EMS - meine Ergebnisse

26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Es gibt im Internet ja unendlich viele Infos zum Thema EMS,  aber das wirklich Interessante, "was kommt dabei rum", wie groß ist denn jetzt wirklich der Muskelaufbau, sucht man leider vergeblich.

Ich wollte es einfach mal ausprobieren und habe mich Anfang des Jahres dort angemeldet.

Im März und April war ein Training wegen Corona nicht möglich.

Somit habe ich knapp 4 Monate nun ohne Pause dort 2x die Woche trainieren können.

Da es ja immer ein Personal Training ist, gehe ich davon aus, dass ich alles richtig gemacht habe und bei den Übungen nicht wirklich Luft nach oben sein sollte.

Der Strom wurde ebenfalls kontinuierlich verstärkt. Ich bin mittlerweile im fortgeschrittenen Programm bei 70%

Oberarm von 29,5 auf 32

Brust 93 auf 96

Hüfte 82 auf 87

Gesäß 91 auf 93

Oberschenkel von 48,5 auf 51

Ich habe gefressen was das Zeug hält, da sehr schneller Stoffwechsel.

Gewicht von 67 auf 70

Größe 175

Ich bin eigentlich ganz zufrieden, da ich fast überall eine Gürtelschnalle zugelegt habe, außer am Bauch selbst.

Frage: Sind die Ergebnisse gut? Gut, bezogen auf 2x die Woche 20min trainieren?

Was hätte man vergleichbar mit Fitnessstudio hinbekommen?.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit 2 x 20 min? Wohl kaum. Ich weiß nicht mal, ob es irgendeinen "Ganzkörper"-Trainingsplan mit dem geringen zeitlichen Umfang gibt. Aber da gibt es andere, die sich da besser auskennen.

Die Kalkulation nur auf die Zeit (insb. Nettozeit) bezogen macht aber irgendwie wenig Sinn. Weg zum Studio kann ja schon länger sein als die Trainingszeit. Das heißt, der Zeitaufwand ist insgesamt größer und ob 20min oder 60min Training macht am Ende prozentual nicht so viel Unterschied. Wenn man es auf die Effizienzspitze treiben will: Wie viele Stunden pro Woche hast Du (mehr) gegessen?

Die Zeit minimieren zu wollen, zeigt mir vor allem eines: Du hast scheinbar (gar) keinen Spaß an Deinem Training.

Danke für die Infos. Ist interessant, wenn auch nicht mein Trainingsstyle. Die Ergebnisse finde ich ganz gut.

bearbeitet von perfect10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja der Vorteil ist ja, dass EMS Studios meist um die Ecke sind. In meinem Fall laufe ich nach der Arbeit 500m die Straße runter.

Viele Fitnessstudios sind ja meist am Standrand. Da kommt zum eigentlichen Training ja noch die Anfahrt und Abfahrt hinzu.

Was ich sagen möchte, selbst wenn man Null Bock und wenig Zeit hat. Die 20min bzw mit Umziehen 30min 2x pro Woche kriegt man immer hin. 

Ein Muskelwachstum ist zweifelsfrei da.

Ich habe nur keinerlei Referenzwerte zu einem normalen Training. Ist das in etwa gleich, deutlich weniger, deutlich mehr als bei einem herkömmlichen Training?

Bsp. Arme, lohnt sich der Aufwand für 2.5cm mehr Umfang?

Mir geht es um die Effizienz!

Klar, wenn ich Bodybuilding als Sport und Hobby betreibe, 3-4 Abende die Woche in einem Fitnessstudio verbringe, dann habe ich sicherlich schnellere und größere Erfolge.

Aber die Effizienz, bei EMS dürfte ja deutlich höher sein.

Komplett, alles in allem, mit Anfahrt/Abfahrt, umziehen, trainieren, bin ich genau 1 Stunde pro Woche beschäftigt.

 

bearbeitet von Lupiloop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Lupiloop schrieb:

Viele Fitnessstudios sind ja meist am Standrand.

Stimmt, am Stadtrand lauert allgemein das Verderben!

Gerade nachgesehen. Bei mir sind die Wegeverhältnisse genau umgekehrt. Das EMS Studio hat nicht mal Öffnungszeiten sondern nur Termine nach Vereinbarung. Nix für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in 4 monaten waerst du halt im studio bei ner kniebeuge mit mindestens 100kg

glauibe kaum dass du das wenn du jetzt ins studio gehst bewegst

finde die ergebnisse insgesamt fuer 4 monate sehr schlecht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaub, wenn es wirklich nur um Muskelaufbau geht, dann ist EMS ne Alternative. Aber wirst Du auch stärker - hast Du auch Kraftzuwächse? Denn ich(!!) will ja durch das Training auch stärker werden. Da sehe ich bei EMS die Gefahr, dass weder Bänder noch Sehnen an die größere Belastung gewöhnt werden. Und bei der Knochendichte wird es auch nicht helfen. 

Nur um Zeit zu sparen - für nen deutlich höheren Preis? Nee, das ist nicht mein Ding. Aber das ist natürlich komplett subjektiv!

 

Nachtrag: trotzdem Danke für Deinen Bericht, ist mal interessant!

bearbeitet von Hexer
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, RoyalDutch schrieb:

finde die ergebnisse insgesamt fuer 4 monate sehr schlecht

Hätte man also mit herkömmlichen Training 5cm mehr Bizeps in 4 Monaten hinbekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Lupiloop schrieb:

Wofür willst Du stärker werden?

um den Kasten Bier mit einer Hand ins Auto zu heben ohne hinterher ne Woche Muskelkater zu haben ;-)

Ernsthaft: ich finde es im Alltag hilfreich. Sei es um die Waschmaschine vorzuschieben um mal ordentlich sauber zu machen oder mein Material (auch mal ein Stapel Gehwegplatten) zum Heimwerken ins Auto zu Heben ohne Hilfe zu brauchen und all solche Dinge. 

  • LIKE 2
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Lupiloop schrieb:

Wofür willst Du stärker werden?

Körperkraft und allgemeine Fitness ist schon ne praktische Sache.

Beim Einkauf mehr Kram trageb, Möbel oder andere schwere Sachen eigenständig verschieben, den schweren Topf ins Regal stellen, zur Haltestelle sprinten, ein Paket in die Wohnung oder zur Post tragen. 

Pizzateig knetet sich auch nicht von selbst.

Vor allem beim Umzug merkt man dann, dass Muskeln echt nett sind.

Dann gibt's natürlich noch Sportarten, wo man auch außerhalb Muskeln dafür aufbauen mag. 

Ne hohe körperliche Ausdauer ist auch keine schlechte Sache um beim Treppensteigen nicht zu sterben.

bearbeitet von Awakened
  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Lupiloop schrieb:

Oberarm von 29,5 auf 32

Brust 93 auf 96

Hüfte 82 auf 87

Gesäß 91 auf 93

Oberschenkel von 48,5 auf 51

Mal zu meiner Ausgangsfrage... ist das nach 4 Monaten gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Lupiloop schrieb:

Ist klar! Ich mache das auch 2x wöchentlich um beim nächsten Umzug besser helfen zu können

ich versteh Deine Reaktion hier nicht. Nicht jeder will nur hübsch aussehen. Manch einer will seinen Hasen auch Hochheben und/oder aufs Bett werfen können.

Mir persönlich geht es bei Training darum, denn Alltag leichter bewältigen zu können. Dabei hilft mir meine Kraft. Mal ganz davon abgesehen, dass ich es liebe den Alltagsfrust in Schweiß zu verwandeln. Mir würde ohne das Auspowern was wichtiges fehlen. Aber natürlich genieße ich auch den Zugewinn an Optik!

 

vor 55 Minuten, Lupiloop schrieb:

Mal zu meiner Ausgangsfrage... ist das nach 4 Monaten gut?

ich weiß nicht was Du hören willst. Wenn ich davon ausgehe, dass Du vorher komplett untrainiert warst, dann finde ich das Okay.

Ich bin mir recht sicher, mit nem vernünftigen Anfängerprogramm wie Starting Strength hättest mindestens das gleiche erreicht. Dann aber mit einem Tag in der Woche mehr Training, mit längerem Training und viel Schmerz und Schweiß.

Weisste, wenn Deine Fortschritte für Dich okay sind - Du damit zufrieden bist - dann ist doch alles gut, oder?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Lupiloop schrieb:

Mal zu meiner Ausgangsfrage... ist das nach 4 Monaten gut?

 

vor 2 Stunden, Lupiloop schrieb:

Oberarm von 29,5 auf 32

Brust 93 auf 96

Hüfte 82 auf 87

Gesäß 91 auf 93

Oberschenkel von 48,5 auf 51

Ich habe gefressen was das Zeug hält, da sehr schneller Stoffwechsel.

Gewicht von 67 auf 70

Größe 175


musste meinen Text wieder neu schreiben. Werde immer etwas getriggert, wenn Leute irgendwo besser werden wollen ohne einen Aufwand dafür betreiben zu wollen. 
2*20 Minuten Training pro Woche fällt in die Kategorie. Soll aber nicht dein Problem sein.

Jedenfalls lieferst du keine Werte, die man irgendwie vergleichen kann. Ja, da ist was gewachsen - demgegenüber steht aber die Aussage, dass du gefressen hast was das Zeug hält. Woher soll hier jemand wissen ob das jetzt Muskeln oder Fett waren?

Beim Muskelaufbau/Krafttraining gibts zwei Vergleichswerte: Kraftwerte oder Fotos (bestenfalls zusammen mit KFA).

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EMS erzeugt wunderbare Anfängergains, verliert dann aber mit der Zeit die Effektivität, solange der Trainer den Geräte nicht auf "Toasten" stellt. 

Die reelle Belastung der Muskulatur ist ähnlich hoch wie bei normalem Training und die Länge von 20 Min ist einfach nur eine Komprimierung der TUT auf eine einzelne kurze Einheit. 

 

Es fehlen aber am Ende tatsächlich mechanischen Reize, die dann irgendwann gebraucht werden, es ist also schon ein wenig limitiert.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.9.2020 um 16:23 , Lupiloop schrieb:

Hätte man also mit herkömmlichen Training 5cm mehr Bizeps in 4 Monaten hinbekommen?

ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.9.2020 um 19:19 , Shao schrieb:

EMS erzeugt wunderbare Anfängergains, verliert dann aber mit der Zeit die Effektivität, solange der Trainer den Geräte nicht auf "Toasten" stellt. 

Die reelle Belastung der Muskulatur ist ähnlich hoch wie bei normalem Training und die Länge von 20 Min ist einfach nur eine Komprimierung der TUT auf eine einzelne kurze Einheit. 

 

Es fehlen aber am Ende tatsächlich mechanischen Reize, die dann irgendwann gebraucht werden, es ist also schon ein wenig limitiert.

 

Heißt das, dass eine Kombination aus normalen Kraftsport (sagen wir 3-4 mal die Woche) + 2 mal die EMS zu ganz guten Resultaten führt? Auch bei Fortgeschrittenen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, dass heisst, dass Du das als Anfänger eine Zeit lang machen kannst und Dir dann die Trainingsreize fehlen, um noch weiterzukommen.

Falls das was für Dich ist, schau Dir mal Strong Lifts 5x5 an. Ist ein Programm für Anfänger, mit 3 x Krafttraining in der Woche. Das Programm ist einfach und wird auf der Internetseite gut erklärt. Dazu brauchst Du aber ein Fitnesstudio mit einem Freihantelbereich und einen guten (Personal-)Trainer, der Dir die Übungen zeigt. Und nein, die Videos zu den Übungen ansehen reicht da nicht.

Ich hab auch mal eine Zeit lang Crossfit gemacht. Zwei Mal die Woche ein Crossfitworkout und ein weiteres Mal Krafttraining (an den OpenGym Zeiten in der Crossfitbox), um die Muskeln zu trainieren, die in der Woche nicht dran kamen. Da hab ich auch gute Fortschritte gemacht und es war sehr abwechslungsreich. 

Wichtig ist vor allem, dass Du Spaß hat und gerne hingehst. Dann bleibst Du auch dran. Viel Spaß dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, deppchef schrieb:

@Roderich hast du das gerade LAH erklärt? 😂 er ist der Schrank hier im Forum mit 15 Jahren Studio Erfahrung 😉

Echt jetzt? Schön in den Fettnapf getrampelt. Das las sich so, als wär er was den Sport angeht ein Anfänger, der noch nie ne Hantel in der Hand hatte. Ich musste da an einen Kumpel denken, der hat auch zwei Mal die Woche "Training" auf so einer Wackelplatte gemacht. Für mich ist das ja alles kein richtiger Sport.

bearbeitet von Roderich
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Roderich schrieb:

Ich musste da an einen Kumpel denken, der hat auch zwei Mal die Woche "Training" auf so einer Wackelplatte gemacht.

ich weiß ja nicht, was LAH mit der Wackelplatte so anstellen würde ;-)

schaust Du:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Hexer schrieb:

ich weiß ja nicht, was LAH mit der Wackelplatte so anstellen würde ;-)

schaust Du:

 

 

Du hast recht, der braucht wirklich keine Trainingstipps :laugh: 

Die Trainingstipps waren auch eher für Lupiloop gedacht, der EMS macht. Also nochmal. EMS, Flexibar, Walken und diese Rüttelplatte. Das sieht alles nach Sport aus, ist aber keiner. Sport machst Du, wenn es anstrengend ist und Schweiss da rausläuft. Mach mal nen Probetraining beim Crossfit und wenn Du dann am nächsten Tag kaum noch die Treppe runterkommst, dann hast Du Sport gemacht. Oder halt ehrliches Kraftraining mit ner Langhantel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.9.2020 um 15:17 , Lupiloop schrieb:

Oberarm von 29,5 auf 32

Brust 93 auf 96

Hüfte 82 auf 87

Gesäß 91 auf 93

Oberschenkel von 48,5 auf 51

Ich habe gefressen was das Zeug hält, da sehr schneller Stoffwechsel.

Gewicht von 67 auf 70

Größe 175

Ich bin eigentlich ganz zufrieden, da ich fast überall eine Gürtelschnalle zugelegt habe, außer am Bauch selbst.

Frage: Sind die Ergebnisse gut? Gut, bezogen auf 2x die Woche 20min trainieren?

Was hätte man vergleichbar mit Fitnessstudio hinbekommen?.

Hi. Um die Zuwächse einschätzen zu können, wäre der Bauch- bzw. Taillenumfang interessant. Hast du den getrackt? 

+5cm auf Hüfte machen mich etwas stutzig... wenn's dir um Effizienz geht. Häng' dir eine Klimmzugstange in die Bude und mach 3-10x am Tag jeweils 50% deiner Maximal-Wiederholungen. Noch bisschen Schulterprävention mit 'nem Band, hier und da (pistol)squats und Liegestütze (reps so lange steigern bis du "Alle" schaffst)

damit solltest nach wenigen Monaten bei 35-36cm am Arm sein, was auf 1,75 schon nicht mehr soo dünn ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute :-D ich musste gerade so lachen. Danke für die Erklärungen, aber danke auch für die Schmeichelei!

Nur weil ich 17 Jahre schon am Eisen bin und eine gewisse Statur habe, heißt das aber nicht, dass ich bereits "ausgelernt" habe...ich hör mir gerne ALLES an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.9.2020 um 10:16 , LastActionHero schrieb:

Heißt das, dass eine Kombination aus normalen Kraftsport (sagen wir 3-4 mal die Woche) + 2 mal die EMS zu ganz guten Resultaten führt? Auch bei Fortgeschrittenen?

Ja, durchaus. Aber du musst irgendwann hart die Muskeln toasten, weswegen das unangenehm wird. Bei Profis in einigen Sportarten macht man das aber gerne, weil die Verletzungswahrscheinlichkeit gleich Null ist, solange du denjenigen nicht 10 Minuten am Stück toastest. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.