Üble Trennung von einer Affäre

160 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 10 Minuten, Dustwalker schrieb:

Die Preisfrage ist halt eher: geht es ihr gut, wenn der Betrug irgendwann rauskommt?

Wenn man eine Frau nicht auf ein Podest stellt, findet sie es gar nicht so schlimm.

Theater gibt es dann immer nur, wenn der Mann die Frau auf ein Podest gestellt hat, er sich also selbst niedrig gemacht hat.

Wenn er das nicht macht, findet die Frau das gar nicht so wild.

Insgeheim findet sie es sogar gut, weil nämlich keine Frau einen Mann haben will, den sonst niemand haben will.

  • OH NEIN 2
  • TRAURIG 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dustwalker

Google doch mal "Dunkle Triade" und frage dich dann, ob du noch weiter mit diesem Vogel diskutieren möchtest.

Der TE fällt, meiner Einschätzung nach, in die gleiche Kategorie. Deswegen verstehen die beiden sich auch so gut.

Mit solchen Menschen über Moral und Emphatie zu reden, ist schlichtweg vergeudete Zeit. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Du scheinst nach außen hin das perfekte Leben zu führen. LTR, Job, "wohlhabend", Hund, Studium das du mehr aus "Spaß" machst, nicht weil du es brauchst.

Aber auf der anderen Seite nach innen: keine tiefere Motivation oder Interesse für die Studiumsinhalte, die LTR ist innerliegend im Arsch, der Hund als Grund sich nicht zu trennen (Kindesersatz der Freundin? Ist jetzt aber auch nur eine Vermutung aus der Luft gegriffen), Pragmatismus, Auslebungswünsche des inneren Wahnsinns, Wertesysteme schwankend wie die Titanic.

Entweder deine Story ist völlig frei erfunden und Jonathan Frakes kommt gleich um die Ecke oder du bist psychopathisch veranlagt. Weil die Diskrepanz zwischen deinem "Leben nach außen" und dem was du hier preisgibst ist exorbitant. Und du machst das auch nicht erst seit kurzem. Da steckt so viel Kalkül hinter, dass du das nicht zum ersten Mal gemacht hast. Da brauchst du nicht drum rum reden. Du machst das, so erscheint es mir, sogar schon sehr viel länger. Deine Planungen was das Affärenmanagment angeht ist viel zu strukturiert, zu überdacht, als dass es etwas "einmaliges" sei.

Mit hinzu deine überlegten und emotional übersteuerten Rechtfertigungen. Du nimmst sogar die Gesundheit deiner Freundin als Schild vor dir selbst.

Zum anderen - du bist hier so emotional übersteuert. Ich frage mich wie das in der Beziehung aussieht. Denn diese Übersteuerung ist ja nichts "Neues". Kommt das da auch so vor, dass du sie vor den Pranger stellst und jedliche Schuld von dir weist? Oder bist du so berechnend, dass du das auch innerhalb der Beziehung sehr gut kontrollieren kannst und dir keinen Ausrutscher leistest? Denn ich frag mich wie sie damit umgehen würde, wenn du die selbe Reaktion bei ihr ablässt wie hier.

Ebenso stellt sich die Frage - was hast du erwartet hier zu hören? Dass man dich auf Händen trägt für eine, wie du doch selber weist, völlig durchgeknallte, psychopathische Machtkampfstory? Als wäre es nichts, wirfst du rein "Achja und gestalket hat sie mich auch. Egal, erstmal pissen gehen." 

Im Zweifel für den Zweifel lassen wir das ganze einfach mal als real durchgehen. Aber ansonsten - druck die Seiten hier aus und gib sie deinem Therapeuten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Hybris_ schrieb:

 

Wie kommst drauf? Die Kontaktsperre ist nach wie vor aktiv und ich habe sie abgesägt. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, sie im Orbit zu halten.

 

Ist nur Sex.

 

@Sam Stage

[...], dass kranke Menschen immer einen stärkeren Frame haben werden, als man selbst!

Grund dafür ist, dass ihr Frame und Weltbild eben krank ist. 

Also, es war nur Sex, aber du willst sie im Orbit halten obwohl sie eine kranke Psychotante ist?

Merkst du es selbst?

 

Hier noch ein Zitat von dir:

Man sieht und selektiert, was man sehen und selektieren will! 

Wenn es nur um Sex geht, dann schnapp dir eine aus irgendwelchen kinky läden, ist nicht so schwer und die haben auch alle Borderline

bearbeitet von safran

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Hybris_ schrieb:

Mich fuchst, dass ich der Affäre gegenüber nicht neutral bleiben konnte und habe die Vermutung, dass kranke Menschen immer einen stärkeren Frame haben werden, als man selbst!

Grund dafür ist, dass ihr Frame und Weltbild eben krank ist. Ich habe mich in der letzten Zeit mit vielen Kollegen unterhalten und leider ist es bei Cluster B Persönlichkeitsstörungen (Narzissmus, Borderline, APS ...) so, dass es - egal, wie gefestigt und stabil Du bist, sie immer "gewinnen" werden.

Ach weisste, erst dachte ich, Du wärst narzisstisch veranlagt. Wäre in diesem Forum hier nicht Mal was richtig ungewöhnliches.

Bei dem Text da oben wird aber klar: Du bist es nicht, Du wärst es gern. Du bewunderst solche Leute. Letzten Endes bringste hier Ausflüchte und Rechtfertigungen. Du willst Bestätigung, Du bekommst sie nicht. Die wenigsten hier finden das cool. Du bist nicht besonders hart und nicht besonders toll, nur weil du auf "krasse" Frauen stehst. Fühlt sich für die meisten Leute nicht sonderlich gesund an, deswegen kriegste auch nur wenig Hilfe abseits von "lass den Scheiss".

 

Es fühlt sich allerdings auch nicht besonders gut an, jemandem Tipps zur effizienten Selbstschädigung zu geben. Siehste auch in zig anderen Threads, in denen Leute Tipps haben wollen, wie man Beziehungen, die einem nicht gut tun, kriegt oder zurückkriegt.

 

Wäre halt ein wenig so, als würde man als nicht-essgestörter in ProAna-Foren Ratschläge geben, wie man die Haut noch näher an die Knochen bringt. Oder Leuten mit Alkoholproblem Schnaps geben.

 

 

Und man merkt in jeder Zeile von Dir, dass Dich der Gegenwind wurmt. Würden Dich die Angriffe und Beleidigungen jucken sonst? Nope. Du würdest das als Bestätigung sehen. 

 

Meine persönliche Meinung: Du bist noch nicht am Point of No Return. Noch kannste aussteigen. Du hast die Chance, wieder auf Spur zu kommen. Und sowas wie Glück zu empfinden. Und nen gesunden Selbstwert zu finden. Ohne noch mehr von dem zu kosten, was die wirklich extremen Persönlichkeiten so umtreibt. 

Nur: Je länger Du den Ausstieg hinauszögerst, um so schwerer wird's. Und um so mehr von Dir selbst zerstörst Du.

 

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎19‎.‎11‎.‎2019 um 01:36 , Sam Stage schrieb:

Und da ist es besser die Frau, die sowieso schon krankheitsbedingt betroffen ist, sitzen zu lassen?

Der TE hat sich entschieden trotz ihrer Erkrankung bei ihr zu bleiben. Er muss jetzt dafür sorgen, daß AUCH ER in der Beziehung ausreichend versorgt ist. Er hat auch eine Verantwortung sich gegenüber.

Ich bin da auch dafür die blaue Pille zu geben (und auch selber zu nehmen). Ich muss nicht alles im Leben wissen, was mich unglücklich macht. 

Dann könnte er aber auch einfach für sich das so vereinbaren, dass er jetzt noch bei ihr bleibt, sie unterstützt in ihrem Heilungsprozess und so lange halt seinen ach so hohen Sexdrive zurückstellt. Wo er doch auch sonst so sensibel und fürsorglich lebt mit seiner LTR und ihm nur ihr Wohlbefinden am Herzen liegt. Dann kann er, wenn sie wieder gesund ist, ja seine Bedürfnisse befriedigen - entweder mit ihr (ihm ist es ja auch egal, dass er dort nicht den harten abgefuckten Sex kriegt den er sich ja insgeheim sehr wünscht) oder dann halt durch Trennung und mit einer seiner Psychotanten.

Sorry, aber egal wie hier die Situation des TE von ihm und teils auch von Anderen versucht wird zu rechtfertigen: das ist alles einfach nur krank (und das mein ich jetzt zur Abwechslung nicht mal diffamierend!), ernsthaft. Ich habe keine Psychologie studiert, aber ich könnte jeden einzelnen Satz von ihm hier auseinandernehmen und zerlegen, ihn demontieren. Ist es mir nur nicht wert weil sowieso für die Katz.
Dann troll ich ihn lieber - zu mehr taugt das ganze hier nämlich nicht und weil ich das aus Rücksicht gegenüber den Admins/Moderatoren hier ned will, bin ich hier nun auch endgültig raus.
 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.10.2019 um 15:15 , Hybris_ schrieb:

1. Dein Alter - 28
2. Ihr/Sein Alter - 32
3. Art der Beziehung - ich in LTR 8 Jahre, sie Single - weiß von meiner LTR
4. Dauer der Beziehung - 3 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR - 2


 

Also ich sehe mich ein wenig gespiegelt von meinem jugendlichen Leichtsinn mit 14,15,16,17 Jahren habe ich Frauen zu dieser Zeit auch nahezu keinen Respekt entgegen gebracht und hatte durchaus gleiche Dynamiken in meinen fb’s, die ich bei dir erkennen kann. Durch meine Entwicklung habe ich allerdings selbst erkannt das es nicht der richtige Ansatz sein kann sich permanent gegenseitig fertig zu machen und alles nur auf sex zu reduzieren. deshalb rate ich dir nach fb’s zu suchen mit denen man sich wenigstens normal unterhalten kann und auch wenn man sich nicht streitet kann man viel Spaß miteinander haben, und sexgeile Weibchen gibt es genug auf dieser Erde. wenn du Spaß daran hast andere Menschen fertig zu machen oder verbal zu erniedrigen solltest du es dir besser nochmal überlegen, wo der eigentliche Ursprung des Problems liegen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube hier viel zu viel Negativität in der Luft.

Die Faszination für solche Menschen / Frauen ist mir bekannt. Letztendlich hat es nur was mit dir zu tun. Diese Achterbahnfahrt mit solchen Frauen is halt gepaart mit dem Sex das was dir fehlt , besonders nach 8 Jahren des gleichnis.

Ich bin ehrlich : Deine Wertvorstellungen und der Erhalt von sind absolut gegensätzlich zu meinen. Aber ich war noch nie solange mit jemanden zusammen und mit dem Finger auf Andere zeigen , steht mir nicht.

Überlege dir nur sehr genau was du willst und vorallem WIE du das willst. 

Was einige auch hier verstehen müssen: Ein Studium in Psychologie =/= Berufserfahrung , er muss das alles noch hinter sich bringen. Die Situation mit seiner Freundin ist nicht geil.

Dennoch wäre ich der Typ : Ich würd das Thema offene Beziehung mal ansprechen. Es geht dir ja nur um Sex , nicht um Liebe.

Du bist in dem Alter wo du dich noch austoben willst. Lieber jetzt als später mit Kind.

Meine 2 cents.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.11.2019 um 21:40 , jeadony schrieb:

Ich glaube hier viel zu viel Negativität in der Luft.

Die Faszination für solche Menschen / Frauen ist mir bekannt. Letztendlich hat es nur was mit dir zu tun. Diese Achterbahnfahrt mit solchen Frauen is halt gepaart mit dem Sex das was dir fehlt , besonders nach 8 Jahren des gleichnis.

Ich bin ehrlich : Deine Wertvorstellungen und der Erhalt von sind absolut gegensätzlich zu meinen. Aber ich war noch nie solange mit jemanden zusammen und mit dem Finger auf Andere zeigen , steht mir nicht.

Überlege dir nur sehr genau was du willst und vorallem WIE du das willst. 

Was einige auch hier verstehen müssen: Ein Studium in Psychologie =/= Berufserfahrung , er muss das alles noch hinter sich bringen. Die Situation mit seiner Freundin ist nicht geil.

Dennoch wäre ich der Typ : Ich würd das Thema offene Beziehung mal ansprechen. Es geht dir ja nur um Sex , nicht um Liebe.

Du bist in dem Alter wo du dich noch austoben willst. Lieber jetzt als später mit Kind.

Meine 2 cents.

Stimme JEADONY stark zu, alles wichtige wurde hier gut gesagt.

Kann auch verstehen dass dieses "Drama" immer mal wieder aufregend sein kann, ist quasi ne Art Beschäftigung für den Kopf. Führt leider manchmal auch zu Hirnfick. Eine sehr ähnliche Situation hatte ich auch, kann dir tatsächlich eher nur den Rat geben so jemanden auf emotionaler Ebene an dir abprallen zu lassen. Sonst fügst du dir ungewollt noch selber Schaden zu und wer weiß was für Komplexe plötzlich ans Tageslicht kommen würden... 

Auch zum Thema Beziehung ganz kurz (wurde hier auch schon alles gesagt), wenn es auf sexueller Ebene einfach nicht passt mit deiner LTR dann ist die Frage ob sie die Richtige ist nochmal zu stellen.

 

Grüße Powerknopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

Ich habe mich gegen einen Anruf am 1. Advent entschieden und einfach per Whatsapp eine besinnliche Zeit gewünscht.

Seither einige Kontakte ihrerseits. Mal belangloses Zeug, mal weniger belanglos. Ich habe nicht geantwortet und habe es auch nicht vor, weil ich die Sache mittlerweile mit mehr Abstand betrachten kann.
Dennoch gibt es Momente, in denen ich mich (wohlwollend!) an die geile gemeinsame Zeit erinnere. Habe mir dennoch andere Alternativen gesucht, in die ich weniger emotional invested bin.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.