Krise nach gescheiterter FB

702 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde, ArchiCAT schrieb:

Dafür kann man sogar mehr als 3 Monate brauchen..

Vor allem wenn man frisch aus einer langen Beziehung kommt und sich nicht Hals über Kopf in etwas Neues stürzen möchte. Ihr habt euch 3 Monate lang getroffen und Exklusivität vereinbart. Das klingt für mich jetzt erstmal so, als wäre eine Beziehung in Zukunft nicht ausgeschlossen gewesen.

Wie alt bist du? Und wie lange brauchst denn du um dich nach einer langen Beziehung wirklich auf jemand neuen einzulassen?

Das ist doch Quatsch. Wenn man jemanden kennenlernt und wirklich geflashed ist, dann braucht es zum "verknallen" keine 3 Monate oder länger. Gerade bei Frauen geht das ganz schnell und ebenso erst recht wenn sie, wie hier, Anfang 20 sind. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, bbtrp schrieb:

Das ist doch Quatsch. Wenn man jemanden kennenlernt und wirklich geflashed ist, dann braucht es zum "verknallen" keine 3 Monate oder länger. Gerade bei Frauen geht das ganz schnell und ebenso erst recht wenn sie, wie hier, Anfang 20 sind. 

Das ist vielleicht in Hollywood Filmen so aber im richtigen Leben kann es schonmal vorkommen, dass man jemanden kennenlernt und den Kopf noch nicht zu 100% frei hat. Da kann es schon zu so einem Verhalten wie ihrem kommen. Und dieses allgemeine „bei Frauen geht das ganz schnell“ finde ich schwierig.. Denn gerade in diesem Fall war es wohl eher genau anders herum.

Die kleinen Geschichten die hier am Rande auftauchen zeigen doch deutlich, dass von beiden Seiten Gefühle da waren. Er war direkt zu 100% dabei und sie eben nur soweit es in der aktuellen Situation möglich war. Das hätte sich in ein paar Wochen angleichen können - oder auch nicht - werden wir wohl nie erfahren. 
 

Und ja, nach einer langen Beziehung die richtig mies endete und vieles kaputt gemacht hat ist es ein großer Schritt bei jemanden zu übernachten der einem etwas bedeutet. Oder diese Person zu dir nach Hause einzuladen. War bei mir ganz genauso.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn damals an deinem GB passiert und warum hast du sie bereits 3 mal genextet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, ArchiCAT schrieb:

 

Und ja, nach einer langen Beziehung die richtig mies endete und vieles kaputt gemacht hat ist es ein großer Schritt bei jemanden zu übernachten der einem etwas bedeutet. Oder diese Person zu dir nach Hause einzuladen. War bei mir ganz genauso.

Wie ging die Geschichte bei dir aus? Hast du ihn letztendlich zu dir eingeladen oder bei ihm geschlafen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Helmut schrieb:

..warum hat sie dann niemand anders gedatet? Also ich mein, wenn ich da eine Frau an der Backe habe die nur zum Ficken taugt, und eigentlich will ich eine romantische Beziehung mit allem... dann würde ich mich ja umsehen. Hat sie dir das Gefühl gegeben, sich umzusehen?

Im Gegenteil. Sie hat mir sogar gezeigt, welche Typen sie angeschrieben haben. Aber man weiß ja nie. "Hab Angst vor den Typen, von denen sie dir nicht erzählt". 

Ein Indikator war, dass sie ihr Handy immer mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt hat. Da war ich natürlich erst einmal skeptisch. Habe ich nie angesprochen. 

Ich habe sie gefragt, ob sie andere dated, sie hat gesagt nein. Ich glaube es ihr eigentlich. 

vor 9 Stunden, Helmut schrieb:

Ich vermute mal ganz grob: Hier geht's nicht um genau dieses Mädel. Da geht's um was viel Älteres. Ich "WILL DIES UND DAS GENAU SO" klingt für mich ein gutes Stück nach nem inneren Kind, dass da grade schreit. Frage dich mal wo diese Situation irgendwas aus deinem früheren Leben spiegelt?

Ich bin Einzelkind und habe eigentlich immer alles bekommen, was ich wollte. 

Außer mit Frauen. Da war ich ein Spätzünder. Im Teenageralter diverse Pre-LTR-Oneitis gehabt. Die Frauen die ich wollte, habe ich nie angesprochen, die Frauen die mich wollten, haben mich nicht interessiert. Anstatt mal einfach die zu Vögeln, die Bock hatten, habe ich gewartet. Da ich zugegebenermaßen damals extrem hohe Ansprüche hatte und ich diese aber irgendwann, zum Teil jedenfalls, abgelegt habe. 

Ich weiß es ja eigentlich auch. Ich hatte jetzt zwei Frauen, die zwar figur technisch top waren, aber mir trotzdem massiv geschadet haben. Die letzte LTR ging 3,5 Jahre, von denen 3 maximal entspannt waren. Die hatte mich anfangs aber auch nicht geflashed, sondern da hab ich mich so "reingleiten" lassen. 

Ich denke, ich habe ein Problem mit Ablehnung. Ich kann das nicht so einfach hinnehmen. 

vor 8 Stunden, RoyalDutch schrieb:

Was ist denn damals an deinem GB passiert und warum hast du sie bereits 3 mal genextet?

Da muss ich was weiter ausholen. 

Also das Kennenlernen war schon verrückt. Ich hab nen guten Bekannten. Der hat sie gedated. An einem Abend war ich mit den Jungs in der Dorfkneipe und sie kam wegen dem Bekannten irgendwann dahin. Sie hatten 4 Dates, er war maximal verliebt, außer KC lief aber noch nichts. Jedenfalls hat sie sich gegenüber von mir hingesetzt und joar: wir haben uns 2 Stunden gut unterhalten und der Bekannte hat schon doof geguckt, da er quasi nicht zu Wort gekommen ist. 

2 Wochen später klickte sie mich auf Instagram an, mit Piclike etc, wie man das heute eben so macht. Wir haben uns erstmal heimlich getroffen. Nach 2 Dates bekam der Bekannte Wind davon und hat Drama deluxe gemacht, wegen der Gegenseitigen Bildlikes. Jana hat die Sache dann beendet, wollte aber erstmal "abtauchen", da sie Angst vor dem Bitch Stempel hatte. Leben hier dörflich, jeder kennt jeden, die hatte keinen Bock auf schlechtes Image. 

In der Zeit, wo die sich zurückgezogen hat, kamen erste Zweifel auf. Ich installierte Tinder und hatte dann das Match mit der Tinderella, die so extrem viel investierte und die echt ein guter Fang war. Nach 2 Wochen meldete sich aber auch Jana und wir dateten weiter.

Mit der Tinderella ging es schneller. Ich hatte zuerst Sex mit ihr, mit Jana hat es insgesamt ca. 5 Wochen gedauert, bis wir in der Kiste landeten (erst, nachdem ich die Tinderella genexted hatte, ging sie diesen Schritt). 

Naja, jedenfalls habe ich Jana da schon genexted, nachdem das mit der Tinderella intensiver wurde. Jana hat aber sehr emotional darauf reagiert. Hat angeblich geweint etc. Ich hatte ihr unterstellt, dass sie keine ernsten Absichten habe und ich nur Ablenkung sei, das verneinte sie natürlich. Ich ruderte zurück. 

Ich datete dann ca. 2 Wochen lang beide parallel, um eine Entscheidung zu treffen. Jeden Tag im Wechsel die andere. Es war heftig und mein Kopffick auf maximum. Ich wusste, dass Tinderella der sichere Hafen war. Sie hatte bereits Tinder deinstalliert, das Ding war ein Selbstläufer. Aber ich habe mich mehr zu Jana hingezogen gefühlt, aber mein Bauchgefühl war nicht gut. Somit habe ich sie quasi ein zweites Mal genexted, gesagt, dass mir das zu Heikel ist, ich ihr aber die Möglichkeit gebe, mir zu beweisen, dass sie es ernst meint, wenn sie an diesem Tag abends bei mir auf der Matte steht. Sie kam abends tatsächlich und wir verbrachten Zeit. Das war ein Dienstag. Ich sagte ihr, dass ich am nächsten Tag bereits ein Date mit der Tinderella hatte und sie nexten werde. Am nächsten Tag, wo Jana wusste, dass Tinderella bei mir ging, war ihr Drama perfekt. Sie ist zu ner Freundin gefahren und hat sich da betrunken. Mir dann im vollen Kopf Herzchen geschickt blabla. Dauernd gefragt, ob ich es ihr gesagt habe. Genexted habe ich die Tinderella dann ne Woche später erst, da es mir sehr schwer gefallen ist. Jana war kurz davor, abzuspringen, da sie meinte, dass ich mir nicht sicher sei und sie dann lieber geht. Sie blieb aber. 

Das dritte Next war dann an meiner Bday Feier. Sie war da, die einzige Frau unter lauter Kerlen. Dann kam ein guter Kumpel mit dessen Frau. Die zwei Frauen verstanden sich super. Jo und dann ist Jana mit der Frau nach Hause gefahren, dachte erst die verarschen uns, weil wir noch über WWM 3er und so gespäßelt haben. Ich dachte, sie kommt wieder zurück. Ich habe meinen Kumpel dann wenig später heimgefahren und sie saß da und hat mir später gesagt, dass sie erwartet habe, dass ich sie wieder mit nach Hause nehme. Ich bin aber einfach zurück zu meinen Gästen, ohne ein Wort mit ihr zu reden. Sie schrieb dann, ob ich sauer wäre und so, ich verneint. Da mich das aber aufgrund einer ähnlichen Erfahrung mit der Ex ziemlich getriggert hat, habe ich sie dann unter Drama genexted und gesagt, dass ihr Verhalten ein deutliches Signal war und hab sie überall gelöscht. 

Am nächsten Tag kam sie vorbei und haben geredet. Es war geklärt und wir hatten dann eine echt schöne Zeit. Hielt 3 Wochen. Dann habe ich es nicht mehr ausgehalten, da ich eben keine Fortschritte wahrgenommen habe. 

_______________________

Hab ne schlaflose Nacht hinter mir. Die Gedanken fahren Achterbahn. Mir fällt es schwer, ihr nicht zu schreiben. Aber ich muss da durch, irgendwie. 

Das Problem ist, dass es kein harter Cut ist. Die Hoffnung ist da. Da sie ja meinte, dass sie die Tage gemerkt hat, dass sie für sich da sein muss und selbst klarkommen muss und wir dann im neuen Jahr schauen, ob wir es mit der "coolen Zeit" noch einmal probieren. Gedanklich ist da für mich kein Cut. Ich überlege bereits jetzt, wie ich sie in X Wochen anpinge, wenn ich über sie hinweg bin. Aber mit dieser Hoffnung komme ich nicht über sie hinweg, befürchte ich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, Celica2k schrieb:

Ich bin Einzelkind und habe eigentlich immer alles bekommen, was ich wollte. 

...

vor 59 Minuten, Celica2k schrieb:

Ich denke, ich habe ein Problem mit Ablehnung. Ich kann das nicht so einfach hinnehmen. 

Hast du als Kind mal üben müssen, dass die Welt nicht immer nach deinem Kopf geht? Is ne wichtige Erfahrung so zwischen 1-10 Jahre.

Wie siehts in deinem sonstigen Leben (beruflich, Freunde, Wohnung, Hobbies...) mit Sachen aus die nicht so laufen wie sie sollen?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Celica2k schrieb:

Im Gegenteil. Sie hat mir sogar gezeigt, welche Typen sie angeschrieben haben. Aber man weiß ja nie. "Hab Angst vor den Typen, von denen sie dir nicht erzählt". 

Ein Indikator war, dass sie ihr Handy immer mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt hat. Da war ich natürlich erst einmal skeptisch. Habe ich nie angesprochen. 

 

Das mit dem Handy rumdrehen mach ich auch. Einfach um keine Ablenkung zu haben, falls ich sehe , dass ne Whatsapp reingekommen ist (hab's Handy immer auf lautlos) . Oder ich leg das Handy direkt außerhalb Griffweite. 

Und ja, das mit den Typen, von denen sie nicht erzählt , stimmt absolut 😄

Du weißt , dass du ihr nicht schreiben sollst/darfst🙈 Ich bin aber froh, dass du es doch (hoffentlich zum vorerst letzten Mal) beendet hast. Das Mädel könnts dir aber auch einfacher machen , indem sie dir einfach nicht antwortet bei Belanglosigkeiten. Soo emphatisch ist sie iwie auch nicht . Den Struggel bei dir bekommt sie ja mit und das du eignl was anderes willst, aber es nicht schaffst , mal ne Kontaktsperre durchzuziehen (was dir aber gut tun würde!!) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Helmut schrieb:

Hast du als Kind mal üben müssen, dass die Welt nicht immer nach deinem Kopf geht? Is ne wichtige Erfahrung so zwischen 1-10 Jahre.

Ich glaube nicht. Also nicht das ich wüsste. Kann ich mich aber nicht wirklich dran erinnern. Aber ich war schon "verwöhnt" wie man so zu sagen pflegt, glaube ich. 

vor 2 Stunden, Helmut schrieb:

Wie siehts in deinem sonstigen Leben (beruflich, Freunde, Wohnung, Hobbies...) mit Sachen aus die nicht so laufen wie sie sollen?

Da läuft alles bestens. Kann ich nicht klagen. Wurde dieses Jahr befördert und hab mit nichtmal 30 Jahren 18 Leute unter mir. Fernstudium abgeschlossen. Beruflich läuft es also. 

Wohnung alles top. Suche nach Eigentum, aber aktuell schwierig. Fühle mich bei mir wohl (wobei es bisschen doof aktuell ist, aufm Sofa zu liegen und daran zu denken, dass man da die eigentliche "Traumfrau" gevögelt hat).

Hab nen großen Freundeskreis und viele Kumpels stehen auch aktuell hinter mir und pushen mich. Find ich cool. Die haben ja meine letzte Krise schon mitgemacht und kennen mich und meine Macken ja. 

Gut, Hobbies habe ich nicht so viele. Kraftsport ist mein Ding. Da investiere ich viel Zeit rein, also in Sport generell. Ist momentan natürlich schwierig. Ich kann im Homegym nicht an meine Grenzen gehen und bin auch nicht so motiviert. Aktuell schlafe ich kaum und habe auch keine Energie. Ich hoffe, dass wird wieder besser, da ich aus Sport ziemlich viel Energie ziehen kann. Sonst interessiere ich mich für Autos. Im Sommer, als in einem Loch steckte, konnte ich mich in meinen V8 setzen und ne Runde drehen. Hat mir echt geholfen. Der steht aber jetzt in der Garage und hält Winterschlaf. Das fehlt mir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und du wunderst dich jetzt dass sie nach deinem ganzen genexte etc. nicht nach 3 Monaten sicher ist wo es mit euch hingeht?

 

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten, RoyalDutch schrieb:

und du wunderst dich jetzt dass sie nach deinem ganzen genexte etc. nicht nach 3 Monaten sicher ist wo es mit euch hingeht?

 

Jo. Ich merke es langsam auch. Ich zieh so ne scheiße ab und sie ist trotzdem noch zu mir gekommen. Und ich rede mir ein, da kommt zu wenig. Oh man. 🤦‍♂️

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Celica2k schrieb:

Jo. Ich merke es langsam auch. Ich zieh so ne scheiße ab und sie ist trotzdem noch zu mir gekommen. Und ich rede mir ein, da kommt zu wenig. Oh man. 🤦‍♂️

Oh oh. Das heißt jetzt bitte nicht , dass du ihr wieder hinterherlaufen wirst 🙈 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Celica2k schrieb:

Uff. Ich hab sie das erste Mal gefragt, irgendwann Anfang November. Hat sie dann nicht gemacht. Dann habe ich sie nie wieder gefragt. Dann kam das Thema irgendwann mal am Rande. Ich wollte sie ja auch nicht drängen. Habe es dann glaube ich Ende November nach der Aktion an meiner Bday Feier mal angesprochen, dass ich das merkwürdig finde.

Auf das Thema hat sie sehr genervt reagiert und auch gesagt, dass sie das Thema abfuckt. Irgendwann hat sie dann gesagt, dass das für sie was "ganz besonderes" ist. Zusammen einschlafen und aufwachen. Dass sie das erst macht, wenn zwischen zwei Menschen alles geklärt ist. Und wegen der Tinderella Sache und der Aktion an meiner Bday-Feier, wo ich sie theoretisch das 3. x genexted hatte, war für sie nicht alles geklärt bzw. in Ordnung.

Generell habe ich den Eindruck, dass deine Kommunikationsfertigkeiten stark verbesserungsfähig sind. Gewaltfreie Kommunikation und Personal Boundaries wären mal ein Thema. Jemandem zu sagen, dass Verhalten "merkwürdig" ist, halte ich selten für sinnvoll. "Merkwürdig" ist herablassend und erzeugt wenig Vertrauen. Sinnvoll halte ich etwas wie "Hey, ich habe das Gefühl, dass du dich beim Thema Übernachten nicht so wohl fühlst. Gibt es dafür spezielle Gründe? Kann ich dir irgendwie helfen, dass wir das in Zukunft mal zusammen machen?".

Anfang November war ja dann schon nach paarmaligem Nexten, wobei du ja schon deutlich aufgezeigt hast, dass du empfindlich und oft unreif gehandelt hast. Schlechte Kommunikation ist oft ein positiver Feedback-Loop. Je schlechter du startest, desto schlechter wird die Gesamtkommunikation, weil Leute dir aus dem Weg gehen, bspw. durch Konfliktvermeidung, Lügen etc.

vor 5 Stunden, Celica2k schrieb:

Ein Indikator war, dass sie ihr Handy immer mit dem Display nach unten auf den Tisch gelegt hat. Da war ich natürlich erst einmal skeptisch. Habe ich nie angesprochen. 

Das ist sehr ähnlich. Du reimst dir etwas zusammen. Du hast aber auch nicht die Eier zu fragen. Ich dreh mein Handy auch um. Weil ich kein Bock hab, dass das Erinnerungslicht leuchtet, wow.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Debri27 schrieb:

Oh oh. Das heißt jetzt bitte nicht , dass du ihr wieder hinterherlaufen wirst 🙈 

Nein. Es würde jetzt keinen Sinn machen. Ich kann in meinem aktuellen Zustand keiner Frau das geben, was einen Mann ausmacht. Ich wäre nicht der Fels in der Brandung. 

Ich muss mich in den Griff kriegen, an mir arbeiten und eine bessere Version meiner selbst werden. Das wird dauern. 

Erst dann werde ich wieder mit dem Dating anfangen. Keine fake Ego Pushes durch Tinder und Co. Das hat nur Symptome bekämpft, nicht aber die Ursache. 

Wenn ich dann irgendwann an dem Punkt bin, wo ich denke, dass Upgrade erfolgreich aufgespielt zu haben, dann kann ich immer noch überlegen, sie anzupingen. Selbst wenn sie in X Wochen von sich aus pingen sollte, müsste ich blocken, da ich in keinerlei Frame operieren kann. Ich muss ja erstmal wieder meinen eigenen finden. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, RoyalDutch schrieb:

und du wunderst dich jetzt dass sie nach deinem ganzen genexte etc. nicht nach 3 Monaten sicher ist wo es mit euch hingeht?

 

Es ist ein Wunder, dass sie es überhaupt so lange ausgehalten hat.. 

@Celica2k ihr habt es wohl gemeinsam verbockt. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, bbtrp schrieb:

Wie ging die Geschichte bei dir aus? Hast du ihn letztendlich zu dir eingeladen oder bei ihm geschlafen?

Ja 😉

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.12.2020 um 16:01 , ArchiCAT schrieb:

@Celica2k ihr habt es wohl gemeinsam verbockt. 

Wobei ich mittlerweile denke, dass meine Anteile am Scheitern des Kennenlernens größer sind. Ich bin in diese alten, toxischen Verhaltensmuster gefallen. Ich frage mich, warum diese inneren Dämonen so in mir gewütet haben. Jetzt, wo ich mich etwas beruhigt habe und mal ganz in Ruhe die letzten 3 Monate reflektiert habe, weiß ich, dass sie trotz dieser ganzen Patzer, die ich mir erlaubt habe (Paralleldating Tinderella, Nexting-Drama, zweimaliges löschen Handynummer + Instagram), sie trotzdem geblieben ist und Zeit mit mir verbracht hat und mich scheinbar weiter kennenlernen wollte.

Ich frage mich, warum ich das letzte Woche Mittwoch im Affekt wieder getan habe. Sie zu löschen und zu blockieren. Anstatt wie ein erwachsener Mann ihr zu sagen "Hey, hast du heute mal 30 Minuten. Mir liegt da was auf dem Herzen und da möchte ich gerne mit dir drüber reden". Sie meinte auch, dass es doch absolut kein Problem gewesen wäre, dass ich mit ihr darüber gesprochen hätte, da sie eh schon geahnt hat, dass ich Gefühle entwickelt habe. Nur wäre blockieren und Nummer löschen nicht der richtige Weg. Da hat sie verdammt nochmal Recht. Aber ich verstehe mein Fehlverhalten erst danach.

Ich habe an diesem Tag zu impulsiv und unbedacht reagiert. Und ich habe mich genauso hilflos und wertlos gefühlt gehabt, wie damals bei der Ex. Das war die gleiche Dynamik. Ich habe die Führung abgegeben und eine Frau darüber entscheiden lassen, ob wir es noch einmal probieren und diverse Angebote gemacht. Meiner Ex hatte ich angeboten, dass wir ganz langsam neustarten, wieder mit schreiben etc. und uns irgendwann treffen. Jana hatte ich angeboten, dass ich mich quasi zum Fuckboy degradiere und wir uns nur zum Vögeln treffen und schauen, wo das hinführt. Wieso hab ich das gemacht?

Wie dem auch sei. Ich ärgere mich heute sehr darüber, da ich verkackt habe. Ich hätte ihr einfach weiter eine schöne Zeit geben sollen. Ohne Drama. Ohne unreifes Verhalten. Ich habe es nicht geschafft, da ich einen Druck verspürt habe, dem mein Ego nicht standgehalten hat. Und ich sie ohne Ankündigung blockierte. Heute weiß ich, dass ich sie dadurch zu einer Aktion leiten wollte. Dass sie quasi schreibt "okay, ich will nicht, dass du mich blockierst. Wir sind jetzt zusammen". Mit jeder weiteren Nachricht habe ich auf diese Zeilen gehofft. Bis ich ganz am Ende ankomme und absolut sinnfreie Vorschläge mache. Dabei weiß ich jetzt wieder, dass jenes Verhalten genau das Gegenteil ist, wie ich mich hätte verhalten müssen. Ich ersticke damit die Attraction im Keim. Sie denkt sich jetzt "Gott, ist der bescheuert. Blockiert er mich einfach, rudert dann zurück, macht mir Angebote, macht Drama, bietet mir so einen Quatsch an. Was stimmt nicht mit ihm?".

Ich denke, dieses Kind ist in den Brunnen gefallen. Auch wenn sie meint, dass nichts dramatisches passiert ist und wir uns wieder treffen können, wenn wir Zeit vergehen lassen und zur Ruhe kommen, so glaube ich, dass ich einen zu großen und nicht reparablen Schaden angerichtet habe.

Ich habe mir heute einige Videos von Coach Mischa gegönnt und habe mit dem Buch "Das Kind in dir muss Heimat finden" angefangen. Ich hoffe dadurch, diese unkontrollierbaren Aktionen, wie letzte Woche Mittwoch bspw. das unnötige Blockieren, in den Griff zu bekommen. Ich will eine Vogelperspektive in solchen Situationen, wo mein rationales Denken aussetzt, erlangen und denken können "wenn du diesen Move jetzt machst, wirkt das maximal lächerlich und ist unreifes, nicht erwachsenes Verhalten". Das ist jedenfalls mein Ziel.

Frohe Weihnachten euch.

bearbeitet von Celica2k
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, LT21 schrieb:

Wenn sie sich wirklich ernsteres mit dir hätte vorstellen können, wären nach und nach auch andere Dinge passiert. In ihrem Tempo.  

👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Celica2k schrieb:

Ich will eine Vogelperspektive in solchen Situationen, wo mein rationales Denken aussetzt, erlangen

Ich kenne dein Verhalten sehr gut von mir selber. Ist eine Frau "zu gut" für mich, bin ich nicht mehr ich selbst. Jetzt kann ich natürlich versuchen mich zu konditionieren um in solchen Situationen besser da zu stehen. Ich habe das nicht geschafft und ich will das auch mittlerweile garnicht mehr. Ich möchte ein normales und ausgeglichenes Leben führen und keine Achterbahnfahrt. Mein Ansatz ist das ich mir eben Menschen suche mit denen ich gut umgehen kann. Das sind in der Regel eher durchschnittlich attraktive Frauen die aber dafür charakterlich gut zu mir passen. Es ist fazinierend wie nach einiger Zeit der Fokus weg von den Frauen hin zu meinem Leben wechselt. Ich bin bestens mit allem versorgt und zufrieden, das ist mir mittlerweile wichtiger als dem nächsten geilen Körper nachzujagen. Ich stecke diese Energie lieber in Dinge die mich langfristig weiterbringen. Und mittlerweile sind mir Frauen da gar nicht mehr so wichtig, weil's genug andere spannende Themen gibt in meinem Leben. Das ist quasi mein MGTOW, ein abwenden von den Frauen, denen ich mein eigenes Leben unterordnen würde. Ich habe die Hoffnung das, wenn ich das lange genug mache, zukünftig keine Frau mehr eine große Rolle in meinem Leben spielen wird, sie also wirklich nur noch die Kirsche auf der Torte ist.

Ich habe nicht die mentale Stärke mit einer HB 10 zusammen zu sein und das ist auch okay. Dann suche ich mir eben  Partnerinnen die in meiner Gewichtsklasse boxen.

Oder um es mal mit dem 8000-Thread auszudrücken, der Feldberg passt eben besser zu mir als der Mount Everest. Wichtig ist nur das ich die Tour zum Gipfel genießen kann.

Das spannende dabei ist das ich immer mehr Menschen kennenlernen die das genauso machen und denen es ebenfalls wichtig ist nur eine gute Zeit zu haben.

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@LT21

Danke dir für deinen Input. Ja, ich sehe es vielleicht aktuell zu kritisch. Auch mich. Aber es hilft mir aktuell irgendwie.

Ich kann mit diesem Gedanken gut leben: Sie war attracted. Nur habe ich sie durch die Aktion mit der Tinderella maximal verunsichert. Man darf ja nie ihre Vorgeschichte vergessen. Sie meinte ja, dass sie das Gefühl hatte, nie die einzige zu sein, die ich date. Ich glaube ihr das. Was vielleicht noch interessant ist: ein ehemaliger Kumpel hat scheiße über mich bei ihr erzählt. Habe keinen Kontakt seit 8 Jahren zu ihm, ist einfach ausgelaufen. Er steht auf sie und sie hat ihn aber gefriendzoned. Jedenfalls hat er ihr erzählt, dass ich meiner Ex fremdgegangen bin und fremd gevögelt habe. Was aber nur zum Teil stimmt, ich hatte damals "nur" fremd geküsst und es meiner Ex in der selben Nacht gebeichtet.

Jedenfalls meinte sie, dass sie sich trotzdem ein eigenes Bild machen möchte. Das könnte natürlich auch eine Erklärung sein, dass sie sehr vorsichtig war und sich eben nicht Hals über Kopf auf mich eingelassen hat. Andersherum wäre ich auch vorsichtig gewesen. Die Story rund um die Tinderella hat irgendwo dann ja erstmal die Story des ehemaligen Kumpels bestätigt.

Es ändert aber alles nichts. Sie hatte 12 Wochen Zeit, einen ersten Eindruck von mir zu erlangen. Sie kennt meine Ansichten, meine ersten Macken, sie kennt meine Charakterzüge und sie weiß, wie ich mir eine Beziehung vorstelle. Ich habe ihr gesagt, dass meine Tür offen steht. Der Spielball liegt bei ihr. Wenn es für sie reicht, wird sie sich melden. Wenn nicht, hat es eben nicht gereicht.

Sie meinte, sie habe gemerkt, dass sie Zeit für sich braucht und klarkommen muss. Sie wird eben nicht über ihren Ex vollends hinweg sein. Sie hätten heute Jahrestag. den fünften. Ich muss auch an mir arbeiten und muss dieses Egoproblem in den Griff bekommen. Im Ex-Back-Thread heißt es, dass man erst wieder aufeinandertreffen kann und eine Chance besteht, wenn beide an sich gearbeitet haben und Zeit vergangen ist. Ich werde an mir arbeiten. Ich sage mir irgendwo, dass ich es für sie tue. Da sie eine bessere Version von mir kennenlernen soll, falls wir uns nochmal über den Weg laufen sollten. Ich weiß aber auch, dass alle anderen Frauen, die mir noch begegnen werden, davon profitieren werden. Und letzten Endes profitiere ganz allein ich davon. Dass ich mit einer Ruhe und Gelassenheit in Kennenlernphasen gehe. Nicht ungeduldig werde. Keinen Hirnfick bekomme und mein Selbstwert so stark sein wird, dass ich nicht in so alte Verhaltensmuster falle und mich eben nicht "nicht gut genug" fühle.

@Sam Stage

Auch dir danke für deinen Beitrag. Ich finde diesen Ansatz interessant. Aber für mich aktuell keine Option. Es ist halt irgendwo "der einfache" Weg. Denn man kann es auch andersherum machen. Einen solchen Selbstwert erlangen, dass man gar nicht erst den Gedanken hat, dass man in höheren Ligen fischt.

Ich weiß es doch selbst eigentlich. Jana hat mich auf IG angeklickt. Sie hat den ersten Schritt gemacht. Ich bin ihr im Gedächtnis geblieben, es hat lookstechnisch also gereicht und sie hatte wohl einen ersten guten Eindruck von mir. Ich habe mich in der Zeit sehr gut gefühlt. Ich musste eine andere Tinderella korben, da diese nach 3 Treffen verliebt zu sein schien. Ich hatte andere Tinderellas am Start, die weitere Treffen wollten. Jana kam dazu. Sie investierte viel am Anfang. Ich habe mich richtig gut, attraktiv und stark gefühlt. Ich hatte eine Scheiß-Egal-Einstellung am Anfang. Ich hatte kurze Zeit, für wenige Tage, ein echtes "Ich bin der Preis" Mindset. Aber dann kippte das sehr schnell, als ich merkte, dass ich Gefühle für sie entwickelte. Dieser Bad Boy Frame, in dem ich anfangs operierte, brach in sich zusammen. Das wird sie sehr stark gemerkt haben. Ich habe dann immer wieder versucht, in diesem Frame zu bleiben. Treffen zu flaken. Mit Antworten zu warten. Sie im unklaren zu lassen. Aber da habe ich gemerkt, dass ich das gar nicht bin und habe mich so gegeben, wie ich bin. Keine Treffen geflaked sondern Treffen initiiert. Ihr schnell zurückgeschrieben. Ihr gesagt, dass ich keine andere date. Ich wurde wahrscheinlich needy.

Das soll aber zukünftig nicht mehr passieren. Ich mache aber bzgl. der Erwartungen, die ich lookstechnisch an Frauen stelle, keine Abstriche. Ich will die Girls daten, die ich attraktiv finde. Die sportlich sind. Die einen geilen Arsch, schöne Beine und einen flachen Bauch haben. Ich bin auch sportlich und kann es mir denke ich erlauben, bzgl. Figur gewisse Erwartungen an eine Frau zu haben. Denn ich habe auch hohe Erwartungen an mich selbst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht denn dein Screening aus? 

Screening ist genau dafür da, um zu prüfen, ob sie es überhaupt wert ist, so hart emotional zu investieren. So wie es scheint bist du voll auf sie eingegangen, weil es bisschen geknistert hat und der Sex gut ist. Sind das deine einzigen Kriterien für eine LTR? Und hast sie dementsprechend voll in dein Leben integriert, während sie kaum investiert. Du beschreibst dich ja selbst auch als Bittsteller, der sie irgendwie "erobern" muss und gut genug für sie sein muss, sie sich aber nicht binden lassen will und ihr scheinbar nicht "genügst". Eine Teufelsspirale, die nur in deinem Kopf ist. Selbstwertarbeit hilft dir an dieser Stelle, in dem du lernst, dass du gut bist, wie du bist und dich dadurch weniger abhängig von ihren Taten/Reaktionen etc. machst.

Der niedrige Invest ihrerseits wäre für mich schon definitiv ein Punkt und Ausweichungen von Themen, um überhaupt nicht mehr zu investieren als sie und weiter zu screenen + zu schauen, wie das Ganze verlauft. Anscheinend screent sie besser als du. Fürs nächste Mal einfach ne gute Zeit genießen und überhaupt schauen, ob das mit euch eine Zukunft haben könnte mit vernünftigem Screening! Dann kannst du sie mit der Zeit auch mehr in dein Leben lassen. Da kann eine Kennlernphase schon mehr als 3 Monate dauern, aber du sparst dir unnötigen Schmerz.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2020 um 18:08 , Celica2k schrieb:

Hallo Community,

ich wollte nicht hören und muss jetzt die bittere Pille schlucken. Ganz kurz zur Hintergrundgeschichte: ich bin seit März getrennt, hatte eine hochtoxische aber kurze "Beziehung" hinter mir. Entwickelte eine schwere Oneitis, die erst im September geheilt zu sein schien.

Was passierte aber: ich befolgte den Rat und hab Bücher gelesen und angefangen, bspw. mit dem Buch "6 Säulen des Selbstwertgefühls" zu arbeiten, da ich damit Probleme hatte und in einem Loch war, nach der Trennung. Jedenfalls datete ich seit Juli wieder Frauen und das pushte fälschlicherweise mein Ego. Jedenfalls habe ich im September eine Frau kennengelernt, die interessiert zu sein schien, aber es stellte sich heraus, dass sie wohl nur eine FB wollte anstatt eine richtige Beziehung. Sie war die erste Frau, die mich nach der Trennung wirklich geflasht hat (und ich habe viele Frauen kennengelernt in der Zwischenzeit) und es kam wie es kommen musste: ich entwickelte viel zu schnell Gefühle. Sie hat mich auf bereit geschaltet und ich konnte dank ihr meine Ex vergessen. Anfangs war alles cool. Ich habe mich klasse gefühlt, die Zeit mit dem HB mega genossen und ich war wieder glücklich. Das HB hat mir komplett den Kopf verdreht, unfassbar. Mir wurde von allen Seiten geraten, dass ich aufpassen muss. Sie selbst kam aus einer langen LTR, wurde mehrfach betrogen und war erst seit wenigen Monaten Single. Alle Warnleuchten gingen bei mir an. Aber ich habe alle Warnhinweise ignoriert und bin mit offenen Armen in die Kreissäge gelaufen.

Jedenfalls war diese FB hochtoxisch für mich. Ich habe mich gefragt, warum sie nicht den nächsten Schritt macht, anfängt zu binden etc. Ich dachte, ich hätte genug wahren Selbstwert aufgebaut, dem war aber nicht so. Sie stellte das auf die Probe. Ich wurde maximal unentspannt. Needy. Checkte permanent das Handy etc. Der Sex mit ihr war wie eine Droge. Ich geriet in eine ähnliche toxische Dynamik wie mit meiner Ex. War sie da, ging es mir gut. War sie nicht da oder investierte nicht, ging es mir schlecht. Nachdem sie wie jeden Samstag irgendwann nachts gefahren ist, habe ich mich danach wie eine männliche Nutte gefühlt. Sie hat maximal widersprüchliche Signale gesendet. Ich wusste nicht, woran ich bei ihr wirklich bin. Sie immer nur: "Wir haben eine schöne Zeit und gucken wo die Reise hinführt". Hat mir persönliche Geburtstagsgeschenke gemacht. Haben auch Treffen ohne Sex gehabt, hat angeblich geheult, als rauskam, dass ich eine andere gedated habe etc. Aber sie hat in 3 Monaten nicht einmal bei mir geschlafen und ihr Haus, in dem sie seit rund einem Monat wohnt, habe ich nicht einmal von innen gesehen. Diese zwei Sachen haben mir gezeigt, dass sie mich bewusst auf Distanz hält, um jederzeit abspringen zu können.

Ich habe versucht zu manipulieren, habe Drama gemacht, mich exakt gegenteilig zu PU-Ratschlägen verhalten. Ich musste es letzte Woche beenden, da ich emotional zu tief drinhing und ich gemerkt habe, dass ich daran kaputt gehe wenn sie nicht den nächsten Schritt macht. Aber ich hab mich nicht in der Lage gefühlt, eine KS einzuleiten, da ich das erst hinter mir habe und ich vermute, dass mir die Energie dafür fehlt, gerade jetzt zu den beschissenen Rahmenbedingungen. Es gab jetzt noch knapp eine Woche Drama. Ein Hin und Her. Aussprache, Angebote, Nachdenkzeiten, wo ich auf heißen Kohlen saß, dann im Endeffekt eine Enttäuschung. Das hat mir maximal das Hirn zerfickt. Gerade diese letzten Wochen waren 1:1 eine Kopie der letzten Wochen der gescheiterten LTR, die im März endere. Ich habe mich komplett verloren. Die Führung komplett abgegeben. Ich habe es so weit geschafft, der FB, für die ich Gefühle hatte, anzubieten, dass wir das auf lockerer Ebene weiterführen, notfalls Reduktion bis auf Vögeln, ganz ohne Päärchenscheiße. Jeder nach links und rechts gucken kann. Jedenfalls habe ich dann selber doch irgendwann gemerkt, dass ich mir damit nur mehr schade und den harten Cut nur verschiebe.

Wo stehe ich jetzt: Ego down. Selbstwert pulverisiert. Ich fühle mich wertlos. Ich war "nicht gut genug". Ich habe dieses HB nicht geflasht bekommen, habe es nicht geschafft, sie auf "bereit" zu schalten. Wenn ich daran denke, dass da draußen aber ein HG rumläuft, der es schaffen wird, könnte ich ausrasten. Warum habe ich es nicht geschafft?

Nach diesen zwei negativen Erfahrungen weiß ich nun nicht mehr weiter und vermute das in mir tiefe Probleme schlummern. Ich denke da an Verlustangst, Selbstwertprobleme etc. Ich möchte die Plattform hier nutzen, um nach Ratschlägen zu fragen, wie ich aus diesem selbst geschaufelten Loch wieder raus komme.

Danke euch im Voraus.

Beste Grüße

Celica

Zuerst einmal frohe Weihnachten. Aber ich muss Dir jetzt auch ganz hart sagen, es gibt immer einen besseren und man kann nicht jede Frau als LTR bekommen.

Ich glaube Du bist zu ehrgeizig. Leider funktioniert das Leben nicht immer, wie man will. Kopf hoch. Aber Du musst Dich damit abfinden, dass man nicht jede Frau bekommen kann. Für Sex vielleicht schon aber nicht in eine Beziehung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, TheCreat0r schrieb:

Wie sieht denn dein Screening aus?

Also ich screene wie folgt:

1.: Optisches Screening. Erfüllt HB meine "Anforderungskriterien" (passende Figur) ist sie grundsätzlich aufm Radar.

2.: Dann screene ich normalerweise direkt auf Vorgeschichte. Versuche herauszufinden, wie lange Single, falls relativ kurz: wie wurde die Beziehung beendet? -> Im Falle von Jana gingen da bei mir eigentlich schon alle Alarmleuchten an. Doch sie hat mich optisch so dermaßen getriggert, dass ich das ignoriert habe. Das Ziel war klar: layen. Ich wollte sie um jeden Preis layen. Und als Partnerin an meiner Seite.

3.: Sehr wichtig ist mir ein passender Humor. Sarkasmus, schwarzer Humor, gegenseitige Negs, das muss einfach passen. Ein "stocksteifes" HB wäre nichts für mich. Lachen und Spaß haben, mal aufn Arm nehmen etc. muss drin sein.

4.: Dann screene ich den SC des HB's. Dieser Screening-Faktor ist seit meiner Ex dazu gekommen. Hat sie bspw. nur Männerfreunde, erstmal Redflag. Dann klopfe ich die Intensität dieser Freundschaften ab. Wäre es wie bei meiner Ex, dass diese Freunde auch bspw. bei dem HB übernachten o.ä., ist das für mich ein KO-Kriterium und das HB wäre disqualifiziert. Das geht nicht mit meinem Wertesystem überein. Das habe ich in der letzten Beziehung zugelassen, obwohl es gegen meine Vorstellung geht. Da hab ich mich verbogen und dadurch meinem Selbstwert geschadet.

5.: Screening auf Nähe-Distanz-Bedürfnis. Ist das HB eher eine, die viel Zeit mit dem Partner verbringen will oder eine, die man nur 1-2 x pro Woche sieht?  Ich will eigentlich, zumindest in der Anfangszeit, HB's, die man öfters sieht. Zumindest mal das Wochenende zusammen verbringt. Hier war mir das mit Jana ja zu wenig. Nur Mittwochs und Samstags gesehen. Gelegentlich dann mal unter der Woche in der Mittagspause. Keine Übernachtung Samstags.

6.: Screening auf Sport. Ist das HB sportlich? Ist mir wichtig, da ich unter der Woche viel Sport treibe und da natürlich ein HB brauche, welches dafür Verständnis hat und nicht wie eine Ex von mir ankommen würde "reicht nicht, wenn du statt 5 x pro Woche nur 3 x pro Woche ins gym gehst?" <- kann ich nicht gebrauchen sowas.

7.: Screening auf Beruf. Generell versuche ich lieber HB's zu bekommen, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung haben und bereits einen festen Beruf haben. Bei Studentinnen ist das immer so eine Sache, wo es die nach dem Studium hinzieht. Da ich aufgrund des optischen Screening überwiegend junge HB's date, waren da fast alle Studentinnen. Habe ich dann immer erstmal ignoriert.

8.: Dann halt noch die üblichen Sachen. Familienverhältnisse, Verhalten (respektvoll, nicht abgehoben, keine Arroganz), Intellekt. Achja, Veganerinnen sind sofort raus.

Aber ich muss ehrlich sein. Irgendwas hat mich bei Jana so getriggert, dass ich über vieles hinweggesehen hätte. Sie hat sich ja eigentlich schon beim 2. Punkt disqualifiziert. Es sollte mir eine Lehre sein. Aber sie hat mich eben echt geflashed. Ich hätte sie sogar weiter gedated, wenn sie ähnlich verrückt bzgl. dieser Männerfreundegeschichte gewesen wäre wie meine Ex.

vor 4 Stunden, TheCreat0r schrieb:

Selbstwertarbeit hilft dir an dieser Stelle, in dem du lernst, dass du gut bist, wie du bist und dich dadurch weniger abhängig von ihren Taten/Reaktionen etc. machst.

Was kann ich denn da machen, außer bspw. Bücher lesen?

vor 4 Stunden, TheCreat0r schrieb:

Der niedrige Invest ihrerseits wäre für mich schon definitiv ein Punkt und Ausweichungen von Themen, um überhaupt nicht mehr zu investieren als sie und weiter zu screenen + zu schauen, wie das Ganze verlauft. Anscheinend screent sie besser als du. Fürs nächste Mal einfach ne gute Zeit genießen und überhaupt schauen, ob das mit euch eine Zukunft haben könnte mit vernünftigem Screening! Dann kannst du sie mit der Zeit auch mehr in dein Leben lassen. Da kann eine Kennlernphase schon mehr als 3 Monate dauern, aber du sparst dir unnötigen Schmerz.

Das Problem ist, dass ich so verknallt war, dass ich durchaus wusste, dass ich einen Schritt hätte zurück machen müssen. Sie kommen lassen. Hatte mir nach dem 3. Next eigentlich vorgenommen, das Getipper auf ein Minimum zu reduzieren und sie nach Dates fragen zu lassen. Ich wollte eigentlich auch nicht mehr von mir aus nach Dates fragen. Was ist aber passiert: ich habe es nicht so gemacht. Haben den ganzen Tag von morgens bis abends getippert. Aber halt auch sehr viel von ihr aus. Da war der Invest ausgeglichen bzw. sogar stellenweise mehr von ihr. Ich habe dann aber Dates vorgeschlagen. Sie hatte dann auch immer Zeit. Hatte sich dann halt so eingebürgert, mit Mittwoch und Samstag. Aufgrund ihres Jurastudiums war sie an den restlichen Tagen sehr ausgelastet und hatte nicht viel Zeit.

Ich habe es halt einfach nicht geschafft, mal zu chillen. Wir hatten einen Tag bevor ich sie blockierte und löschte nicht geschrieben. Da war ich auch maximal abgefuckt. Ich finde das komisch, mal einen Tag nicht zu schreiben. Da hatte ich das gleiche Gefühl wie bei der Ex. Hatten wir geschrieben, war ich zufrieden. Hat sie mich quasi ignoriert, wurde ich abgefuckt. Das ist absolut nicht gut, dass ich da so Wert drauf lege. Auch daran muss ich arbeiten. Ich habe einfach zu viel erwartet, denke ich. Was könnte ich an dieser Erwartungshaltung tun, dass ich erwarte, dass das HB mir "permanent" Aufmerksamkeit schenkt?

vor 1 Stunde, Glückskatze schrieb:

Zuerst einmal frohe Weihnachten. Aber ich muss Dir jetzt auch ganz hart sagen, es gibt immer einen besseren und man kann nicht jede Frau als LTR bekommen.

Ich glaube Du bist zu ehrgeizig. Leider funktioniert das Leben nicht immer, wie man will. Kopf hoch. Aber Du musst Dich damit abfinden, dass man nicht jede Frau bekommen kann. Für Sex vielleicht schon aber nicht in eine Beziehung.

Dir auch frohe Weihnachten. Ja, ich wollte für sie aber der Beste sein. Ich wollte sie unbedingt in eine LTR bekommen. Das war wie das Endziel. Und dann am liebsten präsentieren. Ich habe mich gefreut, dass sie an meiner Bday-Feier da war. Da ich gerne eine hübsche Frau als "Trophäe" habe. Dass die Kumpels sagen: "ey, geile Schnitte". Auch das ist eigentlich nicht gut, dass ich so denke, befürchte ich.

Ja, ich bin sehr ehrgeizig. Was ich will, will ich bekommen. Ich will einen V8: Ich arbeite hart und kaufe mir ihn. Ich will ne Führungsposition: ich mach ein Fernstudium und strenge mich auf der Arbeit an. Ich will nen 45er Oberarm: ich gehe 5 x die Woche ins gym und heb schwere Scheiße. Hier wollte ich Jana. Und ich habe darum gekämpft, indem ich investierte. Viel. Und ich habe sie nicht bekommen. Es fuckt mich so dermaßen ab, unfassbar. Ich denk mir "ich habe sie bestmöglich gevögelt. Mehrere Runden am Abend, sodass mir am nächsten Tag alles weh getan hat. Ich hab sie meinen Freunden vorgestellt. Ich habe alle anderen Frauenaktivitäten auf 0 gefahren, um ihr Sicherheit zu geben. Ich habe ihr die coole und schöne Zeit gegeben, die sie haben wollte." Aber sie hat einfach nicht gebunden. Ich lag abends im Bett und habe mir den Kopf darüber zerbrochen, woran es liegt. Dann gingen die Selbstzweifel los. Hab mir ihren Ex angeguckt. Dann gedacht "jo, der ist ein ganz anderer Typ, also musst du der Rebound sein". Ja und dann hab ich angefangen, mir ein negatives Mindset zu schaffen. "Die will dich eh nicht. Du bist nur Ablenkung. Sie hat kein ernsthaftes Interesse. Sie ist weg wenn Mr. Right oder der Ex an die Tür klopft. Du bist nicht gut genug."

Ich denke, es war hier eine selbsterfüllende Prophezeiung. Ich habe mir eingeredet, dass ich nicht gut genug bin und konnte es am Ende auch gar nicht mehr sein, da ich maximal unentspannt war und ich mir meine Gedanken selbst verseucht habe. Anstatt einfach weiter die Zeit mit ihr zu genießen. Fuck.

______________________________________________________

 

Ich musste heute extrem hart mit mir selbst kämpfen. Ich war sehr kurz davor, ihr zu schreiben. Habe es dann doch nicht gemacht. Aber ich denke 24/7 an sie. Das hört nicht auf. Ich schlafe maximal schlecht. Ich hoffe, das wird die nächsten Tage besser. Ich habe heute mal eine Timeline erstellt und meine Fails aufgelistet.

- 39 Tage nach dem ersten Date erfolgte das erste Next (Tinderella-Geschichte, ich schrieb ihr, das ich ein Yes-Girl kennengelernt habe und mir nicht sicher bei ihr [also Jana] bin)

- 8 Tage später das nächste Next (Pistole auf die Brust gesetzt, wegen der Tinderella)

- 24 Tage später das nächste Next (Drama Bday Feier, löschen IG und Handynr.)

- 26 Tage später das letzte Next (Blockieren und löschen auf allen Kanälen)

- 1 Tag später nachmittags Abschlussgespräch und abends mein Angebot, weiterzumachen und das alles zu vergessen

- 2 Tage später morgens Drama von mir, da keine Antwort.

- 2 Tage später morgens wieder Drama, da immer noch keine Entscheidung von ihr. Ich ihr eine Deadline gesetzt. Sie schrieb, dass sie denkt, es besser zu lassen, da Karren vor die Wand gefahren und zu viele Fehler auf beiden Seiten

- taggleich mein Angebot, die Sache als offene FB weiterzuführen

- am nächsten Morgen meine Einsicht, dass das eine dumme Idee war (mit der offenen FB), da ich emotional zu involviert und Einleitung KS.

Und ich wundere mich, dass sie jetzt klarkommen muss und meint, wir hätten den Karren vor die Wand gefahen. Kopf -> Tisch. Am besten 24/7.

 

 

bearbeitet von Celica2k
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.