228 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

TE, du machst hier wirklich alles richtig. Lass dich von einer Person hier nicht verunsichern. 

Auch gut, dass du erkennst, dass du dich wegen ihr womöglich verbogen hättest und du nun mit der Trennung auch gut leben kannst. Erkenne mich da etwas wieder. Meine Ex wollte auch ein Kind, ich nicht. Hätte ich mir für sie aber unter Umständen "angetan". Im Gegensatz zu dir sehe ich aber vermehrt das Positive in meiner letzten Beziehung. Auch nicht gut. 

Mach weiter so!  

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, HardballS4 schrieb:

Da ich der Fragesteller war, folgendes Zitat:

"Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird auch immer nur das bekommen, was er schon immer bekommen hat."

Gutes Zitat. Kann man sehr gut auf eingefahrene Verhaltensmuster anwenden, die man selbst am Ende ner LTR nicht einfach von heute auf morgen abstellen kann. Dazu gehört natürlich auch das reagieren auf Pings. Oder, dass man dem/der Ex weiterhin Hilfe anbietet, wie in guten alten Nice Guy Tagen. 

Aber, lieber @HardballS4, evtl. gehört auch die Story mit den Katzen dazu. Ich würde es zugegeben evtl. nicht anders machen wie du - schön ist die Situation aber dennoch nicht, zu der du dich trotz Trennung für sie nun wieder verbiegst.

Ein guter Abschluss ist wegen der Katzen so nicht möglich. Erst Recht nicht, wenn Ex dann meint die Katzen ganz bei dir zu belassen. In dem Fall rate ich dir davon ab, da ich nicht glaube, dass sie eine Vereinbarung sich auch wegen der Katzen nie mehr zu melden, nicht zustimmen/einhalten wird.

Daher: Sollte das Thema aufkommen, entscheidest du dich bitte FÜR DICH und nicht für die Bedürfnisse deiner Ex. Und bis dahin sieh zu, dass die Ex bzgl. eigener Wohnung etwas Feuer unterm Arsch bekommt. Je eher sie aus deinem Leben ist, desto besser. Dann wird eine Last von deinen Schultern fallen - UNBESCHREIBLICH! sag ich dir 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Suane schrieb:

Gutes Zitat. Kann man sehr gut auf eingefahrene Verhaltensmuster anwenden, die man selbst am Ende ner LTR nicht einfach von heute auf morgen abstellen kann. Dazu gehört natürlich auch das reagieren auf Pings. Oder, dass man dem/der Ex weiterhin Hilfe anbietet, wie in guten alten Nice Guy Tagen. 

Aber, lieber @HardballS4, evtl. gehört auch die Story mit den Katzen dazu. Ich würde es zugegeben evtl. nicht anders machen wie du - schön ist die Situation aber dennoch nicht, zu der du dich trotz Trennung für sie nun wieder verbiegst.

Ein guter Abschluss ist wegen der Katzen so nicht möglich. Erst Recht nicht, wenn Ex dann meint die Katzen ganz bei dir zu belassen. In dem Fall rate ich dir davon ab, da ich nicht glaube, dass sie eine Vereinbarung sich auch wegen der Katzen nie mehr zu melden, nicht zustimmen/einhalten wird.

Daher: Sollte das Thema aufkommen, entscheidest du dich bitte FÜR DICH und nicht für die Bedürfnisse deiner Ex. Und bis dahin sieh zu, dass die Ex bzgl. eigener Wohnung etwas Feuer unterm Arsch bekommt. Je eher sie aus deinem Leben ist, desto besser. Dann wird eine Last von deinen Schultern fallen - UNBESCHREIBLICH! sag ich dir 🙂

Er mag doch die Katzen... wo ist das Problem? Lol und wenn er mal ne tussi auf der Arbeit hat u aus ist, dann musser kündigen lol 

Man kann auch mit ner Ex Kontakt haben ohne Niceguy zu sein. Man kann ihr sogar helfen. Das Mindert macht dich zum Niceguy. Wenn ich die Entscheidung treffe es ist vorbei, dann ist es vorbei.  Vollkommen egal was sie tut. 

bearbeitet von Peterpan81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten, HardballS4 schrieb:

Was für mich die Grundbedingung wäre um die Katzen bei mir zu behalten, dass es nicht mehr ihre sondern dann meine Katzen sind! Sprich sie hat keine Ansprüche / kein Mitspracherecht mehr was mit den Tieren passiert. Dem entsprechend wäre dann die ganze Verantwortung bei mir und es gäbe nichts mehr zu besprechen wenn mit den Tieren etwas wäre da dann einfach meine Entscheidung.
Somit könnte ich auch mit der Partnerschaft sauber abschliessen.

Was ich auf jeden Fall verhindern möchte ist, dass die beiden einfach irgendwo in einem Tierheim oder bei irgendjemandem landen... das haben sie nicht verdient denn die beiden können weder etwas dafür, dass die Beziehung gescheitert ist oder das meine Ex sie ggf. nicht mehr bei sich haben möchte 
Darum bin ich der Meinung sollen sie auch nicht deswegen ein unglückliches leben führen müssen.

Finde deine Einstellung gut! Scheinst ein guter Kerl zu sein, manch einer Würde die Katzen einfach in ein Tierheim geben.

Hast du denn mit deiner Ex darüber gesprochen, wie es weitergehen soll? Kannst das ja so kommunizieren, dass du, wenn du die Katzen weiterhin behalten sollst, sie sich da komplett ausklinken müsste. Falls ihr die zusammen gekauft habt, zahl ihr den Anteil zurück und dann ist sie raus. Notfalls die Katzen an sie zurück.

Wenn es sich so sehr am abschließen hindert, solltest du aber auf jeden Fall aktiv werden und irgendwas machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Jiggaone

ja könnte man... beides sind Lebewesen die ihrem Umfeld ausgeliefert sind.

@Celica2k

wir haben einmal darüber gesprochen aber waren beide zu dem Zeitpunkt nicht soweit das Thema abschliessend
zu klären. Sprich ich warte jetzt mal noch bis ca. Oktober zu weil erst dann wieder Umzugstermine sind und werde
dann einmal nachfragen wie wir die Sache mit den Katzen regeln.

Hindern tun mich die beiden nicht am Abschliessen und die Anfragen wegen dem Wohlbefinden der Katzen sind
auch schon länger keine mehr eingegangen... von daher alles gut. 

Es sind ihre Katzen sie hat diese vorher schon gehabt. Von daher gehe ich mal davon aus, dass sie die beiden 
auch wieder zurück haben möchte wenn sie wieder ihre eigene Wohnung hat. Sollte sich wie gesagt bis zum 
Oktober nichts tun werde ich dann selber mal aktiv dafür sorgen, dass hier Klarheit geschaffen wird!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Celica2k schrieb:

Finde deine Einstellung gut! Scheinst ein guter Kerl zu sein, manch einer Würde die Katzen einfach in ein Tierheim geben.

Hast du denn mit deiner Ex darüber gesprochen, wie es weitergehen soll? Kannst das ja so kommunizieren, dass du, wenn du die Katzen weiterhin behalten sollst, sie sich da komplett ausklinken müsste. Falls ihr die zusammen gekauft habt, zahl ihr den Anteil zurück und dann ist sie raus. Notfalls die Katzen an sie zurück.

Wenn es sich so sehr am abschließen hindert, solltest du aber auf jeden Fall aktiv werden und irgendwas machen. 

Wenn einen Katzen am Abschließen einer Beziehung hindern, dann wäre eher ein Termin beim Psychologen angebracht.  

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.8.2020 um 20:20 , MCMLXXXIX schrieb:

Eine Beziehung inklusive Trennung ist mit einem Arbeitsverhältnis nicht vergleichbar. 

Leute mit "schlechtem Frame" werden gnadenlos aussortiert. Man kann sich also nirgends reinziehen lassen. 

In deiner Welt vlt. In meiner Welt haben Leute, die mich lediglich für ihre eigene Psyche benötigen, keinen Platz. Von daher kann ich niemanden unhöflich begegnen, denn die Ex ist nicht Teil meiner Welt. 

DU meinst in deiner Welt haben Frauen keinen Platz, wenn sie keine Beziehung mehr mit dir wollen. Die Ex ist Teil seiner Welt, sonst gäbe es keinen Faden. Aber er entscheidet allein wann er abschliesst.  Dazu muss man weder den Kontakt zur Ex abbrechen noch die Katzen ins Tierheim geben. Es ist eine Entscheidung die er in seinem Kopf treffen kann jederzeit. Das hat auch nix mit der Ex zu tun.  Das ist einfach eine innere Entscheidung vom TE. 

bearbeitet von Peterpan81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Wenn einen Katzen am Abschließen einer Beziehung hindern, dann wäre eher ein Termin beim Psychologen angebracht.  

Das ist ja kompletter Blödsinn. Manch einer will halt unmittelbar nach der Trennung lieber gar keinen Kontakt, um zur Ruhe kommen zu können, loslassen zu können und eben alleine wieder auf die Beine zu kommen. Vor allem, wenn man getrennt wurde (wie in diesem Fall). Wenn dann permanent Nachrichten von der Ex kommen würden "Hey was machen die Katzen?" ist man eben mit der Ex konfrontiert. Für mich wäre das nichts und zieht den Prozess nur unnötig in die Länge. Kommt halt drauf an, wie emotional man drinhängt. Klar, gibt Typen, die juckt das alles nicht. 

Lange kein Grund, zum Psychologen rennen zu müssen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Celica2k schrieb:

Das ist ja kompletter Blödsinn. Manch einer will halt unmittelbar nach der Trennung lieber gar keinen Kontakt, um zur Ruhe kommen zu können, loslassen zu können und eben alleine wieder auf die Beine zu kommen. Vor allem, wenn man getrennt wurde (wie in diesem Fall). Wenn dann permanent Nachrichten von der Ex kommen würden "Hey was machen die Katzen?" ist man eben mit der Ex konfrontiert. Für mich wäre das nichts und zieht den Prozess nur unnötig in die Länge. Kommt halt drauf an, wie emotional man drinhängt. Klar, gibt Typen, die juckt das alles nicht. 

Lange kein Grund, zum Psychologen rennen zu müssen.

Echt? So weich? Wenn du die Trennung innerlich akzeptiert hast dann ist das alles kein Problem.  Die Kontaktsperre kennt man eher von Ex zurück zur Manipulation der Ex. Klar lindert die KS deine Symptome, aber die Ursache behebt sie nicht.  Kein Kontakt bringt dich also beim Innergame nicht weiter. Vermeidung von Problemen hat noch nie geholfen. Auf den ersten Blick klingt es logisch,  aber klar das Problem löst sich dadurch nicht.  Das löst du indem du innerlich die Trennung akzeptierst. 

bearbeitet von Peterpan81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Echt? So weich? Wenn du die Trennung innerlich akzeptiert hast dann ist das alles kein Problem.  Die Kontaktsperre kennt man eher von Ex zurück zur Manipulation der Ex. Klar lindert die KS deine Symptome, aber die Ursache behebt sie nicht.  Kein Kontakt bringt dich also beim Innergame nicht weiter. Vermeidung von Problemen hat noch nie geholfen. Auf den ersten Blick klingt es logisch,  aber klar das Problem löst sich dadurch nicht.  Das löst du indem du innerlich die Trennung akzeptiert.  

Die Kontaktsperre als Werkzeug zu missbrauchen, die Ex zu manipulieren ist eben genau das, was komplett falsch ist! Die KS dient dazu, den Fokus auf sich zu legen, Sport, Hobbies, Freunde. An dem Spruch ist schon was dran, "aus dem Augen aus dem Sinn". Unmittelbar nach der Trennung sind die KS + Zeit deine besten Freunde, wenn man Probleme hat, die Trennung zu akzeptieren (typischer Vorfall: Trennung aus heiterem Himmel, aus Sicht des Mannes). 

Klar, gebe dir Recht. Macht man die KS mit dem Ziel, die Ex zu manipulieren, bringt dich das kein Stück weiter und löst die Probleme nicht. Arbeite man aber in der Zeit der KS am Innergame, reflektiert, arbeitet an sich, konzentriert sich auf andere Dinge, so kann man sauber, schneller und zufriedener abschließen. Hat man Kontakt mit der Ex, müssen nur zweideutige Nachrichten kommen und der ein oder andere verfällt in PDM und macht sich unnötig Hoffnungen und wird zurückgeworfen oder ausgebremst, wenn man eben mit der Trennung härter zu kämpfen hat.

Aber auch hier gilt: jeder tickt anders, händelt es anders und jeder geht anders mit einer Trennung um. Extreme gibt es auch immer. Der eine geht freiwillig in die Friendzone und schließt nie wirklich mit der Ex ab, der andere wandert aus, lässt Job, Familie, Freunde hinter sich und fängt irgendwo ein neues Leben an, radikaler Cut halt. 

Jeder wie er eben mag. 🙂 Es gibt keine Universallösungen, die KS ist und bleibt aber ein gutes "Hilfsmittel" um eben wieder auf die Beine zu kommen. Vorausgesetzt, man wendet sie mit dem richtigen Mindset an.

bearbeitet von Celica2k
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Echt? So weich? Wenn du die Trennung innerlich akzeptiert hast dann ist das alles kein Problem.  Die Kontaktsperre kennt man eher von Ex zurück zur Manipulation der Ex. Klar lindert die KS deine Symptome, aber die Ursache behebt sie nicht.  Kein Kontakt bringt dich also beim Innergame nicht weiter. Vermeidung von Problemen hat noch nie geholfen. Auf den ersten Blick klingt es logisch,  aber klar das Problem löst sich dadurch nicht.  Das löst du indem du innerlich die Trennung akzeptierst. 

Es geht auch einfach darum, Trigger abzuschalten um wieder vorwärts zu kommen. Nicht nach hinten schauen, sondern nach vorne.

Klar, löst sowas das Problem "Freundin ist nun meine Ex" nicht, weil das Problem nicht gelöst werden kann. Die Lösung ist "get over it", was für den einen lange dauert, ein anderer scheißt einfach drauf. Die meisten hier im Forum sind vermutlich eher der erstere Typ, mich eingeschlossen.

Jeder der schon mal getrennt wurde, und die KS durchgezogen hat, weiß, dass diese wirkt. Es hat nix mit Feigheit zu tun. Die Ex ist nun für einen gestorben, der Mensch, mit dem Mann zusammen war, existiert nicht mehr, merkt man ja am verhalten der Ex. Plötzlich ist sie kalt.

Ständiges kontaktieren und social media-Stalken führen zu nichts, nur zu Schmerz. Die meisten haben das verstanden, die sowas schon mal durchgemacht haben.

 

vor 30 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Wenn einen Katzen am Abschließen einer Beziehung hindern, dann wäre eher ein Termin beim Psychologen angebracht.  

Irgendwie klar, dass die Katzen der Ex ein gewisser Triggerpunkt sind. Völlig normal. Der TE stört sich aber nicht besonderes daran, sondern denkt an das Wohl der Tiere und kümmert sich um diese.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Celica2k schrieb:

 

Aber auch hier gilt: jeder tickt anders, händelt es anders und jeder geht anders mit einer Trennung um. Extreme gibt es auch immer. Der eine geht freiwillig in die Friendzone und schließt nie wirklich mit der Ex ab...

Jeder wie er eben mag. 🙂

Ich sagte ja das es am Innergame liegt mit der Ex abzuschließen. Hier sagt doch der Suane immer Ex ist Ex. Sehe ich auch so, gerade deswegen ist das ja auch ok Kontakt zu haben, da man sie dann eh nicht mehr will. Verstehe das Problem dabei nicht..Du alleine entscheidest ob u wann du abschließt und nicht die Ex. Aber hier sind Pussys die dann lieber weglaufen.  Aber sonst voll die krassen Aufreißer... 

Da sollen dann schon die Katzen ins Tierheim lol. Kann man nur hoffen das solche Menschen nie mehr Verantwortung als für sich selbst haben. 

 

bearbeitet von Peterpan81
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Peterpan81 schrieb:

Wenn einen Katzen am Abschließen einer Beziehung hindern, dann wäre eher ein Termin beim Psychologen angebracht. 

@Peterpan81, kannst du bitte sachlich bleiben und nicht SCHON WIEDER andere User beleidigen, weil sie nicht so ticken wie du in deiner Situation mit deiner Exfrau und deinen zwei Kindern?

 

vor 5 Stunden, Celica2k schrieb:

Die Kontaktsperre als Werkzeug zu missbrauchen, die Ex zu manipulieren ist eben genau das, was komplett falsch ist! Die KS dient dazu, den Fokus auf sich zu legen, Sport, Hobbies, Freunde.

Volle Zustimmung! Und das missversteht @Peterpan81 immer falsch. Es geht hier und allgemein EBEN NICHT um die Ex. Die Ex ist nicht mehr im Fokus deines Lebens. 

Aber @Peterpan81 meint ganz pauschal, Kontaktsperre ist nicht Alpha, das ist "Omega". Da frage ich mich sogleich: FÜR WEN?

Eben, deine Ex! Weil du diese Frau noch immer als Referenzwert deines Lebens betrachtest. Hast du überhaupt schon eine neue Partnerin? Weil ne neue Frau könnte zu dieser hartnäckigen Provider-Denke sicherlich auch so ihre eigene Meinung haben😉

Was ich daran falsch finde: Weil Mann vor der Ex nicht mehr, egal ob den dicken Macker oder den NiceGuy gibt, sondern keinen Kontakt mehr wünscht, könnte Mann in den Augen der Ex als Omega gelten... merkste was?

Du machst dich noch immer abhängig von der Validierung einer (Ex)Frau, die nicht mehr mit dir in einer romantischen Beziehung ist. Ob es nun Alpha ist, seinen Wert durch seine Exfrau festmachen zu lassen, das bezweifle ich sehr stark.

ABER! Das kannst du gerne so machen, wenn du so wie es läuft glücklich bist. Mir und vielen andren wäre das aber nichts, weil störend - und das könntest du langsam mal akzeptieren, statt andre User für ihre individuellen Bedürfnisse zu beleidigen. Denn das ist wirklich unterstes Niveau von dir, was du hier machst.

Also bitte verhalt dich mal altersentsprechend! Diskutieren ja. Beleidigen nein. Ok?

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde, Suane schrieb:

@Peterpan81, kannst du bitte sachlich bleiben und nicht SCHON WIEDER andere User beleidigen, weil sie nicht so ticken wie du in deiner Situation mit deiner Exfrau und deinen zwei Kindern?

 

Jo

Zitat

 

 

Volle Zustimmung! Und das missversteht @Peterpan81 immer falsch. Es geht hier und allgemein EBEN NICHT um die Ex. Die Ex ist nicht mehr im Fokus deines Lebens. 

 

Aber @Peterpan81 meint ganz pauschal, Kontaktsperre ist nicht Alpha, das ist "Omega". Da frage ich mich sogleich: FÜR WEN?

 

Eben, deine Ex! Weil du diese Frau noch immer als Referenzwert deines Lebens betrachtest. Hast du überhaupt schon eine neue Partnerin? Weil ne neue Frau könnte zu dieser hartnäckigen Provider-Denke sicherlich auch so ihre eigene Meinung haben😉

Was ich daran falsch finde: Weil Mann vor der Ex nicht mehr, egal ob den dicken Macker oder den NiceGuy gibt, sondern keinen Kontakt mehr wünscht, könnte Mann in den Augen der Ex als Omega gelten... merkste was?

Du machst dich noch immer abhängig von der Validierung einer (Ex)Frau, die nicht mehr mit dir in einer romantischen Beziehung ist. Ob es nun Alpha ist, seinen Wert durch seine Exfrau festmachen zu lassen, das bezweifle ich sehr stark.

ABER! Das kannst du gerne so machen, wenn du so wie es läuft glücklich bist. Mir und vielen andren wäre das aber nichts, weil störend - und das könntest du langsam mal akzeptieren, statt andre User für ihre individuellen Bedürfnisse zu beleidigen. Denn das ist wirklich unterstes Niveau von dir, was du hier machst.

Also bitte verhalt dich mal altersentsprechend! Diskutieren ja. Beleidigen nein. Ok?

Nein es ist für mich Omega! Für mich ist es wusy. War auch arbeiten nach der Trennung die Firma muss laufen. Gibt genug die erstmal 2 Wochen krank machen. Auch nicht Alpha.  Für mich.  Stell dir mal vor du baust mit so jemandem nen Unternehmen auf, der die Katzen der Ex ins Heim geben muss um abzuschließen.  Bei dem kleinsten bissl Stress kippt der um. Geht aber nicht wenn man Verantwortung hat für ne Firma Kinder Katzen was auch immer.  Da muss man sich auch mal zusammen reißen.  

Denk doch mal logisch! Der festzunehmende Mann der mit beiden Beinen im Leben steht muss die Katzen seiner Ex ins Tierheim geben, weil er sonst nicht über die Trennung hinweg kommt? Finde ich arg befremdlich.  Heisst er kann mit Problemen nicht umgehen.  

Ich rede hier nur von meiner Meinung.  

 

bearbeitet von Peterpan81
  • TRAURIG 1
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Stell dir mal vor du baust mit so jemandem nen Unternehmen auf, der die Katzen der Ex ins Heim geben muss um abzuschließen. 

Wo zum Henker steht das? TE ist doch cool mit den Katzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Dustwalker schrieb:

Wo zum Henker steht das? TE ist doch cool mit den Katzen.

Ich hatte ein Beispiel gebracht. Daran hängt er sich auf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Celica2k schrieb:

Ich hatte ein Beispiel gebracht. Daran hängt er sich auf. 

Achso. Er hat trotzdem unrecht. Das Arbeitgeber-Beispiel kann man auch andersrum sehen: Typ ist getrennt. Anstatt seine Ex einfach Mal aussen vor zu lassen, springt er, wenn sie sich meldet und macht sich n Kopf, wie er nach aussen wirkt, wenn ers nicht tut. Ob er wirklich in Stresssituationen die Prioritäten setzen kann?

Und überhaupt - will ich eigentlich nen Mitarbeiter, der meinen anderen Mitarbeitern auf den Senkel geht und sie von der Arbeit ablenkt, indem er ihnen ständig einen an die Backe textet, dass seine Arbeitsweise die beste und tollste ist? Vor allem: Kommt der vor lauter den Anderen was erzählen überhaupt dazu, seine Arbeit richtig zu machen?

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Celica2k schrieb:

Ich hatte ein Beispiel gebracht. Daran hängt er sich auf. 

Ja das ist es. Wenn du das machst, weil du die Katzen nie leiden konntest ok. Wenn du mit der Ex keinen Kontakt willst auch ok. Aber wenn du deine Ex ignorieren musst weil du sonst nicht klar kommst oder die Katzen dich am Abschließen hindern, dann würde ich zum Psychologen gehen oder nenne ihn Coach. Dann rennst du weg vor deinen Problemen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Ja das ist es. Wenn du das machst, weil du die Katzen nie leiden konntest ok. Wenn du mit der Ex keinen Kontakt willst auch ok. Aber wenn du deine Ex ignorieren musst weil du sonst nicht klar kommst oder die Katzen dich am Abschließen hindern, dann würde ich zum Psychologen gehen oder nenne ihn Coach. Dann rennst du weg vor deinen Problemen. 

Weder meine Exen noch ich hatten jemals Katzen. Aber danke.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Peterpan81 schrieb:

Aber wenn du deine Ex ignorieren musst weil du sonst nicht klar kommst

Es ist völlig ok, wenn man für sich entscheidet, dass irgendein Mensch einem nicht gut tut. Es ist auch völlig gesund, Menschen, die einem nicht gut tun, ggf komplett aus seinem Leben zu streichen.

Ich würd mir eher Gedanken machen, ob ich evtl nen Psychologen brauch, wenn ich feststellen würde, dass ich krampfhaft Leute darüber missionieren muss, was richtig und was falsch ist im Umgang mit persönlichen Dingen. Und feststell, dass die Leute das nicht wollen. Und mich das offenbar so triggert, dass ich sogar so weit gehe, Leuten n psychisches Problem zu unterstellen.

Kurz: Ich würde zum Psychologen gehen, weil ich feststelle, dass ich Meinungen anderer Leute nicht akzeptieren kann und ihnen meine Weltsicht aufzwängen muss. Und ich das so wenig ertragen kann, dass ich auch auf klare Abgrenzung nur noch mehr getriggert werde, ihnen meine Weltsicht und meine persönlichen Ansichten im Umgang mit Dingen wie Trennungen überzustülpen oder sogar soweit gehe, andere abzuwerten weil sie meine Sicht der Dinge nicht für das einzig richtige halten.

Und ich würde das nicht tun, weil ich deswegen wohl zwingend ein psychisches Problem hätte. Ich würde das tun, weil ich soviel Selbstverständnis hätte um zu begreifen, dass mir dieses Verhalten auf Dauer nicht gut tut.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Fresse. Diesen Alpha Omega Beta Schrott eines Users kann ich nicht mehr lesen. Ist doch mal gut jetzt. Personen, die in diesen „Sphären“ resp. Schubladen denken, kann ich nicht ernst nehmen.  

Suane trifft da tief ins Schwarze. Chapeau

@TE: Klasse, wie du mit der Trennung hinsichtlich deiner Wenigkeit und hinsichtlich der beiden Katzen umgehst. Weiter so. 

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Celica2k schrieb:

Weder meine Exen noch ich hatten jemals Katzen. Aber danke.

Habe gar nicht von dir gesprochen.  Die schwarze Katze schrieb doch die Katzen würden ihn vom abschließen abhalten.  Fand ich lustig. Sonst der krasse Alpha Checker, aber wenn eine Tussi ihn verlässt, die nichts schlimmes tat, ausser das sie ihn nicht mehr liebt, dann wird gerannt. Aber der Te ist da ja weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.