"du bist ne Pussy"

78 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden, Hybris_ schrieb:

Seit wann?

Ich fahre gut damit, Sticheleien auch einfach mit nem entspannten Lächeln und nichts weiter abzutun

Kann man kurz machen.  Sollte das Problem länger anhalten Ansage machen. Mit Ignoranz löst man nichts

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal muss ich sagen, irgendwas wird ihr ja an dir liegen , sonst wär sie nicht mit dir zusammen.

Sich mal anschreien, alles rauslassen und sich dann wieder vertragen, finde ich jetzt auch an sich normal und gehört halt eben zum Leben und ner gepflegten Streitkultur dazu. Aber da ist jeder anders. Du bist eher der ruhige Typ, der seine Emotionen immer Griff hat und das immer alles lieber diplomatisch löst. Hört sich jedenfalls so an. Gibt aber Menschen die anders sind. Da gibt es auch kein richtig oder falsch.

Der Freundin vom TE hier direkt Männerhass oder sonstwas zu unterstellen finde ich übertrieben. Der TE und sie sind halt einfach unterschiedliche Menschen.

Sie wünscht sich bzw. braucht n Typ, der auch mal auf´n Tisch haut, der ihre Emotionen auch mal nicht Ernst nimmt und dann eben der "Feld der Brandung" ist. Der sie auch mal dreckig wegknallt und mit ihr macht was er will. Dem einfach auch mal scheiß egal ist, was sie über ihn denkt.

Dass du nicht der Typ dafür bist, hat sie natürlich schon längst rausbekommen. Deshalb provoziert sie dich auch immer wieder, weil sie eben will, dass du auch mal aus dir rauskommst. Weil sie dich doch irgendwo mag und das ne subtile Art ist, die Sache zu retten, weil sie eben (noch) nicht Schluss machen möchte. Sie sich aber im Kern doch einen andere wünscht, vom Verhalten her.

Wenn du dich da garnicht mit identifizieren kannst, wird die Sache keine Zukunft haben. Dann wird sie definitiv irgendwann Schluss machen.

 

bearbeitet von Chris1337
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist tiefgreifender. Die weiß nicht wohin mit ihren Emotionen. Und der TE ist ihre Abladestelle dafür. Der hat natürlich kein Bock drauf und zieht sich zurück.

Nimm sie nicht ernst, sondern durch. Löst dieses Problem nicht dauerhaft.

Ist sie mit sich selbst zufrieden? Fühlt sie sich geliebt? Liebt sie sich selbst?

Nimm mal ihren Hulferuf ernst. Ich sehe es als Hilferuf und kein Angriff gegen meine Männlichkeit.

Und der TE soll Verantwortung für sein Leben übernehmen (Du lebst schließlich mit ihr zusammen) und es ernst nehmen und sich nicht zurückziehen.

 

Lösung:

1. Schluss machen.

2. Sehen, ob ihr miteinander klar kommen könnt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, annamaria27 schrieb:

Sich einfach nur zurückzuziehen, wenn jemand schlechte Stimmung hat, vermittelt ihr das Gefühl, für dein Wohlempfinden verantwortlich zu sein - sie muss also die Starke spielen, weil du zu schwach bist, Konflikte auszutragen.

Na jetzt gehts los. Also sie hat schlechte Laune, pflaumt den Kerl an etc. worauf er mit (genervtem) Rückzug reagiert weil die Stimmung sonst (vermutlich) noch mehr kippt - weil er nicht so reagiert wie sie das will - und jetzt ist er schuld daran das sie sich verantwortlich für seine Gefühle fühlt? wtf!?!

Sie muss (die arme) den starken spielen weil ihr Kerl (der alte Lappen) genervt von ihren Launen die Schnauze voll hat und den Rückzug antritt anstatt den Konflikt (welchen denn überhaupt?) auszutragen wie ein echter Mann?

Ich verstehe!
Dachte schon der Dame liegt ein Furz quer und sie beleidigt den TE grundlos. Dabei ist er nur zu schwach um diesen inhaltlich hoch relevanten Konflikt auszutragen.

vor 1 Stunde, Chris1337 schrieb:

Sie wünscht sich bzw. braucht n Typ, der auch mal auf´n Tisch haut, der ihre Emotionen auch mal nicht Ernst nimmt und dann eben der "Feld der Brandung" ist. Der sie auch mal dreckig wegknallt und mit ihr macht was er will. Dem einfach auch mal scheiß egal ist, was sie über ihn denkt.

Dieser beschissen Fels in der Brandung suggeriert vielen das man sowas aushalten muss als Mann. Nen scheiß muss ich, als Mann.
Man(n) kann sich vieles anhören und mit emotionaler Stabilität die Brandung abfangen.
Ein seelischer Mülleimer und emotionaler Spielball hat damit nichts zu tun.

Wie Du sagst, die beiden passen wohl nicht zusammen.

MfG

  • LIKE 4
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme @Chris1337 absolut zu. Hatte auch mal so ein Exemplar. Ging soweit, dass sie sich im Bett nach Aufforderung selbst geohrfeigt hat. Immer wenn sie sich schlecht benommen hat, habe ich sie sich selbst ohrfeigen lassen. Hat Wunder bewirkt. Problematisch wird ist es nur, wenn Du mit so einer Frau im Auto sitzt und sie da anfängt Drama zu schieben, sie fährt, du mitfährst, sie absolut feucht ist, Dich dann aber an der nächsten Ecke absetzt. 😂

Du darfst solche Frauen nicht zu ernst nehmen. Wie in meinem Beispiel fühlen die sich danach gut, wenn sie es in der Hand haben und dir gegenüber Macht demonstrieren können. Ist natürlich respektlos und sollte sich keiner gefallen lassen. War allerdings echt baff danach, konnte aber nichts machen außer auszusteigen, denn auf Drama und Züchtigung auf der Straße hatte ich keine Lust.

Deine Grenzen kennst nur du, aber in Deinem Fall musst du diese ihr gegenüber aufzeigen und klar kommunizieren. Kommunikation ist das Wichtigste. Wenn sie das nicht will oder sich nicht bemüht, einfach FB draus machen. Geht nicht so auf die Nieren und hast Du im Endeffekt mehr von. ;-)

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Dame einpacken, zur Gangbang Party fahren, ins Gesicht spritzen. 
 

Danach sollte das Thema vom Tisch sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Hybris_ schrieb:

Deine Ausführungen machen Sinn, wenn man von einem normalen Verhalten der Alten ausgeht.

 

Tut sie in dem Fall aber nicht. Sie beleidigt ihn und geht weiter und weiter.

(Co-)abhängige oder Aufmersamkeitsbedürftige Frauen sind nicht das, was ich als gesund bezeichnen würde, und dennoch:

Die Alte des TE spielt ein paar Ligen höher und ist abgrundtief respektlos und asozial.

Ich würde meine Zeit mit sowas nicht vergeuden.

Nun ja, das ist eine sehr subjektive Geschichte. Kein Mann, der nicht auch ein Thema mit Bindungen/Beziehungen am Laufen hat, lässt sich auf solche Frauen ein. 

ein guter Freund von mir hat auch eine sehr bedürftige Freundin, die sehr viel Aufmerksamkeit braucht und ab und an sehr emotional auf Situationen oder Konflikte reagiert. 
 

er selbst kann allerdings super damit umgehen, da er auch eher der sehr entspannte Typ Mann ist, den wenig aus der Ruhe bringt. 
 

prinzipiell ist jedem anzuraten, sich vom gespiegelten Selbstwert frei zu machen. Menschen sind wie sie sind und handeln, wie sie handeln. Das hat sehr wenig mit einem selbst zu tun 😉 

wenn man weniger auf sich selbst bezieht, dann lässt man sich auch nicht so rasch aus der Ruhe bringen und antriggern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, annamaria27 schrieb:

prinzipiell ist jedem anzuraten, sich vom gespiegelten Selbstwert frei zu machen. Menschen sind wie sie sind und handeln, wie sie handeln. Das hat sehr wenig mit einem selbst zu tun 😉 

 wenn man weniger auf sich selbst bezieht, dann lässt man sich auch nicht so rasch aus der Ruhe bringen und antriggern. 

Das stimmt. Kein Mensch der sich selbst liebt und respektiert wird den anderen als Pussy oder sonst was bezeichnen. Trotzdem sollte man für sowas auch Verantwortung übernehmen, weil es eben die LTR ist.

bearbeitet von Branx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, Hamsterbacke schrieb:

Dieser beschissen Fels in der Brandung suggeriert vielen das man sowas aushalten muss als Mann. Nen scheiß muss ich, als Mann.
Man(n) kann sich vieles anhören und mit emotionaler Stabilität die Brandung abfangen.
Ein seelischer Mülleimer und emotionaler Spielball hat damit nichts zu tun.

Wie Du sagst, die beiden passen wohl nicht zusammen.

Nö du musst garnichts. Dann mach halt Schluss und Feierabend. Wird ja keiner zu was gezwungen.

Die Kleine hat halt ordentlich Feuer im Hintern, mir gefällt sowas. Ob jetzt für ne langfristige LTR ,naja, weiß nicht, aber für ne gewisse Zeit ist das ganz geil.

Beleidigen lassen würd ich mich nicht, aber du musst da halt ordentlich Contra geben. Dann kannste ne Menge Spaß mit der haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Chris1337 schrieb:

Nö du musst garnichts. Dann mach halt Schluss und Feierabend. Wird ja keiner zu was gezwungen.

Die Kleine hat halt ordentlich Feuer im Hintern, mir gefällt sowas. Ob jetzt für ne langfristige LTR ,naja, weiß nicht, aber für ne gewisse Zeit ist das ganz geil.

Beleidigen lassen würd ich mich nicht, aber du musst da halt ordentlich Contra geben. Dann kannste ne Menge Spaß mit der haben

Kommt drauf an was man vom Leben momentan will. Der TE hat offensichtlich kein Bock drauf. Nur sollte er das ernst nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Hamsterbacke schrieb:

 

Dieser beschissen Fels in der Brandung suggeriert vielen das man sowas aushalten muss als Mann. Nen scheiß muss ich, als Mann.
Man(n) kann sich vieles anhören und mit emotionaler Stabilität die Brandung abfangen.
Ein seelischer Mülleimer und emotionaler Spielball hat damit nichts zu tun.

Wie Du sagst, die beiden passen wohl nicht zusammen.

MfG

Na müssen tut man schon mal gar nichts. Jeder sollte sich halt selbst gut genug kennen, um seine eigenen Grenzen wahrzunehmen und wann sie überschritten sind. 

Wer andere als emotionalen Mülleimer missbraucht, der übernimmt keine Verantwortung für sein eigenes Wohlbefinden - aber sowas kristallisiert sich ja schon im Kennenlernprozess heraus. 

Wie gesagt: ich kenne viele Männer, denen erstmal einer abgeht, wenn die Dame bedürftig und abhängig ist, weil sie sich dann „als ganzer Kerl fühlen“ - kompetent, stark und unabhängig. Das Gegenteil von ihr - zumindest oberflächlich betrachtet. 
 

zum Problem wird es erst, wenn er mal zur Abwechslung Unterstützung und emotionalen Rückhalt braucht, weil beruflich oder familiär die Kacke am dampfen ist. Dann wird großes Drama geschoben, weil sie nicht mehr im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. 
 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Branx schrieb:

Das stimmt. Kein Mensch der sich selbst liebt und respektiert wird den anderen als Pussy oder sonst was bezeichnen. Trotzdem sollte man für sowas auch Verantwortung übernehmen, weil es eben die LTR ist.

Und zum anderen würde man darauf nicht anspringen, wenn man nicht bereits selbst  so über sich denken würde. 
 

wenn mein Partner mir irgendwas vorhält, oder an den Kopf wirft, was ich absolut nicht so an mir sehe, dann würde mich das ziemlich kalt lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, annamaria27 schrieb:

Und zum anderen würde man darauf nicht anspringen, wenn man nicht bereits selbst  so über sich denken würde. 
 

wenn mein Partner mir irgendwas vorhält, oder an den Kopf wirft, was ich absolut nicht so an mir sehe, dann würde mich das ziemlich kalt lassen

Klar lass ich sowas nicht an mich heran. Nur sollte man schon darauf eingehen wieso sie soweit geht. Weil das ist keine normale Kommunikation. Und geht weit über "Du hast mal wieder nicht die Zahnpastatube zugemacht."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, annamaria27 schrieb:

Und zum anderen würde man darauf nicht anspringen, wenn man nicht bereits selbst  so über sich denken würde. 

Wir reden hier nicht von nem Straßenpenner der mir paar Floskeln an den Kopp wirft, sondern von einer LTR, der man sich emotional und sexuell exklusiv verschrieben hat und die dieses Vertrauen auf üble Weise missbraucht

vor 1 Stunde, annamaria27 schrieb:

Kein Mann, der nicht auch ein Thema mit Bindungen/Beziehungen am Laufen hat, lässt sich auf solche Frauen ein. 

Du würdest Dich wundern!

 

Der TE gehört offensichtlich nicht zu den Menschen, die sich in einer LTR gerne beleidigen und beschimpfen lassen und daher ist eine Trennung das Richtige.

Glaub mir, TE, es gibt sooooo viele gute, entspannte und geerdete Frauen da draußen.

 

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, Hybris_ schrieb:

Wir reden hier nicht von nem Straßenpenner der mir paar Floskeln an den Kopp wirft, sondern von einer LTR, der man sich emotional und sexuell exklusiv verschrieben hat und die dieses Vertrauen auf üble Weise missbraucht

Du würdest Dich wundern!

 

Der TE gehört offensichtlich nicht zu den Menschen, die sich in einer LTR gerne beleidigen und beschimpfen lassen und daher ist eine Trennung das Richtige.

Glaub mir, TE, es gibt sooooo viele gute, entspannte und geerdete Frauen da draußen.

 

 

 

 

Das klingt alles noch sehr unreflektiert...

 

du kommst irgendwann noch darauf, was äussere Umstände über dein Mindset aussagen 😉  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt in jeder Beziehung mal Stress und man wirft sich Dinge an den Kopf, die man hinterher bereut. So weit so gut.
Aber wie es so schon heißt: "Worte sind wie Pfeile: Einmal abgeschossen, kann man sie nicht mehr zurückholen".
Und es gibt da Grenzen, die über normale Streitsituationen hinaus geht. Und diese Grenzen sind bei Euch deutlich überschritten:

Am 14.9.2020 um 16:17 , hssan4 schrieb:

In letzter Zeit versucht sie mich bewusst mit Angriffen auf "die Männlichkeit" zu provozieren. Sie macht Witze über meine sexuelle Leistung, hat mir mehrmals mit Witz verpackt erzählt, sie würde sich durch die Stadt vögeln, wenn ich Schluss machen würde.
... Letztens hat sie mir frech gesagt, ich könnte sie beim Sex eh nie so richtig ernst schlagen (haben eine Doku dazu gesehen...), weil ich dafür zu wenig Eier hätte usw... Meine Frisur sieht ja so blöd aus... ihr wisst, worauf ich hinaus möchte...

Das hat nun mit nörgeln oder schlechter Stimmung nix mehr zu tun. Das ist einfach emotional weit unter der Gürtellinie.
So würde ich mich nicht behandeln lassen.
Alleine wegen den beiden untersrichenen Punkten hätte ich Schluss gemacht.
Wenn Sie schon auf dem Begriff "Männlichkeit" rumreitet, dann sollte sie wissen, dass da auch das Wort "Stolz" dazu gehört.

Am 14.9.2020 um 16:17 , hssan4 schrieb:

Die Aussage war auch noch gut: "der Freund von XY klatscht ihr halt einfach eine, wenn sie sie übertreibt, der heult nicht rum und sitzt stundenlang alleine im Büro" (war zwar mit Witz verpackt, aber der Standpunkt ist klar).

Und das soll dann die Lösung sein?
Ich glaub, sie hätte den Satz noch nicht ganz ausgesprochen, da hätte ich ihr voll eine gelangt. Und dann gefragt "Meinst Du so?"
Und dann hätte ich sie verlassen.

  • LIKE 1
  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, annamaria27 schrieb:
vor 2 Stunden, Hybris_ schrieb:

 

Das klingt alles noch sehr unreflektiert...

Schau, 

Wenn Reflektiertsein bedeutet, dass ich in einer LTR Beleidigungen (!) erdulden muss -


Scheiße, dann bin ich sehr gerne unreflektiert!

Die Frage ist doch: Was hilft dem TE weiter?
Allem Anschein nach hat er diesen Thread eröffnet, dazu muss ein Schmerzpunkt vorhanden gewesen sein.

Wäre er mit der Situation im Reinen, würden wir hier nicht darüber sprechen.

Daher sage ich: TE, nexte sie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, annamaria27 schrieb:

Und zum anderen würde man darauf nicht anspringen, wenn man nicht bereits selbst  so über sich denken würde. 

Ist ziemlich egal. Gibt einfach Grenzen, bei denen es eigentlich unnötig sein sollte, dass sie auch noch aufgezeigt werden müssen.

So ne "blaming the victim"-Nummer wie in deinen Posts zu lesen, scheint mir sehr fragwürdig.

 

 

@hssan4 sollte sich einfach bisschen mehr Kante zulegen. Unabhängig davon, ob diese LTR Fortbestand hat oder nicht.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niemand sollte Respektlosigkeiten oder Beleidigungen in einer Beziehung hinnehmen. Im Regelfall steigern sich solche Ausfälle und werden nicht besser. Es gibt Punkte in Beziehungen, da muss es passen ansonsten ist die Beziehung für die Katz. Auch wenn ihr in weniger oder ähnlich wichtigen Dingen gut zusammenpasst, ist eine ähnliche Streitkultur wohl die Essenz einer funktionierenden Beziehung. Eure Streitkultur wird sich ohne Arbeit (damit meine ich wirklich sehr harte Arbeit) nicht ändern, weshalb ich dir raten würde die Beziehung sauber zu beenden. Ich sehe keinen Anhaltspunkt, dass deine Freundin sich deine Freundin ändern will. Kannst es natürlich mal ansprechen und wenn sie zustimmt macht einen Termin bei einer Paarberatung aus. Zieht sie nicht mit, dann solltest du das beenden. 

Ich möchte dir erklären, warum ich glaube, dass eure Beziehung so auf Dauer nicht funktionieren kann und euch beide unglücklich machen wird. Ich habe relative Ähnlichkeiten zu deiner Freundin - auch wenn Respektlosigkeiten bei mir kein Thema sind. Ich bin in einer Familie groß geworden, wo Diskussionen/Streit an der Tagesordnung standen. Wie auch bei ihr konnten wir bis zum Erbrechen diskutieren/streiten und danach war alles gut. Keiner ist dem anderen böse oder ist sauer oder so ein Quark. Du bist es also gewohnt dich dauernd argumentativ mit anderen auseinander setzen zu müssen. Emotionen spielen in diesem Fall eine untergeordnete Rolle und entweder lernt man nie sie zu kontrollieren (wie bei deiner Freundin) oder man lernt Emotionen komplett zu kontrollieren. Das Erlernen eines gesunden Umgangs mit den eigenen Emotionen oder den Emotionen anderer ist so kaum möglich. Sie braucht nun einen Partner, der ihr in Streitereien oder Diskussionen etwas entgegensetzt und sie so sieht, dass sich jemand mit ihr auseinandersetzt. Indem du weggehst und sie ignorierst fühlt sie sich in dem Moment abgewiesen, nicht wahrgenommen und wird noch wütender. Sie eskaliert die Lage damit du reagierst. Damit du sie wahrnimmst und dich mit ihr auseinandersetzt. Das Problem, welches keines ist, ist, dass du nun mal nicht der Typ dafür bist. Du bist jemand der Vermeidungsstrategien an den Tag legt, eher ruhig und harmoniebedürftig ist. Das hat nichts damit zu tun, dass du nicht "männlich" (was soll eigentlich diese dämliche Kategorisierung) genug bist, sondern dass ihr einfach komplett unterschiedliche Sprachen in Sachen Diskussionen/Streitereien sprecht. Ihr versteht euch nicht. Dass was du am liebsten magst (sich zurückziehen), ist das, was sie am meisten verletzt. Das was sie mag, ist das was dich verletzt und zur Verzweiflung bringt. Ihr werdet nie auf einen Nenner kommen, weil ihr viel zu unterschiedliche Sprachen sprecht. Stell dir einfach mal vor ihr hättet ein Kind. Würdest du das gut finden, wenn es das vorgelebt bekommt? Wenn nein, dann solltest du ein Cut machen. 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich sowas von nach meiner Ex an, das Alter passt auch. Hab etwas sehr, sehr ähnliches gerade erst durch. Das Spielchen ist eine ganze Zeit lang geil, aber auf Dauer ist das nichts für dich TE. Viel zu anstrengend für jemanden mit gänzlich anderer Streitkultur. Mehr braucht man eigentlich nicht sagen, haben die Virposter alles schon getan. 

Auch ich empfehle dir die Beziehung sauber zu beenden, ehe es für ein sauberes Ende zu spät ist. Vielleicht ist es das sogar schon, zieh dich warm an mein lieber. Fieldtested. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, becar schrieb:

Indem du weggehst und sie ignorierst fühlt sie sich in dem Moment abgewiesen, nicht wahrgenommen und wird noch wütender.

Du hast das alles toll erklärt und ich stimme dir auch zu - die passen halt nicht zusammen.
Dennoch bin ich der Meinung das so etwas auf einen, sorry, Dachschaden hindeutet. Wenn Du deine Emotionen im Griff hast ist das ja schonmal die halbe Miete, dann kommt es wenigstens nicht zu Beleidigungen. Streitkultur hin oder her, wegen jedem Scheiß an die Decke gehen, seinen Launen freien Lauf lassen als Dauerzustand, erinnert mich mehr an Nachmittag RTL.

Mich würde halt interessieren mit welchen Leuten man sich da so umgibt?
So stößt man sein Umfeld doch irgendwie permanent vor den Kopf, wenn einem was nicht passt, BÄM raus damit und der Andere ist dann schuld weil er sich umdreht, geht und denkt "die hat doch nen Dachschaden". Das macht doch keiner dauerhaft mit? Existiert da eine Parallelgesellschaft die bisher an mir vorbei gegangen ist? Haben solche Leute tatsächlich nen funktionierenden Freundeskreis, also mit mehr als einer besten Freundin/Freund? 

Da wäre ich ja gerne mal dabei wenn sich 5 von diesen Phychos in der Kneipe zum ACT (Anonymen Choleriker Treffen) verabreden, sich gegenseitig anschreien und sich dann für den tollen Abend bedanken.

MfG

bearbeitet von Hamsterbacke
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, Hamsterbacke schrieb:

Existiert da eine Parallelgesellschaft die bisher an mir vorbei gegangen ist? Haben solche Leute tatsächlich nen funktionierenden Freundeskreis, also mit mehr als einer besten Freundin/Freund? 

Nein haben sie in der Regel nicht, zumindest solch Extreme wie des TEs alte und meine Ex nicht. Und wenn, dann auch nur verhaltensgestörte Kreaturen. Bis auf sabbernde Orbiter ist da nichts.

 

Übrigens möchte ich einem der Vorposter, wer auch immer das war einfach nur beipflichten. Schau dir einfach die Eltern an, dann weißt du oftmals alles, was du wissen musst. War bei mir auch der Fall, lässt sich auf jede meiner Beziehungen übertragen, ob im negativen oder positiven Sinne... 

 

bearbeitet von entryway

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, entryway schrieb:

Nein haben sie in der Regel nicht, zumindest solch Extreme wie des TEs alte und meine Ex nicht. Und wenn, dann auch nur verhaltensgestörte Kreaturen. Bis auf sabbernde Orbiter ist da nichts

Das ist eine Pauschalisierung. Toxische Partner egal welcher Art können eine funktionierenden Freundeskreis haben. Der wird dann genutzt um den Partner runter zu machen und sich selbst in gute Licht zu stellen um eben die eigene Fassade nach außen hin aufrecht zu erhalten. Aber tief innen drin sind diese Menschen einsam, haben geringen Selbstwert etc.

vor 14 Minuten, entryway schrieb:

Schau dir einfach die Eltern an, dann weißt du oftmals alles, was du wissen musst. War bei mir auch der Fall, lässt sich auf jede meiner Beziehungen übertragen, ob im negativen oder positiven Sinne... 

Auch nicht ganz richtig. Meist geht es darum wie diese Personen aufgezogen worden sind. Gerade die Mädels die daheim wie einen Prinzessin behandelt wurden sind und alles bekommen haben, sind meist die denen nichts und niemand genug ist, weil Sie sich selbst nicht genug sind. Klar spielt der Umgang der Eltern mit- und untereinander auch eine Rolle.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne sie in Schutz nehmen, oder ihre Drastik entschuldigen zu wollen.

nur mal so @Hamsterbacke

Wenn´s dein gesamtes Leben auf Video gäbe. Alles.
Könnte man dann nen einminütigen Zusammenschnitt erstellen, der dich als respektlosen, (psychisch) gewalttätigen Choleriker inszeniert?
Höchstwahrscheinlich, oder?

"na. Aber, aber." Waren alles Extremsituationen. Sport. Gewalt von außen aufgedrängt. Irgendwie so.

 

ja.. und die Kleine hier trennt sich gerade in 182 Akten von ihrem ersten richtigen Freund... und ihr einziges anderes Referenzsystem, Elternhaus, funk.tio.niert. nicht.
Auf ne verquere Art bettelt die eigentlich gerade.
Weil die ganzen kleineren Steps, die sie zuvor versuchte, nich anschlugen... und wenn du sie da mit ner Resonanz einfängst, wie Saturn damals Jupiter. In den ersten Runden. Bevor die goldene Mitte (wir) zerballert wird. Dann ist die Frau wahrscheinlich auch kein übermäßig respektloser Mensch.  Vermutung meinerseits. Klar.

bearbeitet von Easy Peasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Easy Peasy schrieb:

Könnte man dann nen einminütigen Zusammenschnitt erstellen, der dich als respektlosen, (psychisch) gewalttätigen Choleriker inszeniert?
Höchstwahrscheinlich, oder?

oh weh, ich denke auf jeden Fall 🙂 
Irgendwann beisst der getretene Hund halt mal zurück, sollte ich mal jemanden (ohne Grund) so angegangen habe dann habe ich das wohl verdrängt.
Ich wasche meine Hände hier nicht in Unschuld.

Du hast vermutlich Recht, sie kennt es halt nicht anders. In 10 Jahren ist sie ein anderer Mensch, hoffe ich zumindest für die Männerwelt.
Mir stößt halt auf wenn hier dem TE suggeriert wird er sei zu schwach und deshalb eskaliert sie immer weiter hoch, weil der TE hier und der TE da.
Der TE ist quasi schuld an ihren Ausbrüchen weil xyz im Büro stinkiges essen dabei hatte.

Das ist mir zu sehr wie diese blöden Instagram Meme(?) mit Spruch und Bild der Kardashians, womit sich viele Mädels bestätigt sehen. Ich schweife ab...

MfG

bearbeitet von Hamsterbacke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.