Wieviel Approaches habt ihr gebraucht, bis die Ansprechangst verschwandt?

15 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mich würd da eure Erfahrung interessieren. Am Besten, eure Anzahl der Approaches abschätzen, bis AA weg war bzw kontrollierbar. 

Im Club wars bei mir so, dass ich nur um die 5 Approaches gebraucht hab, gemerkt hab man kommt nicht in unangenehme Situationen und die AA war kontrollierbar. Pu kannte ich da noch nicht. Natürlich brauch ich immernoch auch da bisschen Überwindung. Aber würde lieber 5 Mädels ansprechen als in nen eiskalten Pool zu springen. 

Daygame probiere ich seit ca 2 Jahren erfolglos ^^ Bevor ich da n Mädel ansprech, spring ich lieber von 10 Meter in ein eiskaltes Becken. Und stehe ich auf einem 10 Meter hohen Brett hab ich Angst um mein Leben. Bisher so ca 10-15 Mädels auf der street angesprochen, nie in komische Situationen geraten und verlief eig recht positiv. Trotzdem Schiss. 

Bin ich der einzige, dem es so geht? Hat jemand Erfahrung mit angstlösenden Benzos, kann man damit die AA auch dauerhaft "therapieren"? Sonstige Lösungsideen? 

bearbeitet von Benutzernameundso
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 10 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Hat jemand Erfahrung mit angstlösenden Benzos, kann man damit die AA auch dauerhaft "therapieren"?

Wäre doch eine interessante neue PU Richtung: "Drug game"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Sonstige Lösungsideen? 

Ich nenne als Hausnummer im Daygame gerne 1000 Approaches, wenn es um das Thema AA geht.

Das DJBC ist übrigens schon ein ausgearbeiteter Plan für dein Problem. Fang doch einfach mal das DJBC an und sei ein Macher. Und dann berichtest du uns von deinem Sticking-Points.

vor 12 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Bin ich der einzige, dem es so geht?

AA im Daygame/Streetgame ist für viele Männer ein Thema von Relevanz. Das spiegelt sich auch in den Online Partnerbörsen wieder, wo viele Männer bereit sind unter ihrer Liga zu Daten.

vor 38 Minuten, ErBehaartAuf schrieb:
vor 12 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Hat jemand Erfahrung mit angstlösenden Benzos, kann man damit die AA auch dauerhaft "therapieren"?

Wäre doch eine interessante neue PU Richtung: "Drug game"

Die Standarddroge gegen AA ist Alkohol. Ist halt die klassische AFC-Strategie.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

AA ist ein ganz natürlicher gesunder sozialer Reflex. 

Du kannst punktuell gezielt die AA überwinden, indem du einfach mal mutiger bist als die AA.  

 

Wahlloses Frauenanquatschen ist hingegen Dissozial und Creepy. Sei froh, dass Dich die AA davor schützt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt zudem Phasen wo diese stärker ausgeprägt ist und an manchen Tagen gar nicht erst auftritt.

Meist überwindest du sie bereits mit dem ersten Schritt, wortwörtlich. 

Was außerdem helfen kann: Sich nicht darauf zu konzentrieren, was schief laufen könnte, sondern zu schauen, ob es noch mehr als ihr Aussehen gibt, was dich interessiert.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geile Idee : Wegen etwas AA, etwas Adrenalin und Spannung dann mal zum Benzo Junkie werden.

Schon klar das die Scheiße verdammt schnell abhängig macht? Aber dann kann man ja in der Entzugsklinik weiter Daten 😃 

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansprechangst wird nie weggehen, es sei denn du gehörst zu der Sozio- oder Psychopathen Gruppe. 

Das ist so tief in deinem Kopf, dass wird immer da sein. Wichtig ist es deinen Muskel dagegen ständig zu trainieren. Je mehr Fleiß du reinsteckst und härtere Sets du machst, desto weniger AA wirst du (temporär) haben. 

Geschrieben von einem Veteran mit 10.000+ Approaches. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.1.2020 um 23:50 , Benutzernameundso schrieb:

Mich würd da eure Erfahrung interessieren. Am Besten, eure Anzahl der Approaches abschätzen, bis AA weg war bzw kontrollierbar. 

Im Club wars bei mir so, dass ich nur um die 5 Approaches gebraucht hab, gemerkt hab man kommt nicht in unangenehme Situationen und die AA war kontrollierbar. Pu kannte ich da noch nicht. Natürlich brauch ich immernoch auch da bisschen Überwindung. Aber würde lieber 5 Mädels ansprechen als in nen eiskalten Pool zu springen. 

Daygame probiere ich seit ca 2 Jahren erfolglos ^^ Bevor ich da n Mädel ansprech, spring ich lieber von 10 Meter in ein eiskaltes Becken. Und stehe ich auf einem 10 Meter hohen Brett hab ich Angst um mein Leben. Bisher so ca 10-15 Mädels auf der street angesprochen, nie in komische Situationen geraten und verlief eig recht positiv. Trotzdem Schiss. 

Bin ich der einzige, dem es so geht? Hat jemand Erfahrung mit angstlösenden Benzos, kann man damit die AA auch dauerhaft "therapieren"? Sonstige Lösungsideen? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee. Du bist nicht der einzige. Lass uns gern zusammen raus gehen.  Mir geht es ähnlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, LeJohn schrieb:

Nee. Du bist nicht der einzige. Lass uns gern zusammen raus gehen.  Mir geht es ähnlich. 

Klingt gut aber Hannover ist bissl weit weg von mir ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gar keine. Hab schon mal Flyerverkäufer gemacht. Das härtet so brutal ab, da ist Frauen ansprechen grad ne Lachnummer dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 3.1.2020 um 23:50 , Benutzernameundso schrieb:

Mich würd da eure Erfahrung interessieren. Am Besten, eure Anzahl der Approaches abschätzen, bis AA weg war bzw kontrollierbar. 

Im Club wars bei mir so, dass ich nur um die 5 Approaches gebraucht hab, gemerkt hab man kommt nicht in unangenehme Situationen und die AA war kontrollierbar. Pu kannte ich da noch nicht. Natürlich brauch ich immernoch auch da bisschen Überwindung. Aber würde lieber 5 Mädels ansprechen als in nen eiskalten Pool zu springen. 

Daygame probiere ich seit ca 2 Jahren erfolglos ^^ Bevor ich da n Mädel ansprech, spring ich lieber von 10 Meter in ein eiskaltes Becken. Und stehe ich auf einem 10 Meter hohen Brett hab ich Angst um mein Leben. Bisher so ca 10-15 Mädels auf der street angesprochen, nie in komische Situationen geraten und verlief eig recht positiv. Trotzdem Schiss. 

Bin ich der einzige, dem es so geht? Hat jemand Erfahrung mit angstlösenden Benzos, kann man damit die AA auch dauerhaft "therapieren"? Sonstige Lösungsideen? 

Hab schon ca 150 Frauen auf der Straße angesprochen, die Angst geht nie ganz weg, aber wenn du einmal richtig drin bist, spürst du diese nicht mehr so, bzw der Wille/Drive ist intensiver 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Fastlane schrieb:

Geht bei einem Rockstar das Lampenfieber mal ganz weg?

Verliert ein Rettungstaucher das mulmige Gefühl vor dem Einsatz?

Nein. Weil es eben ein Zeichen von Erfahrung ist, den Respekt und die Achtung vor der Sache nicht zu verlieren.

AA ist bei mir nie ganz weggegangen. Ich definiere sie aber als Respekt vor meinem Gegenüber, die mich davor abhält, ein Roboter zu werden, der gefühllos Fraun anquatscht.

(c) Fastlane - Qualitäts-Vergleichs Manufaktur

Mal wieder on Point 😁👍

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.