Crossroads: Abbruch oder weiter arbeiten?

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Liebe Commubnity,

 

Mein Alter: 32

Alter der Frau: 30

Anzahl der Dates: 4

Etappe: Sex

Was ist passiert?

Handelt sich um eine Bekanntschaft aus dem Job (gleiche Position, andere Abteilung).

Erst gute Freundschaft, ich wollte irgendwann auf Sex hinaus. Wir waren sehr intim, viel geredet usw. Invest von mir Richtung Dating, wenig von ihr. Habe dann gefreezed, ziemlich hart; alle Gespräche die doch stattfanden sexualisiert, ihr Lust gemacht. Später dann Dateanfrage von ihr selbst, sie hat mich eingeladen, wollte in mehrere Bars gehen und hat mir am Ende von selbst angeboten, bei ihr zu übernachten.

Sex war okay. War schon spät, ich betrunken, haben viel rumgemacht, oral, hatten Spass, ich kannte ja ihre Vorlieben (devot, bisschen SM). Sie wollte um 6 Uhr morgen dann nochmal was machen, worauf ich dann keinen Bock mehr hatte. Sie war mäßig amüsiert, ihr Problem. Haben noch viel gekuschelt und rumgemacht, sie hat viel erzählt, wie wichtig ihr die Freundschaft ist und dass das keine gute Idee sei (etc. blabla). Ging aber alles von ihr aus an diesem Abend, ich war recht vorsichtig und auch bereit abzubrechen, da sie eine Kollegin ist und ich ein Drama vermeiden wollte.

Morgens nach dem Aufstehen dann Frühstück (3h Schlaf), alles eher kühl von ihr, kein Abschiedskuss.

Hat am selben Tag aber noch Bilder von sich bei ihrer Family geschickt etc.

 

Zu mir: Immer lange Beziehungen gehabt, immer intuitiv gehandelt.

Zur ihr: Seit längerem Single, kein Kind von Traurigkeit, ONS wenn sie Bock hat. Ziemlich tough, mit devotem Einschlag.

 

Status quo.

Hatte 2 Wochen Seminar, wir sehen uns also auf der Arbeit nicht. Haben nen paar One-Liner die Tage über verteilt geschrieben.

Habe nicht auf weitere Dates gedrängt, sondern erstmal auf cool gespielt, wegen dem kühlen Abschied, aber zurückgeschrieben. Nix halbes und nix Ganzes also. Habe sie nach 3 Tagen nach einem Kaffee gefragt (d'oh), verlief aber im Sande, weil wir keinen Termin gefunden haben, an dem wir beidem Zeit hatten. Dann wieder ein paar One-Liner. Hab dann ne sloppy Nachricht geschickt und aus dem Kontext nen recht uneleganten Spruch gebracht, der auf den Abend anspielt.

(" ...von oben ist meine beste Seite."

"Ich fand von hinten auch okay.")

 

Bin dann noch kurz auf meine stressy Woche eingegangen. Nicht wirklich drauf angesprungen. Letzte Nachricht von ihr: "Dann erhol dich mal gut."

 

Habe auch nichts geantwortet. Dachte vllt. daran noch "Du dich auch."  zu schicken. Dann Funkstille und abwarten.

 

 

Frage:

Wie bewertet ihr den bisherigen Verlauf und Stand? Schon alles vorbei oder noch ne Chance?

Würde gerne fragen, wie ich weiter vorgehen soll?

 

 

Hab Mindfuck, weil es sich um eine gute Freundin handelt und dieser akward Moment früher oder später auf der Arbeit kommen wird.

 

Ich danke euch.

 

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Avert Your Eyes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Avert Your Eyes schrieb:

sie hat viel erzählt, wie wichtig ihr die Freundschaft ist und dass das keine gute Idee sei (etc. blabla). Ging aber alles von ihr aus an diesem Abend, ich war recht vorsichtig und auch bereit abzubrechen, da sie eine Kollegin ist und ich ein Drama vermeiden wollte.

Du musst schon wissen was du willst. Albern sie da so vorlaufen zu lassen weil man selbst nicht bereit ist das RIsiko für Verführung zu übernehmen. Dabei ist das eindeutig Männerjob. Vor allem, welches Risiko überhaupt??? Das bisschen Sex zwischen zwei beziehungsfreien Erwachsenen...?

Führungslosigkeit hat die Situation verursacht. Und auch Ahnungslosigkeit bei dir.

 

M O P A R

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, mopar schrieb:

Dabei ist das eindeutig Männerjob.

Vor allem, wenn du schon weißt, dass sie DEVOT und TOUGH ist. Also nicht kuscheln und warte nicht auf ein Abschiedsküsschen, sondern pack sie mit einer Hand am Kinn und steck ihr deine Zunge in den Hals. Nimm dir, was du willst. Ihr wird's gefallen.

Nur meine bescheidene Meinung ...

bearbeitet von Jean Doe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt Recht. Habe mich verhalten wie Feivel der Mauswanderer, sehe ich ein.

Bin auch Jahre lang raus gewesen.

 

Habt ihr nen konkreten Tipp, wie ihr die Situation jetzt handeln würdet, sodass sich möglicherweise nochmal was auftut?

 

bearbeitet von Avert Your Eyes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ruf sie an und sag ihr bei welchem tollen Event sie dich begleiten darf.

Eskaliere so als wäre nie etwas gewesen.

Sprich nicht über den Abend.

Fick sie lang und ausdauernd.

 

M O P A R

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brauche nochmal euren Rat.

Kommt mir so affig vor, kurz vor Christmas anzurufen nach ihren "dann erhol dich mal gut.".

Ist ja schon eher ein "Ja, ääh...wir melden uns bei Ihnen..".

Hab nicht drauf geantwortet bist jetzt, wirkt hoffentlich nicht beleidigt. Noch was Kurzes antworten und dann erstmal Pause über die Feiertage?

Hab davor die Tage auch immer casual Kontakt gehalten, vielleicht bisschen zu casual. War jetzt nicht unbedingt nett.

 

- Nach Weihnachten anrufen, oder zu lange gewartet? Wird schwer vor Weihnachten noch einen Termin zu finden.

- Attraction eher tot, weil ich beim vögeln nicht direkt total crazy gegangen bin? Hab sie schon verhauen, bisschen rumgesaut aber alles eher noch 'Tasten-im-Dunkeln', um mal zu gucken, was ihr so liegt. Würde natürlich jetzt anders sein.

 

Nach ihrer Reaktion morgens weiss ich halt nicht, ob ich durchpushen soll oder damit einfach needy wirke und sie abblockt. Ist halt ne Kollegin.

bearbeitet von Avert Your Eyes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Avert Your Eyes schrieb:

Nach ihrer Reaktion morgens weiss ich halt nicht, ob ich durchpushen soll oder damit einfach needy wirke und sie abblockt. Ist halt ne Kollegin.

Du hast nicht verstanden worum es geht.

Lies dich erstmal ein.

 

M O P A R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war vor kurzem in einer ähnlichen Situation, nur ohne den Sex. Du musst den Frauen als Mann das Risiko und die Verantwortung einfach abnehmen, bei Unsicherheiten führen als ob es das normalste der Welt ist wenn ihr beide jetzt Sex habt. Ob ihr Kollegen seid spielt keine Rolle in dem Moment (wenn du das denn willst und es für richtig hältst). 
 

Ich glaube was MOPAR dir sagen will ist, kümmere dich doch erstmal um dich selbst, hast du denn an Weihnachten nichts zu tun? Solltest doch selbst normalerweise mit deiner Familie oder deinen Freunden feiern und dich nicht um sie kümmern. Wenn du nichts vor hast und sie vorher anrufen willst, dann mach es doch einfach. Wenn sie keinen Bock hat, dann auch OK. 
 

Du wirkst im Moment sehr unsicher und das wird sie merken. Wenn du ihr jetzt hinterherrennst wirst du weg geklatscht.

Mir hat es nach meinem Vorfall sehr geholfen mich hier einzulesen um zu verstehen was schief gelaufen ist. Seit dem nutze ich die Erfahrung als boost, habe mich um Alternativen gekümmert und es läuft besser als je zuvor. Ich bin mittlerweile über die „entgangene“ Chance sehr dankbar. 
 

Uwe 

bearbeitet von HeyUwe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die nette Antwort.

Ich habe Weihnachten natürlich was zu tun, daher wollte ich auch nicht anrufen. Bezüglich der Unsicherheit kann ich nicht widersprechen, das ist auch der Grund, warum ich mich hier angemeldet und um Rat gefragt habe. Es tat mir einfach gut, das Ganze mal aufzuschreiben, dann ist es raus aus dem Kopf. Hatte ein wenig therapeutische Wirkung.

Das Paradoxe an der Sache ist, dass ich kurz vorher auch wirklich sehr positiv gestimmt war. Und zwar genau dann, als ich den Kontakt zu ihr zurückgefahren habe. Ich habe gedatet, mit anderen Mädels getextet und wieder mehr mit (männlichen) Freunden unternommen.

Der Abend hat mich dann total überfahren und aus der Bahn geworfen. Der Crush, an dem ich so lange gearbeitet habe, taucht einfach auf, eskaliert quasi von selbst und verlangt direkt harten Sex. Ich war völlig unvorbereitet und mache mir nun Vorwürfe, da ich denke, diesen einen entscheidenden Moment, auf den ich solange hingearbeitet habe, versaut zu haben. Ich Idiot, ich kann es ja besser.

 

Jetzt in Panik zu verfallen wird natürlich nichts kitten. Selbstmitleid auch nicht. Ich will es aber nach soviel Investment irgendwie noch nicht ganz ziehen lassen.

 

 

 

bearbeitet von Avert Your Eyes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.