Ständig neue Beziehungen, Affären und Techtelmechtel - Kann und will irgendwie nicht allein sein. Stimmt was nicht mit mir?

170 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten, Sam Stage schrieb:

Meine aktuelle war nur als FB gedacht, war optisch nicht das was mich so richtig krass getriggert hat. Sie ist schon lecker, war mir aber zu klein, zu schmal, zu wenig titten usw. Mittlerweile weiß ich das die ganzen äußeren Attribute die eine Frau für mich attraktiv machen, eigentlich nur auf eine Ersatz Mutter abzielten. Ich brauche eine Frau bei der ich manchmal noch Kind sein kann und die mich trotzdem so liebt wie ich bin. Meine Freundin ist genau das, sie ist die mental stärkste Frau die ich bis jetzt kennengelernt habe. Ich bin wahrlich kein einfacher Typ - sie hat alles mit mir durchgestanden. Diese Fähigkeit macht sie besonders für mich. Sie ist mir nicht mehr zu klein, zu schmal usw. Sie ist jetzt meine Partnerin und ich weiß das ich mich auf sie verlassen kann wenn es darauf ankommt.

Schau dir genau an was du bei den Frauen charakterlich suchst, mit etwas Glück wirst du es in einer finden. Das Aussehen ist dabei nicht wichtig. An das Aussehen gewöhnst du dich, das stört dich irgendwann nicht mehr. Ein unpassender Charakter stört dich hingegen dein Leben lang

Danke, damit kann ich was anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Wenn ich im Laufe der Zeit feststelle, dass die Frau einen ziemlich verkorksten Charakter hat, turnt mich das automatisch ab und ich zeig ihr mehr oder weniger dann die kalte Schulter. Fällt für eine LTR dann raus.

Aber ich mag auch kleine Titten. Kleine, Mittlere und Große. Weil ich Titten allgemein mag. Was mich am meisten anmacht, ist es aber wenn sie eine gewisse "Aura" hat und mich für den Moment mit ihrem Blick in ihren Bann ziehen kann. Ob sie nun grüne, blaue, braune Augen hat. Völlig egal. Dieses gewisse Etwas eben. Das Lächeln natürlich ebenfalls. Mimik/Gestik sind so die Dinge, auf die ich ziemlich stark achte.

Heiraten würde ich generell wohl gar nicht.

Weder noch. Auf Drama hab ich gar kein Bock. Würde halt nichts Ernstes sein und wahrscheinlich irgendwann auch das Ablaufdatum erreichen. Aber so what. That's life.

Auf lange Sicht, in der Kennenlernphase, überwiegen definitiv mehr und mehr die charakterlichen Züge des Menschen, ja. Jedenfalls für mich. Aber bei mir ist es auch bis jetzt noch nie so gewesen, dass ich mit einer Frau zusammen war, an der ich optisch etwas auszusetzen gehabt hätte. Das finde ich irgendwie komisch bei dir. Liegt's nur an deinem große Brüste-Fetisch?

Ich liebe Brüste, am liebsten alles ab C...natürlich lege ich den Fokus auch auf andere Dinge, aber ich liebe sie halt.
Als Fetisch würde ich das nicht bezeichnen, hatte auch schon was mit A, B und C Körbchen-HB's zu tun...

Eine meiner längsten LTRs war mit einem B/C Körbchen HB....von daher. Da hat es mich auch nicht gestört.

Der Busen einer Frau ist und bleibt ein Zeichen für Weiblichkeit, Fruchtbarkeit etc.

 

PS: Drama killt bei mir auch alles...

 

Ich könnte das Beispiel auch anders formulieren:

 

HB optisch 10 und Charakter 6

vs.

HB optisch 6 und Charakter 10

 

Wofür würdet ihr euch entscheiden? Die 6 steht für "Es ist in Ordnung, aber irgendwie nervt es dann doch".

 

Jetzt sagt mir bitte nicht "Nimm doch eine, die Charakter und Optik eine 10 ist." Das gibt es nicht, dass habe ich vor wenigen Tagen/Wochen zu spüren bekommen 😉

bearbeitet von LastActionHero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn es Dir halt darum geht, wie Du dieses ständige in Beziehungen-sein überwindest, dann musst Du einfach damit anfangen mehr Zeit mit Dir selbst zu verbringen. Aber Vorsicht! Könnte zur Sucht werden.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Namelessone schrieb:

Ja gut das Ding mit den Titten ist halt eigene Präferenz. Mir würde eher ne Haken/Geiernase optisch sehr stören . 

Vom Wesen musst du halt schauen was DU dir besser vorstellen kannst langfristig .

Bist du ein harmonischer Mensch, der kein Bock drauf hat , abends zu ihr oder sie zu dir kommt ,oder später ggf zusammenwohnend heim zu kommen und ihre Launen vom Berufsleben oder kleinscheiss abzubekommen . Sprich auf Drama gebürstet. 

Das im PUa immer vermittelte "du darfst ihr nie das Gefühl geben ,das sie dich sicher hat " Credo greift bei F+ Nummern , aber in einer LTR kannste das bei einer Frau das nicht ewig durchziehen IMHO.  Zumindest wenn die gute einen guten Marktwert hat ,und der nächste Ficker auf gut deutsch nur eine Textnachricht weit entfernt ist .

Da ist das eigene Kalibrieren, sprich das Machtverhältniss Ping Pong in Waage zu halten schwere Arbeit . 

Sprich , wo kann man drüber hinweg schauen und wo nicht.  

Hab 3 Beziehungen hinter mir , eine sehr lange (fast 10 jahre )und 2 die über 3 Jahre gingen und wenn der Sex drive runter geht nach der Kennenlernphase, und das geht er immer , von 5 mal die Woche auf 1-2 zb , dann musste dir vor Augen halten , was machste mit ihr an den Abenden ohne Sex/Kuscheln ?

Genau , auf Drama oder jeder macht sein eigenen scheiss nur denke ich net die Maxime ist . Ergo die Frau die gelassener ist ,und abseits des Bettes was anfangen kannst , wäre fürs eigene Wohlbefinden die bessere Wahl. 

THX, guter Standpunkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Naja, wenn es Dir halt darum geht, wie Du dieses ständige in Beziehungen-sein überwindest, dann musst Du einfach damit anfangen mehr Zeit mit Dir selbst zu verbringen. Aber Vorsicht! Könnte zur Sucht werden.

Mich stört nicht allgemein, in einer Beziehung zu sein....mich stört es, dass ich oftmals mich zu schnell auf eine einlasse und es deshalb nicht lange hält.
Seit meiner letzten längeren Beziehung, welche Ende 2018 geendet ist, hatte ich mit zig Hb's etwas...dabei wollte ich eigentlich nur EINE haben.

Auf den Gedanken gezielt alleine zu sein, kam ich immer nur flüchtig und weil ich dachte, es wäre mal ganz vernünftig (meinetwegen)....gefühlt will ich aber gar nicht allein sein, weil ich die Nähe zu EINER Frau brauche und liebe.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, LastActionHero schrieb:

Seit meiner letzten längeren Beziehung, welche Ende 2018 geendet ist, hatte ich mit zig Hb's etwas...dabei wollte ich eigentlich nur EINE haben.

Joa, würde ich jetzt sagen, dass da dann keine unter den HB's dabei war, die deine LTR Kriterien erfüllt hätte. Aber das ist doch auch irgendwie der gängige Weg, der irgendwann wieder in eine LTR führt.

vor 2 Minuten, LastActionHero schrieb:

gefühlt will ich aber gar nicht allein sein, weil ich die Nähe zu EINER Frau brauche und liebe.

Wieso nicht auch mal allein sein? Was ist für dich daran das Schlimme?

Versuch das mal zu genießen, allein sein zu können. Dafür musst Du dich natürlich irgendwo als Mensch auch selbst mögen, um mit Dir selbst allein klarzukommen.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Joa, würde ich jetzt sagen, dass da dann keine unter den HB's dabei war, die deine LTR Kriterien erfüllt hätte. Aber das ist doch auch irgendwie der gängige Weg, der irgendwann wieder in eine LTR führt.

Wieso nicht auch mal allein sein? Was ist für dich daran das Schlimme?

Versuch das mal zu genießen, allein sein zu können. Dafür musst Du dich natürlich irgendwo als Mensch auch selbst mögen, um mit Dir selbst allein klarzukommen.

Aber genau hier liegt ja die "Krux"...

Entweder man nimmt das als "normalen Lauf der Dinge" hin und denkt sich, ok sie war halt nicht dabei...weitermachen. Und dann hat man einen HB Verbrauch von 100 im Jahr.

Oder man sagt sich, stop moment....ich hab's jetzt dreimal probiert, jetzt sollte ich eine Pause einlegen....und macht erstmal sein Ding. Hier ist die Frage: Wie lange macht man das? Wann ist man "gereinigt" und fähig eine neue Beziehung einzugehen? Woher weiß ich das als jemand, der es seit 35 Jahren anscheinend falsch macht?

Ich kenne beide Arten von Menschen...aber beide haben gemein, dass WENN sich etwas ergibt, es auch angenommen wird. Im Grunde läuft doch beides immer und immer wieder in dem selben Muster ab, bei dem einen schneller, bei dem anderen langsamer.
Mein Problem

Keiner, der sich eine Auszeit gönnt und dann aus dem nichts auf einmal jemanden kennenlernt, welcher einen packt wird sagen "Moment mal....neenenene, ich wollte eine Auszeit, ich schieß sie/ihn ab".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, LastActionHero schrieb:

Keiner, der sich eine Auszeit gönnt und dann aus dem nichts auf einmal jemanden kennenlernt, welcher einen packt wird sagen "Moment mal....neenenene, ich wollte eine Auszeit, ich schieß sie/ihn ab".

MMn. bist du bereit wenn Frauen "aus dem nichts" in dein Leben treten, das ist doch genau der Punkt an dem du gerade mit dir töfte bist und eigentlich keine willst. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sam Stage schrieb:

MMn. bist du bereit wenn Frauen "aus dem nichts" in dein Leben treten, das ist doch genau der Punkt an dem du gerade mit dir töfte bist und eigentlich keine willst. 

Finde, das geht nicht schlüssig auf...

Wenn ich mich dafür entscheide allein zu sein, bleibe ich auch allein...selbst wenn Angebot da ist.
Ich mache ja auch keine Diät und gebe mich einer Pizza hin, nur weil sie aus dem Nichts erscheint :-D

Ich will dir nicht widersprechen, ich versuche nur FÜR MICH eine logische Erklärung zu finden....wann es sinnvoll ist, alleine zu sein und wann man bereit ist für etwas/jemanden.
Wenn das bereit sein = ein Gefühl ist, ist es rein subjektiv und lässt sich in einem Forum doch gar nicht bewerten? Folgllich gibt es keinen richtigen oder falschen Moment?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, LastActionHero schrieb:

Wenn das bereit sein = ein Gefühl ist, ist es rein subjektiv und lässt sich in einem Forum doch gar nicht bewerten? Folgllich gibt es keinen richtigen oder falschen Moment?

Jap, so in etwa. Da musst du in dich reinfühlen. Du wirst wohl am besten wissen, wann es dir zu viel oder zu wenig ist.

vor 29 Minuten, LastActionHero schrieb:

Entweder man nimmt das als "normalen Lauf der Dinge" hin und denkt sich, ok sie war halt nicht dabei...weitermachen. Und dann hat man einen HB Verbrauch von 100 im Jahr.

Na und?

vor 29 Minuten, LastActionHero schrieb:

Woher weiß ich das als jemand, der es seit 35 Jahren anscheinend falsch macht?

Falsch hättest du es gemacht, wenn du bis heute noch gar keine richtige feste Bindung hättest eingehen können. Dann wäre das in der Tat ein ganz anderes Problem.

Edit: Doch wie schon gesagt. Lerne es allein zu sein. Damit klarzukommen und es dann sogar durchaus cool zu finden, weil du es genießen kannst. Das ist für jeden Menschen wichtig. Wenn du eine Beziehung/Affäre etc. aus dem Stand des Mangels heraus eingehst, quasi notgedrungen, weil du dich so sehr nach Liebe sehnst/Liebe geben willst, wie auch immer, ist das eine schlechtere Basis, als wenn du dich in deinem Leben bereits vollständig fühlst und aus einer Fülle heraus handeln kannst.

bearbeitet von WhyThankYou
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, LastActionHero schrieb:

Finde, das geht nicht schlüssig auf...

Wenn ich mich dafür entscheide allein zu sein, bleibe ich auch allein...selbst wenn Angebot da ist.
Ich mache ja auch keine Diät und gebe mich einer Pizza hin, nur weil sie aus dem Nichts erscheint :-D

Ich will dir nicht widersprechen, ich versuche nur FÜR MICH eine logische Erklärung zu finden....wann es sinnvoll ist, alleine zu sein und wann man bereit ist für etwas/jemanden.
Wenn das bereit sein = ein Gefühl ist, ist es rein subjektiv und lässt sich in einem Forum doch gar nicht bewerten? Folgllich gibt es keinen richtigen oder falschen Moment?

Wieso versuchst du eine logische Begründung zu finden? HBs ticken doch auch extrem irrational. Ich meine damit, dass Frauen viel mehr aus Gefühlen heraus agieren als Männer. Probier es einfach aus, allein zu sein und seh zu was passiert. Hör auf dein Gefühl. Hör auf deine innere Stimme. Sie wird dir sagen, ob du dich in eine positive oder negative Richtung bewegst. 

Habe ja bereits erwähnt, dass ich in der exakt selben Situation bin. Ehrlich gesagt denke ich sogar, dass ich diese Liebe und Geborgenheit einer Frau in die ich mich verliebe, noch mehr brauche wie du und dies bis jetzt immer im Drama geendet ist. Wie auch immer. Ich habe mich jetzt entschieden, bewusst Zeit für mich zu nutzten. Bewusst meine Sozial Media Accounts gelöscht. Bewusst meine Ernährung und meinen Lebensstil umgestellt (Saufen, Partys, Drogen, Pizza 🙈😄). Bewusst einfach Zeit ohne Lückenfüller zu verbringen. Ob diese Entscheidung richtig oder falsch ist, weiß ich nicht, aber wenn ich es nie probiere wird sich auch nichts ändern denke ich. 

P.s.: Ein guter Freund sagte zu mir: "das dümmste ist, wenn man sich ein anderes/neues Resultat erhofft, jedoch nichts verändern versucht." 

Finde ich klasse 😉

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Back schrieb:

Ich habe mich jetzt entschieden, bewusst Zeit für mich zu nutzten. Bewusst meine Sozial Media Accounts gelöscht. Bewusst meine Ernährung und meinen Lebensstil umgestellt (Saufen, Partys, Drogen, Pizza 🙈😄). Bewusst einfach Zeit ohne Lückenfüller zu verbringen. Ob diese Entscheidung richtig oder falsch ist, weiß ich nicht, aber wenn ich es nie probiere wird sich auch nichts ändern denke ich.

Sich bewusst zu werden ist definitiv die richtige Entscheidung.

Social Media muss nicht gelöscht werden, aber sollte entsprechend reduziert werden. Ich schenk dem Ganzen keine Beachtung, obwohl ich noch über alle Accounts verfüge. Nur das Nötigste. Es ist also kein Zeitfresser. 

Gesunde Ernährung ist sowieso das A und O. Dein Körper ist dein Tempel. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, WhyThankYou schrieb:

Sich bewusst zu werden ist definitiv die richtige Entscheidung.

Social Media muss nicht gelöscht werden, aber sollte entsprechend reduziert werden. Ich schenk dem Ganzen keine Beachtung, obwohl ich noch über alle Accounts verfüge. Nur das Nötigste. Es ist also kein Zeitfresser. 

Gesunde Ernährung ist sowieso das A und O. Dein Körper ist dein Tempel. 

Na klar, da hast du recht. Aber ich für meinen Teil komme leichter zu diesem Ziel ohne Verführung 😉

Außerdem fällt bei mir unter Sozial Media auch Tinder mit rein -> wo man natürlich auch einfach die Verwendung reduzieren könnte.

Ernährung ist DER shit! Unglaublich was ich meinen Körper eig. angetan habe die letzten Jahre 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, Tinder...

Also ich bin da vielleicht noch ein wenig altmodisch, aber ich rede mit den HB's einfach viel lieber im richtigen Leben. Es war oft so, dass als ich so am Swipen war, ich nach einer kurzen Weile für einen längeren Moment aus mir rausging und mich von oben betrachtet gefragt habe, was für ne unnatürliche Scheiße ich hier grad mit meiner Zeit mache. Ich nutz das gar nicht, auch wenn ich Likes/Matches mit meinen Badezimmerselfies bekomme. Diese Art und Weise des Kennenlernens widerstrebt einfach meinem Instinkt. Und zwar dem, der mir sagt, wenn ich grad richtig Bock drauf habe, rede ich mit ihr und mache ein Treffen aus. Wenn ich das mit diesem Openen, der Tipperei vergleiche. Vom Feeling liegen da so Welten für mich dazwischen. Lieber gleich face to face.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, LastActionHero schrieb:

Wenn das bereit sein = ein Gefühl ist, ist es rein subjektiv und lässt sich in einem Forum doch gar nicht bewerten? Folgllich gibt es keinen richtigen oder falschen Moment?

Prinzipiell gibt es einfach nur den richtigen oder falschen Menschen. Da ist der Moment beinahe egal..

Vielleicht geht es bei dir eher darum, Lückenfüller zu vermeiden? Und die Zeit für dich alleine zu genießen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Back @WhyThankYou

Sehr gut, was ihr da ansprecht. Ich finde auch, man muss nicht ganz auf Social Media verzichten. Schwar-Weiß ist immer der leichtere Weg. Was dazwischen hat man halt mehr von.
Aber sehr wichtig der bewusste Umgang. Ich bin leider auch etwas ein Smartphone Junkie. Gut, ich höre halt auch fast die ganze Musik und bin irgendwie immer dran.
Aber letztens mal für 2, 3 Stunden komplett ausgehabt (notgedrungen wegen kein Akku :-D) und einen Spaziergang gemacht. Hammer!
Heftig zu sehen, wie sehr wir doch schon in der digitalen Welt feststecken.

Zum Thema Tinder ist meine Erfahrung auch so, dass die Matches und Gespräche immer uninteressanter werden, wenn überhaupt welche entstehen.
Ich finde die Tipperei inzwischen sooo langweilig! Da entsteht doch einfach nichts. Und irgendwie bin ich nie stolz drauf zu sagen: "Wir haben uns über Tinder kennengelernt".
Mag heutzutage schon normal sein. Aber wenn ich schon die ganzen Werbeplakate für Parship und co. sehe - Irgendwie schade.

Habe aber auch das Gefühl, dass die Menschen so langsam eine Kehrtwende vornehmen. Die Menschen wollen einfach wieder Balance zwischen echtem und digitalen Leben. Mehr in die Natur, einfach mal abschalten ohne irgendwelche Messages etc.

@Back Seit paar Jahren jetzt lebe ich sehr sportlich und fit. Meine Ernährung ist gut, aber sonst auch flexibel. Gönnen muss man sich immer mal wieder was. Aber ich kann dir z.B. Intervallfasten sehr empfehlen. Das hat mir einen extremen Boost gegeben bzgl Energy und Focus. Meistens esse ich erst ab 13 Uhr etwas. Musst du auch nicht jeden Tag machen. Aber bei mir kommt das schon mindestens 5 Mal in der Woche vor. Richtig tolle Sache!

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Selfman schrieb:

Schwar-Weiß ist immer der leichtere Weg. Was dazwischen hat man halt mehr von.

Auf jeden Fall. Mein früherer Lehrer sagte: "das Leben ist wie ein Pendel, irgendwann wird es sich in vielen Dingen eingependelt haben" 😉

vor 49 Minuten, Selfman schrieb:

Zum Thema Tinder ist meine Erfahrung auch so, dass die Matches und Gespräche immer uninteressanter werden, wenn überhaupt welche entstehen.

Naja, habe auch tolle Menschen (ok, die aller wenigsten) kennen gelernt. Aber prinzipiell bevorzuge ich auch den natürlichen Weg und merkte sogar, wie ich mich immer mehr vom natural gamen verabschiedete, weil Tinder viel bequemer für mich war. Komplett irre wenn ich so darüber nachdenke. Und selbst im Corona Lockdown ist es zwar praktisch, aber vl. Sollten wir uns alle wieder mehr mit uns selber beschäftigen 🙂

vor 55 Minuten, Selfman schrieb:

Seit paar Jahren jetzt lebe ich sehr sportlich und fit. Meine Ernährung ist gut, aber sonst auch flexibel. Gönnen muss man sich immer mal wieder was. Aber ich kann dir z.B. Intervallfasten sehr empfehlen. Das hat mir einen extremen Boost gegeben bzgl Energy und Focus. Meistens esse ich erst ab 13 Uhr etwas. Musst du auch nicht jeden Tag machen. Aber bei mir kommt das schon mindestens 5 Mal in der Woche vor. Richtig tolle Sache!

Heißt es nicht "iss in der Früh wie ein König und Abends wie ein Bettler"? Ok, wie funktioniert diese Diät genau. Würde mich interessieren. Hab erst angefangen, weil ich mir den Magen kaputt gemacht habe mit den verdammten Partys im Sommer (zu viel Frei) 😄🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Back schrieb:

Naja, habe auch tolle Menschen (ok, die aller wenigsten) kennen gelernt.

😂

vor 22 Minuten, Back schrieb:

Heißt es nicht "iss in der Früh wie ein König und Abends wie ein Bettler"? Ok, wie funktioniert diese Diät genau.

Morgens schön viel langkettige Kohlenhydrate essen, wie z.B. irgendwas mit Haferflocken oder Vollkornbrot. Und ne Menge davon. Mittags entsprechend nochmal gute Kohlenhydrate essen. Abends dann kaum noch Kohlenhydrate. Wenn du trainierst, time die Kohlenhydrate um dein Training rum, dh vor und nach dem Training. Zu jeder Mahlzeit Eiweiß. Und achte darauf vor allem pflanzliche mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu dir zu nehmen, z.B. aus Nüssen/Fisch. Also so in etwa würde ichs machen.

Edit: Kommt aber natürlich auch auf dein Ziel an, ob du zu oder abnehmen möchtest. Aber da kannst du @LastActionHero auch nochmal fragen, wenn sich einer hier damit auskennt, dann sicher er. Und falls ich was vergessen haben sollte. Aber das müsste es so grob erstmal sein.

bearbeitet von WhyThankYou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Back schrieb:

Heißt es nicht "iss in der Früh wie ein König und Abends wie ein Bettler"? Ok, wie funktioniert diese Diät genau. Würde mich interessieren. Hab erst angefangen, weil ich mir den Magen kaputt gemacht habe mit den verdammten Partys im Sommer (zu viel Frei) 😄🙈

Veraltet, absoluter Quatsch.

Google nach Leangains (Martin Berkhan).
Im Grunde: ~ 16 Stunden fast, 8 Stunden Zeitfenster zum essen.
Für den Normalo sieht das dann etwa so aus: Erste Mahlzeit ab 13 Uhr und es darf dann bis 20/21 Uhr gegessen werden. Also eigentlich ein ziemlich normaler Alltag, außer dass man eben nicht frühstückt.

Und die Qualität der Lebensmittel sollte evtl. überdacht werden, wenn man wirklich eine Diät anstrebt. Dennoch: Ist keine Garantie für Fettverlust, wenn man nicht auf die Kcal achtet. Viele behaupten ja gegenteiliges, ist aber Schwachsinn.

Defizit = Abnehmen

kein Defizit = keine Abnahme

 

Die Vorteile bei IF m.M.n.

  • geregelte Verdauung
  • weniger Stress bei der Essensplanung
  • Zeitersparnis
  • oftmals ergibt sich das Defizit allein aus dem Problem, die Kcal in so kurzer Zeit reinzuholen

Der heilige Grahl ist es dennoch nicht 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, WhyThankYou schrieb:

😂

Morgens schön viel langkettige Kohlenhydrate essen, wie z.B. irgendwas mit Haferflocken oder Vollkornbrot. Und ne Menge davon. Mittags entsprechend nochmal gute Kohlenhydrate essen. Abends dann kaum noch Kohlenhydrate. Wenn du trainierst, time die Kohlenhydrate um dein Training rum, dh vor und nach dem Training. Zu jeder Mahlzeit Eiweiß. Und achte darauf vor allem pflanzliche mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu dir zu nehmen, z.B. aus Nüssen/Fisch. Also so in etwa würde ichs machen.

Edit: Kommt aber natürlich auch auf dein Ziel an, ob du zu oder abnehmen möchtest. Aber da kannst du @LastActionHero auch nochmal fragen, wenn sich einer hier damit auskennt, dann sicher er. Und falls ich was vergessen haben sollte. Aber das müsste es so grob erstmal sein.

Komplett an IF vorbei, sorry :-D

Bei deinem Beispiel geht man davon aus, dass man essen kann soviel man will....hauptsache man macht IF. Das stimmt aber nicht.

Die Original-Routine besagt, dass man das Frühstück skipped....

Außerdem machen Kohlenhydrate abends nicht dick...wer spät trainiert, sollte UNBEDINGT abends Carbs essen, selbst wenn es 24 Uhr ist.

 

m.M.n. ist IF nicht für Leute geeignet, die Schichtarbeit machen und einen ungeregelten Tages/Nachtzyklus haben. Eine gewisse Konstante und Routine sollte vorhanden sein.
Am besten ein 9 to 5 Job mit Training in den späten Nachmittags Stunden und einem großen Abendessen. Oder man geht dann direkt in der früh pumpen und isst dann seine erste Mahlzeit gegen 12/13 Uhr in der Mittagspause.

Am besten mal googeln und reinlesen, bin da kein Profi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

😂

Ich hab lediglich versucht dieses "Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler" mit einer gesunden Ernährungsweise zu erklären. IF habe ich erstmal komplett außen vor gelassen. IF hab ich auch mal ne zeitlang gemacht und dabei gut Bauchumfang verloren.

Es ist klar, dass wenn man im Kalorienplus ist, man zunimmt, und andersrum entsprechend abnimmt. 

Edith meint, das wäre für @Back jedenfalls ein guter Anfang, ehe er sich sowas wie IF sofort widmet. Er schrieb ja, dass er zuvor einen ziemlich ungesunden Lifestyle gepflegt hätte. Und dann von einem ins andere Extrem zu switchen muss auch nicht gleich sein. IF ist fürn Anfang schon ziemlich hart, gerade wenn der Magen heftig knurrt und man aber erst in ein paar Stunden was essen "darf". Von daher kann er sich ja erstmal grob an diesen Tips von mir orientieren.

bearbeitet von WhyThankYou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, ArchiCAT schrieb:

Prinzipiell gibt es einfach nur den richtigen oder falschen Menschen. Da ist der Moment beinahe egal..

Hm.. spannende These.

Also denkst Du, dass selbst wenn Du in einer „falschen Lebensphase„ bist, der/ die Richtige trotzdem passt?

 

Ich vertrete z.B. die Meinung, dass es zwar wahrscheinlich nicht den richtigen Zeitpunkt, aber durchaus einen falschen Zeitpunkt gibt.


Wenn man nicht mit sich alleine sein kann, nicht mit sich im Reinen ist und aus einer inneren Leere, einem Mangel heraus Verbindungen eingeht, beeinflusst das mMn das Screening und den Umgang miteinander oder wie man die Verbindung führt enorm.
 

Die Frage ist also, kann man aus so einem Mangel heraus den/ die Richtige dann  überhaupt erkennen?

Und selbst wenn man den/ die Richtige/n trotzdem in sein Leben zieht, erkennt, ist die Frage, ob man dann überhaupt selbst in der Lage ist, diese Verbindung gesund zu führen.

Ich persönlich denke, dass das nicht möglich ist. Der/ die Passende kann das nicht kompensieren. Höchstens unterstützen. Ich glaube aber ehrlich gesagt eher, dass es dann eben nicht funktioniert.

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, LastActionHero schrieb:

"wir lernen uns ja noch kennen, lass uns mal etwas Zeit vergehen und bis dahin genießen wir es". Danach war meistens gefühlt ein Knick drinnen und die HB verhielten sich komisch, wurden abweisend, reserviert und fingen mit DRAMA und Machtspielchen an.

Das Problem hatte ich auch, dann habe ich hier im Forum einen Post von Neice entdeckt. 
Er hatte sich folgendes zurecht gelegt, hat bei mir super funktioniert:

HB, ich komme gerade aus einer Beziehung und suche momentan keine Beziehung. Das bedeutet nicht, dass ich Frauen uninteressant finde, ganz im Gegenteil. Ich bin kein Typ für einen ONS, aber zwischen einem ONS und einer Beziehung gibt es viele kleine Abstufungen, die sehr spannend sein können. Für mich ist eine Beziehung die bewusste Entscheidung, mit einer Frau ein gemeinsames Leben aufzubauen. Dazu muss ich sie aber kennen lernen. Ich bin nicht mehr in dem Alter, in dem ich ohne ein Mädel zu kennen direkt in eine Beziehung renne. Beziehungen können wunderschön sein mit dem richtigen Menschen, einem aber auch so richtig das Leben versauen. Und wenn man sich erstmal 6 Monate kennt, tolle Sachen unternimmt, tolle Gespräche hat, tollen Sex hat und sich dann immer noch auf den anderen freut, dann hat man doch automatisch eine Beziehung..."

Quelle:


MfG

  • LIKE 1
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Another_Cat schrieb:

Hm.. spannende These.

Also denkst Du, dass selbst wenn Du in einer „falschen Lebensphase„ bist, der/ die Richtige trotzdem passt?

 

Ich vertrete z.B. die Meinung, dass es zwar wahrscheinlich nicht den richtigen Zeitpunkt, aber durchaus einen falschen Zeitpunkt gibt.

Da muss ich dir recht geben. Wenn du die richtige Person zum falschen Zeitpunkt triffst kann das ganz schnell schief gehen.

 

Zitat


Wenn man nicht mit sich alleine sein kann, nicht mit sich im Reinen ist und aus einer inneren Leere, einem Mangel heraus Verbindungen eingeht, beeinflusst das mMn das Screening und den Umgang miteinander oder wie man die Verbindung führt enorm.

Die Frage ist also, kann man aus so einem Mangel heraus den/ die Richtige dann  überhaupt erkennen?

Und selbst wenn man den/ die Richtige/n trotzdem in sein Leben zieht, erkennt, ist die Frage, ob man dann überhaupt selbst in der Lage ist, diese Verbindung gesund zu führen.

Ich persönlich denke, dass das nicht möglich ist. Der/ die Passende kann das nicht kompensieren. Höchstens unterstützen. Ich glaube aber ehrlich gesagt eher, dass es dann eben nicht funktioniert.

Es ist so wie du es schreibst, wenn du die richtige Person zum falschen Zeitpunkt triffst braucht es viel Verständnis und Mühe damit es funktioniert. Aber wenn beide es wollen und sich genug Freiraum lassen kann das durchaus funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, LastActionHero schrieb:

Und die Qualität der Lebensmittel sollte evtl. überdacht werden, wenn man wirklich eine Diät anstrebt. Dennoch: Ist keine Garantie für Fettverlust, wenn man nicht auf die Kcal achtet. Viele behaupten ja gegenteiliges, ist aber Schwachsinn

+

vor 10 Stunden, WhyThankYou schrieb:

Es ist klar, dass wenn man im Kalorienplus ist, man zunimmt, und andersrum entsprechend abnimmt. 

+

vor 10 Stunden, LastActionHero schrieb:

Außerdem machen Kohlenhydrate abends nicht dick...wer spät trainiert, sollte UNBEDINGT abends Carbs essen, selbst wenn es 24 Uhr ist.

Danke für eure Ratschläge. Möchte aber eben nicht abnehmen. Eher das Gegenteil ist der Fall... Aber Primär geht es mir um meine Verdauung die ich mir durch meinen Exzessiven Lebensstil kaputt gemacht habe. Ich denke, dass ich einfach für den Anfang meine Laster (Alkohol, Zigaretten und fettiges ungesundes essen) auf ein Minimum zu reduzieren versuche. Zweitens möchte ich die ungesunde Ernährung durch eine vitamin reiche und schonende Ernährung ersetzen. Das ganze dient natürlich auch meinem Mindset alla "du bist was du isst" und passt schlussendlich zu meinem "Versuch", mehr selbstliebe und selbstakzeptanz zu erfahren/spüren. 

Vl. habt ihr ja ein paar Tipps über Magen-Darm schonende und generell gesunde Ernährung? Und zum anderen möchte ich auf keinen Fall Gewicht verlieren. Bin eh schon eher ein Lauch 😉 😄

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.