Viagra Abhängigkeit

28 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich habe mich ungünstig ausgedrückt :-D

Ich glaube, Tadalafil eignet sich besser, um davon loszukommen, als Viagra...weil man zeitlich flexibler ist und eine längere Wirkdauer vorhanden ist.

Man nimmt Freitags eine und fickt das gesamte WE durch...heißt, der Sex ist gedanklich nicht unmittelbar mit der Einnahme verknüpft á la "ich muss jetzt in den nächsten 2-4 Stunden bummsen".

Das nimmt den Druck raus...und evtl. merkt er 2-3 Tage später, dass es auch (ohne) weiterhin im Bett klappt, obwohl der Wirkstoff nicht mehr wirkt.

bearbeitet von LastActionHero
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Silden ist ziemlich safe. Psychische Abhängigkeit ist natürlich scheisse, aber solang du keine Hammerdosen einwirfst und sonst gesund bist, sollte es nicht zu lebensbedrohlichen Herzproblemen kommen. Gibt ja mittlerweile auch Untersuchungen, die eine herzschützende Wirkung belegen sollen und mir sind jetzt auch keine (kardiovaskulär gesunden) Fälle bekannt, die infolge eines „Normalgebrauchs“ gestorben sind. 

Das Ding ist, dass es psychisch abhängig machen kann, weil du halt „anders“ damit vögeln kannst, sicherer bist, dich „männlicher“ fühlst etc. 

Wenn du es reduzieren willst, solltest du dir die Beiträge hier zu Herzen nehmen und es schrittweise reduzieren. Sollte es danach wieder nicht klappen, musst du gucken, was für dich am besten ist. Im worst case würd ich lieber ne kleine Dosis nehmen und mir den Kopffick ersparen, sofern es nach mehreren misslungenen Versuchen wieder nicht klappen sollte. Sollte es ohne ganz gut klappen, dann lass es weg. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch nen Versuch wert:

Jetzt wo du das Zeug noch nimmst, bau mal Tage ein, an denen ihr nur Petting betreibt bzw. evtl nur du sie befriedigst...hab gezielt kein Sex mit ihr. Leck Sie, finger Sie, lass dir einen blasen oder hobeln....habt einfach eine coole Zeit, ganz ohne eindringen.
Zum einen zeigst du ihr, dass es auch ohne Sex geht und schön sein kann und zum anderen assoziierst du dann nicht immer "Wir sind nackt = wir müssen jetzt hart ficken".

Und solltest du dann irgendwann mal weg von den Tabs sein und du in eine Situation geraten, wo "er" nicht will....ist es nur halb so schlimm, weil du dann andere Praktiken hast, auf die du zurückgreifen kannst.

In diesem Zuge auch evtl. wichtig (für dich und deine Partnerin): Manchmal hilft es, darüber zu reden. Nimmt Druck, entspannt, befreit. (Unerfahrene) Frauen suchen die Schuld beim "Versagen" des Mannes meist bei sich selbst....und bevor ihr euch beide in eine Abwärtsspirale begebt, sprecht drüber und sucht Alternativen.

Siehe auch: Sexspielzeug

bearbeitet von LastActionHero
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.