12.773 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 16 Stunden, SecretEscape schrieb:

Dein Wunsch mit den <10% ist mindestens für einen Tag erhört wurden.

Wie angekündigt, mit den nachgetragenen Werten aus Berlin ist der "Rückgang" wieder mehr statistisches Rauschen als alles andere:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung#linechart-betten

Wie das alles glatt laufen soll über Weihnachten und Silvester, ist fraglich. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Infos, @Janos.

Ich habe mir das mal angesehen: Bautzen/Görlitz/Erzgebirgskreis/Zwickau jeweils über 0,4% Infektionsrate in den letzten 7 Tagen.

Das sind Pampa-Landkreise mit deutlich mehr Füchsen und Hasen als Einwohnern.

Wir können Wetten abschließen, ob/wann wir die 0,4% auch in der in der Nähe gelegenen Großstadt Dresden, und in Chemnitz sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Janoos schrieb:

Wie angekündigt, mit den nachgetragenen Werten aus Berlin ist der "Rückgang" wieder mehr statistisches Rauschen als alles andere:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung#linechart-betten

Wie das alles glatt laufen soll über Weihnachten und Silvester, ist fraglich. 

Warum sollten die Werte auch zurückgehen, sie werden eher steigen, was zu dieser Jahreszeit normal ist. Man kann die Sache nicht mit dem ersten Lockdown vergleichen, der zu einem Zeitpunkt eingeleitet wurde, als ein Rückgang zu erwarten und natürlich praktisch war, da man den Lockdown als Erfolg verkaufen konnte.

Der erste Lockdown war mir so scheißegal wie das Maskentragen, bin ja bis August freiwillig zuhause geblieben aber nicht aus Angst vor Corona, sondern weil hier nix mehr geboten war was es lohnenswert gemacht hätte die Wohnung zu verlassen. Im Nachhinein war dies eindeutig ein Fehler von mir, da ich darauf gesetzt hatte, daß man die Sache mit Corona Ende des Jahres so langsam ausklingen lässt und ich dann wieder aktiver werden kann.

Daß die Zahlen Ende des Jahres wieder steigen werden war mir und jedem der nicht völlig bescheuert ist allerdings klar, nur sah ich kein Problem darin.

Letzteres ist ja das was die Coronakritiker von den Coronajüngern unterscheidet und ich nicht beeinflussen kann.

Im Juli war meine Prognose noch bei 17.000 Toten wenn alles gut läuft und max . 20.500 wenn sich die Lage verschlimmert.

Das konnte ja jeder Laie, Sonderschüler sich selbst hochrechnen, die Zahlen sind ja für jedermann frei zugänglich, z.b übers RKI.

 

Solange es im beruflichen überhaupt keine Coronabeschränkungen gibt wie in meinem Fall, kann ich die ganzen Maßnahmen einfach nicht für voll nehmen und betrachte diese nur als Freiheitsberaubung.

Ich habe täglich mit etlichen Leuten aus allen Teilen Europas zu tun, die arbeiten alle hier, niemand wird getestet, keine Quarantänemaßnahmen, kein Mundschutz, 10 Mann teilen sich eine Unterkunft, fressen alle aus einem Topf (Osteuropäer) usw.

Erkältet is jeder 3. und Grippe haben sicherlich auch einige, inklusive mir, nur keiner wird getestet ,niemand geht zum Arzt was logisch ist, da sonst sämtliche Firmen dichtmachen müßten und die komplette Baubranche zum erliegen kommt.

Corona gibt’s in dieser Gesellschaftssicht nicht, keine Erkrankten und auch keine Toten, denn Corona haben komischerweise immer nur die maskentragenden Büromenschen der Handwerksbetriebe, die Arbeiter sind wohl alle immun und tragen keine Maske. 😆

Wenn man sich das mal vor Augen hält kann man den derzeitgen Schwachsinn einfach nicht akzeptieren.

 

Für meinen Teil hab ich mich bei diesem Thema ausgeklinkt, befasse mich nun nicht mehr damit, was besser für mich ist und ich hier auch keinen mehr mit meinen Beiträgen zu diesem Thema belästigen werde.

Mach jetzt eben kleine Privatfeiern, nutze nun auch die Onlinemöglichkeiten mehr bis sich der Mist endlich für beendet erklärt wird. Wenn keine Freizeitangebote mehr geboten sind, muß ich sie mir eben selber schaffen und die Frauen zu mir holen.

bearbeitet von Nelson Muntz
  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Nelson Muntz schrieb:

Corona gibt’s in dieser Gesellschaftssicht nicht, keine Erkrankten und auch keine Toten, denn Corona haben komischerweise immer nur die maskentragenden Büromenschen der Handwerksbetriebe, die Arbeiter sind wohl alle immun und tragen keine Maske. 😆

 

Stimmt halt nicht deine Aussage. Bin in der Neubau-Immobilienbranche tätig. War Auf ner Baustelle und musste in Quarantäne weil dort zwei Handwerker positiv getestet wurden und ich mit denen Kontakt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, RoyalDutch schrieb:

Stimmt halt nicht deine Aussage. Bin in der Neubau-Immobilienbranche tätig. War Auf ner Baustelle und musste in Quarantäne weil dort zwei Handwerker positiv getestet wurden und ich mit denen Kontakt hatte.

Nennt man Zufall und interessiert nicht.

Normalweise geht kaum einer wegen solchen Kleinigkeiten wie Grippesymptomen zum Arzt, in Zeiten Coronas erst recht nicht, da das zu einer Katastrophe für viele Firmen führen würde, insbesondere für die ganzen kleineren Firmen und Subunternehmen.

Bin nun schon seit 2 Wochen krank und einige der anderen Kollegen auch, da müssen wir durch.

Daß es keine Coronaerkrankungen unter Handwerkern gäbe, diese immun wären, war ja eher als Witz gemeint, den Smiley habe ich nicht umsonst gesetzt.

bearbeitet von Nelson Muntz
  • LIKE 1
  • OH NEIN 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Israel scheint schon auf dem Weg in die dritte Welle zu sein, die Kurve der Neuinfektionen steigt wieder, heute mit dem höchsten Wert seit über einem Monat. 

Unbenannt.jpg

Auch wenn das jetzt noch harmlos aussieht: man muss an diesem Punkt hoffentlich niemandem mehr erklären, wie schnell die Situation außer Kontrolle geraten kann. Und die Lockerungsmaßnahmen sind nach dem strikten Lockdown noch ziemlich zaghaft gewesen. Das Ziel, die Zahlen bei uns auf die 50er-Inzidenz zu drücken und vor allem dort zu halten, wird wahrscheinlich nicht zu erreichen sein. Die Behauptung, dass ab da die Gesundheitsämter wieder die gezielte Rückverfolgung aufnehmen können und dass dann alles wieder gut wird, ist doch nichts als blanke Verarsche. Ein politischer Red Herring. Die Zahlen sind den Sommer über extrem niedrig geblieben und es ist kein Stück weit gelungen, da in irgendeiner Form die Kontrolle zu halten. Dafür ist das Virus scheinbar einfach zu tükisch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Janoos schrieb:

Die Zahlen sind den Sommer über extrem niedrig geblieben und es ist kein Stück weit gelungen, da in irgendeiner Form die Kontrolle zu halten. Dafür ist das Virus scheinbar einfach zu tükisch.

Wie meinen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, RyanStecken schrieb:

Wie meinen? 

Naja, es ist uns schon im Spätsommer nicht gelungen, die Entwicklung durch rigorose Nachverfolgung aufzuhalten, obwohl wir den Sommer über extrem niedrige Zahlen gehabt haben. Nirgends in Europa. Wieso sollte das anders sein, wenn wir die Zahlen jetzt wieder nach unten bekommen? Was wird sich geändert haben? Nichts. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 29.11.2020 um 01:32 , ElCurzo schrieb:

Alle drei Studien werden wohl fehlerhaft sein, wobei doch mittlerweile wissenschaftlicher Konsens darüber herrscht, dass es weder asymptomatische Verläufe und somit Superspreader gibt, noch dass Kinder die Treiber der Pandemie sind oder waren

Wo ist das denn bitte Konsens?

Bitte mit Daten verlinken. Auch für die anderen bitte Studien verlinken, die das belegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten, Shao schrieb:

Wo ist das denn bitte Konsens?

Wenn Kinder als Treiber der Pandemie gelten würden, hätte man wohl kaum die Schulen wieder eröffnen dürfen. Zumindest herrscht darüber ein politischer Konsens, obwohl es hierzu kunterbunte gegenteilige Studien zu gibt.

"Kultusminister sehen Schulen nicht als Treiber

Die Kultusminister der Länder machten heute unterdessen deutlich, dass sie auch Schu­len nicht als Treiber der Pandemie sehen. Das sagte die Vorsitzende der Kultusminister­konferenz, die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD), heute nach Beratungen des Gremiums in Mainz. Verhindert werden soll die Verbreitung des Corona­virus über Schulen durch mehr Maskentragen und konsequentes Lüften."

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117484/Kitas-sind-keine-Treiber-der-Coronapandemie

 

Bzgl. der asymptomatischen Superspreader gibt das RKI selbst eine Antwort darauf. Es mag sie geben, aber sehr sehr selten. Ich würde es als Konsens werten.

 

"Schließlich gibt es vermutlich auch Ansteckungen durch Personen, die zwar infiziert und infektiös waren, aber gar nicht erkrankten (asymptomatische Übertragung). Diese Ansteckungen spielen vermutlich jedoch eine untergeordnete Rolle (50)."

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden, Nelson Muntz schrieb:

Nennt man Zufall und interessiert nicht.

Normalweise geht kaum einer wegen solchen Kleinigkeiten wie Grippesymptomen zum Arzt, in Zeiten Coronas erst recht nicht, da das zu einer Katastrophe für viele Firmen führen würde, insbesondere für die ganzen kleineren Firmen und Subunternehmen.

 Bin nun schon seit 2 Wochen krank und einige der anderen Kollegen auch, da müssen wir durch.

Daß es keine Coronaerkrankungen unter Handwerkern gäbe, diese immun wären, war ja eher als Witz gemeint, den Smiley habe ich nicht umsonst gesetzt.

Ich kann's durchaus nachvollziehen und empfinde die zahlreichen Facepalms auf deinen Beitrag als unverständlich. Das ist eigentlich eine Schande, dass die Arbeitnehmer hier nicht besser geschützt und implizit dazu gezwungen werden, auf eine Testung zu verzichten, um dem Unternehmen nicht zu schaden. Und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass es sich hierbei um irgendwelche ominösen und überaus seltenen schwarzen Schafe handelt. Ich denke, das passiert aktuell öfter als uns lieb ist. Mit Schulen ist es doch nicht groß anders. Da wurde jemand positiv getestet? Okay, aber bloß nicht die ganze Klasse in Quarantäne schicken, könnte ja ein schlechtes Licht auf die Schule werfen. Lieber nur die unmittelbaren Sitznachbarn, fällt dann weniger auf, lol. Und es ist auch völlig verständlich, dass einem da die ernste Haltung in Bezug auf die Eindämmungsmaßnahmen vergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Immerhin steigt die Zahl der täglichen positiven PCR-Tests nicht mehr, sondern sinkt langsam.

In den letzten 8 Tagen hatte ich laut Corona-App 5 Begegnungen mit niedrigem Risiko. Das können fast nur Begegnungen im ÖPNV und beim Einkaufen sein.
Ich bin vorsichtiger, und dort mit FFP2 unterwegs. Gleichzeitig optimale Vitaminzufuhr (D, Multi,...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, *Bastet* schrieb:

Guten Tag, ich arbeite im Altenheim!

Das Gesundheitsamt kommt, testet und schickt die in Quarantäne, die es schon haben und die Bewohner eben auch! Mich nerven die Angehörigen, weil sie heimlich die Maske abnehmen, die Quarantänescheine, weil ich nicht frei haben darf und einspringen muss. Mich nervt, daß ich in 9 Stunden mit FFP2 Maske herumlaufe um mich nicht anzustecken UND mich nervt, daß die alten Leute alle Durchfall davon kriegen!

Ich hasse alle Quacksalber, die von einer gewöhnlichen Grippe sprechen hiermit öffentlich! Das ist hier kein Kaffeekränzchen, das ist ein gefährlicher Infekt!

Wenn eure Oma zu wenig trinkt und dann Corona kriegt stirbt sie entweder an der Lungenentzündung, was gnägig ist oder an dem Flüssigkeitsverlust, was grausam ist!

So, und ihr seid jetzt für eure Omas gefälligst vorbildlich und HALTET EUCH ZURÜCK!

miau

 

 

 

Warst du nicht die Besserverdienende Business Dame die den richtigen Mann sucht (wohlhabend, selbstständig, gutaussehend) verbessere mich gern aber das du in einem Altersheim arbeitest glaube ich dir Eher... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, *Bastet* schrieb:

Guten Tag, ich arbeite im Altenheim!

Bis dahin dachte ich ja noch, du redest vom PUF :-D

 

vor 2 Minuten, Schmidtskatze schrieb:

Warst du nicht die Besserverdienende Business Dame die den richtigen Mann sucht (wohlhabend, selbstständig, gutaussehend) verbessere mich gern aber das du in einem Altersheim arbeitest glaube ich dir Eher... 

Du verwechselst sie da mit einem anderen Mitglied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Kaiserludi schrieb:

Bis dahin dachte ich ja noch, du redest vom PUF :-D

 

Du verwechselst sie da mit einem anderen Mitglied.

Ich glaube nicht! Aber mein Hirn ist alt und löchrig 

bearbeitet von Schmidtskatze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 29.11.2020 um 16:35 , RoyalDutch schrieb:

Stimmt halt nicht deine Aussage. Bin in der Neubau-Immobilienbranche tätig. War Auf ner Baustelle und musste in Quarantäne weil dort zwei Handwerker positiv getestet wurden und ich mit denen Kontakt hatte.

Muss ich widersprechen. Sehe genügend Baustellen auch unter vermeintlich renommierter Leitung und Schutz- und Hygienekonzepte sind definitiv nicht immer Standard. Gerade die verschiedenen Gewerke aus unterschiedlichen Firmen verlangen eigentlich nach eigenem Koordinator wie einem Hygieneschutzbeauftagten. Macht, wenn überhaupt, ab und an die zuständige Bauleitung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, Janoos schrieb:

Ich kann's durchaus nachvollziehen und empfinde die zahlreichen Facepalms auf deinen Beitrag als unverständlich. Das ist eigentlich eine Schande, dass die Arbeitnehmer hier nicht besser geschützt und implizit dazu gezwungen werden, auf eine Testung zu verzichten, um dem Unternehmen nicht zu schaden. Und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass es sich hierbei um irgendwelche ominösen und überaus seltenen schwarzen Schafe handelt. Ich denke, das passiert aktuell öfter als uns lieb ist. Mit Schulen ist es doch nicht groß anders. Da wurde jemand positiv getestet? Okay, aber bloß nicht die ganze Klasse in Quarantäne schicken, könnte ja ein schlechtes Licht auf die Schule werfen. Lieber nur die unmittelbaren Sitznachbarn, fällt dann weniger auf, lol. Und es ist auch völlig verständlich, dass einem da die ernste Haltung in Bezug auf die Eindämmungsmaßnahmen vergeht.

Die Facepalms beziehen sich wohl darauf, daß ich etwas krank bin und nicht zum Arzt gehe alles andere wäre Idiotie.

Der Rest des Beitrags ist ja nur ein Lagebericht, auf eine Situation die ich selber kritisiere, dazu nen Facepalm abzugeben hätte selber einen verdient.

Hatte heute Mittag auch wieder das Thema, daß gerade 14 Mann in einem Baucontainer hocken und dies gar nicht zulässig wäre. Maske trägt hier natürlich niemand.

Es ist ziemlich schwachsinnig, daß man zwar mit mehren Leuten aus verschiedenen Haushalten täglich ~ 10 Stunden zusammenarbeitet aber man mit den gleichen Leute abends nicht zusammen irgendwo ein Bier trinken darf.

Den ganzen Zustand sehe ich als völligen Blödsinn an den kein Mensch für voll nehmen kann, mit dem Virus an sich befasse ich mich selber nicht mehr, die Pro und Contras sind eh immer die selben und führen zu nix, da jeder auf seinem Standpunkt beharrt.

Wenn es hier mal zu einer wirklich schwerwiegenden Pandemie kommt, der nicht nur einen Nullkommabereich betrifft, sehe ich schwarz für dieses Land.

Ich hab mir nix vorzuwerfen, war komplett 5 Monate im Lockdown und das als Coronakritiker.

3 hätten gereicht wenn es alle so durchgezogen hätten, egal einem oder mir das gefällt oder nicht.

Die hätten zwar alle die 3 Monate rumgemosert, wie beschissen denn alles sei aber wir hätten jetzt unsere Ruhe und müßten nicht nach 8 Monaten noch immer in unseren eigenen 4 Wänden vergammeln und sich damit abfinden daß des Leben fast nur noch aus Arbeiten, Esssen und Schlafen besteht.

Was ich will, was mir gefällt und was nicht, spielt keine Rolle, wenn das was gemacht wird allen etwas bringt.

Ich wohne im Grenzgebiet und war immer für eine komplette Schließung dieser obwohl ich das selbst für total beschissen empfinde, also kann mir auch niemand Egoismus oder sonst was wegen meiner kritischen Haltung zur der Coronasache vorwerfen.

Man hat einfach nur Scheiße gebaut und damit die Ganze Sache unnötig in die Länge gezogen, da ist es kein Wunder wenn Tausende auf die Straße gehen, die Schnauze voll haben.

Ich rauch dazu einen, lass mich am Arsch lecken und sammle Facepalms 😆

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Nelson Muntz schrieb:

 

Hatte heute Mittag auch wieder das Thema, daß gerade 14 Mann in einem Baucontainer hocken und dies gar nicht zulässig wäre. Maske trägt hier natürlich niemand.

Es ist ziemlich schwachsinnig, daß man zwar mit mehren Leuten aus verschiedenen Haushalten täglich ~ 10 Stunden zusammenarbeitet aber man mit den gleichen Leute abends nicht zusammen irgendwo ein Bier trinken darf.

 

Das ist aber doch auch Eigenverantwortung da dann eine Maske zu tragen? genauso wie ich in bestimmten Situationen auf dem Bau nen Helm trage oder nicht barfuß rumlaufe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten, Schmidtskatze schrieb:

Warst du nicht die Besserverdienende Business Dame die den richtigen Mann sucht (wohlhabend, selbstständig, gutaussehend) verbessere mich gern aber das du in einem Altersheim arbeitest glaube ich dir Eher... 

Das war in der Tat jemand anderes, denn ich mache keinen Hehl aus meiner Erwerbstätigkeit!

Darf ich hier überhaupt erwähnen, wer mich alles geredpilled hat? Ich gebe Dir einen Tipp: It's over!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten, RoyalDutch schrieb:

Das ist aber doch auch Eigenverantwortung da dann eine Maske zu tragen?

Und jetzt? Die Maske schützt, sofern nicht FFP2 oder höher, den Träger nur geringfügig. Wenn da 10 Mann um dich herum ohne Masken sitzen und am Husten sind, kannst du nur zu Gott beten. Zumal ich davon ausgehe, dass der Arbeitgeber dem Bericht zufolge schon das Tragen vom Mund-Nasen-Schutz kritisch beäugt. Es soll schließlich niemand glauben, dass es da Probleme gibt. 

vor einer Stunde, SecretEscape schrieb:

Immerhin steigt die Zahl der täglichen positiven PCR-Tests nicht mehr, sondern sinkt langsam.

Sie sinkt aber vermutlich auch nur deshalb, weil wir die Tests weiter zurückgefahren haben. Mitunter erklärt das auch ganz im Allgemeinen gut, warum wir schon so lange auf einem hohen Plateau verweilen. Das Infektionsgeschehen ist in der Realität um ein Vielfaches dynamischer, aber die offiziellen Zahlen sind durch die veränderte Teststrategie abseits statistischer Schwankungen nach oben hin weitgehend gedeckelt. Und wir können die weitere Ausbreitung aufgrund bewusst eingegrenzter Kapazitäten einfach nicht mehr wahrnehmen. So als theoretische Überlegung. Normal ist der aktuelle Infektionsverlauf nämlich noch immer nicht, finde ich.

bearbeitet von Janoos
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist die Bundeswehr zum testen angerückt, der mich testende sah in seiner Uniform ja echt süß aus.

Das Gehsicht zwar mit Maske verdeckt aber einen echt süßen Hintern ❤️

Das Gesundheitsamt hat keine Kapazitäten mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, Janoos schrieb:

Das ist eigentlich eine Schande, dass die Arbeitnehmer hier nicht besser geschützt und implizit dazu gezwungen werden, auf eine Testung zu verzichten, um dem Unternehmen nicht zu schaden.

M.E. hängt das mit dem Narrativ zusammen, das über Monate immer und immer wieder wiederholt wurde: die Infektionen finden im privaten Umfeld/in den Privathaushalten statt. Ergänzt um Berichte, wo überall Infektionen nicht stattfinden. Demnach wäre es im Home-Office quasi am gefährlichsten.

In den Medien wird ein Popanz aufgebaut als ob ökonomisch gesehen das größte Problem die Gastronomie und die Kultur sei. Dem ist nicht so. Die größte Wertschöpfung findet im Export statt.

Und für die Gastro ist die Miete/Pacht das größte Problem. Und wenn die Verpächter da nicht bereit sind, mit der Pacht runterzugehen, dann macht man den Laden halt zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit Jahren sag ich schon "Das war'n scheiss Jahr, ich hoffe nächstes wird besser".

Und jetzt haben wir Corona....Gott verdammt! 2021 wird bestimmt nochmal beschissener als 2020.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   1 Mitglied