Schüchternheit zeigen oder Überspielen?

9 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Moin, 

Ich hätte mal eine Kurze Frage : In letzter Zeit werde ich immer besser mit Frauen. Zwar spreche ich keine auf den Straßen an, kann aber in Vereinen oder ähnlichen, ganz gut Gespräche führen ohne ein Stock im Arsch zu haben. Nebenbei ich leide unter einer Sozialen Phobie, weshalb ein Gespräch über eine halbe Stunde, schon ein riesen Erfolg für mich ist. Aber jetzt zu meiner Frage, wenn es ums verführen geht: Soll ich lieber Authentizität zeigen und meine Nervosität ansprechen oder diese  Überspielen? Hab zwar die Schatzkiste gelesen, aber ich meine herausgelesen zu haben, dass man zum einen ruhig Authentisch sein darf aber auch nicht zu ängstlich sein sollte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, cartoox schrieb:

Authentizität

Immer. Erstrecht wenn du irgendwelche Probleme mit dir hast. Sonst führt das nur zur Entfremdung. Aber wieso willst du es überhaupt ansprechen? Sei doch einfach nervös. So lange niemand schreiend davon rennt ists ok und mit mehr Praxiserfahrungen wird deine Nervösität immer mehr schwinden. 
 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Lafar schrieb:

Immer. Erstrecht wenn du irgendwelche Probleme mit dir hast. Sonst führt das nur zur Entfremdung. Aber wieso willst du es überhaupt ansprechen? Sei doch einfach nervös. So lange niemand schreiend davon rennt ists ok und mit mehr Praxiserfahrungen wird deine Nervösität immer mehr schwinden. 
 

die nervösität kommt daher weil man sich nicht authentisch verhält und weil das innere mindset noch nicht stimmt. man will gefallen und setzt sich unter druck.

authentizität ist kein entschluss, den man von heute auf morgen umsetzen kann. dazu braucht es lebenserfahrung und negative erfahrungen im leben und den mut irgendwann für sich einzustehen, weil man weiß, dass man es überleben wird.

das ist kein zustand, den jeder mensch erreichen wird. es gibt auch zustände, die mindestens ebenso erfolgreich machen können. narzissmus zum beispiel. dinge und abläufe perfektionieren. du kannst einer frau die große liebe vorgaukeln, wenn du weißt wie es geht ohne dass du es fühlst. kann kaum einer sagen, dass das nicht erfolgreich ist. aber obs glücklich macht ist die andere frage.

lass dich nicht von dem wort authentizität beeindrucken, das ist wie gesagt nix was du jetzt erreichen kannst. dazu müsstest du dein gesamtes leben an einem gewissen punkt reflektiert haben. das dauert jahre...

arbeite erstmal an deiner nervosität und das bedeutet date frauen und sprich mit ihnen bist du souverän darin wirst und du dinge lernst, zu sagen, die gut ankommen. authentizität bedeutet zB dass du auch dinge sagst, die womöglich nicht gut ankommen. wenn du wirklich authentisch bist, ist es dir aber egal wenn sie damit nicht umgehen kann... in deinem fall wäre das aber misserfolg und deine nervosität nur verstärken. du brauchst erfolg und musst erstmal lernen und wissen wie man mit frauen spricht, wie man flirtet um ihr vertrauen für sex zu gewinnen. das ist immer gleich und bedeutet auch viel lügen...

es geht darum eine mind-connection aufzubauen, zu erspüren wo das HB emotional steht um es genau in diesem gefühl anzusprechen. das hat nix mit authentizität zu tun, sondern mit verkaufen, sich präsentieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je öfter du was machst, desto sicherer wirst du.

 

Analysier, was der Auslöser für die Phobie ist und arbeite dran, zu Not mit Fachmann.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also du kannst ja auch deine Nervosität charmant ansprechen.

Wenn du es ein wenig verpackst, dann kann es einfach schon eine Komfort Grundlage geben.

"Wow, hätte ich nicht gedacht, aber Heute bin ich tatsächlich ein wenig nervös hergekommen"

 

Hierbei ist es aber wichtig wie du es sagst.

Senn dass ein wenig Charmant verpackst und es mit einem "Zwinkern" sagst, dann machst der Dame ja indirekt ein schlnes Kompliment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann hier nur aus meiner eigenen Perspektive reden. Ich persönlich bin auch eher schüchtern, meine Nervösität kann ich aber meistens gut überspielen. Wenn das bei dir ein Hinderniss ist, würde ich das auch versuchen zu kommunizieren. Wenn eine Person dann kein interesse mehr an einem hat, dann wäre das denke ich auch kein richtiger Partner für jemanden wie dich. Du wirst ja wahrscheinlich nicht plötzlich zu einem extrovertieren Frauenheld und das musst du auch nicht. Wenn das eine Frau abschreckt, ist das eher vorteilhaft für dich, bevor du dich komplett anders darstellt und am Ende die Person damit nicht klar kommt. 

Ich stimme da Jimmy natürlich auch zu, dass man nicht so einfach man selber sein kann. Aber wenn ein Gewisser Funke überspringt, sollte die Nervsität nicht das Ende bedeuten. Übung hilft am Ende wahrscheinlich am meisten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit anfang 20 hatte ich viele dates und immer diese anfangsnervosität, die mich iwi auch gehemmt hat. übung hat hier iwi nicht geholfen. obwohl ich viel erfolg hatte. ich wusste jedes mal nicht, über was ich mit denen sprechen soll und wie ich am besten zum sex komme. fand mich und mein leben halt nicht interessant genug um damit zu posen.

erst ein weiterer schritt in meiner entwicklung hat die nervosität vertrieben. ich ging einfach davon aus interessant zu sein und habe mehr über mich erzählt und die erfahrung gemacht, dass ich dadurch vertrauenswürdiger und echter ankam. und lernte auch über meine macken und fehler offen zu sprechen und mich darüber zu amüsieren und merkte wie das die stimmung auflockerte und man viel mehr auf dates gelacht hat. ja und so wurden die skills immer mehr, sodass ich sogar richtig bock auf dates hatte und nicht mehr das gefühl hatte mich beweisen zu müssen.

sei unperfekt, sei interessiert am hb, erfülle keine erwartungen, sondern erwarte, dass die frau auch nervös ist aber lust auf ein date hat und etwas über dich erfahren will. das entspannt

gefickt wird man eh immer wenn man nett, sympathisch und interessiert am leben des HB ist.

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.10.2020 um 21:24 , cartoox schrieb:

Soll ich lieber Authentizität zeigen und meine Nervosität ansprechen oder diese  Überspielen? Hab zwar die Schatzkiste gelesen, aber ich meine herausgelesen zu haben, dass man zum einen ruhig Authentisch sein darf aber auch nicht zu ängstlich sein sollte. 

Ich übersetzte mal deine Fragestellung kurz: Du fragst in Wirklichkeit Folgendes:

- wie komme ich BEIM GEGENÜBER besser an?

- was ist besser für MEINEN GEGENÜBER?

- Ist es besser für MEINEN GEGENÜBER, wenn ich die Nervosität anspreche oder sie überspiele?

- wird die Wahrscheinlichkeit steigen und mich MEIN GEGENÜBER eher mögen, wenn ich die Nervosität anspreche oder sie überspiele?

 

Das ist aber der falsche Ansatz. Ob du es ansprichst oder es überspielst ist nicht entscheidend. Du musst es akzeptieren und aufhören dagegen anzukämpfen. Du kommst nicht gut an? -> akzeptiere es einfach! Wenn du dich vor Nervosität einscheißt, dann ist das halt so. Akzeptiere das, wisch dir den Hintern ab, wechsel die Hose und geh ins nächste Gespräch. Aber AKZEPTIERE die Tatsache, dass du dir in die Hose scheißen könntest. So what, dann biste halt ein Hosenscheißer. Heißt ja nicht, dass du einer bleiben musst.

Nur so kannst du aus dem Fokus des Gesprächs treten. Wegkommen von Fragen wie: "Wie komme ich jetzt an?", "Hat sie gemerkt, dass ich das Wort eben nervöse ausgesprochen habe?"

Du musst aus den Fokus treten.

Du musst aufhören dir Gedanken zu machen, ob du alles richtig machst, weil das verursacht deine Nervosität.

Alter, du musst aus DEINEM (!!!!!!) fucking Fokus raus.

Du musst aufhören dich in Gesprächen IN DEINEM INNEREN um dich selbst zu drehen, weil das verursacht deine Nervosität.

Du musst aufhören den Fokus in Gesprächen auf dich und dein Verhalten zu legen, weil das verursacht deine Nervosität.

 

Regel Nr. 1: Sich selbst akzeptieren + akzeptieren das man nicht perfekt ist

Regel Nr. 2: Aufhören etwas beweisen zu wollen

Regel Nr. 3: Sich auf die Umwelt und das Gegenüber fokussieren (d.h. deinen Fokus weg von dem Inneren (du + dein Verhalten), auf das Äußere (sie + Andere + Umwelt) verlagern.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nervosität kann auch helfen, dass du fokussiert bist.

Wenn du dich versprichst, bau es locker ein... bin was nervös, weil ich das nicht so oft mache. Passt bei mir super, weil die Frau dann denkt, dass ich nicht jede Woche etwa 30 anspreche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.