18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 31
2. 23
3. 8
4. Sex (geschützt)

5. Unsere 3-4 ersten Dates liefen wie nach Lehrbuch. Ich konnte Alpha sein, sie flog regelrecht auf mich. Erstklassiger, ausgiebiger Sex und Sprüche wie "Ich könnte dich glatt wegheiraten." etc. Habe viel Zeit mit ihr - bei ihr - verbracht, bin dann immer mehr in ein Boyfriend-Verhalten abgedriftet. Viel kuscheln, Küsse, Erzählungen über unsere jeweiligen Leben usw. Das tat mir ziemlich gut, da mein Alltag aktuell auch eher ohne großen sozialen Kontakte und berufliche Bestätigung o.Ä. abläuft (Uni von Zuhause) Ich wurde so von Mal zu Mal also immer weniger der verruchte, interessante ältere Mann, den sie auf einer Veranstaltung, sehr mutig, wie ich fand, angesprochen hat. Ich merkte aber zugleich auch, dass es nicht DIE Frau für eine LTR ist (Altersunterschied, Interessen, Optik) und gab mich dem Ganzen daher auch voll hin und achtete damit auch immer weniger auf meinen Frame bei ihr. Nun denke ich, dass das Ding allmählich durch ist und ich nah am Rand zu Beta stehe. Sie weiß von meinen psychischen Issues, die ich immer mal habe, je nach Lebenssituation, von meiner Familie, die nicht allzu bilderbuchmäßig ist und ganz allgemein eben, dass ich nicht Mister Perfect bin - Überraschung. All das ist erstmal soweit okay für mich. Trotzdem passiert mir sowas immer wieder und ich erkenne hierin ein Muster. Würde mir das wieder bei DER EINEN passieren, würde ich mir wohl in den Arsch beißen.


6. Darum meine Frage an die Herren der Runde: Wie schafft ihr es mit einer Frau über längere Zeit, ohne dass ihr es euch allzu bequem macht und alle Masken fallen lasst, gut auszukommen, um nur das Positive mitzunehmen und die negativen Vibes draußen zu lassen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Raketenbernd schrieb:

Würde mir das wieder bei DER EINEN passieren, würde ich mir wohl in den Arsch beißen.

Du denkst, dass es da   D  I  E     E  I  N  E     gibt? Fang mal mit   E  I  N  L  E  S  E  N   an.

bearbeitet von perfect10
  • LIKE 1
  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Raketenbernd schrieb:

Ich merkte aber zugleich auch, dass es nicht DIE Frau für eine LTR ist (Altersunterschied, Interessen, Optik) und gab mich dem Ganzen daher auch voll hin und achtete damit auch immer weniger auf meinen Frame bei ihr.

Speziell dieser Satz ergibt für mich irgendwie gar keinen Sinn. Auch nach mehrmaligem Lesen nicht. Ich weiß nicht, wie es den Anderen geht, aber vielleicht bin ich auch noch nicht so ganz auf der Höhe. Erstmal Kaffee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Speziell dieser Satz ergibt für mich irgendwie gar keinen Sinn. Auch nach mehrmaligem Lesen nicht. Ich weiß nicht, wie es den Anderen geht, aber vielleicht bin ich auch noch nicht so ganz auf der Höhe. Erstmal Kaffee.

Übersetzt in ungefähr: Mir war es egal, dass ich immer mehr Attraction bei ihr eingebüßt habe.

@perfect10 ich denke schon, dass es eine (oder auch mehrere) Frauen gibt, mit denen ich sehr gut matche. Aber ja, lese mich weiter ein. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Raketenbernd schrieb:

@perfect10 ich denke schon, dass es eine (oder auch mehrere) Frauen gibt, mit denen ich sehr gut matche. Aber ja, lese mich weiter ein. Danke!

Der Kern ist, dass du, sobald du denkst, das ist jetzt die Eine oder die Richtige vor Dir hast, schon verloren hast. Dein Frame wird sich aufgrund dieser Überzeugung von selbst zerlegen. Läuft unter dem Thema Podestdenken.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, perfect10 schrieb:

Der Kern ist, dass du, sobald du denkst, das ist jetzt die Eine oder die Richtige vor Dir hast, schon verloren hast. Dein Frame wird sich aufgrund dieser Überzeugung von selbst zerlegen. Läuft unter dem Thema Podestdenken.

Ohja, stimmt. Das ist mir auch schon passiert. War ganz gruselig.
Dann lese ich mich explizit auch nochmal zum Podestdenken ein.
Aber nochmal: In dieser Geschichte geht es nicht um Podestdenken. Ich hab einfach so meinen Frame aufgegeben, weil es irgendwie zu schön, zu kuschelig, whatever war. Und das finde ich einfach bedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Raketenbernd schrieb:

Aber nochmal: In dieser Geschichte geht es nicht um Podestdenken. Ich hab einfach so meinen Frame aufgegeben, weil es irgendwie zu schön, zu kuschelig, whatever war. Und das finde ich einfach bedenklich.

Wenn Du das mit dem Podestdenken auf die Reihe bekommst, macht es Sinn, dein Thema genauer anzusehen:

(1) Du schilderst ja selbst, dass du Mangel an sozialem Umfeld hast, in dem du solche Sachen kommunizieren kannst.
(2) Die Frage ist zudem, inwiefern einen "Rumgeheule", "Rumgejammere" vor Frauen überhaupt weiter bringt. Es ist einfach noch der Wunsch nach Mami, die auf die Wunde pustet und sagt, das wird schon wieder. Das klingt hart, verstehst du aber hoffentlich als hilfreich. Ganz viele Typen suchen sich eine Frau, mit der sie Sex haben können, aber auch noch teils ihre Mami ersetzt. Erkenne, dass Du ein erwachsener Mann bist. Du brauchst kein "Jammern über das Leben". Jammern ist ein Zeichen von (milder) Depression. Gerade solche milde Depression entsteht nur dann, wenn man ein zu weiches Leben hat. Auf einer warmen Couch und mit Essen kann man leicht depressiv werden. Wenn du denkst, dass es dir nicht gut geht, geh zwei Tage in die Berge, in die Natur oder pack die Themen praktisch an. Männer tun, Frauen reden. Regelst du das, wird das Problem verschwinden, nicht nur aus der Beziehung mit Frauen, sondern ganz aus deinem Leben.

bearbeitet von perfect10
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Sie weiß von meinen psychischen Issues, die ich immer mal habe, je nach Lebenssituation, von meiner Familie, die nicht allzu bilderbuchmäßig ist und ganz allgemein eben, dass ich nicht Mister Perfect bin

Was dir aber schon Angst macht, wenn du zulässt, dass jemand hinter deiner Maske blickt. Wenn du die Wahl hättest, wärst du gerne dauerhaft Mr. Perfekt!

vor 2 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Ich wurde so von Mal zu Mal also immer weniger der verruchte, interessante ältere Mann, den sie auf einer Veranstaltung, sehr mutig, wie ich fand, angesprochen hat.

Was bedeutet, dass du dich dauerhaft auf ein Podest stellen musst, um dich in der Beziehung wohl zu fühlen? Warum?

vor 2 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Wie schafft ihr es mit einer Frau über längere Zeit, ohne dass ihr es euch allzu bequem macht und alle Masken fallen lasst, gut auszukommen, um nur das Positive mitzunehmen und die negativen Vibes draußen zu lassen?

Indem du dir klarmachen solltest, dass du in einer Beziehung nichts leisten oder schaffen musst und du dir auch nicht zwanghaft eine Maske aufziehen musst. In einer Beziehung geht es erstmal um euch und nicht um dich. Wenn du dich in einer Beziehung dauerhaft unsicher fühlst, dann kann sie sich kaum entwickeln. 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Ich merkte aber zugleich auch, dass es nicht DIE Frau für eine LTR ist (Altersunterschied, Interessen, Optik) und gab mich dem Ganzen daher auch voll hin und achtete damit auch immer weniger auf meinen Frame bei ihr.

Optik okay kann ich nachvollziehen. Interessen schon weniger. klar irgendwo sollte es grob passen aber du wirst als Mann eh schwierigkeiten haben ne Frau zu finden die da exakt Deckungsgleich mit dir ist was Interessen betrifft. Und Alter? Sorry aber 23 ist perfekt, egal ob du 30 oder 40 bist. Es ist schwachsinn dass die Frau nicht wesentlich jünger sein darf als der Mann. Ja es gibt gewisse Leute die sich an sowas stören, aber ganz ehrlich sche** auf die. Mit 23 hat die Frau schon etwas Erfahrung mit Männern ist nicht mehr grün hinter den Ohren, aber die innere Uhr tickt noch nicht und sie will nun uumbedingt Kinder. Mal ehrlich mit so einer haste locker(!) 5 Jahre Zeit um zu sehen ob es mit Kindern usw passt.

Und zu irgendwelchen Problemen die man hat: Kümmer dich selbst drum und halt vor der Frau die Klappe. Jammer sie nicht voll wie unzufrieden du bist sondern helfe dir selbst und lass sie mal daraus. Wenn deine Familie doof ist und du mit ihnen nicht klar kommst steh vor ihr dazu. Sag ihr wies ist. Mache deine Probleme nicht zu ihren. Gilt in meinen Augen auch umgekehrt in einer Beziehung. Wenn ich meine LTR treffe bzw Frau allgemein will ich nicht ihr Problemlöser sein sondern ne geile Zeit mit ihr verbringen. Zum rumjammert hat sie ihre Freundin oder andere Beta Orbiter.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Danisol schrieb:

Optik okay kann ich nachvollziehen. Interessen schon weniger. klar irgendwo sollte es grob passen aber du wirst als Mann eh schwierigkeiten haben ne Frau zu finden die da exakt Deckungsgleich mit dir ist was Interessen betrifft. [...] Mit 23 hat die Frau schon etwas Erfahrung mit Männern ist nicht mehr grün hinter den Ohren, aber die innere Uhr tickt noch nicht und sie will nun uumbedingt Kinder. Mal ehrlich mit so einer haste locker(!) 5 Jahre Zeit um zu sehen ob es mit Kindern usw passt.

Was soll ich 5 Jahre mit der selben Frau ficken, mit der mich nichts verbindet außer Sex? Das ist doch viel zu anstrengend. Für eine Beziehung müssen vorallem die Interessen irgendwie passen. Sachen die man neben der Fickerei noch macht.

Beim TE finde ich gut, dass er im Grunde sagt für 'ne LTR kommt sie nicht in Frage, damit hat er ja die Sache eigentlich schon abgehakt.

Im Grunde alles gesagt worden: Eigene Baustellen bearbeiten. Zu dem stehen (können) was man ist und was man macht. Wichtig: Ziele haben und daran arbeiten sie zu verwirklichen. Sonst hat man eine Leere in sich, die auch eine nette Perle an der Seite nie füllen wird.

bearbeitet von Higuain
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was sollen das für Interessse sein die man als Mann typischerweise hat? Willste nen Mannsweib daten dass mit dir zusammen Formel 1 guckt? Nahezu alle meine Interessen sind Dinge die typischerweise Frauen nicht interesieren, Finanzen, Technik etc.

Da ist mir ne Frau lieber die mich einfach meine Interessen nachgehen lässt während sie ihre eigenen nachgeht anstatt dass ich beispielsweise mit ihr ihre Serien gucken weil sie die toll findet. Einige Interessen wie Reisen mags bei Frauen und Männern gleich geben aber wenn du die Frau suchst die quasi wie dein bester männlicher Freund ist kannst du vermutlich lange suchen und selbst wenn du sie findest wird sie mit hoher warscheinlichkeit zumindest optisch und vom verhalten her nicht dein Ding sein. Ich hab einige Frauen kennengelernt die könnten vom Verhalten und ihren Interessen glatt als Kerle durchgehen. Nur sexuelle Anziehung habe ich da nie sonderlich verspührt.

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch allen erstmal SEHR für die äußerst ausführlichen Antworten! 😊
Muss all das jetzt erstmal sacken lassen und auch nochmal lesen und später finde ich dann bestimmt auch noch Worte zum Geschriebenen... Dachte mir beim Lesen schon ganz oft: Ahja, genau. Das trifft den Nagel sowas von auf den Kopf! WOW...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst eine Diagnose, nämlich dass du dich beta fühlst.

 

Als Arzt bräuchte man aber die Symptome: woran krankt die Beziehung? Was macht sie oder was macht sie nicht? Gibt es hier keinen Sex mehr, behandelt sie dich respektlos?

 

Ich halte es für falsch zu glauben, dass eine Frau nichts von deinen Problemen wissen darf, ob sie in der Familie liegen oder psychischer Natur sind. Das kann dich ungemein attraktiv machen. Voraussetzung ist aber, dass du kein wimmernder Waschlappen bist, der sich in seinen Problemen suhlt, sondern zeigst, dass du sie an gehst und im Griff hast. Ein Attraktionboost.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.10.2020 um 11:07 , perfect10 schrieb:

Die Frage ist zudem, inwiefern einen "Rumgeheule", "Rumgejammere" vor Frauen überhaupt weiter bringt. Es ist einfach noch der Wunsch nach Mami, die auf die Wunde pustet und sagt, das wird schon wieder. Das klingt hart, verstehst du aber hoffentlich als hilfreich. Ganz viele Typen suchen sich eine Frau, mit der sie Sex haben können, aber auch noch teils ihre Mami ersetzt. Erkenne, dass Du ein erwachsener Mann bist. Du brauchst kein "Jammern über das Leben".

Die Grenze zwischen Selbstoffenbarung/Deep-Talk und Jammern empfinde ich aber auch als sehr dünn.
Grundsätzlich weiß ich, dass ich keine Frau (und auch keine Freunde/Freundinnen) zu meiner emotionalen Müllhalde degradieren kann und möchte.
Ich erkenne heute aber nun umso deutlicher, woher bei unserer letzten Begegnung wohl dieser Turn ins Negative kam.

Als ich Donnerstag zu ihr kam, mich zu ihr ins Bett gesellte, weil sie wenige Stunden vorher erst von der Nachtschicht kam, merkte ich bereits, dass etwas anders war. Als wir dann 2-3 Stunden später so langsam erwachten und intim wurden, überkam mich ein heftiger WTF-Moment. Meine Oma starb im Frühjahr nach relativ langer Zeit des heimischen, altersbedingten Dahinsiechens, inklusive Inkontinenz und Co. Das Zimmer meiner Oma hat noch heute diesen unfassbar einnehmenden Geruch. Mit Ekel kämpfte ich mich in ihrem letzten Jahr in ihren Raum. An diesem Morgen roch SIE aus dem Mund wie das Zimmer meiner Oma. Ihr glaubt mir nicht, wie mich das abgefuckt hat. Ich drang in sie ein, spielte halbherzig mit, meine Gedanken rasten und ich wusste, dass ich irgendwas machen muss. So war ich vielleicht eine halbe Stunde in diesem scheußlichen Niemandsland und setzte dann zu meiner Rede an: "Du, ich weiß gar nicht, wie ich es dir irgendwie in Worte fassen soll, aber..." Sie war sichtlich schockiert, sagte, sie könne das mit Humor nehmen und würde nun nochmal duschen und Zähne putzen gehen. Von da an war das Ding für mich verbrannt. Ich begab mich innerlich SO WEIT zu ihr auf Abstand, sah auf einmal tausend Dinge, die mich ja total an ihr stören und nerven, wobei ich doch noch einen Tag zuvor die Reise wieder sehr gern zu ihr antrat... Ich habe zum Thema mittlerweile auch schon wieder viel in mein Notizbuch geschrieben, weil ich die Zusammenhänge besser verstehen möchte. Dass ich bindungsängstlich bzw. -gestört bin bzw. diese Tendenz aufzeige ist mir bewusst. Ich hätte mich deshalb auch gern bewusst weiterhin auf sie eingelassen, da meine vorherigen Dates mit ihr einfach gut waren, wir eine angenehme Zeit zusammen hatten und es rein objektiv keinerlei Grund zu Flucht und Selbstsabotage gab. Nach diesem Geruchs-Moment hat mein Unterbewusstsein dann aber scheinbar so richtig aufgedreht und fleißig alte Fluchtmotive und Muster reaktualisiert. Ich berichtete euch dann davon, dass ich Angst davor hatte, "Beta" zu werden bzw. mich selbst ins Abseits geschossen habe. Ich glaube tatsächlich, dass ich, ausgelöst durch dieses Ereignis, nur noch sehr wenig auf ihr Gefallen gegeben habe und mir vieles Recht war, unser Verhältnis zu schädigen. Ich möchte an dieser Stelle erstmal nicht weiter ausschweifen und werde das Thema mit in meine nächste therapeutische Gruppensitzung nehmen. Habt ihr Gedanken dazu, immer her damit. Ich wäre sehr, sehr dankbar darüber. Und ja, zum Thema "Bindungsangst/-störung" habe ich mich bereits ausführlich, auch hier im Forum, belesen. Einen "richtigen" Lösungsansatz konnte ich bisher dafür jedoch noch nicht für mich entdecken. (Und ja, meine Mutter war äußerst ambivalent, mein Vater emotional nicht verfügbar. Die Beziehung meiner Eltern, beide Anfang 20, war wechselhaft, von Trennungen und Wiedervereinigungen geprägt und damit vollkommen desaströs. Emotionale Anker waren vor allem Onkel und Großeltern.)

Am 3.10.2020 um 12:23 , Xiberus schrieb:

Konstante Arbeit, ein konstantes festigen deiner Werte und Regeln. NIcht bequem werden sondern jede Situation immer dazu benutzen, dich selber zu verbessern und zu festigen. Die Arbeit hört nie auf mein Freund sondern das Leben schmeißt dir ständig HErausforderungen vor die Nase, die du angehen kannst, daran lernen kannst oder halt nicht. Bequemlichkeit gibt es für einen Mann in dieser Welt nicht.

Ich kürze auch hier mal stark das Zitat ein. Dein Beitrag bringt für mich alles auf den Punkt, was gesagt (und auch von mir verinnerlicht) werden muss.
Mein größtes Problem ist es aktuell, dass mir Lebenssinn und gewissermaßen auch sozialer Rückhalt fehlt - wie bereits kurz skizziert. An dieser Baustelle bin ich dran und glücklicherweise kann ich auf Lebensphasen zurückblicken, in denen ich mich richtig geil fand und erfüllende Dinge, mit Menschen, getan habe. (So ein bisschen Silberstreif am Horizont Effekt.) Mein Frame war damals auch nicht "zusammengezimmert", sondern wuchs als ein ganz logisches Ergebnis meiner Handlungen und Werte. Meine Ist-Baustelle ist damit, dass ich schauen muss, wie ich noch gut durchs Studium kommen kann und mich trotzdem ein bisschen geil damit fühle. Mein aktueller Versuch ist ein bald beginnender neuer Nebenjob, mit Menschen, und Ehrenamt, mit Tieren. Ich bin ganz frohen Mutes. Das Buch bestelle ich mir umgehend!

Am 3.10.2020 um 13:14 , ElCurzo schrieb:

Was bedeutet, dass du dich dauerhaft auf ein Podest stellen musst, um dich in der Beziehung wohl zu fühlen? Warum?

Ich habe die Tage tatsächlich auch mal einen Blick auf all meine Verflossenen geworfen (Zettel & Stift) und was ich damals für Issues mit ihnen hatte - Und sie mit mir. Ganz häufig kam dabei zu der Erkenntnis, dass sich die Motive "Nähe/Distanz" und "Macht/Kontrolle" bei mir wiederholen. Ironischerweise sogar so weit, dass ich eine Beziehung selbst torpediert habe, damit es auf eine Trennung zugeht, war dann aber kurze Zeit später tiefbetrübt und schockiert über das Ende. Ich schätze also, um auf deine Frage zu antworten, dass bei mir neuronal irgendeine Selbstschutz-Instanz am Start ist, welche mich vor tiefen seelischen Verletzungen schützen soll, wie ich sie vor allem nach meiner allerersten Trennung erleben musste. Damals dachte ich, ungelogen, ich müsse sterben. Und war mir zu tausend Prozent sicher, dass ich das nicht erleben werden würde, mit meinen jungen 19 Lenzen.

Am 3.10.2020 um 23:01 , Jimmy McNulty schrieb:

[...] DANN bist du wirklich alpha

Auch ein verdammt guter Beitrag, ich erkenne mein Wesen sehr in deinen Worten wieder.
Manchmal habe ich den Blick nicht so klar auf das gerichtet, was mich ausmacht, aber im Grunde ist genau das meine Stärke. Dass ich sein kann, wer ich bin. Mit all meinen Macken und Facetten. Hirnfick und Social-Needyness (so nenne ich das jetzt einfach mal) grätscht mir da immer wieder ganz gut rein. Am Ende des Tages bin ich aber auch nur ein Mann, der mal ficken, mal reden, mal Zweisamkeit möchte und gern auch eine Menge gibt. Dafür muss ich mich nicht schämen. Ich sollte nur klarer darauf schauen, was meine Triebfedern sind. Sie hat mir per WhatsApp eine Absage erteilt. Natürlich zwischen den Zeilen. Keine Zeit, zu viel zu tun, anderer Bullshit. Ich entgegnete mit Akzeptanz und wünschte gutes Gelingen. Das war's. Vielleicht meinst du das mit Premium. Ich kenne ja auch meinen Wert und renne schon lange keiner Uschi mehr hinterher. Dennoch kann ich aufkommende Traurigkeit akzeptieren und da-sein-lassen. Hey, diese Frau hatte einen wundervollen Körper, ihre Deep-Throats waren der Wahnsinn, das Küssen, die Zweisamkeit, alles irgendwie schön, kuschlig, wie ich schrieb. (Okay, den obigen einmaligen WTF-Moment mal sehr weit ausgeklammert.) Aber all das bekomme ich, als Premium-Mann, auch anderer Stelle wieder, wenn ich erstmal wieder mehr auf Kurs bin und mein Kompass wieder mitspielt.

Am 4.10.2020 um 22:51 , Fastlane schrieb:

Voraussetzung ist aber, dass du kein wimmernder Waschlappen bist, der sich in seinen Problemen suhlt, sondern zeigst, dass du sie an gehst und im Griff hast. Ein Attraktionboost.

Schön, es auch nochmal bei dir zu lesen.
Dickes fettes JA! Gut dosiert zieht Authentizität ungemein.

So, schön, liebe*r Leser*in, dass du bis hierhin durchgehalten hast.
Ich freue mich über weitere Gedanken, falls euch noch welche zum Gesagten kommen und wünsche einen fantastischen Herbstnachmittag! 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du denkst, dass du von Grund auf nicht attraktiv bist. Versuchst es mit der übermäßigen Alpha-Rolle zu copen. Weißt zwar, dass es kurzfristig Erfolg bringt und du dadurch Anerkennung von den Frauen bekommst, aber du weißt genau so, dass du die Maske nicht auf ewig beibehalten kannst und glaubst dementsprechend "beatisiert" zu werden. Du wirst nicht betaisiert. Du bist aufgrund deines Inner Games ein Beta, der sich nur hinter einer Maske versteckt.

Arbeite an dein Selbstwertgefühl, akzeptier dich, wie du bist und dass du auch so attraktiv sein kannst und lies dich ein, wie die anderen schon gepostet haben. 😄

Btw. die eine gibt es nicht. Gibt nur Frauen, mit denen du gut kompatibel bist und welche, mit denen du es nicht bist. Die Eine Projektion ist nur ein Beta-mechnismus.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.10.2020 um 10:18 , Raketenbernd schrieb:

6. Darum meine Frage an die Herren der Runde: Wie schafft ihr es mit einer Frau über längere Zeit, ohne dass ihr es euch allzu bequem macht und alle Masken fallen lasst, gut auszukommen, um nur das Positive mitzunehmen und die negativen Vibes draußen zu lassen?

Mit mehreren Frauen gleichzeitig etwas haben. So hat keine Gelegenheit dazu dich zu sehr kennenzulernen und du hast laufend Abwechslung. Ebenso sinken die Gelegenheiten ein Target ausgiebig an deinen schlechten Angewohnheiten oder seelischen Problemen teilhaben zu lassen.

 

M O P A R

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.