11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 24
2. Alter der Frau: 21
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Davor 5 Monate, nun 1,5 Monate, immer 1-3 Dates/Woche.
4. Etappe der Verführung: FC
5. Beschreibung des Problems: siehe unten
6. Frage/n: siehe unten

Hallo Leute,

Vor ungefähr einem Jahr lernte ich ein HB kennen. Schon damals mochte ich sie sehr, der Sex war super, ich fand sie sehr attraktiv, aber irgendwie sprang der Funke bei mir für eine LTR nicht über. Das merkte sie auch. So hatten wir 5 Monate circa etwas am Laufen, ohne dem Kind einen Namen zu geben. Irgendwann beendete sie es, weil sie es emotional nicht mehr konnte. Ich reagierte darauf anfangs wie ein kleiner Junge, dem man sein Spielzeug weggenommen hatte. Meinte, dass ich es jetzt auf einmal doch fühle und bla bla bla. Was man nicht mehr haben kann, wirkt dann eben gleich doppelt so toll.

Es folgte dann aber ein Kontaktabbruch über 5 Monate, zwar nicht im Bösen, aber jeder brauchte einfach seine Zeit für sich. Über einen Zufall, einen Facebook Kommentar, und ein Like, schrieben wir wieder miteinander. Das war jetzt im April. Wir trafen uns. Sie schlug das Treffen sogar vor. Alles war wie früher. Nachdem der smalltalk und ein Spaziergang beendet waren, kam sie ohne eine Nachfrage mit zu mir und wir fielen übereinander her. Es war wahnsinnig toll, und leidenschaftlich. Ich hatte sie sehr vermisst und sie mich auch. 

Nun treffen wir uns wieder regelmäßig und es nimmt wieder LTR ähnliche Zustände an. Darüber gesprochen haben wir aber noch nicht. Nun kommt es zu gleichen Problem wie damals. Der Funke springt bei mir wieder nicht über. Schlimmer noch, ich habe sogar gar keine Lust mehr, mit ihr zu schlafen. Sie erregt mich einfach nicht. Obwohl sie wirklich sehr hübsch ist, und wir seit dem Wiedersehen auch vllt erst 10-12x Sex hatten. 

An meiner Libido liegt es nicht. Wenn sie geht mastubiere ich meist direkt, und Lust auf andere Frauen habe ich auch massiv, wenn ich eine in der Fußgängerzone sehe die mir gefällt. 

Ich weiß aber, dass sie eig die richtige ist, und dass wir menschlich gut zueinander passen, und will es eig nicht schon wieder versauen. 

Wie steht ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, darcis1 schrieb:

Wie steht ihr dazu?

Du hast doch ne recht gute Vorstellung von dem was Du willst und was nicht. Sich für die Kleine verbiegen wird Dich jedenfalls nicht glücklich machen. 

Was bleibt also? Noch ne Zeitlang ein bissl Sex haben ist keine Option - Du hast ja keine echte Lust auf sie. Dann gibt es da nur noch ein ordentliche Ende. Also spiel mal den Erwachsenen und zieh das durch. Und dann kümmerst Du Dich mal um Alternativen. Kann ja nicht sein, dass Dich ein paar Nachrichten einer Ex so dermaßen aus der Spur werfen.

 

P.S.: ich würde ihr nicht(!) sagen, dass ich sie menschlich toll aber überhaupt nicht sexy finde. Das mag zwar ehrlich sein, dann kannste ihr aber auch direkt in die Fresse schlagen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 25.5.2020 um 14:02 , darcis1 schrieb:

Schlimmer noch, ich habe sogar gar keine Lust mehr, mit ihr zu schlafen. Sie erregt mich einfach nicht. Obwohl sie wirklich sehr hübsch ist, und wir seit dem Wiedersehen auch vllt erst 10-12x Sex hatten. 

An meiner Libido liegt es nicht. Wenn sie geht mastubiere ich meist direkt, und Lust auf andere Frauen habe ich auch massiv, wenn ich eine in der Fußgängerzone sehe die mir gefällt. 

Ich weiß aber, dass sie eig die richtige ist, und dass wir menschlich gut zueinander passen, und will es eig nicht schon wieder versauen. 

Wie steht ihr dazu?

wenn du sie sexuell nicht mehr anziehend findest, macht es keinen sinn noch weiter den kontakt aufrecht zu erhalten. zumindest die art wo sie denkt, dass du dir evtl eine partnerschaft mit ihr vorstellen könntest.

wenn ihr euch menschlich mögt, dann biete ihr eine freundschaft an und bleib dann auch dabei. wenn sie es ausschlägt, ist es leider halt so.

ob man einen menschen längerfristig sexuell erregend findet, hat was mit individuellem bindungsverhalten zu tun. dich macht offenbar die verlustangst scharf, wenn sie nach dem schluss machen plötzlich wieder attraktiver für dich ist. dann musst du dir wohl eine suchen, die dich emotional auf abstand halten kann. allerdings verzichtest du auf einem großen teil von intimität. als ich das an mir rausgefunden habe, war ich schon über 30 jahre alt. trotzdem brauchte ich ja vorher immer diese intimität, damit ich das gefühl habe nicht verletzt zu werden. aber sexuell erfüllt hat es mich nicht. und dann datet man iwann die gefahr, stellt fest das sich alles mega geil anfühlt. aber dann musst du auch hart spielen können, dein sicherheitsbedürfnis nach intimität komplett ablegen und dich so annehmen wie du bist, egal ob die frau plötzlich wieder weg ist, weil eben auch sie keine intimität zulassen kann. das ist zwar sehr leidenschaftlich, hat aber idr ein ablaufdatum

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei ein Mann, sag ihr dass Du die Gefühle nicht in den Maße entwickeln kannst und zieh einen Schlussstrich. Biete ihr Freundschaft an, ihre Entscheidung ob sie möchte.

Auf keinen Fall ein Wort über ihr Aussehen, Gewicht, Sexyness, usw. verlieren. Sie mag Dich, sonst würde sie das nicht mitmachen. Daher wird sie das Gespräch viel mehr fertigmachen als Dich und sie wird alle solche interpretierbaren Aussagen negativ auf sich beziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.5.2020 um 14:02 , darcis1 schrieb:

1. Mein Alter: 24
2. Alter der Frau: 21
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Davor 5 Monate, nun 1,5 Monate, immer 1-3 Dates/Woche.
4. Etappe der Verführung: FC
5. Beschreibung des Problems: siehe unten
6. Frage/n: siehe unten

Hallo Leute,

Vor ungefähr einem Jahr lernte ich ein HB kennen. Schon damals mochte ich sie sehr, der Sex war super, ich fand sie sehr attraktiv, aber irgendwie sprang der Funke bei mir für eine LTR nicht über. Das merkte sie auch. So hatten wir 5 Monate circa etwas am Laufen, ohne dem Kind einen Namen zu geben. Irgendwann beendete sie es, weil sie es emotional nicht mehr konnte. Ich reagierte darauf anfangs wie ein kleiner Junge, dem man sein Spielzeug weggenommen hatte. Meinte, dass ich es jetzt auf einmal doch fühle und bla bla bla. Was man nicht mehr haben kann, wirkt dann eben gleich doppelt so toll.

Es folgte dann aber ein Kontaktabbruch über 5 Monate, zwar nicht im Bösen, aber jeder brauchte einfach seine Zeit für sich. Über einen Zufall, einen Facebook Kommentar, und ein Like, schrieben wir wieder miteinander. Das war jetzt im April. Wir trafen uns. Sie schlug das Treffen sogar vor. Alles war wie früher. Nachdem der smalltalk und ein Spaziergang beendet waren, kam sie ohne eine Nachfrage mit zu mir und wir fielen übereinander her. Es war wahnsinnig toll, und leidenschaftlich. Ich hatte sie sehr vermisst und sie mich auch. 

Nun treffen wir uns wieder regelmäßig und es nimmt wieder LTR ähnliche Zustände an. Darüber gesprochen haben wir aber noch nicht. Nun kommt es zu gleichen Problem wie damals. Der Funke springt bei mir wieder nicht über. Schlimmer noch, ich habe sogar gar keine Lust mehr, mit ihr zu schlafen. Sie erregt mich einfach nicht. Obwohl sie wirklich sehr hübsch ist, und wir seit dem Wiedersehen auch vllt erst 10-12x Sex hatten. 

An meiner Libido liegt es nicht. Wenn sie geht mastubiere ich meist direkt, und Lust auf andere Frauen habe ich auch massiv, wenn ich eine in der Fußgängerzone sehe die mir gefällt. 

Ich weiß aber, dass sie eig die richtige ist, und dass wir menschlich gut zueinander passen, und will es eig nicht schon wieder versauen. 

Wie steht ihr dazu?

Wenn Du sie hübsch findest, dann musst Du sie auch geil finden. Bei einem Mann ist das nicht so kompliziert in der Regel...

Hört sich für mich nach einem Bindungsproblem an. Das ist ein Thema das wohl tiefer sitzt. Das muss man aufarbeiten. Is mehr Arbeit notwendig als ein Thread würde ich tippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Marcel Herzog schrieb:

Wenn Du sie hübsch findest, dann musst Du sie auch geil finden. Bei einem Mann ist das nicht so kompliziert in der Regel...

Hört sich für mich nach einem Bindungsproblem an. Das ist ein Thema das wohl tiefer sitzt. Das muss man aufarbeiten. Is mehr Arbeit notwendig als ein Thread würde ich tippen.

Dem stimme ich nicht zu.

Schönheit und Geilheit sind doch deswegen differenziert, weil es zwei Ebenen sind, auf der Frauen kategorisiert werden (gewollt oder ungewollt). Wissenschaftlich wurde auch nachgewiesen, dass Männer in kurzfristige Eskapaden und langfristiges Beziehungsmaterial einordnen (wer will, dem schaue ich die Quelle nach).

Ein Gemälde ist schön, meine Mutter ist schön, da muss ich nicht zwangsläufig sexuelle Lust auf beide verspüren. Außerdem ist es bereits so in Ordnung, wenn jemand keine Lust zu jemanden anderes verspürt.

Natürlich arbeitet der Körper selbst nach Kategorien und Mustern was sexuell interessant ist, aber diese Muster halte ich weder für gut noch schlecht. Erst wenn der Gedanke da ist, etwas einem eingebildeten (!) Gunsten hin entschieden werden müsste, fängt Selbstlüge und Manipulation an. Ich wähle diese beiden Punkte deshalb, weil es ja bequem ist alles auf Knopfdruck ficken zu wollen. Der Mensch bleibt im gewohnten Raster, macht sich keine Gedanken und hat seinen Spaß. Aus meiner Erfahrung heraus tritt aber irgendwann ein Reifungsprozess hervor, in der nicht mehr jede Frau attraktiv ist. Das kann erschütternd sein, ist aber Teil einer Erkenntnis plötzlich zu differenzieren. In deinem Fall bedeutet dass, trotz Bequemlichkeit weiter zu ziehen. Das kann natürlich Unannehmlichkeiten nach sich ziehen; wie einen Korb verteilen zu müssen, auf Spaß zu verzichten, eine Freundschaft zu riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DuSiehstDich schrieb:

Dem stimme ich nicht zu.

Schönheit und Geilheit sind doch deswegen differenziert, weil es zwei Ebenen sind, auf der Frauen kategorisiert werden (gewollt oder ungewollt). Wissenschaftlich wurde auch nachgewiesen, dass Männer in kurzfristige Eskapaden und langfristiges Beziehungsmaterial einordnen (wer will, dem schaue ich die Quelle nach).

Ein Gemälde ist schön, meine Mutter ist schön, da muss ich nicht zwangsläufig sexuelle Lust auf beide verspüren. Außerdem ist es bereits so in Ordnung, wenn jemand keine Lust zu jemanden anderes verspürt.

Natürlich arbeitet der Körper selbst nach Kategorien und Mustern was sexuell interessant ist, aber diese Muster halte ich weder für gut noch schlecht. Erst wenn der Gedanke da ist, etwas einem eingebildeten (!) Gunsten hin entschieden werden müsste, fängt Selbstlüge und Manipulation an. Ich wähle diese beiden Punkte deshalb, weil es ja bequem ist alles auf Knopfdruck ficken zu wollen. Der Mensch bleibt im gewohnten Raster, macht sich keine Gedanken und hat seinen Spaß. Aus meiner Erfahrung heraus tritt aber irgendwann ein Reifungsprozess hervor, in der nicht mehr jede Frau attraktiv ist. Das kann erschütternd sein, ist aber Teil einer Erkenntnis plötzlich zu differenzieren. In deinem Fall bedeutet dass, trotz Bequemlichkeit weiter zu ziehen. Das kann natürlich Unannehmlichkeiten nach sich ziehen; wie einen Korb verteilen zu müssen, auf Spaß zu verzichten, eine Freundschaft zu riskieren.

Ich glaube in diesem Thread geht es hier nicht um die Definition von hübsch und attraktiv. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, Marcel Herzog schrieb:

Ich glaube in diesem Thread geht es hier nicht um die Definition von hübsch und attraktiv. 

Die Unterscheidung zwischen hübsch und attraktiv ist der Kern dieses Threads. Viele Menschen benutzen das Wort attraktiv als Synonym für hübsch, was schlichtweg falsch ist. Per Definition bedeutet Attraktivität sexuelle Anziehung. D.h der Threadersteller findet die Dame hübsch aber nicht attraktiv und befindet sich im Dilemma. Er will sie unbedingt attraktiv finden, während sein Körper ihm ein Strich durch die Rechnung macht. Dadurch spielt er sich und ihr etwas vor. Er sollte es beenden, weil es ihn psychisch belastet.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.5.2020 um 14:02 , darcis1 schrieb:

Der Funke springt bei mir wieder nicht über. Schlimmer noch, ich habe sogar gar keine Lust mehr, mit ihr zu schlafen.

Ich verstehe bis heute nicht, was genau mit diesem "Funken" gemeint ist.
Gibt es da eine Definition?
Oder ist das schlichtweg einfach die Verführung an sich?
(ob von Frauenseite oder Mann sei mal dahingestellt)

Oder soll ich einen Thread aufmachen, das beschäftigt mich schon sehr, da ich denke DIESER kann herbeigeführt werden.
oder liege ich falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, ehersoKonstruktivist schrieb:

Ich verstehe bis heute nicht, was genau mit diesem "Funken" gemeint ist.
Gibt es da eine Definition?
Oder ist das schlichtweg einfach die Verführung an sich?
(ob von Frauenseite oder Mann sei mal dahingestellt)

Oder soll ich einen Thread aufmachen, das beschäftigt mich schon sehr, da ich denke DIESER kann herbeigeführt werden.
oder liege ich falsch.

Das undefinierbare Etwas, was den Gegenüber als attraktiv erscheinen lässt.

Es lässt sich zumindest verhindern, wenn man Zuhause bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.