Ständig neue Beziehungen, Affären und Techtelmechtel - Kann und will irgendwie nicht allein sein. Stimmt was nicht mit mir?

170 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden, Another_Cat schrieb:

Ich vertrete z.B. die Meinung, dass es zwar wahrscheinlich nicht den richtigen Zeitpunkt, aber durchaus einen falschen Zeitpunkt gibt.


Wenn man nicht mit sich alleine sein kann, nicht mit sich im Reinen ist und aus einer inneren Leere, einem Mangel heraus Verbindungen eingeht, beeinflusst das mMn das Screening und den Umgang miteinander oder wie man die Verbindung führt enorm.

Stimme ich mit dir überein 👌

vor 9 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Das Problem hatte ich auch, dann habe ich hier im Forum einen Post von Neice entdeckt. 
Er hatte sich folgendes zurecht gelegt, hat bei mir super funktioniert:

Ich dachte es geht um die auseinander Setzung mit sich selbst und den daraus resultierenden Erkenntnissen. Dieses "Luxusproblem" habe ich leider zur Zeit nicht, da ich immer von Frauen verlassen werde, an die mir extrem viel liegt. Natürlich, weil diese mich durch Drama etc. schlussendlich manipulieren und aussortieren. Aber genau deshalb möchte ich die Angst vor dem allein sein verlieren und einen Zugang zu mir selbst finden. Denn ich glaube, wenn man sich selber annehmen kann, dann hat man keine Angst eine HB die einem gefällt zu verlieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein Update:

HB hat sich gestern Abend aus dem Nichts bei mir gemeldet. Mir war es irgendwie klar, dass das irgendwann passiert. Das es so früh ist, überrascht mich ein wenig.

Ich habe (ich weiß, dumm) die letzten Tage ab und an mal ihre Insta Bilder gecheckt und ein wenig gestalkt...da waren mir ihre komischen Postings und wehleidigen Sprüche schon aufgefallen. Ehrlich gesagt nervte es mich sogar ein wenig, so sentimentalen und tiefgründigen Scheiss auf der einen Seite, kombininiert mit Titten- und Arschbildern auf der anderen Seite von sich zu zeigen...aber das ist wohl "Frauensache". Ich versteh es nicht...da fehlt mir persönlich die Authentizität.

Naja jedenfalls hat sie mich gefragt, was ich mache und wo ich bin....sie würde gern vorbeikommen. Nicht zum reden, sie will mich einfach sehen und bei mir sein. Ich hab direkt abgeblockt und gesagt, ich wäre beschäftigt und auch die folgenden Tage ziemlich viel unterwegs. Außerdem sähe ich keinen Sinn darin.
Wäre eh in der Kiste geendet, bin ich mir sicher...und dann hätte das Elend seinen Lauf genommen.

Dann gingen noch ein paar Nachrichten hin und her, bis sie mir einen ellenlange Liebesnachricht geschrieben hat, in der Sie betont, wie sehr sie mich vermisst und es bereut....das ich ja das bin, was sie eigentlich will etc.
Ich bin hart geblieben, obwohl ich eigentlich am liebsten geschrieben hätte "Komm her, lass dich drücken und küssen...anschließend haben wir noch den besten Sex, den wir je hatten....wir schaffen das schon". Ich hab's aber nicht. Viel mir richtig schwer, weil ich sie ja eigentlich mag. Es hätte aber einfach keinen Sinn.

Ich hoffe, ich bleibe bei ihr in Erinnerung...als der beste Freund, Liebhaber und Typ, mit dem Sie jemals etwas festes einging...

Ich würde auch meinen Arsch drauf verwetten, dass ich irgendwann, wenn sie es nochmal mit einem Typen versemmelt, erneut von ihr höre/lese....mit einem ähnlichen Inhalt. Außer sie findet Mr.Right, was ich zu 99% ausschließen kann.

That's it. Fühlt sich richtig an, aber scheisse....ist das normal? Ich glaube, so fühlt es sich an, Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu handeln.

  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf ich fragen was geanu das Problem bzw. die Situation bei euch war, bevor ich auf Deinen letzten, aktuellen Beitrag eingehe?

Oder steht das konkret in einem Post, den ich überlesen habe?

Ich hab bisher rausgelesen:

- Du/ Ihr seid sehr verliebt ineinander gewesen. Sie war ursprünglich Deine optische und charakterliche 10.

- Und dann erzählte sie Dir von ihrer Vergangenheit, dass sie missbraucht wurde, Bulimie hat (oder hatte? wäre mMn schon ein Unterschied), war da noch mehr? Du meintest sie fing mit Drama an, was hat sie gemacht? Und Du berichtest von Manipulationsversuchen, was hast sie gemacht?

- Wenn ich das richtig gelesen habe, hast Du das dann in einem Streit beendet, richtig?

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, LastActionHero schrieb:

That's it. Fühlt sich richtig an, aber scheisse....ist das normal? Ich glaube, so fühlt es sich an, Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu handeln.

Nicht immer ist "das richte tun" verbunden mit gutem Gefühl. Manchmal verursacht "das richtige tun" (sie nicht zu dir holen) auch heftigen Schmerz und Unglück... jedoch meistens nur für kurze Zeit und nachher fühlt es sich besser an als "das falsche tun" (sie treffen) welches zwar zuerst für Glücksgefühle sorgt, nachher jedoch längerfristig nachhallt und für schlechte Stimmung sorgt.

lieber kurzfristig etwas leiden als längerfristig an einer Entscheidung zu Grunde gehen.
"lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende" :-D 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, LastActionHero schrieb:

That's it. Fühlt sich richtig an, aber scheisse....ist das normal?

Fühlt sich halt so an, wenn man auch mal lernt "Nein" zu Willy da unten zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Another_Cat schrieb:

Darf ich fragen was geanu das Poblem bzw. die Situation bei euch war, bevor ich auf Deinen letzten, aktuellen Beitrag eingehe?

Oder steht das konkret in einem Post, den ich überlesen habe?

Ich hab bisher rausgelesen:

- Du/ Ihr seid sehr verliebt ineinander gewesen Sie Deine optische und charakterliche 10.

- Und dann erzählte sie Dir von ihrer Vergangenheit, das sie missbraucht wurde, Bulimie hat (oder hatte? wäre mMn schon ein Unterschied), war da noch mehr? Du meintest sie fing mit Drama an, was hat sie gemacht? Und Du berichtest von Manipulationsversuchen, was hast sie gemacht?

- Wenn ich das richtig gelesen habe, hast Du das dann in einem Streit beendet, richtig?

Jein

Optisch war Sie (m)eine 10, das stimmt...und anfangs auch vom Charakter her mega. Aber mit der Zeit fing sie an...

  • starke und unbegründete Eifersucht zu zeigen (was mega nervig ist, wenn man dann unschuldig ist....und statt Verantwortlichen ja eigentlich zum Opfer der Eifersucht wird)
  • sich über andere Menschen, vor allem Frauen zu stellen (auf eine teils sehr wiederliche Art) und gleichzeitig aber total mit Selbstwertproblemen und Minderwertigkeitsgefühlen zu kämpfen
  • sie hat aus Mücken Elefanten gemacht....wie z.B. als ich sagte, ich habe Hunger ich würde heute Abend einen Quark mit Obst essen. Da fing eine riesen Disskussion an, weil ich dabei nur an mich denken würde...ich hätte schließlich sie auch zu fragen, ob sie Hunger hat oder was essen möchte. Ich persönlich hab aber einfach aus dem Affekt sowas gesagt, ohne blöde Hintergedanken...es ist einfach rausgerutscht. Sowas ähnlich passierte immer wieder. Es endete immer in so Sätzen wie "Ein richtiger Mann, der seine Freundin liebt, würde auch Sie fragen ob sie Hunger hat...."
  • einmal bin ich über die Straße gerannt, weil wir unterwegs waren...auf der Mittelinsel hab ich dann zurückgeblickt und gesehen, dass sie stehen geblieben ist....und sauer war, weil ich einfach alleine über die Straße gerannt bin. Das war einfach wieder einer dieser Momente, wo der kleine "Junge" in mir rauskommt, der schnell dem Auto ausweicht und sein eigenes Jump n Run spielt...endet wieder in einer Disskussion "Du denkst nur an dich, du hättest mich an der Hand halten und gemeinsam über die Straße gehen soll....ein mann der seine Freundin liebt hätte, wäre, wenn, dann sonst.....mega nervig)
  • andauernd gab es ein Problem wegen Geld...Ihre Ex- Freunde haben immer alles bezahlt. So bin ich aber nicht, vor allem nicht in den ersten Monaten des Kennenlernens. Bei mir muss das ausgewogen sein (habe ich ihr auch kommuniziert!). Mal bezahlt der eine, mal der andere. Es gehen ja schließlich auch beide für ihr Geld arbeiten. Sie will eine unabhängige Frau sein? Bitte, dann mach auch! Führte letzten Endes aber immer dazu, dass sie bezahlen wollte und mir vermittelt hat, sie würde mir auf der Brieftasche sitzen....was nicht so war. Gab dann immer unangenehme Gespräche. Sie sagte mir auch, dass es ihr lieber wäre, wenn das das Bild nach außen so aussieht, dass der Mann alles bezahlt. Sie hatte einem ihrer Ex teilweise vor Restaurantbesuchen auch mal Bargeld gegeben, nur damit es so aussieht, als bezahle er ^^ 
  • andere Situation: ich habe ihr an einem Wochenende bei der Einrichtung einer Wohnung geholfen. Ging den ganzen Tag, ich habe den Sprinter gefahren, war mit ihr in den Baumärkten, habe beim Aufbau geholfen...alles halt. Ohne schlechte Stimmung oder so zu verbreiten. Jedenfalls war sie im Stress und hat mich öfters mal von der seite angenzickt. Habe dann gesagt "Pass auf, bin zum helfen da. Ich mach das gerne. Aber pass auf, wie du mit mir umgehst, ich bin nicht dein Lakaie!". Darauf die Woche war sie merkürdig. Ich suchte das GEspräch und musste ihr wieder aus der Nase ziehen: Sie war sauer auf mich, weil ich nur am WE geholfen habe und sie "von ihrem Freund erwartet hätte, dass...." er von sich aus Hilfe anbietet etc. "Ein Freund, der seine Freundin liebt, hätte..." kam dann wieder. Das lustige ist, ich hab meine Hilfe angeboten, sie hat nur nicht konkret gesagt, dass sie Hilfe braucht. Und ich hatte Anfangs der Woche halt auch privat noch andere Dinge zu tun, ich hab ja auch ein Leben. Ich bin immer der Meinung "nur einem sprechenden Menschen kann geholfen werden" und für die Erwartungshaltung anderer kann ich nichts. Ist dann halt ausgeartet.

Reicht das, oder braucht ihr noch mehr Input?

Am Ende ist es halt immer so, dass ich etwas getan habe, was am Ende aber nicht genug war...und das weckt nach einiger Zeit halt das Gefühl, man wäre der falsche Partner. Ist unschön.

Im Streit haben wir es nicht beendet, nennen wir es eher Gespräch...wobei es gegen Ende halt auch schon unschön wurde.

bearbeitet von LastActionHero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten, LastActionHero schrieb:

Mal ein Update:

HB hat sich gestern Abend aus dem Nichts bei mir gemeldet. Mir war es irgendwie klar, dass das irgendwann passiert. Das es so früh ist, überrascht mich ein wenig.

Ich habe (ich weiß, dumm) die letzten Tage ab und an mal ihre Insta Bilder gecheckt und ein wenig gestalkt...da waren mir ihre komischen Postings und wehleidigen Sprüche schon aufgefallen. Ehrlich gesagt nervte es mich sogar ein wenig, so sentimentalen und tiefgründigen Scheiss auf der einen Seite, kombininiert mit Titten- und Arschbildern auf der anderen Seite von sich zu zeigen...aber das ist wohl "Frauensache". Ich versteh es nicht...da fehlt mir persönlich die Authentizität.

Nö das ist keine Frauensache sondern einfach nur seltsam 😉

Zitat

Naja jedenfalls hat sie mich gefragt, was ich mache und wo ich bin....sie würde gern vorbeikommen. Nicht zum reden, sie will mich einfach sehen und bei mir sein. Ich hab direkt abgeblockt und gesagt, ich wäre beschäftigt und auch die folgenden Tage ziemlich viel unterwegs. Außerdem sähe ich keinen Sinn darin.
Wäre eh in der Kiste geendet, bin ich mir sicher...und dann hätte das Elend seinen Lauf genommen.

Dann gingen noch ein paar Nachrichten hin und her, bis sie mir einen ellenlange Liebesnachricht geschrieben hat, in der Sie betont, wie sehr sie mich vermisst und es bereut....das ich ja das bin, was sie eigentlich will etc.
Ich bin hart geblieben, obwohl ich eigentlich am liebsten geschrieben hätte "Komm her, lass dich drücken und küssen...anschließend haben wir noch den besten Sex, den wir je hatten....wir schaffen das schon". Ich hab's aber nicht. Viel mir richtig schwer, weil ich sie ja eigentlich mag. Es hätte aber einfach keinen Sinn.

Ich hoffe, ich bleibe bei ihr in Erinnerung...als der beste Freund, Liebhaber und Typ, mit dem Sie jemals etwas festes einging...

Ich würde auch meinen Arsch drauf verwetten, dass ich irgendwann, wenn sie es nochmal mit einem Typen versemmelt, erneut von ihr höre/lese....mit einem ähnlichen Inhalt. Außer sie findet Mr.Right, was ich zu 99% ausschließen kann.

That's it. Fühlt sich richtig an, aber scheisse....ist das normal? Ich glaube, so fühlt es sich an, Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu handeln.

Das hast du super gemacht! Und manchmal fühlt sich erwachsen und vernünftig sein eben einfach scheiße an auch oder gerade weil man gerade das richtige tut. ❤️

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, LastActionHero schrieb:

Jein

Optisch war Sie (m)eine 10, das stimmt...und anfangs auch vom Charakter her mega. Aber mit der Zeit fing sie an...

  • starke und unbegründete Eifersucht zu zeigen (was mega nervig ist, wenn man dann unschuldig ist....und statt Verantwortlichen ja eigentlich zum Opfer der Eifersucht wird)
  • sich über andere Menschen, vor allem Frauen zu stellen (auf eine teils sehr wiederliche Art) und gleichzeitig aber total mit Selbstwertproblemen und Minderwertigkeitsgefühlen zu kämpfen
  • sie hat aus Mücken Elefanten gemacht....wie z.B. als ich sagte, ich habe Hunger ich würde heute Abend einen Quark mit Obst essen. Da fing eine riesen Disskussion an, weil ich dabei nur an mich denken würde...ich hätte schließlich sie auch zu fragen, ob sie Hunger hat oder was essen möchte. Ich persönlich hab aber einfach aus dem Affekt sowas gesagt, ohne blöde Hintergedanken...es ist einfach rausgerutscht. Sowas ähnlich passierte immer wieder. Es endete immer in so Sätzen wie "Ein richtiger Mann, der seine Freundin liebt, würde auch Sie fragen ob sie Hunger hat...."
  • einmal bin ich über die Straße gerannt, weil wir unterwegs waren...auf der Mittelinsel hab ich dann zurückgeblickt und gesehen, dass sie stehen geblieben ist....und sauer war, weil ich einfach alleine über die Straße gerannt bin. Das war einfach wieder einer dieser Momente, wo der kleine "Junge" in mir rauskommt, der schnell dem Auto ausweicht und sein eigenes Jump n Run spielt...endet wieder in einer Disskussion "Du denkst nur an dich, du hättest mich an der Hand halten und gemeinsam über die Straße gehen soll....ein mann der seine Freundin liebt hätte, wäre, wenn, dann sonst.....mega nervig)
  • andauernd gab es ein Problem wegen Geld...Ihre Ex- Freunde haben immer alles bezahlt. So bin ich aber nicht, vor allem nicht in den ersten Monaten des Kennenlernens. Bei mir muss das ausgewogen sein (habe ich ihr auch kommuniziert!). Mal bezahlt der eine, mal der andere. Es gehen ja schließlich auch beide für ihr Geld arbeiten. Sie will eine unabhängige Frau sein? Bitte, dann mach auch! Führte letzten Endes aber immer dazu, dass sie bezahlen wollte und mir vermittelt hat, sie würde mir auf der Brieftasche sitzen....was nicht so war. Gab dann immer unangenehme Gespräche. Sie sagte mir auch, dass es ihr lieber wäre, wenn das das Bild nach außen so aussieht, dass der Mann alles bezahlt. Sie hatte einem ihrer Ex teilweise vor Restaurantbesuchen auch mal Bargeld gegeben, nur damit es so aussieht, als bezahle er ^^ 

Reicht das, oder braucht ihr noch mehr Input?

Puh.. Ok., jetzt hat sich meine Meinung doch gewandelt... Das klingt schon echt danach, dass die Frau extrem große, massive Schwierigkeiten mit sich selbst hat. Arbeitet sie an sich? Geht sie in eine Therapie? Hat sie schonmal eine Therapie gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Another_Cat schrieb:

Puh.. Ok., jetzt hat sich meine Meinung doch gewandelt... Das klingt schon echt danach, dass die Frau extrem große, massive Schwierigkeiten mit sich selbst hat. Arbeitet sie an sich? Geht sie in eine Therapie? Hat sie schonmal eine Therapie gemacht?

Ja, hat sie...aber die letzte Sitzung war im Januar und sie ist einfach nicht mehr hingegangen. Ihr Therapeutin hat sogar über Wochen hinweg angerufen und Mails geschrieben, ob alles okay wäre. Mit Hinweisen zur Suizid-Beratung (klar, die macht sich sorgen um ihre patientin!).
Da ich selbst Therapie kenne und weiß, wie unschön das manchmal ist, kann ich das "ich drücke mich davor" nachvollziehen. Aber es muss doch soviel an einem selbst liegen, dass man dennoch hingeht? Verstehe das nicht....vor allem mit ihrem Hintergrund.

Ich habe bei unserem letzten Streitgespräch auch gesagt, dass eine Bedingung, falls es mit uns klappen soll, wäre, dass sie sich um die Fortsetung der Therapie bemühen muss...nicht mal unseretwegen. Ihretwegen. Sie hat die Zeit aber in den letzten Tagen anscheinend eher für schöne Bilder und Insta-Posts genutzt.

Dieses "Ein Mann sollte....", "Wenn ein Mann eine Frau liebt, würde er...." hat mich gegen Ende so massiv getriggert. "DANN SUCH DIR DOCH SO EINEN MANN, GOTT VERDAMMTE SCHEISSE! VIEL SPAß DABEI"

Weist du, worauf ich hinaus will? :-D

"Reib mir nicht ständig unter die Nase, dass ich es anscheinend nicht bin....sag mir nicht ständig, was ein Mann tun und lassen soll. Du bist nicht mal einer!" sowas ging mir durch den Kopf!

 

Nachtrag: Sie hatte die Bulimie eine zeitlang im Griff, jetzt ist sie anscheinend wieder da. Das fing bereits in jungen Kindesjahren bei ihr an, wegen des Missbrauchs laut ihr etc. Ist ja auch schlimm, keine Frage! Als wir uns kennenglernt haben, waren wir halt immer gut essen....Pizza hier, Steak da, Nachtisch dort....das es ihr danach immer so mies ging (sie meinte, sie hätte am liebsten gekotzt, konnte es bei mir daheim natürlich nicht wegen Lautstärke etc.) hab ich erst im Nachhinein erfahren. Sie fühlte sich halt eklig nach dem Essen. Bei Bulimie bin ich raus, kenne das Krankheitsbild nicht....interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht.

Ihr Arzt meinte damals schon: Wenn sie das nicht in den Griff kriegen, werden sie nicht alt.

Manchmal war sie nach dem Essen auf Klo...kann mir vorstellen, dass sie dann gekotzt hat. Roch auch komisch ^^

bearbeitet von LastActionHero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, LastActionHero schrieb:

Reicht das, oder braucht ihr noch mehr Input?

Alter... ^^
warum hast du das mitgemacht?
Und nur wegen der Optik hast du dir so ein Programm gegeben?
Prüf das doch mal für dich...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Sam Stage schrieb:

Alter... ^^
warum hast du das mitgemacht?
Und nur wegen der Optik hast du dir so ein Programm gegeben?
Prüf das doch mal für dich...

Das tue ich ja gerade :) deshalb die ganzen Threads und Posts von mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, LastActionHero schrieb:

Ja, hat sie...aber die letzte Sitzung war im Januar und sie ist einfach nicht mehr hingegangen. Ihr Therapeutin hat sogar über Wochen hinweg angerufen und Mails geschrieben, ob alles okay wäre. Mit Hinweisen zur Suizid-Beratung (klar, die macht sich sorgen um ihre patientin!).
Da ich selbst Therapie kenne und weiß, wie unschön das manchmal ist, kann ich das "ich drücke mich davor" nachvollziehen. Aber es muss doch soviel an einem selbst liegen, dass man dennoch hingeht? Verstehe das nicht....vor allem mit ihrem Hintergrund.

Ich habe bei unserem letzten Streitgespräch auch gesagt, dass eine Bedingung, falls es mit uns klappen soll, wäre, dass sie sich um die Fortsetung der Therapie bemühen muss...nicht mal unseretwegen. Ihretwegen. Sie hat die Zeit aber in den letzten Tagen anscheinend eher für schöne Bilder und Insta-Posts genutzt.

Warum ich das für relevant halte: Ich kenne Dein HB nicht. Man kann nur auf das eingehen, was Du vermittelst. Aber nur weil sie schlimmes in der Vergangenheit erlebt hat (Red Flags hat, die einem zumindest ein deutliches Warnsignal sein sollten) bedeutet das mMn nicht, dass man mit diesem Menschen niemals eine gute Verbindung eingehen und leben kann. Nur eben aktuell nicht. Die Person muss aber natürlich an sich arbeiten, um ihre Vergangenheit verarbeitet zu haben und ohne Drama und Manipulationsversuche etc., eine gesunde Verbindung eingehen zu können. Je nach Erlebnissen kann dieser Prozess aber viele Jahre, manchmal in besonderen Fällen, vielleicht sogar Jahrzehnte dauern. Das ist nicht in ein paar Monaten erledigt. Aber wenn derjenige hart an sich arbeitet, ist es machbar. Dass sie sich aber davor drückt ist kein gutes Zeichen. Sich dann auch noch nicht bei der Therapeutin zurückzumelden finde ich unverantwortlich und sogar gemein, weil die Therapeutin sich natürlich Sorgen macht. Spricht auch nicht unbedingt für Dein HB, mMn.

Also ich denke, dass Du weiterhin Abstand wahren solltest. Das klingt alles sehr ungesund. Und da muss sie mMn alleine bzw. gemeinsam mit ihrer Therapeutin durch.

Wenn sie Dich wirklich liebt und Du sie auch, ihr beiden nur eben aktuell jeweils selbst noch nicht mit euch im Reinen seid (bei ihr klingt es jedoch nach einer immensen Bausstelle, bei Dir klingt es so, als könntest Du das durchaus ohne Therapie mit einer Frauenpause und mit Selbsthilfeliteratur, Arbeit an Deinem Selbstwert gut hinbekommen), warum sagt ihr einander nicht:

"Sorry, aber es geht momentan nicht. Das ist für uns beide nicht gesund. Unsere Verbindung funktioniert so nicht. Wir machen mehr kaputt, als dass es verbindet. Ich möchte lernen alleine glücklich zu sein. Jeder von uns arbeitet an sich selbst. Und vielleicht finden wir ja nochmal zusammen. Vielleicht aber auch nicht, die Zeit wird es zeigen. Aber lass uns den Kontakt vorerst beenden."

Ich denke (ok., vielleicht zu romantisch gedacht, sorry dafür an alle PU-ler 😉 ), dass wenn man sich wirklich liebt, wenn es wirklich passt, dann findet man auch in paar Jahren wieder zusammen, wenn es so sein soll. Und wenn man an sich selbst gearbeitet hat und z.B. aus seiner Abhängigkeit von Nähe raus ist und die Angst vor dem alleine sein überwunden hat, ändert sich häufig auch der Geschmack oder das was man braucht, sich wünscht. Und man spürt diese extreme Anziehung oder "Liebe" zu der damaligen Person auch gar nicht mehr. Weil man plötzlich ein anderes Bewusstsein hat und spürt: "Hey, das tut mir nicht gut, damit werde ich nicht glücklich. Das will ich so nicht. Ich verabschiede diese Person für immer und das ist auch gut so."

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Another_Cat schrieb:

Ich denke (ok., vielleicht zu romantisch gedacht, sorry dafür an alle PU-ler 😉 ), dass wenn man sich wirklich liebt, wenn es wirklich passt, dann findet man auch in paar Jahren wieder zusammen, wenn es so sein soll. Und wenn man an sich selbst gearbeitet hat und z.B. aus seiner Abhängigkeit von Nähe raus ist und die Angst vor dem alleine sein überwunden hat, ändert sich häufig auch der Geschmack oder das was man braucht, sich wünscht. Und man spürt diese extreme Anziehung oder "Liebe" zu der damaligen Person auch gar nicht mehr. Weil man plötzlich ein anderes Bewusstsein hat und spürt: "Hey, das tut mir nicht gut, damit werde ich nicht glücklich. Das will ich so nicht. Ich verabschiede diese Person für immer und das ist auch gut so."

Das ist in der Tat seeeehr romantisch gedacht. Meiner erste Oneitis (30 Jahre her) habe ich das auch so geschworen und würde es auch heute noch mal versuchen mit ihr. Allerdings sind wir mittlerweile zwei komplett unterschiedliche Menschen und das was uns damals verbunden hat, das gibt es leider einfach nicht mehr.
Es würde - bei aller Liebe - einfach nicht mehr funktionieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sam Stage schrieb:

Das ist in der Tat seeeehr romantisch gedacht. Meiner erste Oneitis (30 Jahre her) habe ich das auch so geschworen und würde es auch heute noch mal versuchen mit ihr. Allerdings sind wir mittlerweile zwei komplett unterschiedliche Menschen und das was uns damals verbunden hat, das gibt es leider einfach nicht mehr.
Es würde - bei aller Liebe - einfach nicht mehr funktionieren...

Das schreibt Another_Cat ja auch in ihren letzten Zeilen....ist nachvollziehbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Sam Stage schrieb:

Das ist in der Tat seeeehr romantisch gedacht. Meiner erste Oneitis (30 Jahre her) habe ich das auch so geschworen und würde es auch heute noch mal versuchen mit ihr. Allerdings sind wir mittlerweile zwei komplett unterschiedliche Menschen und das was uns damals verbunden hat, das gibt es leider einfach nicht mehr.
Es würde - bei aller Liebe - einfach nicht mehr funktionieren...

Ja, kam vermutlich falsch rüber. Ich meine damit auch nicht, dass beide an dem Gedanken festhalten sollen. Und sich auch nichts schwören oder versprechen sollen, dann hab ich mich echt falsch ausgedrückt. Also damit meine ich nicht, dass es der Plan ist. Sondern es geht mir darum, dass man sozusagen nichts zu verlieren hat, in meinen Augen. Wenn es wirklich passt und echte Liebe ist, dann spielt es keine Rolle, ob man sich Jahre nicht sieht, und zwischendurch vielleicht sogar auch andere Beziehungen führt.

Und bei Dir zeigt sich doch deutlich, dass Dir bewusst ist, dass es eben nicht passt, dass das was euch verbindet gar nicht mehr existiert. Aber genau das möchte ich damit ja aussagen. In der jetzigen Situation denkt und fühlt man "das ist der/ die Richtige" und man muss sich zusammenreißen nicht auf die Bindungsversuche des anderen einzugehen, man fühlt sich schlecht, weil eigentlich will man es ja irgendwie, "weil ja eigentlich doch ganz schön manchmal.. und der Sex... Und.. Aber dann dieses Drama, der Nerv, Manipulationsversuche.. Aber der Sex.. Das Kuscheln... Manchmal ist sie ja eigentlich doch ganz süß und lieb... Ihr Liebesbrief... Vielleicht liebt sie mich wirklich, vielleicht schaffen wir es doch gemeinsam..."

Ja, aber es tut einfach nicht gut, erstrecht nicht langfristig gesehen. Und diese Erkenntnis kommt aber eben oft erst mit genügend Abstand.

Aber wenn man eben doch zueinander passt und die Umstände sich ändern (in diesem Fall, dass beide mit sich im Reinen sind und kein Drama, Manipulation etc. mehr existiert), warum sollte es dann nicht irgendwann doch nochmal klappen?

Und wenn nicht, eben nicht. Ist es jetzt klarer was ich damit meine? Es geht mit wirklich nicht darum es zu planen. Halte es eher für wahrscheinlich, dass man dann spürt, dass es gar nicht so toll war,, wie man dachte. Und dass es eben viel tollere und passendere Menschen gibt, mit denen man auch wirklich glücklich wird.

bearbeitet von Another_Cat
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@LastActionHero - alles richtig gemacht. Ich würde da weiterhin Kontaktsperre durchziehen. Jedes "vielleicht wird ja nochmal" verlängert den Hirnfick bei Dir unnötig. Um eine stabile, für Dich gesunde Partnerin sein zu können, müsste sie über einen langen Zeitraum an sich arbeiten. Und in dieser Zeit wirst Du Dich auch weiter bewegt haben. Daher - Du hast den Stecker gezogen, lass ihn jetzt auch liegen. 

Nebenbei hast Du selbst ja auch noch so ein oder zwei Baustellchen, wegen denen Du diesen Thread eröffnet hast. Und mein Tip von Seite 1 steht: mach mal Frauenpause und achte mal fürn halbes Jahr nur auf Dich selbst. Wirste auch besser durch.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, botte schrieb:

@LastActionHero - alles richtig gemacht. Ich würde da weiterhin Kontaktsperre durchziehen. Jedes "vielleicht wird ja nochmal" verlängert den Hirnfick bei Dir unnötig. Um eine stabile, für Dich gesunde Partnerin sein zu können, müsste sie über einen langen Zeitraum an sich arbeiten. Und in dieser Zeit wirst Du Dich auch weiter bewegt haben. Daher - Du hast den Stecker gezogen, lass ihn jetzt auch liegen. 

Nebenbei hast Du selbst ja auch noch so ein oder zwei Baustellchen, wegen denen Du diesen Thread eröffnet hast. Und mein Tip von Seite 1 steht: mach mal Frauenpause und achte mal fürn halbes Jahr nur auf Dich selbst. Wirste auch besser durch.

Eine Kontaktsperre würde ich auch weiterhin durchziehen. Und eine Frauenpause würde ich auch weiterhin empfehlen.

Und wenn er oder sie mit einem "Vielleicht"-Gedanken nicht zurecht kommt und ihn das in der Entwicklung behindert, dann @LastActionHero vergiss bitte einfach meine Posts, die sich auf dieses Thema beziehen.

bearbeitet von Another_Cat
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Another_Cat schrieb:

Eine Kontaktsperre würde ich auch weiterhin durchziehen. Und eine Frauenpause würde ich auch weiterhin empfehlen.

Und wenn er oder sie mit einem "Vielleicht"-Gedanken nicht zurecht kommt und ihn das in der Entwickling behindert, dann @LastActionHero vergiss bitte einfach meine Posts, die sich auf dieses Thema beziehen.

Ich hab's ja oben schon geschrieben....klar würde ich es mir wünschen, aber es hätte absolut keinen Sinn. Deshalb muss ich das jetzt akzeptieren und meiner Linie treu bleiben. An etwas festzuhalten, was mir letztlich nur Kummer und Sorgen bereitet wäre einfach nur dumm.

In 5 Jahren blicke ich darauf zurück, klopfe mir selbst auf die Schulter und sage hoffentlich "Hast du gut gemacht!"

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs bisschen überflogen. Scheinst richtig brutale Ansprüche an dich und andere zu haben. Perfektion anstreben innen und außen, auch bei deiner zukünftigen Frau. Gleichzeitig schwingt ein "ich will einfach nur akzeptiert und geliebt werden. Genügen". Wahrscheinlich hängen die Dinge stark zusammen aber wie genau, wäre ein längerer Prozess herauszufinden. Z. B. warst du früher Außenseiter und gab's Hänseleien; hat sich kein Mädel früher für dich interessiert; war Leistungen ein großes Thema in deiner Familie; gab's Druck, Ansprüche etc etc. Sind große Fässer. Eigentlich ein Gebiet für den Seelenarzt.

Unabhängig davon frage ich mich warum es dieses Schwarz-weiß denken gibt: entweder super heiß aber geistig labil oder tolle Persönlichkeit aber optisch "nur" solide. Warum nicht beides? So viele Top Frauen sind die coolsten, die es gibt. Zudem: Warum gibt es ständig bei dir Drama nach kurzer Zeit, wie entsteht das? Als Mann bist du in der Führung und jede Reaktion auf Drama ist auch deine Entscheidung.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab diesen Beitrag wieder gelöscht, weil ich zu schnell geantwortet habe und ihn nochmal überdacht habe, sorry.

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Mobilni schrieb:

Habs bisschen überflogen. Scheinst richtig brutale Ansprüche an dich und andere zu haben. Perfektion anstreben innen und außen, auch bei deiner zukünftigen Frau. Gleichzeitig schwingt ein "ich will einfach nur akzeptiert und geliebt werden. Genügen". Wahrscheinlich hängen die Dinge stark zusammen aber wie genau, wäre ein längerer Prozess herauszufinden. Z. B. warst du früher Außenseiter und gab's Hänseleien; hat sich kein Mädel früher für dich interessiert; war Leistungen ein großes Thema in deiner Familie; gab's Druck, Ansprüche etc etc. Sind große Fässer. Eigentlich ein Gebiet für den Seelenarzt.

Unabhängig davon frage ich mich warum es dieses Schwarz-weiß denken gibt: entweder super heiß aber geistig labil oder tolle Persönlichkeit aber optisch "nur" solide. Warum nicht beides? So viele Top Frauen sind die coolsten, die es gibt. Zudem: Warum gibt es ständig bei dir Drama nach kurzer Zeit, wie entsteht das? Als Mann bist du in der Führung und jede Reaktion auf Drama ist auch deine Entscheidung.

 

Hmmm, also "brutale Ansprüche" (vor allem an meine Partnerin) würde ich das jetzt nicht nennen. Kannst du das konkretisieren? Woran machst du das fest?

Ich glaube, ein bischen überfliegen reicht da auch nicht....kam ja massig Inhalte von mir, die m.M.n. alle ihre Wichtigkeit in dem Fall haben.

Um mal bildlich zu sprechen: Ich suche keinen Palast...es soll aber auch kein alter Stall sein, den ich noch kernsanieren muss.

Schwarz-weiß denken habe ich eigentlich nicht...wirklich: meine längsten Beziehungen hatte ich mit Frauen, die nicht perfekt waren. Mir ist auch klar, dass niemand perfekt ist. Über viele Macken kann ich wegsehen, finde/fand diese teilweise süß....hatte Charakter. Aber was ich vor kurzem erlebt habe, war halt was anderes.

bearbeitet von LastActionHero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Another_Cat schrieb:

Ich denke, er wählt sich unbewusst solche Frauen aus, weshalb es dazu kommt. Zumindest sein letztes HB hat enorme Probleme mit sich selbst. Da hilft selbst eine gute Führung des Mannes nichts, mMn. Sie weiß ihren eigenen Wert nicht zu schätzen, das lese ich zumindest aus seinen Schilderungen heraus. Daher auch das viele Drama und die Manipulationsversuche etc. Das kann ein Mann nicht führen. Maximal etwas abmildern, reduzieren, aber sicherlich nicht führen, damit es nicht mehr vorkommt, mMn.

Denke schon das es Kerle gibt die sowas handlen können. Stichwort schwererziehbare Jugendliche oder Türsteher.
Nen Bekannter von mir (einer unserer ehemaligen Schulschläger) der kann sowas.
Der ist eisenhart und verschafft sich so gut wie bei jedem Respekt, hat sein lebenlang nichts anderes getan.

Ist aber nix für Weicheier - "musst ner Frau auch mal in die Fresse schlagen können", hat er mir mal erklärt.
Das ist natürlich ein Niveau wo keiner Bock drauf hat...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Sam Stage schrieb:

Denke schon das es Kerle gibt die sowas handlen können. Stichwort schwererziehbare Jugendliche oder Türsteher.
Nen Bekannter von mir (einer unserer ehemaligen Schulschläger) der kann sowas.
Der ist eisenhart und verschafft sich so gut wie bei jedem Respekt, hat sein lebenlang nichts anderes getan.

Ist aber nix für Weicheier - "musst ner Frau auch mal in die Fresse schlagen können", hat er mir mal erklärt.
Das ist natürlich ein Niveau wo keiner Bock drauf hat...

Verbal hoffe ich?! :-D

Ansonsten gibt es absolut nichts, was toll daran wäre, er zu sein und seinen "Skill" zu haben :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sam Stage schrieb:

Denke schon das es Kerle gibt die sowas handlen können. Stichwort schwererziehbare Jugendliche oder Türsteher.
Nen Bekannter von mir (einer unserer ehemaligen Schulschläger) der kann sowas.
Der ist eisenhart und verschafft sich so gut wie bei jedem Respekt, hat sein lebenlang nichts anderes getan.

Ist aber nix für Weicheier - hat er mir mal erklärt.
Das ist natürlich ein Niveau wo keiner Bock drauf hat...

Hatte meinen Beitrag auch direkt wieder gelöscht. Hab zu schnell geantwortet und nochmal nachgedacht. Weil Führung ja auch bedeuten kann zu sagen: "So nicht, tschö!" und dann ändert sich im Idealfall auch das Verhalten. Und wenn der Mann sowas einfach schon am Anfang im Keim erstickt, richtig agiert, nicht durchgehen lässt, kommt es möglicherweise zukünftig gar nicht mehr dazu. Kann aber eben auch bedeuten, dass die Frau dann ad acta gelegt wird, weil sie sich nicht verändert und immer wieder mit sowas ankommt. Somit hat es dann doch was mit der Führung des Mannes zu tun.

Dein Besipiel ist schon sehr extrem. Ist das mit dem "musst ner Frau auch mal in die Fresse schlagen können" wörtlich gemeint? Oder das Verhalten sie in ihre Schranken zu verweisen, also knallharter Freeze Out oder kompletter Kontaktabbruch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.