20 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

finde ich einen interessanten Ansatz. 

möchte ich für mich ebenfalls einmal ausprobieren. NoFap habe ich mal für 2 Wochen ausprobiert und muss sagen
irgendwann trat genau das Thema Honry ohne Ende auf den Plan. Leider ohne die ganzen oft erwähnten positiven
Nebenwirkungen bezüglich gesteigertem Gefühl der männlichen Dominanz oder dem Drang eine Frau anzusprechen
oder so...

Mal sehen wie das mit dem LowFap anfühlt und ob dieses Verhalten für etwas mehr Ruhe und Fokus in mir drin sorgen
kann und mir hilft mich weiter zu entwickeln.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannte ich nicht, aber ist das Sinnvollste.

Masturbation (in Maßen) ist gesund.

Pornos und erotische Literatur würde ich rauslassen.

1-2x pro Woche klingt sehr gesund.

bearbeitet von thereislight
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessanter Beitrag, danke für die Mühe! Soweit ich weiß ist das große Problem bei NoFap, dass ab einer Woche ungefähr der Testosteronwert sich wieder normalisiert und die Vorteile der zusätzlichen Energie sich also bald wieder verabschieden. Da ist LowFap sicherlich auch zielführender. Für die Prostata und die Spermienqualität soll das Masturbieren ja auch ganz förderlich sein, da müsste ich mein Wissen aber wohl wieder einmal auffrischen.

Man kann auch damit beginnen, seine Frequenz zu drosseln und statt zum Beispiel einmal täglich zweimal die Woche zu masturbieren. Wie im Eingangs-Beitrag schon erwähnt, kann der zusätzliche Druck auch ablenkend werden und Erfolge behindern, wenn er zu groß wird. Da gilt es, einfach einmal herumzuexperimentieren und die für einen geeignete Frequenz herauszufinden. 😊

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten! 

vor 29 Minuten, HardballS4 schrieb:

NoFap habe ich mal für 2 Wochen ausprobiert und muss sagen
irgendwann trat genau das Thema Honry ohne Ende auf den Plan. Leider ohne die ganzen oft erwähnten positiven
Nebenwirkungen bezüglich gesteigertem Gefühl der männlichen Dominanz oder dem Drang eine Frau anzusprechen
oder so...

Eben genau da ist das Schiff gekentert. Die negativen Aspekte haben dafür gesorgt, dass die Vorteile, die daraus entstehen hätten können, wenn man es für sich persönlich "korrekt" angeht, unter der Berücksichtigung der eigenen Lust, im Keim erstickt wurden. Ich kann mir gut vorstellen, dass LowFap dir genau so sehr zusagen wird, wie z.B. mir.

vor 30 Minuten, thereislight schrieb:

Masturbation (in Maßen) ist gesund.

So ist es. 

vor 13 Minuten, Waterbird schrieb:

Soweit ich weiß ist das große Problem bei NoFap, dass ab einer Woche ungefähr der Testosteronwert sich wieder normalisiert und die Vorteile der zusätzlichen Energie sich also bald wieder verabschieden.

Richtig. Bei LowFap fährt dein Körper seine ressourcen nicht runter, um energie dort zu sparen, wo sie nicht benötigt wird. Das kann leider allerdings nach einer längeren Zeit NoFap passieren, wodurch der Sexdrive, das Testosteron und damit auch die Leistungsfähigkeit eingeschränkt wird. Man läuft sozusagen mehr und mehr auf Sparflamme. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöner Ansatz. Ein gesundes Verhältniss zu seiner eigenen Sexualität einschliesslich der Masturbation zu entwickeln ist mir sympathischer als einen Wettkampf darum, wer am längsten auf Pornos und Masturbation verzichten kann. Für mich hat diese ganze Nofap-Kultur einen leichten Beigeschmackt davon, wenn wir es nicht schaffen eine Frau zu layen, dann suchen wir unsere Selbstbestätigung durch Enthaltsamkeit. Ich bin da eher ein Vertreter der Meinung,  was raus muss, muss raus - mit oder ohne Frau.

So jetzt zum Inhalt selber:

vor einer Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Dadurch ist LowFap für Männer mit einem hohen Sexdrive deutlich wirksamer, als für Männer mit einem weniger hohen Sexdrive. Das liegt vor allem daran, dass durch NoFap Männer mit hohem Sexdrive nach einer längeren Masturbations-Abstinenz von anderen Aktivitäten, wie z.B. ihrer Arbeit, abgelenkt werden. Sie sind die ganze Zeit so horny, dass sie es kaum schaffen, sich auf andere Dinge zu kontrollieren und verbrauchen dadurch jeden Tag eine erhebliche Menge Willenskraft, wodurch ihre Leistung und ihr Fokus erheblich in Mitleidenschaft gezogen werden.

Das ist eine sehr interessante Definition dafür, ob ein Mann einen hohen Sexdrive oder einen weniger hohen hat.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Begrenze das Masturbieren auf einmal pro Woche.

Weshalb eine Zeitvorgabe. Ich denke jeder muss seinen eigenen Rhythmus finden, wie oft er masturbiert. Auch kann die optimale Häufigkeit von der momentanen Lebensphase abhängig sein. Ich selbst habe da schon mit sehr vielen Varianten rumgespielt.  Ich würde eine solche Häufigkeitsregel nicht formulieren. Ich sehe weniger das Problem in der Häufigkeit der Masturbation, sondern darin wenn Masturbation einen höheren Stellenwert im Leben bekommt, als  echter Sex. Ich bin der Meinung, dass sowohl bei Porno-Süchtigen als auch bei den Betreibern des No-Fap-Kultes Masturbation einen höher Stellenwert als echter Sex bekommen hat. Auch bei den Betreibern des  No-Fap-Kultes hat Masturbation eine viel zu hohe Bedeutung dadurch, dass aus deren Verzicht, ein Wettbewerb gemacht wird.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Trage es in deinen Kalender ein.

Ich finde,  dass dies ein sehr wichtiger und hilfreicher Punkt ist, um sich und seine eigene Sexualität besser kennen zu lernen. Man lernt sich viel besser kennen und kann diese Erkenntniss in seiner Wochenplanung berücksichtigen.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

und notgeil sein willst wie ein 14-jähriger)

Genau! Wenn ich das an einen bestimmten Tag sein will, dann kann ich das planen, wenn ich mich und meine Sexualität kenne.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Beim Masturbieren darfst du nur an dir bekannte Frauen denken,

Sehr schöner Beitrag.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

mit denen du noch keinen Sex hattest. 

Wieso denn das? Kannst du dazu mal etwas mehr schreben. Diesen Punkt halte ich für diskussionswürdig.

Gerade an Frauen zu denken, die ich schon nackt kenne, hat doch einen besonderen Reiz.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Oder das Mädchen vom letzten Samstagabend. Oder die, mit der du verabredet bist. Egal. Es muss eine echte Frau ein,

 

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

natürlich gern schlafen würdest

Ich fasse mal zusammen: eine Frau, die sich bei mir in der Verführungsphase befindet. Das ist völlig in Ordnung und sehe ich genauso. Ich will sogar behaupten, dass sich das positiv auf die weitere Verführung auswirkt.

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Es muss eine echte Frau ein, mit der du noch nicht geschlafen hast

Wieso diese Einschränkung, was ist der Vorteil? Gerade nach einem Lay denke ich oft an den Sex mit der Frau. Was ist der Nachteil? Oder wie sieht es mit der LTR aus, die z.B. gerade im Urlaub ist. Und was ist mit der Ex, mit der man eine schöne Zeit zusammen hatte?

vor 1 Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Benutze beim Masturbieren Körperlotion oder Gleitmittel. Geh langsamer ran als sonst.

Hier keine Zustimmung. Was soll denn der Vorteil von so einer Wix-Zeremonie sein. Gleitmittel und Körperlotion reserviere ich mir immer für Sex mit echten Frauen. Ich vertrete die gegenteilige Meinung.

vor 1 Stunde, Waterbird schrieb:

Wie im Eingangs-Beitrag schon erwähnt, kann der zusätzliche Druck auch ablenkend werden und Erfolge behindern, wenn er zu groß wird.

Das finde ich, ist ein ganz wichtiger Punkt, wenn wir über das Thema Masturbieren diskutieren. Ich sehe in der gezielten Masturbation eine Methode um den sexuellen Druck richtig einzustellen. Das Ziel der Masturbation ist es überschüssiges Sperma los zuwerden. Aber dabei sollte man aufpassen, dass man sich nicht  an einer Wix-Zeromonie zu leer wixt. Schliesslich sollten wir für unsere Aufgabe, die uns die Natur gegeben hat,

   "unseren Sperma an möglichst viele Frauen zu verteilen."

immer genügend in der Reserve haben.

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank für deine Ansätze @wernerd

vor 39 Minuten, wernerd schrieb:

Weshalb eine Zeitvorgabe. Ich denke jeder muss seinen eigenen Rhythmus finden, wie oft er masturbiert. Auch kann die optimale Häufigkeit von der momentanen Lebensphase abhängig sein. Ich selbst habe da schon mit sehr vielen Varianten rumgespielt.  Ich würde eine solche Häufigkeitsregel nicht formulieren. Ich sehe weniger das Problem in der Häufigkeit der Masturbation, sondern darin wenn Masturbation einen höheren Stellenwert im Leben bekommt, als  echter Sex. Ich bin der Meinung, dass sowohl bei Porno-Süchtigen als auch bei den Betreibern des No-Fap-Kultes Masturbation einen höher Stellenwert als echter Sex bekommen hat. Auch bei den Betreibern des  No-Fap-Kultes hat Masturbation eine viel zu hohe Bedeutung dadurch, dass aus deren Verzicht, ein Wettbewerb gemacht wird.

Das habe ich im Post ergänzt. Super wichtig! Thanks.

vor 39 Minuten, wernerd schrieb:

Diesen Punkt halte ich für diskussionswürdig.

Gerade an Frauen zu denken, die ich schon nackt kenne, hat doch einen besonderen Reiz.

So steht es ja in der Anleitung, und ich mag es auch hinterfragen. Ich denke, dass Mark Manson damit vor allem die Motivation, mit dieser Frau einmal wirklich schlafen zu können, mit der man eben noch nicht geschlafen hat, hoch halten will. Gleichzeitig finde ich, dass sich dadurch die Angst, sexuelles Interesse dieser Frau zu bekunden, abbauen lässt. Und mit dieser Frau einen sexuelleren Kontext zu besitzen, wird dir eine andere Ausstrahlung geben und dich im Gespräch lockerer machen.

ich denke auch wie du, dass es genau so okay ist, dabei an frühere Lays oder die LTR zu denken und ich behaupte mal, dass das nicht so viel bringt, wie sich den Sex mit Frauen vorzustellen, mit denen man (noch) nicht geschlafen hat. Kannst du sicher auch nachvollziehen. 

vor 39 Minuten, wernerd schrieb:

Hier keine Zustimmung. Was soll denn der Vorteil von so einer Wix-Zeremonie sein. Gleitmittel und Körperlotion reserviere ich mir immer für Sex mit echten Frauen. Ich vertrete die gegenteilige Meinung.

Selbstliebe. Du tust es nicht, um dir negative Gefühle durch den Kick wegzuwischen, oder nur um reinen Druck abzubauen. Tue Dir selbst etwas gutes. Es fühlt sich mit Gleitmittel einfach tausend mal geiler an und du musst auch nicht wie'n Affe schrubben, bis du zum Höhepunkt gelangst. Ich würde es mir nicht nur extra für die Frauen reservieren. Wieso nicht auch mal NUR FÜR DICH benutzen? 😉

Und du sollst ja auch keinen Marathon draus machen, sondern bei einmaligem Abspritzen belassen. Bei einmal abspritzen bist du ja, wenn du davor tagelang Abstinenz gefeiert hast, nicht mal ansatzweise entleert. Ich habe nach dem Höhepunkt dann immer noch minutenlang eine Latte 😄 

 

bearbeitet von Kalter Kakao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diggi ich bin Leidenschaftlicher, fast täglicher Wichser auf diversen Plattformen. 

Ich werde das ganze aber ab heute, jetzt mal ausprobieren und Bericht erstatten.

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

Ich denke, dass Mark Manson damit vor allem die Motivation, mit dieser Frau einmal wirklich schlafen zu können, mit der man eben noch nicht geschlafen hat, hoch halten will

Mach also nur dann Sinn, wenn man gerade diese Dame auch anbaggert. Bei meiner Cheffin wollte ich nicht diese Arte der Motivation hochhalten.

vor 7 Stunden, Kalter Kakao schrieb:
vor 7 Stunden, wernerd schrieb:

Hier keine Zustimmung. Was soll denn der Vorteil von so einer Wix-Zeremonie sein. Gleitmittel und Körperlotion reserviere ich mir immer für Sex mit echten Frauen. Ich vertrete die gegenteilige Meinung.

Selbstliebe. Du tust es nicht, um dir negative Gefühle durch den Kick wegzuwischen, oder nur um reinen Druck abzubauen. Tue Dir selbst etwas gutes. Es fühlt sich mit Gleitmittel einfach tausend mal geiler an und du musst auch nicht wie'n Affe schrubben, bis du zum Höhepunkt gelangst. Ich würde es mir nicht nur extra für die Frauen reservieren. Wieso nicht auch mal NUR FÜR DICH benutzen?

Meine Sexualität ist auf Frauen ausgerichtet und weniger auf mich selbst. Geil fühlt es sich für mich an, mit einer Frau zu vögeln.  

vor 7 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

 Gleichzeitig finde ich, dass sich dadurch die Angst, sexuelles Interesse dieser Frau zu bekunden, abbauen lässt.

Also verstehe ich dich da richtig? Du willst durch Wixen am Tag vor dem Date deine Eskalations-Ängste abbauen.  Also ich würde ja verstehen, wenn du am abend vor dem Date masturbierst damit du beim Date nicht wie ein notgeiler Sack unkalibriert über das HB herfällst und dich besser bei der Eskalation zurückhalten kannst - in deiner Fantasie beim masturbieren hatte du ja schon mal Sex mit ihr. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Masturbieren ohne abzuspritzen ist die neue Challenge.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, wernerd schrieb:

Ich fasse mal zusammen: eine Frau, die sich bei mir in der Verführungsphase befindet. Das ist völlig in Ordnung und sehe ich genauso. Ich will sogar behaupten, dass sich das positiv auf die weitere Verführung auswirkt.

Interessanter Thread und Inputs hier.

In meiner vergangenen Erfahrung seh ich das obige allerdings gegenteilig, eher als Nachteil.

Indem ich mir damals vorstellte wie geil es wäre wenn, hab ich solche Frauen früher eher auf ein Podest gehoben und ihnen damit einen Wert zugemessen für den es real noch keine Grundlage gab.

Dann doch lieber ein nettes Bildchen aus dem Web von einer Person zu der es keine emotionale Verstrickung gibt, und trotzdem Platz für eigene Fantasie lässt.

Masturbation ist ja irgendwie auch eine mächtige Form der Visualisierung, also in meiner Wahrnehmung zumindest, und kann dadurch m.M. nach positiv genutzt werden. Aber halt eher nicht wenn ich anderen Kerlen zusehe wie sie das tuen was ich gerne tun würde (i.e.  die meisten Pornos).

Das Intervall individuell festlegen macht Sinn, "Cheatdays" kann man meiner Meinung nach als Belohnung einbauen (z.B. für einen besonders mutigen Approach).

Zusatzinfo: "Ungesund" bzw. entwicklungshemmend wirds m.M. nach bei einer Häufigkeit wo der eigentlich erwünschte Kontakt mit der Welt (Sex mit anderen Menschen) aus Frust oder Hilflosigkeit ersetzt wird durch Kontakt nur mit sich selbst. Fachterminus wäre "Retroflexion".

Ebensowenig kann es aber Ziel sein, die eigenen Bedürfnisse zu unterdrücken und wegzuschicken, nur um online eine Zahl posten zu können.

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, wernerd schrieb:

Meine Sexualität ist auf Frauen ausgerichtet und weniger auf mich selbst. Geil fühlt es sich für mich an, mit einer Frau zu vögeln.  

Ich verstehe, wie du das meinst. In meinen Augen ist der Kontakt zur eigenen Sexualität essentiell, um ein erfüllteres Sexleben mit den Frauen zu haben, sprich du kennst deinen Körper und deine Vorlieben gut. Und auf der anderen Seite sammelst du ja auch noch mehr erfahrung über dich und deine Vorlieben beim Sex mit frauen, keine Frage. Beim Selbstliebe praktizieren habe ich schon einiges über mich und meinen Körper gelernt. Und wenn du dir dafür zeit, ruhe und einen termin legst, bzw dich für einen erfolg belohnst, dann ist das eine sehr positive Verstärkung.

vor 8 Stunden, wernerd schrieb:

Also verstehe ich dich da richtig? Du willst durch Wixen am Tag vor dem Date deine Eskalations-Ängste abbauen.  Also ich würde ja verstehen, wenn du am abend vor dem Date masturbierst damit du beim Date nicht wie ein notgeiler Sack unkalibriert über das HB herfällst und dich besser bei der Eskalation zurückhalten kannst - in deiner Fantasie beim masturbieren hatte du ja schon mal Sex mit ihr. 

Du hast bestimmt mal was davon gehört, dass man seine AA minimieren kann und auch die Nervosität, in dem man sich vorstellt, man hatte mit einer Frau bereits richtig schmutzigen Sex, die man jetzt approachen will, oder?. Und ich denke es kann deshalb eine Verstärkung dieses Gefühls sein und dadurch die Anspannung mehr rausnehmen, die auf dem Date sonst vllt größer wäre. Stichwort "Visualisierung"

vor 5 Stunden, Helmut schrieb:

Indem ich mir damals vorstellte wie geil es wäre wenn, hab ich solche Frauen früher eher auf ein Podest gehoben und ihnen damit einen Wert zugemessen für den es real noch keine Grundlage gab.

Von der Seite habe ich das noch nicht betrachtet. Allerdings habe ich das Gefühl (noch) nicht dadurch gehabt. Kannst du erklären, wieso du bei der Vorstellung, mit ihr Sex zu haben, sie auf ein Podest stellst? Das verstehe ich nicht ganz. Ich denke, umso weniger du ein AFC Mindset hast, umso weniger passiert sowas, weshalb für mich die Erklärung nahe liegt, dass es "früher" dazu gekommen ist. Wann war denn früher?

vor 5 Stunden, Helmut schrieb:

Masturbation ist ja irgendwie auch eine mächtige Form der Visualisierung, also in meiner Wahrnehmung zumindest, und kann dadurch m.M. nach positiv genutzt werden.

Gebe ich dir absolut Recht! Es mag sein, dass die im Anfangspost genannte Methode nicht für jeden funktioniert, und dass sie daher jeder natürlich etwas anpassen sollte, wenn er das Gefühl hat. Ich bin stark der Meinung, dass immer nur das Ausprobieren sich am Ende bezahlt macht, über ein Thema zu philosophieren macht Spaß und bringt neue Eindrücke, erweitert den eigenen Horizont aber in der Praxis sieht es dann doch noch mal ganz anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Kalter Kakao schrieb:

Kannst du erklären, wieso du bei der Vorstellung, mit ihr Sex zu haben, sie auf ein Podest stellst?

Weil ichs dann im Kopf zu perfekt gestaltet hatte, und dadurch es viel mehr wollte als es real "wert war".

Außerdem hab ich dadurch mein Screening sabotiert. Weil ich dann dazu geneigt hatte die positive Vorstellung von allem drumrum (Stichwort Visualisierung) auf sie zu projezieren statt die Realität wahrzunehmen.

Ja, is schon a Zeitl her. Trotzdem für mich immer noch passend, mich in meinen Fantasien an Frauen zu orientieren die ein unbeschriebenes Blatt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Helmut schrieb:

Weil ichs dann im Kopf zu perfekt gestaltet hatte, und dadurch es viel mehr wollte als es real "wert war".

Außerdem hab ich dadurch mein Screening sabotiert. Weil ich dann dazu geneigt hatte die positive Vorstellung von allem drumrum (Stichwort Visualisierung) auf sie zu projezieren statt die Realität wahrzunehmen.

Ist ein interessanter Punkt. Klingt auch plausibel.

Das ist super input, um dem ganzen nicht zu verfallen, in dem man es eben beim visualisieren doch nicht zu sehr idealisiert.

Wenn ich es bis jetzt in diese Richtung visualisiert habe, frage ich mich, ob es in meiner Vorstellung auch so geil war, wie es im echten Leben mit ihr ist. Das gibt mir Motivation, es auch herauszufinden 😄

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Kalter Kakao schrieb:

Du hast bestimmt mal was davon gehört, dass man seine AA minimieren kann und auch die Nervosität, in dem man sich vorstellt, man hatte mit einer Frau bereits richtig schmutzigen Sex, die man jetzt approachen will, oder?.

Dass sexuelle Vorstellung helfen die Nervosität beim Approach zu minimieren ist mir bekannt. Leider werden solche Themen in diesem Forum viel zu wenig diskutiert. Ich würde mir mehr Erfahrungsaustausch wünschen, wie man solche Vorstellungen erfolgreich für die Verführung einsetzt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, thereislight schrieb:

Kurze praktische Frag - gibt es eine gute App, in der man Ereignisse an Daten eintragen kann ? Die ganzen no-fap apps sagen mir nicht zu...

Ich benutze dafür Google calendar 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Kalter Kakao schrieb:

Ich benutze dafür Google calendar 

Ihr führt einen Kalender für‘s Wichsen?

So mit Wieder(wichs)vorlage?

 

  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

Du hast bestimmt mal was davon gehört, dass man seine AA minimieren kann und auch die Nervosität, in dem man sich vorstellt, man hatte mit einer Frau bereits richtig schmutzigen Sex, die man jetzt approachen will, oder?. Und ich denke es kann deshalb eine Verstärkung dieses Gefühls sein und dadurch die Anspannung mehr rausnehmen, die auf dem Date sonst vllt größer wäre. Stichwort "Visualisierung"

Oder du verlierst dadurch deine Lust und gehst dann erst gar nicht mehr raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, saian schrieb:

Oder du verlierst dadurch deine Lust und gehst dann erst gar nicht mehr raus.

Deswegen ja nur einmal die Woche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.