23 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey,

 

die Vorgeschichte ist in meinem Thread “Corona zerstört Nahezu-LTR” zu lesen.

 

Ich bin euch noch schuldig, wie es weiter ging. Das mache ich natürlich aus aktuellem Anlass.

Ich habe mir damals Ende April/ Anfang Mai eure Tipps zu Herzen genommen und sie angerufen. Bin vier Tage später zu ihr gefahren und wir waren spazieren, haben viel geredet und sind letztendlich doch im Bett gelandet. War richtig guter Sex. Ich habe ihr dann erklärt, dass ich das Erreichte nicht einfach wegwerfen will und wir coole Unternehmungen machen sollten, um zu schauen, was sich ergibt. Wir sind dann innerhalb eines Monats zB in die Berge gefahren, ins Autokino, zu mir nach Hause und waren fein essen. Das Ganze garniert mit vielen sexuellen Abenteuern. Exakt sechs Monate, nachdem wir das erste mal etwas  miteinander hatten, wollte sie Ende Mai mit mir reden - Ergebnis war eine offizielle Beziehung. Sie stellte mich dann ihren Eltern vor und ich sie meinen. Wir feierten ihren Geburtstag und meinen. Zu Anfang der Beziehung hatte sie starke Bauchschmerzen, weswegen sie die Pille absetzte.

Die fortlaufende Beziehung sah folgendermaßen aus: Sowohl sie, als auch ich hatten in den Semesterferien studiumsbedingt SEHR viel zu tun. Beiden war klar, dass wir uns nur 1-2 mal die Woche würden sehen können. Zudem war ich wegen meiner Hobbies viel unterwegs. Trotzdem haben wir es auch geschafft, einen kurzen Urlaub zu machen. Der Sex wurde seit Beginn der Beziehung etwas weniger - 1-2 mal pro Treffen. Im August haben wir uns leider sehr wenig gesehen, weil sie in Corona-Quarantäne musste, ich im Anschluss mit Freunden in den Urlaub fuhr und dann sie mit Freundinnen in den Urlaub fuhr. Zu dieser Zeit wirkte für mich aber noch alles normal. Sie schrieb mir noch Ende August, sie würde sich freuen, wenn ich nach ihrer Ankunft zu ihr kommen würde - dann könnten wir kuscheln. Einzig komisch waren einzelne Äußerungen ihrerseits, die sie hier und da mal brachte. Zum Beispiel: „Meine Freundinnen machen sich immer lustig darüber, dass wir fast nie zusammen frühstücken.“ „Wir reden nie über tiefgründiges Zeug, was zB der Sinn des Lebens ist.“ „Meine Freundinnen haben im Urlaub täglich eine Stunde mit ihrem Freund telefoniert.“ Insgesamt gab es ca. 5 solcher Äußerungen. Anfang September war noch alles normal, wir hatten guten Sex. Vor zwei Wochen kam‘s dann: Ich wollte mit ihr bei ihr kochen, an dem Tag hatte sie keine Zeit (ohne Begründung - hat sie sonst nie gemacht) also trafen wir uns zwei Tage später, später sollten noch ihre Freundinnen kommen und wir gemeinsam trinken. Als ich ankam war sie körperlich abweisend. Irgendwann fragte ich sie, was los sei. Ihre Antwort: Ein gedruckstes „Ich will mit dir reden.” Ich habe mich drauf eingelassen, aber wirklich konstruktives kam nicht. Im groben hatte sie drei Kritikpunkte: Mein Verhalten würde sie irritieren weil ich nicht so empathisch sei, ihr kaum Komplimente mache und zu dominant sei. Das Ganze hat sie mit Beispielen belegt. So stelle sie sich keine Beziehung vor. Sie habe deswegen Nervenzusammenbrüche gehabt. Ich war in diesem Moment sehr traurig und bin gegangen.

Nach ein paar Tagen Funkstille hat sie sich wieder gemeldet und wir haben uns wieder getroffen. Es war so, als wäre nie was gewesen: Guter Sex und Spaß. Trotzdem wollte ich dann nochmal mit ihr Reden und habe ihr gesagt, dass konstruktive Kommunikation das A und O jeder Beziehung für mich sei, einige ihrer Punkte seien berechtigt und ich wolle an mir arbeiten. Zudem habe ich ihr mein Bild unserer Beziehung als “Smart-medicine-couple” mit wenig, aber dafür hochqualitativer Zeit skizziert. Sie sah es genauso, schmiegte sich an mich.

Eine Woche später, nächstes Treffen: Sie ist wieder wie ausgewechselt. Der Körper stocksteif und abweisend, dunkle Stimmung in der Luft. Sie habe heute nachgedacht und wolle doch noch einmal mit mir sprechen. Ich war in diesem Moment glücklicherweise nicht wie beim letzten Mal geknickt, sondern total souverän. Sie habe viel mit ihren Freundinnen geredet und gemerkt, dass so eine Beziehung nichts für sie sei. Sie fühle sich wie das letzte Arschloch, fing an zu weinen und wolle nicht, dass ich mich verändere. Sie fände es total schade, weil wir uns schon so gut kennen. Ich blieb locker, sagte, dass ich das akzeptiere. Ich erklärte ihr, dass ich dann einen kompletten Cut mit Kontaktverbot möchte. Wir haben nochmal rumgemacht und dann bin ich gegangen. Das war vergangene Woche Mittwoch.

Bis gestern ging es mir noch ziemlich gut. Einerseits, weil ich nicht das von mir geliebte, sondern das abschreckendere Antlitz von Mittwoch in meinem Kopf hatte, zudem, weil ich am Wochenende viel vor hatte. Jetzt wird es aber langsam schwerer. Die Flashbacks kommen. Für diese Woche habe ich mir viel vorgenommen, unter anderem auch zwei Dates ausgemacht (schweren Herzens).

Eure Meinungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorgeschichte habe ich leider nicht gelesen, aber anhand dieses Threads hat Corona damit gar nichts zu tun. Folgende Textpassagen zeigen gut das Problem:

 

vor 34 Minuten, Themaniac schrieb:
„Meine Freundinnen machen sich immer lustig darüber, dass wir fast nie zusammen frühstücken.“

+

vor 34 Minuten, Themaniac schrieb:
„Meine Freundinnen haben im Urlaub täglich eine Stunde mit ihrem Freund telefoniert.“

+

vor 34 Minuten, Themaniac schrieb:
Sie habe viel mit ihren Freundinnen geredet und gemerkt, dass so eine Beziehung nichts für sie sei.

 

Sagen wir mal so, die Meinung der Freundinnen scheint einen sehr hohen Stellenwert in ihrem Leben zu haben.

Hattest du denn Kontakt zu ihrem Freundeskreis? Falls nicht, dann kann das ein ausschlaggebender Punkt gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, #BruceWayne schrieb:

Vorgeschichte habe ich leider nicht gelesen, aber anhand dieses Threads hat Corona damit gar nichts zu tun. Folgende Textpassagen zeigen gut das Problem:

 

+

+

 

Sagen wir mal so, die Meinung der Freundinnen scheint einen sehr hohen Stellenwert in ihrem Leben zu haben.

Hattest du denn Kontakt zu ihrem Freundeskreis? Falls nicht, dann kann das ein ausschlaggebender Punkt gewesen sein.

Danke erstmal! Ich denke, dass die Vorgeschichte schon wichtig ist. Damals hatte eine ihrer beiden Freundinnen von mir abgeraten. Habe dann aber beide kennen gelernt und mehrmals etwas mit denen gemacht. Die fanden mich eigentlich ganz gut!

Mit Corona hat das nichts zu tun - das spielte lediglich in der Vorgeschichte eine Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie scheint leicht beeinflussbar von ihren Freundinen zu sein.

Dann stellt sie die Beziehung in Frage.

Instinktiv handelst du dann richtig, wenn du dich dann von ihr anwendest.

Sie kann sich nicht entscheiden.

Da ist wichtig, dass du weiterhin den Cut durchsetzt. Es hat kein Sinn mit ihr, wenn sie sich der Beziehung nicht sicher ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Branx schrieb:

Sie scheint leicht beeinflussbar von ihren Freundinen zu sein.

Dann stellt sie die Beziehung in Frage.

Instinktiv handelst du dann richtig, wenn du dich dann von ihr anwendest.

Sie kann sich nicht entscheiden.

Da ist wichtig, dass du weiterhin den Cut durchsetzt. Es hat kein Sinn mit ihr, wenn sie sich der Beziehung nicht sicher ist.

Also siehst du eine Chance, dass sie nochmal angedackelt kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt seh ich das erst. Die ist 19. Haha. Vergiss sie. In dem Alter gehts nur um Imagepflege und super mega affenarschgeil bei ihren Freundinnen ankommen. Sie kommt niemals zurück. Das ist noch ein Kind und für ne echte Beziehung nicht reif genug. Von solch Cliquen abhängigen Girls würd ich grundsätzlich die Finger von lassen. Du findest was reiferes und unabhängigeres. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Themaniac schrieb:

Also siehst du eine Chance, dass sie nochmal angedackelt kommt?

Ist doch vollkommen egal.

Frag dich WIE du sie willst. Du brauchst eine die zu Ihrer Entscheidung zu dir 100% steht.

Kein Einfluss von anderen.

Langfristig. Nicht dass sie nach 3 Tagen wieder ankommt. Sich an dich schmiegt und dann 2 Wochen später wieder die Beziehung in Frage stellt, weil Freundin XY das und dies über eure Beziehung gesagt hat.

Ich glaube nicht, dass aus euch irgendwas wird. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Branx schrieb:

Ist doch vollkommen egal.

Frag dich WIE du sie willst. Du brauchst eine die zu Ihrer Entscheidung zu dir 100% steht.

Kein Einfluss von anderen.

Langfristig. Nicht dass sie nach 3 Tagen wieder ankommt. Sich an dich schmiegt und dann 2 Wochen später wieder die Beziehung in Frage stellt, weil Freundin XY das und dies über eure Beziehung gesagt hat.

Ich glaube nicht, dass aus euch irgendwas wird. 

 

Das denke ich auch! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Themaniac schrieb:

Ich habe ihr dann erklärt, dass ich das Erreichte nicht einfach wegwerfen will und wir coole Unternehmungen machen sollten, um zu schauen, was sich ergibt. 

+

vor 1 Stunde, Themaniac schrieb:

Trotzdem wollte ich dann nochmal mit ihr Reden und habe ihr gesagt, dass konstruktive Kommunikation das A und O jeder Beziehung für mich sei, einige ihrer Punkte seien berechtigt und ich wolle an mir arbeiten.

=> hier kommt dein innerer Jochen raus. Lass dieses Gesülze. Die männliche Natur empfindet diese Welterklärungen unglaublich souverän, geerdet und erwachsen. Eine Frau ödet ein solches Gelaber nur an. Sie bewertet dich nach den Emotionen, die du bei ihr auslöst. Und diese Emotionen löst durch Taten aus, mein Junge, durch Taten und nicht durch Worte. Wenn es dich wieder mal überkommt und du deinen inneren Jochen unbedingt rauslassen willst, dann erklärst du deiner Mutter oder deinem Kumpel deine Weltsicht. Von beiden gibts dann den gewünschten anerkennenden Schulterklopfer. Eine Partnerin wird dir diesen niemals geben. Ihr wird nur die Dose trocken.

Merke: Umso jünger die Olle, umso mehr solltest du deinen inneren Jochen verstecken. Betrachte es als Lerneffekt und mache es bei der nächsten Frau besser.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Amidnistrator schrieb:

Warum hast du noch einen Thread dazu aufgemacht? 🙄

 

Weil ich finde, dass es jetzt besser hier rein passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich bin inzwischen meine Baustellen angegangen und habe neue Frauen getroffen.

ich habe hier viel gelesen und mir ist deswegen doch noch eine Frage gekommen: Als sie Anfang September das erste Mal Drama gemacht hat „sie wolle mit mir reden, ich würde zu unempathisch sein etc.“ da beging ich den Fehler, mich zu rechtfertigen. Ich dachte sie habe das so gewollt. Anfängerfehler. Danach stieg sie plötzlich auf mich rauf, fing an mich zu küssen, ich verließ die Wohnung. Kann es sein, dass das nur Drama war, weil sie geil auf Sex war?

Generell bei mangelndem Investment von Seiten des Mannes: Ist ein Ex-back möglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Themaniac schrieb:

 

Generell bei mangelndem Investment von Seiten des Mannes: Ist ein Ex-back möglich?

Willst du wirklich eine Frau die sich so krass von ihren jeweiligen emotionalen Tagesformen abhängig macht? Und zudem so viel auf die Meinungen ihrer Freundinnen gibt? Ich sehe die Gefahr, dass das ne never ending On-/Off-Beziehung wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.9.2020 um 14:39 , Themaniac schrieb:

Im groben hatte sie drei Kritikpunkte: Mein Verhalten würde sie irritieren weil ich nicht so empathisch sei, ihr kaum Komplimente mache und zu dominant sei.

Hat sie denn mal ihre Wünsche geäußert? Du bist nicht dazu da ihre Wünsche von den Augen zu lesen.

Hast du mal deine Wünsche geäußert?

Es kommt mir so vor als ob die Kleine noch ziemlich Unreif ist siehe(Freundinnen und Beeinflussbarkeit)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr hat es nicht gepasst. 

Sie stellt sich so keine Beziehung vor. 

Sie redet mit ihren Freundinnen darüber mehrmals, sie finden es auch komisch. 

 

Wo ist ist von der Freundinnen beeinflussbar? Wäre sie glücklich, dann wäre ihr latte was die Freundinnen sagen. Sie haben nur ihr Gefühl mehr bestätigt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Bool schrieb:

Hat sie denn mal ihre Wünsche geäußert? Du bist nicht dazu da ihre Wünsche von den Augen zu lesen.

Hast du mal deine Wünsche geäußert?

Es kommt mir so vor als ob die Kleine noch ziemlich Unreif ist siehe(Freundinnen und Beeinflussbarkeit)

Oder eher schon reif. 

Man kann keine Erwachsene Person ändern. (selten) 

Wenn er 180 Grad Wendung machen muss, damit ich glücklich und zufrieden bin, dann soll man lieber einsehen, dass man nicht zusammen passt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, kaktusfree schrieb:

Oder eher schon reif. 

Man kann keine Erwachsene Person ändern. (selten) 

Wenn er 180 Grad Wendung machen muss, damit ich glücklich und zufrieden bin, dann soll man lieber einsehen, dass man nicht zusammen passt. 

Ja das kommt drauf an. Wenn sie nicht ihre wünsche äußert kann man vom Partner auch nicht erwarten das dieser diese erfüllt.

Hat sie diese allerdings in schon ein paar mal gesagt, stimm ich dir zu.

P.S. Der Partner ist nicht dazu da um Glücklich zu sein.

bearbeitet von Bool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Bool schrieb:

 

P.S. Der Partner ist nicht dazu da um Glücklich zu sein.

Naja der Partner soll schon eine Bereicherung im Leben sein und kein Ballast, nur Kummer und Sorgen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, kaktusfree schrieb:

Naja der Partner soll schon eine Bereicherung im Leben sein und kein Ballast, nur Kummer und Sorgen. 

Genau :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.10.2020 um 16:21 , Bool schrieb:

Hat sie denn mal ihre Wünsche geäußert? Du bist nicht dazu da ihre Wünsche von den Augen zu lesen.

Hast du mal deine Wünsche geäußert?

Es kommt mir so vor als ob die Kleine noch ziemlich Unreif ist siehe(Freundinnen und Beeinflussbarkeit)

Hey,

also tatsächlich hat sie die Wochen vorher einzelne Andeutungen gemacht, die ich leider nicht ernst genommen habe. Ich erinnere mich an "irgendwie reden wir nie über tiefgründiges Zeug" und "Ich habe das Gefühl, dass ich mich bei Problemen nicht an dich wenden kann". Ich habe mir jetzt für die nächste Beziehung vorgenommen, solche Themen nicht wegzuwischen, sondern einfach mal nachzufragen und das Ganze ernst zu nehmen, ohne mich zu rechtfertigen. Zudem habe ich ihr tatsächlich kaum Komplimente gemacht, gesagt, wie wohl ich mich bei ihr fühle o.ä.. Nicht, weil ich das nicht konnte oder wollte, sondern weil das so ein PU-Irrglaube von mir war. Sie hatte sich ja auch in mich als "Harten Hund" verliebt. Grobes Fehlverhalten meinerseits, wo man sagt "das passt von der Persönlichkeit nicht" kann ich aber nicht erkennen. Wir hatten immer gute Gesprächstehemen, gemeinsame Interessen und der Sex lief, teilweise bis zu sechs mal am Tag. Wir hatten veil Spaß miteinander, verliebte Spaziergänge und uns auch in der Öffentlichkeit geküsst. Bildungshintergrund und familiäre Verhältnisse sind sehr ähnlich. Ich glaube inzwischen wirklich, das Hauptproblem war, dass ich ihr keine Sicherheit geboten habe. Sie ist selbst ein schüchterner Mensch und kann ihre Bedürfnisse sehr schlecht verbalisieren. Da musste ich dann schon von alleine drauf kommen. Trotzdem hat sie mir ab und an Komplimente gemacht und durch die Blume gewisse Wünsche mitgeteilt. Als Fazit ziehe ich: Statt ein mal die Woche hätten wir lieber 2-3 Mal die Woche etwas machen sollen, auch mal gemeinsamen Alltag erleben und ich hätte ihr mehr vermitteln sollen, wie wohl ich mich bei ihr fühle (z.B. auch durch Zukunftsperspektiven). All das nehme ich für die nächste Beziehung mit und will hier wirklich an mir arbeiten. So bin ich eigentlich auch, das habe ich durch diese jetzige Beziehung, die ja meine erste war, gemerkt. Wenn ich ihr jetziges mit dem damaligen verhalten vergleiche, war sie hochgradig verliebt und ich hätte mir gar keine Sorgen machen brauchen, ihr zu viel Sicherheit zu geben. Jetzt weiß ich immerhin, dass sich eine Beziehung nicht von alleine hält, sondern, dass man dafür echt hart arbeiten muss.

Trotzdem bin ich mal gespannt, ob sie einen neuen findet. Zu verlieben scheint sie sich ja in den "gutaussehenden harten Hund", der wird ja aber in der Regel in einer Beziehung nicht ganz anders sein als ich... Oder sie lernt daraus und sucht sich jetzt eher einen braven Jungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.9.2020 um 16:46 , MCMLXXXIX schrieb:

Ihr wird nur die Dose trocken.

Das ist dann das Gegenteil von Dosenöffner.

Am 4.10.2020 um 17:16 , bbtrp schrieb:

Willst du wirklich eine Frau die sich so krass von ihren jeweiligen emotionalen Tagesformen abhängig macht? Und zudem so viel auf die Meinungen ihrer Freundinnen gibt? Ich sehe die Gefahr, dass das ne never ending On-/Off-Beziehung wird.

LSE.

Am 6.10.2020 um 16:21 , Bool schrieb:

Es kommt mir so vor als ob die Kleine noch ziemlich Unreif ist siehe(Freundinnen und Beeinflussbarkeit)

Die ist bald 20.

1. 14 bis 20 Frauen machen Erfahrungen

2. 20 bis 30 Frauen fahren auf dem Schwanzkarussel und folgen ihrer Hypergamie immer wen besseres zu vögeln

3. Ab 30 suchen sich einen Beta Versorger oder einen Alphs Versorger wobei Alpha und Versorger beides in einer Person perfekt wäre oftmals nicht zu finden

Am 7.10.2020 um 09:06 , Bool schrieb:

Ja das kommt drauf an. Wenn sie nicht ihre wünsche äußert kann man vom Partner auch nicht erwarten das dieser diese erfüllt.

Hat sie diese allerdings in schon ein paar mal gesagt, stimm ich dir zu.

P.S. Der Partner ist nicht dazu da um Glücklich zu sein.

Was soll man für Wünsche haben. Guter Sex und regelmäßig kuscheln. Mehr braucht man nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, DerjuteSin schrieb:

 

Was soll man für Wünsche haben. Guter Sex und regelmäßig kuscheln. Mehr braucht man nicht.

 

Mehr Ansprüche an eine LTR hast du nicht? Klingt für mich eher nach ONS, FB oder F+...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, DerjuteSin schrieb:

Das ist dann das Gegenteil von Dosenöffner.

LSE.

Die ist bald 20.

1. 14 bis 20 Frauen machen Erfahrungen

2. 20 bis 30 Frauen fahren auf dem Schwanzkarussel und folgen ihrer Hypergamie immer wen besseres zu vögeln

3. Ab 30 suchen sich einen Beta Versorger oder einen Alphs Versorger wobei Alpha und Versorger beides in einer Person perfekt wäre oftmals nicht zu finden

Was soll man für Wünsche haben. Guter Sex und regelmäßig kuscheln. Mehr braucht man nicht.

 

Diese Wünsche habe ich ja am Ende nicht mehr erfüllt... Naja, schauen wir mal. Beim nächsten mal weiss ich es besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.