Coronabedingte Ausgangssperre und Betaisierung

38 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 29
2. Ihr Alter: 24
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 5 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat
6. Qualität/Häufigkeit Sex: bis vor 2-3 Wochen ca. 1-2/Woche
7. Gemeinsame Wohnung: nein, Wochenend-Fernbeziehung
8. Probleme, um die es sich handelt:

Wirklich absolut nötige Vorgeschichte (es tut mir wirklich Leid, dass sie so lang geraten ist!): 

Ich und meine Freundin sind seit 5 Monaten zusammen und führen job- und wohnortbedingt eine Wochenend-Fernbeziehung. Der Anfang war etwas holprig. Seit wir eine feste Beziehung haben, wurde eine (eigentlich) offene Kommunikation etabliert, sodass keine Missverständnisse mehr auftraten und wir soweit eine sehr glückliche Beziehung gelebt haben.

Meine Freundin ist sehr emotional und in vielen Dingen verträumt und ihr ist es von Anfang an wichtig gewesen, eine schöne Zukunftsversion mit mir zu haben. Am besten auch noch mehr in der Nähe ihrer Familie, die etwa 1 Std von ihrem Wohnort weg wohnt (ihr Plan war ganz dort hinzuziehen, bevor sie mich kennenlernte). Meine Version ist so, dass ich mir grds eine Zukunft mit ihr vorstellen kann. Jedoch würde ich gerne erstmal in den Wohnort meiner Freundin ziehen, weil dies auch vorher schon mein Plan war und ich dort in der Nähe meiner eigenen Familie und der meisten meiner Freunde wohnen würde. Für uns beide würde eine spätestens in der letzten Jahreshälfte eine Entscheidung anstehen, wo wir jeweils für die nächsten 2-3 Jahre wohnen wollen, weil wir uns dann beide jeweils um Jobs bewerben. Der Kompromiss ging vor einigen Wochen deshalb dahin, dass wir zunächst versuchen, beide 2-3 Jahre am Wohnort meiner Freundin (und meiner Familie) einen Job zu finden und dann uns ggf mehr in Richtung ihrer Familie zu orientieren (halbe Strecke zwischen den Familien). Mit diesem Kompromiss fühlte ich mich gut und nahm an, dass dies auch ihrem Sicherheitsbedürfnis gerecht werden würde.

Als dann vor 2-3 Wochen die Coronakrise begann war meine Freundin gerade für eine Woche bei ihrer Familie. Sie kam dennoch, unserem Plan entsprechend, am Abend ihres Geburtstages letzten Fr in ihren Wohnort zurück, um dort den Abend mit mir zu verbringen, obwohl ihre Feier da schon abgesagt war. Jedoch hätte sie auch nur unwesentlich länger bei ihrer Familie sein können, weil am Wohnort ihrer Familie zur Zeit nur Erstwohnsitzinhaber gestattet sind. Aus ihrer Heimat ausgeschlossen zu sein schlug ihr verständlicherweise auf die Stimmung und förderte auch wieder den Wohnkonflikt, indem sie merkte, dass sie sich am jetzigen Wohnort nicht wohlfühlt und zumindest wieder in die Nähe ihrer Familie ziehen will. Hinzu hatte sie ihre Tage. Ich war für sie da und versuchte ihr den Abend eigentlich so schön wie möglich zu gestalten und hatte ein paar Geschenke für sie, wo sie anerkannte, dass ich wirklich zugehört habe, was sie sich wünscht. Am nächsten Tag zeigte sie mir durch ein schönes vorbereitetes Frühstück und sehr fürsorgliches Verhalten, wie sehr sie mich mag.

Am Sonntag lernten wir beide für unsere Abschlussprüfungen, damit wir am Abend dann die gemeinsame Zeit genießen könnten. Stattdessen kochte die Stimmung hoch.

Ein großer Fehler von mir war, dass ich ihr andeutete, dass ich mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen könnte. Worauf sie verständlicherweise direkt sagte, dass das viel Druck aufbaut. Ich weiß nicht, was mich da geritten hat. Corona baut auch in mir Druck auf und ich wollte ihr auf diese bescheuerte Weise eigentlich nur mitteilen, dass ich sie sehr mag und mir bislang auch eine schöne Zukunft mit ihr vorstellen könnte.

Darüber hinaus arbeitet meine Freundin im Gesundheitssektor, was in ihr diverse Ängste auslöst. Angst davor, was sie bei der Arbeit erwartet, dass sie sich ansteckt, dass sie ihre Liebsten (und damit auch mich und meine Liebsten) ansteckt, dass sie ihre Abschlussprüfung nicht schafft (was schon vor der Krise Thema war und sich nun um ein Vielfaches potenziert hat) und generelle Angst vor der Entwicklung.

An diesem Abend merkte ich auch, dass für sie in unserer Beziehung etwas für sie nicht stimmte, weil sie mich ganz konkret fragte, wo ich mich in 5 Jahren sehe und diese Frage, aufgrund meiner Ungewissheit wo und als was ich selbst einen Job (sehr generelles Studium) bekommen werde, nicht wirklich glücklich beantwortet habe. Außerdem sagte sie, dass sie sich dafür entschieden habe, sich auch in der Nähe ihrer Heimat zu bewerben, worauf ich etwas erschlagen reagiert habe.

Am nächsten Morgen sagte ich ihr dann, dass ich auch wolle, dass sie glücklich mit ihrem Job ist und ich sie unterstützen würde, sich bei dem Job in ihrer Heimat zu bewerben, weil es auf die emotionale Nähe ankommt und eine weitere Fernbeziehung zwar nicht mein direkter Wunsch, aber okay für mich sei.

Im Laufe des Tage wurde sie zickig, weil ich einige Sachen, die ich für den Urlaub, den wir diese Woche genommen hatten, schon einmal bei ihr lagern wollte. Es sähe für sie nicht schön aus und ich solle mich daran erinnern nur zu Gast zu sein. Worauf ich meinerseits zickig und nicht ruhig reagierte, aber dann sofort danach das ruhige Gespräch suchte. Das ist für mich im Nachhinein ein weiterer offensichtliche Punkt einer Betaisierung gewesen, zumal wir da schon einige Zeit aufeinander hingen, sie lernen und ich den Tag zu sehr bei ihr verbringen wollte. 

Konkretes Problem:

Seit ich weg bin, ist der Kontakt merklich weniger geworden und die Stimmung irgendwie gezwungen. Diesen Mittwoch sprachen wir darüber, wie groß der Druck bei ihr gerade ist. Ich schrieb ihr daraufhin, dass ich für sie da bin, wenn sie mich braucht und dass ich auch verstehen kann, wenn sie Zeit für sich braucht, um zumindest den Lerndruck in unserem Urlaub zu minimieren. Am nächsten Tag sagte sie mir dann, dass ich erstmal nicht vorbei kommen, sondern auch für mich lernen soll. Ich reagierte vllt etwas traurig, aber sagte, dass es okay sei. Die erste Zeit schrieb ich ihr noch Nachrichten, dass ich an sie denke und es kam eine Postkarte an, die ich einige Zeit vorher bestellt hatte, wo ich mich für die schöne Zeit der letzten Monate bedankte. Sie bedankte sich ihrerseits für die „liebe Karte“ ignorierte aber ansonsten alle Nachrichten. Seitdem findet im Prinzip keine Kommunikation mehr statt. Ihrerseits kommt nichts außer einer Art Statusnachrichten wie „Gerade kurze Lernpause“. Meine Antworten darauf bleiben kurz und neutral, um ihr Raum zu geben. Jedoch fühlt sich das an, als würden wir uns eher entfernen.


9. Fragen an die Community:

Wie kann ich die derzeitige Situation retten und eine im Nachhinein durchaus vorhandene Betaisierung abfedern/rückgängig machen?

Zu Betablocker: Sexuell zurücknehmen kann ich mich nicht, da wir zu weit auseinander wohnen und ich sie gerade nicht sehe. Durch einen allgemeinen Freeze könnte ich fehlendes Interesse an der Problemlösung/ eine zickige Reaktion darstellen. Um ein geiles und aktives Leben zu zeigen, sind die Möglichkeiten cornabedingt gerade zu gering. Zudem will ich mein Versprechen einhalten, für sie da zu sein und ihr notwendigerweise zeigen, dass ich auch im Hinblick auf die gemeinsame Zukunft keine gravierenden Differenzen ausmache (was sie vllt leider schon so sieht). Ich habe gerade keinen Ansatz mehr, welches Verhalten nun richtig wäre.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt  auch auf, dass Ihr Euch immer nur um Ihre Probleme dreht. Und das sind aktuell Alltagsprobleme, die zwar bedeutsam sind, aber viele haben. Du darfst auch mal an Dich denken. Du darfst sie auch mal herausfordern Dich zu unterstützen. Wahrscheinlich vermisst sie das auch. Zuhören ist wichtig und gut. Manchmal hilft aber auch auf andere Gedanken zu bringen... 😉  Was für Gedanken das wohl sein könnten... 🙂

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten, did84 schrieb:

Du darfst sie auch mal herausfordern Dich zu unterstützen. Wahrscheinlich vermisst sie das auch. 

Vielen Dank für die Antwort! Und wie kann das konkret aussehen, ohne dass das wie ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit rüberkommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Nahilaa schrieb:

Lass ihr ihre Ruhe, wenn sie die so wichtig findet. Entweder, sie kriegt sich dann in den Griff, und kommt wieder auf dich zu, oder das Ding ist halt durch. Eine goldene Regel gilt einfach immer: Macht sie nen Schritt zurück, machst du zwei - ZURÜCK! Nicht noch hinterher... Im Moment freezt sie einfach dich, und du wirfst ihr noch mit ner Postkarte deinen Invest hinterher... 

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort!

Verstehe ich dich richtig, dass du jetzt gar nichts mehr schreiben würdest, auf die Gefahr hin, dass dann da auch gar nichts mehr ist? Oder siehst du eine Möglichkeit, den Freeze auf meine Seite zu ziehen, dass ich wieder in eine bessere Ausgangslage komme. 

Gerade mache ich ja anscheinend alles was sie will und am liebsten würde ich auf eine nicht bedürftige Art deutlich machen, dass ich auch noch da bin und das respektlos ist, sich gar nicht mehr zu melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Katz4ever schrieb:

Gerade mache ich ja anscheinend alles was sie will und am liebsten würde ich auf eine nicht bedürftige Art deutlich machen, dass ich auch noch da bin und das respektlos ist, sich gar nicht mehr zu melden.

Nicht nur lesen, was @Nahilaa Dir schreibt, sondern auch verstehen, akzeptieren und anwenden 😉

Die ‚nicht bedürftige Art‘ ist: Abstand. Zwei Schritte zurück. Lass sie mal kommen. Also mit Invest, nicht mit flachen Testpings. Und mach Dich wieder davon unabhängig, ob sie kommt.

Was das ‚geile eigene Leben‘ betrifft (von Seite 1): was wolltest Du schon immer mal lernen? Nicht tun (wie in Bungeespringen oder durch Vietnam backpacken), sondern: lernen. Als ‚Strohwitwer‘ ist da jetzt ne Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, botte schrieb:

Nicht nur lesen, was @Nahilaa Dir schreibt, sondern auch verstehen, akzeptieren und anwenden 😉

Die ‚nicht bedürftige Art‘ ist: Abstand. Zwei Schritte zurück. Lass sie mal kommen. Also mit Invest, nicht mit flachen Testpings. Und mach Dich wieder davon unabhängig, ob sie kommt.

Was das ‚geile eigene Leben‘ betrifft (von Seite 1): was wolltest Du schon immer mal lernen? Nicht tun (wie in Bungeespringen oder durch Vietnam backpacken), sondern: lernen. Als ‚Strohwitwer‘ ist da jetzt ne Chance.

Danke, dass hat mir sehr geholfen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Katz4ever schrieb:

Vielen Dank für die Antwort! Und wie kann das konkret aussehen, ohne dass das wie ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit rüberkommt?

Was ist so schlimm an einem verzweifelten Schrei nach Aufmerksamkeit? 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Katz4ever schrieb:

Meine Freundin ist sehr emotional und in vielen Dingen verträumt und ihr ist es von Anfang an wichtig gewesen, eine schöne Zukunftsversion mit mir zu haben. Am besten auch noch mehr in der Nähe ihrer Familie,

Also das Markierte sind für mich alles Red Flaggs, weswegen ich mit so einer Dame "kein zweites Date" bzw. "heute Abend keine Rose haben möchte". 

@Katz4ever, ich würde ja gerne gelassen sagen, dass du das auch noch lernst... aber du bist bald 30 Mann! Und anlässlich deiner Posts und Vorstellung von einer Beziehung frage ich mich, was du die letzten 10 Jahre gemacht hast? Nicht nur rhetorisch gemeint, was hast du frauentechnisch gemacht und was hast du seit du 19 warst mitgenommen/gelernt. 

So wie du schreibst/denkst, würde ich dir 19 eher abkaufen als 29. Das ist nichtmal so böse gemeint wie es klingt - ich war ja auch mal so... aber eben mit 19! Deine Peröe ist zudem um einiges (auch geistig) jünger als du, und dennoch ordnest du dich ihr unter....

 

Ihr seht euch nur am We. Sex läuft mäßig trotz der ersten Monate. Faktisch kennt ihr euch erst seit ein paar Wochen, rechnet man alles zusammen... und du erzählst hier was von gemeinsamer Zukunft??? Warum? Du kennst sie doch gar nicht?

Konkrete Fragen @Katz4ever: Ist dir mittlerweile bewusst, dass du so keine Zukunft planen kannst? Woher kommt diese Denke von dir? Und ist dir eigentlich bewusst, was du mit solchen Aussagen beim Gegenüber bewirkst? Du wirfst dich ihr vor die Füße und wirst deshalb langweilig, nervig und letztlich zur Plage.

Und weil du kein positives Feedback mehr bekommst, wirst du noch nerviger. Schickst nachdem du wegen Nervens rausgeschmissen wurdest noch "Ich denk an dich"-Nachrichten nach, schickst Postkarten... mutierst langsam zum creepy Stalker!

Und alles was du tust und denkst, ja selbst der geplante Freeze tust du nur um IHRE Aufmerksamkeit zu bekommen. Da läuft grundlegend was falsch und diese Erkenntnis ist noch nicht gekommen. Denn du hast Angst Prinzessin könnte dir böse sein und glauben du hast sie nicht mehr lieb... dh deine Oneitis schreit in deinem Kopf "Hör bloß nie auf den Invesr zu steigern! Mach noch mehr! Zeig ihr wie sehr du sie liebst und brauchst!"

 

Also entweder:

1. Du fängst jetzt endlich mal an "zwei Schritte ZURÜCK" zu gehen. Dh im Kleinen, dass du nicht mehr schreiben, nicht mehr aufs Handy starren und keinen Ping von ihr innerhalb von 10 Stunden mehr beantwortest... und im Großen, dass du endlich unabhängiger von ihr werden und dein peinliches Zukunftsgeträume endlich mal zu opfern musst... Sei mal ein stabiler unabhängiger Mann!

 

oder 2.:

vor 10 Stunden, Katz4ever schrieb:

am liebsten würde ich auf eine nicht bedürftige Art deutlich machen, dass ich auch noch da bin und das respektlos ist, sich gar nicht mehr zu melden.

Du machst genau das! Nicht bedürftig, nicht jammernd, nicht beschwichtigend... Sondern ehrlich und gerade sagen, dass du ihr Verhalten respektlos findest, sie aufhören soll sich mit ihren 0815-Allerwelts-Problemen die du auch hast wie Prinzessin auf der Erbse zu benehmen, eine Beziehung für dich keine Einbahnstraße ist und du nicht mehr von ihr gestört werden möchtest, wenn sie weiterhin ablehnt endlich mal erwachsen zu werden und mit dir an einem Strang zu ziehen. Sie ist nicht das Zentrum der uns bekannten Welt!

Und was dann dabei raus kommt, das musst du ernst nehmen (dh dich ud deine Wünsche ernst nehmen) und nicht wieder relativieren/einknicken. Du wünscht dir eine schöne Zukunft? Dann aber bitte mit einer würdigen Partnerin, und nicht mit sowas. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Katz4ever schrieb:

Heute Nacht um 2 schrieb sie nur: ???

Was kann man darauf überhaupt qualifiziert antworten?

Natürlich nichts.

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Katz4ever schrieb:

Heute Nacht um 2 schrieb sie nur: ???

Was kann man darauf überhaupt qualifiziert antworten?

Schließe mich @Herzdame an. Nichts schreiben, da sie dir ja auch nichts geschrieben hat.

Du wolltest freeze und Invest runter, nun darfst du nicht gleich bei der ersten Hürde einbrechen.

Überleg mal wie sie dir schreibt/antwortet und wenn sie doch mal was konstruktives schreibt, dann antworte ihr erst am Folgetag. Alles klar?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Katz4ever schrieb:

Heute Nacht um 2 schrieb sie nur: ???

Was kann man darauf überhaupt qualifiziert antworten?

Garnichts. Das ist es eben: DU willst dich permanent qualifizieren. WARUM, wenn sie dir nur solchen Rotz hinlegt???

Du hältst jetzt schön die Füße still, bis wie wieder investiert. Tut sie das nicht, ist es halt vorbei und auch gut. Das spart euch beiden noch eine lange Zeit von hin und her.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Take it or leave it. Sprich aus was du willst das macht sie ja auch. Du willst ihr einfach alles recht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.3.2020 um 10:39 , botte schrieb:

Die ‚nicht bedürftige Art‘ ist: Abstand. Zwei Schritte zurück. Lass sie mal kommen. Also mit Invest, nicht mit flachen Testpings.

 

vor 3 Stunden, Katz4ever schrieb:

Heute Nacht um 2 schrieb sie nur: ???

Was kann man darauf überhaupt qualifiziert antworten?

Merkst du das nicht selbst?

Die Leute geben dir gute Tipps, Du sagst "Ok, Danke" um dann einen Post später zu demonstrieren dass du nichts verstanden hast.

versteh´ mich nicht falsch, ich will dich nicht angreifen, ich will dass du nachdenkst. Du willst alles vorgekaut haben ohne selbst denken zu müssen, das wird nicht funktionieren. kann ich dir gleich sagen.

Guck die die beiden Zitate mal nochmal genau an. Du machst genau das Gegenteil von dem was Botte dir schreibt.

Lies dir die Tipps durch, denke nach, probiere aus. Und dann kannst du dein Resultat hier mitteilen woraufhin dieses dann nochmal diskutiert wird.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgrund der akuten Situation wäre hier mal ein Update fällig @Katz4ever, ob du noch auf dem rechten Pfad bist 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Suane Ich war es, zumindest und habe konsequent nicht geantwortet bis Invest kam (2. Anruf von ihr in kurzer Zeit). Wir haben geredet und dann war ich es wahrscheinlich nicht mehr.

Ich sagte ihr, dass mich ihr Verhalten gerade stört und ich es nicht verstehe, weil sie nicht mit mir redet. Sie sagte, sie habe für sich gemerkt, dass sie auf jeden Fall zurück in ihre Heimat will, weil sie in dieser (für sie im Gesundheitswesen durchaus anstrengenden) Zeit ihre Familie sehr extrem vermisst habe. Dann zählte sie verschiedene Gründe auf, warum die Beziehung nicht so laufen würde, wie es sollte (vor einer Woche war das noch alles anders). Sie schien von der Situation und ihrem Heimweh völlig blockiert. Ich fragte sie dann direkt, was sie sich wünsche, wenn sie alle Bedenken beiseite räumen würde: Dass ich Schluss mache oder dass ich nicht Schluss mache? Worauf hin sie nochmal sagte, dass sie gerade bei ihren Gefühlen völlig blockiert sei und sie nur negative Gedanken im Kopf habe. Sie schlug vor, dass man sich, wenn alles wieder etwas ruhiger laufen würde, nochmal beisammen setzen sollte, um das nochmal in Ruhe zu besprechen. 

Ich reagierte ruhig und sagte, dass ich bei fast allen ihren genannten Gründen für mich vertretbare Lösungen und Kompromisse sehe und das ich es bei den anderen Gründen sehr richtig finde das nochmal zu durchdenken, weil das keine Entscheidung ist, die man aus solchen externen Ängsten treffen sollte. 

Ich finde auf jeden Fall, dass man für alle Probleme eine Lösung finden könnte, gerade könnte man weder auf der kognitiven noch auf der emotionalen Ebene zu ihr durchdringen. Ich weiß natürlich auch, dass sie gerade nicht den stabilsten Eindruck macht und versuche mich innerlich mit dem Gedanken auseinander zu setzen, dass es dennoch auf eine Trennung hinauslaufen könnte. Aber irgendwie sagte mir mein Bauch, dass sie das eigentlich gar nicht will, sondern sie irgendwie auf eine abstruse Art versucht mich (und auch ihre Freunde) zu schützen, indem sie sich komplett zurückzieht.

Das stellt mich dann aber Problem, dass ich nun eine gewisse Restnähe halten und noch besser steigern müsste, ohne, dass ich ihr zu viel hinterher laufe...was wahrscheinlich nicht möglich ist. 

bearbeitet von Katz4ever
Verlinkung eines Namens
  • OH NEIN 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.3.2020 um 21:13 , Suane schrieb:

So wie du schreibst/denkst, würde ich dir 19 eher abkaufen als 29. Das ist nichtmal so böse gemeint wie es klingt - ich war ja auch mal so... aber eben mit 19! 

Zu meinen Hintergründen:

Ich konnte hierauf zunächst nicht antworten, weil ich mich selbst so einschätze, dass ich ein massives Defizit habe. Ich bin aber auch davon ausgegangen, dass dies auch genau der Raum sein sollte, in dem man auf jedem Niveau Rat bekommen kann, wie man besser wird. 

Außerdem weiß ich nicht, ob ich hier allzu viel über meine persönlichen Hintergründe erzählen kann, weil dieser Forenbereich ja eher auf konkrete Probleme ausgelegt zu sein scheint.

In Kürze: Du hast mit deinen Gedanken in tatsächlicher Hinsicht recht. Ich habe aus diversen Gründen ein großes zeitliches Defizit und dadurch den inneren Stress diese Zeit aufzuholen, weil ich so konkrete Vorstellungen und Ziele in meinem Kopf habe (zB bis 35 eine Familie gründen /dies mit einer Frau zu tun, die jung genug ist, selbst noch Dinge ausprobieren zu wollen bzw. die es nicht schlimm findet, dass ich vllt nicht auf dem Niveau meines Alters bin).

Wenn ich so betrachte, wo ich noch vor 10 Jahren stand, sehe ich aber eine sehr krasse Entwicklung. Auch wenn die nicht auffallen mag, wenn man mich nicht länger kennt, so bin ich dennoch stolz darauf und weiter dabei und interessiert an mir zu arbeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst schon wieder den selben Fehler: Sie will dies, sie will wahrscheinlich das, ich muss also...

Wo genau fragst du dich eigentlich mal, was DU willst und brauchst bei dem Ganzen??? Wo sind deine Standards, das Mindestmaß an positiver Energie, das du aus diesem Kontakt ziehst? Sie gibt dir nach wie vor 0, und du überlegst immernoch, wie du es ihr Recht machen kannst.

Warum solche Verlustangst? Weil du dann deinen selbst gewählten Zeitrahmen vielleicht nicht einhalten kannst? Solche Sachen festzulegen, ist sowieso Bullshit. Das verursacht nur Torschlusspanik, und bringt nix. Warum lässt du dich derart zu einer Marionette machen? Und willst du das den Rest deines Lebens so weiterhin haben? Wirst du müssen, wenn es mit dieser einen Frau sein soll (es wird die Hölle sein, aber du suchst es dir ja grade selbst so aus).

Was deinen Denkansatz angeht, bist du übrigens total auf dem Holzweg. Was diese Frau will, ist an ihrem Verhalten ganz klar absehbar: Die will sich in ihren Problemen und negativen Gefühlen suhlen. Das ist Drama! Und du bietest Lösungsvorschläge - die wird sie weder hören, noch überdenken und erst recht nicht annehmen! Das wird auch nicht irgendwann besser werden, so ist halt die Dynamik: Sie „leidet“, du nimmst das ernst und zappelst dir einen ab. Sie feiert ihre Opferrolle... 

Ganz am Rande: Sie will die Beziehung ohnehin nicht mehr. Du fragst sie konkret, ob du dich trennen sollst, und sie sagt nicht Nein!!! Das ist ein eindeutiges Ja! Könnte hier bitte jemand das Paolo Pinkel Zitat einfügen? Passt da perfekt... Und warum du sogar für eine Trennung um Erlaubnis fragst, ist mir sowieso unverständlich. Du solltest mal dringendst aufwachen, und dich mal fragen, was DU willst. Es muss mal total egal sein, was Sie will...

  • LIKE 2
  • TOP 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Nahilaa schrieb:

Könnte hier bitte jemand das Paolo Pinkel Zitat einfügen? Passt da perfekt... 

Zitat Paolo Pinkel:

"Für die Zukunft: Sobald ihr Gelaber, ich bin mir nicht sicher/ Brauche Zeit/ Mein Ex/ etc. losgeht SOFORT sämtlichen Invest stoppen und Dich rar machen.
Konsequenz ist Schulter zucken, abnicken, ein zwei locker luftige Kommentare á la Klar, kein Problem/ Versteh ich/
Probierts am besten nochmal/ Hat Spaß gemacht mit Dir/ etc. und sofortiger Freezeout und Degradierung zum Fuckbuddy.
Immer! Aber wirklich immer! Ob nach einem Date, einem Jahr monogamer Beziehung oder im Nachgang zur romantischen Verlobung an der Costa Amalfi.
Ist keine Ansichtssache, oder ne Meinung, oder sonstwas - es gibt hierzu einfach keine Alternative. Also in meiner Welt."

 

Your wish is my command. Rechnung kommt 😘

  • LIKE 1
  • HAHA 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, MissXYZ schrieb:

Zitat Paolo Pinkel:

"Für die Zukunft: Sobald ihr Gelaber, ich bin mir nicht sicher/ Brauche Zeit/ Mein Ex/ etc. losgeht SOFORT sämtlichen Invest stoppen und Dich rar machen.
Konsequenz ist Schulter zucken, abnicken, ein zwei locker luftige Kommentare á la Klar, kein Problem/ Versteh ich/
Probierts am besten nochmal/ Hat Spaß gemacht mit Dir/ etc. und sofortiger Freezeout und Degradierung zum Fuckbuddy.
Immer! Aber wirklich immer! Ob nach einem Date, einem Jahr monogamer Beziehung oder im Nachgang zur romantischen Verlobung an der Costa Amalfi.
Ist keine Ansichtssache, oder ne Meinung, oder sonstwas - es gibt hierzu einfach keine Alternative. Also in meiner Welt."

 

Your wish is my command. Rechnung kommt 😘

Danke dir! Kann ich auch in Naturalien zahlen? ;-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Katz4ever ich schließe mich hier den Vorrednern an - euer Problem ist nicht Corona oder sonst was, euer Problem ist die absolut ungesunde Dynamik und die Beziehung an sich. Allein solche Probleme nach 5 Monaten (!) Beziehung, also eigentlich der Zeit, wo die rosarote Brille noch komplett kicken sollte, sind absolut alarmierend. 

Für mich hört sich das nach einem verwöhnten Mädchen an, die immer alles bekommt, was sie will und jetzt, wo sie mit jemand zusammen ist, sieht und bemerkt, dass eine Beziehung auch Kompromisse beinhaltet. Du bist dagegen einer, der zu allem Ja und Amen sagt und sich anschließend fragt, wie er in die Situation geraten ist und wieder raus will, dabei auf den verständnisvollsten Mann überhaupt macht und dann hier im Forum fragt, wie es dazu kommen konnte und wie du wieder raus kommst. 

 

vor 10 Stunden, Katz4ever schrieb:

Ich reagierte ruhig und sagte, dass ich bei fast allen ihren genannten Gründen für mich vertretbare Lösungen und Kompromisse sehe und das ich es bei den anderen Gründen sehr richtig finde das nochmal zu durchdenken, weil das keine Entscheidung ist, die man aus solchen externen Ängsten treffen sollte. 

Ich finde auf jeden Fall, dass man für alle Probleme eine Lösung finden könnte, gerade könnte man weder auf der kognitiven noch auf der emotionalen Ebene zu ihr durchdringen. Ich weiß natürlich auch, dass sie gerade nicht den stabilsten Eindruck macht und versuche mich innerlich mit dem Gedanken auseinander zu setzen, dass es dennoch auf eine Trennung hinauslaufen könnte. Aber irgendwie sagte mir mein Bauch, dass sie das eigentlich gar nicht will, sondern sie irgendwie auf eine abstruse Art versucht mich (und auch ihre Freunde) zu schützen, indem sie sich komplett zurückzieht.

Das stellt mich dann aber Problem, dass ich nun eine gewisse Restnähe halten und noch besser steigern müsste, ohne, dass ich ihr zu viel hinterher laufe...was wahrscheinlich nicht möglich ist. 

Ich finde, ich denke, ich, ich, ich. Da geht es nur um deine Vorstellungen und Wünsche, deine Ansichten und überhaupt deine Denkensweise. Ist ja gut und schön, dass du da Lösungen und was weiß ich alles siehst, aber nur, weil das in deinem Kopf rational Sinn macht, muss es bei Ihr nicht so aussehen und sie muss das nicht so empfinden.

Generell ist das absolut keine gesunde Sache, vor allem angesichts der Kürze der Beziehung und eurer Zukunft inkl. Umzug und allem. Wenn's jetzt schon so anfängt, wie soll's dann weiter gehen? Ich kenne die Thematik mit Umziehen und Wohnort inkl. Family aufgeben - da muss man einen Konsens finden und nicht nur irgendwas machen, weil das in der Situation gut für den Partner ist, wenn man weiß, dass man das nur als Zugeständnis macht und nicht zufrieden ist. Sowas fliegt einem früher oder später um die Ohren. 
 

vor 7 Minuten, Nahilaa schrieb:

Danke dir! Kann ich auch in Naturalien zahlen? ;-)

Aber klar 😉

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Nahilaa schrieb:

Danke dir! Kann ich auch in Naturalien zahlen? ;-)

Zwei Pfund frisches kühles Mett! 😆

 

vor 20 Stunden, Katz4ever schrieb:

Ich finde auf jeden Fall, dass man für alle Probleme eine Lösung finden könnte,

@Katz4ever, bitte schlag dir diese Seifenoper-Gedanken aus dem Kopf. Was tust du denn, wenn du heraus findest, dass sie dich die letzten Wochen mit ihrem Kurspartner betrogen hat? Was wenn sie darauf besteht ihn dennoch weiter zu treffen, weils ihr gut tut? Oder was wenn sie die Nachbarn umgebracht hat?

Schlag dir das aus dem Kopf, zu denken du könntest jedes (ihrer) Problem nur mit ganz viel festem Glauben, Anstrengung und Liebe aus der Welt schaffen. Das ist nicht der Fall! Das mussten schon sehr sehr viele lernen und es ist bitter, aber ein Mensch allein kann nicht alle (ihre) Probleme lösen. Auch du nicht!

Und gerade weil du hier von Defiziten gesprochen hast (und die hatte ich auch), ist es umso wichtiger, dass dir diese Defizite nicht zum Verhängnis werden, was sie aber gerade tun. Denn mit solchen gutgläubigen Gedanken wie oben, stürzt du dich in jeden Höllenschlund. Und erzählst du (wie geschehen) deinem Mädel auch noch davon, nimmt sie dich noch weniger ernst und (wie geschehen) verliert den Respekt vor dir.

 

Ich spiele mal das Spiel mit bzgl deiner Vorstellung von Frau, Kind und Haus mit 35:

Wäre es für so eine Vorstellung nicht wichtig, die richtige Partnerin zu haben? Du redest hier von Zeitdruck (obwohl du als Mann noch suuuper Zeit hast), verschwendest aber deine begrenzte Zeit bei der offensichtlich Falschen. Statt dir eine passende Freundin zu suchen die deine Ideale teilt, beißt du dich krankhaft an einer fest, die gar keine gemeinsame Zukunft mit dir möchte. Und währenddessen wird die tatsächliche Mutter deiner Kinder gerade von jemand anderem auf einen Kaffee eingeladen. 

Traurig...

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es vielleicht hilfreich für dich erstmal dein Verständnis von einer Beziehung zu überdenken/auszuarbeiten?

 

Ich lese beim Überfliegen nämlich vorallem:

Am 31.3.2020 um 00:53 , Katz4ever schrieb:

Aber irgendwie sagte mir mein Bauch, dass sie das eigentlich gar nicht will, sondern sie irgendwie auf eine abstruse Art versucht mich (und auch ihre Freunde) zu schützen, indem sie sich komplett zurückzieht.

Überforsorge

 

Zitat

...sagte ich ihr dann, dass ich auch wolle, dass sie glücklich mit ihrem Job ist und ich sie unterstützen würde, sich bei dem Job in ihrer Heimat zu bewerben, weil es auf die emotionale Nähe ankommt und eine weitere Fernbeziehung zwar nicht mein direkter Wunsch, aber okay für mich sei.

 

Zitat

Meine Antworten darauf bleiben kurz und neutral, um ihr Raum zu geben. Jedoch fühlt sich das an, als würden wir uns eher entfernen.

Hidden contracts -bzw. du handelst zu verständnisvoll, zu indirekt, nur um eigene ~verborgene/nicht ausgesprochene Sehnsüchte und Wünsche (später) erfüllt zu bekommen

 

Zitat

dass ich mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen könnte

Abhängigkeit raus....

 

 

Am 31.3.2020 um 00:53 , Katz4ever schrieb:

Das stellt mich dann aber Problem, dass ich nun eine gewisse Restnähe halten und noch besser steigern müsste, ohne, dass ich ihr zu viel hinterher laufe...was wahrscheinlich nicht möglich ist. 

und natürlich eine Prise Hirnfick 😀.

 

 

Nicht, dass all das mega abnormal wäre. Es besteht nur die Chance, dass du für absehbare Zeit stagnierst -und zwar mehr oder weniger vorsätzlich.

Reflektier das einfach mal und bau auf deinen letzten Satz auf 👍

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.