7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi,

 

ich brauche Schuhe und Jackenfür den Herbst (Regenfest). Finde im Netz aber nur irgendwelche Öko/funktionalschuhe oder irgendwelche Funktionsjacken (Jackwolfskin) oder irgendwelche langwwiligen Steppjacken, oder diese "Michelin-Reifen"-Jacken.

 

von Chelsea Boots halte ich nichts - nicht mein Geschmack. 

Was könnt Ihr mir empfehlen?

Aktuell habe ich ein Blouson von Ralph Lauren, ist mir doch etwas zu dünn geworden für das Wetter hier in München.

Mein Budget für Schuhe: 150€

Jacke: 200€

 

Gruß aus Bayern

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde den norddeutschen Style von Schmuddelwedda ganz cool. Gibts auch in weniger auffälligeren Farben als den klassisch gelben Friesennerz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, s600amg schrieb:

aber nur irgendwelche Öko/funktionalschuhe oder irgendwelche Funktionsjacken (Jackwolfskin) oder irgendwelche

Klassisch gegen Regen im Herbst ist der Trenchcoat. Ansonsten sind gute Wolljacke, wie ein Peacoat oder Duffle Coat für den Herbst auch super. Weil die bei dem normal regnerischen Wetter durchaus wasserresistent sind (wenn aus Wolle) und warm halten. Zur Not noch ein bisschen Textilimprägnierung drauf und gut ist.

Zum Budget:

Bei den Stiefeln würde ich noch ein wenig sparen und zumindest 100 Euro drauf legen. Das kommt dich langfristig viel günstiger!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A) Was für Klamotten trägste so bzw. was magst du an Style?

B) 150 Tacken? Jung.. buy nice buy twice. Isso und wird immer so sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten meine lieben!

 

@Noodle 

 

Levis Jeans,

normaler einfabriger Pulli (vom C&A, was mir reicht) andere mag ich nicht weil dort immer der Firmenlogo drauf ist. Außerdem habe ich angst, dass es reisst oder iwas anderes passiert und dann sind die 120-150€ für die Katz'.

Sneakers von Nike - Lederschuhe gefallen mir nicht, ist mir zu altbacken.

Normale Parka in Dunkelblau im Winter.


Im Sommer eher schlichte einfabrige T-Shirts. Polo mag ich nicht. Früher schon aber nur weil dort RL Logo drauf war (ja ich weiss...)


 

 

früher habe ich nur teure und ausschließlich Markenkleidung getragen, da ich kein Selbstwertgefühl hatte und ich den Münchner bonzen-stil liebte aber 1. muss ich niemanden mehr was beweisen (ich bin auch ohne Markenkleidung gut genug, nur bei der Jeans MUSS es Levis sein, weil ich nur in den Laden gehen brauche und weiss genau was ich brauche und kaufe ohne zu probieren).

 

auf was ich achte bei der Kleidung (natürlich muss es meiner Persönlichkeit/Wesen entsprechen) sind:

 

Einfabrige Kleidungsstücke (aber kein Schwarz!) ohne irgendein Muster etc. Und mehr als eine Farbe geht garnicht. 

 

 

 

bearbeitet von s600amg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dich hier mal um.

RAW Denim Guide. Statt der 0815 Levis kauf dir ordentliche. Als Einteiger Modell bzw PLV Edwin Nashville immer gut. Sind von der Form her auch gleich wie die 501er von Levis.
Ich bin damals von Levis weg, weil ich eine Jeans 3 mal retourieren/umtauschen musste weil irgendwas war.. Drehbein, Defekt bla blub.
Und für 100ert Euro verglichen mit der Edwin Nashville n Pyjama Fetzen.

Pullover wurden hier auch besprochen. Hab einige PT Style Sweater von Buzz Rickson, Runabout Goods und Tellason, alle einfarbig ohne Schnickschnack.
Dazu 2 Cardigans die schön dick gestrickt sind.

Parkas wurden hier auch oft besprochen. Optionen sind mannigfaltig.
"In" sind zB die schwedischen Parkas, weil günstig. Aber es gibt ne Menge anderer, zB Amerikanische M56 oder britische Smocks.
Ich selbst hab n Pea Coat, ne Deck Jacket und paar alter Lammfell/Bomber Jacken.

Sneaker sind sone Sache. Teuer, zahlst mehr für den Namen und nach 1-2 Jahren sind se im Arsch und musst neue kaufen.
Lederschuhe/Boots kaufste zwar einmal teuer, aber im Erhalt sind se wesentlich günstiger.
Meine Redwing Beckmanns hab ich vor 5 Jahren gekauft und dann auf Rotation getragen und gut gepflegt.
Die erste Neubesohlung nach 5 Jahren (!!) kostet mich nu zwar n Hunni, aber auf die Jahre rauf gerechnet rentiert sich das, statt alle 1-2 Jahre für 100-200 Tacken sich "Markenschuhe" zu kaufen.
Musste eben wissen. Sneaker sind nicht mein Ding.

Shirts hab ich simple Fruit of the Loom Shirts in der Heavy Cotton Version, weil se mir passen und auch eher Verschleißmaterial sind.

bearbeitet von Noodle
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn Leder nicht so deins ist, Panama Jack Boots kann ich empfehlen. Sind bezahlbar, absolut dicht, robust, haltbar und mMn ist ein Boot zu passender Kleidung einfach schick. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.