Erste Erfahrung eines Anfängers im Daygame

18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

ich schreibe in diesem Thread meine Erfahrungen im daygame nieder und werde regelmäßig updaten.

Kurz zu mir: Null Erfahrung im game und approachen, aber schon eine Weile am lesen. Ich bin an einem Punkt, wo ich einfach rausgehe und mache, und mal schaue was passiert. Wer Lust auf eine lange textwall hat kann hier meine ausführlichere Vorstellung lesen

https://www.pickupforum.de/topic/169205-jungfrau-mit-30-sucht-tipps/

 

 

Mindset ist, dass jede Erfahrung erstmal wertvoll ist und mir helfen kann mich zu entwickeln, dementsprechend auch keine Angst vor rejections. AA gibts dennoch; um diese zu umschiffen stelle ich den Kopf aus, geh aufs target zu und laber die einfach mit nem opener an, ohne was dabei zu denken. Klappen tut das bisher wie folgt:

#1 Ich seh sie schon in 30m Entfernung, sie kommt langsam in meine Richtung. 3 sec Regel kann ich hier vergessen, ich machs trotzdem. Dann unerwartet, die erste Überraschung: sobald sie sieht, dass ich meine Richtung leicht ändere um die letzten 4m auf sie zuzugehen, nimmt sie sofort ihre Ohrenstöpsel raus, setzt ihre Sonnenbrille ab und bleibt mit offener Körperhaltung mir gegenüber stehen. WTF, traumstart dachte ich mir. Ich habe mir heute direct opener vorgenommen, da weiß sie gleich was Sache ist "Hey, warte mal. Du, das kommt jetzt total random, aber ich finde dich echt süß und würde dich gern kennenlernen. Hast du Lust?" 

Sie braucht kurz eine Sekunde um zu verarbeiten, was ich gerade gesagt habe, und fängt dann an zu strahlen "awwww das ist sooo süß, aber ich hab leider `n Freund" und lächelt mich auf eine Weise an, die für mich wie "ach schade, unter anderen Umständen gerne!" aussieht. Ich darauf "hmm okay, dann nicht. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag, machs gut!" und bin weiter. 

Diese Erfahrung war die lehrreichste heute. Ich denke, dass sie grundsätzlich Bock auf mich hatte, war aber vielleicht etwas überrumpelt auf der Straße. Ein erfahrener Verführer hätte hier closen können, da bin ich mir sicher. Da dies aber mein allererster approach überhaupt, noch dazu mit direct opener gewesen ist, war ich viel zu nervös um hier richtig handeln zu können. Gemerkt habe ich das an meiner Stimme, die zittriger als sonst war und das Lächeln kam auch noch nicht so, wie ichs mir wünschen würde. Mir fehlen hier Erfahrung und Abgeklärtheit. Allerdings erlaube ich es mir, Fehler zu machen und habe das gerade Erlebte erst einmal wertungsfrei aufgenommen.

 

#2 Sehe ich ein paar Minuten später, auch sie bleibt gleich stehen und nimmt ihre Sonnenbrille ab. Gleicher Opener, die Reaktion auf meine Frage ist nicht gut: "Neee. Ich komme gerade von Freunden, social distancing usw". Ich "Hmmm. Hast du echt gar keine Lust?" "Ne, im Moment nicht" worauf ich hier wieder einen schönen Tag gewünscht habe und weiter bin. Die Körpersprache von #2, Stimmlage, ihre ganze Art zu sprechen war ablehnend, anders als bei #1. Überhaupt hatte ich den Eindruck, dass sie etwas entrüstet schien, wie jmd zu Coronazeiten Schürzen jagen kann. Ein erfahrener Verführer hätte, denke ich, aber auch hier u.U. etwas reissen können, wenn auch nicht so easy wie bei #1.

 

#3 Bleibt ebenfalls gleich stehen, und antwortet auf meinen direct opener auch sehr direkt "Ne sorry". Im Gegensatz zu #2 kam die Antwort sehr schnell und sehr bestimmt. Entweder war ich so gar nicht ihr Typ, oder sie hat irgendwelche anderen Probleme. Ich hatte den Eindruck, dass sie wirklich gar keinen Bock auf diese Situation hatte und habe es ebenfalls dabei belassen.

Fazit:

#1 fands cool, hier wäre mehr gegangen

#2 unentschlossen / leicht bitchig, war mMn aber auch nicht völlig abgeneigt

#3 komplette Ablehnung, halte ich auch im Nachgang für aussichtslos.

Interessant ist auch, dass die ersten beiden hübsch und modisch waren, und sie wohl immermal approacht werden. Schienen beide recht souverän damit umzugehen, im Gegensatz zu mir 😄 Die dritte war zwar auch süß, schert sich aber augenscheinlich nicht so sehr um ihre Erscheinung wie die ersten Beiden, schien auch eher aus einer intellektuellen Richtung zu kommen und war sichtlich genervt. Auch wenn sie am ablehnendsten war, so bin ich doch dankbar für die Erfahrung und werde diese in mein zukünftiges screening einfliessen lassen.

Die rejections fand ich gar nicht mal schlimm, viel mehr nervt mich meine noch-Nervosität. Auch im entspannten Zustand bin ich nicht der Schlagfertigste, aufgeregt dann noch viel weniger und wenn ich dann noch kreative Lösungen zu "ich hab `n Freund" bringen soll, die aus dem Stehgreif kommen und authentisch sein sollen, dann ist das atm noch etwas too much. Ich muss hier deutlich abgebrühter werden, um entsprechend agieren zu können.

Genau das ist auch das mein aktuelles Ziel: so viel approachen, bis es mir kaum noch etwas ausmacht und "routine" reinkommt. Und zwar solange, bis die Nervosität auf einem akzeptablen Level ankommt.

Updates folgen.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, WH-83 schrieb:

Da dies aber mein allererster approach überhaupt, noch dazu mit direct opener gewesen ist,

Geil! Das freut mich gerade wirklich für dich! Du hast den ersten Schritt gemacht. Das war der schwierigste, versprochen! :hi:

vor 11 Stunden, WH-83 schrieb:

Ich "Hmmm. Hast du echt gar keine Lust?" "Ne, im Moment nicht"

 

vor 11 Stunden, WH-83 schrieb:

Ich hatte den Eindruck, dass sie wirklich gar keinen Bock auf diese Situation hatte und habe es ebenfalls dabei belassen.

Du bist Anfänger, ja. Also für dein zweites Set überhaupt absolut in Ordnung. Lies dich mal ein zum Thema C&F (Cocky and funny) oder bitch Shield ein. Kann natürlich alles gewesen sein. Vielleicht wurde auch gerade ihr Hamster überfahren. Dennoch ein gutes Hilfsmittel.

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Bleib einfach dran und mach was draus. Du bist auf dem besten Weg! :good:

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für die Worte!

Ich war heute unterwegs und wollte auf dem Rückweg wenigstens einen approach machen. Fällt mir echt wahnsinnig schwer auch targets anzulabern, die unter Leuten sind. Eins z.b. kam mir auf einer Brücke (3m breit) mit Fahrrad entgegen, rechts und links am Rand Leute, und ich hätte sie extra anhalten müssen.. so große Eier hab ich noch nicht. ^^

Dann wenigstens EIN target wo es passt, hat mich auch kurz gemustert. Ich bin hin, gleicher opener wie gestern. War super nett und schien sich zu freuen, antwort war "ich bin schon vergeben". Ich habe mir gestern Abend und heute überlegt, was ich auf sowas c&f style antworten kann, und habe beim approach genau NICHTS davon rausgebracht  😂

Ich muss das echt noch ne Weile machen denke ich, bis die Aufregung weniger wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal wirkich Respekt, dass du dich doch gewagt hast! Freut mich wirklich dies zu lesen - Ich bin nämlich zurzeit auch im selben Boot. Auch ein Anfänger. 

Ich denke auch, dass C&F wirklich helfen kann - bei vielen ist dies nur ein Defensivmechanismus. Ich fühle mich z.B. beim Reden mit Frauen, wenn Sie kein Interesse zeigt (körpersprache, mimik, gestik) sehr schnell sehr unkomfortabel, sodass Ich nur noch weg will. Das wichtigste ist wohl einfach zu "üben und zu üben". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir 🙂

Wenn HB`s auch nonverbal Desinteresse äussern, dann gehts mir wie dir, ich will bei sowas auch recht fix weiter. Das ist anfangs auch völlig okay; du musst nicht in einem set bleiben, wenns dir zu affig wird. Ich habe mir vorgenommen, vor allem bei HB`s zu üben die wenigstens halbwegs entgegenkommend sind, bis ich sicherer werde. Wobei der Lerneffekt bei krasseren bitch shields freilich größer wäre, aber das kommt schon noch. 

üben üben üben ist auch mein Motto, einfach weitermachen.

Ich wünsch dir auch viel Glück!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎06‎.‎04‎.‎2020 um 19:59 , WH-83 schrieb:

Hey Leute,

ich schreibe in diesem Thread meine Erfahrungen im daygame nieder und werde regelmäßig updaten.

Kurz zu mir: Null Erfahrung im game und approachen, aber schon eine Weile am lesen. Ich bin an einem Punkt, wo ich einfach rausgehe und mache, und mal schaue was passiert. Wer Lust auf eine lange textwall hat kann hier meine ausführlichere Vorstellung lesen

https://www.pickupforum.de/topic/169205-jungfrau-mit-30-sucht-tipps/

 

 

Mindset ist, dass jede Erfahrung erstmal wertvoll ist und mir helfen kann mich zu entwickeln, dementsprechend auch keine Angst vor rejections. AA gibts dennoch; um diese zu umschiffen stelle ich den Kopf aus, geh aufs target zu und laber die einfach mit nem opener an, ohne was dabei zu denken. Klappen tut das bisher wie folgt:

#1 Ich seh sie schon in 30m Entfernung, sie kommt langsam in meine Richtung. 3 sec Regel kann ich hier vergessen, ich machs trotzdem. Dann unerwartet, die erste Überraschung: sobald sie sieht, dass ich meine Richtung leicht ändere um die letzten 4m auf sie zuzugehen, nimmt sie sofort ihre Ohrenstöpsel raus, setzt ihre Sonnenbrille ab und bleibt mit offener Körperhaltung mir gegenüber stehen. WTF, traumstart dachte ich mir. Ich habe mir heute direct opener vorgenommen, da weiß sie gleich was Sache ist "Hey, warte mal. Du, das kommt jetzt total random, aber ich finde dich echt süß und würde dich gern kennenlernen. Hast du Lust?" 

Sie braucht kurz eine Sekunde um zu verarbeiten, was ich gerade gesagt habe, und fängt dann an zu strahlen "awwww das ist sooo süß, aber ich hab leider `n Freund" und lächelt mich auf eine Weise an, die für mich wie "ach schade, unter anderen Umständen gerne!" aussieht. Ich darauf "hmm okay, dann nicht. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag, machs gut!" und bin weiter. 

Diese Erfahrung war die lehrreichste heute. Ich denke, dass sie grundsätzlich Bock auf mich hatte, war aber vielleicht etwas überrumpelt auf der Straße. Ein erfahrener Verführer hätte hier closen können, da bin ich mir sicher. Da dies aber mein allererster approach überhaupt, noch dazu mit direct opener gewesen ist, war ich viel zu nervös um hier richtig handeln zu können. Gemerkt habe ich das an meiner Stimme, die zittriger als sonst war und das Lächeln kam auch noch nicht so, wie ichs mir wünschen würde. Mir fehlen hier Erfahrung und Abgeklärtheit. Allerdings erlaube ich es mir, Fehler zu machen und habe das gerade Erlebte erst einmal wertungsfrei aufgenommen.

 

#2 Sehe ich ein paar Minuten später, auch sie bleibt gleich stehen und nimmt ihre Sonnenbrille ab. Gleicher Opener, die Reaktion auf meine Frage ist nicht gut: "Neee. Ich komme gerade von Freunden, social distancing usw". Ich "Hmmm. Hast du echt gar keine Lust?" "Ne, im Moment nicht" worauf ich hier wieder einen schönen Tag gewünscht habe und weiter bin. Die Körpersprache von #2, Stimmlage, ihre ganze Art zu sprechen war ablehnend, anders als bei #1. Überhaupt hatte ich den Eindruck, dass sie etwas entrüstet schien, wie jmd zu Coronazeiten Schürzen jagen kann. Ein erfahrener Verführer hätte, denke ich, aber auch hier u.U. etwas reissen können, wenn auch nicht so easy wie bei #1.

 

#3 Bleibt ebenfalls gleich stehen, und antwortet auf meinen direct opener auch sehr direkt "Ne sorry". Im Gegensatz zu #2 kam die Antwort sehr schnell und sehr bestimmt. Entweder war ich so gar nicht ihr Typ, oder sie hat irgendwelche anderen Probleme. Ich hatte den Eindruck, dass sie wirklich gar keinen Bock auf diese Situation hatte und habe es ebenfalls dabei belassen.

Fazit:

#1 fands cool, hier wäre mehr gegangen

#2 unentschlossen / leicht bitchig, war mMn aber auch nicht völlig abgeneigt

#3 komplette Ablehnung, halte ich auch im Nachgang für aussichtslos.

Interessant ist auch, dass die ersten beiden hübsch und modisch waren, und sie wohl immermal approacht werden. Schienen beide recht souverän damit umzugehen, im Gegensatz zu mir 😄 Die dritte war zwar auch süß, schert sich aber augenscheinlich nicht so sehr um ihre Erscheinung wie die ersten Beiden, schien auch eher aus einer intellektuellen Richtung zu kommen und war sichtlich genervt. Auch wenn sie am ablehnendsten war, so bin ich doch dankbar für die Erfahrung und werde diese in mein zukünftiges screening einfliessen lassen.

Die rejections fand ich gar nicht mal schlimm, viel mehr nervt mich meine noch-Nervosität. Auch im entspannten Zustand bin ich nicht der Schlagfertigste, aufgeregt dann noch viel weniger und wenn ich dann noch kreative Lösungen zu "ich hab `n Freund" bringen soll, die aus dem Stehgreif kommen und authentisch sein sollen, dann ist das atm noch etwas too much. Ich muss hier deutlich abgebrühter werden, um entsprechend agieren zu können.

Genau das ist auch das mein aktuelles Ziel: so viel approachen, bis es mir kaum noch etwas ausmacht und "routine" reinkommt. Und zwar solange, bis die Nervosität auf einem akzeptablen Level ankommt.

Updates folgen.

Servus :) echt toll was du da gemacht hast, sehr mutig :) Eine Frage zu dem ganzen ..

 

wie hast du eigentlich damit angefangen ? Hattest du ein Coach oder hattest du irgendwelche Mini Kurse gebucht ? und wenn ja dann wo und welche ? würde auch gerne mit Pick up anfangen aber ich denke das ich das richte Mindeset noch brauche. Bin noch sehr am Anfang und benötige bisschen Hilfe!

Danke dir im Voraus und Respekt an dich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du unbedingt einen Kurs besuchen willst: was meinst du, was dir letztlich gesagt wird? Was denkst du, worauf es hinauslaufen wird? Genau, nämlich darauf, dass du approaches machst. Da kannst du es auch gleich selbst machen. 

Buch bloß nix und lass dir nicht einreden dass du coaches bräuchtest, bis du nicht selbst im field warst und dabei selbst an einen sticking point kommst. Und selbst wenn du festhängst: frag lieber im Forum, such dir nen Lair, wings in deiner Stadt, oder ggf. Cats. Es gibt viele hilfsbereite und gute Leute. Coaches ziehen dir bloß Geld aus der Tasche dass du lieber in Klamotten, Fitness, ordentliche Ernährung und dergleichen stecken solltest. Also in DICH, dort ist es bei weitem besser aufgehoben. Die Tipps können dir andere, erfahrene auch kostenlos geben und sind es nicht wert, gekauft zu werden bei Leuten, die mit der Unsicherheit anderer ihr Geld verdienen. Bleib bei den basics: achte auf deine Erscheinung, dein Auftreten und überlege dir eine Strategie sowohl beim ansprechen, als auch bei dates. Sprich: was willst du überhaupt erreichen, und wie kannst du dorthin kommen auf einem Weg, der zu DIR passt. Eigene Erfahrungen toppen nahezu alles was du je lesen wirst, das Gleiche gilt für fremde Ratschläge.

Probier was, faile dabei, überleg woran es lag, pass es ggf. an oder versuch nochmal das Gleiche, wenn du denkst es klappt bei jemand anderem. Mehr ist das nicht.

Falls du so nicht weiterkommen solltest frag im Forum, oder lass dir im RL von jmd helfen der Ahnung hat. Oder lass es von jemandem Aufnehmen, und schaus dir hinterher an. Die Aufnahme könntest du dann auch wem anders zeigen.

 

wie hast du eigentlich damit angefangen ?

Ich habe mir überlegt, was ich überhaupt will, und dann angefangen, ins kalte Wasser zu springen. Mir war klar dass ich nichts kann und erstmal auf die Fresse fliegen werde. mindset war, es durchzuziehen, egal was kommt. das erste mal war verdammt schwer, das achte dann schon fast easy. so schnell kanns gehen. Wenn dieser Effekt bei ner 30 Jährigen Jungfrau so schnell eintritt, solltest du keine anhaltenden Probs haben. 

Vielleicht noch ein Tipp: mach das nicht unbedingt dort, wo man dich kennt. Anonymität hilft besonders am Anfang ungemein.

 

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag sie nicht als erstes ob sie Lust hat dich kennen zu lernen. Du stellst sie sofort vor eine Entscheidung zu einem Zeitpunkt wo sie sich vllt. noch überrumpelt fühlt und du dein Zauber noch nicht hast wirken lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Bubka Fett schrieb:

Frag sie nicht als erstes ob sie Lust hat dich kennen zu lernen. Du stellst sie sofort vor eine Entscheidung zu einem Zeitpunkt wo sie sich vllt. noch überrumpelt fühlt und du dein Zauber noch nicht hast wirken lassen. 

Was soll schon passieren? Schlimmstenfalls sagt sie, das sie einen Freund hat. Na Und?

Einfach weiter gamen und den Freund, der sehr oft nur erfunden ist, ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, wernerd schrieb:

Was soll schon passieren? Schlimmstenfalls sagt sie, das sie einen Freund hat. Na Und?

Einfach weiter gamen und den Freund, der sehr oft nur erfunden ist, ignorieren.

Sprichst du hier eigentlich aus Erfahrung?

Ich würd gern wissen, wie du das machst beim Cold Approach.

Denn selbst, wenn der Freund erfunden ist, es geht ja nicht darum, ob das, was sie da sagt, wahr ist, sondern es geht darum, was sie damit sagen will.

Und sie sagt "ich habe kein Interesse an dir." aber höflich formuliert.

Wie bringst du so eine beim Cold Approach denn dazu, dass sie sich dann doch mit dir unterhalten will oder deine Geschichten hören will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, NumbersGame schrieb:
vor 13 Stunden, wernerd schrieb:

Was soll schon passieren? Schlimmstenfalls sagt sie, das sie einen Freund hat. Na Und?

Einfach weiter gamen und den Freund, der sehr oft nur erfunden ist, ignorieren.

Sprichst du hier eigentlich aus Erfahrung?

Ja.

vor 12 Minuten, NumbersGame schrieb:

Ich würd gern wissen, wie du das machst beim Cold Approach.

Ansprechen, Kompliment raushauen (z.B. ich finde dich süss).

Ich sage dann meinen Namen, und wenn sie ihren Namen sagt, dann einfach ein normales Gespräch ( wie z.B. mit einem neuen Kolllegen) führen.

vor 15 Minuten, NumbersGame schrieb:

Wie bringst du so eine beim Cold Approach denn dazu, dass sie sich dann doch mit dir unterhalten will oder deine Geschichten hören will?

So ein Cold-Approach ist nichts Spektakuläres. Es geht eigentlich primär darum das Gespräch am laufen zu halten. Fragen, Statements, kleine Geschichten etc. einfach mal ausprobieren.

Irgendwann stellt das HB persönliche Fragen. Die beantwortete ich sachlich ohne C&F. Dann aber mal schnell ihre Interessen abchecken, wie, wo und wann man sich wieder mal treffen könnte und was man zusammen mal unternehmen könnte.

vor 23 Minuten, NumbersGame schrieb:

Denn selbst, wenn der Freund erfunden ist, es geht ja nicht darum, ob das, was sie da sagt, wahr ist, sondern es geht darum, was sie damit sagen will.

Wenn diese persönlichen Frage (wo wohnst du, was arbeitetest du, bist du verheiratet, hast du Kinder etc..) ausbleiben, dann hat sie (nach meiner Erfahrung) auch kein Interesse an dir. Im Grunde kann es dir dann egal sein, ob sie einen Freund hat.

vor 35 Minuten, NumbersGame schrieb:

Und sie sagt "ich habe kein Interesse an dir." aber höflich formuliert. 

Ob sie einen Freund hat oder kein Interesse an dir sind zwei vollkommen verschiedene Aussagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, wernerd schrieb:

Ja.

Ansprechen, Kompliment raushauen (z.B. ich finde dich süss).

Ich sage dann meinen Namen, und wenn sie ihren Namen sagt, dann einfach ein normales Gespräch ( wie z.B. mit einem neuen Kolllegen) führen.

So ein Cold-Approach ist nichts Spektakuläres. Es geht eigentlich primär darum das Gespräch am laufen zu halten. Fragen, Statements, kleine Geschichten etc. einfach mal ausprobieren.

Irgendwann stellt das HB persönliche Fragen. Die beantwortete ich sachlich ohne C&F. Dann aber mal schnell ihre Interessen abchecken, wie, wo und wann man sich wieder mal treffen könnte und was man zusammen mal unternehmen könnte.

Wenn diese persönlichen Frage (wo wohnst du, was arbeitetest du, bist du verheiratet, hast du Kinder etc..) ausbleiben, dann hat sie (nach meiner Erfahrung) auch kein Interesse an dir. Im Grunde kann es dir dann egal sein, ob sie einen Freund hat.

Ob sie einen Freund hat oder kein Interesse an dir sind zwei vollkommen verschiedene Aussagen.

 

Achso, ich dachte aufgrund des vorherigen Zitats, dass du folgende Situation meinst:

guy "hallo, du siehst echt toll aus in dem Outfit. Wie heißt du?"

HB "äh ne, ich habe einen Freund" *will weitergehen*

vor 17 Stunden, wernerd schrieb:

Was soll schon passieren? Schlimmstenfalls sagt sie, das sie einen Freund hat. Na Und?

Einfach weiter gamen und den Freund, der sehr oft nur erfunden ist, ignorieren.

 

 

Ich kenne oben von mir beschriebene Situation. Gibts manchmal. Wenn sie signalisiert, dass sie nicht reden will, oder kein Interesse hat (darum sagt sie das mit dem Freund ja), dann tauen die nicht immer mehr auf, je mehr ich rede, sondern finden es komisch, dass ich mich einfach weiter mit ihnen unterhalten will, obwohl sie es nicht wollen.

 

(in deinem zuletzt geschilderten Fall da ist das ja eine, die persönlcihe Fragen stellt, DAS ist dann ja ein anderer Fall, das ist eine, die Interesse hat.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.4.2020 um 14:19 , SacredScout schrieb:

Erstmal wirkich Respekt, dass du dich doch gewagt hast! Freut mich wirklich dies zu lesen - Ich bin nämlich zurzeit auch im selben Boot. Auch ein Anfänger. 

Ich denke auch, dass C&F wirklich helfen kann - bei vielen ist dies nur ein Defensivmechanismus. Ich fühle mich z.B. beim Reden mit Frauen, wenn Sie kein Interesse zeigt (körpersprache, mimik, gestik) sehr schnell sehr unkomfortabel, sodass Ich nur noch weg will. Das wichtigste ist wohl einfach zu "üben und zu üben". 

Ja genau. Das ist der Stress. Bei den vielen Approaches ist der Sinn, sich durch regelmäßige stressige Situationen mit Frauen abzustumpfen.  Man muss sich dem Stress stellen. Also nicht weglaufen, sondern bis zu letzt stehen bleiben, egal was passiert. Auch wenn man nichts mehr zu sagen hat. Warten dann bis die Frau geht. Ich weiß, das ist schwer 🙂 Irgendwann wird der Stress und Nervosität geringer und man wird automatisch lässiger. Dann kommen coole Sprüche wie von selbst. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, NumbersGame schrieb:

HB "äh ne, ich habe einen Freund" *will weitergehen*

 

vor 26 Minuten, NumbersGame schrieb:

Gibts manchmal. Wenn sie signalisiert, dass sie nicht reden will,

 

Wir reden hier wohl von unterschiedlichen Dinge.

Du beschreibst gerade den Fall, dass das HB den Freund in den Raum wirft und weiter geht. Dann hat sie natürlich keine Lust zu reden. Da wäre es einfach nur creepy ihr hinterher zu laufen.

Ich meine hier den Fall, dass sie zwar sagt, dass sie einen Freund hat, aber trotzdem weiter mit mir redet. Viele Streetgamer verlassen dann einfach das Set ohne auch nur einen Close zu versuchen, nur weil das HB am Anfang gesagt hatte, sie hätte einen Freund. Auch schon so einige Wings von mir hatten gehookte Sets verlassen weil der Freund erwähnt wurde. Ich hatte auch schon so Fälle, wie die Freundin (im 2 er Set), einen Anruf kommentiert hatte mit den Worten "Ihr Freund ruf gerade an.".

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehe am Samstag auch aus. Hardcore-Approaching 50-60 Sets. Werde mich dementsprechend darauf noch ein wenig vorbereiten. Werde mir noch paar Sachen zur Motivation reinziehen. Selbsthypnose und Hardcore-Meditation. Wird dann den Hirnfick so auf 60% reduzieren.  Bei Interesse gebe ich ein Link. MMn. Pflicht für jeden Anfänger.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, TimComeOn schrieb:

Hardcore-Approaching 50-60 Sets.

Mein Tipp fahre in eine fremde Stadt. Habe das Mindset, du machst gerade ein Video-Spiel.

Nimm dir vor, dass du das nächste Set approach, so dass dies das vorherige Set noch mit bekommt.

Und noch etwas, mache so alle 2-3 Stunden eine Pause und hock dich mal ALLEINE in ein Kaffee rein - absolute Flirtpause.

 

Und jetzt nenne ich dir auch noch den Grund, weshalb ich denke das 50-60 Sets an einen Tag eine Herausforderung ist:

 

A) Entweder du bist Anfänger mit einer Extremem Ansprech-Angst, dann schaffst du es einfach nicht so viele Sets zu öffnen.

B) Oder du bist Fortgeschrittener und hast deine Ansprech-Angst überwunden und öffnest ganz locker jedes Set. Dann aber werden nämlich viel zu viele Sets hooken. Dann bleibst du, weil du ja closen willst, einfach viel zu lange im Set, um so viele Approaches zu schaffen.

C) Wenn du denkst, dann öffne ich halt nur die HB9 und HB10, da bleibe ich eh nicht lange im Set, dann wirst du merken, wie wenige solcher Sets du findest. Folglich werden die Pausen zwischen den Approaches viel zu lang.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An die, die einen struggle haben, Frauen anzusprechen. Ihr braucht einen Freund, der das auch mit euch macht und ihr braucht auch Geld. Ihr gebt dem Freund das Geld und wenn ihr den approach nicht macht, dann verliert ihr das Geld. Mache zwar die appeoaches seit 6 Wochen und bin selber noch ein Anfänger aber mit Geld und accountability funktioniert das echt gut, um die approaches regelmäßig zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.