21.512 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Nachvollziehbarer Ansatz. Ungeimpfte stellen ein unnötiges Risiko für seine wnderen Patienten dar und die schützt er vor dem Egoismus weniger. Da er im Notfall trotzdem behandelt und Beratungsgespäche anbietet sehe ich keinen Grund warum man ihn verurteilen sollte. Guter Mann. 

Selbst Attila hildmann hat beim Arzt n Mundschutz angezogen. So erzieht man die Leute. Weiter so. 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt gerade noch ein: Die Ungeimpften sind ja überproportional junge und gesunde Menschen. Vielleicht will er die loswerden, und lieber mehr kränkliche Menschen (=mehr Kohle für ihn) im Wartezimmer sehen.

“Herr Pasulke, ihre Corona-Booster- Impfung haben Sie jetzt erhalten. Wollen wir bei der Gelegenheit auch gleich noch ein EKG, eine Darmspiegelung, und ein CT Ihres Gehirnes machen? Und uns nächste Woche mal ihr Knie ansehen?“

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, SecretEscape schrieb:

Vielleicht will er die loswerden, und lieber mehr kränkliche Menschen (=mehr Kohle für ihn) im Wartezimmer sehen.

Weil Hausärzte ja finanziell wahnsinnig davon profitieren, wenn der gleiche Patient mehrmals pro Quartal mit seinen überwiegend nur symptomatisch linderbaren Altersbeschwerden vorbei kommt...    is klar. 
 

ist das überhaupt so, dass die Mehrheit der freiwillig ungeimpften jung und gesund sind? In meinen Studenten- und Ü30-Akademikerkreisen kenne ich nur zwei Personen, die freiwillig nicht geimpft sind. Die steigern sich immer mehr in Querdenkerkram rein. Alle anderen hatten mindestens eine Impfung; viele sind auch schon lange doppelt geimpft durch nebenjobs im Krankenhaus etc. Sobald ne Impfung möglich war, haben die Leute sich die klar gemacht, gerade die jungen, die anfangs keine Möglichkeit dazu hatten. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 31.7.2021 um 02:03 , tomatosoup schrieb:

Schade, der Thread war früher richtig gut.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, hier schreiben und dominieren Leute mit extremen Positionen, aka Extremisten, denen es nur um Aufruhr und Widerstand ankommt.

Ist nicht ungewöhnlich. Die andere Seite (C-Hysteriker) haben sich auch schon radikalisiert. Aber das merken sie natürlich nicht. Das ist der Witz am Extremismus. Man empfindet sich selbst immer als normal und die anderen mit einer stark abweichenden Meinung sind die Extremisten. Vielleicht sollte man sein eigenes Verhalten ein bisschen hinterfragen. Einmal tief Luft holen und etwas meditieren. Die "richtige" Seite hat sich schon mit dem schwarzen Block verbandelt. Die werden zu Demos hingekarrt, um Regierungs Kritiker einzuschüchtern. 

Edit

bearbeitet von Creapy-kuku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hotelier will bald nur noch Geimpfte beherbergen: 

https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/ab-dem-1-oktober-erster-hotelier-in-bayern-will-nur-noch-geimpfte-reinlassen-77251858.bildMobile.html

„Von der Regel ausgenommen sind Kinder und Jugendliche sowie Schwangere und Genesene mit entsprechendem negativen Test.“

Was ist nur los? Apartheid in Deutschland?

Ich bremse jedenfalls auch für Geimpfte 😉 !

bearbeitet von SecretEscape
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap. Die Bildzeitung macht wieder Stimmung und probiert ihre politische Meinung zu installieren. 

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/corona-arzt-sagt-ich-behandle-keine-impf-verweigerer-77250176.bild.html

Dazu dann Politiker, die 1:1 dafür oder dagegen sind.
Damit entsprechend Druck kommt. 

https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/seehofer-will-keinen-druck-auf-ungeimpfte-nachteile-fuer-impfverweigerer-fatal-77248228,view=conversionToLogin.bild.html

Allerdings nur als Schlagzeile und nur lesbar mit Bild+. Könnten ja sinnvolle Argumente drin stehen. 

Ist immer das selbe Schema und funktioniert hervorragend: 

Hier: Ausländer vergewaltigen
Dort: Böse Statistik vom BKA
Auch: Es muss was gemacht werden
Gut: Politiker A fordert: Macht endlich was
Schlecht: Politiker B findet so alles in Ordnung, während arme, vergewaltigte (...). 

Da überlegt sich dann Politiker B schnell, wie oft er in der Bildzeitung so präsentiert werden möchte. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na subber: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/israel-coronavirus-neuinfektionen-deltavariante-101.html

Das sieht für mich aus als wird das wohl nen Dauerzustand mit dem impfen.
Nochmal schnell Biotech Aktien kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten, SecretEscape schrieb:

Hotelier will bald nur noch Geimpfte beherbergen: 

https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/ab-dem-1-oktober-erster-hotelier-in-bayern-will-nur-noch-geimpfte-reinlassen-77251858.bildMobile.html

„Von der Regel ausgenommen sind Kinder und Jugendliche sowie Schwangere und Genesene mit entsprechendem negativen Test.“

Was ist nur los? Apartheid in Deutschland?

Ich bremse jedenfalls auch für Geimpfte 😉 !

Befass dich mal mit den historischen Auswirkungen der Apartheid, bevor du hier so einen Bullshit wie Impfapartheid in den Mund nimmst. 

Von da an ist es nur noch ein ganz kleiner Schritt sich selbst mit NS-Opfern zu vergleichen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, noraja schrieb:

 

Jap. Die Bildzeitung macht wieder Stimmung und probiert ihre politische Meinung zu installieren. 

Das kann man doch jeder Zeitung vorwerfen 🤷‍♂️.

vor 9 Minuten, noraja schrieb:

Ist immer das selbe Schema und funktioniert hervorragend: 

Hier: Ausländer vergewaltigen
Dort: Böse Statistik vom BKA
Auch: Es muss was gemacht werden
Gut: Politiker A fordert: Macht endlich was
Schlecht: Politiker B findet so alles in Ordnung, während arme, vergewaltigte (...). 

Da überlegt sich dann Politiker B schnell, wie oft er in der Bildzeitung so präsentiert werden möchte. 

Was ist nun daran so verwerflich?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, J.Peterson schrieb:

Was ist nun daran so verwerflich?

Gut ist immer nur das, was der eigenen Meinung entspricht. Wenn Bild Zeitung das gleiche über Q-Denker oder Reichsbuerger schreibt, dann hat noraja nichts dagegen. Aber versuch mal die Berichterstattung über Q-Denker zu kritisieren, dann ist es ein "Angriff auf die Pressefreiheit". Es läuft immer nach dem gleichen Schema: Das eine ist Hetze. Das andere ist Pressefreiheit. Null Prinzipen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer sich nicht impfen lässt ist einfach nur ein Schisser oder handelt ideologisch. Der rein egoistische Vorteil bezüglich Freiheiten und der tatsächliche Schutz gegen LongCovid oder sei es nur 1-2 Tage statt ner Woche flachzuliegen, überwiegt deutlich das einzige absolut minimale Risiko irgendwelcher unerkannten Langzeitnebenwirkung. Wobei auch gerade Viren deutlich bekannter dafür sind Langzeitwirkungen im Körper zu verursachen als Impfstoffe. Und das gilt vor allem für Leute, die regelmäßig irgendwelche anderen Medikamente oder Drogen einschmeißen. Was viele gar nicht wissen, ist dass viele Medikamente unerkannte Nebenwirkungen haben, die nicht auf der Packungsbeilage stehen. Gibt in DE das UKW-Meldesystem, wo der Arzt dann die NWs meldet und dann wird entschieden, ob ein Rote-Hand-Brief rausgegeben wird, wo die Ärzte und Apotheker informiert werden. Das passiert ständig. Das sind teilweise richtig üble, aber auch eher seltene NW, die in normalen Zulassungstudien nicht erfasst werden können. Zu den Impfstoffen haben wir dermaßen viele Daten, die normalerweise erst nach Jahren der Zulassung zur Verfügung stehen.

bearbeitet von RyanStecken
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten, Jamess schrieb:

Befass dich mal mit den historischen Auswirkungen der Apartheid, bevor du hier so einen Bullshit wie Impfapartheid in den Mund nimmst. 

Von da an ist es nur noch ein ganz kleiner Schritt sich selbst mit NS-Opfern zu vergleichen.

Hab neulich erlebt wie einer einen älteren Herren, nachdem dieser ihn gebeten hat eine Maske aufzusetzen, als Nazi bezeichnet hat und dass dessen Vater es war der damals die Juden, genau so wie Maskenverweigerer heutzutage, gejagt und getötet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Trotz vergleichsweiser hoher Infektionszahlen hat Dänemark mehrere Corona-Regeln gelockert. So gibt es etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln keine Kapazitätsgrenzen mehr. Die Pflicht zu zwei Tests pro Woche für Schüler und Studenten wird in eine Empfehlung geändert. Veranstaltungsorte wie Theater und Kinos mit weniger als 500 Zuschauern sowie Museen, Vergnügungsparks und Zoos müssen keinen Impfnachweis oder Test mehr für den Eintritt verlangen.

Auch in Sportstätten ist kein Nachweis mehr nötig, in Fitnessstudios sind allerdings zufällige Kontrollen möglich. Bei Fußballspielen dürfen wieder Auswärtsfans ins Stadion kommen. 

Das Leben in Deutschlands nördlichstem Nachbarland lief schon bisher beinahe beschränkungsfrei. Als Datum für weitere Lockerungen ist der 1. September vorgesehen. Dann fallen Beschränkungen fürs Nachtleben: Alkohol darf nachts wieder verkauft werden, Discos können öffnen. Beim Besuch von Restaurants, Festivals oder körpernahen Dienstleistungen sind dann keine Impfnachweise und Tests mehr nötig. Am 1. Oktober soll der Corona-Pass genannte Nachweis dann ganz auslaufen.
 

@Janoos Meanwhile in Deutschland

d77.gif

 

Kranlkenhauseinweisungen in Dänemark immer noch am sinken

 

bearbeitet von RyanStecken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten, Creapy-kuku schrieb:

Gut ist immer nur das, was der eigenen Meinung entspricht. Wenn Bild Zeitung das gleiche über Q-Denker oder Reichsbuerger schreibt, dann hat noraja nichts dagegen.

Lass mich raten: Du bist auch auf den Demos, richtig? 
 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, RyanStecken schrieb:

@Janoos Meanwhile in Deutschland

Da läuft's auch deutlich besser mit den Impfungen. 72,2% Impfquote und geht immer noch zügig voran, die knacken bestimmt die 80%. Hierzulande nicht vorstellbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, noraja schrieb:

Lass mich raten: Du bist auch auf den Demos, richtig? 

Ad hominem. Entweder du antwortest mir inhaltlich drauf oder du hälst den Mund (oder die Tastatur auf dem Smartphone). Wo ich meine Freizeit verbringe, ist irrelevant. Lass mich raten: du bist auch auf den Gegendemos mit Regenbogenfahne. Alerta Alerts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten, J.Peterson schrieb:

Was ist nun daran so verwerflich?

Was daran verwerflich ist, dass sie von der Masse der sozialen Unterschicht gelesen wird und diese nicht reflektiert oder hinterfragt. 
Oder irgendeine andere Quelle liest. 

Dabei nutzt die Bildzeitung Methoden wie Zitate, um Stimmung im eigenen Interesse zu machen. 
Zum Beispiel hier: 

Zitat

Für ihn steht fest: „Die Impfung ist eine Bürgerpflicht. Jeder, der sich weigert, gefährdet Kinder oder kranke Menschen, die auf den Schutz der Gesellschaft angewiesen sind.“ Und weiter: „Verweigerer sind unsolidarisch und feige. Sie schädigen andere gesundheitlich und wirtschaftlich.“ Sein Alleingang sorgt für heftige Reaktionen. Es gibt meist Zustimmung und Lob, aber auch böse Kritik. „Anonyme Anrufer beschimpften meine Mitarbeiterinnen. Im Internet gab es üble Drohungen, Anfeindungen und Beleidigungen. Ich wurde sogar als Mörder bezeichnet. Bei der Ärztekammer und beim Ordnungsamt wurde ich anonym angezeigt“, schildert er.

Da überliest der Trottel, dass es ein Zitat ist. Außerdem denkt der Trottel: "Das ist ein Arzt, der wird es schon wissen". Und dazu wird er dann noch als Opfer dargestellt, der nur seine Patienten und Mitarbeiter schützen möchte und nun Morddrohungen bekommt. 

Dabei kein Word darüber, wie die Gegenposition aussieht. 

Und Menschen aus niedrigen sozialen Schichten sind da super empfänglich und plappern das 1:1 nach. 

Weil Politiker das wissen (oder doof sind), schwenken sie ihr Fähnchen sofort in den passenden Wind. 

Und es ist vollkommen in Ordnung, wenn die Leute aus der Schicht das alles super finden. 
Wir wissen nur aus der Geschichte, wie sowas missbraucht werden kann und es ist eigentlich schade, dass 2021 viele Bürger so desensibilisiert sind, dass ihnen das nicht mehr auffällt. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, RyanStecken schrieb:

Wer sich nicht impfen lässt ist einfach nur ein Schisser oder handelt ideologisch

Das mag durchaus sein. Du musst aber auch bedenken, dass die Gegenseite auch schon stark ideologisch unterwegs ist. Denen geht es nicht mehr um Pandemiebekämpfung sondern darum, dem politischen Gegner seinen Willen aufzuzwingen. Es geht nur noch um Dominanz und Bestrafung von Regierungskritikern.

Betrachte jede verweigerte Impfung wie eine verweigerte GEZ Zahlung. Den Regierungskritikern und Mainstream Gegnern wird ständig irgendwas gegen ihren Willen aufgezwungen. Und sie können sich nicht dagegen wehren. Es werden einfach Fakten geschaffen. Beispiele: Kriminalität, Terrorismus, GEZ Zwang, gesellschaftliche Ausgrenzung, Quoten, Deindrustrialisierung unter Klima Vorwand, Genderismus, Ausverkauf des Landes, EU und Entmachtung der nationalen Souveränität, Euro Rettung usw usw. Da wird einfach alles mit der Brechstange durchgesetzt aber Steuern zahlen und an Gesetze halten muss der Regierungskritiker sich trotzdem hahaha. Man hat also nur Verpflichtungen aber kein Mitspracherecht mehr. Was soll das?

Und jetzt wollen sie auch noch Regierungskritiker dazu verpflichten, sich einen Impfstoff spritzen zu lassen. Selbst der eigene Körper gehört nicht mehr dir selbst! Deswegen wollen die Mainstream Gegner nicht jeder Forderung nachgehen. Weil mit jedem Nachgeben, fühlen sich die Authoritären bestätigt. Man muss nur genug Druck und Hetze aufbauen, und schon parieren die Unwilligen. Man darf das authoritäre Krokodil niemals füttern in der Hoffnung, es gibt dann Ruhe. Nein es will dann immer mehr fressen. Kein Fußbreit den Authoritären

bearbeitet von Creapy-kuku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten, noraja schrieb:

Was daran verwerflich ist, dass sie von der Masse der sozialen Unterschicht gelesen wird und diese nicht reflektiert oder hinterfragt. 

Ich finde viel mehr verwerflich wie du dich über diese Menschen äußerst. 

Zitat


Oder irgendeine andere Quelle liest. 

Dabei nutzt die Bildzeitung Methoden wie Zitate, um Stimmung im eigenen Interesse zu machen. 
Zum Beispiel hier: 

 Da überliest der Trottel, dass es ein Zitat ist. Außerdem denkt der Trottel: "Das ist ein Arzt, der wird es schon wissen". Und dazu wird er dann noch als Opfer dargestellt, der nur seine Patienten und Mitarbeiter schützen möchte und nun Morddrohungen bekommt. 

Dabei kein Word darüber, wie die Gegenposition aussieht. 

Auf einmal nimmst du ein anderes Beispiel. Ist dir zu dem Anderem nichts mehr eingefallen oder wie?

Die Überschrift des Artikel mit dem Arzt lautet jedenfalls: "Impfung ist für diesen Arzt Bürgerpflicht, danach folgt ein Zitat „Ich behandle keine Impf-Verweigerer“

In diesen Artikel geht es um einen Arzt der nur Geimpfte behandeln will. Es ist sowas von offensichtlich, dass es sich hier um Zitate des Arztes handelt und die Bild kann echt nichts dafür, wenn diese "Trottel" von der Unterschicht das nicht verstehen. 

Verstehe auch nicht warum in so einem Artikel eine Gegenposition nötig sein sollte. 

Zitat

Und Menschen aus niedrigen sozialen Schichten sind da super empfänglich und plappern das 1:1 nach. 

Weil Politiker das wissen (oder doof sind), schwenken sie ihr Fähnchen sofort in den passenden Wind. 

Und es ist vollkommen in Ordnung, wenn die Leute aus der Schicht das alles super finden. 
Wir wissen nur aus der Geschichte, wie sowas missbraucht werden kann und es ist eigentlich schade, dass 2021 viele Bürger so desensibilisiert sind, dass ihnen das nicht mehr auffällt. 

 

 

bearbeitet von J.Peterson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten, Creapy-kuku schrieb:

Das mag durchaus sein. Du musst aber auch bedenken, dass die Gegenseite auch schon stark ideologisch unterwegs ist. Denen geht es nicht mehr um Pandemiebekämpfung sondern darum, dem politischen Gegner seinen Willen aufzuzwingen. Es geht nur noch um Dominanz und Bestrafung von Regierungskritikern.

Betrachte jede verweigerte Impfung wie eine verweigerte GEZ Zahlung. Den Regierungskritikern und Mainstream Gegnern wird ständig irgendwas gegen ihren Willen aufgezwungen. Und sie können sich nicht dagegen wehren. Es werden einfach Fakten geschaffen. Beispiele: Kriminalität, Terrorismus, GEZ Zwang, gesellschaftliche Ausgrenzung, Quoten, Deindrustrialisierung unter Klima Vorwand, Genderismus, Ausverkauf des Landes, EU und Entmachtung der nationalen Souveränität, Euro Rettung usw usw. Da wird einfach alles mit der Brechstange durchgesetzt aber Steuern zahlen und an Gesetze halten muss der Regierungskritiker sich trotzdem hahaha. Man hat also nur Verpflichtungen aber kein Mitspracherecht mehr. Was soll das?

Und jetzt wollen sie auch noch Regierungskircher dazu verpflichten, sich einen Impfstoff spritzen zu lassen. Selbst der eigene Körper gehört nicht mehr dir selbst! Deswegen wollen die Mainstream Gegner nicht jeder Forderung nachgehen. Weil mit jedem Nachgeben, fühlen sich die Authoritären bestätigt. Man muss nur genug Druck und Hetze aufbauen, und schon parieren die Unwilligen. Man darf das authoritäre Krokodil niemals füttern in der Hoffnung, es gibt dann Ruhe. Nein es will dann immer mehr fressen. Kein Fußbreit den Authoritären

Ich hab ehrlich Mitleid mit dir. Du musst ein verdammt anstrengendes Leben haben. Es ist ein entspannter Sonntag, die Welt ist schön, fühl dich gedrückt. Ich wünsche dir nur das Beste♥️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, SecretEscape schrieb:

Ich bremse jedenfalls auch für Geimpfte 😉 !

Ich verstehe ja, dass das Highlight deiner trostlosen Tage daraus besteht bewusst provozierende Textkrümel zu verfassen, aber wird das nach einer gewissen Zeit nicht langweilig? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten, Creapy-kuku schrieb:

Das mag durchaus sein. Du musst aber auch bedenken, dass die Gegenseite auch schon stark ideologisch unterwegs ist. Denen geht es nicht mehr um Pandemiebekämpfung sondern darum, dem politischen Gegner seinen Willen aufzuzwingen. Es geht nur noch um Dominanz und Bestrafung von Regierungskritikern.

Betrachte jede verweigerte Impfung wie eine verweigerte GEZ Zahlung. Den Regierungskritikern und Mainstream Gegnern wird ständig irgendwas gegen ihren Willen aufgezwungen. Und sie können sich nicht dagegen wehren. Es werden einfach Fakten geschaffen. Beispiele: Kriminalität, Terrorismus, GEZ Zwang, gesellschaftliche Ausgrenzung, Quoten, Deindrustrialisierung unter Klima Vorwand, Genderismus, Ausverkauf des Landes, EU und Entmachtung der nationalen Souveränität, Euro Rettung usw usw. Da wird einfach alles mit der Brechstange durchgesetzt aber Steuern zahlen und an Gesetze halten muss der Regierungskritiker sich trotzdem hahaha. Man hat also nur Verpflichtungen aber kein Mitspracherecht mehr. Was soll das?

Und jetzt wollen sie auch noch Regierungskircher dazu verpflichten, sich einen Impfstoff spritzen zu lassen. Selbst der eigene Körper gehört nicht mehr dir selbst! Deswegen wollen die Mainstream Gegner nicht jeder Forderung nachgehen. Weil mit jedem Nachgeben, fühlen sich die Authoritären bestätigt. Man muss nur genug Druck und Hetze aufbauen, und schon parieren die Unwilligen. Man darf das authoritäre Krokodil niemals füttern in der Hoffnung, es gibt dann Ruhe. Nein es will dann immer mehr fressen. Kein Fußbreit den Authoritären

Was für eine Scheiße laberst du da? Der Gegenseite geht es darum eine fucking Pandemie in den Griff zu bekommen, welche vermutlich schon längst vorbei wäre, wenn so Vollkasper wie du nicht angefangen hätten die Impfung zu politisieren. Wir haben seit einem halben Jahr weltweit über eine Milliarde Menschen vollständig geimpft mit einer extremst geringe Anzahl an Fatalitäten (insb. komparativ zu Covid-Erkranungen). Die Datenlage hierzu ist unbestritten und eindeutig: die Impfungen funktionieren. 

Eine gute Sache hat das ganze allerdings: wenn es mit der Impfverweigerung so weitergeht, werden Parteien wie der AfD über kurz oder lang die Wählerschaft ausgehen. 

bearbeitet von suchti.
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, suchti. schrieb:

Die Datenlage hierzu ist unbestritten und eindeutig: die Impfungen funktionieren. 

offenbar nur zeitlich begrenzt, wie ich weiter oben bereits verlinkt habe:
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/israel-coronavirus-neuinfektionen-deltavariante-101.html

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten, J.Peterson schrieb:

Ich finde viel mehr verwerflich wie du dich über diese Menschen äußerst. 

Dir gefällt nur mein Standpunkt nicht. Gegenüber Impfverweigerern wäre das in Ordnung. 

Dabei schnallst Du den nicht mal. Ich habe oft genug geschrieben, dass ich weder mit jemandem zusammen arbeite, noch ihn in meinem Umfeld akzeptiere, der nicht geimpft ist. Ich habe da eine ganz radikale Position und die rotz ich dann auch in den Thread. 

Du nimmst etwas Geschriebenes, verstehst die Kernaussage nicht und polterst los. Genauso wie der Creepy MGTOW Wolf. 

Und genau deswegen sollten journalistische Medien mit Reichweite ihren Auftrag ernster nehmen. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.