Ich sag euch wie es der BOSS macht;) Nämlich NIX

58 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 9 Stunden, Unikum schrieb:

Der Ultrahuman braucht keine Liebe, Beziehungen, Sex.

Der Ultrahuman ist die nächste Stufe des kompletten Berserkers.

Bin gespannt, was an Steigerung noch möglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, UpdatePick schrieb:

Du bist aber ein Mensch und demnach weder sonderlich Intelligent noch in der Lage zu begreifen und aufzunehmen was da drausen noch so passiert und existiert. 

Definitiv.

vor 9 Minuten, UpdatePick schrieb:

Demnach wäre zumindest für unsere beschränkte Intelligenz es am besten, dass zu tun was uns diese magische macht namens "Natur" vorgibt einfach umzusetzen (Ficken).

Wieso denn? Du vertraust darauf, dass die Natur einen Plan hat. Das widerspricht deiner Aussage, dass wir das gar nicht begreifen können.

 

vor 9 Minuten, UpdatePick schrieb:

Und oben sagte ich, dass es sogar hoch wahrscheinlich ist, dass ficken an sich gut fürs System ist. Also was spricht denn nun gegen das ficken?

absolut nichts spricht gegen ficken 🙂

Ficken IST ziemlich geil. Und ja, lass uns sinnlos ficken, singen, tanzen, schokolade essen und lachen! 

Und ich stimme dir dabei zu, dass der TE sich was vormacht. 

Mein Punkt ist eher dass "nutzlos" nichts schlechtes ist. Auch nichts gutes. 

Wenn jemand das Leben in Enthaltsamkeit wirklich toll findet, ist das nicht besser oder schlechter als alles andere im Leben. Das Problem des TE ist aber, dass er so tut als ob er das Leben in Enthaltsamkeit toll findet.

bearbeitet von Awakened

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Awakened schrieb:

Wieso denn? Du vertraust darauf, dass die Natur einen Plan hat. Das widerspricht deiner Aussage, dass wir das gar nicht begreifen können.

Begreifen und Beobachten sind zweierlei Dinge.
Du kannst Beobachten, wie ein Vogel fliegt, aber nicht begreifen warum er das kann. Also ahmen wir ihm nach und entwickeln irgendwann Flugzeuge.
Du kannst beobachten wie die Natur in perfekter Symbiose seit Millionen Jahren besteht und alles übersteht, also könnten wir doch zumindest darauf bauen, dass sowas wie Fortpflanzung sinnvoll ist?
 

vor einer Stunde, Awakened schrieb:

Wenn jemand das Leben in Enthaltsamkeit wirklich toll findet, ist das nicht besser oder schlechter als alles andere im Leben. Das Problem des TE ist aber, dass er so tut als ob er das Leben in Enthaltsamkeit toll findet.

Warum sagst du "er tut so"? Wenn nach deiner Auffassung so etwas Sinnig sein kann, warum zweifelst du an, dass er es nicht wirklich toll findet? Kann es sein, dass du einfach tief in dir auch der Meinung bist, dass es keinen Sinn ergibt?
Davon abgesehen, geht es doch gerade darum, dass der TE seinen Lebenstil als "Intelligent, Gewinnbringend, vollendend" Beschreibt.
Er behauptet, es sei quasi der nächste Schritt zur Perfektion. Ich argumentiere nur dagegen, warum dieser Schritt unter DIESEN Beobachtungen sogar aus logisch und rationaler Sicht dämlich ist.
Also egal ob Menschen es als erfüllend erachten. Er Argumentiert nicht auf einer Spirituellen Ebene sondern auf der Sachlichen...
Sachlich macht es aber keinen Sinn mMn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden, Unikum schrieb:

Der Ultrahuman braucht keine Liebe, Beziehungen, Sex.

Is mal ganz interessant so nen ausführlichen Cope zu lesen. Is nicht wertend gemeint, wir copen alle, immer und überall.

Wenns dich glücklich macht, herzlichen. Wenns dich nicht glücklich macht dann such dir bitte professionelle Hilfe. Is mein voller Ernst und nicht böse gemeint. Man bekommt beim Lesen so ein beklemmendes Gefühl dass du irgendwann ne Halbautomatik mit abgefeilter Seriennummer durchlädst. Aber wenn´s dir gut damit geht und du happy bist dann lass knacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten, UpdatePick schrieb:

Du kannst beobachten wie die Natur in perfekter Symbiose seit Millionen Jahren besteht und alles übersteht, also könnten wir doch zumindest darauf bauen, dass sowas wie Fortpflanzung sinnvoll ist?

Sinnvoll wofür? Die Dinos haben es nicht so weit geschafft, ist das jetzt gut oder schlecht?

vor 25 Minuten, UpdatePick schrieb:

Wenn nach deiner Auffassung so etwas Sinnig sein kann, warum zweifelst du an, dass er es nicht wirklich toll findet?

Seine Argumente schreien eher nach kompensierung. 

"Ich schaffe es nicht x zu bekommen.

...aber eigentlich finde ich x eh nicht so toll!"

vor 25 Minuten, UpdatePick schrieb:

Kann es sein, dass du einfach tief in dir auch der Meinung bist, dass es keinen Sinn ergibt?

ich sehe Sinn in etwas, wenn es einen kurz- oder langfristig glücklich macht. Für mich selbst, weiß ich dass es mir Spaß macht Frauen kennenzulernen. Aber das kann bei jedem anders sein.

 

Ich bin definitiv der Meinung dass die Argumente des TE keinen Sinn ergeben. 

Verstehe gerade auch nicht worüber wir beide diskutieren.

Das einzige was ich in deinem ursprünglichem Beitrag nicht gut finde ist, dass man nutzlos sei, weil er sich nicht fortpflanzt. Fortpflanzung und Entwicklung der Menschheit ist EIN möglicher Lebenssinn, aber nicht der einzige.

DocDingo fasst es gut zusammen "wenn es dich glücklich macht"

bearbeitet von Awakened

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was genau ist denn der Sinn dieses Threads? Weil wenn es dir wirklich so egal wäre, dann würdest du es ja nur links liegen lassen. Du bist einfach nur frustrieret und hast dir ein Schutzschild aufgebaut,mmn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, UpdatePick schrieb:

, warum zweifelst du an, dass er es nicht wirklich toll findet?

Weil er nicht die Wahl hat. Es ist nicht die Entscheidung des TEs ohne Sex zu leben.

Es ist nur die Entscheidung des TE sich damit abzufinden, dass er ein Leben ohne Sex lebt.

Und die Vorteile, die der TE benennt, helfen ihm dabei, sich mit der Sexlosigkeit abzufinden.

vor 5 Stunden, Wurstwassersorbet schrieb:
vor 14 Stunden, Unikum schrieb:

Der Ultrahuman braucht keine Liebe, Beziehungen, Sex.

Der Ultrahuman ist die nächste Stufe des kompletten Berserkers.

Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied:

Der Ultrahuman kann jeder Zeit Sex haben, der TE kann es nicht.

bearbeitet von wernerd
Typos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 17 Stunden, t4u3r schrieb:

"Diese Aussage ist korrekt. Es gibt keine Handlungen von denen man nichts gewinnt."

Es geht hier aber um den persönlichen Vorteil eines einzelnen (wie von Dir beschrieben). Muss Ich dir wirklich Beispiele dafür nennen, in denen Menschen auf ihren eigenen Vorteil verzichtet haben um anderen zu helfen ?!


Der Mensch handelt auch nach den stärksten und gewichtigsten Gründen, der Wille ist bedingt.
Wenn man für das Gegenüber auf "positive Vorteile" verzichtet hat das Gründe.
Diese sind dann der eigene Vorteil, währenddessen oder hinterher.
Bsp: "Ich überlasse das Mädel/die Frau, das/die ich eig selbst gerne hätte, einem Menschen z.B. meinem Freund."
Ohne andere Vorteile für sich würde man darauf nicht verzichten.

 

vor 17 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Was genau du sein lassen? Das Ansprechen?

Darum geht es doch hier. Ja oder nicht?


Es ging/geht eig. ums Rationalisieren, ... warum man eben keine Frauen ansprechen braucht oder vllt. sogar sollte.

 

vor 17 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Und die Erfolge danach sind mehr als Gut. by the way


Da stimme ich zu.
Im Prinzip kann das jeder.
Auch ein HotBoy1 würde wohl irgendeine abekommen,
theoretisch sogar eine HotGirl10.

 

vor 15 Stunden, Affe777 schrieb:

Sex ist ziemlich gesund und ein Grundbedürfnis des Menschen.

du, bist einfach nur ne Riesen pussy!!! 😂

Da gibts aber Pornos!
Und die sind richtig geil,
schnell verfügbar.
Ansonsten gibt es noch Prostituierte.

Alles wohl leichter, als so ein Daygame zu betreiben.
Aber Erfolger im Daygame ja wohl besser.

Ich meine, das spricht sich doch auch rum!
Irgendwann wird man selbst in einer Großstadt dafür bekannt,
täglich hunderte Frauen anzusprechen xD

Ich find das...hm

 

vor 13 Stunden, Awakened schrieb:

Lebe dein Leben wie du willst.
Aber, dass du dich dafür entschieden hast, keine Frauen kennenzulernen, kauf ich dir nicht ab.

Doch, tatsächlich ist dies so meine Lebensweise.
Früher hab ich sie noch angeschrieben, aber richtig ansprechen,
ich schwöre, mir fehlen die Worte bei.

Was soll ich sagen?

Etwa so:

"Hey, ich find dich schön, hübsch.
Ich WILL dich gerne kennenlernen
(*um ggf. was mit dir zu starten - was auch immer -
was ja nur Gespräch, dann ein davon; Liebe, Bez, Sex sein kann*)

Was wenn die schon Fuckboy(s) hat,
ein Freund, oder einfach ihre momentanes Befinden nicht dannach ist.
Was wenn die Geschlechtskrankheiten hat, die Pille nicht nimmt,
oder darauf aus ist, endlich mal ein Kind vom jemanden zu bkm?:D
undundund

Was ist mit dem eigenen guten Ruf? :D

ect...

Ist schon komplex alles, darum wohl ja auch diese Forum.
 

vor 13 Stunden, JunkieDoll schrieb:

Existiert diese "wirklich wahre Liebe" nun oder nicht? 

 

Also brauchen Menschen überhaupt keine sozialen Kontakte? Freunde, Familie? 

 

Oh nein...nicht das schon wieder...

Wo sind diese Nachweise? 

 

Wenn Du, aus welchen Gründen auch immer, für Dich entschieden hast, dass Du ohne Frauen und Sex glücklicher bist, dann mach das so. Aber wozu dieser Thread? Willst Du Dich vom Gegenteil überzeugen lassen oder willst Du andere überzeugen? Willst Du einfach nur ne Diskussion anfangen auf Grundlage von Deinem unreflektierten Quatsch? 

"Existiert diese "wirklich wahre Liebe" nun oder nicht? "

Sehr gute Frage, ich weiß es nicht, aber ich glaube nicht.
Auf einer klugen Webseite steht das dazu:

Unparteiisch kann Liebe nur sein, wenn sich der Liebende nicht mehr mit der Person gleichsetzt, deren Rolle er spielt, sondern sich im Subjekt erkennt, das das Selbst eines jeden Objektes ist.

https://seele-und-gesundheit.de/exis/liebe.html#2.2

"Also brauchen Menschen überhaupt keine sozialen Kontakte? Freunde, Familie? "

Theoretisch demnach nicht. Praktisch wohl nicht der Fall.

"Wenn Du, aus welchen Gründen auch immer, für Dich entschieden hast, dass Du ohne Frauen und Sex glücklicher bist, dann mach das so. Aber wozu dieser Thread? Willst Du Dich vom Gegenteil überzeugen lassen oder willst Du andere überzeugen? Willst Du einfach nur ne Diskussion anfangen auf Grundlage von Deinem unreflektierten Quatsch? "

Weil im Prinzip jmd. hier Recht damit hat, dass ich praktisch nur rationaliere.
Aber es ist für mich eben Logik - Vernunft.

Ich seh vllt. noch Hoffnung :)

 

vor 13 Stunden, Masterthief schrieb:

Ok.

🤣

 

Erledigt.

🏆

 

Vllt. fast. ...
 

vor 11 Stunden, Hexer schrieb:

Ich geh mal davon aus, Du bist an einer (mehr oder weniger konstruktiven) Diskussion interessiert. Also fangen wir mal an:

Nehmen wir an, Du könntest Fahrradfahren, sind dann Stützräder für Dich nutzlos? Offensichtlich Ja. sind sie deshalb für jeden Menschen nutzlos? ... [bitte hier Deine Antwort eintragen].

 

Einen Vorteil zu haben wenn die Fortpflanzung vermieden wird, dass wäre aus Sicht der Evolution wohl eher ein riesiger Nachteil. Aber Du sagst ja es sei nachgewiesen und schließlich willste ja hier wissenschaftlich validiert argumentieren, also geb mal einen Links zu belastbaren Studien!


"Nehmen wir an, Du könntest Fahrradfahren, sind dann Stützräder für Dich nutzlos? Offensichtlich Ja. sind sie deshalb für jeden Menschen nutzlos?"

Ich hab auch mal über so ein Wing nachgedacht.
Muss bestimmt lustig sein.

Aber was meinst du genau?
Bitte um Ausführung.

"Einen Vorteil zu haben wenn die Fortpflanzung vermieden wird, dass wäre aus Sicht der Evolution wohl eher ein riesiger Nachteil. Aber Du sagst ja es sei nachgewiesen und schließlich willste ja hier wissenschaftlich validiert argumentieren, also geb mal einen Links zu belastbaren Studien!"

 

Ist doch nur eine Theorie! Man hält sie für wahr oder wahrscheinlich.

Genauso könntes es doch einen Gott geben, der am besten weiß, wer aus welchen Gründen zusammenpasst, ähnlich wie bei Adam und Eva.

Laut https://seele-und-gesundheit.de/exis/liebe.html#2.2

benötigt der ausgereifte Erwachsene keine Liebe.

Sex m.A.n. nach nicht.

Wird man wirklich krank, wenn man das sein ganzes Leben nicht hat?
Warum?

 

vor 11 Stunden, Deborah schrieb:

Du darfst gerne auf Sex verzichten.

Interessiert mich gar nicht.

Du bist hier total falsch. Hier ist ein PU Forum. Da geht es darum Sex mit Frauen zu wollen.

Warum immer mehr meinen dieses Forum mit ihrer selbstgewählten Sexlosgkeit zumüllen zu müssen?


Die sind doch auch nur verzweifelt und versuchen irgendwie klar zu kommen :D

Ja.. man muss Frauen schon ansprechen, und relevant für sie werden.
 

vor 11 Stunden, a.supertramp schrieb:

finde es klasse, dass du dir treu bleibst und nach wie vor nicht planst dich fortzupflanzen, Ultrahuman. weiter so 👍

 

btw. erinnern mich deine Threads irgendwie an die Nummer mit dem Fuchs und den Trauben...


Ich finde Beziehung und Sex hat ein großes Potential kompliziert zu werden und zu schwerwiegende Probleme zu führen.

Den zweiten Satz finde ich interessant, kannst du den weiter ausführen? Weil im Prinzip gehts doch um Abwertung oder? (etwas nicht wahrhaben wollen)

Mein Mindset ist noch nicht richtig oder vollständig oder beides.
 

vor 10 Stunden, Thxggbb schrieb:

bist du zufällig nihilist? Spielst gern Schach? Philosophie oder Religion studiert?


Sinn ist für mich Dienst am Wert.
Ich spiele gerne Schach, befasse mich ab und an auch intensiv mit Philosophie und Religion.
Man kann also Sinn in allem finden. Da Sinn Dienst am Wert ist, ist objektivformal betrachtet das Leben der Sinn selbst.
Aus sich selbst heraus werden / Potential ...usw...
 

vor 10 Stunden, Helmut schrieb:

Hmm, das fällt mir jetzt nicht so schwer...

Spaß beiseite: Wenn der Inhalt deines ersten Posts ernstgemeint ist, und nicht nur ein Trollversuch, dann such dir bitte einen Psychotherapeuten. Diese von dir gezeigten Glaubenssätze und Versuche der Selbstvergewaltigung sind langfristig ziemlich sicher nicht gesund.


Jo :D erstmal einen guten finden/haben, denn der Rat ist gut.
Stimmt schon. Da könnte vllt. mit Zwang zusammenhängen oder so.
Weil der Norm entsprechend ist so ein Mindset ja nicht...
Nicht das es darum sogar krankhaft ist. ...
Ich fühle mich jedenfalls meißtens i.O. !

 

vor 10 Stunden, Sprachlos schrieb:

Ziemlich schräg, Deine Weltsicht.

Mit der gleichen Art der Argumentation kannst Du auch generell die Sinnhaftigkeit von jedem zwischenmenschlichen Kontakt in Frage stellen.

Wenn Du alleine auf einer einsamen Insel lebst, dann fallen da auch eine Menge Nachteile des sozialen Zusammenlebens weg, die ganzen Kompromisse, gesellschaftliche Regeln usw...
Ist aber halt einsam.


Ich denke jeder Mensch als soziales Wesen benötigt andere Menschen um nicht zu erkranken.
Das ist aber ein Glaube den ich noch nicht sehr gut begründet gerade weiß...hm
 

vor 9 Stunden, UpdatePick schrieb:

Kennst du nicht die ganzen Dokus die Zeigen wie klein wir im Universum sind? Oder wie kurz die Spanne der Existenz der Menschheit ist im vergleich zu der des Universums?
Kannst du dir dadurch evtl vorstellen wie absolut nichtig und unwichtig deine Existenz eigentlich ist im Hinblick auf das Große ganze?
Wir können eigentlich nicht mal begreifen warum wir überhaupt existieren bzw warum das Zahnrädchen Menschheit im System überhaupt von belang ist.
Naja... Dennoch wollen wir daran glauben evtl doch einen Beitrag zu irgend was großem beizutragen auch wenn dieser Beitrag schwindend Gering ist.
Sprich aus einer rein rationalen, emotionslosen und Logischen Betrachtung, solltest du zumindest dazu beitragen, dass dieses Rädchen "Mensch" sich weiter dreht und dich Fortpflanzen bevor du einen Abgang machst.

Aber mit der Ansicht:
 

Bist du wohl wirklich absolut und vollens Nutzlos für alle und für alles...

 

Dadurch das man lebt, ist man schon nicht nutzlos.
Man ist ja ein metaphorisch umgeschrieben ein Rad.
Die Frage ist, wozu nutzen. Was ist der höchste Zweck.
Das ist dann wahrscheinlich mal Kinder in die Welt bringen,
sie zu erziehen, falls Kinder erzogen werden müssten,...
In Kindern wäre jedenfalls ist das größte Potential zu erkennen...
 

vor 9 Stunden, Awakened schrieb:

Aber wenn es egal ist, dass sich das Rädchen weiter dreht, ist es auch egal ob ich dazu beitrage dass es sich weiter dreht.

Was soll schon passieren, wenn das Rädchen sich nicht weiter dreht?

Klar, es KANN sein dass das Rädchen in irgendeinem großen Plan eine Rolle spielt.

Aber es kann auch sein, dass dem nicht so ist.

Und nach meinem Wissensstand sind beide Fälle gleich wahrscheinlich.

In Sinnlosigkeit sehe ich Freiheit.

Aber das wird wieder OT.


Ich glaube ab und an an einen Gott der für die Menschheit weiß, was das beste ist.
Die Menschheit / der Mensch denkt, und Gott lenkt...
 

vor 9 Stunden, TheCreat0r schrieb:

Du hast deine Angst wundervoll rationalisiert. Man findet immer Gründe/Excuses, wenn man etwas vermeiden will Aber feststeht, falls du hetero bist und zumindest einen mittelmäßigen Sexdrive hast, dass jedes Mal, wenn eine heiße Bombe an dir vorbeiläuft, du es bereust, nicht den Schritt gemacht zu haben. Zudem wirkt sich ein ausgeglichenes Sexleben auch positiv auf deine Gesundheit aus. 😉 wenn nicht noch besser.


Ich glaube nicht, das Sexlosigkeit psychisch krank machen könnte, sehe da keine Verbindungen.
Aber glücklicher mit Bez und Sex, - wenn sie dann unkompliziert wären / sind, wäre es vllt.
Aber seinen Wert und Glück macht man dann vllt. davon abhängig.
Man hat das Bedürfniss nach Selbstbestimmung und nach Zugehörigkeit.
Das kann ja auch im Konflikt stehen.

Aber stimmt schon, ich würd mich nicht trauen eine X-Beliebige Frau einfach anzusprechen.

Nacher bekomme man bei einer ersehnten noch zu hören: "Oh, das ist ja sehr Mutig von dir/ aber leider hab ich keine Zeit / einen Freund".

Haha :D Korb des Lebens!!!

Mal erhlich. Ist doch voll erbärmlich sowas!? :D
 

vor 9 Stunden, UpdatePick schrieb:

Du bist aber ein Mensch und demnach weder sonderlich Intelligent noch in der Lage zu begreifen und aufzunehmen was da drausen noch so passiert und existiert. Demnach wäre zumindest für unsere beschränkte Intelligenz es am besten, dass zu tun was uns diese magische macht namens "Natur" vorgibt einfach umzusetzen (Ficken).
Denn die Natur arbeitet um ein zig faches Effizienter, Intelligenter und Erfolgreicher als wir menschen es tun...

Aber gut, Sinnlosigkeit soll die Freiheit sein? Dann Lass uns doch sinnlos Ficken? Weil selbst der TE finden ficken ja an sich geil oder?
Und oben sagte ich, dass es sogar hoch wahrscheinlich ist, dass ficken an sich gut fürs System ist. Also was spricht denn nun gegen das ficken?
Die Angst und der Invest der bis dahin zu tätigen ist? Warum ist der TE dann in einem Forum und will seine These diskutiert haben wenn er sich dieser doch so sicher ist?
Weil er zweifelt? Weil er doch nicht so sicher ist? Weil er ANDERE Menschen braucht die ihn bestätigen?

Gott wir sind alle so dämlich und einfach wenn wir ehrlich sind, egal mit welcher bahnbrechenden Lebensweise wir um die Kurve kommen... hmmm...
Ficken!

 

Interessante. Ich werde ich mal drüber nachdenken...

Aber wie gesagt, es ist halt noch zu problembehaftet.

Kondome sollten längst unnötig sein.

med. Testverfahren und Profile die dann sicherstellen,

das gesundheitlich und persönlich keine Probleme für Sex haben enstehen....

 

 

vor 9 Stunden, Awakened schrieb:

Das Problem des TE ist aber, dass er so tut als ob er das Leben in Enthaltsamkeit toll findet.

 

Ja, ich hab und steiger mich dann rational schon krasser rein, es nicht mehr tun zu zu brauchen.
 

vor 8 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Is mal ganz interessant so nen ausführlichen Cope zu lesen. Is nicht wertend gemeint, wir copen alle, immer und überall.

Wenns dich glücklich macht, herzlichen. Wenns dich nicht glücklich macht dann such dir bitte professionelle Hilfe. Is mein voller Ernst und nicht böse gemeint. Man bekommt beim Lesen so ein beklemmendes Gefühl dass du irgendwann ne Halbautomatik mit abgefeilter Seriennummer durchlädst. Aber wenn´s dir gut damit geht und du happy bist dann lass knacken.

War nicht einfach ... Man durchlebt schon krasse Gefühle bis man an solche Einstellungen gelangt wie ich...
Aber vollends überwunden hab ich's nicht.  Bin ja halt auch nur Mensch...
 

vor 7 Stunden, Awakened schrieb:

Sinnvoll wofür? Die Dinos haben es nicht so weit geschafft, ist das jetzt gut oder schlecht?

Seine Argumente schreien eher nach kompensierung. 

"Ich schaffe es nicht x zu bekommen.

...aber eigentlich finde ich x eh nicht so toll!"

ich sehe Sinn in etwas, wenn es einen kurz- oder langfristig glücklich macht. Für mich selbst, weiß ich dass es mir Spaß macht Frauen kennenzulernen. Aber das kann bei jedem anders sein.

 

Ich bin definitiv der Meinung dass die Argumente des TE keinen Sinn ergeben. 

Verstehe gerade auch nicht worüber wir beide diskutieren.

Das einzige was ich in deinem ursprünglichem Beitrag nicht gut finde ist, dass man nutzlos sei, weil er sich nicht fortpflanzt. Fortpflanzung und Entwicklung der Menschheit ist EIN möglicher Lebenssinn, aber nicht der einzige.

DocDingo fasst es gut zusammen "wenn es dich glücklich macht"

 

Jo, gibt nachzudenken.

 

vor 4 Stunden, Guru Pathik schrieb:

was genau ist denn der Sinn dieses Threads? Weil wenn es dir wirklich so egal wäre, dann würdest du es ja nur links liegen lassen. Du bist einfach nur frustrieret und hast dir ein Schutzschild aufgebaut,mmn. 


Selbstreflektion.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man den / die Gegenüber benötigt um sich vollständig selbst erkennen zu können.

 

vor 4 Stunden, wernerd schrieb:

Weil er nicht die Wahl hat. Es ist nicht die Entscheidung des TEs ohne Sex zu leben.

Es ist nur die Entscheidung des TE sich damit abzufinden, dass er ein Leben ohne Sex lebt.

Und die Vorteile, die der TE benennt, helfen ihm dabei, sich mit der Sexlosigkeit abzufinden.

Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied:

Der Ultrahuman kann jeder Zeit Sex haben, der TE kann es nicht.


Ja, echt gut vervollständigt. Ich will mich halt mich abfinden, oder halt nicht, immer.

Was der Ultrahuman genau ist, ist eine gute Frage.
 

vor 4 Stunden, HeiligeGeist schrieb:

Durch Selbstverleugnung ist noch nie was heiliges erreicht wurden.


Heilig definiere ich mit Vervollkommung.

Das heißt man ist sowas wie ein Gott.
Unbedingt frei unbedingt freier Wille.
Vollkommen im Handeln.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In den Wort heilig steckt das Wort heil dessen systematische bedeung Heilung ist.

Und mit Selbstverleugnung ist hoch nie Heilung erreicht wurden.

bearbeitet von HeiligeGeist
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 31 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

In den Wort heilig steckt das Wort heil dessen systematische bedeung Heilung ist.

Ja oder einfach ist Heil oder Heilig als Attribut schon in Vollkommenheit enthalten.
Das ist zu Ende gedacht.

 

vor 31 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Und mit Selbstverleugnung ist hoch nie Heilung erreicht wurden.


Ich verleugne nicht meine Wünsche und Sehnsüchte.

Ich rationalisiere und kompensiere.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

auf jeden Fall danke an den die jenigen für die Erkenntnis,
 

nur es steht halt immer die  Logik  dagegen.

 

Ich bin auch so ein Typ, der denkt man müsste erstmal sozial und gesellschaftlich großes erreicht haben.
So sozialevolutionsmäßig gesehen macht das doch auch viel Sinn, wegen Versorgung ect.
Aber heutzutage, bzw. in Zukunft, wenn es das bedinungsloses Grundeinkommen gibt,
ist das ganze bestimmt wieder obsolet.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ja auf jeden Fall!

Ich hab im Leben bestimmt schon 10.000 Pornos gesehen :D

Ich weiß nun genau mit welcher ich schlafen würde.

Ihr Name ist darum mittlerweile Ms. Perfekt nach meinen Ansprüchen und Vorstellungen! 8-)

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 7 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Stehst du jetzt auf Frauen oder nicht?


Wie kamst du jetzt darauf, das nicht?

Mein Problem halt eher die Logik, Nachteile, darum rationalisieren und kompensieren.

Und das geht sehr hoch in die Denkebenen, psychologisch, philosophisch, bis spirituell-mystisch-religiös.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sags mal so: Der Mr. Perfect geht selbstbewusst auf Frauen zu und nimmt sich auch im Leben was er will. Mr. Perfect macht sich einfach die Umstände und das immer.

Zufälligerweise bin ich Philosoph und kann hier nur Ausreden und Ängste rauslesen warum es besser ist nicht anzusprechen und das hinter "eindrucksvollen klingenen Worten". Mit Philosophie hat das nichts zutun. Ich nenn sowas Egokacke. Kein Angriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ich bin autodidakt.

Den Ms/Mrs. Perfect gibt es nicht.
Menschsein heißt fehlerhaftig- und unvollkommensein.

Man geht nicht einfach hin und nimmt sich irgendwas.
Dazu hat man kein Recht!!!
Stets ist das Recht dazu / beim Menschen; die Einwilligung erforderlich,
und der Wille des Menschen ist nun wirklich nicht vollkommen in seiner Bildung / ausführung.
(Wobei ich "Recht" mitlerweile auch als menschlichen Vorteil sehe.)

Ich habe ein Problem mit Abhängigkeiten. Mensch ist abhängig, von allem Möglichem (z.B. essen,trinken,schlafen,liebehabenliebegeben wollen, sexhabenwollen). Abhängikeiten schaffen Leid, ergibt/erfüllt man sich/sie (ihnen) nicht.

Kann ich ein Risiko vermeiden, dann tu ich es. Kompromisse muss ich dafür nicht immer eingehen.

Im Straßenverkehr achte ich also darauf, dass kein Unglück geschieht. Aber ich gehe das Risiko, den Kompromiss ein, in einer Gegend zu leben, wo es Straßenverkehr gibt. Zu Ende gedacht, ich gehe konkludent Kompromisse ein, alleine schon dass ich lebe!

Geschlechtsverkehr aber, gehe ich erst gar nicht ein, da ich sonst ein Kondom nutzen müsste. Diesen Kompromiss muss ich nicht eingehen.
Ich müsste sie sonst kennenlernen und auf Grund von Annahmen (Glaube) / einem guten Gefühl mit ihr sexen.

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder du machst dir einfach weniger Gedanken, hast nicht Angst vor allem und geniesst einfach dein f*cking Leben! Mach ich auch so und fühlt sich gut an. Das ganze ist überhaupt nicht so komplex und dramatisch, wie du's hier darstellst. Du kannst doch nicht einfach auf alles verzichten, weil irgendwelche Risiken dabei sind?! Das ist doch kein erfülltes Leben....

Aber eben, wenn du Glücklich mit deiner Entscheidung bist, nur zu. Ich will dir trotzdem ans Herz legen etwas lockerer zu werden und nicht immer alles zu überdenken. Das Leben kann so einfach und schön sein! 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden, Unikum schrieb:

Ja genau, nix politisch weil Parteiisch deshalb, da der Mensch nun mal nicht altruistisch lieben kann, er liebt für seine eigene Genugtuung.

Das widerspricht fundierten, wissenschaftlichen Grundlagen.

Da gibt es eine Menge Studien zu, weil das die Forschung natürlich schon immer brennend interessiert hat. Der Mensch ist sowohl altruistisch/selbstlos als auch egoistisch - immer beides, und es kommt auf die Gesellschaft und das Umfeld an, welche der beiden Grundzüge stärker gefördert wird.

Vorhanden ist prinzipiell erst mal beides, und beide Seiten sind eigentlich gleich stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 14 Minuten, MrSlevin schrieb:

Oder du machst dir einfach weniger Gedanken, hast nicht Angst vor allem und geniesst einfach dein f*cking Leben! Mach ich auch so und fühlt sich gut an. Das ganze ist überhaupt nicht so komplex und dramatisch, wie du's hier darstellst. Du kannst doch nicht einfach auf alles verzichten, weil irgendwelche Risiken dabei sind?! Das ist doch kein erfülltes Leben....

Aber eben, wenn du Glücklich mit deiner Entscheidung bist, nur zu. Ich will dir trotzdem ans Herz legen etwas lockerer zu werden und nicht immer alles zu überdenken. Das Leben kann so einfach und schön sein! 🙂

Doch, mann kanns sich sehr komplex denken.
Dann wird man Lösungsorientiert.
Mann will alles analysiert, aufgelöst haben.
Dann hat man den Leitfaden! :D

 

Ja, wäre ich in Gesellschaft zusammen +mit in so einem Lebensflow,
dann würde ich mir nicht so den Kopf machen müssen hoffentlich.

Aber der Verstand / Vernunft setzt gerne immer mal wieder ein,
also das Unterbewusstsein macht auf Mindsets aufmerksam.


Aber wirklich glücklich bin ich noch nicht.
Aber oft/hin und wieder zufrieden.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Unikum schrieb:

Doch, mann kanns sich sehr komplex denken.
Dann wird man Lösungsorientiert.
Mann will alles analysiert, aufgelöst haben.
Dann hat man den Leitfaden! 😄

Oder man laber einfach Scheisse, weil man die eigene Meinung als "wissenschaftlich" darstellt... kann beides sein 🤷‍♂️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 19 Minuten, feinesüße schrieb:

Das widerspricht fundierten, wissenschaftlichen Grundlagen.

 

Die sind sicher nicht fundiert, glaub mir!

Der Mensch handelt nach den gewichtigsten/stärksten Gründen.

Er tut und liebt darum auch.

Sein Wille / Handeln ist bedingt.
 

vor 19 Minuten, feinesüße schrieb:

Der Mensch ist sowohl altruistisch/selbstlos als auch egoistisch - immer beides, und es kommt auf die Gesellschaft und das Umfeld an, welche der beiden Grundzüge stärker gefördert wird.

Vorhanden ist prinzipiell erst mal beides, und beide Seiten sind eigentlich gleich stark.


Okay, das kann sein.
Menschen die eher Richtung "altruismus"/"selbstlosigkeit" tendieren, oder egoistisch.
 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 2 Minuten, feinesüße schrieb:

Oder man laber einfach Scheisse, weil man die eigene Meinung als "wissenschaftlich" darstellt... kann beides sein 🤷‍♂️


Wenn man sich fundierte Gedanken darüber macht, stellt man fest, das anderes als fundiert geltendes ja gar nicht fundiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ich hoffe das hier irgend ein süßes Mädel Mitleid mit mir hat
mich anschreibt und uns dann unverbindlich in Paradies befördert :'D
hahaha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.