8 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo an die Profis hier ;-)

Ich habe mich gestern mit einer Freundin (ehemaliges F+) unterhalten. Die ist aktuell wieder auf Tinder unterwegs und hat mir erzählt, dass sie bei mehreren Typen, mit denen sie gematcht hat, Warnhinweise von Tinder bekommen hat, sobald ein Chat zustande kam. Sinngemäß wird sie darin von Tinder gewarnt, dass der Typ schon mehrfach wegen "unagemessenem/ obszönem/ beleidigendem Schreiben" gemeldet wurde. Weiß da jemand von euch was drüber?

Nicht, dass ich Frauen blöd anmachen oder beleidigen würde. Aber wenn eine Tinderella sich auf den Schlips getreten fühlt und einen meldet...man würde das nicht mitbekommen und sich dann irgenwann nur noch wundern, dass keine mehr antwortet. Habt ihr davon schon gehört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.9.2020 um 09:34 , The_Franz schrieb:

Hallo an die Profis hier ;-)

Ich habe mich gestern mit einer Freundin (ehemaliges F+) unterhalten. Die ist aktuell wieder auf Tinder unterwegs und hat mir erzählt, dass sie bei mehreren Typen, mit denen sie gematcht hat, Warnhinweise von Tinder bekommen hat, sobald ein Chat zustande kam. Sinngemäß wird sie darin von Tinder gewarnt, dass der Typ schon mehrfach wegen "unagemessenem/ obszönem/ beleidigendem Schreiben" gemeldet wurde. Weiß da jemand von euch was drüber?

Nicht, dass ich Frauen blöd anmachen oder beleidigen würde. Aber wenn eine Tinderella sich auf den Schlips getreten fühlt und einen meldet...man würde das nicht mitbekommen und sich dann irgenwann nur noch wundern, dass keine mehr antwortet. Habt ihr davon schon gehört?

Weiss ich nichts von aber würde mich nicht wundern. Langsam sollten such diese Seiten mal vor Augen führen wer die grösste Konsumentengruppe auf ihren Seiten ist bevor man selbige denunziert. Obszön und sexuell ist heutzutage ein dehnbarer Begriff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎25‎.‎09‎.‎2020 um 09:34 , The_Franz schrieb:

hat mir erzählt, dass sie bei mehreren Typen, mit denen sie gematcht hat, Warnhinweise von Tinder bekommen hat, sobald ein Chat zustande kam.

Ein kurzes Zucken durchfuhr soeben die Online-Game Fraktion :-D

ตาเหลือก ตากระตุก ตกใจ GIF - TwitchingEye Shock - Discover & Share GIFs

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, wenn das stimmt (und wenn es diese Warnhinweise wirklich gibt), würde ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen.

Am 25.9.2020 um 09:34 , The_Franz schrieb:

Aber wenn eine Tinderella sich auf den Schlips getreten fühlt und einen meldet...man würde sich dann irgenwann nur noch wundern, dass keine mehr antwortet.

Ich vertraue einfach mal darauf, dass es so einfach nicht ist. Tinder ist ein echter Big-Player: mit professioneller Development-Abteilung, Redaktion, Produkt-Design und User-Management. Ich bin davon überzeugt, dass man - in so einem professionellen Umfeld - einige Sicherheitsnetze berücksichtigt (und eingebaut) hat.

Das könnte so aussehen:

  • Beschwerden werden redaktionell geprüft und eingeordnet. Nicht-relevante Beschwerden schlagen auch nicht zu Buche.

Oder (falls persönliche Nachrichten/Chats nicht redaktionell geprüft werden können) so:

  • Es muss eine deutliche Beschwerde-Tendenz und -Frequenz (von unabhängigen Benutzerinnen) vorliegen, bevor ein Warnhinweis gezeigt wird.
Am 1.10.2020 um 00:04 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Langsam sollten sich diese Seiten mal vor Augen führen wer die grösste Konsumentengruppe auf ihren Seiten ist bevor man selbige denunziert.

@Leg_dich_schlafen Tut mir leid, diesen Einwand kann ich nicht unterschreiben (und nicht verstehen).

Klar, Männer sind die größte Konsumentengruppe auf Tinder (und auf [fast] allen anderen Dating-Plattformen). Aber daraus folgt nicht, dass Männer (oder Frauen - oder sonstwer) dort alles machen dürfen. Es gibt nun mal Typen, die unaufgefordert (und un-ermutigt) Dick-Pics oder schriftliche Obszönitäten schicken. Es ist völlig in Ordnung, dass Tinder auf solche User reagiert.

Wenn jemand gegen alle Regeln der Empathie, des Anstands (und der AGB) verstößt, gibt es Konsequenzen. Das hat nichts mit "Denunziation" zu tun. Das ist auf Tinder so. Und das ist z.B. auch hier (im Forum) so.

@The_Franz Um auf deine Bedenken zurückzukommen: Ich glaube nicht, dass du gleich mit Konsequenzen (und Warnhinweisen) rechnen musst, wenn sich mal irgendeine Tinderella auf den Schlips getreten fühlt. Dafür musst du dich schon konsequenter danebenbenehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.10.2020 um 16:15 , Switcheat schrieb:

Also, wenn das stimmt (und wenn es diese Warnhinweise wirklich gibt), würde ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen.

Ich vertraue einfach mal darauf, dass es so einfach nicht ist. Tinder ist ein echter Big-Player: mit professioneller Development-Abteilung, Redaktion, Produkt-Design und User-Management. Ich bin davon überzeugt, dass man - in so einem professionellen Umfeld - einige Sicherheitsnetze berücksichtigt (und eingebaut) hat.

Das könnte so aussehen:

  • Beschwerden werden redaktionell geprüft und eingeordnet. Nicht-relevante Beschwerden schlagen auch nicht zu Buche.

Oder (falls persönliche Nachrichten/Chats nicht redaktionell geprüft werden können) so:

  • Es muss eine deutliche Beschwerde-Tendenz und -Frequenz (von unabhängigen Benutzerinnen) vorliegen, bevor ein Warnhinweis gezeigt wird.

@Leg_dich_schlafen Tut mir leid, diesen Einwand kann ich nicht unterschreiben (und nicht verstehen).

Klar, Männer sind die größte Konsumentengruppe auf Tinder (und auf [fast] allen anderen Dating-Plattformen). Aber daraus folgt nicht, dass Männer (oder Frauen - oder sonstwer) dort alles machen dürfen. Es gibt nun mal Typen, die unaufgefordert (und un-ermutigt) Dick-Pics oder schriftliche Obszönitäten schicken. Es ist völlig in Ordnung, dass Tinder auf solche User reagiert.

Wenn jemand gegen alle Regeln der Empathie, des Anstands (und der AGB) verstößt, gibt es Konsequenzen. Das hat nichts mit "Denunziation" zu tun. Das ist auf Tinder so. Und das ist z.B. auch hier (im Forum) so.

@The_Franz Um auf deine Bedenken zurückzukommen: Ich glaube nicht, dass du gleich mit Konsequenzen (und Warnhinweisen) rechnen musst, wenn sich mal irgendeine Tinderella auf den Schlips getreten fühlt. Dafür musst du dich schon konsequenter danebenbenehmen!

Sicher ist es notwendig auf solche User zu reagieren, aber ich bezweifle mal dass auch win Global Player wie Tinder hier jeden Einzelfall dezidiert bearbeitet.Ich vermute da eher das Gegenteil. Desweiteren glaube ich dass gerade in der heutigen Zeit ein durchschnitts Slut mit Tittenfoto im Falle einer Redaktionellen bearbeitung unter dem Vorwand des neo feministisch proklamierten und sehr schwammigen Begriff des  "sich unwohl fühlens" eher Recht bekommt, als der durchschnitts Mann der ihr ein (meiner Meinung nach gewolltes/provoziertes) Kompliment zu selbigen gemacht hat, und damit in ihre Selektions Falle getappt ist.inklusive Tinder Bann als Bestrafung für sein ais Sicht des Tinder Sluts vermeintlich durchschnittliches Handelns und Aussehens.

bearbeitet von Leg_dich_schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, lieber @Leg_dich_schlafen!

Du glaubst also auch, dass es (prinzipiell) sinnvoll sein könnte, Warnhinweise anzuzeigen (oder irgendwie zu reagieren), wenn User gegen die "Netiquette" verstoßen...

Am 9.10.2020 um 19:11 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Sicher ist es notwendig auf solche User zu reagieren.

...aber du unterstellst (bzw. bezweifelst) einfach, dass nicht adäquat reagiert wird.

Am 9.10.2020 um 19:11 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Ich bezweifle mal dass Tinder jeden Einzelfall dezidiert bearbeitet.

Eine Frage (wirklich aus reinem Interesse): Gibt es irgendeinen Anhaltspunkt für diese Befürchtung? Ich meine: Irgendwas aus deiner unmittelbar-konkreten Beobachtung, abseits von irgendwelchen global-feministischen Verschwörungstheorien?

Am 9.10.2020 um 19:11 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Desweiteren glaube ich dass ein durchschnitts Slut im Falle einer Redaktionellen bearbeitung unter dem Vorwand des neo feministisch proklamierten und sehr schwammigen Begriff des  "sich unwohl fühlens" Recht bekommt.

Eine ernst gemeinte Frage: Hast du jemals selbst erlebt, dass ein männlicher User "gebannt" wurde, weil ein Mädel sich "unwohl gefühlt" hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Switcheat schrieb:

Also, lieber @Leg_dich_schlafen!

Du glaubst also auch, dass es (prinzipiell) sinnvoll sein könnte, Warnhinweise anzuzeigen (oder irgendwie zu reagieren), wenn User gegen die "Netiquette" verstoßen...

...aber du unterstellst (bzw. bezweifelst) einfach, dass nicht adäquat reagiert wird.

Eine Frage (wirklich aus reinem Interesse): Gibt es irgendeinen Anhaltspunkt für diese Befürchtung? Ich meine: Irgendwas aus deiner unmittelbar-konkreten Beobachtung, abseits von irgendwelchen global-feministischen Verschwörungstheorien?

Eine ernst gemeinte Frage: Hast du jemals selbst erlebt, dass ein männlicher User "gebannt" wurde, weil ein Mädel sich "unwohl gefühlt" hat?

Nein, ich seh das einfacher: Wer auf tinder die Arschspalte zeigt,muss sich über entsprechende Anschreiben nicht wundern, und wir sehen deutlich anhand digitaler Weiterentwicklungen aka "Only Fans" wo der Zug hinfährt. Glaubst du ernsthaft dass Tinder als zur Zeit noch grösster Zuhälter des Internets auch nur einen Finger für die männlichen User krumm macht? Da kommen sowieso immer neue nach. 

Inzwischen  wird nahezu jede Sexuelle Annäherung als potentielle Vergewaltigung betrachtet. Ich habe keine Beweise, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man  sich bspw. explizit im Direct Game inzwischen sehr sehr vorsichtig bewegt, da man  unter Umständen sehr schnell Probleme bekommen kann. Also für ein Verhalten, welches vor etwa 10 bis 15 Jahren noch vollkommen normal war...weil es normal ist.

bearbeitet von Leg_dich_schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.