13.234 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 51 Minuten, Yolo schrieb:

Mittlerweile halte ich einen 2. Lockdown für richtig.

 

vor 35 Minuten, kleiner pinguin schrieb:

Aus welchem Grund?

 

vor 51 Minuten, Yolo schrieb:

bin Short auf DAX

 

  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Köln wird extra ein Corona-pop-up-Biergarten neu aufgebaut um die feier-hot-spots zu entlasten. Quasi das Konzept der Gegenfeuer um die Feuer einzudämmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 54 Minuten, tomatosoup schrieb:

In Köln wird extra ein Corona-pop-up-Biergarten neu aufgebaut um die feier-hot-spots zu entlasten. Quasi das Konzept der Gegenfeuer um die Feuer einzudämmen.

Ich würde dort für die Teilnahme an einem Schnelltest Freibier verteilen. Und wo er positiv ist, kann die Tischgemeinschaft gleich im Hotel nebenan weiterfeiern, für 14 Tage. Win-Win-Situation für alle.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten, HerrRossi schrieb:

Ich würde dort für die Teilnahme an einem Schnelltest Freibier verteilen.

Da wir seit Monaten kein Geld ausgeben können und die Stabilität der Währung sowieso in Frage steht, ist es egal ob Freibier oder einen symbolischen Beitrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, tomatosoup schrieb:

Da wir seit Monaten kein Geld ausgeben können

Du bist schlecht informiert. In all diesen Monaten hattest du die Möglichkeit - und diese besteht auch nach wie vor weiterhin - dein Geld auszugeben, in dem du mir Geldgeschenke in möglichst großer Höhe und Anzahl machst 😛

bearbeitet von Kaiserludi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Du bist schlecht informiert. In all diesen Monaten hattest du die Möglichkeit - und diese besteht auch nach wie vor weiterhin - dein Geld auszugeben, in dem du mir Geldgeschenke in möglichst großer Höhe und Anzahl machst 😛

Du meinst aber nicht dieses "überweise mir 1000 und du bekommst 2000 zurück"? Da wäre ich sofort dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten, tomatosoup schrieb:

Du meinst aber nicht dieses "überweise mir 1000 und du bekommst 2000 zurück"? Da wäre ich sofort dabei.

Nö. Ich meines dieses "Überweise mir alles, was du hast, und du bekommst nichts zurück außer dem Wissen, dass ich dein (bzw. dann mein) Geld bestens verprassen werde und du damit endlich deine Sorgen, nicht zu wissen, wie du es ausgeben kannst, los bist".

Und wenn du für die Zukunft vorsorgen und sicher gehen willst, dass du für den Rest deines Lebens keine Probleme damit haben wirst, nicht zu wissen, wohin mit deinem Geld, dann darfst du natürlich auch gerne so viele und so hohe Kredite aufnehmen, wie nur irgend möglich, um mir das dir geliehene Geld dann ebenfalls zu überweisen.

bearbeitet von Kaiserludi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.7.2020 um 11:00 , Doc Dingo schrieb:

Wenn dann "die da oben" bitteschön.

Ich finds halt geil wie sich alle auf Tiktok, Insta, FB, WA, hastdunichgesehen prostituieren, aber wenn die Regierung ne App rausbringt welche wohl Datenschutzrechtlich ok ist und sogar Anonymus sagt "joa, kann man so machen" dann is plötzlich  #Aufschrei und "Meine Daten", während jede Firma welche in ner App verstrickt ist quasi alles über dich weiß.

Am gruseligsten finde ich wenn man sich z.b. über Autos unterhält und am nächsten Tag zeigts dir nur Werbebanner von irgendwelchen Autos mit entsprechender Rabattaktion. Also nur übers Mikro vom Handy quasi rausgelesen die Info. Is mir letztens erst wieder augefallen. Mit nem Kumpel über Webergrills gefachsimmpelt, nächster Tag überall Werbebanner von Webergrill auf den Seiten die ich besucht habe. Aber Oh, und ah, Coronaapp und die da oben.....lol......

lustige story: guter freund ist mega paranoid. kein whatsapp und kein telegram weil schlecht verschlüsselt. dreht sich drei mal um und flüstert wenn er erzählt das er einen tag zuvor gekifft hat. spricht auch oft in geheimsprache wenns um sowas geht auf der straße. aber hat die alexa in allen zimmern stehen um das licht zu schalten. lol

  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hübsch, wenn es ab und zu mal den Richtigen erwischt.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88222596/usa-trump-anhaenger-verweigert-maske-und-stirbt-an-den-folgen-von-covid-19.html

Es gibt allerdings keinen Grund anzunehmen, daß das die Blöden irgendwie klüger machen könnte.

Schließlich starb der Marlboro-Mann schon 1992 an Lungenkrebs, (https://de.wikipedia.org/wiki/Marlboro_Man) und trotzdem rauchen noch immer Millionen, obwohl sie wissen, daß sie daran sterben und davor deshalb ein schlechteres Leben haben und außerdem damit jedes Jahr tausende Nichtraucher umbringen.

Netter Vorhalt gegen Maskenverweigerer im Stern:  "Sie fühlen sich "gefangen" unter Ihrer Maske? Lustig, das sagen Nudisten auch über Kleidung und tragen trotzdem Hosen beim Einkaufen."

(Ich trage dabei zwar meist Röcke, aber sonst hat sie recht.)

bearbeitet von HerrRossi
  • OH NEIN 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden, HerrRossi schrieb:

Es gibt allerdings keinen Grund anzunehmen, daß das die Blöden irgendwie klüger machen könnte.

Schließlich starb der Marlboro-Mann schon 1992 an Lungenkrebs, (https://de.wikipedia.org/wiki/Marlboro_Man) und trotzdem rauchen noch immer Millionen, obwohl sie wissen, daß sie daran sterben und davor deshalb ein schlechteres Leben haben und außerdem damit jedes Jahr tausende Nichtraucher umbringen.

weil alle raucher aus reiner überzeugung und trotzreaktion rauchen, ja? dümmster vergleich den ich die woche gesehen hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Dan_Civic schrieb:

weil alle raucher aus reiner überzeugung und trotzreaktion rauchen, ja? dümmster vergleich den ich die woche gesehen hab.

Und doch ist es treffend. Zum Rauchen wird keiner gezwungen. Andersherum finde ich aber die Zwangsabgabe der Tabaksteuer als Bevormundung fragwürdig. Generell werden wir ja hier immer mehr bevormundet und können wenig dagegen machen.

ich verstehe auch den Unmut über das Maske-Tragen. Ich darf jetzt regelmäßig auf ner Strecke Bayern-Bremen im ICE ne Maske tragen. Die Leute, die auch ohne die Pflicht höflicher Weise schon in den Ärmel gehustet oder genießt haben, tragen die Maske korrekterweise und der Rest tut es eh nicht. Ohne wirkliche Kontrolle und Strafe bringt das eh nichts und ist überflüssig.
 

Mal sehen wann dieser nervige Wahnsinn ein Ende hat. Wohlmöglich erst wenn ich nicht mehr rausgehen muss und per Chip im Kopf im Netz unterwegs bin ;D

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tabaksteuer ist nur konsequent. Sollte halt auch benutzt werden um die Schäden durchs Rauchen zu finanzieren. Finde die Idee gesunde Lebensstile finanziell zu belohnen sehr reizvoll. Das wäre tatsächliche Bürgerautonomie. 

Du willst saufen rauchen und jeden Tag Pommes essen? Sehr gut, hier unterschreiben und selbst für aufkommen. Du isst gesund hast n normalen BMI und verzichtest auf schädliche Substanzen? Top, hier unterschreiben und sparen. 

Fähre selbst auch viel ICE. Da trägt eigentlich jeder klaglos ne Maske und die Zugbegleiter weisen einen auch drauf hin wenn man das Ding nur über den Mund trägt. 

 

  • LIKE 2
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, DerLink schrieb:

Zum Rauchen wird keiner gezwungen. 

objektiv betrachtet nicht. da kann man dir recht geben.

wenns danach geht wird auch kein junkie gezwungen zu fixen oder alki gezwungen zu trinken. ob die leute das freiwillig machen ist interpretationssache.

ich finde den vergleich nicht treffend.

btw wegen der gurtpflicht im kfz wird nicht ansatzweise soviel gejammert wie über maskenpflicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gurt - Eigenschutz

Maske - Schutz anderer

lässt sich also einfach erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Bei militärischen Konflikten werden die Männlein einer Nation auch eingezogen, da interessiert es keinen ob sie sterben wollen oder nicht? Ebenso gibt es viele gesundheitsschädigende Jobs weltweit, die nach "Friss oder Stirb" besetzt werden und die Wahlfreiheit des jeweiligen Opfers gegen Null geht. Auch Umweltverschmutzung und ähnliche Dinge kosten in einer Gesellschaft regelmäßig Menschenleben, auch wenn diejenigen die letzten Endes daran sterben damit nicht einverstanden waren. Und wo weiter und so fort.

Soviel zum Thema man müsse mitentscheiden können, ob man am Leben bleibt.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten, DasSchwarzeLoch schrieb:

Bei militärischen Konflikten werden die Männlein einer Nation auch eingezogen, da interessiert es keinen ob sie sterben wollen oder nicht? Ebenso gibt es viele gesundheitsschädigende Jobs weltweit, die nach "Friss oder Stirb" besetzt werden und die Wahlfreiheit des jeweiligen Opfers gegen Null geht. Auch Umweltverschmutzung und ähnliche Dinge kosten in einer Gesellschaft regelmäßig Menschenleben, auch wenn diejenigen die letzten Endes daran sterben damit nicht einverstanden waren. Und wo weiter und so fort.

Soviel zum Thema man müsse mitentscheiden können, ob man am Leben bleibt.

Also deiner Meinung nach nicht oder was möchtest du damit ausdrücken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Tabaksteuer ist nur konsequent. Sollte halt auch benutzt werden um die Schäden durchs Rauchen zu finanzieren. Finde die Idee gesunde Lebensstile finanziell zu belohnen sehr reizvoll. Das wäre tatsächliche Bürgerautonomie. 

Menschen die deutlich länger leben als die Lebenserwartung verursachen doch die meisten Kosten für den Staat. So gesehen müsste die Tabaksteuer noch Subventioniert werden. 

Gesunde Lebensstile gibt es übrigens nicht, bzw. wer definiert was das ist? Das definiert leider meist die Industrie - Stichwort "gesundes Essen" was übrigens auch ein Irrtum ist. Es gibt kein gesundes und ungesundes Essen. Es gibt auch kein gutes und schlechtes Essen. Es gibt wohl so etwas wie eine individuell gesunde Lebensweisen, aber keine gesunde Lebensweise für alle Menschen welche eine Allgemeingültigkeit hat. 

bearbeitet von ElCurzo
  • LIKE 2
  • OH NEIN 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, DerLink schrieb:

Gurt - Eigenschutz

Maske - Schutz anderer

lässt sich also einfach erklären.

Naja, da wäre jammern über den Gurt angemessener, weil mein Leben.und so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, ElCurzo schrieb:

die deutlich länger leben als die Lebenserwartung verursachen doch die meisten Kosten für den Staat. So gesehen müsste die Tabaksteuer noch Subventioniert werden. 

Gesunde Lebensstile gibt es übrigens

Nein. Leben tun wir alle relativ lang. Doch Leute mit ungesunder Lebensweise verursachen im Laufe ihres Leben erheblich höhere Kosten als die mit gesunder. Das würde auch schon x Mal hochgerechnet. Wenn du jahrezehntelang unter Diabetes, Raucherbein, Demenz usw. leidest kommen natürlich höhere Kosten, als wenn du nur die letzten zwei Jahre deines Lebens er sthaft krank bistm

Und natürlich kann man ungesundes Essen relativ genau definieren. Wenn ich mir fast nur Fastfood und Zuckergetränke reinhauen, dann leidet dein Körper definitiv. Auch das ist ja wissenschaftlich oft genug fundiert worden. @Shao kann da gerne Mal auf die üblichen Studien verweisen.

So, "alles ist relativ' und "man soll essen, dass man sich wohlfühlt" ist halt einfach nur Esoterik

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, jon29 schrieb:

Wenn ich mir fast nur Fastfood und Zuckergetränke reinhauen, dann leidet dein Körper definitiv. Auch das ist ja wissenschaftlich oft genug fundiert worden.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Wissenschaft mir zustimmen wird, wenn ich sage, dass es seinem Körper relativ Wumpe ist, wie du dich ernährst. 😛

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden