Haut möglichst jung und gesund zu halten - Tipps?

41 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Okay Probier ich mal aus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RyanStecken Bist du Hautarzt oder warum hast du da so viel Plan?

Bisher mache ich so gut wie gar nichts, außer ab und zu mal creme.

Par Pickelchen hab ich auch ab und zu und an der Nase verstopfte Poren. Könnte man bestimmt auch optimieren wenn man mal zum Hautarzt geht. Aber solange es nicht extrem ist, ist es ja ggf auch gar nicht mal so gut da irgendwas starkes draufzuhauen, außer natürlich man hat starke Akne oder so.

 

Was Anti Aging angeht bringen die ganzen Cremes doch nichta oder? Also klar Sonnencreme (wobei ich die nur nutze wenn ich wirklich lange in der Sonne bin wie Strand) und ne normale Feuchtigkeitscreme schaden sicherlich nicht. Aber die ganzen anti aging cremes können doch gar nicht wirken, weil die gar nicht tief genug gehen (dürfen). Und selbst nach einer Botox Injektion ist es doch nach nem Jahr fast genauso wie vorher. Was soll das bisschen creme dann bringen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Dieter12 schrieb:

Par Pickelchen hab ich auch ab und zu und an der Nase verstopfte Poren. Könnte man bestimmt auch optimieren wenn man mal zum Hautarzt geht. Aber solange es nicht extrem ist, ist es ja ggf auch gar nicht mal so gut da irgendwas starkes draufzuhauen, außer natürlich man hat starke Akne oder so

Worauf basiert diese Aussage? Erstmal gibt es genug Abstufungen in der Dosierung und dem Art des Wirkstoffes. Sprich entweder verbessert das Produkt deinen Hautzustand (optisch) oder nicht. In der Regel vertragen die meisten die Wirkstoffe. Wenn nicht, verwendest du es nicht mehr, nachdem du dem paar Wochen Zeit gegeben hast vorher. Vor allem ist Tretinoin als Monotherapie nur bei geringer bis moderater Akne indiziert, bei stärkerer Akne, wird ein Dermatologe oder Kombi-Präparate verschrieben, die zusätzlich noch ein anitbiotisches Mittel wie Benzolperoxid oder ein Antibiotikum enthalten, also Acnatac oder Epiduo. Und bei starker Akne muss man wahrscheinlich auch auf Isotretinoin gehen und die als Tabletten schlucken.

 

Zitat

Was Anti Aging angeht bringen die ganzen Cremes doch nichta oder? Also klar Sonnencreme (wobei ich die nur nutze wenn ich wirklich lange in der Sonne bin wie Strand) und ne normale Feuchtigkeitscreme schaden sicherlich nicht. Aber die ganzen anti aging cremes können doch gar nicht wirken, weil die gar nicht tief genug gehen (dürfen). Und selbst nach einer Botox Injektion ist es doch nach nem Jahr fast genauso wie vorher. Was soll das bisschen creme dann bringen?

Tretinoin und Retinol bringen was. Ersteres ist verschreibungspflichtig und wird gegen Akne eingesetzt, hat aber den Nebeneffekt, dass es die Hautalterung verringert. Das ist von der FDA sogar für Anti-Aging zugelassen. Es ist korrekt, dass sobald die tiefergehend wirken als Medikament eingestuft werden müssen. Das ist ein Grund warum diverse Hersteller ihre Retinol-Cremés, die ich geposted habe, vorsichtig bewerben. Man weiß dass Tretinoin Collagenprodution anregt, und Collagenverlust ist halt Teil des Altersrungsprozess. Darüber hinaus, erhöhen Retinoide die Rate deine Zelldifferenzierung in der Haut, das heißt dass du damit so einen autonomen Peeling-Prozess hast, sprich du reduzierst den normalen Hautzyklus, und erzeugst damit so eine Art Glow, weil deine Haut frischer und jünger ist. Bei Jüngeren ist der Hautzyklus auch geringer, deswegne leuchtet deren Haut auch so. Retinol ist  die biocheische Vorstufe zu Tretinoin und muss erst zu diesem metabolisiert werden, deswegen ist Retinol wesentlich weniger wirksam, Schätzungen gehen davon aus, dass die 1% Retinol in etwa 0.025% Tretinoin entspricht. Retinol wirkt wahrscheinlich auch ganz gut (da lieber auf renommierte Hersteller setzen, weil die Inhaltsstoffe keiner Kontrolle durch Behörden unterliegen) aber Tretinoin ist King.

Nicht nur dass, man kann Tretinoin oder auch hochkonzentriertes Retinol bei Schwangerschaftsstreifen einsetzen, die relativ frisch sind.

 

bearbeitet von RyanStecken
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, RyanStecken schrieb:

Worauf basiert diese Aussage? Erstmal gibt es genug Abstufungen in der Dosierung und dem Art des Wirkstoffes. Sprich entweder verbessert das Produkt deinen Hautzustand (optisch) oder nicht. In der Regel vertragen die meisten die Wirkstoffe. Wenn nicht, verwendest du es nicht mehr, nachdem du dem paar Wochen Zeit gegeben hast vorher. Vor allem ist Tretinoin als Monotherapie nur bei geringer bis moderater Akne indiziert, bei stärkerer Akne, wird ein Dermatologe oder Kombi-Präparate verschrieben, die zusätzlich noch ein anitbiotisches Mittel wie Benzolperoxid oder ein Antibiotikum enthalten, also Acnatac oder Epiduo. Und bei starker Akne muss man wahrscheinlich auch auf Isotretinoin gehen und die als Tabletten schlucken.

 

Tretinoin und Retinol bringen was. Ersteres ist verschreibungspflichtig und wird gegen Akne eingesetzt, hat aber den Nebeneffekt, dass es die Hautalterung verringert. Das ist von der FDA sogar für Anti-Aging zugelassen. Es ist korrekt, dass sobald die tiefergehend wirken als Medikament eingestuft werden müssen. Das ist ein Grund warum diverse Hersteller ihre Retinol-Cremés, die ich geposted habe, vorsichtig bewerben. Man weiß dass Tretinoin Collagenprodution anregt, und Collagenverlust ist halt Teil des Altersrungsprozess. Darüber hinaus, erhöhen Retinoide die Rate deine Zelldifferenzierung in der Haut, das heißt dass du damit so einen autonomen Peeling-Prozess hast, sprich du reduzierst den normalen Hautzyklus, und erzeugst damit so eine Art Glow, weil deine Haut frischer und jünger ist. Bei Jüngeren ist der Hautzyklus auch geringer, deswegne leuchtet deren Haut auch so. Retinol ist  die biocheische Vorstufe zu Tretinoin und muss erst zu diesem metabolisiert werden, deswegen ist Retinol wesentlich weniger wirksam, Schätzungen gehen davon aus, dass die 1% Retinol in etwa 0.025% Tretinoin entspricht. Retinol wirkt wahrscheinlich auch ganz gut (da lieber auf renommierte Hersteller setzen, weil die Inhaltsstoffe keiner Kontrolle durch Behörden unterliegen) aber Tretinoin ist King.

Nicht nur dass, man kann Tretinoin oder auch hochkonzentriertes Retinol bei Schwangerschaftsstreifen einsetzen, die relativ frisch sind.

 

Ich bin da nicht vom Fach, aber wie viele Studien gibt es über Langzeitnebenwirkungen/Folgen von solchen Mitteln? Vermutlich wie immer eher wenig/keine. Ich bin was vieles angeht eher der Meinung weniger ist mehr. Bei wirklich schwerwiegenden Dingen sieht das natürlich anders aus.

Aber klingt schon gut was du schreibst:) Vll sollte ich auch mal zum Hautarzt gehen und auch mal gezielt danach fragen.

Also ist es in DE nicht zugelassen wenn du von einer FDA Zulassung als Qualitätskriterium sprichst? Denn die Hürden sind in DE doch größer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Dieter12 schrieb:

Ich bin da nicht vom Fach, aber wie viele Studien gibt es über Langzeitnebenwirkungen/Folgen von solchen Mitteln? Vermutlich wie immer eher wenig/keine. Ich bin was vieles angeht eher der Meinung weniger ist mehr. Bei wirklich schwerwiegenden Dingen sieht das natürlich anders aus.

Aber klingt schon gut was du schreibst:) Vll sollte ich auch mal zum Hautarzt gehen und auch mal gezielt danach fragen.

Also ist es in DE nicht zugelassen wenn du von einer FDA Zulassung als Qualitätskriterium sprichst? Denn die Hürden sind in DE doch größer?

Ne in Deutshcland kriegste sowieso ein bezahltes Rezept für optische Verbesserungen, nur für Akne. Das mit FDA-Zulassung sollte nur untermauern, dass der Anti-Aging-Effekt klinisch bewiesen ist. Tretinoin ist schon uralt, wir reden hier von über 40 Jahren. Topische Anwendung ist auch relativ safe. Bei Isotretinoin systemisch sollte man vorsichtiger sein.  

Hier mal ei Beispielbild:

500pf4lwndb41.jpg

links: baseline
rechts: 3 monate tret

Das ist kein Werbebild, sondern von nem Reddit-User

bearbeitet von RyanStecken
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 20 Stunden, RyanStecken schrieb:

Tretinoin und Retinol bringen was. Ersteres ist verschreibungspflichtig und wird gegen Akne eingesetzt, hat aber den Nebeneffekt, dass es die Hautalterung verringert.

Das klingt so negativ 😉 Vielleicht eher "hat aber auch den positiven Nebeneffekt"? 😉

Wie hoch ist denn das Tretinoin normalerweise dosiert?

Nachtrag: " Deshalb sollte man die Anwendung sowie die Konzentration des Wirkstoffes (ist zwischen 0,02 und 0,1 Prozent erhältlich) langsam steigern, um der Haut nicht zu schaden. "

" Schätzungen gehen davon aus, dass die 1% Retinol in etwa 0.025% Tretinoin entspricht "

Na dann wäre das "hochdosierte" 1% PC Retinol ja gar nicht mal so übel für den Anfang ... damit haben die meisten vermutlich schon Probleme (Rötungen).

Ansonsten hat der Reddit-Typ ja nur die Akne weg und paar Sommersprossen weniger. Aufgrund seines Alters kann man da jetzt noch keine Anti-Aging-Effekte sehen...

bearbeitet von Sucker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Sucker schrieb:

Wie hoch ist denn das Tretinoin normalerweise dosiert?

Standard-Dosis ist 0.025%. Also für Akne für Anti-Aging im Prinzip auch. Man fängt mit 0.025% an und landet ggf. auf 0.1%.

 

vor 21 Stunden, Sucker schrieb:

Na dann wäre das "hochdosierte" 1% PC Retinol ja gar nicht mal so übel für den Anfang ... damit haben die meisten vermutlich schon Probleme (Rötungen).

Kostet 57€. Rezept für Tretinoin kostet dich 5 Euro Rezeptgebühr. Du musst halt deutlich machen, dass du Akne hast und/oder Erhaltungstherapie brauchst.

 

vor 21 Stunden, Sucker schrieb:

Ansonsten hat der Reddit-Typ ja nur die Akne weg und paar Sommersprossen weniger. Aufgrund seines Alters kann man da jetzt noch keine Anti-Aging-Effekte sehen...

https://www.youtube.com/watch?v=dqkt9rYtt2Q

 

Ich muss euch auch nicht überzeugen, geht mir am Arsch vorbei.

bearbeitet von RyanStecken
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, RyanStecken schrieb:

Kostet 57€. Rezept für Tretinoin kostet dich 5 Euro Rezeptgebühr.

Und wie lange hält dann die Dose/Tube Treti?

vor 7 Stunden, RyanStecken schrieb:

 

 

Du musst halt deutlich machen, dass du Akne hast und/oder Erhaltungstherapie brauchst.

Hab keinerlei Akne, will wenn dann nur aus reiner Eitelkeit Anti-Aging betreiben.

Da wird es wohl schwer den Dermaloge zu überzeugen, wenn man mit 41 noch wie 35 aussieht und kaum Hautprobleme hat (auch dank Retinol/AHA/BHA).

vor 7 Stunden, RyanStecken schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=dqkt9rYtt2Q

 

Ich muss euch auch nicht überzeugen, geht mir am Arsch vorbei.

Hallo?! Ich bin grundsätzlich offen für Treti! Die Beschaffung scheint nur ein Problem zu sein.

Übrigens hat die 61-jährige Dame sicherlich nicht nur Treti genommen, sondern sieht irgendwie leicht geliftet aus und hat gute Gene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Sucker schrieb:

Und wie lange hält dann die Dose/Tube Treti?

Hab keinerlei Akne, will wenn dann nur aus reiner Eitelkeit Anti-Aging betreiben.

Da wird es wohl schwer den Dermaloge zu überzeugen, wenn man mit 41 noch wie 35 aussieht und kaum Hautprobleme hat (auch dank Retinol/AHA/BHA).

Hallo?! Ich bin grundsätzlich offen für Treti! Die Beschaffung scheint nur ein Problem zu sein.

Übrigens hat die 61-jährige Dame sicherlich nicht nur Treti genommen, sondern sieht irgendwie leicht geliftet aus und hat gute Gene.

Gehst hin und sagst du willst Erhaltungstherapie machen, weil sonst Akne wieder kommt und das Präparat hat bei bei dir funktioniert. Du kannst auch einfach zu deinem Hausarzt gehen und ihm sagen, dass deine TUbe leer geht und du folgendes Produkt brauchst, der verschreibt das dir einfach. Ist für den nur ne Salbe, das juckt den nicht. Am besten so nebenbei, wenn du eigentlich wegen was anderem kommst.

lLaub so ne Tube hält 4 Monate oder so, man benutzt halt jeden Tag nur Erbsengröße fürs Gesicht. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, RyanStecken schrieb:

Gehst hin und sagst du willst Erhaltungstherapie machen, weil sonst Akne wieder kommt und das Präparat hat bei bei dir funktioniert. Du kannst auch einfach zu deinem Hausarzt gehen und ihm sagen, dass deine TUbe leer geht und du folgendes Produkt brauchst, der verschreibt das dir einfach. Ist für den nur ne Salbe, das juckt den nicht. Am besten so nebenbei, wenn du eigentlich wegen was anderem kommst.

lLaub so ne Tube hält 4 Monate oder so, man benutzt halt jeden Tag nur Erbsengröße fürs Gesicht. 

Danke! Probiere ich so aus!

PS: Nimmst Du Treti selbst? Oder was überhaupt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Sucker schrieb:

PS: Nimmst Du Treti selbst? Oder was überhaupt?

Ich nehm Epiduo forte, weil meine Akne ausgeprägter ist. Das enthält 0.3% Adapalen, was auch ein Retinoid ist, aber die Evidenz bezogen auf Anti-Aging-Eigenschaft ist nicht so gut. Es setzt nicht an allen Retioid-Rezeptoren an, aber hat in Studien (die allerdings vomHersteller finanziert wurden) bewiesen, dass es Aknenarben verbessert. Es scheint also doch irgendwie Collagen zu remodellieren. Adapalen ist für Akne besser, weil es noch zusätlich entzündungshemmend wirkt und besser toleriert wird im Schnitt.

Vorher hab ich Acnatac genommen, was neben 0.025 Tretinoin auch noch ein Antibiotikum enthielt. War eig sehr gut verträglich aber hat die Akne nicht komplett beseitigt. Vielleicht steige ich wieder um.

Wer nen Retinoid in seienr Routine hat, muss SPF auftragen und die Haut bei Laune halten. Feuchtigkeitscreme immer auftragen und nicht so zu viele Produkte verwenden. Ab und zu pausieren, wenns zu krass wird. Sonst fuckt man seine Hautbarriere ab und alles wird schlimmer. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apropos gesunde Hautpflege: Lohnt es sich, den Hauttyp beim Dermatologen bestimmen zu lassen und die Produkte dementsprechend anzupassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Kubrick schrieb:

Apropos gesunde Hautpflege: Lohnt es sich, den Hauttyp beim Dermatologen bestimmen zu lassen und die Produkte dementsprechend anzupassen?

Nicht wirklich. Dieses fettige, trockene und Mischhaut ist mehr eine Erfindung der Kosmetikindustrie. Dermatologe kennt sich auch nicht immer mit Produkten aus. Du musst halt schauen, was genau deine Schwachstelle ist. Akne oder trockene Haut zb. Viel ist auch trial error, was für dich funtioniert und was nicht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, RyanStecken schrieb:

Nicht wirklich. Dieses fettige, trockene und Mischhaut ist mehr eine Erfindung der Kosmetikindustrie. Dermatologe kennt sich auch nicht immer mit Produkten aus. Du musst halt schauen, was genau deine Schwachstelle ist. Akne oder trockene Haut zb. Viel ist auch trial error, was für dich funtioniert und was nicht. 

Tendenziell zu trockene Haut im Winter und momentan eher zu fettige Haut. Ich bekomme von täglicher Feuchtigkeitscreme irgendwie immer Pickel. Meine Frage ist halt auch, was man wie oft anwenden muss. Dreiklang ist ja eig täglich: Reinigung, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme. Vielleicht muss ich da nochmal andere Produkte testen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Kubrick schrieb:

Tendenziell zu trockene Haut im Winter und momentan eher zu fettige Haut. Ich bekomme von täglicher Feuchtigkeitscreme irgendwie immer Pickel. Meine Frage ist halt auch, was man wie oft anwenden muss. Dreiklang ist ja eig täglich: Reinigung, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme. Vielleicht muss ich da nochmal andere Produkte testen. 

Gesichtswasser kannste dir in den meisten Fällen sparen. Toner sind overrated as fuck.

Ich würde Reinigung, Wirkstoff, Feuchtigkeitscreme+SPF empfehlen. The Ordinary hat gute Produkte, außer der Sonnenschutz, der ist extrem weißelnd.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.