8.280 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden, HerrRossi schrieb:

daß Partygänger Dutzende Polizeiautos und Geschäfte zerstören

Partygänger des Friedens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht, warum das Reisen nicht eingeschränkt wird. Ich hab kein Bock im Lockdown 2.0 zu leben nur weil irgendwelche Normies unbedingt in den Urlaub mussten. Und dann wird denen auch der Corona-Test bezahlt. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unangenehm:

Zitat

Mit dem Coronavirus infizierte Menschen sind wohl deutlich früher ansteckend als bisher angenommen. Schweizer Forscher finden heraus, dass bereits 5 bis 6 Tage vor Ausbruch der Krankheit das Virus übertragen werden kann. Das RKI will die neuen Erkenntnisse gründlich überprüfen.

https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-Kranke-deutlich-frueher-ansteckend-article21985208.html

Das macht die Sache auf jeden Fall noch etwas komplizierter. 😄 Aber gut, wenn man es jetzt besser weiß.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten, Janoos schrieb:

Unangenehm:

https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-Kranke-deutlich-frueher-ansteckend-article21985208.html

Das macht die Sache auf jeden Fall noch etwas komplizierter. 😄 Aber gut, wenn man es jetzt besser weiß.

Wieso ist das jetzt früher als angenommen? Davon ging man doch mindestens seit Februar aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, da Asymptomatiker schon 238039230 Tage vor Krankheitsausbruch ansteckend sind, ist das zwar interessant, aber nichts, worauf man reagieren müßte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden, DerLink schrieb:

In Bremen gibt es nicht mal Bußgelder, wenn man in der Bahn ohne Mundschutz erwischt wird.

In Hamburg wie gesagt auch noch nicht. Erst ab Montag und dann auch nur 40 Euro - Schwarzfahren ist teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden, RyanStecken schrieb:

Ich verstehe nicht, warum das Reisen nicht eingeschränkt wird. Ich hab kein Bock im Lockdown 2.0 zu leben nur weil irgendwelche Normies unbedingt in den Urlaub mussten. Und dann wird denen auch der Corona-Test bezahlt. 

OmG, meinst du das ernst?

Ich würde mir zunächst ´mal wünschen, dass die Meinungsforschungsinstitute, die Demoskopie etwas forschen würden und man Zahlen bekäme, wie die Gesellschaft sich im Spannungsfeld zwischen Gesundheitsschutz und Grundrechteschutz ungefähr einordnet. Es ist ja bspw. ein riesen Unterschied, ob man Anti-Corona-Demos doof findet (finden 90% doof) oder ob man zustimmt, das Demonstrationsrecht einzuschränken. Oder ob man eben die Unvernunft mancher/vieler doof findet, oder ob man dafür ist, die Reisefreiheit einzuschränken. Oder ob man zustimmt, Lockerungen in der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche zu akzeptieren, um "die Wirtschaft" zu retten etc.pp.

Oder die einfache Frage: Glauben Sie, der Staat macht zu wenig, zu viel oder macht es genau richtig bei der Pandemie-Bekämpfung?

Vielleicht denken ja zwei Drittel, man solle viel mehr lockern, vielleicht denken auch vier Fünftel, man solle wesentlich strenger durchgreifen. Keine Ahnung wie es ist, würde mich aber interessieren.

bearbeitet von tomatosoup
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, tomatosoup schrieb:

OmG, meinst du das ernst?

Was genau ist da kontrovers an meiner Aussage? Urlaubsrückehrern wird der Corona-Test bezahlt. Das ist sozialpolitisch eigentlich nicht zu rechtfertigen halt nur mit dem Todesargument Infektionsschutz. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass man sich eben nicht im Supermarkt ansteckt sondern eher im Ausland und auf privaten Feiern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, RyanStecken schrieb:

Was genau ist da kontrovers an meiner Aussage? Urlaubsrückehrern wird der Corona-Test bezahlt. Das ist sozialpolitisch eigentlich nicht zu rechtfertigen halt nur mit dem Todesargument Infektionsschutz. Und es ist sehr wahrscheinlich, dass man sich eben nicht im Supermarkt ansteckt sondern eher im Ausland und auf privaten Feiern. 

 

vor 22 Stunden, RyanStecken schrieb:

Ich verstehe nicht, warum das Reisen nicht eingeschränkt wird.

Mit der Einschränkung der Reisefreiheit haben die Deutschen keine guten Erfahrungen.

Die Kosten des Tests halte ich für einen "Nebenkriegsschauplatz". Das lenkt vom eigentlichen Problem ab. Im Kern geht es um Einschränkung von Mobilität: wenn du alleine zu Hause abhängst, tust du das Maximum zur Eindämmung der Pandemie.

Wenn du heute im Gottesdienst inbrünstig singst, morgen auf der Hochzeitsfeier deine Lieben küsst und übermorgen im Club abzappelst, dann tust du evtl. das Maximum zur Ausbreitung der Pandemie. Ob du das nun in Deutschland, Kroatien oder Spanien tust, ist evtl. zweitrangig.

Wenngleich natürlich klar ist, dass viele Leute extra Party-Urlaub gemacht haben, was natürlich nervt, wenn man selbst bewusst Verzicht übt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reisen ist aber kein Grundrecht. Religion, Familie und Handlungsfreiheit dagegen schon. 

Sollte in so Zeiten schon unterschiedlich gewertet werden. 

  • OH NEIN 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Reisen ist aber kein Grundrecht.

Äh, Leute, natürlich ist das ein Grundrecht, dass man nicht quasi eingemauert ist mit einem Antifaschististen-Schutzwall oder einer Anti-Corona-Schutzwall. Steht zwar nicht im Grundgesetz, ist aber doch selbstverständlich. Also bei allem #stayathome etc. wäre das ein krasser Grundrechtseingriff, wenn der deutsche Staat die Außengrenzen dicht machen würde und keiner mehr ´raus käme.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abgesehen von den Detailfragen:

Glaubt ihr, der deutsche Staat macht zu wenig zur Pandemiebekämfung, oder er macht zu viel oder er macht es genau richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Reisen ist aber kein Grundrecht.

 

vor 17 Minuten, tomatosoup schrieb:

Äh, Leute, natürlich ist das ein Grundrecht

Es gibt ein Grundrecht auf Freizügigkeit im gesamten Bundesgebiet. Das schließt Reisen innerhalb Deutschlands ein. Ein Grundrecht auf Reisen ins Ausland gibt es -logischerweise- nicht. 

  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten, tomatosoup schrieb:

Abgesehen von den Detailfragen:

Glaubt ihr, der deutsche Staat macht zu wenig zur Pandemiebekämfung, oder er macht zu viel oder er macht es genau richtig?

Der deutsche Staat macht das Meiste richtig.

  • LIKE 4
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten, tomatosoup schrieb:

Abgesehen von den Detailfragen:

Glaubt ihr, der deutsche Staat macht zu wenig zur Pandemiebekämfung, oder er macht zu viel oder er macht es genau richtig?

Meine Antwort:

Der deutsche Staat macht zu wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten, ToTheTop schrieb:

Ein Grundrecht auf Reisen ins Ausland gibt es -logischerweise- nicht. 

So logisch ist das nicht. Reisefreiheit gilt als Menschenrecht. Und da Grund- und Menschenrechte nahezu gleich sind, kann man es auch als Grundrecht einordnen. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, ElCurzo schrieb:

So logisch ist das nicht. Reisefreiheit gilt als Menschenrecht. Und da Grund- und Menschenrechte nahezu gleich sind, kann man es auch als Grundrecht einordnen. 

Rechte hin oder her. 

Ich kann schon ins Ausland oder ans Meer fahren.

Es muss aber nicht sein, in einen Club zu fahren und Schulter an Schulter abzufeiern. 

Muss echt nicht sein. Warum die örtlichen Verantwortlichen da nicht reagieren?  Die können nicht so blöd sein.

Aber wie überall..mit Geld ist alles möglich. 

Die scheissen auf normal denkende Menschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein. Reisefreiheit ist abhängig von deinem Pass. Das ist kein Menschenrecht. In den schengenstaaten ja als schengenmitgliedsstaatbürger ja. Aber auch da gibt es Regelungen diese einzuschränken. 

Außerhalb davon eher Ausnahme als Regel. 

 

  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten, PaulPanzer79 schrieb:

Ich kann schon ins Ausland oder ans Meer fahren.

Genau, habe mir überlegt im September ans Meer zu fliegen. Aber ich habe kein Bock mit Mundschutz am Strand rum zu latschen. Nur auf der Liege oder wenn man ins Wasser geht, kann ich den Mundschutz absetzen. Das ist mir zu blöd und hat für mich mit Urlaub nichts zu tun. Hier wird aus meiner Sicht massiv über reagiert. Maske am Strand? WTF?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Reisefreiheit ist abhängig von deinem Pass. Das ist kein Menschenrecht.

Es bleibt trotzdem ein Menschenrecht, selbst wenn das Gesetz eines Landes Dir die Freiheit nicht gewährt. Klar gibt es Länder denen Menschenrechte völlig egal sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten, ToTheTop schrieb:

Ein Grundrecht auf Reisen ins Ausland gibt es -logischerweise- nicht.

Ich fand es 2015 völlig richtig, die Grenzen nicht dicht zu machen und die Migranten rein zu lassen aus einer gewissen Grundhaltung heraus. Aufgrund der selben Grundhaltung bin ich skeptisch, was Schließung der Außengrenzen angeht. Wundert mich etwas, wie schnell manche bereit sind, die Freiheit auf zu geben.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten, ElCurzo schrieb:

So logisch ist das nicht. Reisefreiheit gilt als Menschenrecht. Und da Grund- und Menschenrechte nahezu gleich sind, kann man es auch als Grundrecht einordnen. 

Nein. Du kannst dir natürlich deine eigene Definition ausdenken, das macht’s aber nicht richtiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Nein. Reisefreiheit ist abhängig von deinem Pass. Das ist kein Menschenrecht. In den schengenstaaten ja als schengenmitgliedsstaatbürger ja. Aber auch da gibt es Regelungen diese einzuschränken. 

Außerhalb davon eher Ausnahme als Regel.

Würde die AFD eins zu eins so unterschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten, ElCurzo schrieb:

So logisch ist das nicht. Reisefreiheit gilt als Menschenrecht. Und da Grund- und Menschenrechte nahezu gleich sind, kann man es auch als Grundrecht einordnen. 

Das wäre schlimm wenn "Reisefreiheit" ein Menschenrecht wäre, denn das würde bedeuten, dass wir bereits in einem Weltstaat leben würden. Gruselig. 

Es gibt ein Menschenrecht auf Ausreise aus deinem Land. Du darfst dort nicht wie in der DDR eingesperrt werden. 

Es gibt aber kein Menschenrecht in ein Land dass dir beliebt einzureisen. Da hat entsprechendes Land ein Wörtchen mit zu reden. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   1 Mitglied