228 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Jetz ist doch mal gut hier Mensch. Du hast deine Meinung und der Rest ne andere. Hat schon irgendwas manisches was du hier seit ner Weile von dir gibst und ich denke nicht, dass man jetzt hier diesen Thread für seine persönliche Mission nutzen sollte. 

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Peterpan81 schrieb:

Habe gar nicht von dir gesprochen.  Die schwarze Katze schrieb doch die Katzen würden ihn vom abschließen abhalten.  Fand ich lustig. Sonst der krasse Alpha Checker, aber wenn eine Tussi ihn verlässt, die nichts schlimmes tat, ausser das sie ihn nicht mehr liebt, dann wird gerannt. Aber der Te ist da ja weiter.

Sorry, aber du redest wirklich Blödsinn und wiederholst dich fortlaufend. Das hat doch gar nichts mit den Katzen an sich zu tun. Die Katzen halten nur einen Kommunikationskanal offen und da greift eben das, worüber wir eigentlich geschrieben haben: es gibt Leute, die brauchen einen RADIKALEN und 100%igen, kompletten Cut. Je nachdem, wie turbulent die Trennung war, gibt es manchmal keinen anderen Weg, um mit der Beziehung abschließen und loslassen zu können. Jeder Mensch ist emotional anders gestrickt. Das hat dann auch nix mit Alpha, Beta, Gamma oder so zu tun. Klar, ein Mann kann sich scheinbar alphamäßig verhalten und den Coolen spielen. Zieht dann bei der ein oder anderen Frau, vielleicht bei unreiferen Frauen. Die denken sich "wow, der meldet sich ja gar nicht. Blockt alles ab. Richtiger Bad Boy und so!". 

Ist es aber vielleicht nicht auch irgendwo Alpha, als Mann zu seinen Gefühlen zu stehen? Explizit der Ex mitzuteilen, dass man keinen Kontakt möchte, eben um abschließen zu können und zur Ruhe kommen zu können? Dass man Zeit für sich braucht, um zu reflektieren? Eben ehrlich zu sein, wenn man emotional tiefer drin hängt und mehr mit der Trennung zu kämpfen hat? Und da ist es dann irrelevant, welche Form von Kontakt da herrscht. Ob es nun um Katzen geht, um das aktuelle Wetter, das Wohlbefinden oder sonst irgendwas. 

Muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber schließ einfach nicht von dir auf andere. 

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Celica2k schrieb:

Sorry, aber du redest wirklich Blödsinn und wiederholst dich fortlaufend. Das hat doch gar nichts mit den Katzen an sich zu tun. Die Katzen halten nur einen Kommunikationskanal offen und da greift eben das, worüber wir eigentlich geschrieben haben: es gibt Leute, die brauchen einen RADIKALEN und 100%igen, kompletten Cut. 

Da würde ich bei mir ansetzen  WARUM das so ist. Und würde da mal dran arbeiten.  Vielleicht hat man später ja doch mal Verpflichtungengleich welcher Art,  die ein weglaufen nicht zulassen. Gerade wenn mal unbeteiligte Dritte im Spiel sind: Katzen, Kinder Arbeitnehmer usw. Resilienz heißt hier das Zauberwort.  Hilft ungemein um erfolgreich zu werden oder zu bleiben.  Es geht hier nur um das BRAUCHEN. Dachte Pickupper sind nicht needy. Und glaub mir es gibt im Leben viel krassere Sachen als eine Trennung von ner Frau und oft ist Flucht eben nicht zielführend Du sollst auch nichts spielen sondern werden. Hilft generell im Leben weiter wenn man stressresistent ist und daran kann man eben arbeiten.  

bearbeitet von Peterpan81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Peterpan81 schrieb:

Da würde ich bei mir ansetzen  WARUM das so ist. Und würde da mal dran arbeiten.  Vielleicht hat man später ja doch mal Verpflichtungengleich welcher Art,  die ein weglaufen nicht zulassen. Gerade wenn mal unbeteiligte Dritte im Spiel sind: Katzen, Kinder Arbeitnehmer usw. Resilienz heißt hier das Zauberwort.  Hilft ungemein um erfolgreich zu werden oder zu bleiben.  Es geht hier nur um das BRAUCHEN. Dachte Pickupper sind nicht needy. Und glaub mir es gibt im Leben viel krassere Sachen als eine Trennung von ner Frau und oft ist Flucht eben nicht zielführend Du sollst auch nichts spielen sondern werden. Hilft generell im Leben weiter wenn man stressresistent ist und daran kann man eben arbeiten.  

Es gibt im Leben eben nicht so viel schlimmere Dinge als die Trennung von einer Frau. Leute, die so manche Schicksalschläge erlitten haben, wie Krankheit, Arbeitslosigkeit  etc. können das bestätigen.

Eine Trennung ist immer zu vergleichen mit einem Tod, ein Teil von dir stirbt eben.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, teedler schrieb:

Es gibt im Leben eben nicht so viel schlimmere Dinge als die Trennung von einer Frau. 

Dem widerspreche ich mal. Ne Trennung ist nun wirklich nicht schön (je nachdem wie sienso abläuft), aber aus meiner Sicht gibt es erheblich schlimmeres.

vor 12 Minuten, teedler schrieb:

Eine Trennung ist immer zu vergleichen mit einem Tod, ein Teil von dir stirbt eben.

Das sollte mMn so nicht sein. Du bleibst weiterhin du und ob die Freundin weiterhin Bestandteil deines Lebens ist, sollte nur ein Baustein sein, der dich ergänzt. Niemals sollte der Baustein so eine Rolle in deiner eigenen Persönlichkeit spielen.

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannste machen.  Mach dein Ding ist ja dein Leben und dein Faden . Mir ging es hierbei auch nicht um mich.  Ich komme klar.  Eher um ein Aufzeigen der erkennbaren Diskepanz. Aber du wirst es schon machen . Wie gesagt ist nur ne Frau. Euch verbindet nix. Wirst ne andere finden und gut ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, willian_07 schrieb:

Empathie ist deine Stärke.

Was willste mit Emphatie? Die Situation ist wie sie ist und diese muss man akzeptieren. Man kann sich natürlich rein steigern usw. bringt aber rein gar nichts.  Also nimmt man die Situation an und gut ist. Ist das einzige was hilft. Nach vorn gucken und die Dinge akzeptieren die man nicht ändern kann. 

Ich könnte dir jetzt erzählen das ich mit meinem besten Freund ne Firma gegründet habe.  Bewusst zu zweit wegen der Arbeit und Vertretung usw. Unternehmen lief gut, viel Arbeit und viel Geld. Dann bekam mein Freund Krebs mit der Ansage noch 2 Jahre zu leben. Er liess sich auszahlen also ich Kredit aufgenommen und jetzt hängt alles an mir . Hätte natürlich auch die Firma verkaufen können mit ungewissem Ausgang für die Mitarbeiter.  Macht man aber nicht.  

Mittlerweile ist er verstorben.  Frau und Kinder haben aber wenigstens ausgesorgt finanziell. Ich habe Schulden und alleine die Verantwortung. Das wollte ich so nie, aber das Leben will es anders. Man muss sich die Fakten ansehen und das beste daraus machen.  Hat mein Freund auch getan. Noch 1.5 Jahre gereist mit Frau und Kindern . Dafür braucht man eben Geld.  Mitleid kann man haben, aber es hilft nicht und bringt einen nicht weiter. 

  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 6 Stunden, Peterpan81 schrieb:

Ich habe Schulden und alleine die Verantwortung.

Dann ist das hier vllt dein Thema Peter: Verantwortung.

Du hast Verantwortung für deine Ex, deine Kinder, deine Firma, deine Mitarbeiter, deinen Kumpel, der Witwe des Kumpels, den Kindern des Kumpels und der Bank gegenüber übernommen. Das ist ne ganz schön lange Liste...

Weißte Peter, Verantwortung ist oft positiv besetzt... sollte es mMn aber nicht immer sein. Ein Mann kann an seiner Verantwortung zugrunde gehen. Es treibt die Menschen in den Burn-out, weil man nur noch funktionieren muss.

Du scheinst jemand zu sein, der immer nur gibt gibt gibt. Das kann ein schönes Gefühl sein, anderen Halt zu geben. Dir selbst frisst es aber immer mehr dein eigenes Leben auf, bis von dir nicht mehr viel bleibt, was dich als freie Person ausmacht. Je mehr Halt du anderen gibst, desto weniger Halt hast du selbst in deinem eigenen Leben. Das endet dann gerne im stationären Aufenthalt, wie bei einem Bekannten von mir geschehen... und falls du meinst man macht sich mit Aufopferung beliebt:

Die Frau hat's ihm zum Vorwurf gemacht, warum er jetzt ausfällt und lieber fröhlich lebendsbedrohlich erkrankt. Und von Kollegen gab's auch kein Mitleid, weil er sich das alles selbst eingebrockt hat.

Also Peter, wie ist es mit dir? Was passiert wenn du ausfällst? Wirst du vielleicht ersetzbar sein? Wird sich jemand um dich sorgen? Oder wird nur die Bank jammern, weil du die Schulden zugunsten der Wittwe und Halbwaisen nicht mehr abbezahlen kannst?

Verantwortung ist ne tolle Sache. Man kann es aber auch übertreiben und sich damit sein eigenes Gefängnis/Grab schaufeln, ohne dass es einer dankt.

 

Dein erster Schritt zum gegensteuern: Installiere einen zweiten Geschäftsführer (zur Not gibst du dem am wenigsten dümmsten Angestellten 200eu mehr dafür) und sieh zu, dass die Firma ohne dich läuft, dh du ersetzbar bist. Und mach derweil gerne mal nen eigenen Thread auf!

 

 

Um das Thema mal wieder auf die Katzen🦁😍 zu lenken...

Im Nachhinein vermisse ich die zurückgelassenen Katzen mehr als die Expartnerinnen😅 Das waren aber auch tolle😊

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.9.2020 um 09:25 , JaWe schrieb:

Dem widerspreche ich mal. Ne Trennung ist nun wirklich nicht schön (je nachdem wie sienso abläuft), aber aus meiner Sicht gibt es erheblich schlimmeres.

Das sollte mMn so nicht sein. Du bleibst weiterhin du und ob die Freundin weiterhin Bestandteil deines Lebens ist, sollte nur ein Baustein sein, der dich ergänzt. Niemals sollte der Baustein so eine Rolle in deiner eigenen Persönlichkeit spielen.

Klar "sollte" es nicht so sein, aber für einige Menschen wird es so erlebt. Es gibt eine komplette Neuorientierung, Dinge, die gemeinsam gelebt worden müssen sterben. Das kann sehr hart sein. Vor allem kommt man nicht zusammen um sich dann zu trennen, das ist nicht Teil des Plans.

Kein Teil unseres Lebens sollte uns definieren und doch Leiden wir, warum auch immer. Es gibt diese Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Deswegen schreibt der TE hier.

Am 3.9.2020 um 18:41 , Peterpan81 schrieb:

Ich könnte dir jetzt erzählen das ich mit meinem besten Freund ne Firma gegründet habe.  

Du könntest hypothetisch darüber erzählen. Fängst nur dann an eh darüber zu schreiben. Warum überrascht uns das nicht? 😄

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

Ihr kennt doch den Spruch, wenn schon Scheisse, dann wenigstens mit Schwung!

Der Arbeitstag war eher mühsam und nicht so wie geplant. Müde aus dem Büro und leicht angeschlagen vom HIIT von gestern. Trotzdem motiviert für das Krafttraining ab ins Gym.

Hin gefahren Auto abgestellt, und Studio eingecheckt und Richtung Garderobe. Sehe ich plötzlich jemand in meiner Blickrichtung stehen und dachte nicht weiter nach, als die Person plötzlich Hallo sagt. Habe dann realisiert wer da steht... Meine Ex. 

Habe dann frendlich Hallo gesagt und bin weiter meines Weges Richtung Garderobe gegangen. 

Schon komisch, habe irgendwie damit gerechnet, ihr im Gym mal über den weg zu laufen, aber wenn es dann so weit ist, fühlt es sich trotzdem komisch an.

Habe mich dann um mein Training gekümmert und sie sich um ihres. Habe sie dann noch während meiner Rückenübung aus den Augenwinkeln raus gehen sehen. 

Nun ja, wird wohl nicht das letzte mal sein, das man sich über den Weg läuft... 

Hast es in mir etwas aus gelöst? Kann ich momentan nicht sagen... Bus jetzt nicht vielleicht kommt das dann noch wenn ich etwas entspannter bin :-)

Kennt ihr das undefinierbare Gefühl dass in gewissen Situationen über einem kommt das man nicht zu ordnen kann? Etwa so habe ich mich gefühlt...

Wünsche euch einen schönen Abend!

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast die Situation gut gemeistert! 

Ich glaube ich weiß, welches Gefühl du meinst. Ist nicht so cool. Hatte ich auch, als ich meine Ex vor rund zwei Monaten das letzte Mal im Supermarkt von weitem gesehen habe. 

Kann einen schon triggern, was aber nicht so schlimm ist. Deine Trennung ist ja noch nicht so lange her. Dauert eben. Irgendwann isses normal und man bekommt keine komischen Gefühle mehr, wenn man der Ex über den Weg läuft. 

Und denk dran. Lieber hier schreiben, als der Ex. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Celica2k schrieb:

Und denk dran. Lieber hier schreiben, als der Ex.

Das auf jeden Fall! Letzter Kontakt war am Freitag da sie wieder ein mal nach ihren Katzen gefragt hat... Es gab eine freundliche Antwort weiter es denn Katzen geht und die Frage nach meinem Wohlbefinden habe ich ignorieret ihr ebenfalls ein schönes Weekend gewünscht und bin dann mit einem guten Freund was trinken :-)

Ja die liebe Zeit vergeht und hilft einigermassen das ganze zu verarbeiten. Irgend wie ist die Endphase der Beziehung total im Nebel... Wohl weil wir nicht mehr viel zusammen gemacht oder erkannt haben...

Manchmal würde es mich schon wundern, wir es ihr geht und ob sie mit ihrer Entscheidung glücklich ist aber dann denke ich einfach daran dass mich das nichts mehr angeht und richte den Blick wieder auf mich und mein leben und meine Baustellen. Damit habe ich vorerst genug zu tun.

Danke an alle die sich hier konstruktiv beteiligen! Ihr seid echt spitze!

 

 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, HardballS4 schrieb:

Manchmal würde es mich schon wundern, wir es ihr geht und ob sie mit ihrer Entscheidung glücklich ist aber dann denke ich einfach daran dass mich das nichts mehr angeht und richte den Blick wieder auf mich und mein leben und meine Baustellen.

Gute Einstellung. Glaub mir, wenn deine Ex, die ja offensichtlich Dich verlassen hat (und nicht umgekehrt), es sich anders überlegt, bist du der Erste, der es erfährt.

Also, wenn sie es wirklich will, dann kommt da auch starker Invest. Damit ist aber keine, in Sekunden verfasste Whatsapp Nachricht, a la: Wie geht's dir so? gemeint.

Sondern etwas Reales.

Übrigens, Hut ab dafür, dass du dich um diese Tiere kümmerst und dadurch den ständigen Kontakt mit deiner Ex aufrechterhalten musst. Mich persönlich würde das eher beim Abschließen stören.

Und dieses typische awkward feeling, wenn man dann nach längerer Zeit sich mal wieder über den Weg läuft, kennt wohl jeder, ja. Unangenehm, wenn es eben noch relativ frisch ist. 😂

Du scheinst ja aber weiterhin auf dem rechten Pfad zu sein. Bravo!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gefühl welches Du versuchst zu beschreiben kann ich sehr gut nachvollziehen! 

Ich denke das beste für Dich ist es dir ein anders Gym zu suchen damit diese zufälligen Treffen und die dadurch ausgelösten trigger nicht mehr hervorgerufen werden können... 

Um den Prozess der Verarbeitung zu beschleunigen würde ich es so machen und auch das Katzenthema schleunigst klären damit Fragen des Wohlergehens der Tiere von Ihrer Seite nicht mehr von Nöten ist! 

 

Ansonsten weiterhin alles gute beim verarbeiten!

 

bearbeitet von Back_to_Start
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Glaub mir, wenn deine Ex, die ja offensichtlich Dich verlassen hat (und nicht umgekehrt), es sich anders überlegt, bist du der Erste, der es erfährt.

Naja das mach dann so sein, nur glaube ich nicht, das es so weit kommen würde, da wohl ihre stolz dass nicht zulassen könnte und ich glaube auch nicht, dass ich sie zurück nehmen würde... In 5 Jahren vielleicht wenn sie ihrer Themen auf gearbeitet hat und man sich neu kennen lernt. Aber ich glaube nicht dass es soweit kommen wird... Habe viel von ihr lernen und mit ihr erfahren können, wofür ich dankbar bin! Nur auch Sachen gesehen und im nachhinein bemerkt die eben gegen Ende nicht mehr so gepasst haben das ich lieber etwas neues möchte.

vor 4 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Übrigens, Hut ab dafür, dass du dich um diese Tiere kümmerst und dadurch den ständigen Kontakt mit deiner Ex aufrechterhalten musst. Mich persönlich würde das eher beim Abschließen stören

Mit sind die beiden Fellnasen in der gemeinsamen Zeit sehr ans Herz gewachsen und obwohl ich selber keine Haustiere haben wollte kümmere ich mich gern zum Wohle der beiden um sie. Ist ja nicht so dass man nicht auch etwas zurück bekommt von ihnen :-)

Solange sich der Kontakt in Grenzen hält empfinde ich das ganze als Handelbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Back_to_Start schrieb:

Das Gefühl welches Du versuchst zu beschreiben kann ich sehr gut nachvollziehen! 

Ich denke das beste für Dich ist es dir ein anders Gym zu suchen damit diese zufälligen Treffen und die dadurch ausgelösten trigger nicht mehr hervorgerufen werden können... 

Um den Prozess der Verarbeitung zu beschleunigen würde ich es so machen und auch das Katzenthema schleunigst klären damit Fragen des Wohlergehens der Tiere von Ihrer Seite nicht mehr von Nöten ist! 

Hey @Back_to_Start danke für deinen Beitrag.

Kann deinen Standpunkt sehr gut verstehen, nur hätte ich selber irgendwie Mühe damit, das Gym zu wechseln nur um mich dieser Situation nicht stellen zu müssen... Würde sich für mich irgendwie nach weg laufen anfühlen. Das hat für mich irgendwie wenig mir verarbeiten zu tun. 

Falls ich jetzt merken würde das es nicht jedes mal tierisch runter zieht, wäre es sicher besser deinen Rat zu folgen. Aber so wie es jetzt ist denke ich mal ist es vorerst nicht nötig das Gym zu wechseln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich geht Jeder ein wenig anders mit ner Trennung um. Wenn das für deinen weiteren Prozess gar kein Problem darstellt, dass Du deiner Ex auch an deinen schlechten Tagen im Gym begegnest und dauerhaft mit ihr Kontakt wegen den Katzen hältst, dann ist ja alles in Ordnung. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass eine wirkliche 100%ige Kontaktsperre mir bei der Verarbeitung am besten behilflich ist.

vor 7 Minuten, HardballS4 schrieb:

Naja das mach dann so sein, nur glaube ich nicht, das es so weit kommen würde, da wohl ihre stolz dass nicht zulassen könnte und ich glaube auch nicht, dass ich sie zurück nehmen würde... In 5 Jahren vielleicht wenn sie ihrer Themen auf gearbeitet hat und man sich neu kennen lernt. Aber ich glaube nicht dass es soweit kommen wird...

Ja, das habe ich auch so gedacht, wie Du. Und dann... Du kannst dir denken, was dann passiert ist.

Edit: Bitte nicht wieder. 😂

bearbeitet von WhyThankYou
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Ja, das habe ich auch so gedacht, wie Du. Und dann... Du kannst dir denken, was dann passiert ist😂

Hehe kann ich mir vorstellen! Du bist wieder mit ihr zusammen gekommen...

Hatte ich ein mal. Meine erste Freundin hat mich verlassen und ich bin ihr dann hinterher gelaufen und wollte sie unbedingt zurück... Nach ca. 6 Monaten waren wir wieder ein Paar. Gaht dann noch mal ein ganzes Jahr gehalten und dann war wirklich Schluss. Lustiger Weise haben wir immer noch Kontakt. Wenn auch sehr selten und absolut freundschaftlich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzigerweise hatte ich dieses ganze Theater nach Trennung erst 1 Mal mit einer Ex. Mit allen anderen Ex(en) nicht. Da war danach Funkstille und ist es bis heute auch noch. Würde mich mal interessieren, was häufiger vorkommt. Kompletter Kontaktabbruch oder eher diese Exback-Schiene. Naja, das waren jedenfalls ihre Katzen und sie glaubte, dass sie bei dir besser aufgehoben wären, oder? Und so haste sie jetzt behalten und es kommt jede Woche ne Nachricht, die auch die Frage beinhaltet, wie es dir so geht? Also mir würde das tierisch auf den Sack gehen. Und irgendwie beschleicht mich auch gerade son bisschen das Gefühl, dass sich deine Ex damit noch mit einem Fuß die Tür bei dir offen halten will. Aber ich kann natürlich auch komplett falsch liegen. Du wirst es am besten wissen. War aber grad son Gedanke.

bearbeitet von WhyThankYou
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, WhyThankYou schrieb:

Naja, das waren jedenfalls ihre Katzen und sie glaubte, dass sie bei dir besser aufgehoben wären, oder? Und so haste sie jetzt behalten und es kommt jede Woche ne Nachricht, die auch die Frage beinhaltet, wie es dir so geht? Also mir würde das tierisch auf den Sack gehen.

Nur um das zu klären damit du nicht die ganzen 7 Seiten lesen musst. Die Katzen sind bei mir weil sie nach der Trennung aus der gemeinsamen Wohnung zu ihrem Vater gezogen ist und die Katzen nicht hätte mitnehmen können. Ich gehe davon aus, dass sie die Katzen wieder zu sich holt, wenn sie eine eigene Wohnung gefunden hat. 

Wenn die Katzen bei mir bleiben würden, dann müssten sie auch nicht mehr nachfragen wie es ihnen geht weil es dann meine Katzen wären und sie das nichts mehr angehen würde...

Wie erwähnt habe ich zur Zeit keine Probleme damit die Nachrichten bezüglich den Katzen zu beantworten und fühle mich dadurch auch nicht getriggert oder so. 

Ich habe zur Zeit nicht das Gefühl, das mich die Sache mit dem Katzen am verarbeiten der Beziehung hindert... Sollte sich das ändern, werde ich passende Schritte einleiten :-)

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, WhyThankYou schrieb:

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass eine wirkliche 100%ige Kontaktsperre mir bei der Verarbeitung am besten behilflich ist.

Geht aber auch jeder anders mit um. Ich war mal mit meiner Nachbarin zusammen. Nach knapp 2 Jahren Beziehung ist keiner von uns ausgezogen... Verarbeiten hat trotz Wand an Wand wohnen gut geklappt - der Härtetest war dann, als ich nachts um drei wach wurde, weil sie nebenan das Haus zusammen geschrien hat. 😉

 

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.