Mädel wegen eigener Probleme abgeschossen

3 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin 27 und die besagte Frau 26.

Etappe der Verführung: Sex

Dates: 10-15

Ich hab seit 3-4 Wochen psychische Probleme aufgrund eines anstrengend Studiums (das jetzt quasi zuende ist) und einem sehr zermürbenden Job, den ich bald kündigen werde weil ich ihn nichtmehr aushalte. Ich bin gerade auf dem Weg der Besserung, jedoch zurzeit einfach noch ständig erschöpft, lustlos, starke Kopfschmerzen usw. Bin in ärztlicher Behandlung, körperlich gesund.

Zum Thema: Das Mädel und ich haben Sex und regen Kontakt seit Ende Juli und sie hat mir vor 2 Wochen mitgeteilt, dass sie sich eine Beziehung wünscht. Ich habe dazu gesagt, dass sich einfach noch nicht so weit bin und sowas bei mir mehr Zeit braucht. Sie zeigte sich verständnisvoll und willigte ein das ganze weiterlaufen zu lassen. Für mich war das irgendwie eine zusätzliche Belastung, dass da jetzt eine Frau is die etwas von mir erwartet usw während ich mit meinem eigenen Shit zurechtkommen muss.

Da wir 2h voneinander entfernt wohnen wollte sie mich am Wochenende besuchen. Aufgrund meiner scheiß Arbeit musste spontan ich etwas umplanen - details erspar ich euch - es gab das erste kleine Drama.

Ich, in meiner absolut angespannten downphase befindlich, konnte überhaupt nicht damit umgehen. Ich WOLLTE es einfach nicht mehr haben und rumdiskutieren und hab sie angerufen um um es zu klären. Ich dachte mir ich muss mal ehrlich sein und sag ihr die Wahrheit darüber, wie es mir momentan geht und das ich überfordert bin und gerade nicht mit Beziehungsshit und Drama dealen kann. Meine Hoffnung war wohl, dass sie Verständnis dafür zeigt,dass ich ihr aktuell in meiner Lage nicht bieten kann was sie sucht und sagt es ist ok und mir Zeit gibt, bis ich wieder auf der Höhe bin und wir dann mal weiter schauen. Sie hatte allerdings 0 Verständnis dafür und hat mir glaube ich auch nicht geglaubt, sie kannte mich bisher noch nicht "schwach", sondern hatte ein ganz anderes Bild von mir, weil ich bisher immer super drauf und energetisch war. Für sie war alles nur eine billige Ausrede um sie loszuwerden und sie war extrem verletzt und wurde auch verletzend. Die Sache ist jetzt also beendet. Das Telefonat war furchtbar. 

Einerseits fällt ein Stressfaktor von mir weg, weil ich jetzt nicht mehr für dieses Girl funktionieren muss und mir Zeit für mich nehmen kann. Andererseits gehts mir sehr schlecht damit sie verletzt zu haben und damit dass sie sauer auf mich ist, schäme mich auch extrem vor ihr das zugegeben zu haben.

ich kann garkeine abschließende Frage dazu formulieren, würde gerne einfach mal Anregungen dazu lesen, wie ihr euch verhalten hättet und was ihr weiterhin tun würde.

Danke euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, JBH schrieb:

Einerseits fällt ein Stressfaktor von mir weg, weil ich jetzt nicht mehr für dieses Girl funktionieren muss und mir Zeit für mich nehmen kann.

sehr gut

vor 6 Stunden, JBH schrieb:

Andererseits gehts mir sehr schlecht damit sie verletzt zu haben und damit dass sie sauer auf mich ist, schäme mich auch extrem vor ihr das zugegeben zu haben.

Es gibt keinen Anlass dich zu schämen. Du warst schwach und sie konnte damit nicht umgehen. Ihr passt nicht zusammen - fertig.

vor 6 Stunden, JBH schrieb:

ich kann garkeine abschließende Frage dazu formulieren, würde gerne einfach mal Anregungen dazu lesen, wie ihr euch verhalten hättet und was ihr weiterhin tun würde.

Regel dein Leben. Schau dir vorallem mal an warum du dich so überforderst. Was sind deine eigenen Erwartungen an dich und was die von anderen Menschen. Dein Problem ist mMn. das du denkst andere Menschen haben die und die Erwartungen an dich, die du erfüllen musst. Dem ist aber sehr oft garnicht so.

Du wirst auch geliebt (das Bedürfnis steckt eigentlich dahinter) wenn du nicht funktionierst.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist nicht schwach. Ihr deine Probleme ehrlich zu nennen zeugt meiner Meinung nach von Reife. Ihr Umgang damit nicht. 
Du muss keinerlei schlechtes Gewissen haben.

Allgemein habe ich es bei vielen Leuten erlebt, dass sie mit dem Übergang vom Studium in die Arbeitswelt erst einmal Probleme haben und sich auf diese neue Lebensphase erst einstellen mussten. 

Kopf hoch und alles Gute für den weiteren Weg. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.