Der Wunsch nach einer Beziehung so groß wie noch nie

25 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

mir schwirrt gerade viel durch den Kopf, werde aber versuchen, mich möglicht kurz zu fassen. 
Ich habe mich in meiner kurzen Singlezeit mal hier angemeldet, aber auch nicht so viel Zeit hier verbracht. Vielleicht hätte ich mal den Beziehungs-Thread lesen sollen....

Kurz zu mir:Ich werde jetzt bald 37, bin seit 3 Monaten wieder single und stecke irgendwie in einem Loch. Ich weiß nicht, ob es an Corona liegt, dass mir meine Ex noch fehlt oder dass mein gesamter Freundeskreis in einer anderen Lebensphase steckt (Familie, Kind usw). 
Der Wunsch nach einer Beziehung ist plötzlich riesig. 
Vergangenheit: In den letzten 10 Jahren war ich irgendwie immer durchgehend in einer Beziehung. Es kam ne Trennung, dann war ich kurz alleine (was ich auch ok fand) und plötzlich war ich wieder in einer Beziehung. Zwischendurch 1-2 Affären in der Singlezeit. Alles ok soweit.
Auch wenn ich nach den Trennungen immer sehr gelitten habe, habe ich mich noch nie so gefühlt wie jetzt. 

Letzte Beziehung: Sie kam in mein Leben als ich eigentlich noch gar nicht bereit für etwas Neues war. Sie hat sich aber so sehr um mich bemüht, dass sie dann doch meine LTR wurde. Hinzu kommt, dass sie optisch total mein Fall war. Der Sex war auch grandios. Vom Charakter und Typ haben wir aber so gar nicht zusammengepasst.
Sie war 9 Jahre jünger, etwas unreif und nett ausgedrückt... unprätentiös. Viel gestritten, aber in den guten Zeiten echt toll. Ein Ende war absehbar. Jetzt habe ich natürlich Angst, keine mehr zu finden, bei der es optisch und sexuell zu gut passt. One-itis?

Ende der Beziehung: Ich leide leider immer sehr, habe aber auch direkt wieder angefangen, mich gesund zu ernähren, viel Sport zu machen und wieder vermehrt hier im Forum zu lesen. Mich also um mich zu kümmern. Vor 3 Wochen bei Tinder angemeldet usw. 

Tinder läuft eher schleppend. Vielleicht bin ich zu alt, wahrscheinlich im Kopf noch nicht frei, aber ich wollte einfach mal was machen und etwas "üben". 3 Dates bisher. Bei keiner hatte ich das Bedürfnis, mehr zu wollen. Das ist ok, aber von den Damen wollte auch niemand mehr von meinem Kuchen und das ist nicht ok. 
Die Dates liefen alle nicht schlecht. Mal ein Bier getrunken, mal spazieren - zu Beginn war ja noch Corona. Flüssige Unterhaltung ein bisschen C&F, aber zu jeder Zeit lag nur Freundschaft in der Luft. Eine wollte sich noch mal mit mir treffen. Ich sagte ab, weil ich einfach keine Lust hatte und lieber was trinken gehen wollte. 
Nach diesen freundschaftlichen Dates sprang mein Hirn an. Warum konnte ich sie nicht für mich gewinnen? Liegt es daran, dass ich nicht attraktiv genug bin. Was hab ich falsch gemacht? Vielleicht aber auch weil ich selbst noch nicht bereit dazu bin?  
Diese Fragen kann ich mir nicht beantworten. 
Was ich weiß, dass ich keine sexuelle Spannung aufbauen konnte. Es hätte meinem Ego in der jetzigen Situation aber gut getan. 

Meine Erfahrung mit Tinder vor 4 Jahren. Kurz angemeldet, 3 Dates, 3 mal Sex und eine LTR. Hatte wohl Glück....

 

Nahe Zukunft:

  • Neue Hobbys?
  • In die Stadt ziehen (wohne eher ländlich)? Würde dafür doch einiges aufgeben. Ich mag das Land und bin unsicher. 
  • Mein Freundeskreis geht nicht mehr raus. Neue Freunde mit Ende 30? 
  • Socialising ist gerade schwierig, vielleicht bald mehr... 
  • Kleine Schönheits-OP

Ziel: LTR

 

Ich beschreibe mich mal... Ein Problem habe ich - wenn ich in den Spiegel schaue oder mich auf Fotos sehe, sehe ich eine hässliche 2. Das war schon immer so und ich bekomme es nicht weg. Objektiv scheine ich ne 6 und in guten Zeit vielleicht ne 7 zu sein. Ich habe einen Job, der mir Spaß macht. Ich verdienen ganz gut, aber nicht beeindruckend. Ich glaube, ich kann von mir behaupten, nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Hab jetzt keine krassen Hobbys. Von der Welt habe ich aber schon so einige Länder gesehen.

Zurzeit bin ich nicht der glücklichste Mensch. Ich war mal fröhlicher, unbeschwerter und witziger. Das wird wahrscheinlich auch meine größte Baustelle sein. So wird mich niemand mögen oder interessant / heiß finden. Weil ich mich ja selber nicht toll finde. An meiner Optik arbeite ich gerade fleißig, aber das ist ja auch das Einfachste. 


Warum ich das her schreibe? Erhoffe mir vielleicht ein bisschen Hilfe. Ein bisschen Motivation. Kleine Tipps. Neue Sichtweisen. Was würdest du tun?

Danke:

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde ganz natürlich, dass Du den dringenden Wunsch nach ner Beziehung hast. Du kennst es doch gar nicht anders. Und so wie es in der Vergangenheit gelaufen ist, also dass es da immer Mädels gab, das wird sicher auch weiterhin so sein.

Dennoch wäre mein Rat an Dich: lerne mal mit Dir klar zukommen, Selbstakzeptanz und so. Lerne, dass Alleinsein nicht gleichbedeutend mit Einsamkeit ist! Aber dazu musst Du auf ein paar Bestätigungen von aussen verzichten und Dich selbst gut finden. Ich hab das Gefühl da hapert es bei Dir.

Auch wenn die große 4 rasend schnell auf Dich zu kommt: das Leben ist dann nicht vorbei und Sex wird es weiterhin geben. Es ist aber hilfreich weniger Abhängig von anderen Menschen zu sein!

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich finde mich selbst nicht besonders gut. Aber auch hier bin ich gerade ratlos und bekomme positive Gedanken auch nur durch Erfolgserlebnisse. Bin anscheinend komplett Abhängig von anderen Menschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.5.2020 um 12:38 , Lepmur schrieb:

Hallo zusammen, 

mir schwirrt gerade viel durch den Kopf, werde aber versuchen, mich möglicht kurz zu fassen. 
Ich habe mich in meiner kurzen Singlezeit mal hier angemeldet, aber auch nicht so viel Zeit hier verbracht. Vielleicht hätte ich mal den Beziehungs-Thread lesen sollen....

Kurz zu mir:Ich werde jetzt bald 37, bin seit 3 Monaten wieder single und stecke irgendwie in einem Loch. Ich weiß nicht, ob es an Corona liegt, dass mir meine Ex noch fehlt oder dass mein gesamter Freundeskreis in einer anderen Lebensphase steckt (Familie, Kind usw). 
Der Wunsch nach einer Beziehung ist plötzlich riesig. 
Vergangenheit: In den letzten 10 Jahren war ich irgendwie immer durchgehend in einer Beziehung. Es kam ne Trennung, dann war ich kurz alleine (was ich auch ok fand) und plötzlich war ich wieder in einer Beziehung. Zwischendurch 1-2 Affären in der Singlezeit. Alles ok soweit.
Auch wenn ich nach den Trennungen immer sehr gelitten habe, habe ich mich noch nie so gefühlt wie jetzt. 

Letzte Beziehung: Sie kam in mein Leben als ich eigentlich noch gar nicht bereit für etwas Neues war. Sie hat sich aber so sehr um mich bemüht, dass sie dann doch meine LTR wurde. Hinzu kommt, dass sie optisch total mein Fall war. Der Sex war auch grandios. Vom Charakter und Typ haben wir aber so gar nicht zusammengepasst.
Sie war 9 Jahre jünger, etwas unreif und nett ausgedrückt... unprätentiös. Viel gestritten, aber in den guten Zeiten echt toll. Ein Ende war absehbar. Jetzt habe ich natürlich Angst, keine mehr zu finden, bei der es optisch und sexuell zu gut passt. One-itis?

Ende der Beziehung: Ich leide leider immer sehr, habe aber auch direkt wieder angefangen, mich gesund zu ernähren, viel Sport zu machen und wieder vermehrt hier im Forum zu lesen. Mich also um mich zu kümmern. Vor 3 Wochen bei Tinder angemeldet usw. 

Tinder läuft eher schleppend. Vielleicht bin ich zu alt, wahrscheinlich im Kopf noch nicht frei, aber ich wollte einfach mal was machen und etwas "üben". 3 Dates bisher. Bei keiner hatte ich das Bedürfnis, mehr zu wollen. Das ist ok, aber von den Damen wollte auch niemand mehr von meinem Kuchen und das ist nicht ok. 
Die Dates liefen alle nicht schlecht. Mal ein Bier getrunken, mal spazieren - zu Beginn war ja noch Corona. Flüssige Unterhaltung ein bisschen C&F, aber zu jeder Zeit lag nur Freundschaft in der Luft. Eine wollte sich noch mal mit mir treffen. Ich sagte ab, weil ich einfach keine Lust hatte und lieber was trinken gehen wollte. 
Nach diesen freundschaftlichen Dates sprang mein Hirn an. Warum konnte ich sie nicht für mich gewinnen? Liegt es daran, dass ich nicht attraktiv genug bin. Was hab ich falsch gemacht? Vielleicht aber auch weil ich selbst noch nicht bereit dazu bin?  
Diese Fragen kann ich mir nicht beantworten. 
Was ich weiß, dass ich keine sexuelle Spannung aufbauen konnte. Es hätte meinem Ego in der jetzigen Situation aber gut getan. 

Meine Erfahrung mit Tinder vor 4 Jahren. Kurz angemeldet, 3 Dates, 3 mal Sex und eine LTR. Hatte wohl Glück....

 

Nahe Zukunft:

  • Neue Hobbys?
  • In die Stadt ziehen (wohne eher ländlich)? Würde dafür doch einiges aufgeben. Ich mag das Land und bin unsicher. 
  • Mein Freundeskreis geht nicht mehr raus. Neue Freunde mit Ende 30? 
  • Socialising ist gerade schwierig, vielleicht bald mehr... 
  • Kleine Schönheits-OP

Ziel: LTR

 

Ich beschreibe mich mal... Ein Problem habe ich - wenn ich in den Spiegel schaue oder mich auf Fotos sehe, sehe ich eine hässliche 2. Das war schon immer so und ich bekomme es nicht weg. Objektiv scheine ich ne 6 und in guten Zeit vielleicht ne 7 zu sein. Ich habe einen Job, der mir Spaß macht. Ich verdienen ganz gut, aber nicht beeindruckend. Ich glaube, ich kann von mir behaupten, nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Hab jetzt keine krassen Hobbys. Von der Welt habe ich aber schon so einige Länder gesehen.

Zurzeit bin ich nicht der glücklichste Mensch. Ich war mal fröhlicher, unbeschwerter und witziger. Das wird wahrscheinlich auch meine größte Baustelle sein. So wird mich niemand mögen oder interessant / heiß finden. Weil ich mich ja selber nicht toll finde. An meiner Optik arbeite ich gerade fleißig, aber das ist ja auch das Einfachste. 


 

 

Wenn du das Land magst, würde ich nicht in die Stadt ziehen. Wirkt viel selbstbewusster , wenn du vom Leben auf dem Land überzeugt bist , statt zu sagen "ja ich wollte nicht mehr Single sein, ich mag's zwar auf dem Land lieber , aber in der Stadt ist das Frauen kennenlernen wohl einfacher ". Oweih. Haupt Problem ist: was ist bei dir optisch los , dass du im Spiegel nur eine 2 siehst , was ja wirklich unterirdisch ist? So schlecht kann dein gesicht ja nicht sein, wenn du Dates bei Tinder hast. Und am Körper kann man immer arbeiten. Würde dir die App Spontacts empfehlen. Klar, zurzeit ist da vermutlich auch nix los wegen Corona. Aber ist ne easy Möglichkeit , Leute kennenzulernen. (Auch wenn ein paar seltsam und unzuverlässig sind). Dass du nach nur 3 Monaten Singlesein schon wieder eine Beziehung möchtest , finde ich krass. Bei mir ging der Wunsch immer erst so nach ca 1 Jahre Single sein los. Vermutlich hast du einfach größere Baustellen, (wie Probleme mit dem Freundeskreis etc), die du damit überdecken möchtest. w27

  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Debri, 

danke dir schon mal für deine Einschätzung und die App schaue ich mir mal an. 

Land und Stadt wäge ich im Moment ab. Land = Freunde, Familie und Vereine in der Nähe. Stadt = kurzer Arbeitsweg, neue Möglichkeiten, Tapetenwechsel....

Meine subjektive Einschätzung meines Aussehens scheint nicht realistisch zu sein. Leider bekomme ich das nicht weg und sehe mich so Spiegel und das war schon immer so. Wahrscheinlich darf ich mich gar nicht beschweren, Bin 1,85 m Groß, Gewicht 90 Kg, war mal besser, aber ein Pummelchen bin ich nicht. Und ich mache ja auch mehr Sport. Zähne sind gerade und weiß. Keine Karl-Dall-Augen oder Aknenarben. Ich kann mich da auch manchmal gar nicht selbst einschätzen. 

Und zur Beziehung gebe ich dir auch recht. Der Wunsch danach ist im Moment sehr groß, aber gleichzeitig auch total unvorstellbar. Pärchen auf der Straße beneide ich. Das ist absolut neu für mich. Woher das kommt, kann ich gar nicht sagen. Vermutlich wirklich ein Zusammenspiel meiner Baustellen - Beziehungsende erste vor kurzem, Freunde sind weiter, die 40 naht usw. 

Vielleicht auch einfach ein Stück Suche nach Bestätigung. Ich habe aber auch im Moment nicht das Mindest, die Skills oder sonst was, um jemanden am Wochenende aufzugabeln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nicht viel beizusteuern, aber kann mich total in dich hineinversetzen :) ich arbeite an ähnlichen Baustellen. Deshalb finde ich das Thema und den Thread sehr interessant.

Was mir hilft sind Freunde, Sport, Kunst und Musik....Dinge, in die du dich reinknien kannst und die dich ablenken und Spaß machen. Gib dich dem Gefühl nicht zu lange hin bzw. suhle dich nicht in Selbstmitleid und Gejammer. Ich bin zwar zwei Jahre jünger, aber stehe vor den selben "Problemen" und Fragen...und zusätzlich stehe ich noch jüngere Frauen, was das ganze nicht einfacher macht.

Nicht aufgeben Bro!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache gerade die selbe Phase durch, bin drei Jahre jünger. Zusätzlich kann auch ich mich immer schwer aktuell auf der Optik-Skala einschätzen. Bin eigentlich aktuell topfit, Haare sind noch welche da, aber werden dünner. Hab mich schon im Leben gefühlt wie ne 5, aber bin eigentlich subjektiv aktuell bei mir selbst bei einer 7. Man sagt mir nach ich hätte recht viel Charisma, damit kann man natürlich etwas wett machen. Werde meistens etwas jünger geschätzt.

Ich hab jetzt auch viel zu schnell mit Online Dating wieder angefangen und naja... ich bekomme zwar Matches aber da muss ich unter meinem Anspruch swipen. Also das sind dann alles Frauen mit teils ganz hübschem Gesicht aber meistens füllig und viel zu kurvig für mich. Ich mag es es auch jünger und ich halte mich halt gut in Schuss und dann erwarte ich das einfach auch von der Frau. Privat und im Real Life hab ich allerdings immer für mich hübsche Frauen für mich begeistern können. Also lasse ich das erst mal schön sein mit dem Kram und konzentriere mich auch auf mich selbst.

Ich hatte jetzt so in den 30ern schon mal einige Aha-Momente. Man ist ja viel reflektierter als mit 20. Und genau mit diesen Erkenntnissen versuche ich jetzt einfach noch mal voll ins das Leben einzusteigen und an mir zu arbeiten. Mein Mindset ist eigentlich ganz gut, immer ziemlich positiv. Aber ich habe mir zu wenig in den letzten Jahren aufgebaut für das ich eine Leidenschaft habe. Triathlon angemeldet, Gitarre gekauft, kleine Projekte gestartet. Also das, was dir hier eh empfohlen wird ist einfach auch ein guter Weg. Los geht's. Der Rest kommt von allein. Also dein Selbstwertgefühl, Mindset und Frauen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freue mich über jeden Beitrag hier aus der Community. Auch wenn es keine Tipps gibt. Allein der Austausch ist schon super. 

LASTACTIONHERO: Von dir habe ich schon Bilder gesehen, glaube ich. Bist doch ne mega Kante, oder? Und dann wohnst du Köln - dort geht ja auch einiges. Wäre evtl auch eine Stadt, wo ich hinziehen würde. Immerhin arbeite ich dort. Ich versuche natürlich, nicht zu sehr zu schmollen. Wie gesagt, Sport mache ich im Moment recht viel. Versuche hier viel zu lesen und habe angefangen, das Buch "Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls" zu lesen. Mal sehen, ob es mich weiterbringt. Ein Schalter, der in meinem Kopf umschlägt wäre toll. 
 

Guardine: Mit lichter werdendem Haar habe ich auch etwas zu kämpfen. Habe zwar einen guten Friseur und es fällt noch nicht so auf, aber ich plane auf jeden Fall für dieses Jahr eine OP.  Bin aber danach wohl erst mal für 3-4 Monate aus dem Spiel. 
Naja, wer kann sich nicht für hübsche Frauen begeistern. :-)
 

Hoffe mir natürlich auch durch eine bessere Optik ein besseres Mindset. Leider scheine ich doch etwas abhängig von Erfolgen und Bestätigung zu sein. 

 

Am Wochenende ist ein TInder-Date geplant. HB8, sieht echt toll aus Hatte ihr letzte Woche abgesagt, weil ich keine Lust hatte. Hatte sie eigentlich schon abgeschrieben, sie schrieb mich aber gestern an, ob wir es nicht noch mal versuchen sollen. Hab dann direkt ein Bier in einer Bar vorgeschlagen. 
Dates machen mich zwar nicht nervös, aber seltsame Gedanken dazu habe ich schon. Was will so eine von mir usw...
Halte euch aber gern auf dem Laufenden, wenn ihr wollt. 

TIpps sind natürlich auch immer gern gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast Du nicht ne nette Kumpeline / weibliche gute Freundin die Dir mal ein paar Tipps und Feedback zu Deiner Wirkung geben kann? in son Loch fällt doch jeder mal, es gibt immer Höhen und Tiefen und das Single-Sein ist nicht immer und zu jeder Zeit absolut traumhaft ..... das Ziel ist vielleicht, sich darin einzurichten und wohlzufühlen und das Frauen-Kennenlernen zunächst eher for Fun zu betreiben; dann ist Deine Ausstrahlung besser. Tolle Menschen zu treffen ist letztendlich auch einfach Sache von Glück und Zufall. Alles Gute!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Problem ist wohl am meisten deine Einsamkeit bzw. dass dir dein Kopf das einredet. Dir fehlt so ein bisschen die Ablenkung durch Freunde, ist halt blöd wenn alle Kinder und Freundin haben und dann zu Hause abhängen. Kenne ich. Dir fehlen Personen mit denen du spontan was ausmachen und was unternehmen kannst. Es kommt ja noch hinzu, dass du zusiehst wie andere in Beziehungen sind, das verstärkt nochmal zusätzlich dein negatives Einsamkeitgefühl. Was du machen kannst? Dich in der Öffentlichkeit in Gespräche einbringen,  wie es die älteren Leute machen, Vereine besuchen, Volkshochschule, Weiterbildung, Gruppensport. Gibt es ja viele Möglichkeiten, allerdings musst du eben auch von dir aus aktiv werden und dich öffnen.

Nach 3 Monaten Trennung hat das noch nicht jeder überwunden. Das dauert seine Zeit. Mach dir kein Stress. Das kommt bestimmt demnächst, du siehst es ja zumindest ein, dass ihr nicht wirklich zusammen gepasst habt. Das ist ein wichtiger Schritt bei der Bewältigung der Trennung. Vergiss nicht, es ist zig Millionen Frauen auf der Welt. Im Zusammenhang mit deinem Problem oben würde es dir sicher helfen auf NumbersGame zu gehen auch wenn du derzeit keine Lust dazu hast. Aber wichtig wäre einfach Leute kenne zu lernen. Ich hatte in meiner damaligen Singlezeiten so viele verschiedene Frauen kennen gelernt. Was mit ihnen unternommen, Freundschaften geschlossen, Neues gelernt (Hobbys entdeckt) usw., und geh da mit einem guten Gefühl raus auch wenn sich vieles wieder verlaufen hat. Aber irgendwann als ich nicht damit gerechnet habe, kam dann meine Freundin in mein Leben. War echt nicht geplant, weil ich die 100 voll machen wollte. Aber alles ist gut, und sie ist ne tolle Frau. Will dir damit sagen, versteife dich da nicht so drauf und genieße die Zeit, du bist noch jung.

Problem Optik. Du musst halt akzeptieren wie du bist, so einfach und dumm wie das klingt. Da fehlt es dir halt dran. Es gibt Menschen die trifft es schlechter, andere trifft es besser. So ist das eben. Halte dir immer vor Augen, dass es dir absolut nichts nützt dich schlecht zu machen bzw. dir einen Kopf darüber zu machen, wie du aussiehst. Du kannst dich im gewissen Maße verbessern, Klamotten und Training. Deine Grundzüge kannst du aber nicht ändern. Eine OP wird da auch nichts helfen. Klar, die eine Baustelle ist weg, aber man findet halt immer auch was Neues an sich was man Kacke findet und das fängt immer von vorne an. Schau dir Menschen an, die sich akzeptieren wie sie sind, die gehen viel entspannter durchs Leben (Stichwort: Dicke)...

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Chula hab tatsächlich ne beste Freundin. Inzwischen Familie, wir sehen uns also selten. Sie fand mich wohl mal ganz gut. Wenn wir nicht immer in Beziehungen gewesen wäre, wäre wohl mal mehr passiert. Zum Glück ist es nie so weit gekommen. 

@14:59 Danke dir schon mal. Ich stimme dir in allen Punkten zu. Ich versuche auch immer, es rational zu sehen, aber der Schalter springt noch nicht um. Ich muss einfach noch verinnerlichen, dass die ganze Situation auch ein Schritt meiner Entwicklung ist. 

Ich weiß natürlich auch, dass es hier ein bisschen gejammer ist,es bestimmt besser wird und mich vielleicht sogar nach vorne bringt. Und wenn jeder hier reinschreiben würde, wie viele er wieder wegbuttert hat, wäre es ja auch langweilig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

37 ist nicht zu alt. Ich bin 48, mir rennen die Frauen auf Tinder die Hütte ein. Allerdings eben FRAUEN und nicht Mädels. Du bist, wenn überhaupt, dann zu alt für 20jährige Sexbomben. Aber hey, du hast selbst schon erlebt, wie scheisse 20jährige Sexbomben für LTRs sind. Also Frauen. Ich krieg auf Tinder keine ab, weil ich Frauen meines Alters nicht GEIL finde, selbst wenn sie gut in Schuss sind. Ja okay, die richtig guten wollen mich natürlich auch wieder nicht, will ich gar nicht behaupten. Die vögeln Toyboys oder die Top 10000 Männer.

Das Leben interessiert sich einen Scheiss für deine Interessen und Vorlieben. Klar, es gibt Glückstreffer, aber viel seltener als früher. Denn auch für deine "Persönlichkeit" und deine inneren Werte interessieren sich in der aktuellen Zeit immer weniger Frauen. Das nette "oh, wir matchen ja"-Lächeln nach ein paar Gläsern Wein an einem lauen Sommerabend auf einem Dach in Berlin - vergiss es. Das war die alte Welt.

In der Psychologie gibt es den Begriff der Radikalen Akzeptanz. Akzeptiere, wer du bist und in welcher Welt du heute lebst. Konzentriere dich auf dich. Wenn du vögeln willst, kauf dir jemanden. Wenn du "etwas besonderes" zum Vögeln brauchst, spar dir einen grösseren Geldbetrag an, und vögel eine sehr nette und süsse Escortdame nach ein paar Gläsern Wein auf einem... Na, du weisst schon.

Versteh mich nicht falsch, ich wünsch mir das ganze Programm auch. Und wär ich sexuell besessen von Gleichaltrigen, könnte ich das sicher auch noch haben (mit Ausnahme eigener Kinder). Aber es ist, wie es ist. Ich plan zur Zeit einen Hausbau. Für mich allein. Hab ich wenigstens was zu tun in meiner Freizeit.

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@GodimentoAlso es scheint ja, mein Text erweckt den Eindruck, dass ich zwingende eine deutlich jüngere Frau will. Aber ich komme mit Frauen in meinem Alter auch gut klar. Mein Filter steht auf 27-37. Ich hatte eine LTR, die 1 Jahr war.  Also klar, Jüngere haben durchaus ihren  Reiz, aber da ist es wohl noch schwerer, etwas Passendes zu finden. 

Ich stimme dir zu, dass Akzeptanz ein guter Schritt in die richtige Richtung ist. 
Mit Escort oder  Nutten hätte ich keine moralischen Bedenken. Das Problem ist einfach, dass sie 0 sexuelle Anziehung auf mich haben - egal wie heiß sie sind. Ich kann mit einer Frau nichts anfangen, die mich in dem Moment nicht will, sondern mein Geld.
Wenn ein Frau jedoch ihre Lust zeigt, ich weiß, dass sie Lust hat und vor allem Lust auf mich und den Sex mit mir hat, steigert das mein Verlangen ins Unendliche...

 

Hast du aufgegeben? Ich noch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, 

Es scheint mir ein wenig so, als ob du noch nie wirklich "Single" warst?! Mal ein Jahr oder länger wirklich solo, ohne eine LTR am Start zu haben. Das würde ich dir schon mal empfehlen. Dann in der Zeit lieber den Freundeskreis und die Hobbys ausbauen. 

Meine prägendste Zeit war das Studium, im dritten Semester hat meine damalige Freundin nach knapp 5 Jahren Schluss gemacht - und ist mit einem meiner damaligen Kollegen zusammen gekommen. Das Ganze war ziemlich traumatisch für mich und ich habe lange gebraucht, darüber hinweg zu kommen. 

Aber ich habe gelernt, mit mir alleine klar zu kommen und ich habe mich komplett in mein Studium "verloren". Anfangs aus dem Komplex heraus mir nicht wegen "ihr" meine Zukunft zu verbauen, aber dann immer mehr aus Liebe zum Fach und den Themen selbst. 

Aktuell bin ich in einer LTR (bin 32) aber ich habe mittlerweile gelernt, mich komplett mit mit selbst zu beschäftigen. Man muss nur "sein Ding" finden. Meins ist "Bildung", natürlich auch Sport und Freunden. Aber vor allem das ständige Lernen von neuen Dingen und das Anhäufen von Wissen schaffen in mir ein tiefes Gefühl der Befriedigung und der Sinnhaftigkeit. 

Lange Rede, kurzer Sinn: 

Finde etwas, in dem du komplett aufgehst, eine Sache, der du dich total verschreiben kannst. Die Arbeit bietet sich da oftmals an... 

Zum Thema Land vs Stadt: 

Definitiv "Stadt"! Ich komme selbst vom "Dorf" und ja, auch ich weiß das Grün, die Ruhe und die Schönheit der Natur zu schätzen. Aber die Stadt ermöglicht dir ein jederzeit glückliches Leben. Du hast in jeglicher Hinsicht mehr Möglichkeiten! Mehr potentielle Partnerinnen, mehr Kultur, mehr Job-Angebote (was wiederum mehr Freiheit bedeutet) und mehr Wege der Selbstverwirklichung.

Zum Thema Freunde finden: 

Geh online! Eigentlich finde ich es schade, dass es Dating Apps wie Sand am Meer gibt, aber keine "Freundschaftsbörsen". Da wird sich sicherlich in Zukunft auch was tun... 

Nur Mut 😉 Und schätze dich glücklich: Du bist emotional stabil und kannst eine LTR führen. Sowas spricht für eine gewissen "soziale Gesundheit". 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bondig Du hast recht, zumindest in letzten 10 Jahren. Dort gab es immer mal kurze Phasen, in denen ich Single war, Aber dieser Wunsch nach einer Beziehung war noch nie so stark. Ich tippe, dass ein bisschen die Angst dabei ist, in meinem Alter keine Frau mehr zu finden, die ich wirklich toll finde. Und wahrscheinlich hänge ich auch immer noch an meine letzte LTR. Sie war für mich optisch einfach genau mein Ding. Dann wird es schwieriger, Kompromisse einzugehen. 

Ich versuche gerade genau das, was du mir vorschlägst. Bin auf der Suche nach neuen Hobbys - am besten natürlich mit Kontakt zu anderen Menschen. Ich arbeite recht viel und mache viel Sport. Meine Tage sind also ziemlich voll. Zwischendurch habe ich dann auch mal ein Date. Aber es fehlt noch was...Im Moment kann ich tatsächlich sagen, dass ich unglücklich bin. 
Stadt / Land - diese Thema geistert immer noch in meinem Kopf. Immerhin arbeite ich in der größten Stadt in NRW. Auch wenn meine Freunde eher häuslich geworden sind, sehe ich sie recht häufig und würde das ja schon aufgeben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meistens kommt wirklich erst jemand Passendes zum Verlieben und für LTR wenn man nicht mehr damit rechnet und allein auch sehr zufrieden ist ..... dann hat man nämlich auch ne andere/positivere/unabhängigere Ausstrahlung und wirkt anziehender....

Probiere, Dein Leben allein mehr zu genießen und Frauen nur kennenzulernen um eben Kontakte zu knüpfen, nicht um sich unbedingt zu verlieben

und ganz bestimmt bist Du noch nicht zu alt, um Deine Traumfrau zu finden :-)

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ChulaDiesen Gedanke hatte ich auch schon. Ich nutze gerade Tinder. Aber so ganz traue ich meinen eigenen Gedanken und Gefühlen dazu nicht. 
Folgende Gründe hatte ich für Tinder. Ich war traurig und suchte Ablenkungen. Der Gedanke, dass es klappen könnte, war auch dabei. Und ein bisschen, um meine Skills zu verbessern. 

Meine Erfahrungen in den letzten 4 Wochen. Es gab 4 Dates. HB6-7. 
Irgendwie liefen die Dates alle gleich ab. Entspannte Gespräche, mal witzig, mal ruhig. Hin und wieder Smalltalk.

Aber immer hat es sich so angefühlt als würde ich mit meiner Schwester reden. Attraction bei 0. Vermutlich auf beiden Seiten. Ich habe mich anschließend auch nie mehr gemeldet.
Meinem Ego hätte es natürlich gut getan, wenn irgendwie mal mehr gelaufen wäre. 
Ist es überhaupt möglich, Attraction bei einem Date zu erzeugen, wenn man selbst nur die Schwester vor sich sitzen sieht?

 

Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage, warum es nur bei einem Date blieb. Bin ich vielleicht gerade nicht so weit? War ich einfach nicht attraktiv genug? Fehlen mir noch zu viele Skills? Oder bin ich einfach nur bescheuert im Kopf.
Kann das jemand nachvollziehen? 

 

bearbeitet von Lepmur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oooch so ne Durststrecke hat doch jeder mal ..... Deine Attraktivität kann ich nun nicht beurteilen ..... aber es funkt eben nicht andauernd und mit Jeder ..... das Besondere ist doch immer selten .....hab einfach Geduld und trainiere eben so lange das Daten und genieß die Zeit trotzdem ... wenn ein Mädchen sympathisch ist dann frag sie doch vielleicht einfach, wie Du so wirkst (nur wenn Du nix von ihr willst) ...damit es ein zweites Date gibt muss dies mindestens einer wollen und vorschlagen. war wohl bisher dann immer beiderseitig nicht so der Knaller. Einfach abwarten und weiter daten ....wie war das mit Eurem Numbersgame?

bearbeitet von Chula
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.6.2020 um 14:53 , Lepmur schrieb:

Stadt / Land - diese Thema geistert immer noch in meinem Kopf. Immerhin arbeite ich in der größten Stadt in NRW. Auch wenn meine Freunde eher häuslich geworden sind, sehe ich sie recht häufig und würde das ja schon aufgeben.

Dann wohnst du also doch in der Stadt? Oder arbeitest nur dort? Gerade in großen Ballungsgebieten gibt es doch Lairs bzw PU-Gruppen, mit denen du was anfangen kannst?! Ich habe mich selbst geärgert, dass ich erst so spät auf die Idee gekommen bin, hier im Forum nach Leuten aus meiner Gegend zu fragen und mit denen was zu unternehmen... Will sagen: Du findest immer Leute mit ähnlichen Interessen 👍🏼 

Wobei ich fairerweise sagen muss, dass auch ich eher der LTR-Typ bin. Mir geht es mit einer gut laufen LTR ebenfalls besser als ohne, keine Frage. 

Dennoch ist es eine unglaublich wichtige Erfahrung, komplett auf sich selbst zurückgeworfen zu werden. Das schafft Selbstsicherheit und Selbstwert, weil man erkennt, dass man alleine sehr gut klar kommen kann. Das ist mEn wirkliche Unabhängigkeit. 

Und so ein Jahr mit Sport, Ausbau des Freudenskreises und Arbeit ist schnell rum ;-) ich habe auch schon ein Jahr ohne Frauen verbracht; das mag sich jetzt schockierend anhören, aber wenn du zig Projekte hast, an denen du arbeitest, ist die Zeit unfassbar schnell vorbei. Man kann sich auch intellektuell ohne Probleme in Themen derartig vertiefen, dass niemals Langeweile aufkommt. 

Und das Alter... Mein Gott, wie viele lassen sich in ihren 40ern scheiden oder der Partner stirbt oder oder oder... Und gerade in einer Großstadt ist es nochmal einfacher, seinen Weg zu gehen. 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@BondigNein, ich wohne sehr ländlich und pendel 65 km zur Arbeit. Zurzeit überlege ich sogar, mir eine Zweitwohnung in der Stadt zu besorgen. Das hätte natürlich den Vorteil, dass ich flexibler bin. Aber so ganz überzeugt mich die Idee noch nicht. 

Das Jahr 2020 habe ich auch schon fast abgehakt und möchte es zur Selbstoptimierung nutzen. Würde mich halt ganz gern mal wieder halbwegs attraktiv fühlen. Ich denke, das hilft schon viel.

Zwischendurch mal ein Date, aber so ganz bei der Sache bin ich wohl noch nicht. Muss ja auch noch meine Oneitis in den Griff bekommen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.6.2020 um 10:02 , Lepmur schrieb:

, ich wohne sehr ländlich und pendel 65 km zur Arbeit. Zurzeit überlege ich sogar, mir eine Zweitwohnung in der Stadt zu besorgen. Das hätte natürlich den Vorteil, dass ich flexibler bin. Aber so ganz überzeugt mich die Idee noch nicht. 

Das Jahr 2020 habe ich auch schon fast abgehakt 

Zweit-Whg: wenn dein Job sicher ist und die Kohle gut: machen. Dann ergibt sich auch eher die Möglichkeit, neue Freundeskreise zu erschließen. und Dates zum Poppen mit auf Bude zu nehmen, ohne sie gleich in dein (Land-)Leben zu lassen...(Screening)

2020 abgehakt klingt zwar so, als hofftest du noch...Aber an sich ist Abhaken genau das richtige Mindset. Corey Wayne hat den Dating-Markt bzw. Cold Approach mal mit der Situation von in die Schlacht ziehenden Soldaten verglichen: wer den Tod akzeptiert und sich alle Hoffnung aus dem Kopf schlägt, kämpft mit Todesverachtung und ohne Angst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich zwar nicht so gut in deine Lage rein versetzen wie hier andere Antworten im Thread, aber diese eine Frage kann ich dir klar beantworten. Vielleicht ist meine Antwort ein wenig hilfreich für dich.

Am 31.5.2020 um 12:38 , Lepmur schrieb:

Was würdest du tun? 

Ich selbst bin mehr als 10 Jahre älter als du. Ich kann dir erzählen, was ich aus meiner jetzigen Sicht in deinen Alter tun würde. In deinem Alter hätte ich vielleicht auch etwas anderes gemacht.

1) Durch eine Schönheits-OP oder so ein Bullshit würde ich mich nicht verstümmeln lassen wollen. Und ob meine Zähne weiss genug, habe ich mich auch noch nie gefragt. Wahrscheinlich gucke ich in letzter Zeit einfach zu wenig Werbung. Und in den Spiegel gucke ich meist nur um mich zu rasieren und die Haare zu machen.

2) Ziehe in eine Grossstadt    Berlin / Hamburg / München / Köln / Frankfurt / Wien. Städte wie Heidelberg, Chemnitz etc. wäre mir viel zu klein.

3) In einer solche Grossstadt ist das Angebot an neuen Hobbies imens. Natürlich neue Hobbies!  Probiere Dinge aus, die du dich früher nie getraut hättest.

4) Mit neuen Hobbies lernt man auch immer wieder neue Menschen kennen. Von vielen neuen Bekannten kristallisieren sich dann mit der Zeit neue Freunde heraus. Freunde, die mit Ende 30 sich schon auf die Rente vorbereiten sollten kontinuierlich durch neue ersetzt werden. Und Menschen die meinen, ich solle mir mal die Zähne bleichen lassen sind bestimmt nicht lange meine Freunde.

5)  Zum Thema Frauen:

    Als erstes würde ich Tinder und so ein Online-Dating Zeugs löschen. Interessante Frauen lernt man am besten kennen, indem sie direkt im echten Leben Anpricht. Wenn man Hobbies hat (wo es auch Frauen gibt), ergibt sich vieles mit Frauen auch deutich einfacher als beim Cold-Approach. Es mag aber auch sein, dass du zwecks Cold-Aproach  Eier brauchst. Details dazu kannst du hier im Forum nachlesen. Du wirst dich noch wundern wieviele Singles in jeder Altersklasse es in Grossstädten gibt.  Und wenn es nicht dein Ding ist, alleine durch die Fussgängerzone ziehen und Frauen zu approachen, weil dir mal wieder jemand ohne Eier dir einreden wollte, dass du zu alt dafür seiest, dann nimm Kontakt mir deinem lokalen Lair auf. Denn da findest du auch Leute die PU nicht nur von der Theorie kennen.

 

Am 31.5.2020 um 12:38 , Lepmur schrieb:

Ziel: LTR

Was ich gut finde ist, dass du weisst was du willst. Sich seine Ziele im Leben zu setzen ist keine einfache Aufgabe, was vielen Menschen nicht gelingt.

Ich möchte dir nicht das Ziel LTR ausreden oder madig machen. Aber trotzdem würde ich in deinem konkreten Fallen das Ziel LTR in sofern hinterfragen, ob du damit nicht einen Mangel bei dir auskompensieren willst.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss nicht, wie aktuell das Problem noch ist. Das Problem scheinen aber altersübergreifend viele Männer hier zu haben. Kollege Wernerd schreibt einen tollen Beitrag. Ich will da ansetzen.

Die fehlende Beziehung, der Wunsch nach einer LTR sind immer nur ein Symptom. Genauso könnte ein Mann einen Beitrag verfassen: "Wunsch nach Yacht/Penthousewohnung/McLaren". Unterschied ist nur: die "Beziehung", "LTR" ist vermeintlich kostenlos. Deswegen meint jeder, das sei am einfachsten zu erreichen.

Dahinter steckt aber dasselbe. Der Wünschende fühlt sich unvollkommen und möchte toller, vollkommener erscheinen, als er ist. Jeder hier, der eine Beziehug wünscht, nähme auch Yacht oder den  McLaren. Keine würde antworten "Brauch ich nicht, Leben ist sonst vollkommen".

Deswegen sollte man, wie der Vorposter schreibt, am Leben arbeiten. Dann lässt der Druck automatisch nach, dass man unbedingt 2 Titten oder 710 PS braucht. Und paradoxerweise wird der Erwerb wahrscheinlicher. 

Dass eine Beziehung niemals kostenlos ist, muss ich wohl nicht ausführen...

  • LIKE 3
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.6.2020 um 15:01 , Lepmur schrieb:

 

Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich finde mich selbst nicht besonders gut. Aber auch hier bin ich gerade ratlos und bekomme positive Gedanken auch nur durch Erfolgserlebnisse. Bin anscheinend komplett Abhängig von anderen Menschen. 

 

Zumindest scheinst du sehr abhängig von der Zuneigung und Bestätigung einer Frau zu sein. Was halt dazu führt, dass du dich auf Frauen einlässt, die eigentlich nicht zu dir passen. 
 

ergo wirst du so eher nicht in einer glücklichen Beziehung landen können, weil man dazu auch eben die Geduld aufbringen muss, auf eine passende Person warten zu können. 
 

wieso versuchst du nicht die Perspektive auf das Thema zu ändern ? 
Ein glücklicher Single ist einen Schritt von einer schönen Beziehung entfernt und unglücklich gebundener zwei. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lepmur, mich interessiert aufrichtig, wie sich das alles seit dem Sommer für dich entwickelt hat! Möchtest du hier vielleicht nochmal einen kurzen Einblick geben?
(Hast du neue Hobbies? Bist du in die Stadt gezogen? Fühlt sich das Allein-Sein etwas besser an? Oder bist du bereits wieder vergeben? Fragen über Fragen!)

@alleanderen: Hier waren richtig gute Sachen dabei! Vielen Dank dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.