Woher soll man als Anfänger wissen was einem wichtig ist?

161 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

@Danisol nirgends hab ich geschrieben das der TE die nächsten zehn Jahre im zöllibat verbringen soll. Aber wenn er sich nicht um sich kümmert und lernt wie er mit Frauen spricht wird er auch weiterhin keinen Sex haben und sich weiterhin in einer Spirale der negativität gefangen finden. Und da raus kommt er nur wenn er seine Einstellung zu Sex ein wenig ändert.

Ich denke auch das wir hier keinen komplett hoffnungslosen Fall haben da er bereits eine Beziehung hatte.

Aber der erste Post des TE  liest sich für mich als ob er Frauen als reine Objekte sieht die ihm irgendwas schuldig wären.

Und da kannst du auch noch so weinen wie ungerecht die Welt und wie böse wir Frauen sind. Aber keine Frau ist irgendwem Sex schuldig. Auch Sexarbeiterinnen nicht.

Wer Teil der sozialen Interaktion zwischen Menschen sein möchte muss die Gesellschaftlichen regeln aktzeptieren. Und da möchte eben niemand gern als Objekt gesehen werden.

Also Schritt eins - Einstellung ändern und  Frauen als Vollwertige Menschen mit Bedürfnissen betrachten und nicht nur als Loch auf zwei Beinen. Das hilft sicher schon darin ein Gespräch zum laufen zu bringen und überhaupt erstmal Frauen kennenzulernen.

Nummer zwei - eine Perspektive im Leben zu schaffen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und auch wiederum das Auftreten gegenüber anderen.

In der Situation wäre meine empfohlene Prioritäten Liste

- Arbeitssituation verbessern

- soziales Leben aufbauen 

- selfcare (Sport, Kleidung etc)

Frauen kennenlernen läuft parallel dazu aber ohne diese Punkte anzugehen wird der Erfolg eher nicht so groß sein.

Und jeder dieser Schritte beinhaltet eine Verbesserung der Charisma Punkte und wird auf dem Weg zum erfüllten Sexleben Helfen.

  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, Frau S. schrieb:

Aber der erste Post des TE  liest sich für mich als ob er Frauen als reine Objekte sieht die ihm irgendwas schuldig wären.

Das lese ich nicht heraus. Das scheinst du wohl hineinzuinterpretieren.

 

vor 36 Minuten, Frau S. schrieb:

Und da kannst du auch noch so weinen wie ungerecht die Welt und wie böse wir Frauen sind. Aber keine Frau ist irgendwem Sex schuldig. Auch Sexarbeiterinnen nicht.

Okay jetzt haben wir das ja geklärt, auch wenn niemand sowas behauptet hat. Was ein Strohmann ist weißt du?

 

vor 36 Minuten, Frau S. schrieb:

Wer Teil der sozialen Interaktion zwischen Menschen sein möchte muss die Gesellschaftlichen regeln aktzeptieren. Und da möchte eben niemand gern als Objekt gesehen werden. 

Okay, dann erzähle das mal deinen Geschlechtsgenossinen die Männer als Erfolgsobjekte sehen und sich gegenseitig darin battlen welche den erfolgreichsten Mann für sie gewinnen kann. Ja manche Männer sehen Frauen als Sexobjekte und manche Frauen (wobei das gar nicht so wenige sind) als Erfolgsobjekte. Ist so, hat aber mit dem Thema nix zu tun der Zusammenhang basiert auch nur auf deiner eigenen Interpretation, vielleicht sollte ich besser Behauptung sagen, der TE würde Frauen als Objekte sehen. Komm mal klar das ist nen Typ der einfach kein Plan von Frauen hat und mega schlecht ist. Dem es unter anderem auch deswegen dreckig im Leben gibt und SO einem willste jetzt mit som "scheiß" noch kommen? Findest du wirklich dass es hier den Richtigen trifft? Obendrein viele Frauen können ganz wunderprächtig davon leben indem sie sich als Sexobjekte verkaufen. Und nein damit meine ich nicht nur Frauen aus der Pornoindustrie oder Prostitution sondern auch die gesamte Modellbranche bzw Showbiz. Wieviele weibliche Stars von Madonna, über Britney Spears, Kylie Minogue uns ganz besondere Arianne Grande und viele weitere verdienen Millionen indem sie sich als Sexobjekt verkaufen? Ich glaube Frauen wollen auch mal ganz gern als Objekt gesehen werden. Gleichzeitig regen sie sich aber auch sehr gern darüber auf. Aber klar wenn Frauen sich so kleiden als ob würden sie Anschaffen gehen, aber dabei singen sie liegt der Fehler bei mir als Mann wenn ich da an Sex denke und die Frau darauf reduziere in dem Moment. Schon klar. Fehler liegt nicht bei der Frau wie sie sich verkauft.

vor 36 Minuten, Frau S. schrieb:

Also Schritt eins - Einstellung ändern und  Frauen als Vollwertige Menschen mit Bedürfnissen betrachten und nicht nur als Loch auf zwei Beinen.

Was ist eigentlich dein Auftrag? Gehts hier darum um den TE zu helfen oder darum ihn was anzuheften um dann anschließend zu sagen dass das ja ganz böse ist?

 

vor 10 Stunden, Frau S. schrieb:

Aber ich hab auch schon einen typen im Urlaub gevögelt den ich eigentlich richtig strunzdumm fand weil er nunmal aussah wie Luke Cage und er verdammt gut küssen konnte.


Obendrein das witzige ist ja echt dass der erhobene Zeigefinger von einer Frau kommt die auf Seite 1 selber bewiesen hat dass sie Männer auch mal gern auf eine Eigenschaft/Nutzen reduziert.

Was wenn ich dir sage ich hab im Urlaub ne naive 18jährige auf ihren Körper reduziert weil ich sie einfach nur stumpf ficken wollte weil sie so geil aussah? Oder ist es nur schlimm wenn Männer solche Dinge tun?

Also für mich bestätigt sich hier mal wieder folgendes was ich schon angemerkt habe, von einer Frau kommt nix sinnvolles, weil sich die Situation des TE eh außerhalb ihrer Realität befindet. Obendrein die typische weibliche Doppelmoral beim Umgang mit dem anderen Geschlecht. Man verlangt von Männern moralische Prinzipien denen man aber nichtmal selber gerecht wird.

Nochmal zum Mitschreiben: Mich stört nicht ob du einen Typen auf sein Aussehen reduzierst und ob er gut ficken oder küssen kann. Ist mir wirklich vollkommen egal, wobei ich nicht glaube dass du ihn aufgeklärt hast darüber wie du wirklich über ihn denkst, aber wenn du dem strunzdummen Kerl nicht sagen muss dass er dumm wie Toastbrot ist um mit ihm Sex zu haben, dann muss ich das bei Frauen ja auch nicht wenn sie für mich nur Fickobjekt sind oder? Was mich aber stört ist deine Doppelmoral und dass du versuchst dem TE Dinge anzudichten. Oftmals sind es die Menschen die sich am lautesten aufregen über etwas und den moralischen Zeigefinger erheben genau die die am besten eher leise sein sollten weil sie selber eben dem was sie fordern auch nicht gerecht werden. Verurteile und schäme dich doch erstmal für dein schäbiges Verhalten bevor du andere so belehrst?

PS: Wieviele Frauen schreien eigentlich bei nem Fußballspiel empört auf wenn Frauen am "sabbern" sind wegen den durchtrainierten Spielern, und maßregeln ihre Freundinnen hier Männer nicht als Sexobjekte zu betrachten? Irgendwas sagt mir dass du da bestimmt nicht die Frau wärst die sich da an Objektifizierung von Menschen stört...

 

bearbeitet von Danisol
  • LIKE 3
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr viel Dünnschiss, was @Frau S. schreibt mMn.

Auszuwählen von wem man sich ficken lässt ist keine Kunst. Meine Erfahrung sagt mir, dass die durchschnittliche Frau es 10000 mal einfacher im DATINGleben hat als der durchschnittliche Mann. Selbst die fettesten Blauwal-Weiber bekommen dank Tinder und Co. heutzutage einen relativ attraktiven Mann ab. Das liegt mMn daran, dass ein gesamtes Geschlecht global (und besonders lokal, in Deutschland) untervögelt und auf passiven Sexentzug ist.

 

Dieser Graph zeigt den Anteil der Menschen zwischen 22-35, welche in den letzten 12 Monaten keinen Geschlechtsverkehr nachzuweisen haben.

Man vergleiche die gestrichelte blaue Linie (single Männer) mit der gestrichelten roten Linie (single Frauen). Der Trend ist relativ eindeutig. 

Und man bedenke, diese Zahlen stammen aus Amerika. Da muss ich nicht 3 mal raten wie hoch der Anteil hier in Deutschland ist (tippe mal auf 35-45%).

figure1newlymanincel-w640.png

 

Ich persönlich war noch nie in einer Beziehung, hab mich nur durch alle Puffs und leichte Damen gevögelt. Ich werde Frauen NIE als nicht-Sexobjekte sehen können. Das erste was passiert wenn ich eine attraktive Frau sehe ist mir vorzustellen wie ich sie ficke. Und ironischerweise hilft das sehr mit dem Voranschreiten beim Kennenlernen.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohhhh die erste Red Pill Statistik im Thread 😍 und kaum auf Seite 2.

Und was genau hat deine Statistik nun damit zu tun das der TE scheinbar ein geringes Selbstbewusstsein hat und nicht mit Frauen sprechen kann?

Ganz ehrlich - wegen mir könnt ihr Frauen für Toastbrot halten. Wenn euch das zum Ziel bringt. Bitte.

Aber ich denke eben das dem TE helfen würde sich besser zu fühlen wenn er von diesen Gedanken erstmal Abstand nimmt.

Und selbstverständlich ist das meine Interpretation der Sachlage.

Ihr dürft ihm gerne eigene Ratschläge geben. Aber "Fick halt erstmal 2.-10 Frauen dann geht's dir besser" Scheint für mich in dem Moment ein eher wenig hilfreicher Ratschlag zu sein - weil er ja eben genau nicht in der Lage ist das zu tun.

bearbeitet von Frau S.
  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wurde schon gut auf den Punkt gebracht deine sticky Points sind. Eigene Baustellen angehen, dann wird es auch mit den Mädels laufen.

Klar kann man sich auch hinstellen und buhuuu jammeln wie ungerecht die Welt ist, aber davon wird ganz sicher nicht mehr gefickt. Der Jäger passt sich der Beute an und nicht umgekehrt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.8.2020 um 07:56 , HardballS4 schrieb:

Wenn man selber im Leben ohne Frauen nicht glücklich ist, wird man erstens keine Frauen in sein Leben ziehen können und zweitens, falls sich mal eine darin verirrt, wird es wohl nicht diejenige sein, die länger bleiben will.

Nun, ein alter Bekannter hat über einen sehr langen Zeitraum überhaupt keine Beziehung zu Frauen gehabt und war deshalb auch (logischerweise?) unglücklich. Kenne wenige Menschen die das in einer solchen Situation nicht sind. So etwas prägt einen. Viele, insbesondere Frauen können sich das natürlich nicht vorstellen. Als er eine Freundin hatte, war er voll zufrieden und ich würde auch sagen glücklich. Also die Aussage, dass man zuerst ohne Frauen glücklich sein soll, halte ich für schwachsinnig. Ich gehe soweit zu sagen, dass man ohne (tiefergehende) "Beziehung" zu Frauen (wenn auch nur über einen bestimmten Zeitraum) langfristig nicht glücklich werden kann. Da kann man noch so viel mit Sport, Hobbies und "Weiterentwicklung" copen. 

Ausnahmen gibt es natürlich auch. Wenn ein arbeitsloser Drogenabhängiger ne Freundin bekommt, wird wahrscheinilch auch nicht alles gleich super. Aber wie oft kommt das vor?

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Varisker schrieb:

Sehr viel Dünnschiss, was @Frau S. schreibt mMn.

Auszuwählen von wem man sich ficken lässt ist keine Kunst. Meine Erfahrung sagt mir, dass die durchschnittliche Frau es 10000 mal einfacher im DATINGleben hat als der durchschnittliche Mann. Selbst die fettesten Blauwal-Weiber bekommen dank Tinder und Co. heutzutage einen relativ attraktiven Mann ab. Das liegt mMn daran, dass ein gesamtes Geschlecht global (und besonders lokal, in Deutschland) untervögelt und auf passiven Sexentzug ist.

(....)

Ich persönlich war noch nie in einer Beziehung, hab mich nur durch alle Puffs und leichte Damen gevögelt. Ich werde Frauen NIE als nicht-Sexobjekte sehen können. Das erste was passiert wenn ich eine attraktive Frau sehe ist mir vorzustellen wie ich sie ficke. Und ironischerweise hilft das sehr mit dem Voranschreiten beim Kennenlernen.

Natürlich sehen Frauen Männer auch als Sexobjekte - und auch Frauen suchen mal gezielt nach nem ONS, FB etc. Das Problem ist folgendes: So wie es Frauen gibt, die so unattraktiv sind, das 99% der Männer lieber in den Puff gehen als auf ein Date mit ihr, so gibt es Männer, du durch ihr Verhalten/ihre Ausstrahlung so unattraktiv sind, das die notgeile Frau trotzdem lieber masturbiert. Nur aus Frauensicht sind eben nicht nur 1% der Männer so unattraktiv, sondern ein paar % mehr. Während wir Männer die Attraktivität von Frauen sofort einschätzen können, sind die Attraktivitätseigenschaften eines Manner nicht nur äußerlicher Natur. Jetzt gibt es das Phänomen, dass man seine Ansprüche soweit senkt, bis man etwas findet, dass das eigene Grundbedürfnis stillt. Bei unerfolgreichen Männern bedeutet das: Ich ficke alles was ne Vagina hat (oder versuchs). Frau wiederum kann aus diesem Verhalten leicht ableiten: Der Typ steht ganz unten auf der Skala, wurde ständig abgeleht, darum ist er so anspruchslos. Wenn ich mich auf den einlasse, habe ich weniger Niveau als all die anderen Frauen bei denen er es davor versucht hat (Selbstbild der Frau).

Frauen haben es keinesfalls einfacher jemanden zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt. Die Aussage, sie kann ja mit jemandem schlafen der "unter ihrem Wert ist", ist so vernünftig wie die Aussage "dann geh halt in Puff".

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jklö schrieb:

Frauen haben es keinesfalls einfacher jemanden zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt. Die Aussage, sie kann ja mit jemandem schlafen der "unter ihrem Wert ist", ist so vernünftig wie die Aussage "dann geh halt in Puff".

Wenn ich durch die Innenstadt laufe sehe ich zu hundertfach mehr attraktive Männer mit unattraktiven Frauen als umgekehrt. Es ist für eine Frau zig mal einfacher sexual-hierarchisch nach oben zu vögeln. Die meisten Kollegen in meinem Freundeskreis mit einer sehr attraktiven Freundin (HB8+) hatten zum Großteil einfach nur Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein.

Mein Punkt ist, dass der sexuelle Marktwert von Frauen heutzutage bescheuert deflationär ist, weswegen es mMn keinen Sinn macht wenn im Jahre 2020 eine Frau versucht dem Durchschnittsmann näher zu bringen wie man Frauen vögelt. Es liegen einfach Universen zwischen dem Dating-Empfinden. Klar, coole Frauen gibt's immer, die einfach ehrlich sind und sich in die Gefühlswelt des Mannes reindenken können. Aber sowohl hormonelle als auch kulturelle Unterschiede zwischen Mann/Frau lassen sowas generell eher nicht zu. Wie oft ich mich damals im Studium bei Weibern gefragt hab "Dicker, wie hat so was Abitur bekommen?". Leben im Tutorial-Mode halt.

Man selbst die hässlichsten Weiber bekommen auf Instagram ihre DMs vollgeflutet. Die Cousine einer Freundin von mir ist 14 und bekommt täglich Nachrichten von Typen rein. Verdammt, selbst meine MOM (Mitte 50) wird von irgendwelchen Leleks angeschrieben. Was denkst du macht das mit dem Ego?

bearbeitet von Varisker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jklö schrieb:

Frauen haben es keinesfalls einfacher jemanden zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt.

Hat ja keiner behauptet, und man muss auch sagen dass Frauen hier teilweise echt unrealistische Vorstellungen haben von einem Kerl, grade ältere Frauen, und gern vergessen dass es den perfekten Mann erstens sowieso nicht gibt und zweitens jemand der diesem Ideal nahe kommt auch von anderen Frauen gewollt wird und da ist die Frage wie stark kann man sich als Frau der Konkurrenz durchsetzen. Stichwort Ü30 und dann die U30jährige Konkurrenz.

Ändert aber nichts an der Richtigkeit der Aussage dass es Frauen leichter haben an Sex zu kommen. Obendrein selbst die "besseren" Typen werden zumindest nicht selten für reinen Sex offen sein ohne Beziehung.

Als junge Frau wirst du in Summe in aller Regel es leichter haben wie als Mann. Das kann Vorteil und Nachteil zu gleich sein. Nachteil deswegen weil jugendlichkeit und aussehen als Frau dich davon ablenkt an deinen Baustellen zu arbeiten weil du sie einfach nicht siehst eben weil die Männer dir ja sowieso hinterherlaufen. Du aber nicht realisierst dass wenn du älter wirst dies nicht mehr so sein kann. Sprich: Ne geile HB kann es sich erlauben scheiß Charakter zu haben und nervig zu sein etc. Sie wird aber eben dann auch nur für ihren Körper gemocht. Wenn der dann nicht mehr so ist bleibt nur noch der scheiß Charakter den dem sie ja nie gezwungen wurde zu arbeiten.

Man kann bei RedPill ja sagen was man will aber es gibt unmengen von Frauen welche mit Ü30 auf einmal die Welt nicht mehr verstehen und die Probleme bei "den Männern" auf einmal suchen. Die Männer sind Schuld weil sie das Produkt nicht mehr kaufen wollen. Die Wahrheit ist aber einfach dass das Produkt im wert besunken ist und man außer tolles aussehen und jugendlichkeit als Frau vielleicht nichts vorweisen kann.

GRADE bei richtig hübschen Frauen (in ihrer Jugend) ist das später oft sehr schwer. Sich einzugestehen dass man diese Macht über die Männer die man damals hatte nicht mehr hat.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, jklö schrieb:

Natürlich sehen Frauen Männer auch als Sexobjekte - und auch Frauen suchen mal gezielt nach nem ONS, FB etc. Das Problem ist folgendes: So wie es Frauen gibt, die so unattraktiv sind, das 99% der Männer lieber in den Puff gehen als auf ein Date mit ihr, so gibt es Männer, du durch ihr Verhalten/ihre Ausstrahlung so unattraktiv sind, das die notgeile Frau trotzdem lieber masturbiert. Nur aus Frauensicht sind eben nicht nur 1% der Männer so unattraktiv, sondern ein paar % mehr. Während wir Männer die Attraktivität von Frauen sofort einschätzen können, sind die Attraktivitätseigenschaften eines Manner nicht nur äußerlicher Natur. Jetzt gibt es das Phänomen, dass man seine Ansprüche soweit senkt, bis man etwas findet, dass das eigene Grundbedürfnis stillt. Bei unerfolgreichen Männern bedeutet das: Ich ficke alles was ne Vagina hat (oder versuchs). Frau wiederum kann aus diesem Verhalten leicht ableiten: Der Typ steht ganz unten auf der Skala, wurde ständig abgeleht, darum ist er so anspruchslos. Wenn ich mich auf den einlasse, habe ich weniger Niveau als all die anderen Frauen bei denen er es davor versucht hat (Selbstbild der Frau).

Frauen haben es keinesfalls einfacher jemanden zu finden, der den eigenen Ansprüchen genügt. Die Aussage, sie kann ja mit jemandem schlafen der "unter ihrem Wert ist", ist so vernünftig wie die Aussage "dann geh halt in Puff".

stimmt, männer können durch verhalten und persönlichkeit eher viel attraktiver wirken und haben in der regel auch weniger schwierigkeiten zu ihrer sexualität zu stehen und wirken damit schon mal nützlicher auf viele frauen.

ich sage bewusst nützlicher. weil jede frau sich den sex vorher mit denen, die sich in ihrem umfeld männlich verhalten, geistig durchspielt. im bereich des möglichen ist für frauen vieles, aber die männer müssen zumindest den eindruck machen dass sie ihren penis gescheit benutzen können. gibt auch schönlinge die dann aus dem raster rausfallen, weil sie als jemand mit wenig sexdrive identifiziert werden.

keine frau würde mit ihrem schwulen (obwohl es ja auch männlich wirkende schwule gibt) besten freund sex haben, selbst wenn er aussieht wie der junge colin farrell. und zu weiblich wirkende (entweder weiche gesichtszüge oder übertrieben gepflegt) fallen auch schnell durchs raster oder gelten maximal als fetisch.

95% von den nützlichen männer werden von frauen aber dann doch abgelehnt, egal wie männlich und klar sie sich verhalten. oder wie lustig es mit ihnen war.

weil sie selektiver wählen als männer. männer wollen nur ihre gene verteilen. frauen müssen  hingegen durch verschiedene tests (manche nennen es despektierlich "flirten") mit dem mann machen, damit er sich als genetisch würdig erweist, weil sie durch eine mögliche schwangerschaft als folge vom sex riskiert, abhängig von ihm (bzw seinem sozialen umfeld) zu werden. deswegen achten männer verstärkt auf den körper der frau (könnte sie ein kind stillen, könnte sie durch ihre äußere wirkung ein soziales umfeld pflegen und zusammenhalten - aussehen = sozialer status) und frauen etwas differenzierter nach einer mischung aus aussehen und persönlichkeit. aber wenn frauen weit gefasstere kriterien haben als männer, müssten frauen doch mehr potentielle sex-objekte wahrnehmen als männer? aber wie gesagt, sie wählen selektiver aus und haben einen engeren kandidatenkreis. das liegt nämlich daran, dass auch frauen erstmal rein optisch filtern. dh man kann sich bei frauen nicht durch persönlichkeit attraktiv machen wenn man optisch nicht wenigstens als fickbar eingestuft wurde (wie bei männern), der persönlichkeitsscan erfolgt dann aber zu dem zweck, weil die frau schon immer im hinterkopf haben muss, kann ich ihn vertrauen, wenn ich mit ihm meine sexuellen bedürfnisse befriedige. kann er mich in ruhe lassen wenn ich nur sex wollte ohne mein ansehen zu beschmutzen, kann er mich versorgen wenn ich ihn binden will. etc.

tja, also nix da mit sich äußerlich gehen lassen und alles mit pick up und persönlichkeit ausgleichen. das funktioniert nicht, weil die frauen ohne den optischen richtigen reiz dein erbgut nicht wollen. und da sind sie wählerischer.

und naja, viele denken sich vermutlich. aber bei frauen muss man nur männlich wirken, also breite schultern antrainieren, dicken arm und sexuelle power. am besten noch groß sein.

geht alles dran vorbei. das ist alles eine illusion für ein mann, man könnte mit sportlichkeit und genügend persönlichkeitsentwicklung und rhetorik sich dann ja jede frau erarbeiten.

blödsinn!

1. nehmen frauen auch stark über ihre nase eure attraktivität wahr und

2.  man kann sich tatsächlich nicht aussuchen in wen man sich verliebt. es spielt sich unterbewusst ab. und einen sehr starken einfluss darauf hat das gesicht, für frauen muss es iwi dem eigenen ähneln, weil es ihnen vertrautheit vorkommt und geborgenheit vermittelt. und lustigerweise findet sich ja auch jede frau vom gesicht her schön, auch die mit der krummsten nase.

also es gibt dadurch tatsächlich individuelle vorlieben. allerdings muss man sagen, durch den schönheitstrend und durch mediale schönheitsideale kommen jeden mittlerweile auch die modelgesichter super vertraut vor. deswegen gibt es da auch ein ideal. ein narzisstisches a la american psycho. und dieser eigentlich unnatürlicher aspekt beeinflusst unser sexualverhalten immer stärker. dh modelgesichter verdrängen als wichtigstes (!!!) attraktivitätsmerkmal zunehmend die eigenen natürlichen gesichter.

und wenn man jetzt alle gütekriterien in perfektion zusammennehmen würde entsprechen ca. 2-5% der männer diesem ideal aus biologischen + kulturell geprägten attraktivitäsmaßstäben. und die binden teilweise bis zu das 10 fache an frauen (gleichzeitig) und das 100 fache eines durchschnittsmannes im laufe seines lebens

gockeleffekt: das bedeutet, dass frauen für viele erstmal gar nicht verfügbar sind, weil sie schon einem hinterherrennen, dem schon 10 andere hinterherrennen. und selbst wenn sie von ihm abgelehnt wurden, bleiben sie lieber an dem abend alleine und begnügen sich nicht mehr mit der womöglich weitaus cooleren zweiten wahl. dazu gab es experimente...

war auch immer bitter, wenn ich mit meinem besten kumpel zu jugendzeiten zelten war. ich hatte pickel, war kleiner. er n adonis und mega männlich schon in jungen jahren. habe durch ihn immer wieder mädels kennengelernt. sagen wir mal, wir haben 4 mädels kennengelernt, die mit uns gechillt haben das wochenende. er hat 3 davon flachgelegt, 2 davon haben sich verliebt und mit dem einen mädel, die sich wenigstens hormonell unter kontrolle hatte und sich schäbig vorgekommen wäre mit ihm auch noch zu schlafen, bin ich 2 tage lang nur spazieren gewesen. ohne kuss. und rate mal über wen sie über nachgedacht und geredet hat. über meinen kumpel 🙄 diese erlebnisse waren schöne eiertritte für meine persönliche entwicklung. wenn ich die mädels aber alleine kennenlernte, ohne meinen kumpel als wingman, dann hat es schon zum sex geführt. aber sobald wir zusammen eine kennengelernt haben, hat die sich sofort auf ihn eingeschossen, egal ob er sie ablehnte oder gut zu ihr war. die blieben hartnäckig an ihm dran und mich hat keine mehr gesehen. 🤣

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder die gleiche Diskussion und viele Männer suhlen sich wieder in der Opferrolle.

Ja, es gibt Titten-Bonus im Internet. Ja, die Pummelfee hat da eher mal Glück n heißen Boy für Ficks abzubekommen ( der dann aber auch wirklich nur Mit wenig Aufwand Ficken will und die als Gegenstand sieht. Ob das dann für die so geil ist, naja ). Ich kenne einige Pummelfeen, die selbst darauf keinen Bock haben, auch wenn die Kerle hot sind, weil die sich dafür zu schade sind. Die wollen lieber nen weniger gutausehenden der es ernst meint. Auch immer Gerüchte, dass das alle weniger attraktive Frauen auch ausnutzen und wollen. 

Ich empfehle dem TE trotzdem zu wissen, das sein Leben wichtiger ist als Frauen. Bekomm dein Leben auf die Reihe womit du dann zufrieden bist. Das strahlst du dann auch aus. Und dann wirst du bei Frauen auch automatisch lockerer. 
 

Musst jetzt aber auch nicht jahrelang keusch leben. Tritt halt mit Frauen in Kontakt und hab realistische Ansprüche. Und zum üben und generell mal Sex reicht ja auch mal eine, die jetzt nicht wer weiß wie aussieht. 

bearbeitet von Chris1337
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, Varisker schrieb:

Wenn ich durch die Innenstadt laufe sehe ich zu hundertfach mehr attraktive Männer mit unattraktiven Frauen als umgekehrt. Es ist für eine Frau zig mal einfacher sexual-hierarchisch nach oben zu vögeln. Die meisten Kollegen in meinem Freundeskreis mit einer sehr attraktiven Freundin (HB8+) hatten zum Großteil einfach nur Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein.

Mein Punkt ist, dass der sexuelle Marktwert von Frauen heutzutage bescheuert deflationär ist, weswegen es mMn keinen Sinn macht wenn im Jahre 2020 eine Frau versucht dem Durchschnittsmann näher zu bringen wie man Frauen vögelt. Es liegen einfach Universen zwischen dem Dating-Empfinden. Klar, coole Frauen gibt's immer, die einfach ehrlich sind und sich in die Gefühlswelt des Mannes reindenken können. Aber sowohl hormonelle als auch kulturelle Unterschiede zwischen Mann/Frau lassen sowas generell eher nicht zu. Wie oft ich mich damals im Studium bei Weibern gefragt hab "Dicker, wie hat so was Abitur bekommen?". Leben im Tutorial-Mode halt.

Wenn die attraktiven Männer die unattraktiven Frauen daten, wen daten dann die attraktiven Frauen? Die attraktiven sind dann ja schon alle vergeben... Ist es vielleicht einfach so, dass du die Attraktivität der Männer nach den Kriterien beurteilst, die du bei Frauen anlegst? Als gutaussehender Kerl ohne sozialen Status tust du dir recht schwer eine gutaussehende Frau langfristig zu halten, außer halt die Frau hat ihre eigenen Makel.

Und klar, Glück spielt immer eine Rolle. Nur ist es halt keine vernünftige Strategie einfach darauf zu hoffen Glück zu haben.

Zitat

Man selbst die hässlichsten Weiber bekommen auf Instagram ihre DMs vollgeflutet. Die Cousine einer Freundin von mir ist 14 und bekommt täglich Nachrichten von Typen rein. Verdammt, selbst meine MOM (Mitte 50) wird von irgendwelchen Leleks angeschrieben. Was denkst du macht das mit dem Ego?

Ich hab auch hunderte Likes von Frauen die ich unattraktiv finde auf Tinder. Hilft mir aber genau 0 dabei erfüllenden Sex zu haben. Und es ist sehr frustrierend immer genau mit denen nicht zu matchen die ich interessant finde. Mein Ego ist auch noch gesund (soweit man das selbst beurteilen kann).

 

 

Zitat

tja, also nix da mit sich äußerlich gehen lassen und alles mit pick up und persönlichkeit ausgleichen. das funktioniert nicht, weil die frauen ohne den optischen richtigen reiz dein erbgut nicht wollen. und da sind sie wählerischer.

Als Mann ist es aber auch nicht schwer optisch attraktiv zu sein. Abnehmen, Mukkis aufbauen, ordentlich kleiden, und schon ist man in den Top 20% (mal von angeborenen Deformationen abgesehen). Zu faul sein seinen Körper in ansehnliche Form zu bringen, dann aber die Mädels daten wollen, die auf ihre Figur achten, ist schwer wenn man nicht anderweitig kompensieren kann. Die Gene des Mannes werden danach beurteilt, was er - relativ zu seinen Geschlechtgenossen - aus sich macht. Die Qualität der eigenen Gene wird nicht bei Geburt auf die Stirn gestempelt ("B-") sondern zeigt sich - vor allem beim Mann - im Erfolg oder Misserfolg in verschiedenen Aspekten des Lebens.

Dazu kommen dann instinktive Faktoren, wie zum Beispiel die Kompatibilität des Immunsystems, aber das ist Hit oder Miss und da gibt es kein besser oder schlechter.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, jklö schrieb:

 

Als Mann ist es aber auch nicht schwer optisch attraktiv zu sein. Abnehmen, Mukkis aufbauen, ordentlich kleiden, und schon ist man in den Top 20% (mal von angeborenen Deformationen abgesehen). Zu faul sein seinen Körper in ansehnliche Form zu bringen, dann aber die Mädels daten wollen, die auf ihre Figur achten, ist schwer wenn man nicht anderweitig kompensieren kann. Die Gene des Mannes werden danach beurteilt, was er - relativ zu seinen Geschlechtgenossen - aus sich macht. Die Qualität der eigenen Gene wird nicht bei Geburt auf die Stirn gestempelt ("B-") sondern zeigt sich - vor allem beim Mann - im Erfolg oder Misserfolg in verschiedenen Aspekten des Lebens.

Dazu kommen dann instinktive Faktoren, wie zum Beispiel die Kompatibilität des Immunsystems, aber das ist Hit oder Miss und da gibt es kein besser oder schlechter.

bin ich ja drauf eingegangen. dass ein mann nur groß, sportlich und breit sein muss um attraktiv zu sein ist eine erfindung des mannes, um einen traum verkaufen zu können, dass jeder mann der fleißig sport macht, sich auch jede HB verdienen kann...

das gesicht kannst du auch mit einer hantel nur zum schlechteren verändern. der erste blick einer frau, wenn sie einen mann anguckt, geht immer ins gesicht, in die augen. es muss vertraut sein. der mann guckt aufn arsch oder auf die titten...

ach wie lange war leo di caprio oder robert pattinson der feuchte traum der geilen 19 jährigen weibern, obwohl dünn wie n stock und blass wie ne leiche. ebenmäßige haut, kantige kieferlinie und markantes kinn. nase kann da ruhig krumm sein. wichtig ist dann noch der ausdruck der augen

deswegen sind frauen auch die bindungswesen. sie checken die kompatibilität übers gesicht und flirten

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Jimmy McNulty schrieb:

bin ich ja drauf eingegangen. dass ein mann nur groß, sportlich und breit sein muss um attraktiv zu sein ist eine erfindung des mannes, um einen traum verkaufen zu können, dass jeder mann der fleißig sport macht, sich auch jede HB verdienen kann...

das gesicht kannst du auch mit einer hantel nur zum schlechteren verändern. der erste blick einer frau, wenn sie einen mann anguckt, geht immer ins gesicht, in die augen. es muss vertraut sein. der mann guckt aufn arsch oder auf die titten...

Die Attraktivität des Gesichts hängt neben der obligatorischen Symmetrie vor allem von der Markanz des Kinns und der Wagenknochen, als auch vom Verhältnis obere Gesichtshälfte zu unterer Gesichtshälfte ab. Im Englisch nennt man besonders attraktive Gesichter chiseled, also "wie gemeiselt". Und das ist nicht genetisch sondern ausschließlich von Körperfettanteil abhängig. Darum: Gym und Ernährung.

Frauen haben da viel mehr ein Problem: Wenn beim Abnehmen genetisch bedingt die Brüste kleiner werden statt der Bauch, dann kann sie da nicht viel gegen tun außer chirurgisch nachzuhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, jklö schrieb:

Die Attraktivität des Gesichts hängt neben der obligatorischen Symmetrie vor allem von der Markanz des Kinns und der Wagenknochen, als auch vom Verhältnis obere Gesichtshälfte zu unterer Gesichtshälfte ab. Im Englisch nennt man besonders attraktive Gesichter chiseled, also "wie gemeiselt". Und das ist nicht genetisch sondern ausschließlich von Körperfettanteil abhängig. Darum: Gym und Ernährung.

Frauen haben da viel mehr ein Problem: Wenn beim Abnehmen genetisch bedingt die Brüste kleiner werden statt der Bauch, dann kann sie da nicht viel gegen tun außer chirurgisch nachzuhelfen.

haha, um gottes willen. dh ein niedriger kfa macht ein schönes gesicht? really? du siehst krank aus, wenn du dein gesichtvolumen verlierst. nehmen wir mal an du bist jetzt normalgewichtig mit mittleren kfa. geh auf 8% runter und du siehst wohlwangig und ausgezerrt aus. kein bodybuilder sieht auf der bühne attraktiv im gesicht aus.

männer mit ovaler gesichtsform haben es bei den heutigen modelfrauen schwerer, sie werden dann eher von frauen mit ovaler gesichtsform erwählt. 

und die heutige hollywood-elite würde sich nicht kiloweise hyaluron oder arschfett ins gesicht spritzen, wenn das nicht längst bekannt ist, dass ein gesicht nach gewissen merkmalen die eintrittkarte zu mehr möglichkeiten wäre. 

brad pitt, george clooney, heath leadger... guck dir diese gesichter an, dann weißt du was ich meine

ist auch klar. ein kantiger und breiter unterkiefer (kannst du durch training er kaumuskulatur nur sehr eingeschränkt antrainieren, weil die form ganz entscheidend von der unterkiefer- und kinnlinie abhängt und da sitzt kein muskel) strahlt natürliche aggressivität aus, lässt dich durchsetzungsstärker wirken.

auch das flirten dient der hb deine durchsetzungsstärke einzuschätzen. der gegner? sie. der preis? sex 

die machen ja kein armdrücken mit dir

die interessieren sich null für deinen oberarm. ist vllt ganz nett für sie als zusatz. bringt dir aber nichts wenn ihnen dein gesicht nicht zusagt. und vorallendingen meistens auch erst wenn sie selbe fitness machen. der dürre heath leadger hätte dir und mir aber alle weggenommen, bin ich mir sicher

nicht falsch verstehen, ich gehe auch pumpen. ich mag das, finds auch ästhetisch. aber um ihren bizeps machen sich männer viel zu sehr gedanken drum. juckt ne hb kaum

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der TE hat hier ein Ziel und wir sollten ihm diese Ziel nicht ausreden sondern ihn unterstützen dabei das zu erreichen

Also Muckibude, C&F und viel eskalieren ! 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Cordelia schrieb:

Was soll das eigentlich?

Ich frage mich eigentlich auch was das hier soll dem TE einfach unterstellen er würde Frauen nur als Objekte sehen. Und die Belehrung kommt dann von einer Frau die gleichzeitig offenbart selber zu objektifzieren und scheinbar haben viele mit dieser Doppelmoral überhaupt kein Problem. Sorry aber das hat für mich eher was damit zu tun dass wenn einer schon am Boden liegt man nochmal schön draufhaut.

vor 1 Stunde, Cordelia schrieb:

Können wir da mal n Thread für die Fraktion aufmachen?


Ja dann nimmt die ganzen Feminismusaktivisten aber am besten gleich mit. Die hier Maßstäbe an Männer anlegen denen sie selbst aber nicht gerecht werden. Die Anzahl an Frauen mit latenten Männerhass wird hier irgendwie auch immer größer. Aber stören tut man sich anscheinend wohl nur an Männern mit Frauenhass. Und weil das nicht reicht unterstellt man es vielen auch ganz gern. Ganz ehrlich hier sollten manche, grade auch gewisse Frauen, erstmal an sich arbeiten bevor sie hier andere groß belehren.

bearbeitet von Danisol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Grundproblem hier ist doch, was manche hier für ne Sülze schreiben.

Alles unter HB7 ist Abfall, die Pummelfee darf höchstens mit dem zahnlosen Penner von der Parkbank Sex haben, weil mit ihren 10 Kilo zu viel ist die ja eh n Untermensch.

Männer müssen genau so!!! wie irgendein erträumtes Idealbild Aussehen, weil alle andere Männer haben eh keine Chance auf ne Frau. Irgendein Spacken schreibt in jedem Thread die gleiche Sülze, obwohl der TE hier offen seine Probleme anspricht und die auch erkennt, was auch schon mutig ist.

Manche Ansichten hier sind einfach nur ekelhaft und mich wundert es 0,0%, dass so Typen kein Erfolg haben. Zum Glück auch für die Frauen, dass die solche Lurche direkt aussortieren.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Chris1337 schrieb:

Alles unter HB7 ist Abfall, die Pummelfee darf höchstens mit dem zahnlosen Penner von der Parkbank Sex haben, weil mit ihren 10 Kilo zu viel ist die ja eh n Untermensch.

Helf mir mal auf die Sprünge wo wurde GENAU DAS geschrieben. Sollte doch ein leichtes sein eben zu zitieren, ich mein du wirst sicherlich dir nicht einfach irgendwelche Behauptungen die andere gemacht haben sollen ausdenken oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Jimmy McNulty schrieb:

haha, um gottes willen. dh ein niedriger kfa macht ein schönes gesicht? really? du siehst krank aus, wenn du dein gesichtvolumen verlierst. nehmen wir mal an du bist jetzt normalgewichtig mit mittleren kfa. geh auf 8% runter und du siehst wohlwangig und ausgezerrt aus. kein bodybuilder sieht auf der bühne attraktiv im gesicht aus.

männer mit ovaler gesichtsform haben es bei den heutigen modelfrauen schwerer, sie werden dann eher von frauen mit ovaler gesichtsform erwählt. 

und die heutige hollywood-elite würde sich nicht kiloweise hyaluron oder arschfett ins gesicht spritzen, wenn das nicht längst bekannt ist, dass ein gesicht nach gewissen merkmalen die eintrittkarte zu mehr möglichkeiten wäre. 

brad pitt, george clooney, heath leadger... guck dir diese gesichter an, dann weißt du was ich meine

ist auch klar. ein kantiger und breiter unterkiefer (kannst du durch training er kaumuskulatur nur sehr eingeschränkt antrainieren, weil die form ganz entscheidend von der unterkiefer- und kinnlinie abhängt und da sitzt kein muskel) strahlt natürliche aggressivität aus, lässt dich durchsetzungsstärker wirken.

auch das flirten dient der hb deine durchsetzungsstärke einzuschätzen. der gegner? sie. der preis? sex 

die machen ja kein armdrücken mit dir

die interessieren sich null für deinen oberarm. ist vllt ganz nett für sie als zusatz. bringt dir aber nichts wenn ihnen dein gesicht nicht zusagt. und vorallendingen meistens auch erst wenn sie selbe fitness machen. der dürre heath leadger hätte dir und mir aber alle weggenommen, bin ich mir sicher

nicht falsch verstehen, ich gehe auch pumpen. ich mag das, finds auch ästhetisch. aber um ihren bizeps machen sich männer viel zu sehr gedanken drum. juckt ne hb kaum 

Cordelia (im post darunter) hat Recht und ich gebs auf. Gegen Leute zu argumentieren die keine Verantwortung für sich und ihre Situation übernehmen wollen, ist ein Kampf gegen Windmühlen. Wäre aber trotzdem gespannt wie ein kantenloser Kieferknochen aussieht, bzw. ein rundes Gesicht bei einem Kerl mit definiertem Oberkörper. Stell ich mir lustig vor.

Und ohne jetzt die Diskussion fortführen zu wollen und mehr gerichtet an Mitleser die sich durch genau solche Texte verunsichern lassen: Ich hatte schon alles von >20% bis 8% KFA. Bei letzterem kommen deutlich mehr IOIs, auch bei dickem Wintermantel, wo man also nur das Gesicht sieht. Guten Erfolg und Misserfolg hatte ich so und so, bei Daygame und Nightgame. Wirklich schwierig - um nicht zu sagen unmöglich - wars nur in der Phase, in der ich mich selbst für unattraktiv gehalten hab.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Danisol schrieb:

Ich frage mich eigentlich auch was das hier soll dem TE einfach unterstellen er würde Frauen nur als Objekte sehen.

Wo wir schon dabei sind. Das habe ich im Thread aber auch nicht gefunden, nur die Probleme, die sich eben daraus ergeben, wenn man ein Mensch nicht als Mensch, sondern als Objekt wahr nimmt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz ehrlich Leute der einzige von dem wirklich was konstruktives kam war hier Wernerd. Alles ab Postings von Frau S da war echt mehr Müll und Offtopic dabei.

Vorallem die schwachsinnige Unterstellung ich würde Frauen objektifizieren. Mein Bild von Frauen ist eben das welches ich aufgrund meiner Erfahrung mit ihnen gemacht habe. Ich gebe Frauen auch nicht die Schuld an irgendetwas sondern sehe den Fehler bei mir. Dass mein Bild von Frauen aber nicht ein durchweg positives ist eben wegen meiner Erfahrung sollte auch nachvollziehbar sein da ich diesbezüglich eben auch viel schlechtes erlebt habe, ja auch wenns zum hohen Teil sicherlich selbstverschulden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, ElCurzo schrieb:

nur die Probleme, die sich eben daraus ergeben, wenn man ein Mensch nicht als Mensch, sondern als Objekt wahr nimmt. 

Ich weiß aber dennoch nicht wieso manche hier Dinge meinen klarstellen zu müssen die nie behauptet wurden. Dass manche Männer Frauen als Objekte warnehmen ist ebenso Realität wie dass Frauen Männer als Objekte betrachten. Vorallem ist das von den Personen teilweise auch gewollte. Irgendwelche Stripper verdienen auch genau dadurch ihr Geld. Ebenso wie das ganze "Sex sells". Auch Frauen wollen sogar teilweise als Objekte gesehen werden weil ihnen das ne ganze Reihe von Vorteilen bringt. Die "hohle Nuss" die aber geil aussieht ist sicherlich ganz happy damit dass vielen ihr IQ egal ist und sie Optionen hat nur wegen ihrem Aussehen die ihr ansonsten verschlossen bleiben würden. Von daher nervt mich dieses beschweren darüber dass man die armen Frauen als Objekte nur sieht etwas. Zumal weil die Kritik an den eigenen Geschlechtsgenossinen dabei meist immer sehr verhalten ausfällt. Dann soll man als Frau wenigstens auch die "Eier" haben erstmal gegen andere Frauen zu schießen.

bearbeitet von Danisol
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Danisol schrieb:

Ich frage mich eigentlich auch was das hier soll dem TE einfach unterstellen er würde Frauen nur als Objekte sehen.

Schreibt der TE in gewissem Masse schon selbst so. Und ist sogar ok.

Das Problem ist, da ist ne Diskrepanz zwischen dem, was er will und was er hat.

Jemand wir @Frau S. schreibt aus ihrer Sicht, warums für jemanden wie den TE nicht laufen mag.

Es geht darum, wie er als attraktiver Mann wahrgenommen wird. Da auf offensichtliche Defizite aufmerksam zu machen, ist sinnvoller als zu erklären, dass Ü30 Frauen falsche Ansichten haben. Und irgendwas mit Brad Pitt.

Schreib dem TE, was er machen soll. Lass dich doch nicht so triggern.

vor 25 Minuten, Danisol schrieb:

Ja dann nimmt die ganzen Feminismusaktivisten aber am besten gleich mit. Die hier Maßstäbe an Männer anlegen denen sie selbst aber nicht gerecht werden. Die Anzahl an Frauen mit latenten Männerhass wird hier irgendwie auch immer größer

Meinetwegen. Ist aber wie die Männers, die hier immer über Pommespanzer lästern. Was interessieren euch eigentlich Frauen, die ihr eh nicht daten wollt. Lasst die doch machen, wie sie wollen und können.

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.