12.944 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 9 Stunden, Kaiserludi schrieb:

Die gmx-Meldung legt nahe, dass man habe den weiteren Verlauf milder Covid-19 Infektion an "43 Studienteilnehmern" beobachtet und dann bei zahlreichen von ihnen neurologische Folgen oder Schlaganfälle beobachtet. Das wäre dramatisch, ist aber schlicht falsch. Um festzustellen, dass das nicht der Fall ist braucht man nur in 1-2 Minuten die Originalveröffentlichung zu überfliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden, Janoos schrieb:

Schon lustig, so ein Blick in die Vergangenheit. 😄 

Meine Trefferrate ist bisher erstaunlich hoch, auch wenn ich die IFR tatsächlich 50% zu hoch geschätzt hatte in meinen ersten Anwandlungen. Und was in den USA abgeht, hab ich nicht ansatzweise für möglich gehalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten, Ahura schrieb:

Die gmx-Meldung legt nahe, dass man habe den weiteren Verlauf milder Covid-19 Infektion an "43 Studienteilnehmern" beobachtet und dann bei zahlreichen von ihnen neurologische Folgen oder Schlaganfälle beobachtet. Das wäre dramatisch, ist aber schlicht falsch. Um festzustellen, dass das nicht der Fall ist braucht man nur in 1-2 Minuten die Originalveröffentlichung zu überfliegen.

Das scheint ja eher andersrum zu sein, man hat 43 Patienten mit neurologischen Symptomen mit COVID19 beobachtet 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das ding in den USA überhaupt noch beherrschbar? Die Leute können doch weiterhin fröhlich hin und her reisen oder? Sprich New York z. B. könnte jederzeit wieder los gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Ist das ding in den USA überhaupt noch beherrschbar? Die Leute können doch weiterhin fröhlich hin und her reisen oder? Sprich New York z. B. könnte jederzeit wieder los gehen. 

Umso dümmer, wenn man sich mal anschaut, wie frei wir hier in Deutschland mittlerweile leben können, ohne dass es zu einem Wiederanstieg der Infektionszahlen gekommen ist (abgesehen von Gütersloh, aber das würde ich jetzt eher der prekären Gesamtsituation und nicht den Lockerungsmaßnahmen zuschreiben). Es erfordert nun wirklich nicht viel, um zumindest nicht in eine Katastrophe abzurutschen. Aber das interessiert dort scheinbar kaum jemanden. 

Mit der üblichen Verzögerung steigen nun auch wieder die Todesfälle:

djdjs.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja man kann sich echt nur wundern. 

Ich mein März April Mai waren schon spürbar anders und ungewohnt zum Leben. Ausgestorben Innenstädte waren schon befremdlich. Aber mittlerweile? Klar trägt man im öpnv und einkaufen Maske, aber da hat sich ja gefühlt die Masse dran gewöhnt und die paar Minuten stört es ja nicht mal groß. Ansonsten sind Diskos zu und das Reisen je nach zielland eingeschränkt. Aber sonst? 

Biergärten sind voll, genauso badeseen, Flussufer und die üblichen kioskbiersammelpunkte. 

Eigentlich ein recht normaler Sommer, sogar die 18 Grad und grau sind wie früher. Wirklich bedroht ist man auf dme niedrigen Stand der Zahlen hier nicht mehr, die meisten sind für den Status durchaus bereit n paar Dinge auf sich zu nehmen. 

In den USA dagegen... Das wird ja immer beschissener. Jesses

 

 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Eigentlich ein recht normaler Sommer, sogar die 18 Grad und grau sind wie früher.

🤣

  • TRAURIG 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Rudelfuchs schrieb:

Ist das ding in den USA überhaupt noch beherrschbar? Die Leute können doch weiterhin fröhlich hin und her reisen oder? Sprich New York z. B. könnte jederzeit wieder los gehen. 

Tja, Augen auf bei der Präsidentenwahl. Wobei wir einfach nur Glück hatten, daß Laschet bisher noch nicht zur Wahl stand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Rudelfuchs schrieb:

Eigentlich ein recht normaler Sommer, sogar die 18 Grad und grau sind wie früher.

....und schuld daran ist nur die SPD. Frei nach Rudi Carrell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Ja man kann sich echt nur wundern. 

Es ergibt tatsächlich sehr wenig Sinn. Kalifornien beispielsweise:

tgfrds.png

Das Argument, dass die die Infektionswelle erst noch durchmachen müssen, ergibt keinen Sinn. Selbst in hochgradig betroffenen Ländern wie Spanien hat man vor einigen Wochen Antikörper bei gerade einmal 5% der Bevölkerung nachgewiesen, hier in Deutschland dürften es noch einmal weniger sein. Keines der beiden Länder hat die Infektionswelle "durchgemacht" in dem Sinne, dass das Virus keine neuen Ansteckungsmöglichkeiten mehr findet. Also warum läuft es hier und andernorts so gut, während gleichzeitig zahlreiche US-Bundesstaaten komplett absaufen, obwohl sie lange Zeit eher moderate Infektionszahlen gehabt haben? Klar, Maskenpflicht im ÖPNV oder Supermarkt (was es in den USA kaum gibt), alles nett und hilft auch irgendwie, aber das dürfte jetzt nicht der entscheidende Faktor sein. Und Social Distancing wird hierzulande auch nicht mehr wirklich ernst genommen, also das sind wir den USA wohl auch kaum wirklich voraus. Vielleicht sind geschlossene Clubs sowie der Verzicht auf Großveranstaltungen hier wirklich der ausschlaggebende Faktor?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten, Janoos schrieb:

Es ergibt tatsächlich sehr wenig Sinn. Kalifornien beispielsweise:

tgfrds.png

Das Argument, dass die die Infektionswelle erst noch durchmachen müssen, ergibt keinen Sinn. Selbst in hochgradig betroffenen Ländern wie Spanien hat man vor einigen Wochen Antikörper bei gerade einmal 5% der Bevölkerung nachgewiesen, hier in Deutschland dürften es noch einmal weniger sein. Keines der beiden Länder hat die Infektionswelle "durchgemacht" in dem Sinne, dass das Virus keine neuen Ansteckungsmöglichkeiten mehr findet. Also warum läuft es hier und andernorts so gut, während gleichzeitig zahlreiche US-Bundesstaaten komplett absaufen, obwohl sie lange Zeit eher moderate Infektionszahlen gehabt haben? Klar, Maskenpflicht im ÖPNV oder Supermarkt (was es in den USA kaum gibt), alles nett und hilft auch irgendwie, aber das dürfte jetzt nicht der entscheidende Faktor sein. Und Social Distancing wird hierzulande auch nicht mehr wirklich ernst genommen, also das sind wir den USA wohl auch kaum wirklich voraus. Vielleicht sind geschlossene Clubs sowie der Verzicht auf Großveranstaltungen hier wirklich der ausschlaggebende Faktor?

Ich glaube, die Pandemie offenbart in den USA eben die Schwächen einer auf das Individuum fokussierten Gesellschaft, die das Wohl und die Freiheit des Einzelnen, über das der Gesellschaft stellt.

Dahinter stecken dann u.a. Themen wie keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, kaum Kündigungsschutz und ein Gesundheitssystem in dem nur ein kleiner Teil der Gesellschaft Teil nimmt. Maskenpflicht ebenfalls schwer umsetzbar. Kombiniert mit vielen großen Ballungszentren summiert sich das zu denkbar ungünstigen Bedingungen in der aktuellen Situation...

Und zu allem Überfluss sitzt da halt noch dieser Präsident.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Passiert ja mehr oder weniger das was realduckman Ironm El borraco und die anderen facepalmfatzkes dauernd so daher schwafeln. Fakten ignorieren rumlügen immer die anderen und ichichich. Schon krass wie kakce das ist wenn so Leute echt mal was zu sagen haben. 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 15 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Schon krass wie kakce das ist wenn so Leute echt mal was zu sagen haben. 

Keine Sorge. Passiert nicht.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bolserano, Trump? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

El Presidente hat schon Recht: Masken sind etwas für Schwuchteln

 

Hätte ich doch bloß eure Fähigkeiten und könnte die gesamte Situation und Lebensqualität in einem Land anhand von "Corona Charts/Statistiken/Krankenhaus Auslastung/Presse" beurteilen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden, Janoos schrieb:

Schon lustig, so ein Blick in die Vergangenheit. 😄 

Ganz so weit lag ich gar nicht daneben. Also klar, dass von staatlicher Seite so viele Maßnahmen getroffen werden würden konnte man zu dem Zeitpunkt nicht erahnen, aber dass Corinna an mir, an jedem den ich kenne und an jedem der jemanden kennt den ich kenne, spurlos vorbeigehen wird, war eine 100%ig akkurate Vorhersage.

Bin dem drauf scheißen auch konsequent treu geblieben, hatte außer ner Dose Ravioli (die immer da ist) nichtmal gehamstert als die halbe Welt Schnappatmung bekam. An sowas wie Maske tragen hält man sich natürlich um seine Ruhe zu haben, keinen Nerv mich deswegen mit dem dreckigen Pöbel... Pardon - mit meinen lieben Mitmenschen - zu streiten. Grundsätzlich könnte ich auf die auch gut und gerne verzichten.

  • LIKE 2
  • OH NEIN 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Bolserano, Trump? 

 

Ach so meintest du das. Ich dachte zuerst, du sprichst von den Spinnern hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten, ErBehaartAuf schrieb:

El Presidente hat schon Recht: Masken sind etwas für Schwuchteln

 

Hätte ich doch bloß eure Fähigkeiten und könnte die gesamte Situation und Lebensqualität in einem Land anhand von "Corona Charts/Statistiken/Krankenhaus Auslastung/Presse" beurteilen.

Falls du andere Maßstäbe anlegst:

 

Brasilien soll zu dieser Jahreszeit schön sein. Versuchs mal.

  • HAHA 1
  • VOTE-4-AWARD 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten, chillipepper schrieb:

Bin dem drauf scheißen auch konsequent treu geblieben, hatte außer ner Dose Ravioli (die immer da ist) nichtmal gehamstert als die halbe Welt Schnappatmung bekam.

So mutig! So maskulin! ❤️

Aber da kann ich mithalten. Ich hab nicht mal gehamstert als die krassen Eindämmungsmaßnahmen kamen und die andere Hälfte der Welt Schnappatmung bekommen hat wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen durch den Lockdown. Ich hab auch nicht prophylaktisch einen Psychotherapeuten aufgesucht als die Leute anfingen, sich wegen der Eindämmungsmaßnahmen reihenweise von den Hochhäusern zu stürzen. Bin auch nicht in ein sichereres Land wie die USA, Brasilien, Schweden, Japan, Turkmenistan etc. ausgewandert als klar wurde, dass die Eindämmungsmaßnahmen von Merkel nur die Generalprobe für die Einführung einer Diktatur waren. Und weil ich besonders hart bin, trage ich ganz bewusst Maske - obwohl jeder weiß, dass dadurch die CO2-Konzentration im Blut ansteigt und das extrem schädlich für die Gesundheit ist (ganz im Gegensatz zu diesem lächerlichen Schwuchtel-Erkältungs-Virus). Oh, und ich nutze weiter Microsoft-Produkte und lasse mich gegen Grippe impfen. Obwohl Bill Gates mich eines Tages wohl mit dem einen oder anderen umbringen wird.

#Lebenamlimit

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, tonystark schrieb:

So mutig! So maskulin! ❤️

 

Danke, man tut was man kann.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten, tonystark schrieb:

USA, Brasilien, Schweden, Japan, Turkmenistan

Was hat denn Japan in der Aufzählung verloren? Ich hätte ja eher Weißrussland mit aufgenommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Was hat denn Japan in der Aufzählung verloren? Ich hätte ja eher Weißrussland mit aufgenommen 

Dachte, Japan wäre jetzt das neue "What about Sweden"?

Aber Weißrussland ist natürlich auch cool.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, tonystark schrieb:

Dachte, Japan wäre jetzt das neue "What about Sweden"?

Ich habe bisher nichts davon gehört, dass die eine besonders lasche Coronapolitik hätten oder ein Coronaverhaqmloser an deren Regierungsspitze steht und bisher sind sind sie auch nicht durch hohe Fallzahlen aufgefallen. Ganz im Gegenteil: Die haben trotz deutlich mehr Einwohnern und obwohl sie eine der ersten betroffenen Nationen neben China waren, nur ca. 10% so viele Fälle wie Deutschland, und dies verdanken sie meinem Wissens nach einer sehr frühen Reaktion. Von daher sind sie vergleichbar mit Südkorea oder Taiwan.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   1 Mitglied