Was ist DHV? (nach Mystery) (Dieser Beitrag soll in die Schatztruhe!)

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Sagt mal: Glaubt eigentlich jemand an diesen Steinzeit Quatsch? Ich nicht.

Es ist ja unheimlich en Vogue alle und jedes von unseren Steinzeitvorfahren determiniert zu sehen. Jedes Mal jedoch, wie z.B. bei der Paleo Ernährung entpuppen sich die Thesen als kompletter Blödsinn.

Dummerweise wissen wir weder, was die Steinzeitmenschen so dachten, noch ob und wenn, was unserem Denken von Steinzeitmenschen mitgegeben wurde.

Schon das erste Beispiel mit den großen Brüsten zeigt anschaulich, wie Banane die Theorie doch ist. blöderweise gibt es halt auch massenhaft Leute, die auf kleine Titten stehen.

Hier wird doch nur ein beliebiges eigenes Wunschbild der Steinzeit übergeholfen und zur Ideologie verwurstet.

Ich sehe auch weder Notwendigkeit noch Vorteil in der Vorstellung, nach dem vermeintlichen Willen von Steinzeitmenschen leben zu sollen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Überschrift ist ja fast schon ein Clickbaiting

 Ansonsten gut zusammengefasst, danke! :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Deborah - ich find den Steinzeitquatsch auch überholt, das ist ne pseudowissenschaftliche Begründung für schlichte Gemüter. Zudem denke ich, dass der gute Mystery ziemlich einen an der Klatsche hat(te).

ABER: Ich glaube dennoch, dass er auch ein sehr gutes Auge für soziale Interaktionen hatte. Und wenn man sich die Mann/Frau-Interaktionen im eigenen Umfeld (selbst, Freunde etc) mal mit der entsprechenden Brille anschaut, dann merkt man (also jedenfalls ich), dass sehr, sehr vieles davon in sehr, sehr vielen Fällen zutrifft. Formulier's Dir doch mal auf Deutsch:

-Preselection - kann gut mit Frauen
-Leader of Men - hat nen guten sozialen Status
-Protector of Loved Ones - ist fürsorglich, kümmert sich um seine Leute
-Willingness to Emote - mit dem kann man lachen, aber auch mal nen schwachen Moment teilen
-succesful risktaker - macht auch mal Sachen, für die anderen die Traute fehlt

...und dann erzähl mir, dass das Eigenschaften sind, die Frauen nicht als attraktiv empfinden? Und darum ging's @NumbersGame glaube ich ursprünglich: das sind alles Eigenschaften, die Verhalten im sozialen Umfeld beschreiben. Und die leiten sich eben NICHT von Geld, Autos, Gucci ab, wie es hier im Forum häufig formuliert wird. Das sind alles Eigenschaften, die Du auch als Student im SC zeigen kannst. Und demzufolge auch Eigenschaften, die Du Frauen beim Flirt in kleine Beispielerzählungen verpacken kannst (DHV Stories). Die Botschaft ist: sei ein sozialer Typ, und lass das durchblicken. Auch ohne den ganzen Steinzeitquatsch. Und dafür gibt's von mir einfach mal ein Herzchen.

Was dicke Brüste und breite Hüften betrifft.... das ist meines Wissens durchaus wissenschaftlich belegt, auch wenn ich gerade zu faul bin, die entsprechenden Papers raus zu suchen. Also dass Männer entsprechende körperliche Merkmale als sexuell anziehend empfinden. Ja, das ist ne Verteilung bei den Geschmäckern und ja, das unterliegt auch Trends, die nicht jeder mit geht (Twerking und Bubblebutts). Aber für die meisten Männer gehen Brüste, Taille und Hüfte schon in Ordnung.

bearbeitet von botte
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NumbersGame Finde super dass du dir die Mühe gemacht hast das mal zusammen zu fassen. Top. Die Schatztruhe ist nur so gut wie die Leute die was dafür schreiben wollen. Deshalb guter Ansatz, unzureichendes aufzubessern. 

 

DHV Hast du echt gut runter gebrochen. Im Einzelnen hätte ich auf so Herleitungen wie "Schon in der Steinzeit" verzichtet. Da ist man immer recht schnell dabei eigene Wunschvorstellungen zu reproduzieren. Das ist keine logische Schlussfolgerung. Ob große oder kleine Brüste ist im Fall von DHV ja auch egal. Das eine ist ne biologische Präferenz. Der Eine Steht auf jugendliches Aussehen, also kleine straffe Möppis, der andere auf mütterlich umsorgendes, also riesen Oschis. Das ändert sich bei mir ja schon alle paar Stunden, je nachdem wie viel Hunger ich habe. Die Diskussion darum kann man sich ander stelle einfach sparen. Sonst diskutiert man noch mit derjutesin oder so.

DHV dagegen ist immer auf den jeweiligen sozialen Kontext abgestimmt. 

 

Evtl zusätzlicher Gedanke: 

 

-Preselection - kann gut mit Frauen
-Leader of Men - hat nen guten sozialen Status
-Protector of Loved Ones - ist fürsorglich, kümmert sich um seine Leute
-Willingness to Emote - mit dem kann man lachen, aber auch mal nen schwachen Moment teilen
-succesful risktaker - macht auch mal Sachen, für die anderen die Traute fehlt

Die Elemente kann man gänzlich als Risikominimierung der Frau betrachten. Körperlich unterlegen muss sie unbekannte Männer anhand seines Umfeldes einschätzen. Schneidet er in den genannten Punkten gut ab wird er ihr wahrscheinlich nicht den Kopf abhauen. Und ist gleichzeitig kein Langweiler. 

 

 

 

 

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Modell passt meiner Meinung nach gut darin weiblichen Beziehungswunsch zu erklären. Aber für pure Attraction, ist es weit übers Ziel hinausgeschossen, lediglich "sucessfull risktaker", hat hohes Gewicht und vllt. noch Looks. Kein einziges Mal im Club, Karneval, ja selbst Day Game, habe weder ich noch meine Kumpels irgendwas davon demonstriert damit die Frau mit einem nach Sekunden/Minuten rummachen wollte und auch nach Hause ging. Es war meist stumpfe Eskalation und Führung gepaart mit kongruenter Outcome Unabhängigkeit (ob aus eigener Kraft oder selbst angetrunken war in dem Moment vollkommen egal).

Ob andere Typen sich an mir aufgeilen, ob andere Frauen mich toll finden, ob ich fürsorglich bin, ob ich lachen "kann" konnte man weder sehen noch war es in irgendeiner Weise relevant. Ja sogar das Gegenteil war der Fall. Frauen haben über einen gelästert, und man war Einzelgänger. Scheiß egal, Typ ist gei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mobilni - wenn Frau rollig ist und Dich einfach körperlich geil findet, kannst Du Dir eh vieles leisten. Hört sich ja bei Dir auch so an, als wärt ihr bis zum Erzählen von DHV Stories gar nicht erst gekommen.
Hat dann mit Verlaub aber in diesen Situationen auch mit 'Game' nix viel zu tun, wenn man mal von Situation erkennen - Situation nutzen absieht. Gut, das kann auch nicht jeder.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich interresiert: Wie kann jemand einen Thread aufmachen, dort in 100 Approches zeigen, dass ihm basic Kommunikationsskills fehlen ( und dass dann auch nichtmal einsehen wollen ala "its a numbers game") hier einen Thread aufmachen mit dem Ziel Schatztruhe?

Guck euch den Startbeitrag mal an. Da ist 100% Theorie, Null Infield-Erfahrung. Wundert mich, dass trotzdem viel erfahrenere Mitglieder das loben.

 

 

links zum Prüfen meiner Aussage:

 

bearbeitet von lemfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, lemfan schrieb:

Was mich interresiert: Wie kann jemand einen Thread aufmachen, dort in 100 Approches zeigen, dass ihm basic Kommunikationsskills fehlen ( und dass dann auch nichtmal einsehen wollen ala "its a numbers game") hier einen Thread aufmachen mit dem Ziel Schatztruhe?

Nur dass man das Wörtchen "Entwicklung" nicht unterschlagen sollte. Schau mal auf das Datum des Eingangsposts, nicht zu vergessen, dass er tatsächlich Praxiserfahrungen sammelt, eben um diese Theorien für sich auf den Prüfstand zu stellen. Klar, dass eingangs manche Skills nicht so stark ausgeprägt sind, deswegen arbeitet man ja an sich. @NumbersGame hat hier berechtigt einen Missstand (da fehlt ein Teil in der Schatztruhe) für sich und andere im Lernprozess erkannt, den er gern beseitigen würde, damit es andere auch besser einordnen können. Sauber ausgearbeitet hat doch jeder was von.

Außerdem geht es ja darum die Gesamtheit des Games zu erkennen und DHV gehört ebenso dazu, wie @Mobilni z.B. auf andere 'Werkzeuge' setzt. Bin auch lieber als Einzelgänger unterwegs. Fakt ist aber, dass es nicht verkehrt ist die 5 genannten Punkte zu berücksichtigen oder grade am Anfang als Orientierung zu nutzen, um bestimmte Situationen besser einschätzen und handeln zu können. Hat man das in gewisser Weise verinnerlicht, wirkt sichs auch auf den Rest seines Games aus und DHV läuft recht unterbewusst ab, sodass man anderen Bereichen den Feinschliff verpasst.  

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 3 Stunden, lemfan schrieb:

Was mich interresiert: Wie kann jemand einen Thread aufmachen, dort in 100 Approches zeigen, dass ihm basic Kommunikationsskills fehlen ( und dass dann auch nichtmal einsehen wollen ala "its a numbers game") hier einen Thread aufmachen mit dem Ziel Schatztruhe?

Guck euch den Startbeitrag mal an. Da ist 100% Theorie, Null Infield-Erfahrung. Wundert mich, dass trotzdem viel erfahrenere Mitglieder das loben.

 

vor 2 Stunden, Uchiha schrieb:

Schau mal auf das Datum des Eingangsposts, nicht zu vergessen, dass er tatsächlich Praxiserfahrungen sammelt, eben um diese Theorien für sich auf den Prüfstand zu stellen.

 

Das ist doch der Punkt. Der Thread den Lemfan vorbringt ist von vor über einem Jahr. Und in genau jenem Thread bin ich ja in das Problem gelaufen, dass man es in der Schatztruhe nicht besonders gut erklärt bekam. Selbst damals hat Lemfan schon gemeckert. ^^ Daher ist diese Kritik jetzt auch persönlicher Natur und nicht am Inhalt meines Beitrags.

Shoutout to @Robocat ! Der war damals extrem hilfreich! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://m.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/evolutionspsychologie-widerlegt-geschlechterklischees-16432144.html

Mit Paywall, aber sehr interessant - Absage an die "Steinzeittheorie", im Wesentlichen mit zwei Argumenten:

a) Sie ist unterkomplex, weil Untreue für Weibchen sehr viel evolutionären Sinn haben kann,

b) sie ist unzutreffend, weil der Begründer selektiv Daten berücksichtigt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.9.2020 um 18:27 , NumbersGame schrieb:

und dann erläutert er, dass man, wenn man Dinge aus seinem Leben erzählt, sie besonders spannend darstellen soll und gibt Tipps. wie man das machen kann. Diese Tipps sind sicherlich gut, um seine Geschichten spannender rüberzubringen und das ist sicherlich eine tolle, hilfreiche Sache.

Aber das eigentliche Konzept von "DHV" ist damit nicht erklärt. 

Mit allem Respekt vor Deiner Mühe: Doch, ist es, weil der Beitrag nicht erläutern will, was Attractionswitches nach Mystery sind, sondern wie man männlichen Wert unter ganz bestimmten Rahmenbedingungen demonstriert. Genau das fehlt in Deinem Beitrag; Du schreibst etwas dazu, was nach Mystery Attractionswitches sind, aber nicht, wie man diese bedient.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist es gleich. Du kannst es auch dismissen.

Du kannst auch stattdessen  versuchen, Frauen damit zu erregen, dass du viele Instagram-Follower hast;

Du kannst auch die FAZ als Pickup-Standardlektüre verwenden.

Mir ist es egal.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Beispiele wären gut 😄

 

Um zu verdeutlichen wie man das in Gruppen verkörpert. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, NumbersGame schrieb:

Mir ist es gleich. Du kannst es auch dismissen.

Du kannst auch stattdessen  versuchen, Frauen damit zu erregen, dass du viele Instagram-Follower hast;

Du kannst auch die FAZ als Pickup-Standardlektüre verwenden.

Mir ist es egal.

Ja, könnte ich. Je nach Zielgruppe funktioniert alles drei, fieldtested.

Werd mal ein bisschen gelassener. Kritik ist ne gute Sache, ohne entwickelt man nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Geschmunzelt schrieb:

https://m.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/evolutionspsychologie-widerlegt-geschlechterklischees-16432144.html

Mit Paywall, aber sehr interessant - Absage an die "Steinzeittheorie", im Wesentlichen mit zwei Argumenten:

a) Sie ist unterkomplex, weil Untreue für Weibchen sehr viel evolutionären Sinn haben kann,

b) sie ist unzutreffend, weil der Begründer selektiv Daten berücksichtigt hat.

Was besagt die "Steinzeittheorie" und wer ist der Begründer dieser Theorie?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, NumbersGame schrieb:

Mir ist es gleich. Du kannst es auch dismissen.

Du kannst auch stattdessen  versuchen, Frauen damit zu erregen, dass du viele Instagram-Follower hast;

Du kannst auch die FAZ als Pickup-Standardlektüre verwenden.

Mir ist es egal.

Bisschen unsportlich. 

Ich finde deinen Beitrag gut, weil du erklärst was Frauen/ Männer bei DHV als High Value ansehen. 
Ich finde Antidotes Beitrag auch gut, weil er dem Begriff nach (Display High Value) erläutert, wie man diesen Wert tatsächlich zeigt

Eigentlich ergänzen sich diese prima, deins eher theoretisches Natur, nach Mysterys Ansatz (habs nicht gelesen oder kann mich zumindest nicht erinnern, deswegen gehe ich einfach mal von aus, dass deine Erläuterungen richtig sind) und Antidotes Beitrag mMn eher praktischer Natur - also gehen beide gut Hand in Hand. 

Antidotes Beitrag geht gezielt auf DHV durch Storytelling ein; eine Möglichkeit von vielen, vielleicht könntest du anhand von Beispielen ausführen, wie man Frauen DHV noch vermitteln kann - z.B. aufgedröselt in deine S+R-Faktoren. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde den Beitrag gut, will mich allerdings anderen anschließen was Praxisbeispiele betrifft. Aber grundsätzlich schön Mal wieder was bzgl. old-fashioned Pickup zu lesen ohne Jawline und Hypergamie 🙂

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Geschmunzelt schrieb:

https://m.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/evolutionspsychologie-widerlegt-geschlechterklischees-16432144.html

Mit Paywall, aber sehr interessant - Absage an die "Steinzeittheorie", im Wesentlichen mit zwei Argumenten:

a) Sie ist unterkomplex, weil Untreue für Weibchen sehr viel evolutionären Sinn haben kann,

b) sie ist unzutreffend, weil der Begründer selektiv Daten berücksichtigt hat.

 

Weißt du, was mir gerade auffällt?

Hast du deinen eigenen Punkt A gelesen? Genau darum geht es doch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, NumbersGame schrieb:

 

Weißt du, was mir gerade auffällt?

Hast du deinen eigenen Punkt A gelesen? Genau darum geht es doch!

Wenn Du jetzt noch in ein paar klaren Sätzen formulierst, was Du meinst und was Punkt a) mit DHV zu tun hat, wird Dein Beitrag besser sein. Meine ich ganz freundlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, botte schrieb:

@Mobilni - wenn Frau rollig ist und Dich einfach körperlich geil findet, kannst Du Dir eh vieles leisten. Hört sich ja bei Dir auch so an, als wärt ihr bis zum Erzählen von DHV Stories gar nicht erst gekommen.
Hat dann mit Verlaub aber in diesen Situationen auch mit 'Game' nix viel zu tun, wenn man mal von Situation erkennen - Situation nutzen absieht. Gut, das kann auch nicht jeder.

Eben, körperlich geil finden, ist dann ein Attraction Switch. Der kommt in Mysterys Aufzählung nicht vor. Ich denke seine machen die Attraktivität des Mannes als Ganzes, runder aber sind nicht das Ausschlaggebende als Attraction (!) Switch. Als Bindungstheorie super, als Attraction Theorie, meh. Jemand der Energie darin investiert für reine Attraction wird viel Zeit verschwenden. 

Das Ausschlaggebende war meiner Erfahrung nach immer Selbstbewusstsein, immer,  ja sogar über dem Aussehen. Intensiver Augenkontakt, Nähe, sichere Stimme, fester Stand, kein zappeln, keine Verlegenheit, 100% präsent, Rückgrat. Alle Coaches sagen das auch.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Mobilni schrieb:

Kein einziges Mal im Club, Karneval, ja selbst Day Game, habe weder ich noch meine Kumpels irgendwas davon demonstriert damit die Frau mit einem nach Sekunden/Minuten rummachen wollte und auch nach Hause ging. Es war meist stumpfe Eskalation und Führung gepaart mit kongruenter Outcome Unabhängigkeit (ob aus eigener Kraft oder selbst angetrunken war in dem Moment vollkommen egal).

Ob andere Typen sich an mir aufgeilen, ob andere Frauen mich toll finden, ob ich fürsorglich bin, ob ich lachen "kann" konnte man weder sehen noch war es in irgendeiner Weise relevant. Ja sogar das Gegenteil war der Fall. Frauen haben über einen gelästert, und man war Einzelgänger. Scheiß egal, Typ ist gei.

Ich habe zwei Stellen fett markiert. Die erste Stelle lässt sich eigentlich schon so auslegen, dass du wahrscheinlich doch so einige dieser Switches betätigt hast. Nur halt ohne es zu wissen. Du hast die Führung übernommen und erwartet, dass sie mitmacht. Du hast nicht gewartet, dass dir jemand anderes sagt, was du machen sollst. Außerdem warst du eventuell ein "succesful risktaker", je nachdem wie schwierig der Approach war. und durch "outcome Unabhängikeit" demonstrierst du Preselection.

Und sowohl die erste als auch die zweite fett-markierte Stelle zeigen, dass du eben doch "willingness to emote" hattest. Wie beschrieben ist damit ja gemeint, "bist du im Kopf normal"? Stell dir mal vor, du wärst bei diesen Parties oder im Daygame im Alltag rumgelaufen und hättest Tourette-Syndrom demonstriert - glaubst du, die hätten dich dann ganz genauso attraktiv gefunden?

 

vor einer Stunde, Mobilni schrieb:

Das Ausschlaggebende war meiner Erfahrung nach immer Selbstbewusstsein, immer,  ja sogar über dem Aussehen. Intensiver Augenkontakt, Nähe, sichere Stimme, fester Stand, kein zappeln, keine Verlegenheit, 100% präsent, Rückgrat. Alle Coaches sagen das auch.

Das sind die Attraction Switches 2, 4 und 5.

Durch so ein Verhalten muss sie annehmen, dass wahrscheinlich auch andere auf dich hören (leader of men), das du bisher Erfolg hattest (ggf. Preselection dann), dass du kein Tourette hast und nicht mega-schüchtern bist (willingness to emote), Nur "Protector of loved ones" kann man da nicht erkennen, falls du nicht zufällig drüber geredet hast, aber das ist auch nicht nötig.

bearbeitet von NumbersGame

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.