LTR in der Frühphase, Vertrauen

393 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Am 30.9.2019 um 02:03 , vipimp schrieb:

Ich hab beide Treffen angenommen, beim ersten nach der Diskussion bezüglich Fremdschlafen und gegenseitig Vorwürfen die Initiative ergriffen und sämtlichen Körperkontakt initiiert, sie nachts an mich gezogen wie ein unschuldiges Baby und sie gut behandelt. Sie hat kein Wort gesagt, an beiden Tagen wortlos meine Bude verlassen (hinterher per WA beide Male entschuldigt) und wie gesagt die Aktion mit dem Wegfahren und mir vorwerfen nicht Tschüss zu sagen gebracht. 

Weißt Du, ich gehe komplett gegen 90% der Leute in dem Thread. 
Das aber auch nicht ohne Erfahrung. 

Du hast ne dämliche 21-jährige ohne Erfahrung. Das ist handelbar und das geht nicht mit Kontaktsperre. 

Das Problem ist aber nicht die 21-jährige, sondern der 22-jährige mit Baustellen ohne Ende. 

Du steigerst Dich da so in ein Konstrukt aus Erwartungen und Forderungen rein und aus dem Film schiebst Du einen Forderungskatalog mit Drama und passiv aggressivem Verhalten, dass so verdammt unattraktiv ist. Das will nicht in Deinen Kopf rein. Vollkommen in Ordnung. Führt allerdings zu folgendem Problem: 

Deine 21-jährige wird Dich als "Dramaqueen" abschießen (und ja, das muss sie verarbeiten) und wird dann mit einem anderen Typen vögeln. 
Die hat in 3 Monaten wieder eine Affäre. Und wenn der Typ keine Dramaqueen ist, wird er auch eine Beziehung mit ihr haben. 

Solange Du Deine Baustellen nicht in den Griff bekommst, passiert Dir das mit jedem Mädel. 
Nicht, weil die wo anders übernachtet, sondern weil Du diese Baustellen in anderen Bereichen spielen wirst. 

Dieser Thread ist unabhängig vom Mädel die Blaupause, wie man es sich in ganz kurzer Zeit komplett verkackt. 
Bei dem Mädel. 
Bei ihren Freundinnen. 
Bei den Eltern des Mädels. 

Und lange bevor Du Deinen Arsch zu dem Mädel bewegt hast um Drama des Todes zu fahren, hatte Deine Freundin schon keinen Bock mehr auf ein Treffen. Weil Du vorher schon Drama gefahren hast und sie Angst hatte, wie Du drauf bist. Und diese Angst war vollkommen berechtigt. Da hat ihre Ratio schon gesagt, dass das wahrscheinlich nix mehr wird. 
Das war keine verliebte Freundin, das war ein Mädel in der frühsten Kennenlernphase, die mit ihrem Freundinnen sich berät, weil sie eigentlich keinen Bock mehr hat auf das Drama. 
Und sie hat Recht. ABSCHIESSEN. Den anderen Rat kann keiner dem Mädel geben. 

Es macht überhaupt keinen Sinn, das Verhalten des Mädels zu analysieren, ohne Dein Verhalten da rein zu nehmen. 

Das da oben war Dein allerletztes Zeitfenster die Kurve zu bekommen. 
Aber es macht doch überhaupt keinen Sinn Dir zu schreiben, wie man ne 21-jährige handelt, solange Du da Deinen Film schiebst. 

Das Mädel verarbeitet nun den Kontakt. Lernt daraus. 
Geht feiern. Und wird nen Typen mit weniger Baustellen kennen lernen. 

Alles cool. Du wirst allerdings ein wenig an Dir arbeiten dürfen. 
Dauert halt ne Weile, bis Du das schnallst. Und ich hoffe, dass Du es schnallst. 

Weil je älter Du wirst, desto älter werden auch die Mädels. Und so ne Erfahrung haben viele schon gemacht. Da wirst Du irgendwann ganz schnell aussortiert, wenn das Mädel ein wenig Ego hat und nicht irgendwelche Daddy Issues mit sich rum schleppt und darauf steht, dass man ihr Grenzen setzt. Aber auch die Mädels legst Du vaginal sehr schnell trocken, wenn "Grenzen setzen" über Drama läuft. 

bearbeitet von robocat
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, robocat schrieb:

Weißt Du, ich gehe komplett gegen 90% der Leute in dem Thread. 
Das aber auch nicht ohne Erfahrung. 

Du hast ne dämliche 21-jährige ohne Erfahrung. Das ist handelbar und das geht nicht mit Kontaktsperre. 

Das Problem ist aber nicht die 21-jährige, sondern der 22-jährige mit Baustellen ohne Ende. 

Du steigerst Dich da so in ein Konstrukt aus Erwartungen und Forderungen rein und aus dem Film schiebst Du einen Forderungskatalog mit Drama und passiv aggressivem Verhalten, dass so verdammt unattraktiv ist. Das will nicht in Deinen Kopf rein. Vollkommen in Ordnung. Führt allerdings zu folgendem Problem: 

Deine 21-jährige wird Dich als "Dramaqueen" abschießen (und ja, das muss sie verarbeiten) und wird dann mit einem anderen Typen vögeln. 
Die hat in 3 Monaten wieder eine Affäre. Und wenn der Typ keine Dramaqueen ist, wird er auch eine Beziehung mit ihr haben. 

Solange Du Deine Baustellen nicht in den Griff bekommst, passiert Dir das mit jedem Mädel. 
Nicht, weil die wo anders übernachtet, sondern weil Du diese Baustellen in anderen Bereichen spielen wirst. 

Dieser Thread ist unabhängig vom Mädel die Blaupause, wie man es sich in ganz kurzer Zeit komplett verkackt. 
Bei dem Mädel. 
Bei ihren Freundinnen. 
Bei den Eltern des Mädels. 

Und lange bevor Du Deinen Arsch zu dem Mädel bewegt hast um Drama des Todes zu fahren, hatte Deine Freundin schon keinen Bock mehr auf ein Treffen. Weil Du vorher schon Drama gefahren hast und sie Angst hatte, wie Du drauf bist. Und diese Angst war vollkommen berechtigt. Da hat ihre Ratio schon gesagt, dass das wahrscheinlich nix mehr wird. 
Das war keine verliebte Freundin, das war ein Mädel in der frühsten Kennenlernphase, die mit ihrem Freundinnen sich berät, weil sie eigentlich keinen Bock mehr hat auf das Drama. 
Und sie hat Recht. ABSCHIESSEN. Den anderen Rat kann keiner dem Mädel geben. 

Es macht überhaupt keinen Sinn, das Verhalten des Mädels zu analysieren, ohne Dein Verhalten da rein zu nehmen. 

Das da oben war Dein allerletztes Zeitfenster die Kurve zu bekommen. 
Aber es macht doch überhaupt keinen Sinn Dir zu schreiben, wie man ne 21-jährige handelt, solange Du da Deinen Film schiebst. 

Das Mädel verarbeitet nun den Kontakt. Lernt daraus. 
Geht feiern. Und wird nen Typen mit weniger Baustellen kennen lernen. 

Alles cool. Du wirst allerdings ein wenig an Dir arbeiten dürfen. 
Dauert halt ne Weile, bis Du das schnallst. Und ich hoffe, dass Du es schnallst. 

Weil je älter Du wirst, desto älter werden auch die Mädels. Und so ne Erfahrung haben viele schon gemacht. Da wirst Du irgendwann ganz schnell aussortiert, wenn das Mädel ein wenig Ego hat und nicht irgendwelche Daddy Issues mit sich rum schleppt und darauf steht, dass man ihr Grenzen setzt. Aber auch die Mädels legst Du vaginal sehr schnell trocken, wenn "Grenzen setzen" über Drama läuft. 

Okay, wenn du nochmal in die Richtung gehst ohne mir vor den Kopf zu knallen dass das alles seit Monaten sinnlos war etc. dann will ich es jetzt aber auch wissen. 
 

Hätte von ihr aus jetzt ein Versuch stattgefunden hätte es für mich mindestens 3-4 Dinge gegeben, die ich ihr gesagt hätte und die man auch nicht einfach hätte ignorieren können und sie layen als wäre nie was gewesen. Dann verarscht man sich ja selbst. 
 

1. Es ist beim letzten Treffen nicht ohne Grund eskaliert. (Sie hat mir ja geschrieben ihr ruhiges, distanziertes Verhalten resultierte aus dem Eskalieren) Ich sollte erwarten können dass sie nicht mal Bock hat woanders zu Pennen oder irgendeine Scheiße zu machen. 
 

2. Haut hier ohne ein Wort in der Situation ab und kommt danach auf die Idee mir vorzuwerfen ihr nicht zu helfen oder Tschüss zu sagen. Denke mal hier lässt sie sich von irgendwem schlaue Tipps geben (wie, der hat Dir nicht geholfen? Was ein Arsch!), sollte mal wieder mehr sie selbst sein. 
 

3. In 14 Tagen drei Nächte neben Anderen Kerlen, noch immer wird mir nicht die Wahrheit erzählt, beim letzten Treffen „der hat mich nur nach Hause gebracht“ 

4. Sagt beim letzten Treffen dass sie nicht weiß ob das noch Sinn macht (inmitten der Diskussionen), weil sie ja vielleicht auch keinen Bock habe jedes Wochenende hierhin zu fahren (verlangt keiner und sind nur 100 Kilometer) 


 

 

 

Also, wie kann man sie da „handeln“ ohne Drama? Ignorieren sollte man die Dinge wohl nicht. Ansprechen was ich geschrieben hab wäre dann direkt Drama? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, vipimp schrieb:

Hätte von ihr aus jetzt ein Versuch stattgefunden hätte es für mich mindestens 3-4 Dinge gegeben, die ich ihr gesagt hätte und die man auch nicht einfach hätte ignorieren können und sie layen als wäre nie was gewesen. Dann verarscht man sich ja selbst. 

Der Versuch hat nicht stattgefunden. 

Warum genau haste dann nicht angefangen, Dich emotional zu lösen? Warum hängst Du da immer noch? Wieso ist die Wahrheit so wichtig? Wieso genau machst Du Deinen Selbstwert so daran fest?

 

Warum ziehst Du nicht weiter, verdammt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Suane schrieb:

1. Die Sachen die sie gebracht hat waren ja quasi in eurer Endphase, dh du hast hier ggf schon im Vorfeld signalisiert, dass du gerne Drama machst aber (und das ist wichtiger) keine Konsequenzen daraus resultieren. 

Es gibt eine gewisse Schwelle, bis zu der man Mätzchen/Provokation ignorieren bzw nicht ernst nehmen sollte... und nach diesem Schwellwert respektloses Verhalten mit einer klaren Ansage/Handlung sanktionieren sollte.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du das nicht-ernst-nehmen nicht gemeistert hast, sondern schon bei Kleinkram rumgeheult hast. Und als sie dann wirklich Scheise gebaut hat, weil SIE dich nicht mehr ernst nehmen konnte, da hast du schön darin versagt klare Ansagen zu machen und kongruent zu handeln - wie wir ja alle gesehen haben.

Statt die Reißleine zu ziehen, oder auch nur zu freezen, hast du immer schön brav schmollend darauf gewartet, dass sie dann doch mal wieder Zeit für dich hatte. Ja selbst als du wusstest, dass sie dich betrogen und belogen hat, da hast du noch brav in deinem Zimmer auf sie gewartet, statt ihr nach der Vorgeschichte UND dem Gehampel vor deiner Tür eben jene vor der Nase zuzumachen.

Du hast viel gejammert und hast selbst keine Grenzen gesetzt - daher kann und hat sie sich alles erlaubt was ging. Du warst ja nie im Stande Konsequenzen zu ziehen.

 

Ja, im Endeffekt hätte ich viel früher freezen, sie öfter "gehen" lassen, wenn SIE Drama gemacht, da bin ich ihr zwei, drei Mal nachts hinterhergelaufen. Einmal erzählte sie mir nachts, dass ihre Eltern bevor sie mich kannten meinten, dass HB bei mir ja immerhin mal den Namen wüsste, ich machte daraufhin ein angewidertes Geräusch und sie ging direkt in ihre Bude und wäre am liebsten noch betrunken nach Hause gefahren. Dann kam ich an mit, "das war doch gerade weil du mir so wichtig bist und ich den Gedanken mit Dir und Anderen hasse", blabla. 

Ansonsten hab ich vielleicht manchmal  einen auf Pseudo-Alpha gemacht. Sie schreib mir spaßeshalber "Spast" in irgendeinem Zusammenhang. Kam dann zu mir, machte es sich in meinen Armen gemütlich als ich sie erstmal aufs Bett schmiss, ihr den Hintern versohlte und sie darauf ansprach und sie dann meinte "das sagt man bei uns aus Spaß".

Dann noch die Abende an denen sie zwei, drei Stunden nachdem ich sagte "kannst jetzt kommen" kam und ich die ganze Zeit über nur gewartet hab und dann genervt war als sie ankam.

 

Das sind alles eher Dinge aus der frühesten Phase, aber vielleicht meinst du sowas.

 

 

vor 2 Stunden, Suane schrieb:

 

 

Will sagen, die Kennenlernphase ist dazu da auf LTR-Tauglichkeit zu screeenen - und dabei kommt es vor, dass Ausschuss anfällt. Also Mädels die nicht für eine gut LTR geeignet sind. Deine Ex ist so eine... kann passieren, gibt ja genug crazy biatches.

Das eigentliche/DEIN Problem ist aber, dass du an so einer trotzdem fest hälst. Du hast so viel Energie in diese Niete gesteckt und dabei dein Ego noch mehr ruiniert. Die Zeit hättest du weit besser für dich nutzen können - auch um später eine wirklich anständige Partnerin zu finden. Stattdessen klammerst du dich aber weiterhin an jemanden der dir nicht gut tut - und diese Verhaltensweise solltest du aufarbeiten bevor du dich wieder an Mädels wagst.

Ich drück dir die Daumen!

PS: Was macht das löschen/blockieren auf allen Kanälen?

Alles richtig. Wenn ich versuchen sollte es zu begründen, wüsste ich gar nicht genau wie. Das Gesamtpaket. Ich hab momentan bei keiner Anderen die ich sehe dieses Gefühl. Ansonsten jedenfalls Danke und ich nehme jetzt einfach mal an dass  @robocat Dir größtenteils zustimmt, du quasi die Antwort übernommen hast. 

 

vor 5 Stunden, Suane schrieb:

PS: Was macht das löschen/blockieren auf allen Kanälen?

Wir hatten uns ohnehin nie auf irgendwelchen Kanälen abseits von Whatsapp. Ich hab ihre Nummer gelöscht, blockiert noch nicht. Ihre letzte Nachricht auch nicht geöffnet. 

Sie selbst hatte meine Nummer die ganze Zeit über nicht mal eingespeichert, was bei ihr "nichts zu bedeuten" habe. Fands erst komisch, dann wars mir Latte, erst Recht, als sie die Beziehung wollte und sie mich als ihren Freund vorstellte. Einen ihrer neuen Arbeitskollegen, bei denen sie gepennt hat hat sie eingespeichert und selbst in der Nacht als ich mit ihr und ihren Freundinnen unterwegs war noch betrunken angeschrieben. Aber ist ja auch scheißegal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Dustwalker schrieb:

Der Versuch hat nicht stattgefunden. 

Warum genau haste dann nicht angefangen, Dich emotional zu lösen? Warum hängst Du da immer noch? Wieso ist die Wahrheit so wichtig? Wieso genau machst Du Deinen Selbstwert so daran fest?

 

Warum ziehst Du nicht weiter, verdammt?

ich schaffe es schon, mich zu lösen. Abende im Club zu verbringen, ohne an sie zu denken, all sowas. Spaß mit Anderen Menschen zu haben. Ich habe aber auch gemerkt, dass es mich wieder zurückwirft, wenn sie sie meldet. Und ich hab das Gefühl, dass ich momentan sogar besser mit der Situation klar komme als sie.

Die Wahrheit ist wichtig, weil sie sich noch mehrmals melden wird und irgendwie konkret äußern wird dass sie das fortführen will und ich die Wahrheit in dem Moment nicht vergessen sollte. 

Meinen Selbstwert versuche ich gerade von der Situation mit dem HB zu lösen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, vipimp schrieb:

Ansonsten jedenfalls Danke und ich nehme jetzt einfach mal an dass  @robocat Dir größtenteils zustimmt, du quasi die Antwort übernommen hast. 

Ne. Also inhaltlich schon irgendwie. Ich glaube nur, dass Dir das nichts bringt. 

Ich sagte ja schon, dass ich nicht denke, dass Du momentan offen dafür bist, wie man so was handelt, solange Du Deinen Film schiebst. 
Darauf reagierst Du, indem Du mir Deinen Film noch mal erklärst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, robocat schrieb:

Ne. Also inhaltlich schon irgendwie. Ich glaube nur, dass Dir das nichts bringt. 

Ich sagte ja schon, dass ich nicht denke, dass Du momentan offen dafür bist, wie man so was handelt, solange Du Deinen Film schiebst. 
Darauf reagierst Du, indem Du mir Deinen Film noch mal erklärst. 

Hätte es schon gern gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, vipimp schrieb:

Die Wahrheit ist wichtig, weil sie sich noch mehrmals melden wird und irgendwie konkret äußern wird dass sie das fortführen will und ich die Wahrheit in dem Moment nicht vergessen sollte

Meinen Selbstwert versuche ich gerade von der Situation mit dem HB zu lösen. 

Die Wahrheit ist völlig irrelevant.

 

Und deinen Selbstwert. Mit etwas Selbstwert würdest du dir das ganze Runtergeputze von mir und nem Haufen anderen hier nicht geben. Sondern Mal auf'n Tisch hauen. Dass Du Dich immer wieder hier reinstürzt obwohl Du im Wesentlichen Kritik und Anschiss erntest, sagt so einiges drüber, wies um Deine Selbstachtung bestellt ist.

 

Denk Mal drüber nach.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, vipimp schrieb:

Hätte es schon gern gehört.

 

Zitat

 

Der ängstliche Beziehungstyp

- braucht viel emotionale und körperliche Nähe zu seinem Partner,
- hat oft Angst, dass der Partner nicht so viel Nähe braucht wie er selbst,
- investiert einen großen Teil seiner emotionalen Energie in die Beziehung,
- gerät schon bei kleinen Stimmungsschwankungen und Änderungen im Verhalten des Partners in Unruhe und Panik,
- interpretiert in das Verhalten seines Partners viel Negatives hinein und nimmt vieles allzu persönlich. Das führt leicht zu Ausrastern und Proteststrategien, die wenig hilfreich sind, wie zum Beispiel übersteigerte Versuche, den Kontakt enger zu gestalten, sich schweigend und beleidigt zurückzuziehen, in eine Buchhaltermentalität verfallen und Verhalten gegeneinander aufrechnen, mit Trennung drohen, so tun als ob man beschäftigt oder unnahbar ist oder versuchen, den Partner eifersüchtig zu machen.

 

 

Da kannst Du dann mal weiter Dich einlesen. Dir mal Gedanken machen, welchen Bindungstyp das Mädel angehört. 
Mal lesen, wie solche Bindungstypen entstehen. 
Wie sie mit einander interagieren. 

Damit fängst Du übrigens schon nach dem ersten Treffen an: 

Zitat

"Sie bekam abends Besuch von ihren Eltern und ich bin davon ausgegangen, dass wir danach wieder "was machen". Dieser Smalltalk per Handy zog sich allerdings immer weiter und ich wollte wissen, ob sie selbst auch mal einen Schritt machen kann. (...) Ich habe echt keine Lust, dass jetzt wirklich immer von mir der Vorschlag kommen muss, was zu machen. Bin gespannt, ob von ihr heute dann irgendwann wieder nur small talk kommt aber werde dann heute vermutlich trotzdem ..."

Kurze Zeit später fährst Du dann schon ordentlich Mindfuck

Zitat

 

"Weiß nicht was ich da noch machen soll außer nen Daumen hoch zu antworten und mich damit abzufinden dass sie von sich aus eh nicht investiert. Irgendwann muss sie doch mal auf die Idee kommen, wenn sie nicht nach den zwei Tagen lauter Fragen im Kopf haben will, wo sie ja anscheinend so unerfahren ist und das bestimmt nicht so als „kurze Erfahrung“ ohne richtiges Ende abstempeln will?"

 

Kurze Erfahrung ohne richtiges Ende? Das ist Dein potentieller Film. Die Realität sieht anders aus. Typ macht kein Date aus sondern spielt "wenn es ihr wichtig wäre, würde sie..." Vor dem 2. Date. 

Wir befinden uns immer noch vor dem zweiten Date. Du bist aber schon am Schluss machen, weil die Dame nicht springt, wie Du willst: 

Zitat

werde die ihr dann morgen oder wann auch immer emotionslos überreichen und irgendwann wird sie merken dass sie mal investieren kann oder mich ansonsten schon nach zwei Tagen wieder verloren hat. 

Realistisch läuft das super bis dahin. Nur nicht in Deiner Welt. 

Monate später hast Du ne ganze Liste was sie alles falsch macht und wie sie reagieren müsste weil sonst... (...)

 

bearbeitet von robocat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst, dass du über die Oneitis hinweg seist. Damit kannst du also nüchtern die Trulla einschätzen. Du bist also zu dem Schluss gekommen, eine Beziehung mit einer lite-Alkoholikerin, deren Mutter ihr die Schuld für eine Scheidung gäbe, zu wollen.

Klingt das clever?

Wie viele Kinder plant ihr zusammen?

+++

Du redest oft davon, wie geil sie aussieht. Auf die Frage, was in deiner Kindheit passiert ist, schwenkst du sofort um auf "mit 12 wollten mich alle Mädels". Das häuft sich in deinen Threads (ich bin Fan und hab sie fast alle gelesen! Bitte drucken und binden lassen!) Gibt's zu: Es geht auch darum, deinen Marktwert auszuloten. Das geht aber nicht mit nur einem Mädel. Also lass sie los!

+++

Wenn es dir auch um Trophäenbesitz gehen sollte (sinngemäß "die ist oberste Liga"): Ist es dir nicht peinlich, mit so einer red flag gesehen zu werden?

+++

Vorschlag: Lerne mal ein paar Mädels länger kennen als für einen ONS. Dann kannst du erfahren, was "Durchschnittsqualität" einer Beziehung (auch pre-LTR) ist und wo du sie dann einordnest.

Sei mal nicht so passiv aggressiv der Welt gegenüber, was stimmt mit dir nicht? Zu viel Gangsta Rap gehört und die Texte ernst genommen?

Und halte uns auf dem Laufenden, wir sind für dich da!

bearbeitet von RegyajRed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, robocat schrieb:

 

 

Da kannst Du dann mal weiter Dich einlesen. Dir mal Gedanken machen, welchen Bindungstyp das Mädel angehört. 
Mal lesen, wie solche Bindungstypen entstehen. 
Wie sie mit einander interagieren. 

 

 

Ja, könnte bei mir ca. passen. Dazu kommt vor Allem die Sorge von der Partnerin mit einem Anderen.

Wenn ich sie einordnen müsste, schwierig. Anfangs eigentlich ähnlich wie ich, dann zwischendurch so, dass sie zu Freundinnen und Familie einen auf locker macht, mich unter den Tisch zu kehren versucht, was vielleicht auch damit zutun hat, dass sie sich mir sehr sicher sein konnte.

 

vor 14 Stunden, robocat schrieb:

Monate später hast Du ne ganze Liste was sie alles falsch macht und wie sie reagieren müsste weil sonst... (...)

Ja, einerseits versuche ich das Ganze hier bis aufs Letzte zu verteidigen, andererseits schreibe ich Dinge über sie, die denken lassen, man wäre bekloppt, wenn man noch drüber nachdenkt mit so einer Frau auch nur in Kontakt zu treten. Sowohl HB als auch ich sind gegenüber anderen sehr nett und offen, bei uns gegenseitig wird immer nur etwas vom Anderen verlangt, mit Trotz und Stolz. Zudem sind beide sehr pessimistisch was die Gefühle des Anderen angeht, denke ich. 

 

 

vor 13 Stunden, RegyajRed schrieb:

Du schreibst, dass du über die Oneitis hinweg seist. Damit kannst du also nüchtern die Trulla einschätzen.

Da hab ich mich wohl etwas getäuscht. Spätestens als sie von sich aus zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ankam und Wörter wie "vermissen" benutzte war bei mir nicht mehr hauptsächlich Wut da und ich hab schon wieder drüber nachgedacht. 

 

vor 13 Stunden, RegyajRed schrieb:

Gibt's zu: Es geht auch darum, deinen Marktwert auszuloten. Das geht aber nicht mit nur einem Mädel. Also lass sie los!

+++

Wenn es dir auch um Trophäenbesitz gehen sollte (sinngemäß "die ist oberste Liga"): Ist es dir nicht peinlich, mit so einer red flag gesehen zu werden?

+++

Nicht ausschließlich, ohne starke Gefühle könnte ich mich glaube ich nicht so viel mit der Frau beschäftigen. Aber ja, wohl auch irgendwie so, dass man sich gerne da etablieren will, mit einer Frau aus diesem Bereich eine LTR eingehen will. Ich weiß auch nicht, ob ich da verblendet bin, weil ich ja wenn ich die alten Threads lese quasi von Anfang an so ein Gefühl bei ihr hatte, auch wenn ich kurze Zeit davon ausgegangen bin dass sie ne absolut blöde Tusse ist. Aber Andere Kerle scheinen sie jetzt nicht SO auf ein Podest zu stellen wie ich. Das hätten mich meine Kumpels schon wissen lassen, die fandens eher scheiße, wie sie sie begrüßt hat, als ich denen mal mit ihr begegnet bin. 

 

vor 14 Stunden, RegyajRed schrieb:

Vorschlag: Lerne mal ein paar Mädels länger kennen als für einen ONS. Dann kannst du erfahren, was "Durchschnittsqualität" einer Beziehung (auch pre-LTR) ist und wo du sie dann einordnest.

 

Ich versuchs, bin aber von den meisten Anderen genervt. Das geht schon los mit irgendwelchen langen Texten über politische Ansichten, Vegan oder nicht, was auch immer. Oder Frauen die nichtmal nen Moment ruhig neben einem Sitzen können ohne anzufangen mit "Okay, das ist creepy". Ich hab bei ihr gemerkt, dass ich keine Frau brauche, die auf meinem Intelligenzlevel ist, dass mir das zu spießig ist. Fands viel lockerer mit ihr. Sie ist nicht dumm aber eine mit der man einfach mal ein paar Tage rumliegen kann ohne dass irgendwelche Unternehmungen geplant werden müssen. Bin zu jung für sowas. Schwer zu erklären das Ganze. Glaube die hätte einfach gut in meine lockere Familie reingepasst, besser als so eine ewig nörgelnde Aktivistin mit Morgenyoga am Wochenende und niedrigem Sexdrive. 

 

vor 14 Stunden, RegyajRed schrieb:

Sei mal nicht so passiv aggressiv der Welt gegenüber, was stimmt mit dir nicht? Zu viel Gangsta Rap gehört und die Texte ernst genommen?

 

Scheint mich anzukotzen, wenn Dinge nicht so laufen wie ich es mir vorstelle. Wenn ich mit dem Selbstliebe-Buch durch bin ändert sich da vielleicht was. 

 

vor 14 Stunden, RegyajRed schrieb:

 

Und halte uns auf dem Laufenden, wir sind für dich da!

Sehr gerne, weils mir momentan noch hilft, diese unterschiedlichen Ansichten hier aufzusaugen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, vipimp schrieb:

Ja, könnte bei mir ca. passen. Dazu kommt vor Allem die Sorge von der Partnerin mit einem Anderen.

Du spielst da schon in einer ganz extremen Liga. 

Auffällig bei Dir ist halt, dass Dir ganz viele rück melden, dass da was schief läuft, Du aber Deinen Film für die Realität hältst und da überhaupt keinen Stopp mehr rein bekommst. Du brauchst entweder ein Mädel mit einem ganz gesunden Bindungsmuster und null Baustellen, die das etwas kompensiert. Wenn das nicht reicht, wirst Du da Therapie machen dürfen und die Ursachen aufarbeiten müssen, damit Du in den Situationen zumindest erkennst, dass Du da überdrehst. 

Wie sieht es denn bei Deinen Eltern aus? Läuft deren Beziehung? Gutes Verhältnis zum Vater? Gutes Verhältnis zur Mutter?
Wenn ja, auch in der Kindheit?

bearbeitet von robocat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, robocat schrieb:

Du spielst da schon in einer ganz extremen Liga. 

Auffällig bei Dir ist halt, dass Dir ganz viele rück melden, dass da was schief läuft, Du aber Deinen Film für die Realität hältst und da überhaupt keinen Stopp mehr rein bekommst. Du brauchst entweder ein Mädel mit einem ganz gesunden Bindungsmuster und null Baustellen, die das etwas kompensiert. Wenn das nicht reicht, wirst Du da Therapie machen dürfen und die Ursachen aufarbeiten müssen, damit Du in den Situationen zumindest erkennst, dass Du da überdrehst. 

Naja, aber dass sie in 14 Tagen neben drei verschiedenen Typen gepennt hat ist Fakt und kann nicht nur daran liegen, dass ich das vorher schon für meine Realität gehalten hab(?) 

Wobei, naja, das Drama begann vorher. Schwer zu beurteilen. Sie meinte ja auch letztens "das war ja sowieso schon immer dein Bild von mir"

bearbeitet von vipimp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, vipimp schrieb:

Naja, aber dass sie in 14 Tagen neben drei verschiedenen Typen gepennt hat ist Fakt und kann nicht nur daran liegen, dass ich das vorher schon für meine Realität gehalten hab(?) 

Das Problem ist, dass Du es als Realität annimmst, dass das zum Zeitpunkt JETZT noch relevant ist. Das Problem ist weiterhin, dass Du für Realität hältst, dass Du in irgendeiner Form von Ihr die Wahrheit erzählt bekommen musst.

 

Ich sag's Mal So: Dein Problem ist nicht ihr Verhalten der Vergangenheit oder dass sie stand jetzt noch Rechenschaft ablegen müsste.

Das Problem ist Dein Bedürfnis, zum Stand jetzt noch irgendne Rechenschaft zu wollen. Das musst Du kapieren. Du kannst damit hadern, dass Du von diesem Wunsch nicht loskommst. Aber Du solltest checken, dass nicht die Nichterfüllung dieses Wunsches durch sie dich kaputt machst - sondern dass Du es der Wunsch ist, der Dich kaputt macht. Da wird Dir auch keine Therapie was bringen, solange Du nicht irgendwann sagst: Der Wunsch nach Absolution durch Rechenschaft von Ihr ist das Problem.

 

Ist wie bei uneinsichtigen Alkoholikern. Die kann man trocken legen. Alles cool. Aber so lange sie sich nur danach verzehren, wieder Alk zu kriegen und nicht checken, dass das Verlangen das Problem ist. Solange wird das nix.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, vipimp schrieb:

Sie meinte ja auch letztens "das war ja sowieso schon immer dein Bild von mir"

Sry dass jetzt noch ein Hinweis kommt, ABER so Sachen musst du dir langsam aus dem Kopf schlagen. Will sagen, irgendwelche Aussagen von ihr in deinem Kopf schwirren zu lassen und ernst zu nehmen. 

Ihre Meinung und "Einsichten" zu eurer Konstellation sind nen Scheis wert. Das Mädel 1. lügt und 2. hat gar nicht die Reife eine Beziehung zu reflektieren. Alles was sie hat ist ein Alkoholproblem - und wer meint sich von so einer die Welt erklären zu lassen, der hat ein Hirntrauma.

Also bitte verpass dir immer selbst ne Schelle, wann immer du schwach wirst und dir denkst "ja, aber damals hat sie dies und das gesagt..." - es spielt keine Rolle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Dustwalker schrieb:

Das Problem ist, dass Du es als Realität annimmst, dass das zum Zeitpunkt JETZT noch relevant ist. Das Problem ist weiterhin, dass Du für Realität hältst, dass Du in irgendeiner Form von Ihr die Wahrheit erzählt bekommen musst.

 

Ich sag's Mal So: Dein Problem ist nicht ihr Verhalten der Vergangenheit oder dass sie stand jetzt noch Rechenschaft ablegen müsste.

Das Problem ist Dein Bedürfnis, zum Stand jetzt noch irgendne Rechenschaft zu wollen. Das musst Du kapieren. Du kannst damit hadern, dass Du von diesem Wunsch nicht loskommst. Aber Du solltest checken, dass nicht die Nichterfüllung dieses Wunsches durch sie dich kaputt machst - sondern dass Du es der Wunsch ist, der Dich kaputt macht. Da wird Dir auch keine Therapie was bringen, solange Du nicht irgendwann sagst: Der Wunsch nach Absolution durch Rechenschaft von Ihr ist das Problem.

 

Ist wie bei uneinsichtigen Alkoholikern. Die kann man trocken legen. Alles cool. Aber so lange sie sich nur danach verzehren, wieder Alk zu kriegen und nicht checken, dass das Verlangen das Problem ist. Solange wird das nix.

Ja, ist halt nach wie vor im Hinterkopf, wenn .. , dann.. müsste es so laufen. Aber das wird mit jedem Tag unwahrscheinlicher und der Wunsch wird auch irgendwann kleiner, weil dann irgendwann keine Grundlage mehr für auch nur annähernd irgendwas da sein wird. Will hier keiner hören aber hab heute so aus Gewohnheit gesehen, dass sie seit über 30 Stunden nicht mehr online war, hat mich nicht zu jucken, aber vielleicht jetzt genau so ein dummes Spielchen wie vor einer Woche von mir, keine Ahnung. Hat vielleicht auch schon gar nichts mehr mit mir zutun. Muss mir aber jetzt keiner mehr sagen, dass das scheißegal ist, weiß ich selbst. Zurück zum Thema: gehe halt manchmal im Kopf noch durch, wie ich reagieren würde, wenn sie mich HEUTE anschreibt, ändert sich immer wieder. Fing an mit "du hast das gemacht und das gemacht und das gemacht", "ja, hab dich auch mal nächtelang vermisst, in genau diesen Nächten lagst du neben irgendwelchen Kerlen hab ich später rausgefunden" und jetzt bin ich irgendwie bei "Wer mich belügt hat bei mir keine Chance", mal kälter, mal wärmer aber ich gehe es noch jeden Tag durch, irgendwo schwebt, nicht unbedingt Hoffnung, weil ich nicht weiß, obs noch Positiv wäre, aber zumindest schwebt irgendwo ne Version rum, bei der sie dann genau die Dinge die ich anspreche auf positive Weise aus dem Weg räumt.  -> ich gucke auch noch so Dinge wie "vergib ihr nicht zu schnell", "mach es ihr nicht zu einfach", "halte die Kontaktsperre", "wenn sie sich meldet sag ihr dass es dich freut aber mach es ihr nicht zu einfach" an, wobei wir hier im Forum ja schon lange davon ab sind, noch über Kontakt zu HB nachzudenken. Dafür gucke ich dann ansonsten Dinge wie "They won't be like you" in Bezug auf andere Kerle an, als Motivation für nen endgültigen Abschluss. 

 

 

vor 5 Stunden, Suane schrieb:

Sry dass jetzt noch ein Hinweis kommt, ABER so Sachen musst du dir langsam aus dem Kopf schlagen. Will sagen, irgendwelche Aussagen von ihr in deinem Kopf schwirren zu lassen und ernst zu nehmen. 

Ihre Meinung und "Einsichten" zu eurer Konstellation sind nen Scheis wert. Das Mädel 1. lügt und 2. hat gar nicht die Reife eine Beziehung zu reflektieren. Alles was sie hat ist ein Alkoholproblem - und wer meint sich von so einer die Welt erklären zu lassen, der hat ein Hirntrauma.

Also bitte verpass dir immer selbst ne Schelle, wann immer du schwach wirst und dir denkst "ja, aber damals hat sie dies und das gesagt..." - es spielt keine Rolle!

Mir wurd hier mal ne zeitlang gesagt ich soll sie ernst nehmen, sie merkt dass ich sie nicht ernst nehme. Seitdem kam es für mich anscheinend gar nicht mehr in Frage, sie nicht ernst zu nehmen. Aber eigentlich hast du da wohl Recht und ich wohl schon anfangs unterbewusst auch, man konnte sie nicht immer ernst nehmen, jetzt gerade sowieso nicht mehr wirklich.

 

 

bearbeitet von vipimp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.10.2019 um 16:19 , vipimp schrieb:

Naja, aber dass sie in 14 Tagen neben drei verschiedenen Typen gepennt hat ist Fakt und kann nicht nur daran liegen, dass ich das vorher schon für meine Realität gehalten hab(?) 

Wobei, naja, das Drama begann vorher. Schwer zu beurteilen. Sie meinte ja auch letztens "das war ja sowieso schon immer dein Bild von mir"

Ich würde mir erstmal bewusst machen, dass ich zu einem Verhalten neige, dass aus einer Emotion getriggert wird, die nicht unbedingt 1:1 mit der Situation zu tun hat. 
Damit wärst Du einen riesigen Schritt weiter. 

Du neigst da zu massiver Überreaktion und Mindfuck. 

Das Nächste, was Du lernen könntest wäre, dass Dein Modell wie man sich zu Verhalten hat nicht unbedingt vom anderen so gesehen wird. 
Genauso wie nicht in jeder Phase des "Kennenlernens" gleiche Regeln gelten. 

Bedeutet z.B., dass es unklug ist, Dein "Du hast Dich so oder so zu verhalten" zu bringen, wenn das Mädel darüber nachdenkt, ob sie Dich überhaupt noch treffen will. Da bist Du komplett in Deinem Film und nicht mehr in der Realität. Da kannst Du wie Rumpelstilzchen auf dem Boden stampfen. Dann stampfst Du halt alleine, weil Ding eigentlich zu Ende ist. Extrem sauber gamen, gute Zeit. Guter Sex wären hier angesagt, um das noch zu retten. 

Wenn Du aber schon Regeln hast, dann musst Du sie auch kommunizieren. Das ist so ne Sache für sich, weil man kann auch ein paar Sachen erwarten. Also ich muss einem Mädel nicht erklären, dass "monogame Beziehung" bedeutet, dass sie "kein Sex mit anderen hat" und ich muss nicht danach argumentieren, dass "Oralsex" sehr wohl Sex ist, während sie auf die Argumentation von Clinten geht. In die Kiste fällt auch Dein "Übernachten". Man kann da durchaus mal von ausgehen, dass das Mädel weiß, dass es hier Probleme geben könnte. 

Dann halt auch mal lernen, wie man mit anderen Leuten redet. 

Keiner muss Dir hinterher rennen und sich beschimpfen lassen oder über zig Treffen vorwürfe machen lassen, weil Du da einen Knacks hast. 
Deine Baustelle. Nicht die Baustelle Deiner Mitmenschen. 
Wenn Du es nicht schnallst - immer noch Deine Baustelle. Dann sorgen halt Mitmenschen dafür, dass es nicht ihre Baustelle wird (oder bleibt). 

Da Du sowieso nicht von dem Thema runter kommst: 

Lass uns das mit dem Übernachten mal auseinander nehmen. 

Ich gehe einmal im Monat in die Sauna. Paar Dudes. Paar Mädels. 
Danach hängen wir i.d.R. noch in einer Bar ab. 
Und manchmal zieht sich der Abend und wir übernachten in der Bude des Mädels. 

So. Du bist das Mädchen. Du kennst mich seit 2 Monaten und gehst mir mit Deinem Drama schon höllisch auf den Sack. 
Ich erzähle Dir nur noch 30%, weil Du mir sowieso dann wieder mit Drama ankommst. 

Jetzt erklär mir mal, warum ich nicht mehr da übernachten darf. 

Und ich gebe Dir das selbe Argument: "Ich habe nichts Falsches gemacht". 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema schwirrt ohnehin in meinem Kopf, du hast Ansätze, also reden wir drüber. Zunächst mal wurde aus "ich glaube bereits nach vier Tagen sehe ich das Ganze viel lockerer" doch ein "wird wohl sehr lange dauern". Der Grund: Oneitis. 

Einerseits: kann doch nur ne Illusion sein, dass ich bei einer die ich zufällig im Club getroffen hab, die dann noch zufällig 20 Sekunden von mir entfernt gewohnt hat, jetzt wirklich in allen Belangen (außer in Punkte Beziehungsführung und Loyalität) die FÜR MICH beste Frau getroffen hab, die ich jemals treffen werden. Ich muss in drei Monaten merken dass sie nur mein neuer Mindeststandard ist. Ich kann sie doch gar nicht so toll finden, weil ich sie anfangs aufgrund ihres Verhaltens "nur mal (aus Rache) layen" wollte und als "blöde Tusse" abgestempelt hab. Das sind doch nur die Gefühle und so denkt man bei jeder Frau. Nein, denn:

Andererseits: Bereits am ersten Abend konnte ich meine Augen nicht von ihr lassen, hab direkt gedacht "das ist genau das Richtige für eine LTR", hab da schon über die Contras für eine LTR nachgedacht (wegen Alkohol etc.), hatte bei jeder Frau vorher das Gefühl "das ist jetzt gerade extrem, wie du fühlst, aber wird nur eine Phase sein, du wirst sie nicht heiraten". Bei ihr? Seitdem sie von "blöder Tusse" zu "Frau die ich liebe" wurde, keinerlei Gedanken in Richtung "wird irgendwann wieder anders sein", selbst bei der Pille, wo ich bei Anderen Frauen auf extreme Weise hinterhertelefoniert hab, ob sie die auch nicht vergessen hat, mit Auswandern gedroht ( :-D) habe und extreme Panik hatte. Bei ihr dachte ich meistens: "wäre jetzt nicht sooo schlimm, müsste man halt mit fertig werden und den Eltern erklären, aber kann man in unserem Alter meistern. Dann verbindet uns wenigstens definitv was", so meine Gedanken, als es alles lief. Scherzhaft über Namen diskutiert etc. Nicht falsch verstehen, ich hab keine Kinder mit ihr geplant, hätte es bei ihr nur nicht als die absolute Katastrophe angesehen, glaube ich. Will damit nur mein Mindset in Bezug auf die Frau unterstreichen.

-> Will einfach sagen: sind jetzt ein paar Wochen um, neue Kontakte, ca. 5 Clubbesuche, Ablenkung, Sport, Uni, keine Frau die mich so flasht. Sehe ich heute im Club Leute Rummachen denke ich mir "oh Gott, lasst uns das abschaffen sowas aus Spaß zu machen, das ist doch viel zu intim und ihr seid einfach nur betrunken", kriege da ein ganz komisches Gefühl, weil ich dann denke, wie scheiße es wäre, wenn HB das macht, so ganz intim mit nem Anderen, die Welt um sich herum vergessen. 

So viel zum Thema "so leicht kriege ich die nicht aus der Birne"

 

 

vor 17 Stunden, robocat schrieb:

Ich würde mir erstmal bewusst machen, dass ich zu einem Verhalten neige, dass aus einer Emotion getriggert wird, die nicht unbedingt 1:1 mit der Situation zu tun hat. 
Damit wärst Du einen riesigen Schritt weiter. 

Du neigst da zu massiver Überreaktion und Mindfuck. 

Ja, dass ich nie der ganz Lockere bin, sollte mir klar sein. Aber hier sehe ich es wie gesagt teilweise als gerechtfertigt an. Und ganz ehrlich: wäre sie bei mir eifersüchtig, wäre das für mich nie ein Problem (denke ich), ich würds immer als positives Zeichen sehen. Gibt ja Typen, die egal bei welcher Frau immer Diejenigen sind, die dann genervt von der Eifersucht, vom Kuscheln, von was auch immer sind. Da bin ich wohl eher das Gegenteil. Aber damit auch nicht alleine. 

 

vor 17 Stunden, robocat schrieb:

 

Das Nächste, was Du lernen könntest wäre, dass Dein Modell wie man sich zu Verhalten hat nicht unbedingt vom anderen so gesehen wird. 
Genauso wie nicht in jeder Phase des "Kennenlernens" gleiche Regeln gelten. 

Zum Vergangenen: von ihr kam irgendwann "Was ist das jetzt? Also ich kann das jetzt nicht mehr so locker sehen wenn du was mit ner Anderen hättest", von mir kam "keine Sorge", glaube da muss ich nicht unbedingt ein "Ich erwarte von Dir genau das Gleiche anfügen". Wochen später kam von ihr "Also ich bin bereit es mit einer Beziehung zu versuchen", von mir kam "ich auch". -> War da doch eigentlich dann klar, wie man sich ab jetzt verhalten sollte

(Wurde mir ja hier oft gesagt, hätte warten sollen, bis ich vollends vertraue, aber wer will denn bitte in der Situation wo er in eine Frau verliebt ist, die auch in ihn verliebt ist, man 2,3 Monate aufeinanderhängt ohne Anzeichen, dass einer von Beiden in Kürze Bock auf wen anders hat, dann durch ein "gib mir noch ein paar Wochen bis ich mir sicher bin dass ich Dir vertrauen kann" raushauen und damit das Ganze Ding komplett zu crashen)

 

 

vor 17 Stunden, robocat schrieb:

 

Bedeutet z.B., dass es unklug ist, Dein "Du hast Dich so oder so zu verhalten" zu bringen, wenn das Mädel darüber nachdenkt, ob sie Dich überhaupt noch treffen will. Da bist Du komplett in Deinem Film und nicht mehr in der Realität. Da kannst Du wie Rumpelstilzchen auf dem Boden stampfen. Dann stampfst Du halt alleine, weil Ding eigentlich zu Ende ist. Extrem sauber gamen, gute Zeit. Guter Sex wären hier angesagt, um das noch zu retten. 

Wenn Du aber schon Regeln hast, dann musst Du sie auch kommunizieren. Das ist so ne Sache für sich, weil man kann auch ein paar Sachen erwarten. Also ich muss einem Mädel nicht erklären, dass "monogame Beziehung" bedeutet, dass sie "kein Sex mit anderen hat" und ich muss nicht danach argumentieren, dass "Oralsex" sehr wohl Sex ist, während sie auf die Argumentation von Clinten geht. In die Kiste fällt auch Dein "Übernachten". Man kann da durchaus mal von ausgehen, dass das Mädel weiß, dass es hier Probleme geben könnte. 

Dann halt auch mal lernen, wie man mit anderen Leuten redet. 

Keiner muss Dir hinterher rennen und sich beschimpfen lassen oder über zig Treffen vorwürfe machen lassen, weil Du da einen Knacks hast. 
Deine Baustelle. Nicht die Baustelle Deiner Mitmenschen. 
Wenn Du es nicht schnallst - immer noch Deine Baustelle. Dann sorgen halt Mitmenschen dafür, dass es nicht ihre Baustelle wird (oder bleibt). 


 

Okay, jetzt zur Zukunft(?). Du gehst mal in die Richtung, die, wie gesagt, auch immer noch in meinem Kopf rumschwirrt. Wie reagieren, wenn was kommt, wie nicht.

Der Ist-Zustand: Ich mache halbwegs Schluss wegen dem Herausfinden der Übernachtungen, nehme das quasi am selben Tag halbwegs zurück "wir reden Freitag", sie kommt erst Sonntags nach ner Woche ohne Kontakt. Vor Ort dann: Gespräch mit "Nächte hake ich jetzt ab, hast du sonst definitiv nichts gemacht, würdest du dein Leben dafür aufs Spiel setzen dass das stimmt, kann ich Dir in Zukunft vertrauen?", sie kommt mit "bei meinen Freunden bist du unten durch, , weiß nicht obs noch Sinn macht, ob ich Bock habe, die 100 Kilometer zu fahren, mit uns Feiern gehen klappt ja anscheinend auch nicht, ja du kannst mir vertrauen". Dann bin ich Derjenige der nach den zwei von ihr initiierten Abenden den Körperkontakt sucht obwohl sie komplett kalt ist, hinterher begründet sie es mit "weil es vorher so eskaliert ist".

Nach dem Sex am ersten Abend labert sie aufs Handy "SOS ich hab mich wieder weichkochen lassen", während ich im Bad bin. Zweiter Abend kein Sex mit Begründung ihrerseits. Sie haut morgens ohne ein Wort aus meiner Bude ab. Fährt nach Auszug nach Hause. Kommt Abends mit "Glaube du hast Recht mit macht keinen Sinn mehr, hast mir nicht mal beim Auszug geholfen oder mir Tschüss gesagt" an, ich reagiere meiner Meinung nach richtig, "meinst du das Ernst? Kann ja nicht ahnen wann du fährst, dass du Hilfe brauchst. Bist mir sehr wichtig, hätte dir gerne geholfen aber muss akzeptieren wenn du mit uns abschließt. Aber Hauptsache Demjenigen Vorwürfe machen, der versucht das Ganze zu retten"

Sie kommt drei Tage später Samstagnachts mit "Tschüss sagen kann man ja trotzdem. So schnell kann man nicht abschließen. Weißt selbst dass die Situation jetzt voll kacke ist. Würde ich noch da wohnen, wäre ja alles gut". Ich leite die erste KONTAKTSPERRE ein.

Drei, vier Tage später kommt sie mit "Vermisst du mich manchmal ein bisschen oder gar nicht?". Ich breche die Kontaktsperre für ein "Warum fragst du mich sowas?" ab. Sie antwortet am nächsten Morgen mit "Ja war wohl blöd, sorry". Erneute KONTAKTSPERRE meinerseits. 

 

Ziemlich schwammig also alles. Erst mache ich halbwegs Schluss, nehme es dann zurück, will fasst alles was passiert ist hinter mir lassen, drauf scheißen, die Beziehung neu starten, dann ist sie aber Diejenige die halbwegs Schluss macht, was sich auch dadurch äußert, dass ich drauf antworte als hätte ich versucht das zu verhindern. Dann kommt es durch meine Antworten und Kontaktsperren aber wieder dazu, dass es eher MEINE Gründe sind, die zum Schlussmachen führten(?). 

 

Ich sags mal so

Absoluter worst-case, ein Zustand, mit dem man nicht umgehen könnte: Sie denkt trotz Kontaktsperren, trotz meiner Antwort(en), dass sie Diejenige ist, die Schluss gemacht hat, jetzt wieder einlenken müsste. -> "Lass es uns weiter versuchen, ich will nicht ohne dich, trotz der unglaublichen 100 Kilometer für noch 4 Monate" Dann müsste ich ja sagen "Moment mal, ich bin doch hier Derjenige, der ein Problem hat, nicht du, weil ich Dir nicht Einladen geholfen hab"

Realistischer: Sie hat geschnallt, dass nach meinem halben Schluss machen bei den Treffen nicht alles wie vorher war, sieht mich als Denjenigen, der das Ganze aufgrund dessen beendet hat. Und sieht sich aufgrund meiner Kontaktsperren und trotz meines vorherigen "muss akzeptieren dass du abgeschlossen hast" als die "Hinterherlaufende" an. -> Davon gehe ich ja eigentlich die Ganze Zeit aus und wenn sie fragt "vermisst du mich manchmal oder gar nicht?" lässt das ja auch eher darauf schließen, dass sie es so sieht. Es sei denn, sie ist so veranlagt, dass sie Jemandem wehtut und dann nochmal nachfragt "tuts auch schön weg?"

 

Also, gehen wir davon aus, dass sie es auch so sieht. Was ist jetzt anders für sie? Ich springe nicht direkt drauf an, ziehe ihr nicht jedes Wort aus der Nase, auch wenn sie durch die Frage nach dem Vermissen einen Schritt in Richtung "stell die Gegenfrage oder spring drauf an und ich offenbare Dir dass ich Dich vermisse" geht. Neues Gefühl für sie also: "Mh, der tut nicht mehr alles, um das am Laufen zu halten, ich müsste jetzt schon selbst meine Gefühle äußern". Durch ihr erneut Melden anstatt froh zu sein dass es vorbei ist, handelt sie ja auch entgegen der Denke "meine Freundinnen und ich denken der ist zu viel Drama, den muss ich vergessen und mich nicht mehr von ihm weichkochen lassen"

Nein, keiner muss mir Hinterherrennen oder sich Vorwürfe machen lassen. Aber wie soll ich denn aus der Nummer rauskommen, sodass es für mich stimmig ist, wenn ich nach einiger Zeit einfach "extrem sauber game" und "guten Sex" mit ihr haben würde. 

Ich sehe zumindest an meinen Freundeskreis, der eigentlich auch aus lockeren, coolen Typen besteht, dass ich gerade schon eine sehr zurückhaltende Schiene fahre. Der eine ruft mich um drei Uhr nachts betrunken an, damit ich ihm die Tür zum Wohnheim aufmache und er seiner Ex nach nem halben Jahr Rosen die er auf dem Weg gefunden hat in den Briefkasten schmeißen kann und einen Brief schreibt. Der Andere hat sein HB gestern zum ersten Mal geküsst und ist jetzt offiziell in einer LTR. Andere zeigen mir Texte an die Ex, die wirklich so lang sind, dass selbst ich als Vielschreiber, nicht so lange Texte senden würde.

 

vor 17 Stunden, robocat schrieb:

 

Keiner muss Dir hinterher rennen und sich beschimpfen lassen oder über zig Treffen vorwürfe machen lassen, weil Du da einen Knacks hast. 
Deine Baustelle. Nicht die Baustelle Deiner Mitmenschen. 
Wenn Du es nicht schnallst - immer noch Deine Baustelle. Dann sorgen halt Mitmenschen dafür, dass es nicht ihre Baustelle wird (oder bleibt). 

 

Ich sehe nicht, warum ich da jetzt einen Knacks hab, wenn ich nicht einfach sauber gamen und guten Sex wollen würde, sondern aus der Position die ich jetzt habe heraus feststellen würde "ich lasse mich von Niemandem Scheiße behandeln, anlügen, mir keine dummen Vorwürfe machen um Schuld auf mich zu schieben" und Dinge wie "Komplimente wären in einer Beziehung eigentlich normal" kontern würde mit "es wäre auch normal, dass man nicht mal Bock drauf hat, bei irgendwelchen anderen Typen zu pennen, der Andere sollte da schon wichtiger sein. Schlaf mal ne Nacht drüber und vielleicht verstehst du irgendwann, dass ich Niemand bin der sich von irgendeinem Menschen scheiße behandeln lässt.". etc.

Mit der Position die ich jetzt habe meine ich, es wirkt im Vergleich zu meinem Drama und Hinterherlaufen vorher als sei ich komplett damit einverstanden, als würde ich nicht im Ansatz hinterhertrauen, drüber nachdenken, das noch zu retten. Schreibe wie zu vor-LTR-Zeiten auf lustiger und sehr selbstbewusster Basis in der Whatsapp-Wohnheim-Gruppe, was HB wohl auch sieht. Gleichzeitig war meine vorletzte Nachricht in Richtung "du bist mir sehr wichtig, aber ich muss das akzeptieren", also eine eigentlich sehr sehr gute Position.

 

 

vor 17 Stunden, robocat schrieb:

 

 

Da Du sowieso nicht von dem Thema runter kommst: 

Lass uns das mit dem Übernachten mal auseinander nehmen. 

Ich gehe einmal im Monat in die Sauna. Paar Dudes. Paar Mädels. 
Danach hängen wir i.d.R. noch in einer Bar ab. 
Und manchmal zieht sich der Abend und wir übernachten in der Bude des Mädels. 
So. Du bist das Mädchen. Du kennst mich seit 2 Monaten und gehst mir mit Deinem Drama schon höllisch auf den Sack. 
Ich erzähle Dir nur noch 30%, weil Du mir sowieso dann wieder mit Drama ankommst. 

Jetzt erklär mir mal, warum ich nicht mehr da übernachten darf. 

Und ich gebe Dir das selbe Argument: "Ich habe nichts Falsches gemacht". 

Okay. Aber ist es vielleicht was Anderes, wenn man gewohnte, regelmäßige Hobbys in der LTR weiterführt, als wenn man nach wenigen Wochen LTR, wo man sich am ersten Wochenende durch Zufall nicht sehen kann, an ebendiesem Wochenende zunächst bei nem Typen pennt, mit dem man vor nem Jahr oder wann auch immer mal betrunken gefickt hat, dann morgens um 9 Uhr von dem nach Hause geht. Und zwei Tage später (Montags) einen wirklich peinlichen Typen betrunken bei sich pennen lässt. Dann eine Woche später dem eigenen Freund wegen eines erneuten Festes absagt (wie sich später durch Freundin herausstellte, weil man ja nicht weiß wie das mit mir dann so wird) und an diesem Wochenende am Ende auf einem Sofa mit 3,4 Typen landet, die man auf diversen Fotos von dem Abend anspringt, mindestens Wangenküsse verteilt und wenn sich darunter auch noch Typen befinden, die offiziell Interesse an ihr bekundet haben?

 

 

bearbeitet von vipimp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@vipimp:

Zusammenfassend sagst du da oben👆:

"Ich war jung, dumm und voller Samen - und darum habe ich alle red flaggs ignoriert."

Mehr ist es nicht.

Und wenn du das Ganze in vielen Monaten verarbeitet hast, wirst du es auch erkennen... Dass da nix Magisches war. Dass es Mädels wie sie zu Hauf gibt, mache sogar mit weniger Problemen. Dass du die wichtigsten Dinge als Nebensächlichkeit abgetan hast:

vor 2 Stunden, vipimp schrieb:

jetzt wirklich in allen Belangen (außer in Punkte Beziehungsführung und Loyalität) die FÜR MICH beste Frau getroffen hab, die ich jemals treffen werden.

Weil du eben nur mit dem Schwanz gedacht hast:

vor 2 Stunden, vipimp schrieb:

Bereits am ersten Abend konnte ich meine Augen nicht von ihr lassen, hab direkt gedacht "das ist genau das Richtige für eine LTR"

Mehr ist es nicht...

 

Und der Preis/Strafe für dein Schwanzdenken ist, dass du noch immer diese alles in allem HB2 in das Zentrum deiner Existenz stellst:

vor 2 Stunden, vipimp schrieb:

Absoluter worst-case, ein Zustand, mit dem man nicht umgehen könnte: Sie denkt (...)

Junge... das muss in deinen Schädel rein!11 Was die denkt, fühlt, tut... das alles spielt für dich und dein Leben KEINE Rolle mehr!

Eure Wege haben sich getrennt. Jeder lebt sein Leben separst bis in die Urne. Ende des Märchens!

Da ansetzen und aufhören irgendwelche immer wiederkehrenden Fantasien abzuspielen oder nachträgliche Schattendiskussionen mit deiner Alki-Ex zu führen. Das hat no fucking Sinn!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Suane schrieb:

@vipimp:

Zusammenfassend sagst du da oben👆:

"Ich war jung, dumm und voller Samen - und darum habe ich alle red flaggs ignoriert."

Im Gegenteil. Ich sage ja, dass ich weiß, wie es wäre, wenn es nur "Schein" ist. 

 

vor 6 Minuten, Suane schrieb:

Und der Preis/Strafe für dein Schwanzdenken ist, dass du noch immer diese alles in allem HB2 in das Zentrum deiner Existenz stellst:

Junge... das muss in deinen Schädel rein!11 Was die denkt, fühlt, tut... das alles spielt für dich und dein Leben KEINE Rolle mehr!

Eure Wege haben sich getrennt. Jeder lebt sein Leben separst bis in die Urne. Ende des Märchens!

Wäre Schwanzdenken hier die Ursache für irgendwas, dann wäre ich doch wohl so leicht von ihr wegzukriegen, wie nur möglich. Ich verleugne nicht, dass es sexuell ansprechendere Körper gibt als ihren. Da muss man sich ja nur mal kurz im Club umgucken und sieht Frauen die Bewegungen machen, die ich zumindest in meiner Wohnung noch nicht zu sehen bekommen hab. Aber darum gehts mir ja auch nicht. 

 

vor 9 Minuten, Suane schrieb:

Junge... das muss in deinen Schädel rein!11 Was die denkt, fühlt, tut... das alles spielt für dich und dein Leben KEINE Rolle mehr!

Eure Wege haben sich getrennt. Jeder lebt sein Leben separst bis in die Urne. Ende des Märchens!

Da ansetzen und aufhören irgendwelche immer wiederkehrenden Fantasien abzuspielen oder nachträgliche Schattendiskussionen mit deiner Alki-Ex zu führen. Das hat no fucking Sinn!

Ich finds cool, dass hier nochmal Jemand mit mir drüber reden will, wie das Ding seiner Ansicht nach AB JETZT laufen würde und bin deswegen mit einer Antwort drauf eingegangen, nicht mehr aber auch nicht weniger. Nur immer zu sagen "genau JETZT ist es sowieso zu spät, alles sinnlos, hinterher ist man immer schlauer, hättest du vorher gehört" ist mir zu pessimistisch.

 

vor 6 Minuten, RapidChair schrieb:

https://www.lernen.net/artikel/trennung-verarbeiten-5-phasen-8-heilmittel-4825/

In welcher Phase der Trennung wir uns wohl gerade befinden?

Schwanke ständig zwischen 1,2,4 und sagen wir 4,5 (keine volle Akzeptanz)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter... Ist also für Dich die BESTE Frau ever? Jo, optisch? Bist schon massiv blauäugig, wenn du nur Optik als Kriterium ansiehst.

Ist auch ziemlich unterhaltsam, wie Du hier immer noch ihr die Schuld gibst, dass Du nicht mit der BESTEN Frau, die du hättest kriegen können, ne schöne und bereichernde LTR führst.

 

Du checkst es echt nicht, oder? Und nein. Ich sehe bei Dir keinerlei Akzeptanz. Es dreht sich immer noch alles um sie...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, vipimp schrieb:

Ich sage ja, dass ich weiß, wie es wäre, wenn es nur "Schein" ist. 

Du weißt nichts Jon Schnee. 

Aber das wäre jetzt auch noch utopisch von dir zu erwarten. Lies den Thread einfach in einem halben Jahr wieder und vllt klingelt es dann bei dir.

Es fängt damit an, dass du begreifst, dass du gleich zu Beginn einfach schlecht gescreent hast ('dont stick your dig into crazy') - eben wegen des Scheins.

Aber bis diese Einsicht kommt, halt dich einfach fern von allen Frauen (bis auf Mutti).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, vipimp schrieb:

Okay, jetzt zur Zukunft(?). Du gehst mal in die Richtung, die, wie gesagt, auch immer noch in meinem Kopf rumschwirrt. Wie reagieren, wenn was kommt, wie nicht.

Der Ist-Zustand: Ich mache halbwegs Schluss wegen dem Herausfinden der Übernachtungen, nehme das quasi am selben Tag halbwegs zurück "wir reden Freitag", sie kommt erst Sonntags nach ner Woche ohne Kontakt. Vor Ort dann: Gespräch mit "Nächte hake ich jetzt ab, hast du sonst definitiv nichts gemacht, würdest du dein Leben dafür aufs Spiel setzen dass das stimmt, kann ich Dir in Zukunft vertrauen?", sie kommt mit "bei meinen Freunden bist du unten durch, , weiß nicht obs noch Sinn macht, ob ich Bock habe, die 100 Kilometer zu fahren, mit uns Feiern gehen klappt ja anscheinend auch nicht, ja du kannst mir vertrauen". Dann bin ich Derjenige der nach den zwei von ihr initiierten Abenden den Körperkontakt sucht obwohl sie komplett kalt ist, hinterher begründet sie es mit "weil es vorher so eskaliert ist".

Nach dem Sex am ersten Abend labert sie aufs Handy "SOS ich hab mich wieder weichkochen lassen", während ich im Bad bin. Zweiter Abend kein Sex mit Begründung ihrerseits. Sie haut morgens ohne ein Wort aus meiner Bude ab. Fährt nach Auszug nach Hause. Kommt Abends mit "Glaube du hast Recht mit macht keinen Sinn mehr, hast mir nicht mal beim Auszug geholfen oder mir Tschüss gesagt" an, ich reagiere meiner Meinung nach richtig, "meinst du das Ernst? Kann ja nicht ahnen wann du fährst, dass du Hilfe brauchst. Bist mir sehr wichtig, hätte dir gerne geholfen aber muss akzeptieren wenn du mit uns abschließt. Aber Hauptsache Demjenigen Vorwürfe machen, der versucht das Ganze zu retten"

Sie kommt drei Tage später Samstagnachts mit "Tschüss sagen kann man ja trotzdem. So schnell kann man nicht abschließen. Weißt selbst dass die Situation jetzt voll kacke ist. Würde ich noch da wohnen, wäre ja alles gut". Ich leite die erste KONTAKTSPERRE ein.

Drei, vier Tage später kommt sie mit "Vermisst du mich manchmal ein bisschen oder gar nicht?". Ich breche die Kontaktsperre für ein "Warum fragst du mich sowas?" ab. Sie antwortet am nächsten Morgen mit "Ja war wohl blöd, sorry". Erneute KONTAKTSPERRE meinerseits. 

 

Ziemlich schwammig also alles. Erst mache ich halbwegs Schluss, nehme es dann zurück, will fasst alles was passiert ist hinter mir lassen, drauf scheißen, die Beziehung neu starten, dann ist sie aber Diejenige die halbwegs Schluss macht, was sich auch dadurch äußert, dass ich drauf antworte als hätte ich versucht das zu verhindern. Dann kommt es durch meine Antworten und Kontaktsperren aber wieder dazu, dass es eher MEINE Gründe sind, die zum Schlussmachen führten(?). 

-->

Am 4.10.2019 um 01:02 , KillEmAll schrieb:

14 Seiten Unbelehrbarkeit. Sauber.

Gönnt ihm doch mal etwas on-off. Bekanntlich lernt man am besten durch Praxiserfahrung.

 

@vipimp

Ich analysiere mal detailliert deine Situation:

Oneitis.

Ende.

Bahnbrechender Tipp den dir hier noch keiner unterbreitet hat:

Kontaktsperre & überall blocken. Auch nicht aufmachen wenn sie vor deiner Haustür steht. Für immer.

@ mods

Der prognostizierte On-Off Startschuss ist hiermit gefallen.. Ex-Back-Müll. Entscheidet selbst ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.