Beziehungsunfähigkeit

9 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute, 

Mache PU jetzt schon eine Weile, hab hier viel gelernt, einiges für mich angenommen und anderes abgelehnt, HBs gedatet, Fehler gemacht und korrigiert. Inzwischen läuft das alles ganz gut, allerdings merke ich, dass auch eine Thematik für mich greift, die viele HBs gerne mal als Ausrede bringen: ich hab das Gefühl Beziehungsunfähig zu sein. Meine letzte LTR ist ziemlich genau 3 Jahre her und hielt sich genauso lange. Alle meine Freunde sind in einer Beziehung und Ich für meinen Teil fände es cool da mal wieder mit einer LTR aufzuschlagen. Der Kitzel bis zum Lay ist für mich immer ganz reizvoll, aber ist die kritische Anfangsphase erstmal überstanden und dann das erste mal gefragt wird was das zwischen uns denn eigentlich ist, trete ich erstmal auf die Bremse und ab dann nervt mich eigentlich nur noch jegliche Anfrage nach weiteren Treffen. Wenn hier jmd nach 2 Dates um Hilfe bittet weil er es auf keinen Fall vermasseln will, versteh ich das, weil ich auch diese Euphorie spüre, allerdings schaue ich mich dann immer nach weiteren Alternativen um und stoppe diese Euphorie, verliere aber gleichzeitig auch die Lust auf das HB. Mit mir und meinem Werdegang bin ich im reinen und eigentlich sehr zufrieden, nur in dieser Hinsicht frage ich mich oft ob iwas nicht mit mir stimmt, weil es auch sonst zu meinem Wesen nicht passt und ich es hasse die Frauen zu verletzen. 
Ist es einem von euch auch schon mal so ergangen oder hab ich einfach nen Knacks weg, weil die letzte Trennung mich sehr mitgenommen hat, obwohl ich es beendet hab? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur interessehalber, wie alt bist Du?

Nur gefühlt, weil ja heutzutage alles irgendwie "gefühlt" ist. 

Mit den Werdegang "eigentlich" sehr zufrieden, jooo. Und uneigentlich? Was soll es statt einer LTR sein? F+ oder FB? 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier fehlt einiges an allgemeinen Info's. Wie auch Info's zur letzten LTR/Trennung, die evtl. ganz großen Anteil hat. Dann kann besser geholfen werden.

bis dahin: 

vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

Alle meine Freunde sind in einer Beziehung

Erinnert mich an das (oft von Frauen) propagierte "alle anderen heiraten" / "alle anderen sind schwanger" / "alle anderen verschulden sich für ein Haus".

So Phasen gibt es immer. Ob man die mitmachen muss? Ich denke nicht unbedingt. Am Ende ist die eine Hälfte der Jungs mit Mitte 40 wieder auf der Single-Strasse, nur eben mit Unterhaltszahlungen. Und die andere Hälfte weiterhin (un)glücklich mit Frau, Kind und Kegel. 

 

vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

ich hab das Gefühl Beziehungsunfähig zu sein.

PS: Vllt war bislang nur noch nicht die Richtige dabei und deine Ungeduld pflanzt dir den Stempel in den Kopf?

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

Alle meine Freunde sind in einer Beziehung und Ich für meinen Teil fände es cool da mal wieder mit einer LTR aufzuschlagen.

Da schwingt eines ganz deutlich im Unterton mit. Und zwar eine gewisse Erwartungshaltung, die du dir zum einen Teil von außen aufdrücken lässt und zum anderen dir selbst auferlegst. Willst du selbst das denn auch wirklich so oder geht's da viel mehr darum, dazuzugehören weil alle anderen das auch so machen? Diese Erwartungshaltung ist auch wahrscheinlich mitunter dafür verantwortlich, dass du fühlst wie du nun eben fühlst. Nämlich suggeriert es dir eine Beziehungsunfähigkeit, weil jetzt im Moment die Dinge nicht so laufen, wie sie von dir erwartet werden bzw. wie sie von außen erwartet werden könnten. Stichwort: Versagensangst.

 

vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

Mit mir und meinem Werdegang bin ich im reinen und eigentlich sehr zufrieden, nur in dieser Hinsicht frage ich mich oft ob iwas nicht mit mir stimmt, weil es auch sonst zu meinem Wesen nicht passt und ich es hasse die Frauen zu verletzen.

Eigentlich. Du bist eigentlich zufrieden. Dieser Absatz ist der aussagekräftigste. Du sagst auf einen Nenner runtergebrochen, dass du ein Verhalten an den Tag legst, welches nicht zu deinem Wesen passt. Jetzt erinnere dich mal für eine Weile daran zurück, als du mit PU begonnen hast und frage dich, warum du damit begonnen hast. PU hat in meinen Augen ganz viel mit Persönlichkeitsentwicklung und dem Treu sein gegenüber sich selbst zu tun. Sprich: seine Persönlichkeit zu finden, diese zu stärken, zu ihr zu stehen und sie letztendlich zu leben.

Bei dir macht es mir den Eindruck, dass du mit PU versucht hast, negative Erfahrungen zu betäuben. Du hast dich verbogen dadurch und bist nun jemand, der du gar nicht sein willst. Du hast nicht deine eigene Persönlichkeit gefördert sondern hast dich in eine fremde Persönlichkeit hinein gequetscht. PU um jeden Preis sozusagen. Derart festgefahren scheinst du nun der Überzeugung zu sein, dass du beziehungsunfähig bist. Womit du recht hast, solange du nicht zu dem stehst, der du bist. Darum geht's bei PU langfristig. Zumindest in meinen Augen. Andere definieren es wieder anders.

Meine Gedanken dazu. Vielleicht ein Anstoß für dich in die richtige Richtung.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euren Input Leute, einige Perspektiven mögen da sicher zutreffen. Bei mir war es früher schon immer so, dass ich Beziehungen nach 2 Monaten beendet hab, weil es mir einfach nicht gefiel nicht nur auf meine Bedrüfnisse achten zu müssen sondern auch die meiner Partnerin. Meine langjährige Beziehung war dann die erste wirkliche (bin nun Mitte 20, damals 20 und sie war/ist in meinem Alter). Das war ein harter Kampf, ich wurde gefriendzoned, hab mich umorientiert, sie wurde eifersüchtig und iwann waren wir dann in einer Beziehung. Klar gab es issues aber es war eine tolle Beziehung, die ich letztlich nur beendet hab, weil mir die Perspektive gefehlt hat, da es die logistischen Möglichkeiten damals nicht hergegeben haben und wir auch völlig andere Vorstellungen von der Zukunft hatten. Ich habe manchmal die Angst, dass mir nun dieses Drama zu Beginn fehlt um wirklich die Beziehung dann als Sieg zu sehen.

Zum Frame: es stimmt, dass ich mittlerweile einen Stempel aufgedrückt bekomme von meinen Freunden (vögelt bloß herum, hat keine ernste Absichten), obwohl ich immer das Gegenteil kommuniziere. Integriert bin ich auch ohne Partnerin, da ich diesen festen Freundeskreis auch selber konstruiert habe, von daher ist es mir egal wenn alle mit Partnerin kommen, die ich im übrigen auch zu meinen freunden zähle. Allerdings hätte ich wirklich gerne wieder dieses Gefühl "ich liebe dich" aus voller Überzeugung sagen zu können, was ich bisher nie wieder so empfunden habe und entsprechend auch nie gesagt habe. Meine Ansprüche sind einfach gestiegen und iwie wird denen keine wirklich so gerecht von daher war wohl auch noch nicht die richtige dabei.

Die Intension mit PU zu beginnen nach meiner Beziehung war einfach mehr in das Verhalten von Frauen hineininterpretieren zu können. Z.b. warum ich nach einem Lay plötzlich keine Antwort mehr erhielt (damals Buyers Remorse weiß ich heute), warum Frauen halbnackt plötzlich mit LMR kommen und so weiter. Ich hatte das gegoogelt und bin iwann zu PU bekommen. Wodurch ihc anfangs wirklich mein Verhalten geändert habe aber heute so ziemlich nur noch mit den Instrumenten hantiere aber immer ich selbst bleibe.

Zu meinem Werdegang: Das eigentlich steht da, weil nicht alles perfekt ist (issue: Beziehung). Karrieretechnisch hab ich getan was ich nur konnte und mein Weg ist quasi vorgezeichnet. Optisch habe ich das Maximum aus mir herausgeholt, mein SC ist fest etabliert, die Beziehung zu meiner Familie toll. Mir fehlt vlt noch eine Auslandserfahrung aber das steht defintiv auf der Agenda.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, NF23 schrieb:

Mir fehlt vlt noch eine Auslandserfahrung

Im Bezug auf was? Auslandsaufenthalt, Erasmus usw ist das Synonym für Sex ohne Verpflichtungen/Zukunft. Sehe da nicht, wie dir das helfen sollte. Oder willst du eine Drama-LDR zu ner Thai die du nur 1 mal im Jahr besuchen/besteigen kannst? Ein Auslandsaufenthalt verschlimmert dein "Problem" ja nur, weil dieses Konzept gegensätzlich zu deinem vermeintlichen Wunsch steht.

 

Hast du dir mal überlegt, dass vllt deine Strategie/Damenwahl falsch ist? Also wenn du jemanden triffst und bei Date Nummer 2 flachlegst, dann fällt es leichter die Dame wieder abzustoßen. Hat ja seinen Reiz verloren. So wie in deinem letzten Post aus Damen-Sicht beschrieben.

Lernst du ein Mädel dagegen erstmal kennen (statt pennen), passiert das vllt nicht so schnell. Weil du ihr auch mal eine Chance sie wirklich kennen zu gibst. (jaja klingt schnulzig - ist nur so ne Vermutung, muss nicht stimmen)

Zuletzt: Ich hab in ner ähnlichen Situation wie du über 4Jahre bis zur nächsten LTR gebraucht und meine Situation war eigentlich recht günstig. Will sagen: So ungewöhnlich ist deine Zeitspanne nicht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist Mitte 20, komm mal runter. Den Pik auf dem Partnermarkt, wirst du mit Mitte 30 erreichen, aber nur wenn du in deinen 20er, deine Karriere optimiert hast, oder es auf irgendeine Art und Weise geschafft hast finanziell unabhängig zu werden, und dazu dein Selbstbewusstsein und Sozialverhalten zu optimieren weißt. Dann gibt es reihenweise end 20er, die entweder Single sind, frisch getrennt, oder in einer LTR sitzten, und der hypergame Teufel klopft von innen an die Schädeldecke. Und da sind auch ganz tolle, fürsorgliche, liebe Frauen dabei. Die vielleicht Kinder wollen, dich wirklich lieben werden, und deren hypergamer Teufel einfach natürlich ist, und etwas mit dem Sicherheitsdenken der weiblichen Psyche, in Bezug auf Nachwuchs zu tun hat. 

Konzentrier dich auf dich. Wenn du denkst, dass reihenweise layen ohne Gefühle und Massenapproaches dich abstumpfen lässt, dann lass das mal eine Zeit lang. Ein Mangel an Alternativen führt immer dazu, dass du dich in eine Frau leichter verlieben kannst. Da PU das oft unterbinden will, dreh das einfach mal um. Datest du nur eine Frau, oder max. 2, gleichzeitig, wirst du zwangsläufig eine Chemie zu ihr aufbauen, wenn es grundlegend passt, und ihr oft miteinander schlaft. 

vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

einen Stempel aufgedrückt bekomme von meinen Freunden (vögelt bloß herum, hat keine ernste Absichten)

Geh nicht mit deinem Lifestyle hausieren. Kein guter Verführer macht das. Letztens hatte ich einen SDL. Ein Kumpel hat mich gefragt wie mein Date lief. Ich hab gesagt war nett, sogar ein Kuss am Ende. Ich brauchs einfach Leuten nicht mehr unter die Nase reiben, wenn ich ficke. 

vor 11 Stunden, NF23 schrieb:

Allerdings hätte ich wirklich gerne wieder dieses Gefühl "ich liebe dich" aus voller Überzeugung sagen zu können

Jetzt komm ma runter von deinen feuchten Blue pill Träumen. Du hast doch schonmal ne 3-jährige ltr gehabt. Dann weißte selber, dass solche Worte Schall und Rauch sind. Wahre Liebe klingt anders. "Schreib mir wenn du gut angekommen bist" "Wie kommst du nach Hause" "Wie war dein Tag"

Eine echte LTR, ist dazu da, um sich zu ergänzen, um sein Glück mit dem anderen zu teilen, ein Team zu sein. Bei dir klingt das zeitweilen eher danach, dass du jemand suchst, um dich vollkommen zu fühlen, alleine nicht mit dir klar kommst, vor deinem sc eine Frau zum zeigen haben willst, dich komisch fühlst rumzubangen. Auch das mit "Auslandserfahrung" klingt ein bisschen Mainstream, und nicht danach, dass du ein konkretes Ziel, oder Traum hast. Alles in allem ein bisschen zu viel People Pleaser und Mitläufer, und zu wenig in sich selbst hineinhören. Vllt da mal ansetzen.

 

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Max_well schrieb:

dass solche Worte Schall und Rauch sind. Wahre Liebe klingt anders. "Schreib mir wenn du gut angekommen bist" "Wie kommst du nach Hause" "Wie war dein Tag"

👆

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, NF23 schrieb:

Zum Frame: es stimmt, dass ich mittlerweile einen Stempel aufgedrückt bekomme von meinen Freunden (vögelt bloß herum, hat keine ernste Absichten), obwohl ich immer das Gegenteil kommuniziere. Integriert bin ich auch ohne Partnerin, da ich diesen festen Freundeskreis auch selber konstruiert habe, von daher ist es mir egal wenn alle mit Partnerin kommen, die ich im übrigen auch zu meinen freunden zähle.

Anwalt von mir spricht gerne von einer gewissen "Aerodynamik" von Führungskräften. Meint Leute, die zwar alles richtig machen. Also formal gesehen. Gleiichzeitig -und auch gerade darum- aber erhebliche Schäden in ihren Unternehmen hinterlassen. 

Wie zum Henker kommt man eich auf die Idee, einen Freundeskreis zu "konstruieren"? brudi?

 

vor 16 Stunden, NF23 schrieb:

Allerdings hätte ich wirklich gerne wieder dieses Gefühl "ich liebe dich" aus voller Überzeugung sagen zu können, was ich bisher nie wieder so empfunden habe und entsprechend auch nie gesagt habe. Meine Ansprüche sind einfach gestiegen und iwie wird denen keine wirklich so gerecht von daher war wohl auch noch nicht die richtige dabei.

Liegt sozusagen in der Natur der Sache. Liebe bedeutet, das was ist, so zu nehmen, wie es ist. Sobald man Ansprüche stellt, ist klar dass man nicht liebt. Sondern sich davor drückt.

Vorschlag wäre darum, mal genau das Gegenteil von dem zu machen, was du bislang gemacht hast. Also auch das Gegenteil von dem, was hier im Thread bislang vorgeschlagen wurde.

Und zwar in kleinem Rahmen und in kleinen Schritten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.