Partner will kein Sex

308 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey,

 

Wie der Titel beschreibt habe ich eine Beziehung und das Problem keinen Sex mit meinem Partner zu haben. Zu mir:

1. Ich bin 29
2. Er ist 37
3. Monogame Beziehung
4. 2,5 Jahre zusammen 
5.  Kennenlernphase vor LTR 3 Monate 
6. Qualität Sex mäßig, 1x pro Monat 
7. Gemeinsame Wohnung ja
8. Er will von sich aus keinen Sex, macht aber auf meine Initiative mit, er ist unterwürfig und ich bin scheinbar der Typ in der Beziehung. 
9. Fragen: was kann ich tun? 

ja was kann ich tun, gibt es Tricks die ich in meinem Verhlten ändern kann? Ich habe so Öust auf Sex. Ich hatte auch vor ihm nie Probleme Sex zu haben. Bei zu dominanten Typen ist mit sogar die Lust vergangen. Er steht sehr auf Befehle und Erniedrigung. Aber ich habe keine Lust ständig in eine Rolle zu schlüpfen damit er überhaupt Lust bekommt. Ich habe von Natur aus Lust. 

ich benötige wirklich Tipps. Ich möchte nicht dauernd betteln. Er flirtet nicht. Er macht einfach nichts. 

oder mache ich was falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn jeder das macht, auf das derjenige steht, macht keiner was falsch. Scheinst wohl in der Partnerwahl ein wenig  Pech gehabt zu haben.

Für jemanden, der sehr devot ist, wird es wahrscheinlich schwer, von selber dominant zu werden.

Probiert mal Rollenspiele aus, in denen er der Kerkermeister oder so etwas ist, vielleicht kann er sich dann besser gehen lassen, keine Ahnung.

Grundsätzlich ist aber in diesen Dingen niemandem ein Vorwurf zu machen, jeder steht halt auf das, was ihm taugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Hey,

 

Wie der Titel beschreibt habe ich eine Beziehung und das Problem keinen Sex mit meinem Partner zu haben. Zu mir:

1. Ich bin 29
2. Er ist 37
3. Monogame Beziehung
4. 2,5 Jahre zusammen 
5.  Kennenlernphase vor LTR 3 Monate 
6. Qualität Sex mäßig, 1x pro Monat 
7. Gemeinsame Wohnung ja
8. Er will von sich aus keinen Sex, macht aber auf meine Initiative mit, er ist unterwürfig und ich bin scheinbar der Typ in der Beziehung. 
9. Fragen: was kann ich tun? 

ja was kann ich tun, gibt es Tricks die ich in meinem Verhlten ändern kann? Ich habe so Öust auf Sex. Ich hatte auch vor ihm nie Probleme Sex zu haben. Bei zu dominanten Typen ist mit sogar die Lust vergangen. Er steht sehr auf Befehle und Erniedrigung. Aber ich habe keine Lust ständig in eine Rolle zu schlüpfen damit er überhaupt Lust bekommt. Ich habe von Natur aus Lust. 

ich benötige wirklich Tipps. Ich möchte nicht dauernd betteln. Er flirtet nicht. Er macht einfach nichts. 

oder mache ich was falsch?

Das klingt so, als wäre das mit dem Sex initiieren mal anders gewesen, ist dem so? War er mal sehr viel aktiver was die Initiative betrifft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Er flirtet nicht.

Mal ganz provokant gefragt, flirtet er wenigstens mal mit anderen Frauen?

Was macht dieser Mensch so in seiner Freizeit?

Ist er sich deiner zu sicher?

Hängst du ihm vielleicht zu sehr auf der Pelle?

Was machst du in deiner Freuzeit?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, IchbinkeinRoboter schrieb:

Das klingt so, als wäre das mit dem Sex initiieren mal anders gewesen, ist dem so? War er mal sehr viel aktiver was die Initiative betrifft?

Findest du? Es klingt m.E. eher so, als wäre das schon immer so gewesen. Wundert mich jedenfalls, dass da nicht ein Vergleich kommt, wie "früher war es so und so..."

Naja, die Frage lohnt sich trotzdem, weil zu spärliche Informationen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Hexer schrieb:

ich finde, das wichtigste steht hier:

+

Sie passen halt nicht zueinander. Bin überrascht, dass das schon 2einhalb Jahre läuft. Da muss sich wenigstens einer der beiden ja ordentlich verbogen haben.

Ich seh hier keine Zukunft als Paar. Vielleicht als Vertraute und Freunde, aber nicht als Sexpartner.

Klar, das ist auch mir in den Sinn gekommen und gleichzeitig aber auch zu krass, als das es der Wahrheit entsprechen könnte, deswegen meine Nachfrage. Da fehlen gut paar Puzzleteile. Der Schreibstil an sich wirkt auch nicht gerade wie das blühende Leben. Ich vermute da liegen noch ganz andere Dinge im Argen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es war eigentlich nie anders. Er lebte in Scheidung beim Kennenlernen und wir hatten viel Spaß zusammen.

Er wurde verlassen von seiner Ex Frau. 

Sexuell kippte es als er meinte er sei so blockiert und wir öfter keinen Sex haben konnten weil 'er' nicht konnte und als er begann zu fordern, dass ich ihm Befehlen soll und dergleichen. Ich seine Vorliebe bedient. Erst hat es Spaß gemacht und dann fand ich es müßig. Ich hatte den Eindruck er kann nicht mit mir schlafen. Er stellte es meistens so dar, als ob er es liebt zu 'dienen', doch eigentlich war ich die jenige die sich verbogen hat. 

Er flirtet natürlich mit Frauen, merkt es aber nicht sagt er. Er scheint sich auch nicht bewusst zu sein wenn Frauen mit ihm flirten. Er ist ein treuer und sicherheitsliebender Mensch. Ja ohne Sex sind wir ziemlich gute Freunde. Aber ich hätte schon gerne mal wieder mehr...

Natürlich habe ich darüber gesprochen mit ihm. Er schiebt es auf Stress, ja auch Kopfschmerzen waren ein Grund. Ich fühle mich wie ein Kerl. 

In der Freizeit war er seit der Scheidung sehr beschäftigt. Er hatte ein Studium und noch einen Vollzeitjob. Wir beide haben jeder unsere Freizeit gepflegt. Von sich aus ist er eher ein Couchpotatoe gewesen. Zum Anfang lebten wir noch nicht zusammen. Erst nach einem Jahr, weil mir die Pendellei auf die Nerven ging und ich gesagt habe, dass ich keine Lust mehr habe und dann Die Zeit lieber in meinem Heimatort verbringe. Ich bin sehr aktiv und aufgeschlossen. Er hält sich eher bedeckt, ist sparsam mit Emotionen... er ist zuverlässig, loyal, was mir wichtig ist. Er mischt sich nicht unnötig ein und kriegt nicht gleich Panik wenn ich mal flirte. Aber iwie komme ich nicht an ihn ran. 

Er war 9 Jahre verheiratet. 

Ich weiß nicht ob er mich will. Wir haben ein baby zusammen und es geht hier erstmal nur um Sex und Attraktivität. Wenn es da Möglichkeiten gäbe für mich würde ich gerne was verändern. 

Beziehung öffnen wäre kein Thema für ihn. Ich bin da etwas verzweifelt. Daher versuche ich hier euren Rat. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

mache ich was falsch?

Ja, weil du nicht auf dein Inneres hörst. Ich weiß, ist nicht leicht und es dann auch umzusetzen eine andere Hausnummer. Aber mal Klartext: Warum machst du nicht Schluss? Der Text trieft davon, dass du unglücklich bist. Hältst du es mir dir nicht alleine aus und musst unbedingt jemanden haben? Warum machst du bei so etwas mit? Und jetzt komm nicht mit „Ich liebe ihn aber so“. Das ist Schwachsinn. Wenn man tief im inneren unglücklich ist, ist es keine Liebe. Willst du wirklich noch mehr Zeit in dieser „Beziehung“ verbringen und deine wertvolle, kostbare Zeit verschwenden. Jünger wirst du nicht. Stell dir mal die o. g. Fragen. 

  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Ich bin 29

 

[...]

oder mache ich was falsch?

vor 12 Stunden, PrettyWoman17 schrieb:

Ich bin 30 Jahre alt.

vor 2 Stunden, PrettyWoman17 schrieb:

Ich bin neu hier, 30 Jahre alt.

Also zumindest beim älter werden machst du was verdammt richtig 😉

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, spirou schrieb:

Ja, weil du nicht auf dein Inneres hörst. Ich weiß, ist nicht leicht und es dann auch umzusetzen eine andere Hausnummer. Aber mal Klartext: Warum machst du nicht Schluss? Der Text trieft davon, dass du unglücklich bist. Hältst du es mir dir nicht alleine aus und musst unbedingt jemanden haben? Warum machst du bei so etwas mit? Und jetzt komm nicht mit „Ich liebe ihn aber so“. Das ist Schwachsinn. Wenn man tief im inneren unglücklich ist, ist es keine Liebe. Willst du wirklich noch mehr Zeit in dieser „Beziehung“ verbringen und deine wertvolle, kostbare Zeit verschwenden. Jünger wirst du nicht. Stell dir mal die o. g. Fragen. 

Ich weiß, es könnte schöner sein. Ich bin gerne allein.
Nur wir sind eine Familie jetzt und ich bin alt genug zu wissen, dass es den perfekten Mann nicht gibt und es durchaus unangenehmere Eigenschaften gibt. Hier bei ihm sehe ich durchaus Potenzial, auch wenn es eher wie eine Sackgasse klingt. So fühlt es sich auch an wenn man Sex möchte. Wenn der eine ein Bedürfnis hat und der andere nicht. Er ist ja nicht verantwortlich für meine Bedürfnisse. Er will auch Sex. Nur vllt habt ihr recht und es passt nicht. Das wäre die leichte Variante. Er erscheint unnahbar und unsicher. Braucht viel Bestätigung. Sehr verkopft. Aber was mir wichtig ist habe ich bei ihm, Freiraum. 😄 er ist eher der distanzierter Typ. Bei zu anfänglichen Typen oder bedürftigen wird es mir zu eng.

Die Frage ist, lässt sich da iwas machen von meiner Seite aus? 
Ich denke mit euren Meinungen entwickle ich evtl eine gute Idee oder kann eure Worte als Grundlage nehmen was für mich zu verändern, Trennung wäre so auch die letzte Wahl. Ich halte nichts davon jemanden zu verlassen weil er verschlossen ist. 
Sex könnte ich ja theor. von jedem haben. Es lässt sich nicht erzwingen. Also weil ich unglücklich bin liebe ich nicht?

bearbeitet von PrettyWoman17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entsprichst du denn auch seinen Vorstellungen einer heißen, attraktiven Frau? Ich mein, steht er mehr auf Beyonces oder auf Adeles?

Triffst du seinen Geschmack? Bist du in seinen Augen ein heißes Mädel?

Wie verhälst du dich ihm gegenüber, bist du mehr die umsorgende Mutter, oder auch mal das kleine, rattige Luder?

Ich mein, verbalisierst du lediglich, dass du jetzt gerne Sex haben möchtest, oder machst du auch was dafür. Also eben nonverbal Zeichen senden, die auf seine Libido abzielen und nicht auf seine "Pflichten" als Mann.

Wie war es in seiner vorherigen Beziehung. Grund der Trennung unter anderem zu wenig Sex? Wäre kein gutes Zeichen.

 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es sehr schön wie Loyal du bist. Allerdings bist du es nur ihm und nicht dir gegenüber.

MMn. liegt euer Problem in der gemeinsamen Wohnung und das ihr jetzt in der Elternrolle seit. Das killt die Attraktion zwischen euch. In dem ganzen Tagesgeschäft mit Kinder- und Wohnungspflege bleibt der Sex bei ihm auf der Strecke.

Ihr könntet euch überlegen ob ihr wieder in zwei Wohnungen lebt und so nicht mehr den Alltag habt. 

Du hast ebenfalls die Möglichkeit dir parallel das was du vermisst woanders zu holen. Vielleicht ist ihm das sogar ganz lieb wenn er nicht mehr dauernd "ran" muss. Es gibt Männer für die ist Sex einfach nicht wichtig. Hast du das Mal angesprochen?

Euch zu trennen wo ihr ein Baby habt und es ansonsten wohl gut läuft, halte ich für verfrüht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Sam Stage schrieb:

Ich finde es sehr schön wie Loyal du bist. Allerdings bist du es nur ihm und nicht dir gegenüber.

MMn. liegt euer Problem in der gemeinsamen Wohnung und das ihr jetzt in der Elternrolle seit. Das killt die Attraktion zwischen euch. In dem ganzen Tagesgeschäft mit Kinder- und Wohnungspflege bleibt der Sex bei ihm auf der Strecke.

Ihr könntet euch überlegen ob ihr wieder in zwei Wohnungen lebt und so nicht mehr den Alltag habt. 

Du hast ebenfalls die Möglichkeit dir parallel das was du vermisst woanders zu holen. Vielleicht ist ihm das sogar ganz lieb wenn er nicht mehr dauernd "ran" muss. Es gibt Männer für die ist Sex einfach nicht wichtig. Hast du das Mal angesprochen?

Euch zu trennen wo ihr ein Baby habt und es ansonsten wohl gut läuft, halte ich für verfrüht.

Dauernd ran müssen...er muss gar nicht. Auch vor dem Baby gab es genug Gründe in seinem Kopf für ihn nicht zu können. Studium. Arbeit. Ja da ist so eine Last, da ist kein Platz. Und er konnte wirklich nicht. Aber nach einiger Zeit fiel mir auf, dass mir Sex extrem fehlt. Gerade in der Anfangszeit. Und wenn sein bestes Stück nicht funktioniert muss er sich darum kümmern. Nicht ich. Wenn bei mir etwas nicht in Ordnung ist kann er ja auch nicht für mich zum Arzt.

Im Prinzip werde ich vertröstet und abgestellt bis alles auf der Liste abgearbeitet ist. Dass das Leben aber JETZT stattfindet scheint egal. 

Ich bin heiß. Das sagte er mir. Er fand Die Zeit toll mit mir. Als er sagte ich mache ihn glücklich wurde mir etwas schlecht, denn theor. Gibt er mir damit auch die Macht ihn unglücklich zu machen. Und jetzt sieht es aus als wäre ich das Problem. Er übernimmt keine Verantwortung. Ich weiß nicht sie deutlich ich noch werden muss bei ihm. Ich finde entweder oder Aussagen doof. 

Wie gesagt...erzwingen lässt es sich nicht. Er weicht in Gesprächen aus. 

 

Anfangs war ich ein richtiges Luder. Ich war mega offen und habe ihm die versaute Domina gemacht. 

Genau das was er angeblich bei seiner Ex Frau gar nicht ausleben durfte. Je mehr ich tat desto weniger machte er. 

Ich muss mich arg zurücknehmen damit er auf mich zu kommt. Keine Ahnung wieso seine Ex ihn verlassen hat. Es war ein anderer Mann im Spiel. Mein Partner hat keine Ahnung was der Grund war. Mit ihr lief Sex angeblich und sie habe ihn dauernd abgelehnt. 🤔

Für mich macht alles keinen Sinn und mir nimmt es die Leichtigkeit. 

Ja er tut mit schon leid. Würde ich es mir woanders holen ändert es nichts zwischen uns. Kein anderer kann was für unsere Beziehung und er würde sich nur verletzt fühlen. Das weiß ich. Aber iwas muss ich tun. 

Vllt brauch er das. 

Weil er meist erst n Arschtritt braucht um klar zu kommen. 

 

 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage die sich mir hier stellt, wie konnte es überhaupt zu einem Kind kommen. Wie konntest du das zulassen ein Kind zugebären, wenn du von Anfang an sexuell unbefriedigt warst, was sich im Grunde auf die ganze Qualität der Beziehung auswirkt. das ist doch kein Problem wie "er bringt den Müll nicht weg."


Du hast dir nun die perfekte Hölle geschaffen, warum auch immer du dich so bestrafen musstest. Mein Beileid!

  • LIKE 1
  • OH NEIN 2
  • TOP 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So leid mir deine Situation tut, aber dir war doch im Grunde von Anfang an klar, dass ihr sexuell nicht kompatibel seid. Hier geht's auch nicht um ne Lieblingsstellung, sondern um ne grundlegende sexuellem Neigung. Die wirst du nicht wirklich ändern können. Genauso wie du keinen Kick daraus ziehst, ihm ständig die Domina zu geben, genauso wird er nicht aus seiner Haut raus können. 

Gibt dann Menschen, die leben getreu dem Motto "lieber widerlich statt wieder nicht" und nehmen scheiß Sex in Kauf und dann gibt's die, die keinen hoch bekommen oder nicht scharf werden, wenn das Set nicht stimmt. 

Du gehörst zur ersten, dein Freund zur zweiten. Du biegst dich um wenigstens irgendwie an Sex zu kommen, er verzichtet lieber bzw mutiert zu einem sexlosen Wesen. 

Ihr bekommt beide nicht, was ihr braucht und das wird sich auch nicht ändern. 

Schlimm, dass in der ganzen Misere nun ein Baby ist, weil keiner von euch beiden den Arsch in der Hose hatte für sich selbst einzustehen und das Desaster zu beenden. 

Du hast jetzt diverse Möglichkeiten, die dir auch bewusst sind. Die Option, dass du ihn und seinen Fetisch änderst, die gibt es nicht. 

Bleibt nur noch love it or leave it. Finde dich mit deiner Situation ab oder geh. Da ihr eh keinen Sex habt, wird es keine große Umstellung sein ein freundschaftliches Elternpaar zu werden, die getrennte Wege gehen, aber gemeinsam fürs Kind sorgen. Was anderes habt ihr ja jetzt auch nicht gemacht. 

Aus eigener Erfahrung heraus kann ich dir sagen, je länger du bleibst umso mehr verlängerst du einfach nur euer Leid und am Ende gehst du und wünscht dir, dass du den Cut schon viel früher gemacht hättest. Kein Mensch, der ein normales sexuellem Verlangen hat, wird dauerhaft mit keinem oder gelegentlichem unbefriedigendem Sex glücklich. Irgendwann kommt der Knall, so oder so. 

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas ist wenig hilfreich. Aber ja vllt brauche ich das 😄 ja das Kind ist durch Sex entstanden. Ein absolutes Wunschkind. Es wäre top würde Sex jetzt auch noch laufen. Aber dann käme es einer perfekten Beziehung gleich.

Da ich hier über intime Problematik schreibe wird der Rest, was ich sehr schätze an ihm natürlich etwas ausgeklammert. Evtl. Entsteht der Eindruck einer Hölle. Soweit würde ich nicht gehen. Wir sind beide gut situiert und unsere Tochter hat mit uns die besten Eltern überhaupt. 

Würde ich jetzt ungern verurteilen lassen nur weil ich Lust auf Sex habe und es aus irgendwelchen Gründen selten zu Stande kommt zwischen uns. Da kann doch erstmal keiner was für. Weiß man ja vorher nicht was da unterbewusst schlummert. 

Da habe ich ganz andere Dinge gesehen die wirklich Hölle sind. 

 Es ist wie gesagt interessant, dass er mit seiner Ex Sex hatte und bei ihr ankam und sie ihn ablehnte, aber ich bis zum St. Nimmerleinstag warte bis irgendwas passiert. Nie sagt er sowas wie "komm her" oder "ich will dich jetzt". Ich habe nicht das Gefühl begehrt zu sein und ich bin nicht gerade unattraktiv. 

Ja vllt verhalte ich mich zu stark wie eine Mama. Er steht ja auf Ablehnung und Erniedrigung. Schon blöd gewollt zu werden 😄🙄

Ich dachte wirklich ich hätte andere Möglichkeiten als Trennung, Sex woanders holen...

An psychologische Tricks habe ich gedacht...

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Für mich macht alles keinen Sinn und mir nimmt es die Leichtigkeit. 

Du hast gerade zwei Kinder Zuhause und das ist dein Problem. Du bist unglücklich und es deine Aufgabe dafür zu sorgen das du es nicht mehr bist. Hier nachzufragen um ihm zu helfen ist sicher eine gute Sache. Allerdings wie du schon richtig erkannt hast, kannst nicht du ihn ändern sondern er muss das tun.

Ich persönlich bin der Meinung das monogame Beziehung oft nicht unserem Naturell als Mensch entsprechen. Sex ist mir extrem wichtig, deswegen würde ich mich an deiner Stelle da entsprechend versorgen damit es mir gut geht. Damit ich als Mutter und Partnerin funktionieren kann und nicht durch meinen Frust die Beziehung gefährde. Ob ich das offen tue und heimlich, hängt von meinem Partner ab. In deinem Fall würde ich es dann wohl eher so machen das er es nicht mitbekommt. Aber das wäre mein Weg du musst deinen Weg für dich finden.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, PrettyWoman17 schrieb:

Würde ich jetzt ungern verurteilen lassen nur weil ich Lust auf Sex habe und es aus irgendwelchen Gründen selten zu Stande kommt zwischen uns

Das macht hier keiner - bist in nem Fickerforum 😉

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Es ist wie gesagt interessant, dass er mit seiner Ex Sex hatte und bei ihr ankam und sie ihn ablehnte...

 

An psychologische Tricks habe ich gedacht

Du gibst dir die Antwort doch schon selbst. Willst du gelten mach dich selten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

Wir sind beide gut situiert und unsere Tochter hat mit uns die besten Eltern überhaupt. 

 

vor 17 Minuten, PrettyWoman17 schrieb:

und ich bin nicht gerade unattraktiv. 

 

Du betrachtest dich zu sehr von aussen und was andere über dich denken. Du musst ersteinmal dich selber an erste Stelle setzen.

Wenn du unzifrieden bist dann werden auch deine Kinder unglücklich.

Wenn du unzufrieden bist, dann bist du auch nicht attraktiv.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr passt da einfach nicht zusammen. Kann gut sein dass ihn gerade die Ablehnung bei seiner ex scharf gemacht hat weil es halt etwas erniedrigendes hat. 

Es ist sehr gut nachvollziehbar dass du von ihm auch einfach mal Lust auf Sex erwartest, und keine Lust hast das nur zu bekommen wenn du dich verbiegst und seine Sub-Buttons richtig drückst. 

Für Leute mit einer "normalen" Sexualität ist es nun einmal schwer bis garnicht emotional nachvollziehbar wie Menschen die hauptsächlich im bdsm-spektrum zu Hause sind sexuell ticken. 

Ich bin zb überhaupt nicht devot veranlagt, kann aber mit der Sexualität einer echten "Sub" auch nichts anfangen. Klar fühlt es sich gut an große Hingabe zu spüren, aber das lockt noch lange nicht das Verlangen heraus sie zu erniedrigen, ihr weg zu tun, sie zu unterwerfen, oder was auch immer. Und das Spielen ist unglaublich anstrengend auf Dauer, da es eben bedeutet meiner Sexualität NICHT freien Lauf lassen und den Moment genießen zu können.

Wie viel besser fühlt es sich da an wenn jemand einem einfach mit geteilter Leidenschaft entgegen kommt...  

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, PrettyWoman17 schrieb:

Ich dachte wirklich ich hätte andere Möglichkeiten als Trennung, Sex woanders holen...

An psychologische Tricks habe ich gedacht...

was glaubst Du, würde Dir Dein 60jähriges Ich hier empfehlen? Eher sowas wie: "zieh es möglichst lange hinaus, bis alle so richtig unglücklich sind". Oder vielleicht eher: "lieber ein Ende mit Schrecken ..."?

Es gibt keine Tricks mit denen Du Menschen ändern kannst. Menschen können sich verbiegen oder verstellen, aber am Ende haben sie keinen Einfluss darauf, was sie kickt. Deinen Mann erregt es unterworfen zu werden. Dich aber nicht, ihn zu unterwerfen. Ist ne ganz einfache Rechnung, wenn auch die Konsequenzen nicht einfach sind.

Sei ehrlich zu Dir und zu ihm und mach reinen Tisch - dies zu Vermeiden wird alles nur schlimmer machen!

bearbeitet von Hexer
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.