Der Umgang mit schwieriger Freundin?

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo Leute,

Habe mich mal in diesem Forum angemeldet um nach Rat in meiner Beziehung zu fragen.

1. Dein Alter 27
2. Ihr/Alter 22
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 
4. Dauer der Beziehung 4 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 3 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex Qualität 6/10 Häufigkeit so gut wie bei jedem Treffen
7. Gemeinsame Wohnung? Nein 
8. Probleme, um die es sich handelt Sie macht Stress sucht vermehrt Streit 
9. Fragen an die Community

So meine Frage:

Wir sind jetzt gut 4 Monate zusammen,anfangs lief alles super wie bei vielen,wir sind ehrlich zu einander legen viel Wert auf vertrauen und versuchen halt eine gute und Gesunde Beziehung zu führen.

Um so länger ich mit ihr zusammen bin um so mehr ging fing sie  an mich zu kritiesieten,was ich finde auch normal wird wenn man sich immer mehr kennenlernt und auch irgendwann die Seiten zum Vorschein kommt die der andere halt nicht so mag.

Nur dass Problem ist dass sie es schon in einem Ausmaß macht der schon echt belasten wird und ich ihr es auch schon vernünftig mitteilte dass es so nicht mit uns weiter laufen kann,sie dachte schon dass ich die Beziehung beenden wollte,fing an zu weinen dass sie dass möchte und wir dran arbeiten sollen,und sie zeigt sich in vielen Gesprächen auch kooperativ aber ich merke an ihrem Verhalten dass sie es bei jeder Situation darauf anlegt ein Streit zu provozieren.

 

Hier mal ein paar Beispiele:

Gestern kurz vorm Sex meinte ich zu ihr dass ich nochmal auf Toilette gehen möchte,dann wieder zurück kamm sie wieder angezogen und wäre jetzt nicht mehr geil und was dass von mir soll,aber ich bitte sie wenn ich auf Toilette muss einfach Facepalm.

 

Sie sagt Dinge wie,ich würde mich nicht erwachsen verhalten solle hier und da darauf achten wie ich rede soll zu Kassiererin Hallo sagen was ich auch immer tuhe,habe es aber mal vergessen und sie macht eine Szene.

Beschwert sich wenn sie mal nicht zum Höhepunkt kommt beim sex,was ich finde aber auch mal vorkommen kann in einer Beziehung.

Dann noch so verletztende Dinge wie,nicht selbständig nicht sauber usw.

Dass würde hier echt den rammen sprengen euch detailliert alles zu erklären Fakt ist dass sie versucht einfach Streit zu machen,kommt zu mir haut dann Sprüche raus wie gestern nach dem ich auf Toilette war ja wenn du jetzt dich nicht neben mir legst um zu kuscheln kann ich auch nach Hause fahren,war natürlich auch etwas angepisst und habe noch was gegessen und mich vor die Xbox gesetzt,Wochende keine Lust um 10 ins Bett zu gehen nur weil sie es von mir verlangt.

Eigentlich wollte sie heute zu mir kommen aber nach dem Abend gestern und ihre Nachricht vorhin in Whatsapp 

Ich:Wie läufts 

Sie:(Umzugsstress) ist in ihrer Wohnung am Arbeiten

ganz gut,ich fand’s gestern schon wieder nicht gut.

Glaube ich nicht dass sie kommen möchte,und sie es gestern such schon meinte...

Sie pocht immer mehr drauf dass ich glaube die Beziehung zu Ende gehen soll,ich es auch schon drauf anlegte und ihr sagte ich weiß nicht wie dass so weiter gehen soll,sie wie gesagt rum heulte und es nicht beenden möchte.

Wie soll ich mich nach eurer Meinung verhalten,meine Startegie nehme Invest raus verfolge meine Ziele was ich sowieso die ganze Zeit tue ,bin momentan in einer Schulung und lerne halt dafür.

Ich weiß wirklich nicht ob dass mit uns Sinn macht,ich mag bzw Liebe sie,aber so geht dass halt Nicht weiter.

 Villeicht zeige ich ihr zu wenig Dominanz ich weiß es halt nicht,sie wohnte halt auch mit dem Stiefvater bis jetzt zusammen der sehr dominant wenn nicht sogar schon krampfhaft kontrollierend mit ihr umgeht und sie villeicht so eine Art Mann braucht,woher ich dass weiß sie unterwirft sich im ihn einem Ausmaß was ich bis jetzt noch nie so gesehen habe.

 

Bin mit meinem Latein am Ende,und weiß nicht mal wie ich jetzt schon wieder auf ihre Nachricht antworten soll,soll ich sie ignorieren dass sie es peilt dass es so nicht laufen kann ? 

 

Wäre dankbar für jede einzelne Antwort,wie gesagt mit liegt was an unsere Beziehung deswegen möchte ich sie auch ungern aufgeben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach beenden. Sie ist ein Energievampir und kritisiert dich pausenlos. Was willst du mit so einer? Sie ist perfekt und du hast dich gefälligst so zu verhalten, wie sie es will? Schiess sie in den Wind.

Warum gibst du dir das?

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Rocky2020 schrieb:

Wir sind jetzt gut 4 Monate zusammen,anfangs lief alles super wie bei vielen

Anfangs? Ihr seid immer noch am Anfang.

 

vor 3 Stunden, Rocky2020 schrieb:

Um so länger ich mit ihr zusammen bin um so mehr ging fing sie  an mich zu kritiesieten

Und das nach gerade mal drei Monaten Beziehung. Wie das wohl nach einem Jahr sein wird? Nach zehn Jahren?

Merke: Wenn du schon nach einer so kurzen Zeit das Bedürfnis hast einen so langen Text zu schreiben, dann wird das nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage ist - warum möchtest du an der Beziehung festhalten? 

Nach 3 Monaten ist die erste Verliebtheitsphase vorbei und es scheint mir als würde es nicht passen zwischen euch. Sie ist noch der jung und scheint mir unerfahren mit Beziehungen. Und Eure Erwartungen was die Beziehung angeht scheinen unterschiedliche zu sein. 

Bezüglich der Sexytime Situation wie du sie beschreibst. Weibliche Sexualität ist manchmal unsteht. Wahrscheinlich hättet ihr noch Sex haben können an dem Abend wenn du eben doch zu ihr ins Bett gekommen wärst zum kuscheln und dann eben weiter eskaliert hättest. Ich kenne das von mir selber, das wenn irgendwo Unterbrechung war, dass ich ebrnz wieder in Stimmung kommen muss. Das du dann schmollst und dich vor für Xbox setzt und sie links liegen lässt zeigt nicht gerade von tiefen Gefühlen die du für sie hegst.

Klar wenn du Null Bock auf kuscheln hast bringt es nix das du mit ihr kuschelst. Aber das zeigt auch wieder eure unterschiedlichen Bedürfnisse. Für mich in einer Beziehung wäre es nämlich super wichtig das kuscheln einen hohen Stellenwert hat und ich würde nach so einem Totalausfall wahrscheinlich von mir aus die Beziehung beenden.

Also mein Rat an dich: überlege gut ob Du diese Beziehung so möchtest und ob ihr gemeinsame Vorstellungen davon habt wie euer miteinander aussehen soll. Du kannst sie nämlich nicht ändern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 33 Minuten, Frau S. schrieb:

Frage ist - warum möchtest du an der Beziehung festhalten? 

Nach 3 Monaten ist die erste Verliebtheitsphase vorbei und es scheint mir als würde es nicht passen zwischen euch. Sie ist noch der jung und scheint mir unerfahren mit Beziehungen. Und Eure Erwartungen was die Beziehung angeht scheinen unterschiedliche zu sein. 

Bezüglich der Sexytime Situation wie du sie beschreibst. Weibliche Sexualität ist manchmal unsteht. Wahrscheinlich hättet ihr noch Sex haben können an dem Abend wenn du eben doch zu ihr ins Bett gekommen wärst zum kuscheln und dann eben weiter eskaliert hättest. Ich kenne das von mir selber, das wenn irgendwo Unterbrechung war, dass ich ebrnz wieder in Stimmung kommen muss. Das du dann schmollst und dich vor für Xbox setzt und sie links liegen lässt zeigt nicht gerade von tiefen Gefühlen die du für sie hegst.

Klar wenn du Null Bock auf kuscheln hast bringt es nix das du mit ihr kuschelst. Aber das zeigt auch wieder eure unterschiedlichen Bedürfnisse. Für mich in einer Beziehung wäre es nämlich super wichtig das kuscheln einen hohen Stellenwert hat und ich würde nach so einem Totalausfall wahrscheinlich von mir aus die Beziehung beenden.

Also mein Rat an dich: überlege gut ob Du diese Beziehung so möchtest und ob ihr gemeinsame Vorstellungen davon habt wie euer miteinander aussehen soll. Du kannst sie nämlich nicht ändern. 

Ich hab’s Anfang versucht,hab sie massiert usw.

 

Ich habe keine Ahnung was sie hat... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Stunde, kobehero schrieb:

Ganz einfach beenden. Sie ist ein Energievampir und kritisiert dich pausenlos. Was willst du mit so einer? Sie ist perfekt und du hast dich gefälligst so zu verhalten, wie sie es will? Schiess sie in den Wind.

Warum gibst du dir das?

ich weiß es selber nicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Stunde, kobehero schrieb:

Ganz einfach beenden. Sie ist ein Energievampir und kritisiert dich pausenlos. Was willst du mit so einer? Sie ist perfekt und du hast dich gefälligst so zu verhalten, wie sie es will? Schiess sie in den Wind.

Warum gibst du dir das?

Mal sehen wo das hinführt,nehme mein invest raus und lass es einfach mal laufen,ich denke es wird sich zeigen was da wirklich zwischen uns ist... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich schon stressig beim Mitlesen. Mach dich rar, freeze out, bis sie sich benimmt. Freundlich, aber gleichgültig. Wenn sie nicht daraus lernt. Tschüss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab erst gelesen „Der Umgang mit schwangerer Freundin?“.

Glück gehabt. „Schwierige“ Freundinnen lassen sich einfacher vor die Tür setzen.

  • LIKE 1
  • HAHA 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Verliebtheitsphase ist vorbei jetzt geht es um Dominanz, Führung, Miteinander klarzukommen. 

Passt ihr zusammen? Habt ihr die gleichen Werte? Wie geht ihr mit Stress um? Wie geht ihr mit Menschen um?

Ich würd ihr ganz klar sagen, dass jetzt Die Zeit gekommen ist, wo sie anfängt dich zu nerven und du ein guten Umgangston und Verhalten von ihr zum Standart für eure zukünftige Beziehung setzt. Im Enderfekt seid ihr eine freiwillige Zusammenkunft, ähnlich wie bei Freunden. Und Freunde kann man sich aussuchen. 

Du musst hier die Punkt setzen, was für ein Mensch du bist und es ihr zeigen, wie du behandelst werden willst und letztendlich auch, wie du eine Beziehung führen willst.

Sei froh, dass du das jetzt erkannt hast. Manche erkennen das auch nach 30 Jahren Ehe nicht und man sieht, dass der Mann nichts zu melden hat und die Frau komplett die Kontrolle hat.

bearbeitet von Branx
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert stark, das hier alle dem TE ohne weitere Nachfrage und Differenzierung nach dem Mund reden. Ich werde nämlich den Eindruck nicht los, dass die Schilderung der Umstände durch den TE sehr einseitig und unvollständig ist. Unter anderem lese ich da auch Ungepflegtheit, Vernachlässigung, Inattraktivität uvm. heraus. Daher vermute ich, dass die junge Dame sich - zumindest bis zu einem gewissen Grad - nicht völlig grundlos beklagt...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Funknavigator schrieb:

Ich werde nämlich den Eindruck nicht los, dass die Schilderung der Umstände durch den TE sehr einseitig und unvollständig ist. 

Man trägt immer einen Teil dazu bei, dass Beziehungen nicht laufen. Und wenn‘s nur durch mieses Screening ist.

Nach ein paar Wochen Beziehung ist der Zug halt abgefahren wenn man sich schon gegenseitig so sehr auf den Wecker geht. Da haste meistens keinen Hebel mehr um noch an der Beziehung zu arbeiten.

Von daher passt „Next“ hier gut - ohne überhaupt die Schuldfrage stellen zu müssen.

Hast aber absolut recht - wäre ne gute Sache sich mal zu fragen, was man denn selbst dazu beigetragen hat. Nicht für diese Beziehung - aber die nächste.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahaha so was von next. Beende diesen Scheiß. So eine hatte ich auch mal. Du wirst sie nicht ändern können und sie wird sich nicht ändern wollen. Glaub mir, absolute Zeit- und Energieverschwendung. Screene nach einer in deinem Alter mit der Reife auf Augenhöhe. Ich garantierte dir noch was: Es wird schlimmer. Das kann sie nicht kontrollieren. Es wird definitiv schlimmer werden, weil ihr Umfeld sie so über viele Jahre geprägt hat. Auch wenn sie es ernsthaft versucht, das wird sie nicht schaffen. Erstrecht nicht in diesem Alter. Du wirst automatisch den Part ihres Daddys einnehmen und das killt am Ende die Beziehung und dir macht es kein Spaß zu jemanden zu werden der du nicht bist nur um sie zu halten. Das ist Selbstzerstörung und keine Frau wert. Im Supermarkt liegen 20 top Äpfel. Warum krampfhaft den matschigen, angefaulten Apfel nehmen? Lass los, nimm den reifen Apfel.

Ist aber auch kein Beinbruch. Jede Faser deines Körpers sagt dir bereits das es nichts wird. Du ignorierst es aber mit Schönreden und wird schon irgendwie. Wird es nicht. Also, es harmoniert und passt nicht. Probezeit war nicht erfolgreich. Kein großes Gejammer hier. Ist das normalste der Welt das man halt am Anfang feststellt das es nicht passt. Hast gesehen das sie dir nicht gut tut, also einfach weiter. So lange suchen und screenen bis es passt. Klar wird sie heulen. Wird sie immer. Auch später mit allen anderen Kerlen und wohl auch mit Kerlen die sie davor hatte. Im Interesse deiner Eier: Lass dich davon nicht beeindrucken. Wie gesagt, habe ich alles durch nur das ich so doof war mit so einer einige Jahre zusammen war. Dafür habe ich hartes Lehrgeld bezahlt und kenne jede einzelne Entwicklungsphase solcher Frauen in Beziehungen. 

Jaja ich weiß, dein Hirn wird dennoch versuchen nicht von ihr abzulassen. Weil: „Naja, nur weil bisher jeder Mensch der mit 180 km/h gegen einen Baum gefahren ist und verstarb, heißt das doch nicht das es mir auch so ergehen wird. Wir werden schon einen Weg finden. Vielleicht angeschnallt? Besseres Auto? Besserer Baum? Klappt schon.“

—> NEXT —> —> —>

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Funknavigator schrieb:

Mich wundert stark, das hier alle dem TE ohne weitere Nachfrage und Differenzierung nach dem Mund reden. Ich werde nämlich den Eindruck nicht los, dass die Schilderung der Umstände durch den TE sehr einseitig und unvollständig ist. Unter anderem lese ich da auch Ungepflegtheit, Vernachlässigung, Inattraktivität uvm. heraus. Daher vermute ich, dass die junge Dame sich - zumindest bis zu einem gewissen Grad - nicht völlig grundlos beklagt...

sorry, aber das ist doch Unsinn! Es geht in einer Beziehung nicht darum Recht zu haben. Es geht darum, wie man miteinander umgeht!

bearbeitet von Hexer
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe nicht warum immer alle gleich zu Schluss raten.

Lak rede doch mit ihr. Zeig ihr, dass es dir nicht gefällt und was für ein Mensch du bist.

Wenn sie einsieht was sie falsch gemacht hat und dich versteht dann ist das ein großer Gewinn. 

Sag ihr doch, dass du kein kleines Kind bist und Belehrungen brauchst, wie du mit der Kassiererin zu sprechen hast etc. Und dann zeig ihr im Bett dass du kein Kind bist. ;-)

Warum alles so kompliziert?

bearbeitet von Branx
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daddy Issues... heißes Eisen. Lies mal Lob des Sexismus. Für so Schnallen ganz gut zu gebrauchen. Die Kollegen haben Recht. Raus aus der Nummer, wenn du nicht weißt wie man LSE richtig gamed. 
Hatte so eine auch schon. So Frauen sind wie Seelenkrebs

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

+1 für den @Hexer und als Ergänzung hier noch einen Beitrag der die Dynamik des zu lieb sein's nochmal zeigt:

Ich denke auch das die Beziehung im Eimer ist, weil du zu nett bist und zu viel mit dir machen lässt. Allerdings kannst du langsfristig an dir arbeiten und lernen dich für deine Interessen einzusetzen. Und das möchte ich dir auch wirklich sehr ans Herz legen. Ich bin Bj. 1968 und verliere immer noch genau deswegen meine Partnerinnen in 3/6/9 Monats Abständen, die letzte jetzt nach 2.5 Jahren. Beziehungen sind kein Ort an dem man sich einkuscheln kann, es ist Arbeit und ein permanenter Prozess die eigenen Ansprüche mit dem Partner abzustimmen und/oder mit ihm/gegen ihn durchzusetzen.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ein paar Sichtweisen einer Frau hierzu:

1) Es erscheint ganz so, dass du es zulässt, dass deine Partnerin immer wieder in die Rolle schlüpft, in der sie dich kritisieren kann und dabei noch merkt, dass dies ohne irgendwelche Konsequenzen so hingenommen wird. Du bist zu nett und stehst in der Situation als ein Mann dar, mit dem die Frau genauso umgehen darf. Das fördert im Endeffekt das Gefühl, dass sie sich alles erlauben kann und die Spirale in die endlos Kritik läuft immer schneller, bis du am Ende nichts mehr tun kannst, ohne dafür Kritik zu ernten (egal was du tust, sie wird immer in gewisser Art und Weise unglücklich sein und deine Handlungen negativ bewerten). In den Momenten, in denen sie dich kritisiert und du die Dinge aber anders siehst, solltest du deinen "Mann" stehen und ihr deutlich Grenzen aufzeigen und bewusst machen, dass sie so nicht mit dir umgehen kann. Vor allem auch, wenn sie dich liebt und weiter in einer Beziehung mit dir leben möchte. Das macht dich deutlich interessanter für eine Frau. Wenn sie nämlich merkt, sie kann alles mit dir machen und dich schlecht behandeln, ohne dass ihre Handlungen Konsequenzen haben, dann wird sie sich früher oder später nach einem anderen Mann umsehen, der mehr Alpha für sie darstellt als du.

2) Im Gegenzug zu den eben aufgeführten Punkten ist es natürlich fraglich, warum der Zustand eurer Beziehung schon nach so kurzer Zeit eingetreten ist. Würde eure Beziehung bereits 3-4 Jahre laufen und es würde sich nach einer langen glücklichen Zeit in diese Richtung entwickeln, wäre es sinnvoll, dass du noch mehr in die Beziehung zu ihr investierst. In deinem Fall stelle ich mir als Frau wirklich die Frage, warum ich mich schon so schnell meinem neuen Partner gegenüber so schlecht verhalte. Normalerweise verfliegt die erste Verliebtheit nicht so enorm schnell, sodass man hier darauf bedacht ist, auch mal kleine aufkommende Ecken und Kanten am anderen nicht direkt in einer solch extremen Form zu kritisieren. Bei euch sieht es eher danach aus, dass ihr grundsätzlich nicht wirklich zueinander passt und der Zustand sich auch nach einer Verhaltensänderung von dir eventuell nur kurzfristig zu einer glücklichen Beziehung führen kann. 

 

Ob sich die Situation langfristig wieder verbessern kann und ihr auf lange Zeit eine glückliche Beziehung führen könnt, kann natürlich niemand voraussehen. Ich würde an deiner Stelle zunächst mal den Versuch wagen, etwas zu verändern. Wichtig ist aber, dass du dich hierbei nicht total verstellen musst und nicht mehr du selbst bleiben kannst. Damit würdest du dir dann selbst keinen Gefallen tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Stunden, Lea93 schrieb:

Vielleicht ein paar Sichtweisen einer Frau hierzu:

1) Es erscheint ganz so, dass du es zulässt, dass deine Partnerin immer wieder in die Rolle schlüpft, in der sie dich kritisieren kann und dabei noch merkt, dass dies ohne irgendwelche Konsequenzen so hingenommen wird. Du bist zu nett und stehst in der Situation als ein Mann dar, mit dem die Frau genauso umgehen darf. Das fördert im Endeffekt das Gefühl, dass sie sich alles erlauben kann und die Spirale in die endlos Kritik läuft immer schneller, bis du am Ende nichts mehr tun kannst, ohne dafür Kritik zu ernten (egal was du tust, sie wird immer in gewisser Art und Weise unglücklich sein und deine Handlungen negativ bewerten). In den Momenten, in denen sie dich kritisiert und du die Dinge aber anders siehst, solltest du deinen "Mann" stehen und ihr deutlich Grenzen aufzeigen und bewusst machen, dass sie so nicht mit dir umgehen kann. Vor allem auch, wenn sie dich liebt und weiter in einer Beziehung mit dir leben möchte. Das macht dich deutlich interessanter für eine Frau. Wenn sie nämlich merkt, sie kann alles mit dir machen und dich schlecht behandeln, ohne dass ihre Handlungen Konsequenzen haben, dann wird sie sich früher oder später nach einem anderen Mann umsehen, der mehr Alpha für sie darstellt als du.

2) Im Gegenzug zu den eben aufgeführten Punkten ist es natürlich fraglich, warum der Zustand eurer Beziehung schon nach so kurzer Zeit eingetreten ist. Würde eure Beziehung bereits 3-4 Jahre laufen und es würde sich nach einer langen glücklichen Zeit in diese Richtung entwickeln, wäre es sinnvoll, dass du noch mehr in die Beziehung zu ihr investierst. In deinem Fall stelle ich mir als Frau wirklich die Frage, warum ich mich schon so schnell meinem neuen Partner gegenüber so schlecht verhalte. Normalerweise verfliegt die erste Verliebtheit nicht so enorm schnell, sodass man hier darauf bedacht ist, auch mal kleine aufkommende Ecken und Kanten am anderen nicht direkt in einer solch extremen Form zu kritisieren. Bei euch sieht es eher danach aus, dass ihr grundsätzlich nicht wirklich zueinander passt und der Zustand sich auch nach einer Verhaltensänderung von dir eventuell nur kurzfristig zu einer glücklichen Beziehung führen kann. 

 

Ob sich die Situation langfristig wieder verbessern kann und ihr auf lange Zeit eine glückliche Beziehung führen könnt, kann natürlich niemand voraussehen. Ich würde an deiner Stelle zunächst mal den Versuch wagen, etwas zu verändern. Wichtig ist aber, dass du dich hierbei nicht total verstellen musst und nicht mehr du selbst bleiben kannst. Damit würdest du dir dann selbst keinen Gefallen tun.

Kurzes Update:

Gestern haben wir uns getroffen und über die jetzige Situation gesprochen,sie zeigte sich kooperativ fing aber am selben Abend als wir in ihrer Wohnung waren und sie ihre Vorhänge aufhängen wollte,mir Sprüche zu sagen wie mach mal was häng schon mal die anderen auf sowas,was ich in dieser Situation tue,Cocky und Funny zu sein sie stand auf der Leiter und ich ärgerte sie in dem ich an ihrem Po fummelte,merkte sowieso schon öffters wenn sie diese Machtspiele versucht zu spielen,liegt glaube ich aber auch sehr an ihrem Charackter,glaube hat sie so in der Art auch bei jedem anderen Typ vor mir gemacht,ebenso cocky und funny zu reagieren,habe schon öffters gemerkt dass ich so ihr ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen kann.

 

Wieso bei uns dass alles schon so früh Eintritt ist glaube an meinem Verhalten zu verschulden klar,aber auch an der jetzigen Situation,Umzugstress ist mit dem Kopf nur bei ihrer Wohnung und bin halt auch nicht so gut zu sprechen bei ihrem Stiefvater der halt ein sehr Großen Einfluss auf sie hat,bis jetzt läuft es aber gut sie meldet sie schreibt mir usw.

Sie merkt dass ich dass nicht lange mitmachen kann,nicht auf dieser weiße,klar passe ich mich auch an und versuche ihr gegenüber ein erwachseneres Verhalten zu zeigen,wenn ihr dass auf lange Sicht nicht reichen wird,wird es in die Brüche gehen,wie viele Beziehungen,hoffe dass sich die Situation entspannt wenn der Umzug und ihr Auszug aus dem Elternhaus abgehackt ist.

Ich weiß dass viele raten sie direkt abzuschießen,Beziehung hat für mich aber auch viel mit mir und Dinge zu erkennen zu tuhn die ich nicht richtig als Mann mache,hoffe ich wachse immer mehr in die Rolle um mit ihr oder bei der nächsten eine vernünftige Beziehung führen kann,ohne unnötiges Drama und Kleingehalte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mal aus der Sicht einer Frau ein bisschen Input. Kann mich da @Funknavigator eigentlich nur anschließen. Dass sie hier nicht mit erwachsenem und beziehungsfreundlichem Verhalten glänzt ist klar.

Aber hier sehe ich ein paar ziemlich fette Redflags auf Seiten des TE. Das ist das "gefährliche" am Pickup. Es gibt Männer, die sind einfach sexy as fuck, weil die tragen dich nicht ständig auf Händen und kennen ihre Grenzen. Die sagen dir, was Sache ist und dann kannst du dich entscheiden.

Aber die stehen mit beiden Beinen im Leben!

Die Verhaltensweisen, die hier empfohlen werden, sind grundsätzlich richtig, aber machen einfach ohne den Aspekt, dass jemand einfach Ziele vor Augen und seinen Scheiß beisammen hat, aus Männern destruktive 16-jährige, die plötzlich jedes "Kannst du mal helfen?" als "Machtspiel" interpretieren und dann lieber vor der Xbox schmollen oder voll "cocky und funny" auf dem Sofa sitzen bleiben während die entsprechende Freundin die Bude auf Vordermann bringt. So funktioniert das nicht.

Am 21.11.2020 um 15:49 , Rocky2020 schrieb:

war natürlich auch etwas angepisst und habe noch was gegessen und mich vor die Xbox gesetzt,Wochende keine Lust um 10 ins Bett zu gehen nur weil sie es von mir verlangt. 

Du bist "angepisst" und setzt dich dann abends noch vor die Xbox statt einfach zu ihr ins Bett zu gehen? Weil "keine Lust um 10 ins Bett?" Junge. Bist du ihr Freund oder ihr Sohn?

Am 21.11.2020 um 15:49 , Rocky2020 schrieb:

Dann noch so verletztende Dinge wie,nicht selbständig nicht sauber usw.

Kannst du das mal vielleicht noch ein bisschen ausführen? Was meint sie, nicht sauber? Nicht selbstständig?

Am 21.11.2020 um 15:49 , Rocky2020 schrieb:

sie wie gesagt rum heulte und es nicht beenden möchte

Das ist auch irgendwie einfach eine so unpassende Bemerkung. Du findest das ganze so wichtig, dass du einen Threat in einem Forum dafür eröffnest und wenn deine Freundin die Beziehung nicht beenden möchte und deswegen emotional wird, titulierst du das mit "heult rum". Das sagt irgendwie mehr über dich als über sie.

vor 39 Minuten, Rocky2020 schrieb:

,mir Sprüche zu sagen wie mach mal was häng schon mal die anderen auf sowas,

Hier kann ich die Situation natürlich nicht richtig einschätzen. Wenn ich meinem Freund zuhause aber sage: "Kannst du bitte schon mal die Nudeln abgießen?" und er kommt mir dann voll cocky und funny und fummelt mir am Po rum, dann muss ich sagen, fände ich das maximal unsexy und - wie oben schon beschrieben - unselbstständig! Mein Freund nimmt dann die Nudeln vom Herd und haut mir auf dem Weg auf den Arsch. Und das finde ich sexy.

vor 40 Minuten, Rocky2020 schrieb:

,Cocky und Funny zu sein sie stand auf der Leiter und ich ärgerte sie in dem ich an ihrem Po fummelte,merkte sowieso schon öffters wenn sie diese Machtspiele versucht zu spielen,

Ja, siehe oben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beobachte so etwas manchmal bei den Freundinnen meiner Freunde und ich frage mich immer wieder aufs Neue, warum zur Hölle man sich so etwas von Menschen bieten lässt, mit denen man nicht einmal verwandt ist. 
 Und mal ehrlich, Männer die sich das gefallen lassen sind doch in den wenigsten Fällen diejenigen, die das juckt, sondern zumeist die Typen, die sich aus Verlustangst nicht trauen einen klaren Cut zu machen. 
 
Menschen, zu denen ich nett und freundlich bin, die mich aber dauernd fertig  machen haben natürlich nichts in meinem Leben verloren. Wie kann es da zwei Meinungen geben?

Da muss man auch nicht gegensteuern mit peinlichen Sprüchen usw. Wer sich dauerhaft respektlos verhält, der fliegt raus. 
 

Ich meine mit welchem Recht maßt man sich denn an ständig über andere zu urteilen und deren Verhalten entsprechend zu werten? 
Da muss man doch einen an der Klatsche haben, denjenigen, den man liebt und der einem Liebe entgegenbringt ständig abzuwerten?

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.