Wie konnte es nur soweit kommen?

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 24
2. Ihr Alter: 24
3. Art der Beziehung: vermutlich monogam (weiteres unten)
4. Dauer der Beziehung: 4 Monate (wenn man es so nennen kann, weiteres unten)
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: mehrere Jahre
6. Qualität/Häufigkeit Sex: meistens jedes Treffen, aber mit Pausen
7. Gemeinsame Wohnung: nein


Hallo zusammen! Bereits vorab schon einmal vielen Dank für Eure Zeit und Eure Hilfe - ich versuche mich kurz zu fassen:

Zu mir: Ich bin 24 Jahre alt, bin selbstbewusst, sehe (meines Erachtens nach) passabel aus, abgeschlossenes Studium und bin sehr erfolgreich in einem anspruchsvollen Job, habe eine große neue Wohnung, bin kulturell interessiert (und spiele auch ein Instrument), kleide mich gut und habe viele Freunde.

Trotzdem heule ich, während ich diesen Text schreibe und über alles nachdenke.

Ich habe das Mädel, um welches es geht, bereits in der Schule kennengelernt und wir waren immer gute Freunde (mal mehr und mal weniger Kontakt). Wir verstanden uns immer besser, aber sie war seit 2 Jahren in einer Beziehung, in der es aber wohl sehr bröckelte (Vertrauensproblem, er ging mehrfach fremd, tinderte während der Beziehung usw.). Irgendwann hat sie mich geküsst, wir hatten Sex usw. Sie wohnte zu dem Zeitpunkt bei Ihrem Freund. Ich habe alles einmal auf mich zukommen lassen und bin locker geblieben. 1-2 Monate später hat sie sich von Ihrem Freund getrennt und ist von heute auf morgen bei mir "eingezogen", um mit mir zusammen zu sein. Sie ist Studentin und hat keine eigene Wohnung, weshalb ich das für den Übergang auch in Ordnung fand, zumal wir uns schon so lange kannten.

Das ganze ging etwa 2 Monate gut, bevor ich extrem needy wurde, sie beinahe erdrückt habe mit meiner Aufmerksamkeit und ihr kaum Freiraum gelassen habe. Dazu habe ich bei jeder noch so kleinen Kleinigkeit Verlustangst bekommen und bin sehr emotional geworden (oft vor ihr geheult). Dann hat sie einen Schlussstrich gezogen und ist wieder bei ihrem Ex eingezogen ... Hat ihm aber laut ihrer Aussage signalisiert, dass sie dort nur wohne und er sich nichts davon versprechen solle.

Dann hat sie mich immer wieder für mehrere Tage besucht und wir wurden wieder intim, sahen uns immer häufiger und ich wurde wieder needy und einnehmend ... Bis sie darauf wieder kein Bock hatte und gesagt hat, dass sie es sich nicht vorstellen könne, mit mir zusammen zu sein, wenn ich sie so auf einen Podest stelle und wir uns nicht als gleichberechtigte Menschen sehen können.

Dann haben wir uns in den folgenden 4 Wochen zwar ab und zu gesehen, aber sie hat jegliche Berührungen abgeblockt. Das letzte Wochenende haben wir auch gemeinsam verbracht und ich habe ausnahmsweise mal nicht versucht, sie zu berühren, sondern bin ganz normal mit ihr umgegangen. Nach kurzer Zeit hat sie bereits begonnen, mich anzufassen und zu küssen und hat so selbst zum Sex eskaliert. Am anschließenden Tag ebenfalls - es war wahrscheinlich der beste Sex, den wir je gemeinsam hatten! Nach einer kleinen unbedeutenden Äußerung von ihr, die ich natürlich wieder sofort überinterpretiert hatte, bekam ich aber wieder extreme Zweifel und war den ganzen Tag komisch und sehr schweigsam zu ihr. Bis wir kurz vor der Verabschiedung waren, sie fragte was los sei und ich wieder in Tränen ausgebrochen bin. Sie sagte, dass sie es schlimm fände, dass ich das Wochenende nicht einfach mit einem schönen Gefühl beenden könnte, sondern wieder so sein müsste.

 

Meine Fragen:

WIE BEKOMME ICH DIESE SCHEISSE IN DEN GRIFF? Ich habe ansonsten absolut kein Problem mit mir selbst, ich liebe sie einfach sehr und würde alles für sie tun. Nur diese Unsicherheit, dass sie bei ihrem Ex wohnt und sozusagen wartet, bis sie sich sicher ist, erdrückt mich einfach.

Ich kann jetzt auch nicht einfach hier stoppen und mir jemand anderen suchen. Oder meint ihr es ist alles verloren? Ich vertraue ihr und bin mir sehr sicher, dass sie mir wirklich die Wahrheit sagt und tatsächlich nichts mit ihm läuft (zumal er beruflich die ganze Woche unterwegs ist und sie an den Wochenende ja meist bei mir ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Resolking schrieb:

Ich habe ansonsten absolut kein Problem mit mir selbst, ich liebe sie einfach sehr und würde alles für sie tun.

Ist sie deine One it is?

vor 16 Minuten, Resolking schrieb:

Ich kann jetzt auch nicht einfach hier stoppen und mir jemand anderen suchen.

Wieso nicht?

Guck mal wie das hier funktioniert hat:

vor 16 Minuten, Resolking schrieb:

Das letzte Wochenende haben wir auch gemeinsam verbracht und ich habe ausnahmsweise mal nicht versucht, sie zu berühren, sondern bin ganz normal mit ihr umgegangen. Nach kurzer Zeit hat sie bereits begonnen, mich anzufassen und zu küssen und hat so selbst zum Sex eskaliert. Am anschließenden Tag ebenfalls - es war wahrscheinlich der beste Sex, den wir je gemeinsam hatten!

Kannst du dir jetzt in etwa denken, wie du dich verhalten "solltest", wenn du mit ihr noch etwas länger ne "schöne Zeit" haben willst?

Hör bitte auf vor ihr zu heulen.

Tante Edith meint: Rebound und so. Euer Glück könnte möglicherweise nicht von allzu langer Dauer sein. Vor allem dann nicht, wenn du dich so weiter verhältst, wie bisher und ständig vor ihr in Tränenausbrüche fällst. 

Verlustangst? 

Junge, du hast sie nie besessen.

Ich finde du solltest dich da emotional unbedingt ein großes Stück weit rausnehmen und die Sache als das sehen, was sie aktuell zwischen euch ist. Etwas Lockeres. Ich sehe das zumindest so, deinem Beitrag nach zu urteilen.

bearbeitet von WhyThankYou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, Resolking schrieb:

Das ganze ging etwa 2 Monate gut, bevor ich extrem needy wurde, sie beinahe erdrückt habe mit meiner Aufmerksamkeit und ihr kaum Freiraum gelassen habe. 

Das hier ist die Antwort auf die Frage im Threadtitel.

 

Und so n Kram sollteste in den Griff kriegen, egal ob bei ihr oder in der Zukunft bei ner anderen Frau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Dustwalker schrieb:

Und so n Kram sollteste in den Griff kriegen, egal ob bei ihr oder in der Zukunft bei ner anderen Frau.

Aber was kann ich dafür tun? Ich muss mich wirklich dazu zwingen ... Ist es nicht möglich, dass ich einfach wieder so bin?

 

vor 19 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Ist sie deine One it is?

Wahrscheinlich, ja!

vor 19 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Guck mal wie das hier funktioniert hat:

Kannst du dir jetzt in etwa denken, wie du dich verhalten "solltest", wenn du mit ihr noch etwas länger ne "schöne Zeit" haben willst?

Ja, es kann so einfach sein, wenn ich es schaffe, so durchzuhalten ...

vor 19 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Hör bitte auf vor ihr zu heulen.

Tante Edith meint: Rebound und so. Euer Glück könnte möglicherweise nicht von allzu langer Dauer sein. Vor allem dann nicht, wenn du dich so weiter verhältst, wie bisher und ständig vor ihr in Tränenausbrüche fällst. 

Natürlich besteht auch die Gefahr, dass ich der Rebound Guy bin. Aber die Tatsache, dass sie es auch ständig wieder versucht, lässt mich zumindest hoffen.

vor 19 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Verlustangst? 

Junge, du hast sie nie besessen.

Ich finde du solltest dich da emotional unbedingt ein großes Stück weit rausnehmen und die Sache als das sehen, was sie aktuell zwischen euch ist. Etwas Lockeres. Ich sehe das zumindest so, deinem Beitrag nach zu urteilen.

Vielleicht ist Verlustangst das falsche Wort. Aber in dem Moment, wo es schön ist mit ihr, denke ich schon wieder daran, dass sie bald wieder weg ist und das blockiert alles in meinem Kopf.

Wie kann ich mich da emotional rausnehmen? Ich komme doch immer wieder in den Zustand, wenn wir uns sehen.

bearbeitet von Resolking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Resolking schrieb:

Wie kann ich mich da emotional rausnehmen? Ich komme doch immer wieder in den Zustand, wenn wir uns sehen.

Entweder damit klarkommen, dass sie danach jedes Mal zum Ex zurückkehrt, oder das Ganze beenden, wenn es dich emotional fertig macht. Ganz einfach. Und vom Beziehungsgedanken würde ich mich an deiner Stelle ganz schnell verabschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung hier kannst nix retten egal was du machst, bist der Reboundguy und hattest den nutzen das sie ne bleibe hat.

sie fand ihren ex zwar scheise, aber das rumheulen wohl anstrengender. Deswegen ist sie zurück.

Wenn man logisch nachdenkt, hab ich auch meine Zweifel das er sie wieder einziehen lässt ohne das sie sich dafür ausgiebig bedankt.

Mein Tip nimm abstand und vergiss die Frau, du fällst immer tiefer und es tut nach nem halben jahr drama mehr weh für dich.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Entweder damit klarkommen, dass sie danach jedes Mal zum Ex zurückkehrt, oder das Ganze beenden, wenn es dich emotional fertig macht. Ganz einfach. Und vom Beziehungsgedanken würde ich mich an deiner Stelle ganz schnell verabschieden.

Mir bleibt ja nichts anderes übrig, als damit klarzukommen, wenn ich sie nicht verlieren will. Nur wie ist die Frage?
Warum vom Beziehungsgedanken verabschieden? Sie hat das Thema ja auch selbst zur Sprache gebracht.

 

Gerade eben, Heiasafari schrieb:

Meine Meinung hier kannst nix retten egal was du machst, bist der Reboundguy und hattest den nutzen das sie ne bleibe hat.

sie fand ihren ex zwar scheise, aber das rumheulen wohl anstrengender. Deswegen ist sie zurück.

Wenn man logisch nachdenkt, hab ich auch meine Zweifel das er sie wieder einziehen lässt ohne das sie sich dafür ausgiebig bedankt.

Mein Tip nimm abstand und vergiss die Frau, du fällst immer tiefer und es tut nach nem halben jahr drama mehr weh für dich.

 

Ja, ich denke er ist einfach froh, dass sie da ist - auch wenn sie beteuert, dass absolut nix zwischen ihnen laufen würde (was ich ihr einfach mal glauben muss).

Ich denke, sie hat sich nicht bedanken müssen, er hat ihr auch gewaltig hinterher getrauert, als sie weg war.

bearbeitet von Resolking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Resolking schrieb:

Mir bleibt ja nichts anderes übrig, als damit klarzukommen, wenn ich sie nicht verlieren will. Nur wie ist die Frage?

Warum vom Beziehungsgedanken verabschieden? Sie hat das Thema ja auch selbst zur Sprache gebracht.

Mal ne andere Frage. 

Warum tust du dir so nen Scheiß eigentlich an?

Ah warte. Ich komme schon von selbst drauf.

Lass mich raten: Wieder einmal ist es die Alternativlosigkeit. Und bisschen Pussy.

Joa, wenn dir das den emotionalen Abfuck wert ist, okay. Vor 10 Jahren hätte ich wahrscheinlich auch noch "gehofft", in so einer Situation.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, WhyThankYou schrieb:

Mal ne andere Frage. 

Warum tust du dir so nen Scheiß eigentlich an?

Ah warte. Ich komme schon von selbst drauf.

Lass mich raten: Wieder einmal ist es die Alternativlosigkeit. Und bisschen Pussy.

Joa, wenn dir das den emotionalen Abfuck wert ist, okay. Vor 10 Jahren hätte ich wahrscheinlich auch noch "gehofft", in so einer Situation.

Ja, die Alternativlosigkeit spricht sicher auch einen klaren Beitrag dazu! Nur zumindest aktuell ist sie von den Alternativen, die ich kannte, eindeutig die Person, mit der ich mir am ehesten eine Zukunft vorstellen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Resolking schrieb:

Ja, die Alternativlosigkeit spricht sicher auch einen klaren Beitrag dazu! Nur zumindest aktuell ist sie von den Alternativen, die ich kannte, eindeutig die Person, mit der ich mir am ehesten eine Zukunft vorstellen kann!

Ich meinte richtige Alternativen.

Lern weitere Frauen kennen und fixiere dich nicht auf diese Eine! Oneitis.

Wie soll denn diese Zukunft aussehen? Sie springt alle paar Monate von Wohnung zu Wohnung, damit sie weiter kostenlos hausen darf?

Lass mal.

bearbeitet von WhyThankYou
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Resolking schrieb:

eindeutig die Person, mit der ich mir am ehesten eine Zukunft vorstellen kann!

Lass das. Also diese Denke. Erstmal 5-6 Monate entspannt ficken. Jeder hat seine eigenen 4 Wände. Nicht so ein Hirnfick-Konstrukt wie im Moment.

Und erzähl hier nix von Selbstwert. Der geht dir leider ab, obwohl die ganzen äußeren Parameter scheinbar ziemlich ordentlich sind. Wer aber wegen einer Pussy selber so zur Pussy verkommt, hat was aufzuarbeiten. Geh das an!

  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Resolking schrieb:

Wie kann ich mich da emotional rausnehmen?

Oneitis loswerden, damit du sie nicht mehr auf irgendein "Podest" stellst und einen normalen Bezug zu ihr hast. 

Dazu vielleicht auch einfach mal wieder raus gehen und die ganzen Gedanken(=geistes Kraft) die du auf sie, durch Oneitis, verschwendest in sinnvolle Bahnen lenken: Mit anderen Mädels flirten und merken, dass es mehr als the One gibt - und die auch halbwegs cool sind^^

 

vor 5 Minuten, Resolking schrieb:

[1.] Mir bleibt ja nichts anderes übrig, als damit klarzukommen, wenn ich sie nicht verlieren will. Nur wie ist die Frage?
[2.] Warum vom Beziehungsgedanken verabschieden? Sie hat das Thema ja auch selbst zur Sprache gebracht.

Zu 1: Akzeptieren, ändern (oder halt gehen). Wenn sie aber gar nicht bei dir bleiben will, wird das eh nix - das hast das maximal zu 50% in der Hand. 
Zu 2: Worte>>Taten... die labert über Beziehungen und pennt dann wieder bei (mit) ihrem Ex und du nimmst das in irgendeiner Art ernst? Was würdest du jetzt deinem Kumpel raten, dessen Flamme ne Beziehung zu ihm will aber dann wieder bei Ex landet...? 😉 



 

 

vor 54 Minuten, Resolking schrieb:

Zu mir: Ich bin 24 Jahre alt, bin selbstbewusst, sehe (meines Erachtens nach) passabel aus, abgeschlossenes Studium und bin sehr erfolgreich in einem anspruchsvollen Job, habe eine große neue Wohnung, bin kulturell interessiert (und spiele auch ein Instrument), kleide mich gut und habe viele Freunde.

Trotzdem heule ich, während ich diesen Text schreibe und über alles nachdenke.

Schön und gut... trotzdem läuft hier irgendwas falsch. Das was du im ersten Absatz aufführst sind gute Benefits für dich, aber nicht wirklich persönlich. 

Mir stellt sich die Frage, ob du aktuell eine akute Downphase hast und deswegen "heulig" bist und mit der "Alternativlosigkeit" an der Dirne jetzt den "Narren gefressen" hast, oder dein Selbstbild (abgesehen von neuer großen Wohnung) ein bisschen daneben liegt.... und du vorrangig über dich nachdenken solltest? 

Du hast nen tollen Job - ne tolle Wohnung - dann gerne auch eine tolle Freundin... und keine die von einem vorgewärmten Bett ins nächste hüpft, oder? 
 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten, Resolking schrieb:

Aber was kann ich dafür tun? Ich muss mich wirklich dazu zwingen ... Ist es nicht möglich, dass ich einfach wieder so bin?

Punkt 1: Verhalten. Selber checken, wenn's too much wird. Und dich zurücknehmen.

 

Punkt 2: Der ganze Rest vom Leben. Ausgefüllt genug sein mit Job, Hobbys, Freundeskreis. Lernen, sich selbst genug zu sein. Wenn Du nicht allein sein kannst, und sich nur alles um einen Menschen dreht. Dann fehlt Dir was anderes. Lies Dich ein zu Themen wie Oneitis. Und ja: Das ist Arbeit. Allerdings: Wenn wirklich Schluss ist, dann wirste Dich so oder so damit auseinandersetzen. Also, ne Wahl haste eh nicht wirklich - mal abseits davon, dass es Dir schlecht geht, wenn Du den Kram nicht auf die Reihe kriegst.

 

Ausserdem rückste Dir bitte Mal selbst den Kopf zurecht. Auf ihr warmgewechsel geh ich mal nicht ein. Aber darauf, dass die Sache mit ihrer Wohnerei  etwas  schräg ist, kommste nicht? 

Bro - Du bist emotional grad angeschlagen. Also, ja: Es ist OK, dass Du verliebt bist, ist ok, dass Du traurig bist, sie nicht zu kriegen. Aber irgendwo sollte Dein Selbstschutz einspringen, Dich emotional rausziehen zu wollen.

 

Geh Sport machen, triff Dich mit Freunden, lies paar Gute Bücher, such Dir Hobbies (und wenn's Zocken oder sonstiger Nerdkram ist ), mach Ausflüge und Wochenendtrips  - und nimm Deinen emotionalen Zustand in kauf, bis die Sache ein wenig heilen konnte.

 

Aber kapiere bitte, dass das, was Du Grad willst, nicht gehen wird. Heisst, Du findest n Weg, wie's Dir trotzdem gut geht. 

bearbeitet von Dustwalker
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso lässt sie sie sofort zu dir einziehen?

Wieso hast du mit einer Frau Kontakt, die noch an Ihrem EX hängt und wahrscheinlich immer einen Mann braucht, der eben verfügbar ist, um auf ihr Leben klar zu kommen?

Hast du keine alternativen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pausenloses Kopfschütteln meinerseits, bei deinem Eingangshtread Junge..

vor 20 Stunden, Resolking schrieb:

abgeschlossenes Studium und bin sehr erfolgreich in einem anspruchsvollen Job, habe eine große neue Wohnung

Und daran siehst du, dass nur Money&Status game, auch nüschts bringt, wenn du dich parallel dazu wie ne Tucke verhältst. 

Zum Rest: Du hast null Alternativen und bist eifersüchtig und needy wie Sau. Hast du Freunde? Hast du Hobbys? Hast du Ziele und Leidenschaften neben deinem Job?

Schaut mir alles nicht danach aus, weil du dein komplettes Leben von einer Frau abhängig machst, die grade 2 Männer an der Nase herumführt. 

vor 20 Stunden, Resolking schrieb:

Ich kann jetzt auch nicht einfach hier stoppen und mir jemand anderen suchen

Wie wärs mal mit alleine sein, und erstmal für dich selber herausfinden, was du überhaupt willst. 

To do: Du bist absolut Frauen inkompetent grade. Würde den Kontakt zu dieser Frau erstmal abbrechen. Und auch keine neuen Frauen daten. Sobald du dich bisschen in deiner männlichen Essenz wiedergefunden hast, regelmäßig Sport treibst, gute Kumpels hast, guten Draht zu deiner Familie hast, etc. etc., fang wieder an dich in den Dating Teich zu werfen.

Wenn du die Kacke hier aber weiterlaufen lässt, ohne Persönlichkeitsentwicklung, bist du nur der sexlose Wohnungs- und Essens Provider für ein paar Jahre.

bearbeitet von Max_well

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, WhyThankYou schrieb:

Wie soll denn diese Zukunft aussehen? Sie springt alle paar Monate von Wohnung zu Wohnung, damit sie weiter kostenlos hausen darf?

Ja, natürlich hast du Recht ... So kann es absolut nicht weitergehen, das würde mich auch zu sehr belasten und ich würde es eher beenden.

vor 22 Stunden, willian_07 schrieb:

Wer aber wegen einer Pussy selber so zur Pussy verkommt, hat was aufzuarbeiten. Geh das an!

Ich sehe mich aber tatsächlich absolut nicht als Pussy an, abgesehen von meinem Verhalten mit diesem Mädel.

vor 21 Stunden, k.s.por schrieb:

Mir stellt sich die Frage, ob du aktuell eine akute Downphase hast und deswegen "heulig" bist und mit der "Alternativlosigkeit" an der Dirne jetzt den "Narren gefressen" hast, oder dein Selbstbild (abgesehen von neuer großen Wohnung) ein bisschen daneben liegt.... und du vorrangig über dich nachdenken solltest? 
Du hast nen tollen Job - ne tolle Wohnung - dann gerne auch eine tolle Freundin... und keine die von einem vorgewärmten Bett ins nächste hüpft, oder? 

Ich glaube auch hier wirklich nicht, dass mein Selbstbild total abwägig ist oder ich in einer Downphase bin. Aber die Alternativlosigkeit und auch bereits ein Stück "Gewohnheit" beeinflusst mich jetzt gerade natürlich sehr in meinem Handeln ...

vor 21 Stunden, Dustwalker schrieb:

Punkt 2: Der ganze Rest vom Leben. Ausgefüllt genug sein mit Job, Hobbys, Freundeskreis. Lernen, sich selbst genug zu sein. Wenn Du nicht allein sein kannst, und sich nur alles um einen Menschen dreht. Dann fehlt Dir was anderes. Lies Dich ein zu Themen wie Oneitis. Und ja: Das ist Arbeit. Allerdings: Wenn wirklich Schluss ist, dann wirste Dich so oder so damit auseinandersetzen. Also, ne Wahl haste eh nicht wirklich - mal abseits davon, dass es Dir schlecht geht, wenn Du den Kram nicht auf die Reihe kriegst.

Das Gefühl habe ich tatsächlich manchmal, dass ich mich mit mir selbst nicht gut beschäftigen kann. Ich bewundere das sehr an dem Mädel: Klingt zwar ganz banal, aber sie legt sich in die Badewanne, liest ein Buch oder schaut Netflix usw. Das kann ich nicht - wenn mir langweilig wird (allerdings nicht sehr häufig), hab ich in der letzten Zeit echt einfach verstärkt bei ihr nach Aufmerksamkeit gesucht ... oder einfach wieder gearbeitet ...

vor 20 Stunden, Laktatcowboy schrieb:

Und da liegt auch der sprichwörtliche Hund begraben: hättest du dich, dein Leben, deinen Selbstrespekt und vor allem deine Agenda mit den Frauen tatsächlich im Griff, würdest du so einer Teeny Komödie maximal nostalgisch hinterher lächeln.

Wie schließt du darauf, dass ich mein Leben nicht im Griff habe? Ich bin wirklich offen für Ratschläge - aber was soll ich deiner Meinung nach ändern? Ich habe gute Kumpels und einen (allerdings männlichen) Freundeskreis, mit dem ich regelmäßig was unternehme und ein gutes familiäres Umfeld. Gut, ich habe nicht wirklich viele Hobbys, aber auf jeden Fall ist mir trotzdem selten wirklich langweilig.

vor 3 Stunden, Max_well schrieb:

Zum Rest: Du hast null Alternativen und bist eifersüchtig und needy wie Sau. Hast du Freunde? Hast du Hobbys? Hast du Ziele und Leidenschaften neben deinem Job?

Schaut mir alles nicht danach aus, weil du dein komplettes Leben von einer Frau abhängig machst, die grade 2 Männer an der Nase herumführt. 

Wie wärs mal mit alleine sein, und erstmal für dich selber herausfinden, was du überhaupt willst. 

To do: Du bist absolut Frauen inkompetent grade. Würde den Kontakt zu dieser Frau erstmal abbrechen. Und auch keine neuen Frauen daten. Sobald du dich bisschen in deiner männlichen Essenz wiedergefunden hast, regelmäßig Sport treibst, gute Kumpels hast, guten Draht zu deiner Familie hast, etc. etc., fang wieder an dich in den Dating Teich zu werfen.

Wenn du die Kacke hier aber weiterlaufen lässt, ohne Persönlichkeitsentwicklung, bist du nur der sexlose Wohnungs- und Essens Provider für ein paar Jahre.

Zum ersten Teil - siehe meine obige Antwort: Mein Beruf ist gleichzeitig auch mein Hobby und ich beschäftige mich gern auch in meiner "Freizeit" damit.

Und das Mädel scheint ja in gewisser Weise auch attracted zu sein - immerhin hat sie zuletzt mehrfach selbst eskaliert, aber sie scheint sich eben mit sich selbst nicht sicher zu sein, was sie will. Wahrscheinlich ist auch das ein großer Teil des Problems?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Resolking schrieb:

Und das Mädel scheint ja in gewisser Weise auch attracted zu sein - immerhin hat sie zuletzt mehrfach selbst eskaliert, aber sie scheint sich eben mit sich selbst nicht sicher zu sein, was sie will. Wahrscheinlich ist auch das ein großer Teil des Problems?

... und nun kreist Dein Kopf um sie. Was mit ihr ist, ist nicht Teil deines Problems. Weil am Ende Du mit der Situation klarkommen musst. Selbst wenn sie wieder auf Dich zukommt, löst das nichts. 

 

Die Frage ist: Wie kommste klar, wenn da nichts mehr kommt. Und wie willste damit umgehen, wenn irgendwann wieder eine andere Frau in Deinem Leben ist - da auch den Fokus voll auf sie (also, eine andere Frau) legen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, Resolking schrieb:

Ich sehe mich aber tatsächlich absolut nicht als Pussy an, abgesehen von meinem Verhalten mit diesem Mädel.

Du verhältst dich allerdings (im hier geschilderten Fall) wie eine.

Ich will dich weder beleidigen, noch belehren.

Will dir lediglich helfen, das in deiner Selbstwarnehmung anspruch und realität evtl nicht deckungsgleich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst erstmal dich von deinem Ego lösen und einfach die Tatsache akzeptieren, dass du dich needy verhältst. Und das es absolut GAR NICHTS mit ihr zu tun hat. Alles was sie sagt, tut etc. interpretierst du nur in deinen Beta-NiceGuy-Frame, um diesen aufrecht zu erhalten, um dich dann zu wundern, dass du dich immer wieder so verhältst. Ich will hier nicht über dich urteilen, das hat einfach was mit Erziehung, soziale Konditionierung etc. zu tun.

Warum hast du so große Verlustängste? Liegts vielleicht an deiner Kindheit? Du willst nicht die Frau, sondern das, was du in ihr projizierst. Und das ist sie nicht. Ich denke, du hast andere Baustellen, an denen du arbeiten solltest, als zu versuchen, die Beziehung mit ihr grade zu biegen. Sonst bleibt es ein ewiger Teufelskreis und Coping, um vor den wahren Problemen wegzulaufen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.10.2020 um 16:00 , Dustwalker schrieb:

Die Frage ist: Wie kommste klar, wenn da nichts mehr kommt. Und wie willste damit umgehen, wenn irgendwann wieder eine andere Frau in Deinem Leben ist - da auch den Fokus voll auf sie (also, eine andere Frau) legen?

Dann habe ich keine andere Wahl, als klarzukommen oder? Dieses "Ködern & Warten" hat mich einfach echt instabil gemacht - ich hatte das vorher nicht ...

Am 1.10.2020 um 16:21 , willian_07 schrieb:

Du verhältst dich allerdings (im hier geschilderten Fall) wie eine.

Ich will dich weder beleidigen, noch belehren.

Will dir lediglich helfen, das in deiner Selbstwarnehmung anspruch und realität evtl nicht deckungsgleich sind.

Alles gut! Ich bin froh über jede Kritik / Feedback, so ehrlich und deutlich wie möglich.

Am 1.10.2020 um 16:32 , TheCreat0r schrieb:

Du musst erstmal dich von deinem Ego lösen und einfach die Tatsache akzeptieren, dass du dich needy verhältst. Und das es absolut GAR NICHTS mit ihr zu tun hat. Alles was sie sagt, tut etc. interpretierst du nur in deinen Beta-NiceGuy-Frame, um diesen aufrecht zu erhalten, um dich dann zu wundern, dass du dich immer wieder so verhältst. Ich will hier nicht über dich urteilen, das hat einfach was mit Erziehung, soziale Konditionierung etc. zu tun.

Warum hast du so große Verlustängste? Liegts vielleicht an deiner Kindheit? Du willst nicht die Frau, sondern das, was du in ihr projizierst. Und das ist sie nicht. Ich denke, du hast andere Baustellen, an denen du arbeiten solltest, als zu versuchen, die Beziehung mit ihr grade zu biegen. Sonst bleibt es ein ewiger Teufelskreis und Coping, um vor den wahren Problemen wegzulaufen.

Ja, ich verhalte mich needy. Also als sie bei mir gewohnt hat eine Zeit, das war echt schön und sowas hatte ich vorher noch nie. Das vermisse ich am meisten. Ich habe mich vorher allein nie einsam gefühlt, aber seit dieser Sache kommt es häufiger vor.

Ansonsten sehe ich eigentlich nichts in meinem Leben (Kindheit, Erziehung etc. alles unauffällig), was das jetzt auslösen könnte. Wenn ich genau nachdenke, tritt es wirklich erst in der Form auf, seit sie bei mir gewohnt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.10.2020 um 15:48 , Resolking schrieb:

Wie schließt du darauf, dass ich mein Leben nicht im Griff habe? Ich bin wirklich offen für Ratschläge - aber was soll ich deiner Meinung nach ändern? Ich habe gute Kumpels und einen (allerdings männlichen) Freundeskreis, mit dem ich regelmäßig was unternehme und ein gutes familiäres Umfeld. Gut, ich habe nicht wirklich viele Hobbys, aber auf jeden Fall ist mir trotzdem selten wirklich langweilig.

Ich wollte dir mit der Aussage nicht auf den Schlips treten, aber falls es so ist dann nutze ebendiese Freunde und deine Familie, um endgültig einen Schlussstrich zu ziehen. Per kaltem Entzug. Denn das Ding wird dir um die Ohren fliegen, garantiert. 

Geh mit deinen Kumpels um die Häuser, heul dich aus (nicht vor ihr), lass deine Familie was ab puffern. In ca. 2-4 Monaten weinst du der keine Träne mehr nach.

Zwischen euch ist zu viel zu Bruch gegangen, extreme Disbalance, Untreue und wohlmöglich noch einiges mehr was du nicht angeführt hast.

Denn eins glaub mir: wenn du irgendwann mal "dein" Mädel fürs Leben gefunden hat möchtest du in eine Zeitmaschine hüpfen und dem king2020 ne ordentliche Backpfeife verpassen. Bei mir (und sicher bei vielen anderen Usern) ist's ähnlich.

Nen Unterschied wie Tag und Nacht zwischen ner ausgewachsenen Onities mit ner 20-25 jährigen - und ner richtig coolen, geilen, teuren, humorvollen und intelligenten Frau - wirst noch erleben, Kopf hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hör doch mal auf so viel drumherum zu reden und es nicht einsehen zu wollen.

1. Sie fickt mit Ihrem EX. Sie ist wieder zu ihrem EX gegangen, weil du dine Pussy bist. Sie nimmt ihren EX in kauf, weil sie sich dein unmännliches Verhalten nicht geben will.

2. Ihr hattet nich nie eine richtige Beziehung.

3. Sie macht dir Hoffnung, weil sie irgendwann auf dich zurückgreifen kann, wenn es ihr schelcht geht. Oder genießt die Aufmerksamkeit. Du bist der Orbiter.

4. Sie kommt nicht zu dir zurück.

vor 3 Stunden, Resolking schrieb:
Am 1.10.2020 um 16:32 , TheCreat0r schrieb:

 

Ja, ich verhalte mich needy. Also als sie bei mir gewohnt hat eine Zeit, das war echt schön und sowas hatte ich vorher noch nie. Das vermisse ich am meisten. Ich habe mich vorher allein nie einsam gefühlt, aber seit dieser Sache kommt es häufiger vor. 

Dann willst du halt eine Frau. Du willst diese Gefühle wiederhaben, die sie bei dir ausgelöst hast. Es geht nicht um diese eine Bestimmte.

Eventuell willst du ne kleine Familie. Finde heraus was du willst und dann wähle eine passende aus ohne Hirnfick, die dich auch will.

 

bearbeitet von Branx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.10.2020 um 21:56 , Laktatcowboy schrieb:

Ich wollte dir mit der Aussage nicht auf den Schlips treten, aber falls es so ist dann nutze ebendiese Freunde und deine Familie, um endgültig einen Schlussstrich zu ziehen. Per kaltem Entzug. Denn das Ding wird dir um die Ohren fliegen, garantiert. 

Geh mit deinen Kumpels um die Häuser, heul dich aus (nicht vor ihr), lass deine Familie was ab puffern. In ca. 2-4 Monaten weinst du der keine Träne mehr nach.

Zwischen euch ist zu viel zu Bruch gegangen, extreme Disbalance, Untreue und wohlmöglich noch einiges mehr was du nicht angeführt hast.

Stimmt schon ... Ich glaube, ich könnte ihr nie so richtig vertrauen, nach all dem, was sie abgezogen hat.

Am 2.10.2020 um 21:56 , Laktatcowboy schrieb:

Denn eins glaub mir: wenn du irgendwann mal "dein" Mädel fürs Leben gefunden hat möchtest du in eine Zeitmaschine hüpfen und dem king2020 ne ordentliche Backpfeife verpassen. Bei mir (und sicher bei vielen anderen Usern) ist's ähnlich.

Nen Unterschied wie Tag und Nacht zwischen ner ausgewachsenen Onities mit ner 20-25 jährigen - und ner richtig coolen, geilen, teuren, humorvollen und intelligenten Frau - wirst noch erleben, Kopf hoch!

Vielen, vielen Dank! Ich hoffe, dass das nicht mehr allzu lang dauert ...

Am 2.10.2020 um 22:16 , Branx schrieb:

Hör doch mal auf so viel drumherum zu reden und es nicht einsehen zu wollen.

1. Sie fickt mit Ihrem EX. Sie ist wieder zu ihrem EX gegangen, weil du dine Pussy bist. Sie nimmt ihren EX in kauf, weil sie sich dein unmännliches Verhalten nicht geben will.

2. Ihr hattet nich nie eine richtige Beziehung.

3. Sie macht dir Hoffnung, weil sie irgendwann auf dich zurückgreifen kann, wenn es ihr schelcht geht. Oder genießt die Aufmerksamkeit. Du bist der Orbiter.

4. Sie kommt nicht zu dir zurück.

Eigentlich ist es ja ein komplettes "Red flag". Selbst wenn sie die Wahrheit sagt und nicht mit ihrem Ex fickt, hat sie ihren Ex mit mir betrogen - und will ich mit jemandem zusammen sein, der das tut?

Am 2.10.2020 um 22:16 , Branx schrieb:

Dann willst du halt eine Frau. Du willst diese Gefühle wiederhaben, die sie bei dir ausgelöst hast. Es geht nicht um diese eine Bestimmte.

Eventuell willst du ne kleine Familie. Finde heraus was du willst und dann wähle eine passende aus ohne Hirnfick, die dich auch will.

Damit hast du sehr wahrscheinlich recht! Familie nicht sofort, aber mittelfristig definitiv.

 

Nur soll ich jetzt einfach das ganze beenden? Inklusive der sehr innigen und guten (jahrelangen) Freundschaft davor? Auch wenn gar nichts "vorgefallen" ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es, wenn du eine Entscheidung basierend auf deinem Selbstwert und nicht auf Anraten anonymer Leute aus dem Internet triffst? Das Ergebnis wird ohnehin ident sein. Und psst, Frauen mögen für gewöhnlich selbstbewusste und entscheidungskräftige Männer. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.