Sie will partout eine LTR, ich nicht bzw. noch nicht

17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 43

Ihr Alter: 38

Anzahl der Dates: viele, mehrere Monate (6 Monate)

Etappe der Verführung: Sex

Vielleicht könnt Ihr mir hier sagen, wie ich mich verhalten soll. Habe besagte Frau vor 8 Monaten kennengelernt. Alles lief gut und harmonisch. Wir trafen uns regelmäßig, aber nicht so häufig, wie sie sich das gewünscht hätte. Bei jedem Treffen gab es ausgiebig Sex. Ich mag sie sehr gern und bin sicher auch in sie verliebt. Ich möchte behaupten, es handelt sich um eine Freundschaft +. Allerdings basiert das Ganze auf etwas was sie nicht möchte, denn sie will eine Beziehung mit allem drum und dran: Ich habe nur wenig Zeit und kann ihr eben nicht so viel Zeit schenken, wie sie sich das wünscht. Sie möchte eine Beziehung (das allerdings auch schon von Anfang an), möchte nicht allein sein, möchte Sicherheit... Klingt, als ginge es ihr nur darum und gar nicht um mich als Person. 

Da ich ihr das bislang nicht gegeben habe, hat sie sich nun mit einem 29 jährigen bei dem zu Hause ERSTMALIG (das weiß ich), trotz Corona und Co. getroffen, den sie im März kennengelernt hat. Ich muss sagen, dass ich das sehr verwunderlich finde, da sie sonst extremst hypochondrisch veranlagt ist -und das übertrieben. Ich muss fairer Weise sagen, dass sie mir vorher gesagt hatte, dass sie verabredet ist, allerdings nicht, dass sie mit dem Typen verabredet ist und sie auch abgesagt hätte, wenn wir uns gesehen hätten. Auf meine Nachfrage einen Tag später hin, hat sie mich erst angelogen, wo sie denn so spät noch war -ich wusste, dass sie lange weg war-, kurze Zeit später hat sie sich von sich aus gemeldet und gesagt, dass sie sich von ihm küssen lassen hat, weil es mit uns keinen Sinn hin hat und sie keine Zukunft mit uns sieht. Ich habe mit ihr dann über diesen Typen gesprochen und sie hat mir erzählt, der sei nett, sie sei aber nicht verliebt. Warum sie sich küssen lassen hat und keinen Widerstand gezeigt hat, erklärte sie mit, es sei wohl im Unterbewusstsein passiert, weil es für sie eine furchtbare Qual ist, wie das mit uns läuft und ich das ja auch nicht ändern würde, wie sie sich das vorstellt. Der Typ (beachte den Altersunterschied) würde die Dinge ernsthaft sehen, jemand der nicht nur Spaß will und der jemanden sucht, mit dem er leben kann. Bisschen schwer, dass bei einer neuer Bekanntschaft gleich alles zu erkennen. ;-) Bei dem Typen war sie nun nach dem ersten Date bereits ein zweites Mal, heißt, 2 Dates haben somit bei dem stattgefunden. Sex hat es nicht gegeben, sagt sie, ob das stimmt keine Ahnung, bin aber ziemlich sicher, dass das stimmt, da sie damit sehr vorsichtig ist und es auch dauert, eh sie das zulässt; aufgrund ihrer extremen hypochondrischen Art. Ich weiß, das widerspricht dem Treffen aufgrund von Corona, was ich ehrlich gesagt auch überhaupt nicht verstehen und nachvollziehen kann.

Sie möchte weiterhin mit mir Kontakt, das hat sie gesagt. Sie ist auch nicht mit dem zusammen und hat das mit dem Typen mir gegenüber als Schreckschuss tituliert, weil sie gern mit mir zusammen sein möchte. Ich würde sie gern weiter treffen, aber irgendwie denke ich, ist es auch falsch, dass ich ihr wie ein Dackel hinterherlaufe. Denn ich bin derjenige, der sich immer bei ihr melden darf bzw. sie hat wohl die Einstellung, dass Mann sich immer bei Frau melden muss.

Ich denke sie benutzt den mir gegenüber als Druckmittel, um das von mir zu bekommen, was sie sich wünscht. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen, dass es sich hier um emotionale Erpressung handelt.

Meine Fragen:

1. Wie würdet ihr ein solches Verhalten deuten?

2. Was würdet ihr tun?

1. Sie wieder kontaktieren oder wenn sie sich nicht mal von sich aus meldet -weil sie sich nie von sich aus meldet, wie geschrieben, beenden und next?

Danke für Eure Beiträge.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du siehst das als Freundschaft+ und willst keine Beziehung. Was geht es Dich dann an, was sie mit anderen Typen treibt bzw. ob sie spät noch zu erreichen ist? Nichts. Werde Dir mal darüber klar, was Du eigentlich willst. 'Erpressbar' kannst Du Dich hier nur selbst machen.

Wenn das für Dich wirklich 'nur' eine F+ ist: triff Dich weiter mit ihr. Schau, dass ihr eine gute Zeit habt. Vögel ihr fröhlich das Hirn raus. Aber komm klar darauf, dass das nichts exklusives ist mit Euch. Und lass Dich nicht in Gespräche über andere Typen verwickeln. Schaffst Du das?

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Lafrat schrieb:

Mein Alter: 43

Ihr Alter: 38

Anzahl der Dates: viele, mehrere Monate (6 Monate)

Etappe der Verführung: Sex

Vielleicht könnt Ihr mir hier sagen, wie ich mich verhalten soll. Habe besagte Frau vor 8 Monaten kennengelernt. Alles lief gut und harmonisch. Wir trafen uns regelmäßig, aber nicht so häufig, wie sie sich das gewünscht hätte. Bei jedem Treffen gab es ausgiebig Sex. Ich mag sie sehr gern und bin sicher auch in sie verliebt. Ich möchte behaupten, es handelt sich um eine Freundschaft +. Allerdings basiert das Ganze auf etwas was sie nicht möchte, denn sie will eine Beziehung mit allem drum und dran: Ich habe nur wenig Zeit und kann ihr eben nicht so viel Zeit schenken, wie sie sich das wünscht. Sie möchte eine Beziehung (das allerdings auch schon von Anfang an), möchte nicht allein sein, möchte Sicherheit... Klingt, als ginge es ihr nur darum und gar nicht um mich als Person. 

Will Sie noch Kinder? Dann tickt die biologische Uhr aber ganz laut. 

vor 12 Minuten, Lafrat schrieb:

Da ich ihr das bislang nicht gegeben habe, hat sie sich nun mit einem 29 jährigen bei dem zu Hause ERSTMALIG (das weiß ich), trotz Corona und Co. getroffen, den sie im März kennengelernt hat. Ich muss sagen, dass ich das sehr verwunderlich finde, da sie sonst extremst hypochondrisch veranlagt ist -und das übertrieben. Ich muss fairer Weise sagen, dass sie mir vorher gesagt hatte, dass sie verabredet ist, allerdings nicht, dass sie mit dem Typen verabredet ist und sie auch abgesagt hätte, wenn wir uns gesehen hätten. Auf meine Nachfrage einen Tag später hin, hat sie mich erst angelogen, wo sie denn so spät noch war -ich wusste, dass sie lange weg war-, kurze Zeit später hat sie sich von sich aus gemeldet und gesagt, dass sie sich von ihm küssen lassen hat, weil es mit uns keinen Sinn hin hat und sie keine Zukunft mit uns sieht. Ich habe mit ihr dann über diesen Typen gesprochen und sie hat mir erzählt, der sei nett, sie sei aber nicht verliebt. Warum sie sich küssen lassen hat und keinen Widerstand gezeigt hat, erklärte sie mit, es sei wohl im Unterbewusstsein passiert, weil es für sie eine furchtbare Qual ist, wie das mit uns läuft und ich das ja auch nicht ändern würde, wie sie sich das vorstellt. Der Typ (beachte den Altersunterschied) würde die Dinge ernsthaft sehen, jemand der nicht nur Spaß will und der jemanden sucht, mit dem er leben kann. Bisschen schwer, dass bei einer neuer Bekanntschaft gleich alles zu erkennen. ;-) Bei dem Typen war sie nun nach dem ersten Date bereits ein zweites Mal, heißt, 2 Dates haben somit bei dem stattgefunden. Sex hat es nicht gegeben, sagt sie, ob das stimmt keine Ahnung, bin aber ziemlich sicher, dass das stimmt, da sie damit sehr vorsichtig ist und es auch dauert, eh sie das zulässt; aufgrund ihrer extremen hypochondrischen Art. Ich weiß, das widerspricht dem Treffen aufgrund von Corona, was ich ehrlich gesagt auch überhaupt nicht verstehen und nachvollziehen kann.

Frage 1: Wieso möchtest du keine Beziehung eingehen? Soll nicht heißen, dass du das jetzt unbedingt tun sollst, ich frage mich nur - es liest sich ansonsten ja alles schlüssig, du schreibst von Verliebtheit usw. 

Woraus zieht sich für denn der Schluss, dass Sie hypochondrisch veranlagt ist? Alles hier widerspricht dem ja sehr, wie du schon selbst erkannt hast. 

vor 12 Minuten, Lafrat schrieb:

Sie möchte weiterhin mit mir Kontakt, das hat sie gesagt. Sie ist auch nicht mit dem zusammen und hat das mit dem Typen mir gegenüber als Schreckschuss tituliert, weil sie gern mit mir zusammen sein möchte. Ich würde sie gern weiter treffen, aber irgendwie denke ich, ist es auch falsch, dass ich ihr wie ein Dackel hinterherlaufe. Denn ich bin derjenige, der sich immer bei ihr melden darf bzw. sie hat wohl die Einstellung, dass Mann sich immer bei Frau melden muss.

Ich denke sie benutzt den mir gegenüber als Druckmittel, um das von mir zu bekommen, was sie sich wünscht. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen, dass es sich hier um emotionale Erpressung handelt.

Meine Fragen:

1. Wie würdet ihr ein solches Verhalten deuten?

Würd ich gar nicht zu viel Arbeit reinstecken.
Mal zusammengefasst:
Ihr trefft euch seit einem halben Jahr, du bist verliebt, sie ist verliebt, du willst nur was lockeres, sie will was Festes und formuliert das auch des Öfteren ganz deutlich. Da ist schon der erste Punkt, wo es ab einem gewissen Zeitpunkt hapert - da seid ihr jetzt endgültig angelangt. Sie will aber jetzt mal ne Antwort oder wissen, woran sie ist und anscheinend haben Gespräche nichts gebracht. Ich lese auch nichts von deinen Reaktionen oder Antworten auf ihre Wünsche? Wie sieht das aus?
Deswegen setzt Sie dir jetzt die Pistole auf die Brust. 

vor 12 Minuten, Lafrat schrieb:

1. Sie wieder kontaktieren oder wenn sie sich nicht mal von sich aus meldet -weil sie sich nie von sich aus meldet, wie geschrieben, beenden und next?

Tendenziell liest sich das alles nicht sehr gesund und wenn eure Vorstellungen/Wünsche so auseinander gehen, muss man halt irgendwann mal überlegen, was man möchte. Wenn du nicht weiter als Dackel fungieren willst & dich nicht erpressen lassen möchtest, dann lass das nicht zu. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Missxyz,

zu Deinen Fragen:

1. Ich bin mir unssicher in Bezug auf eine Beziehung, da sie alles auf einmal will, sprich gemeinsame Wohnung, Sicherheit, nicht mehr allein sein wollen. Ich denke so etwas muss wachsen bzw. man muss ja auch nicht gleich zusammenziehen, um eine Beziehung zu haben. Ich vermute, sie braucht extrem viel Aufmerksamkeit.

2. Hypochondrisch, weil sie das ist. Hat ständig Angst, irgendwie krank zu sein, zu werden. Corona nimmt sie mit dem Verhalten aber nicht ernst und geht zu einem "fremden", den sie kaum kennt und lässt sich von dem küssen.

3. Ja, ich habe eine LTR in Aussicht gestellt, es dauert ihr aber zu lange und jetzt macht sie Druck.

4. Ich werde das nicht zulassen. Trotzdem würde ich den Kontakt nicht zu ihr verlieren wollen. Wir mögen uns ja sehr, aber so wie es ist, ist es natürlich ungesund, weil wir uns gegenseitig verletzen.

bearbeitet von Lafrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Lafrat schrieb:

Hallo Missxyz

zu Deinen Fragen:

1. Ich bin mir unssicher in Bezug auf eine Beziehung, da sie alles auf einmal will, sprich gemeinsame Wohnung, Sicherheit, nicht mehr allein sein wollen. Ich denke so etwas muss wachsen bzw. man muss ja auch nicht gleich zusammenziehen, um eine Beziehung zu haben. Ich vermute, sie braucht extrem viel Aufmerksamkeit.

Hast du das auch so ihr gegenüber formuliert? Weil unter 3. schreibst du ja, dass du ihr das in Aussicht gestellt hast. 

vor 1 Minute, Lafrat schrieb:

2. Hypochondrisch, weil sie das ist. Hat ständig Angst, irgendwie krank zu sein, zu werden. Corona nimmt sie mit dem Verhalten aber nicht ernst und geht zu einem "fremden", den sie kaum kennt und lässt sich von dem küssen.

Ich bin da immer ein bisschen vorsichtig, mit solchen Begriffen um sich zu werfen bzw. anderen den Stempel einer wirklichen Krankheit aufzudrücken, nur, weil Sie vielleicht kleinste Anzeichen zeigen bzw. anders eingestellt sind als man selbst. Passt auch absolut nicht zusammen, ein wirklicher Hypochonder würde wohl kaum während Corona seine Prinzipien über Bord werfen. Aber das nur am Rande. 

vor 1 Minute, Lafrat schrieb:

3. Ja, ich habe eine LTR in Aussicht gestellt, es dauert ihr aber zu lange und jetzt macht sie Druck.

Na gut, dann muss man halt einfach sehen, dass man da nicht auf einer Wellenlänge ist. Mir wäre das vermutlich zu anstrengend und doof, mit jemand meine Zeit zu verbringen, der mich versucht, zu erpressen und ständig nur das Thema hat. Da harmoniert man halt vermutlich nicht. Gibt's. 

vor 1 Minute, Lafrat schrieb:

4. Ich werde das nicht zulassen. Trotzdem würde ich den Kontakt nicht zu ihr verlieren wollen. Wir mögen uns ja sehr, aber so wie es ist, ist es natürlich ungesund, weil wir uns gegenseitig verletzen.

Mir fehlt da irgendwie die beidseitige Kommunikation bei euch ein bisschen bzw. lese ich da nix raus. Hast du ihr deine Vorstellungen schon so geschildert wie jetzt hier? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Missxyz,

zu 2. sie sagt das von sich selber, dass sie das ist. Ansonsten absolut richtig, dass solche Äusserungen mit Vorsicht zu behandeln sind.

zu 3. ja, das ist der Punkt. Ständig das Thema und klar, ich kann das auch verstehen, aber in der Form sich durchsetzen zu wollen, halte ich für nicht richtig. Auch, dass sie erst lügt und dann mir offen erzählt, dass sie keinen Widerstand geleistet hat. Hätte sie auch gleich sagen können.

zu 4. Ich habe ihr klar kommuniziert was Sache ist, dass ich ihr keinen Vorwurf mache, dass sie mit dem jungen Kerl was angefangen hat. Es ist ihre Entscheidung. Sie stellt es allerdings dann auch in Frage, ob sie überhaupt will, ob das eine Zukunft hat und ich würde mich ja nicht für eine Beziehung mit ihr entscheiden. Habe ihr kommuniziert, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Beziehung möchte. Seitdem keine Kommunikation mehr miteinander.

Ich denke, ich werde mich nicht mehr melden und mal nach zwei bis drei Wochen ein Lebenszeichen von mir geben. Sie wird sich eh nicht mehr von sich aus melden, vermute ich.

bearbeitet von Lafrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Lafrat schrieb:

1. Ich bin mir unssicher in Bezug auf eine Beziehung, da sie alles auf einmal will, sprich gemeinsame Wohnung, Sicherheit, nicht mehr allein sein wollen. Ich denke so etwas muss wachsen bzw. man muss ja auch nicht gleich zusammenziehen, um eine Beziehung zu haben. Ich vermute, sie braucht extrem viel Aufmerksamkeit.

Habt ihr denn schon mal ein paar Schritte versucht? Mal einen gemeinsamen Urlaub. Mal ein langes WE oder eine Woche beim jeweils anderen in der Wohnung verbringen. Mal gegenseitig etwas Alltag miteinander erleben. Das sind konkrete Schritte, mit denen Du ihr zeigen kannst, dass Du Dich prinzipiell drauf einlassen willst bzw das als Perspektive siehst. Ohne direkt bei ihr einzuziehen.

Das beisst sich allerdings komplett(!) mit Deiner Aussage ganz oben von "F+". Nach einem halben Jahr weiss man normalerweise, wo man selbst mit so einer Geschichte hin möchte bzw. prinzipiell hin zu gehen bereit wäre. Wenn Du das für Dich immer noch als F+ siehst, dann würde ich sagen: sie ist es nicht für Dich. Und dann ist es auch ganz konsequent, dass sie Dir nochmal die Daumenschrauben anzieht. Und dass es evtl dann auch nicht mehr weiter geht.

Edit: Damit "Habe ihr kommuniziert, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Beziehung möchte. Seitdem keine Kommunikation mehr miteinander." hast Du ihr Deine Antwort eh gegeben. Das war's dann, denke ich. Versuch bei der nächsten Dame, weniger herum zu eiern. Dann geht's auch leichter.

bearbeitet von botte
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, Lafrat schrieb:

Ich mag sie sehr gern und bin sicher auch in sie verliebt. Ich möchte behaupten, es handelt sich um eine Freundschaft +. Allerdings basiert das Ganze auf etwas was sie nicht möchte, denn sie will eine Beziehung mit allem drum und dran: Ich habe nur wenig Zeit und kann ihr eben nicht so viel Zeit schenken, wie sie sich das wünscht. Sie möchte eine Beziehung (das allerdings auch schon von Anfang an), möchte nicht allein sein, möchte Sicherheit... Klingt, als ginge es ihr nur darum und gar nicht um mich als Person.

 

Seltsam, wenn man verliebt ist, möchte man doch auch eine Beziehung haben?

Sie setzt dich mit dem anderen Typen klar in Konkurrenz, um dich in die gewünschte Richtung zu manipulieren. Du wirst dich entscheiden müssen:

Entweder LTR mit ihr oder sie ist bei Typ 2. Your choice.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Lafrat schrieb:

zu 3. ja, das ist der Punkt. Ständig das Thema und klar, ich kann das auch verstehen, aber in der Form sich durchsetzen zu wollen, halte ich für nicht richtig. Auch, dass sie erst lügt und dann mir offen erzählt, dass sie keinen Widerstand geleistet hat. Hätte sie auch gleich sagen können.

Aber das ist genau die Sache, weswegen ich frage, wie klar du ihr deinen Standpunkt erläutert hast...weil...

vor 11 Minuten, Lafrat schrieb:

zu 4. Ich habe ihr klar kommuniziert was Sache ist, dass ich ihr keinen Vorwurf mache, dass sie mit dem jungen Kerl was angefangen hat. Es ist ihre Entscheidung. Sie stellt es allerdings dann auch in Frage, ob sie überhaupt will, ob das eine Zukunft hat und ich würde mich ja nicht für eine Beziehung mit ihr entscheiden. Habe ihr kommuniziert, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Beziehung möchte. Seitdem keine Kommunikation mehr miteinander.

das ist nicht das, was ich gefragt habe. Finde ich auch völlig falsch, ihr eine Absolution für ihr Verhalten zu erteilen, vor allem ungefragt.

Ich habe gefragt, WIE du ihr das kommuniziert hast. Ob so wie hier im Thread oder eher so schwammig. 

Dann weißt du ja jetzt eigentlich, was Sache ist und sie weiß es auch. Schätzungsweise ist es jetzt eh vorbei. Ich sehe hier eigentlich nur Kommunikationsmissverständnisse, sonst wäre es nicht so gegipfelt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich les da mehr gekränkten Stolz, als tatsächliches Interesse an ihr als Frau raus. Du sagst, du seist "verliebt", ihr seid beide altersbedingt überreif für eine feste Beziehung, willst dich aber partout nicht festlegen.

Man kann halt nicht alles haben im Leben, muss immer vermeintliche Kompromisse eingehen. Was hätte dagegen gesprochen, ihr ein bisschen Sicherheit zu geben? Ne gemeinsame Wohnung ist ein großer Schritt, birgt aber auch ebenso große Gewinne: täglich nen lieben Menschen an seiner Seite zu haben, durch Krisen und Glücksmomente gehen, all die ups and downs. 

Wäre das Experiment gescheitert, ist der Verlust ohne Kinder und Ehe ziemlich überschaubar. Nen Mietvertrag schnell aufgelöst, Auszug in 2-3 Tagen erledigt.

Aber deine Gefühle sind zu schwach, dein Freiheitsdrang das Gegenteil. Ist aber auch okay so, sich zwanghaft in ne Konstellation zu pressen geht immer schief. 

Aber: die Frau hat noch max ein paar Jahre Zeit für Dinge wie Kinderwunsch ect. Das macht ihr extrem Druck, glaub als Mann kann man das niemals gänzlich erahnen! Ihr Blick wird dadurch auch ziemlich getrübt (screening), manche stürzen sich dabei in völlig irrationale Beziehungen. Ich glaub, dass du auch so ein Fehlschuss bist, no offence. 

Lass sie los und bleib fair, keine falschen Hoffnungen und Versprechen machen, die du nicht einlösen kannst und magst!

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Lafrat schrieb:

Ich habe nur wenig Zeit und kann ihr eben nicht so viel Zeit schenken, wie sie sich das wünscht. Sie möchte eine Beziehung (das allerdings auch schon von Anfang an), möchte nicht allein sein, möchte Sicherheit... Klingt, als ginge es ihr nur darum und gar nicht um mich als Person. 

Deine Befürchtung kann (teilweise) berechtigt sein.

Hast du sie gefragt, warum sie das alles unbedingt will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Laktatcowboy Kinder möchte sie nicht. Ob diese Liaison irrational war, lasse ich mal im Raum stehen. Irrational sicher jetzt mit einem viel jüngeren. Dennoch auch selbst, wenn die Altersklasse eines "neuen" gepasst hätte, ist es wohl besser so, denn sie kann und möchte nicht ewig warten, was absolut verständlich ist. Aber klar, ich könnte den Schritt wagen und sehen was passiert, die Option habe ich noch.

@yael: Sie möchte das, weil sie sehr allein ist und sie wohl auch Angst hat, allein zu sein bzw. zu bleiben. Wenn ich mit jemanden zusammen sein möchte, sollte es doch primär um den Menschen als solches gehen, denke ich mal. Und das Gefühl habe ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt danach, dass sie sehr darunter leidet nicht mit dir zusammen zu sein zu können. Ich würde sie nicht weiter belasten und den Kontakt zu ihr beenden. Anscheinend versucht sie auch einen Schnitt hinzubekommen, indem sie jemanden anderes trifft, obwohl sie den Typen nicht wirklich mag! Lauter kann man das doch nicht signalisieren. Hört man vielleicht nicht, wenn man nur von sich eingenommen fühlt. Eigentlich würde ich eher sie hier posten sehen als dich.

 

1. Wie würdet ihr ein solches Verhalten deuten?

2. Was würdet ihr tun?

3. Sie wieder kontaktieren oder wenn sie sich nicht mal von sich aus meldet -weil sie sich nie von sich aus meldet, wie geschrieben, beenden und next?

 

1& 2: Siehe oben, sie fühlt sich sehr verzweifelt. Verantwortung übernehmen: Sich sofort von ihr trennen und den Kontakt beenden oder langsam eine Beziehung anbahnen, ohne sie auszunutzen (Sex, kuscheln, bekocht werden ist alles ganz toll, hilft aber ihren Status Quo nicht).

3: Rate mal warum sie sich nicht von sich aus meldet. Ihr geht's halt mit der Situation dreckig.

Nach der Überlegung natürlich sofort next.

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.4.2020 um 14:42 , Lafrat schrieb:

@Laktatcowboy Kinder möchte sie nicht. Ob diese Liaison irrational war, lasse ich mal im Raum stehen. Irrational sicher jetzt mit einem viel jüngeren. Dennoch auch selbst, wenn die Altersklasse eines "neuen" gepasst hätte, ist es wohl besser so, denn sie kann und möchte nicht ewig warten, was absolut verständlich ist. Aber klar, ich könnte den Schritt wagen und sehen was passiert, die Option habe ich noch.

@yael: Sie möchte das, weil sie sehr allein ist und sie wohl auch Angst hat, allein zu sein bzw. zu bleiben. Wenn ich mit jemanden zusammen sein möchte, sollte es doch primär um den Menschen als solches gehen, denke ich mal. Und das Gefühl habe ich leider nicht.

Es ist doch im Grunde natürlich, dass sie eine Beziehung möchte, wenn man einen Menschen liebt. Nach 8 Monaten auch absolut legitim. Ich würde da gar nicht in Frage stellen, dass es um dich geht! Sonst hätte sie das doch nicht 8 Monate mitgemacht und dann geäußert. Ich sehe da ehrlich gesagt bei dir eher ein paar Baustellen: 

- du fragst dich warum sie mit DIR eine Beziehung möchte (niedriges Selbstbewusstsein)

- obwohl du die Frau 8 Monate kennengelernt hast und verliebt bist, hältst Du Dir Optionen offen (warum? Bindungsangst? Schlechte Erfahrung mit Frauen? Du redest von Manipulationen ihrerseits - Projektion? Versuchst Du sie vielleicht eher in die ‚unverbindliche‘ Schiene zu manipulieren? Obwohl sie doch klar und deutlich sagt was sie will?

—> Problem liegt nicht bei der Frau sondern eher in dir mit dir, oder? 

Was willst du grundsätzlich?

Viel Erfolg beim Blockaden lösen ☺️❤️

bearbeitet von Treatingright

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass dir nie nie NIEE!!! was aufschwatzen, bzw. knicke NIE! für wen anderen ein. Du wirst es bereuen.
Besonders sowas wie überstürzt zusammenziehen usw. sind heutzutage schon Dinge, die sich schwer korrigieren lassen.
Wenn sie jetzt schon son Stress schiebt, dann viel Spaß, wenn ihr unter einer Decke lebt.

Sei einfach ehrlich. Wenn du nicht mehr willst, dann lass sie ziehen, aber lass dich nicht in eine LTR quatschen und heul später rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank erst einmal für den Input bzgl. meines Anliegens aller Beteiligten.

Und genau bei den letzten beiden Beiträgen wird es interessant. Das was Treatingright geschrieben hat, aus Sicht einer Frau und das was Noodle geschrieben hat, aus Sicht eines Mannes.

Und da ich nicht stubborn -naja, manchmal vielleicht doch ;-) - bin, habe ich darüber sehr wohl aus der Sichtweise der Frau als eben auch aus meiner Sichtweise (als Mann) gedacht und da gehe ich voll d'accord mit Noodle. Und das ist genau der Punkt, aber klar, keiner von uns kann in die Zukunft schauen, was passiert. Allerdings, sich etwas aufoktroyieren lassen, bzw. aufschwatzen lassen, ist immer um ein vielfaches fraglicher, ob das letztendlich gut geht.

Ich muss gestehen, ich tendiere mehr zu dem, was Noodle geschrieben hat, denn das trifft es auf den Punkt. Zumindest empfinde ich das so.      

Ich denke, auch wenn man(n) verliebt ist, sollte man(n) einen klaren Kopf bewahren. Und ich vermute, das können Frauen besser als Männer, aber wie gesagt, nur eine Vermutung, die nicht stimmen muss. Oder Frau ist nicht so verliebt und wenn das der Fall ist, kann sie leichter Dinge durchsetzen bzw. den Mann steuern, wenn der Herr nicht seiner Sinne -aufgrund einer zu starken Verliebheit- mehr ist.

bearbeitet von Lafrat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Lafrat schrieb:

Vielen Dank erst einmal für den Input bzgl. meines Anliegens aller Beteiligten.

Und genau bei den letzten beiden Beiträgen wird es interessant. Das was Treatingright geschrieben hat, aus Sicht einer Frau und das was Noodle geschrieben hat, aus Sicht eines Mannes.

Und da ich nicht stubborn -naja, manchmal vielleicht doch ;-) - bin, habe ich darüber sehr wohl aus der Sichtweise der Frau als eben auch aus meiner Sichtweise (als Mann) gedacht und da gehe ich voll d'accord mit Noodle. Und das ist genau der Punkt, aber klar, keiner von uns kann in die Zukunft schauen, was passiert. Allerdings, sich etwas aufoktroyieren lassen, bzw. aufschwatzen lassen, ist immer um ein vielfaches fraglicher, ob das letztendlich gut geht.

Ich muss gestehen, ich tendiere mehr zu dem, was Noodle geschrieben hat, denn das trifft es auf den Punkt. Zumindest empfinde ich das so.      

Ich denke, auch wenn man(n) verliebt ist, sollte man(n) einen klaren Kopf bewahren. Und ich vermute, das können Frauen besser als Männer, aber wie gesagt, nur eine Vermutung, die nicht stimmen muss. Oder Frau ist nicht so verliebt und wenn das der Fall ist, kann sie leichter Dinge durchsetzen bzw. den Mann steuern, wenn der Herr nicht seiner Sinne -aufgrund einer zu starken Verliebheit- mehr ist.

Es fehlen zu viele Details zu eurer Beziehung. Meiner Erfahrung nach liegt es meist nicht am aufschwatzen. Sondern an eigenen inneren Themen. Von außen, und ohne viele Details zu kennen, spricht nichts gegen eine Beziehung. Was also sind deine Ängste / Sorgen? Kannst du vielleicht näher darauf eingehen, warum du eine Beziehung, unabhängig ob es aufschwatzen -oder eher bindenwollen - nach 8 Monaten nicht willst? Wieviel Zeit und welche Faktoren müssten hineinspielen, damit eine Beziehung in Frage kommt? Kennst du dich selbst gut genug (bspw was sind deine Top Werte?) nach denen du Frauen screenen und einschätzen kannst, ob es passt? 
 

Wie gesagt, bei mir ploppt auch direkt ein Fragezeichen in Bezug auf Anpassungs- / und Unabhängigkeitsdynamiken auf und damit der Einfluss auf dein Bindungsverhalten. ‚Nicht Hop und nicht top‘: Hast du in anderen Bereichen ebenfalls Entscheidungsschwierigkeiten oder nur hier?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.