Mit Trennung gedroht. Doch noch Gefühle?

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde, Andreas New schrieb:

Das Problem bei ihr ist, dass sie wohl selbst nicht weiß, was sie wirklich möchte.

Das Problem kannst du nicht direkt lösen. Was aber auch ein Problem ist, das du sehr wohl angehen kannst und auch solltest, ist, dass dir anscheinend wichtiger ist was sie will, statt dich selbst und deine Meinung bzw. dein Wohlergehen mehr wertzuschätzen. Auch wenn du jetzt Vater bist, musst du dich noch wie ein Mann bzw. Partner verhalten, wenn du als solcher wahrgenommen werden möchtest.

vor 1 Stunde, Andreas New schrieb:

In einer Familienkonstellation sehen die Dinge allerdings etwas anders aus und es stellen sich andere Fragen, als beispielsweise bei einer ungebundenen, sexbesessenen Zwanzigjährigen.

Klar, aber das sind dann einfach unterschiedliche Ebenen, d.h. du musst deine Vaterrolle von der Partnerrolle abgrenzen bzw. die Vaterrolle zur Partnerrolle hinzufügen und nicht die Partnerrolle mit der Vaterrolle ersetzen und erstere unter den Tisch fallen lassen.

vor 26 Minuten, Andreas New schrieb:

ich es wichtig finde das Kämpfen nicht vorschnell einzustellen

Das Verhalten was du wohl unter "Kämpfen" verordnest, ist in dieser Situation die komplett falsche Vorgehensweise. Kämpfe stattdessen dafür, dass deine Frau dich wieder als echten Mann wahrnehmen kann, der SOWOHL für sich als auch für seine Familie einstehen kann. Damit rücken sich viele andere Parameter von selbst wieder gerade, die du auch nicht direkt beeinflussen kann (siehe oben).

vor 29 Minuten, Andreas New schrieb:

also Kinderloser hätte ich schon längst ganz anders reagiert

Das ist die Zusammenfassung des Problems.

vor 27 Minuten, willian_07 schrieb:

Warum willst du das? Vielleicht hilft folgender Grundsatz: Um eine Frau (wieder) zu kriegen, musst du riskieren sie zu verlieren.

Was ich damit meine? Lass sie im unklaren darüber WAS du machst. Sag ihr du musst dir mal Zeit für dich nehmen - klär mit ihr, dass sie den kleinen in der Zeit nimmt. Alles weitere hat sie nicht zu interessieren.

Solang du dich verantwortungsvoll um den kleenen kümmerst, kann sie dir keinen strick daraus drehen.

Wenn SIE dich fragt, ob sie mal wieder rausgehen kann, klar, wenn das zeitlich für dich passt dann das kind zu haben, oder sie sich um nen babysitter kümmert, warum nicht?

Solang du alles immer unter der Prämisse tust, sie auf jeden fall zu behalten, wird das nix. Du wirst riskieren müssen, dass sie sich komplett von dir abwendet. Anders wirds nicht gehen.

 Das hat es super beschrieben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, willian_07 schrieb:

Warum willst du das? Vielleicht hilft folgender Grundsatz: Um eine Frau (wieder) zu kriegen, musst du riskieren sie zu verlieren.

Was ich damit meine? Lass sie im unklaren darüber WAS du machst. Sag ihr du musst dir mal Zeit für dich nehmen - klär mit ihr, dass sie den kleinen in der Zeit nimmt. Alles weitere hat sie nicht zu interessieren.

Erst einmal vielen Dank für die tollen Beiträge von euch allen hier! Das macht wirklich Mut. Mut zur Veränderung.

Konkret zu dem Zitat oben: den Grundsatz verstehe ich und ich werde mich daran halten! Was die Unklarheit angeht: wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, fragt sie nach jedem Telefonat was ich führe eifersüchtig, mit wem das Gespräch war. Wenn ich darauf ausweichend reagiere, macht sie da schon ein Riesendrama. So ein Drama möchte ich vermeiden, wenn ich ausgehe. Nur um den Punkt ging es mir, nicht darum, ob sie jetzt ein Anrecht hat alles zu erfahren oder ihr jeden Sch*** mitzuteilen, der sie eigentlich nichts angeht. Ich werde es also besser freundlich aber bestimmt ankündigen, dass ich an einem der kommenden Tage keine Zeit für sie haben werde und Zeit für mich nehmen werde. Das ist wohl der beste Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Andreas New schrieb:

Wenn ich darauf ausweichend reagiere, macht sie da schon ein Riesendrama.

Wie wäre es damit, sie mal darauf hinzuweisen, dass es sie einen feuchten furz angeht, mit wem du telefonierst? Wenn sie dann Drama macht, entziehst du dich dem, einfach im Café um die Ecke auf nen Cappucino einkehren. Und 30min später wieder zuhause rein, als sei nix gewesen. Lass ihr Drama an ihr abprallen. Wenn es dir zuviel wird, mach ne klare Ansage, oder entzieh dich wieder der Situation.

Hier wird ja oft geraten, Drama wegzuvögeln - das sollte in eurem fall allerdings schwierig sein. Ihr vögelt ja eh nicht mehr.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Andreas New schrieb:

Erst einmal vielen Dank für die tollen Beiträge von euch allen hier! Das macht wirklich Mut. Mut zur Veränderung.

Konkret zu dem Zitat oben: den Grundsatz verstehe ich und ich werde mich daran halten! Was die Unklarheit angeht: wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben, fragt sie nach jedem Telefonat was ich führe eifersüchtig, mit wem das Gespräch war. Wenn ich darauf ausweichend reagiere, macht sie da schon ein Riesendrama. So ein Drama möchte ich vermeiden, wenn ich ausgehe. Nur um den Punkt ging es mir, nicht darum, ob sie jetzt ein Anrecht hat alles zu erfahren oder ihr jeden Sch*** mitzuteilen, der sie eigentlich nichts angeht. Ich werde es also besser freundlich aber bestimmt ankündigen, dass ich an einem der kommenden Tage keine Zeit für sie haben werde und Zeit für mich nehmen werde. Das ist wohl der beste Weg.

Vergiss deine Kompromissbereitschaft. Die Dame will nur Macht über dich, das ist alles. Nur du selbst kannst sie ihr geben. Kompromisse führen genau dorthin.

Wenn sie eifersüchtig ist, gut. Lasse sie in dem Gefühl.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Andreas New schrieb:

Ich bin bereit für eine Rückkehr zu einer richtigen, tiefen Beziehung, aber nicht zu einem Weiter so und eine Art WG-Zusammenleben nur weil wir einen Sohn haben. Vielleicht hast du ja noch konkret eine Idee was du an meiner Stelle (außer Ausgehen) tun würdest, wie du reagieren würde?

Das Ding wird sein , das sie versuchen wird , dich auszufragen was du machen willst/wirst in der freien Zeit .

Totschlag Argumente wie 

,, du bist fein raus wärend ich mich ja um das Kind kümmern muss "

,, Und wo ist meine freie Zeit?? , ich hab das Kind ja 24/7 "

,, wann hab ich den mal Freizeit ?"

Werden dann kommen um dich einzuschüchtern und in Unsicherheit zu bringen in deiner Entscheidung. 

Das Ding ist , das sie auf dem freien Markt weniger wert ist,  ganz grob gesagt. 

Frau mit Kind findet i.d.R.  nicht so schnell wieder einen neuen potenziellen Versorger ausser die macht enorme Abstriche was Attraction oder andere Faktoren sonst ausmachen. 

Sie sieht sich aber mittlerweile in der Macht Position den Plan für euer Leben zu legen . 

Fragen zur Gestaltung von gemeinsamer Zeit wird langfristig nurnoch rhetorisch abgeklopft da sie für sich planen wird ,und wenn du was anderers Vorschlägst wird das abgeschmettert ausser DU übernimmt dafür alles nötige und die Dame kann die Füsse hochlegen (Kissen aber bitte drunter schieben nicht vergessen !)

 

Für die  Lösung die du anstrebst gibt es kein generelle Taktik .

Wenn die gute Frau (was ich annehme) schon mehr oder weniger in der Position der "Ich regiere hier " ist  , wird sie ganz schwer die wieder abgeben wollen .

Und langfristig eueren Sohn als emotionales Druckmittel jeglicher Art benutzen um ! Ihre! Ziele zu erreichen. 

Du bist nur der Schuhlöffel der das ermöglicht. 

 

Beta Blocker wird nicht funktionieren ausser du trennst dich erstmal räumlich, also eigene Wohnung oder wohnst bei einem Familienmitglied.  <- wird sie versuchen so gut es geht mit humbuk Fakten zu negieren weil Verlust von Kontrolle und Macht damit verbunden ist !

Aber wenn sie die moves die in die Richtung gehen eh schon kalt lassen ,kannste von ausgehen das sie eigentlich nur auf eine verbesserte Situation wartet. 

Sprich entweder neuen Kerl der noch mehr bieten kann als du oder eine andere Möglichkeit das bei zu behalten was sie hat nur mit den Contra Punkten eliminiert die sie dann temporär zufriedenstellen wird bis sie neue Baustellen finden wird als Reflektion ihrer eigenen Frustration. 

 

 

bearbeitet von Junker45
typos und was ergänzt
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Junker45 schrieb:

Das Ding wird sein , das sie versuchen wird , dich auszufragen was du machen willst/wirst in der freien Zeit .

Totschlag Argumente wie 

,, du bist fein raus wärend ich mich ja um das Kind kümmern muss "

,, Und wo ist meine freie Zeit?? , ich hab das Kind ja 24/7 "

,, wann hab ich den mal Freizeit ?"

Werden dann kommen um dich einzuschüchtern und in Unsicherheit zu bringen in deiner Entscheidung. 

Das hast du wirklich treffend zusammengefasst! So sieht die Situation dann aus. Auch wenn es vorher hieß, mach ruhig was, stört mich nicht. Sobald ich mich aus dem Spiel nehme geht das Drama los. Das hört sich erst einmal lustig an, auch die Tipps dazu, man solle sie eben auflaufen lassen und es gehe sie ein Furz an.....aber wenn man ständig diesem widersprüchlichen und seltsamem Verhalten ausgesetzt ist, nervt das nur noch tierisch und es ist auch furchtbar, weil man ohne Kind daraus erst einmal ausbrechen könnte und auch würde!! Das sehe ich ja auch so.

Zitat

Das Ding ist , das sie auf dem freien Markt weniger wert ist,  ganz grob gesagt. 

Frau mit Kind findet i.d.R.  nicht so schnell wieder einen neuen potenziellen Versorger ausser die macht enorme Abstriche was Attraction oder andere Faktoren sonst ausmachen. 

Sie sieht sich aber mittlerweile in der Macht Position den Plan für euer Leben zu legen . 

Fragen zur Gestaltung von gemeinsamer Zeit wird langfristig nurnoch rhetorisch abgeklopft da sie für sich planen wird ,und wenn du was anderers Vorschlägst wird das abgeschmettert ausser die übernimmt dafür alles nötige und die Dame kann die Füsse hochlegen (Kissen aber bitte drunter schieben nicht vergessen !)

Das ist ja auch so etwas seltsames: immer wenn es um zukünftige Dinge geht, plant sie dann aber doch so selbstverständlich damit, dass wir auch noch in ein paar Jahren zusammen sind und dort zusammen wohnen, wo wir jetzt wohnen. Offensichtlich werden die Drohungen und der Sex-Entzug zum Frustabbau und zur Strafe benutzt. Unter Umständen sind die Drohungen nur ein Spiel oder auch noch nicht ganz ausgereift (hier könnte ich ja ansetzen) oder was auch immer. Sich das Hirn darüber zu zertrümmern ist ja auch schon lästig.

Zitat

Beta Blocker wird nicht funktionieren ausser du trennst dich erstmal räumlich, also eigene Wohnung oder wohnst bei einem Familienmitglied. 

Aber wenn sie die moves die in die Richtung gehen eh schon kalt lassen ,kannste von ausgehen das sie eigentlich nur auf eine verbesserte Situation wartet. 

Sprich entweder neuen Kerl der noch mehr bieten kann als du oder eine andere Möglichkeit das bei zu behalten was sie hat nur mit den Contra Punkten eliminiert die sie dann temporär zufriedenstellen wird bis sie neue Baustellen finden wird als Reflektion ihrer eigenen Frustration. 

 

Räumliche Trennung ist wegen der Familienkonstellation schwierig und wegen meinem Sohn vorerst von mir eigentlich auch nicht unbedingt angepeilt. Problem an der Sache ist nämlich, dass die Trennung dann über mehrere Wochen oder Monate erfolgen müsste. Einige Tage würden meiner Meinung nach nicht ausreichen.....in den Tagen würde sie wohl nicht mich und die Dinge vermissen, die ich für sie und die Familie tue, sondern erst einmal die angebliche Freiheit geniessen und dass sie nicht meinen "bösen Aggressionen" (was eigentlich immer nur die Abwehr ihres besch***** Verhaltens war) ausgesetzt wäre. Ich bin mir aber sicher nach vier bis acht Wochen würde sie feststellen, dass ihr einiges fehlt. Die Zeit habe ich nur leider nicht.

Interessant ist für mich, dass du meinst Beta Blocker würde nicht funktionieren? Das sehen die meisten hier ja anders.

bearbeitet von Andreas New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie wird dich als Person nicht vermissen sondern den Versorger den du darstellst.

Deswegen wird sie alles was in Konkurrenz zur deiner Knecht-aktuell-Position steht nicht billigen und gegen kämpfen . Freier Wille ist nicht erwünscht. 

Mach dir nix vor , sie schläft mit dir als Belohnung oder wenn sie merkt das du kurz vor knapp bist , dich aus dem Staub zu machen. 

 

Meine Ex war LSE HD mit einem touch Narzisismus , haben ein Kind was ich über alles liebe , aber auf Partner Ebene Funktionierte es nicht,  und nur für die Wünsche und Erwartungen des anderen hinzuarbeiten und keinen eigenen Willen mehr zu haben ist der kleine Tod.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe dir einen Tipp, von Vater zu Vater

Ich habe fast, genau das Selbe durchgemacht wie du. Meine Tochter ist mittlerweile 2 und bei uns, klappt die Beziehung wieder richtig gut!!!
Mein Tipp: Hör nicht all zu sehr auf den Input, in einem Aufreißer-Forum. Die User hier, sind gut im Verführen (hoff ich zumindest). Die Dynamik zwischen einem Paar mit einem Kind, ist aber meist eine ganz Andere! Da kannst du 80% der Antworten, getrost ignorieren.

Den Betablocker, würde ich in deinem Fall nur bedingt einsetzen! Er ist sicherlich gut um wie @Enatiosis schon sagte, in gewissermaßen, ein Fels in der Brandung zu sein/werden. Hat aber sehr viele Aspekte, die einfach mehr kaputt machen würden, als zu reparieren. Gerade weil da ein Kind mit im Spiel ist. 

Und Ich sage das nicht!! weil ich hier jemanden ans Bein pinkeln will. Ich sage das, weil ich auch nach Rat gesucht und kaum was gefunden habe.
Hier, kann ich dir nur aus eigener Erfahrung erzählen und hoffentlich weiterhelfen.

Sag mir erstmal:

Wie viel Zeit verbringst du über die Woche mit deiner Familie?
Wie viel, verbringt deine Freundin von ihrer Zeit, mit dem Kind?
Habt ihr Tage, wo ihr das Kind überm ganzen Tag, abgeben könnt? wenn ja, wie häufig?
Wie viel Hausarbeit, übernimmt deine Freundin und wie viel davon du?
Ist das Kind anstrengend (also kräftezehrend)? und wie viel schläft es in der Nacht?

bearbeitet von 3€
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Tips, lass die mal ein wenig sacken und lies sie in 3-5-8 Tagen nochmal. Die Sache mit dem Aufreisser-Forum halte ich für Quatsch (wobei die Fragen über mir berechtigt sind) die User die hier bisher gepostet haben sind soweit ich weiß alle "gehobenen" Alters und haben ähnliches durch und ebenfalls Kinder. So wie auch ich.

Ich möchte noch anmerken:
Versuche unter allen Umständen zu vermeiden "der Böse" zu sein. Gib Deiner Frau so wenig Möglichkeiten wie es nur geht dich nach einer Trennung als bösen Rabenvater/mann dastehen zu lassen von dem man sich ja trennen musste(!). Das wird zweifelsfrei passieren, egal was Du jetzt machst. Daher schwierige Situation. Versuchs aber wenigstens. Wird dir im Ernstfall helfen.

Versuche den Fokus von Ihr zu lösen. Mache Dein Handeln nicht davon abhängig wie sie vermutlich reagiert. Habe bei deinem Handeln keine Erwartungshaltung ihr gegenüber und habe den Mut ihr aufkommendes Drama zu auszuhalten, lass dir davon nicht die Stimmung verderben.

Halt die Ohren steif, egal was demnächst passiert, es wird kein Spaß.

MfG

p.s. Du kannst mal nach dem Use "Charons" suchen. Toller echt lesenswerter Thread aus 2017 denke ich.

vor einer Stunde, Andreas New schrieb:

Interessant ist für mich, dass du meinst Beta Blocker würde nicht funktionieren? Das sehen die meisten hier ja anders.

p.p.s. Im Beta Blocker Thread wird's m. M. n. erst richtig interessant sobald sich der User "Masokocue" einklinkt, so ab Seite 15 o. 20(?), lesenswert!

bearbeitet von Hamsterbacke
p.p.s.
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Hamsterbacke schrieb:

Tolle Tips, lass die mal ein wenig sacken und lies sie in 3-5-8 Tagen nochmal. Die Sache mit dem Aufreisser-Forum halte ich für Quatsch (wobei die Fragen über mir berechtigt sind) die User die hier bisher gepostet haben sind soweit ich weiß alle "gehobenen" Alters und haben ähnliches durch und ebenfalls Kinder. So wie auch ich.

Ich möchte noch anmerken:
Versuche unter allen Umständen zu vermeiden "der Böse" zu sein. Gib Deiner Frau so wenig Möglichkeiten wie es nur geht dich nach einer Trennung als bösen Rabenvater/mann dastehen zu lassen von dem man sich ja trennen musste(!). Das wird zweifelsfrei passieren, egal was Du jetzt machst. Daher schwierige Situation. Versuchs aber wenigstens. Wird dir im Ernstfall helfen.

Versuche den Fokus von Ihr zu lösen. Mache Dein Handeln nicht davon abhängig wie sie vermutlich reagiert. Habe bei deinem Handeln keine Erwartungshaltung ihr gegenüber und habe den Mut ihr aufkommendes Drama zu auszuhalten, lass dir davon nicht die Stimmung verderben.

Halt die Ohren steif, egal was demnächst passiert, es wird kein Spaß.

MfG

p.s. Du kannst mal nach dem Use "Charons" suchen. Toller echt lesenswerter Thread aus 2017 denke ich.

p.p.s. Im Beta Blocker Thread wird's m. M. n. erst richtig interessant sobald sich der User "Masokocue" einklinkt, so ab Seite 15 o. 20(?), lesenswert!

Ich sagte ja nicht, dass alles Quatsch ist, was die User hier posten. Aber auch in diesem Threat, wurden Sachen geschrieben, die realitätsfern sind.
@charons Beiträge (nicht nur aus 2017) haben in der Tat, auch mir sehr geholfen.

Meiner Erfahrung nach, kannst du der beste Mann auf dieser Welt sein. Macht die Frau aber schluss, wird sie dich eh als komplettes Arschloch, dastehen lassen.
Vorallem, bei Freunden und Familie!

Dass einige User hier auch Kinder haben, will ich gar nicht anzweifeln. Aber wie viele sind davon noch, mit der Partnerin zusammen?

bearbeitet von 3€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, 3€ schrieb:

 @Enatiosis das kann ich irgendwie nicht löschen.

 

Zu den Fragen:

 

Wie viel Zeit verbringst du über die Woche mit deiner Familie? Unter der Woche habe ich am Abend ungefähr noch etwa ein, zwei Stunden mit meinem Kind. Für die Partnerin länger. Habe ich keine Außentermine kann ich Pausen nutzen und komme manchmal auch auf vier Stunden im Idealfall. Jedenfalls fast jede freie Minute. Das Wochenende gehört fast komplett der Familie.


Wie viel, verbringt deine Freundin von ihrer Zeit, mit dem Kind? Es ist derzeit noch ihre einzige Aufgabe da noch in Elternzeit. 


Habt ihr Tage, wo ihr das Kind überm ganzen Tag, abgeben könnt? wenn ja, wie häufig? Habe mehrfach versucht der Mutter Entlastung anzubieten über Babysitter usw. Sie weigert sich und will erst abwarten wie das Kind in einem halben Jahr auf den Kindergarten reagiert.


Wie viel Hausarbeit, übernimmt deine Freundin und wie viel davon du?

Ich versuche mich immer einzubringen und übernehme recht viel. Für Reparaturen, Aufbauten, Organisiern bin ich zuständig. Reinigen teilen wir uns. Waschen usw. macht hauptsächlich sie.


Ist das Kind anstrengend (also kräftezehrend)? und wie viel schläft es in der Nacht? 

Sehr anstrengend, wirklich sehr, so toll so ein Sohn auch sonst ist. Er nimmt bei uns jede Minute in Anspruch. In der Nacht wacht er ungefähr sechs oder sieben Mal auf. Schlaf bei den Eltern im Idealfall vier bis fünf Stunden, im Normalfall zwei bis vier. Partnerin kann am Tag manchmal einige Minuten entspannen,Vater durch Arbeitstag gar nicht.

Vielen Dank für deine interessierten Fragen und deinen einfühlenden Beitrag. Ich habe deine Fragen oben kurz beantwortet und bin auf deinen Post/PN gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, 3€ schrieb:

Ok. Ist sehr ähnlich wie bei mir, vor einem Jahr.
Das große Problem hierbei ist, dass ihr als Paar, keine Zeit für EUCH habt. Ihr seit nur Mutter und Vater, im Dauerstress.
Es ist normal, wird aber irgendwann ruhiger und besser. Lass dir aber gesagt sein, dass die meisten Beziehungen, nach dem erstgeborenen zerbrechen.
Wieso? Es ist die ungewohnte Überforderung. Das führt zu Gefühlschaos, gerade bei Frauen, die diese, ganz gerne mal auf den Partner projizieren.
Dazu kommt, dass sie wohl überhaupt keine Zeit hat für Hobbys und Freunde, nehme ich mal an.
Heißt: Sie sitzt zuhause mit dem schreienden Kind rum, kann nicht abschalten und hat zu viel Zeit, für Hirngespinste... Kriegst das ja alles ab 🙂

Im prinzip, sind das alles Hilfeschreie. Sie will nicht direkt mit dir schluss machen, sondern hat keine Kraft für die aktuelle Situation.
Ich mache mit dir Schluss!! ist übersetzt in solchen Situationen meist: Ich habe keine Kraft mehr und mein jetziges Leben, gefällt mir so nicht. Ich will ausbrechen, aus all dem.

Gerade so ne Elternzeit mit schwerem Kind, ist ne extreme Belastung ,für die Psyche .

Ihr müsst Zeit finden, wo ihr zusammen entspannen könnt. Es hilft ungemein!!!!! Versuch ansonsten mal, an einem Wochenendtag, sie komplett von aller Arbeit abzulösen. Nicht um den Hausmann zu spielen, sondern um ihr zu zeigen, dass sie auf dich zählen kann, wenn es mal hart wird.
Lass dabei dein Ego im Keller. Du bist jetzt Familienvater und übernimmst Verantwortung, als Kopf der Familie. Wird hart, aber da mussten schon viele vor uns, auch durch.

Sag ihr hin und wieder, wie sehr du sie dafür respektierst, dass sie jede Nacht 6 mal wach wird und dann noch die kraft aufbringt, den ganzen Tag mit dem Kind zu verbringen, den Haushalt zu schmeißen und das 24Stündige Geschreie, auszuhalten. 

Ich weiß, dass es in vielen Situationen nicht möglich scheint. Ich kenne es seeehr gut!! Aber versuch Streitigkeiten zu vermeiden.

Es ist ne Zeit, wo wir Männer zeigen müssen, wie stark wir psychisch und physisch sind. Damit sich die Menschen um uns herum, fallen lassen können.
Und da wären wir dann auch wieder bei "der Fels in der Brandung" 🙂

Probier dich, in die Richtung zu bewegen und berichte mal.

LG 3€

Dem würde ich zu stimmen und das deckt sich auch mit dem, was ich im Umfeld meiner Freunde beobachten konnte. In diesem Falle ist es mal sinnig sich im Klaren darüber zu sein, dass hinter ihrer Reaktion letztlich auch ein Bedürfnis steht und das ist in diesem Falle genau das, was der Mann über mir bereits verfasste. Ich würde nicht gleich jetzt überreagieren. Seh mal zu, dass ihr bei Zeiten das Kind mal abgeben könnt und macht mal einen schönen Tag zu zweit , indem das Gefühl des „paarseins“ wieder aufkommt usw. Eonfach ein wenig Verständnis zeigen.

 Meine Bekannten hatten teilweise 12 Monate keinen Sex, weil frisch Eltern usw., daher finde ich daran nichts ungewöhnliches. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, 3€ schrieb:

h mache mit dir Schluss!! ist übersetzt in solchen Situationen meist: Ich habe keine Kraft mehr und mein jetziges Leben, gefällt mir so nicht. Ich will ausbrechen, aus all dem.

Komisch. Meine Partnerin käme nie auf die Idee, aufgrund der harten Situation und den sich stets wiederholenden Aufgaben mir mit sowas zu drohen...

So etwas zu akzeptieren führt nur dazu, dass es noch schlimmer wird.

bearbeitet von Technomagus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sich die Frau weigert das Kind abzugeben kannte ich auch nur zu gut. Hat man dann, alle 3 Monate, mal was alleine gemacht war schlechte Stimmung. 

Das man als Eltern sich als Paar vergisst ist eine große Gefahr und leider sehr häufig zu sehen. Noch dazu wenn die Frau auf dem Kind sitzt wie die Henne auf dem Ei. 

Versuche das oben geschrieben, entführe sie, lade das Kind bei der Oma unter nem Vorwand ab, packe heimlich Klamotten für 2 Tage in den Kofferraum und dann fährste an der Ikea vorbei Richtung Gardasee. 

Versuchs, ein Stück weit muss sich deine Frau aber auch helfen lassen (wollen) und vor allem den Mund aufmachen (können).

Fels in der Brandung hin oder her, in so einer Situation ist ein Kind schon genug, da brauchts nicht noch nen Erwachsenen der sich auch so aufführt, beleidigt und unzufrieden nach jemandem tritt der es nur gut meint.

Und wenn der Partner permanent mit ner Tomahawk auf besagten Felsen feuert hält der das auch nicht ewig aus.

Versuchs, kannst nur gewinnen, schlimmstenfalls gibts Drama aber du hast es versucht, dann weisste woran du bist. Gib dich aber nicht selbst auf dabei.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 19 Stunden, Technomagus schrieb:

Komisch. Meine Partnerin käme nie auf die Idee, aufgrund der harten Situation und den sich stets wiederholenden Aufgaben mir mit sowas zu drohen...

So etwas zu akzeptieren führt nur dazu, dass es noch schlimmer wird.

Das frage ich mich ja auch. Andererseits sind Menschen unterschiedlich in ihren Reaktionen und ich sehe das Problem ähnlich wie Hundemarke, Hamsterbacke und 3€ so, dass sie sich alleine, überfordert fühlt mit der Situation und deshalb alles schlechte auf mich projiziert. Wo soll sie auch sonst ihren Frust ablassen? Es ist ja wirklich so, dass wir seit einigen Monaten nicht mehr als Paar, sondern nur noch als Eltern funktionieren. Ändern kann ich daran wenig, solange ihre Bereitschaft fehlt Hilfe anzunehmen und Veränderungen zuzulassen. Dennoch frage ich mich, wie viel der männliche Part in der Konstellation aushalten und ertragen muss und wie der Weg aussehen kann, ihr die andere Sichtweise aufzuzeigen. Und ich frage mich auch, ob alleine die Überlastung/ Überforderung, der Grund ist kaum mehr ein gutes Haar an mir zu lassen und diese negative Art somit wieder entfällt, wenn die Situation sich entspannt hat oder sie dieses negative Bild irgendwann so verinnerlicht haben wird bis dahin, dass es kein Zurück mehr gibt??! Mit Zurück meine ich ein Zurück in eine gute, glückliche Beziehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir aufgefallen ist, das Kind schiebst du immer wieder wie eine Monstranz vor dir her.
Weil da jetzt ja ein Kind da ist, kann ich dies und das nicht machen, wenn kein Kind da wäre, würde ich ganz anders handeln.

Ich habe auch Kinder, ich hatte auch dieses Denken, ich war inkonsequent und ängstlich.
Das Ende vom Lied war das meine Ex eine andere Denkweise hatte und mich mit einem anderen Typen ausgetauscht hat. Im Grunde genommen wars auch danach kein Unterschied, ich war vorher der Versorger ohne Sex und nach der Scheidung war ich auch der Versorger ohne Sex. Ohne Sex mit Ihr. Dafür mit vielen anderen Schmausis.
Zurückblickend sage ich für mich, ich habe viel zu lange rumgeeiert, Angst ist und war noch nie ein guter Ratgeber und sexlosen Eheweibern und abgefahrenen Bussen läuft man nicht nach.

Ich lebe nur einmal. Und das was du gerade durchmachst ist eine allzu bekannte Riesenscheiße die da heißt, Frau bekommt Kind - ab jetzt hat sich alles dem Kind unterzuordnen und dem Vater
kann man jegliche Scheiße an den Kopf werfen in der eigenen Versicherung, der wird kein Blödsinn machen, denn jeder Blödsinn könnte dem Vater finanziell und mental durchaus teuer zu stehen kommen.

Alle Ratschläge die ich bisher gelesen habe, waren gut gemeint, aus meiner Sicht führt das zu nichts, wenn du nicht bereit bist, unabhängig vom Kind deine Interessen und deine Bedürfnisse
konsquent und ohne Rückversicherung deiner Frau auszuleben. Völlig egal was dann passiert, welche Drohungen kommen, welche Vorwürfe, was auch immer.

Ein Sidekick zum Schluss. Mit meiner Ex komme ich wieder passabel aus und das was ich dir soeben geschrieben hatte, das wäre Ihr Wunsch damals gewesen, wie ich mich Ihr gegenüber hätte verhalten sollen. Ins Gesicht gesagt..



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@Andreas New

Ein update wäre Interessant.

Ich schließe mich den Beiträgen von @Junker45 und @tobias99 vollumfänglich an. Mit Abstrichen auch @charons.

Meiner Einschätzung nach wirst du die Dynamik nicht mal mehr kitten, wenn du dir ein Bein ausreißt. Grund hierfür liegt mehr bei deiner Frau, als bei dir. Sie ist ambivalent und bringt nicht mal ein Mindestmaß an Bereitschaft mit aktiv ihre Opferrolle beizulegen.

Deine Beschreibung deckt sich 1:1 mit meiner Erfahrung. Inkl. Gewaltvorwürfe etc. Resultat war fast 2 Jahre on-off ohne eine positive Wendung. 

Von Mann zu Mann: Ich gebe dir vom Herzen den Tipp, trenne dich von ihr. Kind hin oder her, du gehst sonst durch die Hölle. Verbuche es einfach unter falscher Lebensentscheidung und fehlender Erfahrung Missstände frühzeitig zu erkennen und Grenzen zu setzen auf die Gefahr hin die Frau zu verlieren.

Und bitte ignoriere die Tipps hier an der Beziehung und der Frau rumzudoktern. Sobald ein zweites Kind im Brunnen ist, verschlimmert sich diese Frau um ein Vielfaches. Ich spoiler dir das lieber direkt.

Man kann nicht alles lösen. Akzeptiere es einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.