11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Grüße allerseits,

meiner Meinung nach habe ich grundsätzlich zwei Probleme:

- mein Hirn ist hyperaktiv (Neigung zum Grübeln)

- Keine deepe Connection -> kein Interesse, deepe Connection -> ich verkacke es

Wie hängt das zusammen: Bsp. Ich lerne Mädel kennen. Sie sieht gut aus und ist ganz nett/cool. Flirten usw., treffen und eskalieren. Trotzdem bleibt es bei wenig Interesse. Das ändert sich, sobald ich persönliche Dinge von mir preisgebe, mich verletzlich zeige und sie deeper kennenlerne. Dann steigt mein Interesse enorm, weil ich ihr vertraue, aber ich werde needy, Grübelei setzt ein und ich verkacke es. Wird es grundsätzlich nicht deeper, habe ich kein Bock mehr auf sie. 
 

Zusatzfaktoren:

- habe jedes Jahr im Herbst depressive Verstimmungen

- allgemein Sehne ich mich nach dieser deeper Connection, obwohl ich etliche Freunde habe, mit denen ich über alles reden kann

 

Möglicher Triggergrund:

Das erste Mal verknallt war ich in die Ex von einem Kumpel. Ich war totaler AFC Nice-Guy, hab mir allen Scheiß angehört und fand das Mädel unglaublich sympathisch. Dass sie eine tolle Frau ist denke ich auch heute noch, aber habe keinerlei Gefühle mehr oder groß Kontakt (ist 6 Jahre her). Sie kam wieder mit besagtem Kumpel zusammen, obwohl er sie schlecht behandelt hat und ich hab mir das, dumm wie ich war, als 24/7 Sitcom präsentieren lassen. Das ganze lief übrigens im Herbst ab und seitdem merke ich diese depressiven Herbstverstimmungen, in deren Phase ich auch total needy werde. Denke nie daran zurück, aber erschien mir als möglicher trigger bei der Betrachtung meiner Probleme.

So, ob das Herbsttiming Zufall ist oder mir die Verstimmungen da auch so erst bewusst geworden wären, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall triggern mich ähnliche Situationen, wenn ein halbwegs interessantes Mädel total blind auf jem steht der sie verarscht. Dann legt sich irgendein Schalter um und ich steht total auf sie und werde unnormal needy + Hirnwichserei.

 

Fragen:

Wie überwinde ich endlich diese erste Erfahrung bzw. Situationen die mich triggern?

Wie ändere ich mein Mindset um nicht so die deepe Connection zu brauchen für Interesse? Oder wie werde ich nicht needy bei deeper Connection?

Allgemein was hilft gegen Grübeln im Alltag?

 

Danke schonmal für eure Hilfe! Nehme gerne auch Empfehlungen für Bücher oder andere Threats entgegen 🙏🏼

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, arkandior schrieb:

Wie ändere ich mein Mindset um nicht so die deepe Connection zu brauchen für Interesse?

Was ist schlimm daran mit einer Frau erstmal nur eine gute Zeit zu haben und das mit der Verbindung erst später zu erleben?

vor 2 Stunden, arkandior schrieb:

Oder wie werde ich nicht needy bei deeper Connection?

Indem du dir klar machst das du die Verbindung mit vielen Menschen (Frauen) haben kannst. Das erlebst du am besten, dann ist es am nachhaltigsten.

vor 2 Stunden, arkandior schrieb:

Allgemein was hilft gegen Grübeln im Alltag?

Tätigkeiten zu machen die dich wirklich interessieren. Grübeln setzt bei mir ein wenn ich Dinge machen muss die mich langweilen.

Außerdem hilft es mir lange Spaziergänge oder Radtouren zu machen um den Grübeleien Raum zu geben. Dabei ist wichtig das ich länger unterwegs bin als ich Grübel, das sind bei mir so 2 Stunden. Nach ca. 1,5 Stunden habe ich meistens genug, muss dann aber noch ne halbe Stunde weiter und bin dann froh wieder zurück zu sein. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Sam Stage schrieb:

Was ist schlimm daran mit einer Frau erstmal nur eine gute Zeit zu haben und das mit der Verbindung erst später zu erleben?

Eig nichts, aber meine Motivation sie zu treffen schwindet dann relativ schnell, weil ich es in dem Stadium deutlich bevorzuge etwas mit Freunden zu machen. Sex steht einfach nicht so weit oben auf der Prioritätenskala.

 

vor 4 Stunden, Sam Stage schrieb:

Indem du dir klar machst das du die Verbindung mit vielen Menschen (Frauen) haben kannst. Das erlebst du am besten, dann ist es am nachhaltigsten

Aka viele Frauen parallel Daten und an den Punkt kommen?

 

vor 4 Stunden, Sam Stage schrieb:

Tätigkeiten zu machen die dich wirklich interessieren. Grübeln setzt bei mir ein wenn ich Dinge machen muss die mich langweilen

Selbst da setzt es manchmal ein. Aber Beschäftigungstherapie klingt schonmal sinnvoll.

Lange Touren in der Natur habe ich auch schon für mich entdeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sehnst du dich nach deeper Connection?

Ich denke mal, dass sich dein Mindset ändert, wenn du dir andere Ziele setzt und die Gründe dafür ggf. änderst. Du sagst ja selbst, dass Sex nicht oben auf deiner Liste steht, sondern eher eine deepe Connection zu der Person. Dementsprechend fokussierst du dich auch auf das und handelst dementsprechend (persönliche Dinge erzählen, verletzlich sein), was dich mehr zum Blühen bringt, da es ja wichtiger für dich ist als Sex (eskalieren, Flirts etc.).

Wenn du beides willst, Sex und eine deepe Connection, dann kommst du nicht drum herum, dich erstmal auf den Sex als Ziel zu konzentrieren und danach dann eine tiefe Verbindung aufzubauen, da einfach Sex die Grundlage für eine stabile, tiefergehende und intime Beziehung ist und Frauen sich dadurch leichter verführen lassen, als wenn du dich direkt verletzlich zeigst.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke du hast di da unfreiwillig Konditioniert. Dein Hirn denkt aufgrund deiner Erfahrungen -> Verliebtsein = sich gegenseitig sein tiefstes innerstes auszuschütten + Herzschmerz

 

So Grundsätzlich ist es nicht verkehrt sich jemand zu öffnen um eine tiefere Verbindung her zu stellen. Allerdings würde ich das peu a peu machen und nicht sofort meine komplette Psyche auf links drehen.

 

Am 7.11.2020 um 01:24 , arkandior schrieb:

Das ändert sich, sobald ich persönliche Dinge von mir preisgebe, mich verletzlich zeige und sie deeper kennenlerne. Dann steigt mein Interesse enorm, weil ich ihr vertraue, aber ich werde needy

Als erstes würde ich mal bei der needyness ansetzen. Needyness kommt immer dann wenn du der Frau nen gewißen Einhornstatus verleihst. Da könnte man mit Alternativen gegenhalten in Form von anderen Frauen denen du dich auch zeitgleich ein bisschen öffnest. Oder in Form von Aktivitäten, Selbstverwirklichung, irgendwas das dich und deinen Geist völlig einnimmt.

Desweiteren würde ich mich langsamer öffnen. Ich habe bei dir das Gefühl dass du das mit dem sich öffnen etwas übertreibst. So nahc dem Motto "je mehr ich mich öffne umso deeper wird die Verbindung". Das mag Anfangs stimmen, gerade im Rausch und der Euphorie des Kennenlernens. Aber bei zuviel des Guten wid´s irgendwann weird. Daher würd ich da mal nen Gang zurückschalten.

Also öffne dich langsamer, mit Bedacht, gib den Frauen die Möglichkeit mit dir gleichziehen zu können und wenn Needyness eintritt kümmere dich um Alternativen.

 

Am 7.11.2020 um 09:10 , arkandior schrieb:

Sex steht einfach nicht so weit oben auf der Prioritätenskala.

Mal ne blöde Frage, Warum?

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.11.2020 um 18:32 , PickNick11 schrieb:

Meditation würde dir safe helfen, und Methoden trainieren um mehr "im Moment" zu leben. 

Hatte die Idee auch schon und werde es in meinen Tagesablauf einbinden. Tipps dahingehend, in welchem Tagesabschnitt es am sinnvollsten ist?

 

Am 11.11.2020 um 12:56 , TheCreat0r schrieb:

Wenn du beides willst, Sex und eine deepe Connection, dann kommst du nicht drum herum, dich erstmal auf den Sex als Ziel zu konzentrieren und danach dann eine tiefe Verbindung aufzubauen, da einfach Sex die Grundlage für eine stabile, tiefergehende und intime Beziehung ist und Frauen sich dadurch leichter verführen lassen, als wenn du dich direkt verletzlich zeigst.

Ich glaube du bringst da mein großes Problem auf den Punkt bzw. die Lösung des Problems aus Handlungssicht.

Warum ich mich danach sehne? 
Weiß nicht, ist einfach meine Natur. Ich finde auch enge Freunde viel wichtiger als viele, auch wenn ich viele habe.
Und oftmals denke ich mir halt auch: „Jo dann läuft halt was, hast deinen Spaß, aber danach willst du die wieder loswerden aus der Bude.“ Und dann schätze ich es eig als einen besseren Abend ein, lieber was mit Freunden zu machen.

Kurz gesagt: Der Fehler liegt im Mindset und ich erwarte da wohl zu viel. Und sobald ich genug Bezug zu einem Mädel habe, dass ich mir auch so einen witzigen Abend mit ihr vorstellen kann, verfalle ich in dieses Gegrüble und daraus folgt Needyness.

Von daher, Handlungslösung ist klar, aber wie verändere ich mein Mindset? Durch neue Erfahrungen?


 

 

Am 11.11.2020 um 13:25 , Doc Dingo schrieb:

 

Ich denke du hast di da unfreiwillig Konditioniert. Dein Hirn denkt aufgrund deiner Erfahrungen -> Verliebtsein = sich gegenseitig sein tiefstes innerstes auszuschütten + Herzschmerz

 

Ich denke auch, ist on point.

 

Am 11.11.2020 um 13:25 , Doc Dingo schrieb:

Als erstes würde ich mal bei der needyness ansetzen. Needyness kommt immer dann wenn du der Frau nen gewißen Einhornstatus verleihst. Da könnte man mit Alternativen gegenhalten in Form von anderen Frauen denen du dich auch zeitgleich ein bisschen öffnest. Oder in Form von Aktivitäten, Selbstverwirklichung, irgendwas das dich und deinen Geist völlig einnimmt.

Mehr Alternativen mit zeitgleichen öffnen ist ein guter Punkt. Aktivitäten usw habe ich viele. Das mit dem Geist einnehmen ist allerdings recht schwer, außer es sind wirklich komplexe Aufgaben und das geht nicht den ganzen Tag.

Langsamer öffnen ist wohl auch ein guter Punkt. Problem ist halt, dass sich meinerseits auch nicht so viel Interesse aufbaut und ich die Sache dann evtl nicht verfolge.

 

Am 11.11.2020 um 13:25 , Doc Dingo schrieb:

Mal ne blöde Frage, Warum?

Ja da fragst du was! Wüsste ich auch gerne, wie oben beschrieben schätze ich einen coolen Abend mit Freunden z.B. einfach mehr.  
Aber wo das her kommt? Keine Ahnung. Evtl weil mir mein Vater ein komplett ungeselliges Leben vorgelebt hat und ich auf keinen Fall so sein will. Dadurch sollte aber Sex nicht so „unwichtig“ sein.

 

Danke für eure Antworten und sorry, das meine so lange gedauert hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, arkandior schrieb:

Ja da fragst du was! Wüsste ich auch gerne, wie oben beschrieben schätze ich einen coolen Abend mit Freunden z.B. einfach mehr.  

Aber wo das her kommt? Keine Ahnung. Evtl weil mir mein Vater ein komplett ungeselliges Leben vorgelebt hat und ich auf keinen Fall so sein will. Dadurch sollte aber Sex nicht so „unwichtig“ sein.

Ja nette Ausrede. Als ob man nicht Sex haben kann und nette Abende mit Freunden. Schließlich ficken Menschen in etwa so lang wie die Stabheuschrecken. In den 10 Wochen Dauerbegattung kannst du keine Freunde treffen. Verstehe ich. Bin voll bei dir, da würdest du mindestens 20 nette Abende mit Freunden verpassen, und das geht garnicht.

Ich wette bei euch in der Gruppe sitzt mindestens ein Typ, der regelmäßig ne (neue) Frau am Start hat und trotzdem regelmäßig einen netten Abend mit Freunden verbringt. Frag ihn mal, wie er das unter einen Hut bekommt.


 

Ich glaub eher,

- dass du jeder potenziellen Frau einen zu hohen Wert beimisst. -> dein Gedanke = "Sie ist viel zu gut für mich!", "wenn ich nur so eine wie sie hätte, dann..."

- dass du dir einen viel zu niedrigen Wert beimisst. -> dein Gedanke = "Ich bin nicht gut genug für sie!", "so eine wie sie, will doch nicht so einen wie mich"


 

Jetzt mal ehrlich, wie oft hattest du solche Gedanken?

Wenn du solche Gedanken hast, dann solltest du daran arbeiten und es ändern. Dann brauchst du auch nicht den Therapeuten (= deepe connection) spielen, in der Hoffnung, dass sie doch irgendwann erkennt, was für ein netter, toller Typ du bist und dann mit dir ins Bett hüpfen will. So läuft die Sache nicht. Frauen wollen nicht mit ihren Therapeuten-Freunden schlafen. Aber vielleicht weißt du das schon unterbewusst und fühlst dich deswegen in dieser Rolle so "wohl".

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, arkandior schrieb:

Das mit dem Geist einnehmen ist allerdings recht schwer, außer es sind wirklich komplexe Aufgaben und das geht nicht den ganzen Tag.

Man kann sich auch mehrmals hintereinander einen runterholen. 😉

vor 19 Stunden, arkandior schrieb:

Langsamer öffnen ist wohl auch ein guter Punkt. Problem ist halt, dass sich meinerseits auch nicht so viel Interesse aufbaut und ich die Sache dann evtl nicht verfolge.

Baut sich weniger Interesse oder gar kein Interesse auf. Weil bei "weniger Interesse" is ja irgendwie immer noch irgendwo Interesse vorhanden. Nur dass du halt nicht komplett drauf fixiert bist. Probier's doch Mal so. 😉

Und Wegs dem langsamer öffnen, probier es aus, ganz bewusst, genieße den Moment wenn sie sich auch ein wenig öffnet und genieße die kleine Verbundenheit.

Mir ist schon klar worauf das bei dir hinauswill. Schnell und heftig öffnen sorgt für emotional krasse Achterbahnfahrten. Dein Hirn wird irgendwann süchtig danach. Nur erfahrungsgemäß weiß ich, so schnell wie es nach oben geht, genauso schnell geht's wieder runter. Also Versuch doch einfach Mal langsamer. Und wenn dein Interesse weniger wird, entscheide dich bewusst dem ganzen doch ne Chance zu geben und guck was passiert.

Nur immer das gleich versuchen is ja auch doof. Und funktionieren tut das offensichtlich auch nicht. 😉

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Jebac schrieb:

Ich glaub eher,

- dass du jeder potenziellen Frau einen zu hohen Wert beimisst. -> dein Gedanke = "Sie ist viel zu gut für mich!", "wenn ich nur so eine wie sie hätte, dann..."

- dass du dir einen viel zu niedrigen Wert beimisst. -> dein Gedanke = "Ich bin nicht gut genug für sie!", "so eine wie sie, will doch nicht so einen wie mich"


 

 Jetzt mal ehrlich, wie oft hattest du solche Gedanken?

Trifft nicht auf mich zu, sorry. Gab mal eine Zeit, ja, aber das ist lange her und damit meine ich ca 5-6 Jahre. Hab seitdem schon viel an mir gearbeitet. 
 

vor 23 Stunden, Jebac schrieb:

Schließlich ficken Menschen in etwa so lang wie die Stabheuschrecken.

Das ist das Problem, ich hab bei 0815-Frauen zum bumsen keine Lust die Zeit drumherum mit ihr zu verbringen, außer ich finde sie an sich auch interessant. Und ich tu mich schwer damit, die danach vor die Tür zu setzen. Wohl auch ein Mindset-Thema. Wahrscheinlich muss ich die Zeit halt mal „opfern“, sowohl für Sex als auch um sie kennenzulernen.

 

vor 23 Stunden, Jebac schrieb:

So läuft die Sache nicht. Frauen wollen nicht mit ihren Therapeuten-Freunden schlafen.

Dass die Sache so nicht läuft, hab ich damals auf die harte Art und Weise erkannt und es deshalb geändert. Nur bin ich damals in das andere Extrem gerutscht, sodass ich deepen Kram explizit vermieden habe. Das wiederum hat dafür gesorgt, dass ich einfach kein Mädel interessant fand. Jetzt versuche ich es zu meiden, bis mehr lief und initiiere solche Themen vorher nur selten, aber ignoriere sie auch nicht.


 

vor 4 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Baut sich weniger Interesse oder gar kein Interesse auf.

Hängt logischerweise von Mädel ab, wie heiß sie ist und ob sie andere interessante Hobbys oder Charakterzüge hat. Lässt sich aber sagen, dass sich deutlich weniger Interesse aufbaut und es auch deutlich schneller verschwindet.

vor 4 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Mir ist schon klar worauf das bei dir hinauswill. Schnell und heftig öffnen sorgt für emotional krasse Achterbahnfahrten. Dein Hirn wird irgendwann süchtig danach. Nur erfahrungsgemäß weiß ich, so schnell wie es nach oben geht, genauso schnell geht's wieder runter. Also Versuch doch einfach Mal langsamer. Und wenn dein Interesse weniger wird, entscheide dich bewusst dem ganzen doch ne Chance zu geben und guck was passiert

Werde ich so versuchen, denke die Erklärung ist ziemlich passend. Vor allem das bewusste Chance geben muss ich umsetzen. Und für Veränderung bin ich ja hier 👍🏼

bearbeitet von arkandior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.