LTR frägt nach finanzieller Unterstützung

115 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

5 Jahre Beziehung, wie auch immer diese gelaufen ist, da kann man schon ein bisschen helfen.

Ich würde das auf gar keinen Fall zum Dauerzustand bzw. zum Dauerauftrag machen. Da sie das anscheinend nicht im Griff hat und sich vermutlich daran gewöhnt bzw. irgendwann als selbstverständlich ansieht und es sich bequem macht.

Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf.
Daher würde ich jetzt einmalig zB 500 Euro zuschießen, das gibt ihr ein wenig Zeit den Arsch hoch zu bekommen.
Allerdings nur unter Prämisse das es dem TE egal ist ob er es wieder bekommt. Das wird nie wieder zum Thema gemacht, nicht als Druckmittel oder Vorwurf benutzt.

MfG

besonders der letzte Teil hier!

Erinnert mich an "A Brox Tale", nach dem Motto - ist am Ende gut investiertes Geld um etwas über die andere Person zu lernen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, a.supertramp schrieb:

Erinnert mich an "A Brox Tale", nach dem Motto - ist am Ende gut investiertes Geld um etwas über die andere Person zu lernen.

 

Kann auch in mich investieren und dabei sehr viel lernen. Je größer die Summe desto höher der Lerneffekt...

TE was haste auf'm Konto?

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Sam Stage schrieb:

Kann auch in mich investieren und dabei sehr viel lernen. Je größer die Summe desto höher der Lerneffekt...

TE was haste auf'm Konto?

machst du denn auch am Wochenende brav das kleine Löffelchen? 😉

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Deborah schrieb:

Es gibt so Momente in einer Beziehung, da zeigt sich plötzlich, wie Ernst das Ganze gemeint ist. Ich hab das mal erlebt, als ich plötzlich beim Job Center zur Bedarfsgemeinschaft für meine Freundin gemacht wurde. Aber auch ohne Hartz 4 ist die Bereitschaft zur finanziellen Unterstützung ein deutliches Zeichen, das wird auch von ihr verstanden werden.

Ich denke nicht, dass man seine 26 jährige Freundin dazu erziehen sollte, mit Geld umgehen zu lernen. Das macht man mit kleinen Kindern. Ich würde meine Freundin nicht wie ein kleines Kind behandeln.

Sicher hat sie sich die Bitte gut überlegt. Und sie will sich ja auch nach einem guten Job umschauen.

Sicher kann sie auch jeden unterbezahlten Job annehmen und für sich selbst sorgen. Das Arbeiten wird ihr zwar ganz schön Zeit rauben, eventuell auch ihr Studium in der anderen Stadt verlängern, aber, na ja, hat sie halt etwas weniger Zeit für Dich. Gerade am Wochenende kann man gut in der Kneipe jobben.

Ihr seit dabei, eure Beziehung zu lösen. Sie zieht weg, du bist nicht bereit, für sie einzustehen.

Keine Angst, sie wird auch ohne deine Unterstützun durchkommen. Aber sie wird die Botschaft auch verstehen und bald in der neuen Stadt jemanden kennenlernen, von dem sie das Gefühl hat, dass er es Ernst mit ihr meint.

 

Stimmt du hast Recht, er soll sie nicht wie ein Kind behandeln, aber der Vergleich hinkt, eher wie eine Hure.

Die einzigen Frauen die ich kenne, die Geld verlangen, sind eindeutig Huren🤷‍♂️
 

Weil es Ernst ist, bricht sie alles ab und zieht weiß Gott wo hin🤦‍♂️
 

Man kann neben dem Job studieren, mach ich auch gerade, warum, achja ich will nicht weg, rumhuren und mein Job behalten.....so einfach ist das.
 

@TE

Behalte dein Geld bei dir, der Schmerz wird tief sitzen, wenn du erfährst, wie es ihrem neuem Typ, von deiner Kohle im Restaurant geschmeckt hat!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Awakened schrieb:

Wie wäre es damit, den Geldbeutel aufzumachen um einem geliebten Menschen in einer schwierigen Phase unter die Arme zu greifen? Bedingungslose Liebe halt.
Meiner Meinung nach spielt es dafür auch überhaupt keine Rolle ob sie da jemand anderes kennenlernt.
Das Geld gibt man ihr ja nicht dafür, dass sie mit einem zusammen bleibt.

Doch nicht bei einer Fernbeziehung🤦‍♂️
Gemeinsam wohnen, da geht das auch nicht-monetär.

Fernbeziehung gibt es bei mir eh nicht, dass ist ein FB der ab und an auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Dmrdarwin schrieb:

Stimmt du hast Recht, er soll sie nicht wie ein Kind behandeln, aber der Vergleich hinkt, eher wie eine Hure.

Die einzigen Frauen die ich kenne, die Geld verlangen, sind eindeutig Huren🤷‍♂️
 

Weil es Ernst ist, bricht sie alles ab und zieht weiß Gott wo hin🤦‍♂️
 

Man kann neben dem Job studieren, mach ich auch gerade, warum, achja ich will nicht weg, rumhuren und mein Job behalten.....so einfach ist das.
 

@TE

Behalte dein Geld bei dir, der Schmerz wird tief sitzen, wenn du erfährst, wie es ihrem neuem Typ, von deiner Kohle im Restaurant geschmeckt hat!

Da hat dir wohl irgendjemand mal sehr heftig in die Eier getreten.

bearbeitet von Awakened
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierig. Ich bin selbst guter Sohn und habe bald meinen Master, deswegen darf ich mich nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen. Trotzdem finde ich es hart, dass deine Freundin sich Immatrikuliert, Hinzieht und erstmal reinlebt und dann merkt: Alter mir fehlen 300 € im Monat. Das Studium fing im Oktober an? Jobsuche im März? Job kündigen ohne Polster um dich anzupumpen nach 2 Monaten? Dieser Typus hört sich nicht nach Regelstudienzeit an, wenn überhaupt.

Ist schon harter Toback, dich zu nötigen, in ihre Midlife-Crysis zu investieren. Wäre sie der Typ, der das knallhart durchzieht, hättest du nicht so ein mulmiges Gefühl. Ich bin daher auch für eine einmalige Zahlung.

 

PS: Mein Bruder hat seine jetzige Frau damals auch durch den Master gefüttert mit Eigentumswohnung etc. Die haben sich Mittlerweile ein echt dickes Haus gegönnt und leben sehr gut. Aber sie ist auch sehr straight und hats durchgezogen. Kann also auch gut gehen, wenn der Typ passt.

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal einen Einkauf im Aldi zu bezahlen weil es gegen Ende des Monats mal eng wird, ist die eine Sache. Auch würde ich den Kino- oder Restaurantbesuch bezahlen, aber Monat für Monat 300 EUR abdrücken ? Nö.

 

Ist doch ihr Bier, dass sie blauäugig ein Studium anfängt und von ihrem vorher gelebten Lebensstil nicht downgraden will. Dass sie vorher mit Vollzeitjob schon nichts zum sparen hatte sagt einfach, dass sie weit über ihren Verhältnissen gelebt hat und dies auch immernoch tut. Würde ich nicht machen. Und sollten da irgendwelche Anfeindungen kommen von wegen du wärst deswegen ein schlechter Partner o.ä. würden bei mir sofort alle Alarmglocken aufheulen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, 420Roses schrieb:

Hallo liebe Community,

 

Dauer der Beziehung 5,5 Jahre, davon 3 Jahre zusammen gewohnt. Mein Alter 27, Alter meiner Freundin 26.

Ausgangslage: Seit 2 Monaten studiert meine Freundin in einer anderen Stadt (Entfernung 300km). Sind nach wie vor zusammen, an unserer Beziehung hat sich nichts geändert, ausser das es jetzt eine "Fernbeziehung" ist. Davor haben wir zusammen gewohnt und sie hat vollzeit gearbeitet. Obwohl sie ein gutes Gehalt hatte, hat sie nebenbei wenig gespart d.h. sie hat mit geringen Startkapital (und vllt etwas blauäugig) gekündigt und das Studium angefangen. Kommt jetzt mit Wohnheimsplatz, Öffis usw. auf gute 1000Euro im Monat. Ihr Plan war es, das Studium mit einem Nebenjob zu finanzieren (auf 20h Basis). Da es nun nicht auf anhieb geklappt hat und sie auch von elterlicher Seite nur wenig finanzielle Unterstützung bekommt, frage sie mich neulich ob ich ihr nicht monatlich etwas zuschiessen könne, da ihr Erspartes nun allmählich knapp wird. Die rede ist hierbei von 200-300Euro im Monat. Finanziell geht es mir mit meinem Job ganz gut, weswegen ich das Geld "übirg" hätte bzw. würde halt vom meinem "Spargeld" weg gehen.

 

Meine Frage ist an euch. Wie würdet ihr handeln? Freunde und Arbeitskollegen, die ich im Vertrauen nach ihrer Meinung gefragt habe, raten mir alle davon ab. Zitate: "So eine Fernbeziehung kann schnell in die Brüche gehen. Wer weiß wenn sie da kennenlernt."  Meine Freundin hat auch vor, sich nächstes Jahr intensiv mit der Jobsuche zu befassen, aber vor März wird es wahrscheinlich zeitlich nicht klappen.

 

Danke im vorraus und viele Grüße

Martin M.

 

Ihr seid seit über 5 Jahren ein Paar und Du fragst in einem Forum danach, ob Du sie unterstützen sollst...!?

Wenn Du das nicht selbst weißt, werd erwachsen - oder frag Dich, was an der Beziehung nicht stimmt, wenn Du nach der Zeit über so was zweifelst.

  • LIKE 2
  • OH NEIN 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was heisst den unterstuetzen? ihr geld schenken?

moeglichkeit waere doch einen zinslosen kredit mit vertrag natuerlich welchen sie entsprechend zurueckzahlt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Deborah schrieb:

in einer guten Beziehung

Da gebe ich dir recht, entspricht jedenfalls meiner eigenen Erfahrung.

Scheint beim TE aber gar nicht so der Fall zu sein. Er scheint insgesamt unsicher zu sein, sonst würde der Thread gar nicht erst bestehen.
Somit hat er offensichtlich ein ungutes Bauchgefühl, dem er folgen sollte.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Awakened schrieb:

Da hat dir wohl irgendjemand mal sehr heftig in die Eier getreten.

Keine Sorgen, wurde nicht😂

Schrammen hat sich jeder geholt, wer das nicht hat lügt.

Allerdings habe ich eine Aversion gegen schnorrende Weiber, als auch Männer, also Schnorrer allgemein.

Hättest du auch den nächsten Post von mir gelesen, wäre dir das aufgefallen.

Dir war es aber wichtiger mit einer Unterstellung hier als Bossplayer aufzutauchen.😂

bearbeitet von Dmrdarwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Dmrdarwin schrieb:

Keine Sorgen, wurde nicht😂

Schrammen hat sich jeder geholt, wer das nicht hat lügt.

Allerdings habe ich eine Aversion gegen schnorrende Weiber, als auch Männer, also Schnorrer allgemein.

Hättest du auch den nächsten Post von mir gelesen, wäre dir das aufgefallen.

Dir war es aber wichtiger mit einer Unterstellung hier als Bossplayer aufzutauchen.😂

Bro, mir geht es um deine panische Angst davor, dass die Frau das Geld bekommt und nen anderen Typen trifft. 

Versteh mich nicht falsch, das wäre für mich selbstverständlich genauso ein Tritt zwischen die Beine.

Aber deine Argumentation klingt für mich nach "Gib dir keine Mühe bei einer Fernbeziehung, sie geht eh Fremd"

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Awakened schrieb:

Bro, mir geht es um deine panische Angst davor, dass die Frau das Geld bekommt und nen anderen Typen trifft. 

Versteh mich nicht falsch, das wäre für mich selbstverständlich genauso ein Tritt zwischen die Beine.

Aber deine Argumentation klingt für mich nach "Gib dir keine Mühe bei einer Fernbeziehung, sie geht eh Fremd"

Dann ist alles gut 👍🏻
 

Wenn eine Dame nach 5 Jahren, komplett eigene Wege geht und eine Distanz aufbaut, sei es emotional oder oder physischer Natur, stimmt was nicht.

Dann noch dieser Dame Geld hinterher werfen, die auch das Leben des TE ohne Rücksicht auf ihn, verändert hat, ist mMn. dreist ohne Ende. 

  • OH NEIN 1
  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal wieder was zum Thema beizutragen: im Endeffekt fällt und steht so eine Entscheidung mit der Beziehungsgrundlage an sich. Da sind Dinge zu berücksichtigen wie:

- wie verhielt es sich bisher in der Beziehung finanziell?

- wie ist euer Verhältnis generell miteinander?

- wer fällte die Entscheidung, dass sie das durchzieht? Sie alleine? Ihr beide?

- wie stehst du generell zum Thema Fernbeziehung? Hat das für dich Zukunft? Hat das für sie Zukunft?

- was hat es mit diesen erwähnten Gemeinheiten genau auf sich?

- ist sie generell naiv bzw. macht sich wenig Gedanken um irgendetwas?

Das nur mal jetzt als kleiner Auszug von Fragen, die da mitunter eine Rolle spielen, ob und wenn wie du sie da unterstützen kannst/sollst. Geld geben hat allerdings nichts mit "sich Mühe in einer Beziehung zu geben" zu tun und noch weniger Dient es als Liebesbeweis, wie ja hier auch schon angedeutet wurde. Demzufolge wäre es ganz ratsam, wenn der TE hier noch ein paar Infos geben würde, um sich wirklich ein Bild machen zu können. Aber aus den Infos die man hat käme eben für mich ein monatliches Taschengeld für die Freundin definitiv nicht in Betracht. Gründe wurden hier von vielen jetzt schon genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, botte schrieb:

<modmode> @Jingang  Danke. <\>

Dachte das sei als adäquater Humor erkennbar 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Jingang schrieb:

Dachte das sei als adäquater Humor erkennbar 😉

Du hast doch gelesen das es kein Vorschlag war😱

bearbeitet von Dmrdarwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Dina schrieb:

Fernbeziehung hin oder her - ich würde meinem Partner, wenn er so wäre wie deine Freundin,  keinen einzigen Cent geben, selbst wenn er in der gleichen Stadt wohnen würde. Sie hat sich für ein Studium entschieden, hat nicht wirklich gespart, sucht keinen Nebenjob und ihr fällt jetzt auf, dass der Plan, den sie nie hatte, nicht aufgeht. Hallo Selbstständigkeit, wo bist du? 

Der Umstand würde mich auch stören. Vor allem stellt sich auch die Frage wie die gemeinsame Zukunft aussähe, da Sparquoten extremes Streitpotential beinhalten. 

Wie auch immer. 

Mein Standpunkt: 

Nach 5 Jahren musst du wissen wohin die Reise geht. Ist sie dein Mädchen und du willst sie nach dem Studium heiraten, dann gib ihr das Geld.

ABER: 
Es wird in jedem Fall ein schriftlicher Darlehensvertrag festgelegt. Darin stehen deine Auszahlungen, die Rückzahlungszeitpunkte und der Zinssatz (der fairer Weise momentan Null wäre - Erst nach nem Zeitpunkt X würde ich 6% machen, sollte sie die Rückzahlungszeitpunkte massiv reißen). 
Das schützt dich in 3 Jahren nach ner Fernbeziehung mit leeren Händen da zu stehen. Heiratet ihr, ist das ganze wumpe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keiner kennt hier deine Freundin außer dir. Wenn du die Kohle übrig hast und dir eine Zukunft mit ihr vorstellen kannst dann gib ihr das Geld. Schriftlich würde ich es auf jeden Fall machen. Sag ihr halt sie soll sich nen job so schnell wie möglich suchen und es dir dann zurück zahlen. 

Falls du keinen bock hast sag ihr halt du kannst es dir nicht leisten im Moment. Sollte sie auch verstehen. 

Das ist keine Sache bei dir dir ein Forum helfen könnte. Da musst du schon selber eine Entscheidung treffen.

bearbeitet von John Dorian X

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, TE

Du kommst so kleinlich rüber. Eh...

Bist seit fünf Jahren in einer Beziehung, finanziell geht es dir gut (!) und du verweigerst deiner Freundin 300 Euro im Monat. Was spielt es für Rolle, ob sie ihr Leben hätte besser planen sollen, oder pragmatischer sein müssen? Du fragst fremde Menschen, ob du einen dir nahen Menschen bei für sie so wichtiger Lebensphase unterstützen sollst. Ist das wirklich dein Ernst? Was ist die Partnerschaft wert, in der man einander nicht beisteht und nicht einfühlsamer zueinander ist, als es andere Menschen zu euch sein würden? 

Du möchtest dich von wildfremden Usern beeindrucken (gewiß viele von ihnen eigene Exs in deine Freundin hineinprojezieren und sich an deine Partnerin für etliche Enttäuschungen rächen wollen : ) im Thema,  wie du dich benehmen wirst? 

Liebst du deine Freundin überhaupt? 

Warum, um Gottes Willen, bist du mit einer Frau zusammen, die dir nicht glaubwürdig und vertrauenswert erscheint?

 

bearbeitet von Somnambulin
  • OH NEIN 4
  • IM ERNST? 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Somnambulin schrieb:

Also, TE

Du kommst so kleinlich rüber. Eh...

Bist seit fünf Jahren in einer Beziehung, finanziell geht es dir gut (!) und du verweigerst deiner Freundin 300 Euro im Monat. Was spielt es für Rolle, ob sie ihr Leben hätte besser planen sollen, oder pragmatischer sein müssen? Du fragst fremde Menschen, ob du einen dir nahen Menschen bei für sie so wichtiger Lebensphase unterstützen sollst. Ist das wirklich dein Ernst? Was ist die Partnerschaft wert, in der man einander nicht beisteht und nicht einfühlsamer zueinander ist, als es andere Menschen zu euch sein würden? 

Du möchtest dich von wildfremden Usern beeindrucken (gewiß viele von ihnen eigene Exs in deine Freundin hineinprojezieren und sich an deine Partnerin für etliche Enttäuschungen rächen wollen : ) im Thema,  wie du dich benehmen wirst? 

Liebst du deine Freundin überhaupt? 

 Warum, um Gottes Willen, bist du mit einer Frau zusammen, die dir nicht glaubwürdig und vertrauenswert erscheint?

Was hat finanzielle Hilfe mit deiner sogenannten Liebe zu tun?!

 

TE, ich sag mir immer: Bei Geld hört die Freundschaft auf. Auch bei einer Beziehung.

Das Problem kommt nämlich dann, wenn der Ofen mal aus ist. Das gibt Bambule.

Geht ja hier um 2-3 Monate zu überbrücken oder? Möglichkeit mit dem Vertrag und zinslosem Darlehen ist realistisch.

  • LIKE 2
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage dir jetzt schonmal, dass das nicht nur 2-3 Monate Überbrückung werden würden. 

Wer in einer Universitätsstadt gerade zu dieser Jahreszeit keinen Job findet, will keinen Job finden und wird sich auch keinen suchen solange sie nicht muss.

Überleg dir das ganz genau.

Du wirst nämlich trotzdem der Arsch sein, wenn du die Zahlungen irgendwann einstellst.

bearbeitet von tfn28

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Somnambulin schrieb:

Also, TE

Du kommst so kleinlich rüber. Eh...

Bist seit fünf Jahren in einer Beziehung, finanziell geht es dir gut (!) und du verweigerst deiner Freundin 300 Euro im Monat. Was spielt es für Rolle, ob sie ihr Leben hätte besser planen sollen, oder pragmatischer sein müssen? Du fragst fremde Menschen, ob du einen dir nahen Menschen bei für sie so wichtiger Lebensphase unterstützen sollst. Ist das wirklich dein Ernst? Was ist die Partnerschaft wert, in der man einander nicht beisteht und nicht einfühlsamer zueinander ist, als es andere Menschen zu euch sein würden? 

Du möchtest dich von wildfremden Usern beeindrucken (gewiß viele von ihnen eigene Exs in deine Freundin hineinprojezieren und sich an deine Partnerin für etliche Enttäuschungen rächen wollen : ) im Thema,  wie du dich benehmen wirst?  

Liebst du deine Freundin überhaupt? 

Warum, um Gottes Willen, bist du mit einer Frau zusammen, die dir nicht glaubwürdig und vertrauenswert erscheint?

  

Das ist eine sehr vereinfachte Darstellung der Situation.
"Du gibst mir kein Geld, also liebst du mich nicht"
Wie @Dandy Brandy schon sagte: mit Geld wirds kompliziert.

Ja, sie ist ein ihm naher Mensch und sie sind 5 Jahre zusammen.
Dennoch sind 300€ im Monat keine kleine Sache. Wäre es ein für den TE unerheblicher Beitrag, gäbe es diesen Thread nicht.
Sich die Sache erstmal durch den Kopf gehen zu lassen und sich andere Perspektiven einholen halte ich für vernünftig.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es ist die eine Sache, wenn man eine Familie aufgebaut hat, einer gerade durch zB Stellenabbau, whatever, Probleme hat, eine neue Stelle zu finden und der andere dann mal stärker am Strang zieht.

Aber bei jemandem, der in seine Fixkosten ca. 250 Euro für Kleidung/Ausgehen kalkuliert - das ist was anderes.

Ich hab Freunde, die täglich insg. über 3 Stunden pendeln, weil die Wohnungen in Randbezirken und Vorstädten günstiger sind. Die neben Studium noch zwei Jobs haben. Bei den Eltern wohnen, weil sie kein Bafög bekommen und da immense Abstriche machen, was Freiräume angeht. Es geht alles. Aber jemand, der sagt "Ich hab auf Anhieb keinen Teilzeitjob bekommen, gib Geld." ist halt - naja.

Man denkt sich da seinen Teil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.