bedingungen sind wir stark zusammengeschweißt und haben uns sehr ineinander verliebt. Wir haben beschlossen zu heiraten (nächstes Jahr im Sommer), womit die Probleme aufhören würden. Wir haben uns vor kurzem eine gemeinsame Wohnung gekauft und auch schon unsere Zukunft geplant. 

Unsere Beziehung ist sehr von Zärtlichkeit, Leidenschaft und Ehrlichkeit geprägt. 

Doch es gab auch immer ein Problem:

ich kam nie wirklich mit der starken Kontrolle und der Bestimmungen der Eltern zurecht. Das hat oft dazu geführt, dass ich die Beherrschung verloren habe und die Eltern beleidigt (unter uns) habe und gefordert habe es solle sich was ändern. Aber auch vor den Eltern war ich öfters „unverschämt“. Ebenfalls aus Wut. Das führte öfter zu Streit zwischen uns und das war immer unser größtes Problem. 

Am Freitag habe ich mit ihr gestritten und da kam ihre Mutter dazu und fragte uns „was dieses Chaos“ solle. In dem Moment habe ich zu ihr gesagt sie solle sich nicht einmischen. (Zugegeben: ich hab das etwas lauter gesagt) 

Die Mutter hat darauf völlig übertrieben reagiert. Sie hat von ihr gefordert mit mir Schluss zu machen und sie hat diese Forderung erfüllt. Ich bin dann gegangen. 

Ich hab mich zwei Tage später per WhatsApp bei der Mutter entschuldigt. 

Es kam keine Antwort. 

Sie hat sich bei mir bis heute nicht gemeldet. Und ich auch nicht bei ihr. 

9. meine Fragen an euch: 

- soll ich mich bei ihr melden ? ( ich habe bereits den ersten Schritt gemacht und mich entschuldigt)

- ist die Trennung wirklich ernst gemeint ? ( das kann doch nicht sein, ich bin mir sicher sie hat mich immer geliebt) 

- habe ich was falsch gemacht? 

 

Ich freue mich sehr über eure Einschätzungen und Ratschläge 🙂 

Viele Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Keksnuss schrieb:

Wir haben uns vor kurzem eine gemeinsame Wohnung gekauft

Die Wohnung gehört euch 50/50? Das haben ihre Eltern zugelassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

G

vor 9 Minuten, Keksnuss schrieb:

- ist die Trennung wirklich ernst gemeint ? ( das kann doch nicht sein, ich bin mir sicher sie hat mich immer geliebt) 

 

Ganz egal ob das von ihr ernst gemeint ist.

Mein einziger Rat: Trenn Dich! Du willst nicht ernsthaft mit jemandem Zusammen sein, die sich ihr Sexualleben und ihre Beziehung von der Mutter diktieren lässt.

Gemeinsame Wohnungen kann man verkaufen.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Auch wenn die Infos jetzt nicht so dicke sind, sieht das schlecht aus. Ganz miese Konstallation.

Du kannst weder erwarten, dass sie sich von ihren Eltern "löst", noch dass es aufhört, dass ihre Eltern sich einmischen.

Hatte auch so ne Ex, die komplett abhängig von ihren Eltern war. Da haste keine Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Keksnuss schrieb:

habe ich was falsch gemacht? 

Klar du bist emotional ausgeflippt, anstatt ruhig oder wie es hier oft formuliert wird , den 'Fels in der Brandung zu bleiben'. Ihr hattet ja schon einen Plan. Obwohl ich denke mit 21 heiraten ist schon sehr früh, und vllt. auch nur durch den elterlichen Druck.

Was dich aber wirklich stört und es zum Streit kam, ist doch, dass du das Gefühl hast, dein Mädel steht nicht zu dir! —> Deine Baustelle

Jetzt halt mal die Füße still, und warte bis Sie sich meldet. Entschuldigt hast du dich bereits bei der Mutter, das reicht völlig.

 

bearbeitet von ZuNett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht melden, nicht entschuldigen - für was auch, wenn wirklich alles so ist, wie du es hier schilderst. 

 

Dennoch = jemand der so arg gebrainwashed wurde, ändert sich nicht, auch nicht durch den Kauf einer gemeinsamen Wohnung, der gelinde gesagt nicht ganz so überlegt war. 

Frage mich auch, wie das die Eltern zugelassen haben, wenn sie sonst so streng sind? 

Lass die Frau ziehen und rette dich selbst vor einer fremdbestimmten Beziehung, in der du eher unglücklicher wirst als jetzt eh schon. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erzähl mal mehr details. wissen die eltern von dem wohnungskauf? deine freundin ist noch sehr jung, da kann der abnabelungsprozess vom elternhaus schonmal ne weile dauern.

wenn sie aber mit dir schluss macht, weil ihre mutter ihr das befiehlt... das ist schon hart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf so etwas hätte ich absolut keine Lust. Es ist eure Beziehung und nicht die ihrer Eltern! 

Wenn sich meine Eltern in die Beziehung einmischen würden, würde das extremen Ärger geben. Und zwar nicht zwischen mir und meiner Partnerin, sondern zwischen mir und meinen Eltern!

Es ist dein Leben. Es ist ihr Leben. Es ist EURE Beziehung. Sie ist bereits 20 Jahre alt. Also Erwachsen. Sie kann tun und lassen, was sie will! 

Und wenn sie sich von ihren Eltern ihr Leben diktieren lässt, wäre das für mich ein absolutes NoGo! Ich wäre schon längst gelaufen. Weit weit weg! 

Und wofür willst du dich bitte entschuldigen? Dass du Zeit mit einem freien Menschen verbringen willst?! Im Ernst?

Kann es sein, dass sie bzw. ihre Eltern kulturell anders denken oder woran liegt es, dass ihre Eltern so eine Kontrolle ausüben?

Tue dir einen Gefallen und geh! Lauf! Ohne wenn und aber. Kontakt abbrechen. Lebe DEIN Leben. Und verbringe in Zukunft deine Zeit nur noch mit "normalen" Menschen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge!!

 

Die Eltern haben den Wohnungskauf befürwortet. Sie haben folgende Mentalität:

Die Tochter muss solange sie bei uns daheim lebt alles tun was wir von ihr Verlangen. Sobald sie auszieht (das darf sie erst wenn sie heiratet) ist sie „frei“. Die Eltern wollen, dass sie mit ihrem Mann nach der Hochzeit in eine gemeinsame erkaufte Wohnung einzieht. Deswegen haben sie es erlaubt.

Die Wohnung gehört uns 50/50

Ich finde selbst auch, dass ich nichts falsch gemacht habe und dass es normal ist „auszurasten“ mit solchen Konditionen.

 

Ich habe mir schon 100 mal überlegt wegzulaufen. Der Grund wieso ich das nicht getan habe ist, dass ich sie sehr liebe und dass ich daran glaube, dass sich nach der Hochzeit alles ändern wird. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 53 Minuten, Keksnuss schrieb:

Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge!!

 

Die Eltern haben den Wohnungskauf befürwortet. Sie haben folgende Mentalität:

Die Tochter muss solange sie bei uns daheim lebt alles tun was wir von ihr Verlangen. Sobald sie auszieht (das darf sie erst wenn sie heiratet) ist sie „frei“. Die Eltern wollen, dass sie mit ihrem Mann nach der Hochzeit in eine gemeinsame erkaufte Wohnung einzieht. Deswegen haben sie es erlaubt.

Die Wohnung gehört uns 50/50

Ich finde selbst auch, dass ich nichts falsch gemacht habe und dass es normal ist „auszurasten“ mit solchen Konditionen.

 

Ich habe mir schon 100 mal überlegt wegzulaufen. Der Grund wieso ich das nicht getan habe ist, dass ich sie sehr liebe und dass ich daran glaube, dass sich nach der Hochzeit alles ändern wird. 

 

Sau dämlich gewesen eine Wohnung zu kaufen, mit jemandem der ein Rückgrat aus Pappmasche hat. Ist schon eine krasse Verpflichtung zueinander und die wurde quasi mit Füßen getreten. Was denkst du da noch nach? Ich würde den Teufel tun mir da zu überlegen, ob die Beziehung zu retten ist. Total verantwortungslos.

Und digga - lesson for life. Eine Ehe ändert nichts! Hattet ihr vorher kaum Sex, habt ihr es auch dann nicht. Hattet ihr vorher Kommunikationsschwierigkeiten, habt ihr diese auch. Regnet es donnerstags, wird es auch dann noch donnerstags regnen. Waren die Eltern vorher schon in der Beziehung involviert, werden sie es auch dann noch sein. Du kannst keine Katze kaufen und denken nach zwei Mal füttern wird ein Hund draus.

vor 2 Stunden, Keksnuss schrieb:

Am Freitag habe ich mit ihr gestritten

Worüber habt ihr euch gestritten? Wie liefen die Streitereien grundsätzlich ab? Habt ihr eine Konfliktkultur? Oder schreit ihr euch nur an und wer am lautesten ist hat gewonnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben uns einfach nur gegenseitig angeschrien. Wir haben uns mal wieder über unsere Situation und ihre Eltern gestritten. Eigentlich immer das selbe.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Keksnuss schrieb:

Ich finde selbst auch, dass ich nichts falsch gemacht habe und dass es normal ist „auszurasten“ mit solchen Konditionen.

Du bist aber nicht nur einmal ausgerastet sondern schon mehrmals! Also keine selbst Absolution.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man danach mit einander schläft 😉 Den anderen ausreden lassen und zuhören. Kein beleidigt sein und Nachtragen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allein das eine erwachsene Frau, die längst gelernt haben sollte, eigene Entscheidungen zu treffen, sich derart von den Eltern limitieren und beeinflussen lässt, müsste dich mit 26 Jahren doch wirklich skeptisch machen, ob sowas ein guter "Geschäftspartner" für das Thema Wohnungskauf bzw. Hochzeit ist. Vor allem ihr heiratet, um eine Last mit den Eltern los zu sein. Manche heiraten um eine LTR zu retten. Alles bescheuerte Gründe für diesen Schritt.

Ich würde wetten, die Eltern würden direkt nachdem die Glocken geschellt hätten, damit weitermachen, wie sich denn ein guter Ehemann zu verhalten hat. Dann gibt es mal eine Eheberatung im Beisein der Eltern und bis zur Heiligsprechung durch den Therapeuten Sexverbot.

Aber nimm es dir nicht übel, es zeigt nur einmal mehr sehr deutlich, was Menschen bereit sind in Kauf zu nehmen, wenn die rosarote Brille noch trägt. Passiert vielen. Lern raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Keksnuss schrieb:

Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge!!

 

Die Eltern haben den Wohnungskauf befürwortet. Sie haben folgende Mentalität:

Die Tochter muss solange sie bei uns daheim lebt alles tun was wir von ihr Verlangen. Sobald sie auszieht (das darf sie erst wenn sie heiratet) ist sie „frei“. Die Eltern wollen, dass sie mit ihrem Mann nach der Hochzeit in eine gemeinsame erkaufte Wohnung einzieht. Deswegen haben sie es erlaubt.

Die Wohnung gehört uns 50/50

Ich finde selbst auch, dass ich nichts falsch gemacht habe und dass es normal ist „auszurasten“ mit solchen Konditionen.

 

Ich habe mir schon 100 mal überlegt wegzulaufen. Der Grund wieso ich das nicht getan habe ist, dass ich sie sehr liebe und dass ich daran glaube, dass sich nach der Hochzeit alles ändern wird. 

 

Glaub mir es gibt 100 Frauen mit denen es so viel schöner sein kann. Du siehst den Wald vorlauter Bäume nichtmehr echt. Was willst du mit so einer anstrengenden Beziehung? Es wird so oder so kein gutes Ende geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung: Egal wie alt eine Frau ist, sie sollte ein selbstbestimmtes Leben führen und wenn Sie sich ständig von Mutti in die Beziehung reden lässt kannst du nur den kürzeren ziehen. Deine Ex muss das lernen ohne deinen Einfluss.

Ihre Eltern sind sehr konservativ und da wirst du immer streitbar sein, insbesondere jetzt. Geh und lass deine Ex die Ex sein. Das passt vorne und hinten nicht.

Was dich angeht: Arbeite an deiner Wut, du musst solche Situationen aushalten können und nicht die Beherrschung verlieren. Damit änderst du nichts sondern machst es nur schlimmer.

Mach einen sauberen Cut und finde eine neue Frau die besser zu dir passt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fehlt in der Berschreibung der Situation ein kleines aber sehr wichtiges Detail:

 

Wenn genau gehört diese Wohung.

Dir zu 50% und deiner Freundin zu 50%

oder

Dir zu 50% und den Eltern deiner  Freundin zu 50%.

Meine Frage wäre nämlich, wo hat deine Freundin das Geld her einer halbe Wohung sich zu leisten?

 

Mir  scheint es, in dem ganzen Drama geht es um finanzielle Abhängigkeiten. Dazu hätte ich noch folgende Fragen die bis jetzt noch nicht angeschnitten wurden.

Wie wollt ihr beide den euren Lebensunterhalt finanzieren?

Wer tilgt den Kredit der Wohung?

Wie weit ist die Wohnung räumlich getrennt von den Eltern?

vor 20 Stunden, willian_07 schrieb:
vor 20 Stunden, Keksnuss schrieb:

und dass ich daran glaube, dass sich nach der Hochzeit alles ändern wird.

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA... glaubst du auch noch an den weihnachtsmann?!

Ein Trauschein ist nur ein Papier um Steuern zu sparen und eine Rechtsgrundlage für das gemeinsam erwirtschaftete Kapital. Auch hier sehe ich eine Verstrickung, die du uns mal näher erläutern solltest.

Aussedem möchte ich auf die Tagesordnung bringen, dass es mit scheintt, dass es sich bei euch nicht um eine romantische Hochzeit sondern um nur eine materielle Hochzeit handeln kann.

Auch hier wären Informationen zum kulturellen Hintergrund der Eltern nützlich.

vor 7 Stunden, revir schrieb:

Allein das eine erwachsene Frau, die längst gelernt haben sollte, eigene Entscheidungen zu treffen, sich derart von den Eltern limitieren und beeinflussen lässt, müsste dich mit 26 Jahren doch wirklich skeptisch machen, ob sowas ein guter "Geschäftspartner" für das Thema Wohnungskauf bzw. Hochzeit ist.

Ohne das Wissen über den kulturellen Hintergrund der Eltern müssig darüber zu nachzudenken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Wohnung gehört ihr zu 50%. Sie musste schon seit Jahren ihr Ausbildungsgehalt auf Seite legen und so kann sie sich den Kauf finanzieren. 

 

Wenn wir alleine sind haben haben wir fast immer sehr schöne Zeiten gemeinsam. Sie war immer für mich da, war immer liebevoll und respektvoll zu mir. Sie hätte sehr gerne was für mich geändert. Aber sie hat keine Ahnung Wahl, denn die Eltern würden sie von zuhause rauswerfen und den Kontakt zu ihr abrechen. 

Ich weiß dass sie mich liebt. Das kann ich nicht glauben, dass es von heute auf morgen anders ist. Und ich liebe auch sie. Deswegen ist es nicht so leicht für mich das ganze zu beenden. 

Das schlimmste ist im Moment die Ungewissheit. Ich weiß nicht ob es wirklich zusende ist. Ob sie mir nur eine „Lektion“ verpassen wollen. Ober ob sie es wirklich ernst meinen. Sie (Mutter und Tochter) haben in einem Moment der Wut Schluss gemacht. Aber warum haben sie dann nicht auf meine Entschuldigung reagiert. 

Jetzt hat sie mich vor zwei Tagen in WhatsApp geblockt, dann am Tag darauf wieder entblockt und gestern Abend wieder geblockt. 

Ich würde so gerne wissen was Sache ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Keksnuss schrieb:

Das schlimmste ist im Moment die Ungewissheit. Ich weiß nicht ob es wirklich zusende ist. Ob sie mir nur eine „Lektion“ verpassen wollen. Ober ob sie es wirklich ernst meinen. Sie (Mutter und Tochter) haben in einem Moment der Wut Schluss gemacht. Aber warum haben sie dann nicht auf meine Entschuldigung reagiert. 

Allein dieser Satz lässt mir simultan alle Alarmglocken schrillen inkl. Gänsehaut. Hattet ihr ne 3er-Beziehung oder was? Hat ihre Mama noch ihre fruchtbaren Tage kontrolliert? No Joke, sei einfach froh, dass das ein Ende hat..lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende und das wäre schlimmer als gescriptete RTL-Serien gewesen! 
Furchtbar. 

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wie groß ist denn die Wohnung? 3qm? Wie kann man sich denn eine Wohnung, ich vermute mal München/Nähe München, mit einem Ausbildungsgehalt kaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Keksnuss schrieb:

Das schlimmste ist im Moment die Ungewissheit. Ich weiß nicht ob es wirklich zusende ist. Ob sie mir nur eine „Lektion“ verpassen wollen.

In meine Welt macht man nicht einfach mal Schluss um jemandem eine Lektion zu erteilen.

In meine Welt heißt Schluss Schluss. Immer. Ohne Ausnahme.

 

Kannst du drehen und wenden, wie du willst. Wenn du ein wenig Respekt vor dir selber haben solltest, ist das Ding durch. Egal ob Lektion oder nicht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.