20 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 14 Stunden, internationalerplayer schrieb:

prüden Vaterland

Extrem interessanter Bericht und guter Schreibstil, berichte auf jeden Fall wie es dir weiter in Wien ergeht!

Ich habe das obige zitiert weil ich (zum Teil) gänzlich andere Erfahrungen gemacht habe. Ich bin quasi Biodeutscher, sehr groß und weiß (man erkennt also sofort dass ich kein Türke bin).

Bin im September 2019 extra 2 Wochen in die Türkei zum Gamen gefahren, eine Woche Istanbul, eine Woche Izmir.

In Istanbul ist es mir ähnlich ergangen wie dir, es war knüppelhart. Im Daygame gingen 50 % der Frauen einfach weiter und der Rest war extrem misstrauisch. Habe da wohl so 20 Sets gemacht und es einmal geschafft eine Betrunkene nach Hause zu pullen. Dort fühlte sie sich dann aber sofort unwohl und wollte weg und redete irgendwas von "Bruder anrufen". Da hab ich sofort kalte Füße bekommen und sie zum Taxi gebracht. Ein anderes Erlebnis war einmal im Nightgame in einer Bar/Club in Besiktas (irgendwas mit Beer im Namen). Mein deutscher Wing und ich lernten einen 18-20jährigen Russen kennen, der in Istanbul studierte um Kapitän von KReuzfahrtschiffen zu werden. Der Junge hatte eine vollendetes Selbstbewusstsein. Wshl durch die Sozialisation in Russland, wo man nach seiner Erzählung nur zu einer HB8-9 hingehen muss und sagen dass man sie mag und dann läuft es. Jedenfalls approachte er ganz selbstverständlich das hübscheste Mädchen im ganzen Club innerhalb ihrer Mädelsgruppe und zog uns mit rein. Das war leider extrem ausserhalb meiner Komfortzone, wir wurden extrem von den türkischen Männern beobachtet und solche Mädels (HB9) habe ich schon in Deutschland im CLub nie approachen können. Letzten Endes bin ich komplett aus dem Frame gefallen und bin abgehauen solange es noch gewaltfrei ging.

GANZ anders lief es hingegen in Izmir. Dort habe ich nur abendliches Daygame gemacht und hatte aus 11 Sets 3 Lays (eine Entjungferung) und noch 1 Date. Die Lays alle auf dem ersten Date. Der Unterschied hätte nicht größer sein können. Die HBs waren dort weniger misstrauisch und eher neugierig, dass jemand sie auf englisch anspricht.

Die türkischen Wings die ich da kennengelernt habe approachen auch teilweise auf englisch und tun so als wären sie keine Türken, um es weniger schwer zu haben.

Also war die Türkei zugleich das bisher schwerste und einfachste Land für mich.

Die türkischen Frauen sind vom Aussehen her übrigens der absolute Wahnsinn, die durchschnittliche 20jährige HB ist eine 6.5 und es gibt extrem viele HB8 (die man in Deutschland wenig sieht).

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid auch blöd haha. Ihr müsst schon zu den Touristenorten fahren. Analya, Cesme, Bodrum. In Alanya hab ich in einem Jahr eine Einheimische aus Konya und eine Kellnerin im Hotel fit gemacht. Hab für beide nicht mal etwas investiert. Das hat sich so ergeben. Das liegt daran,dass die alle weit weg von ihrer Heimatstadt kommen und dort die Sau raus lassen können  - ähnlich wie die Deutschen Frauen auf Malle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessant. Danke für diesen ausführlichen Bericht @internationalerplayer . Da bin ich doch sehr froh, dass Deutschland doch nicht der schlechteste Pickup Standort ist (trotz abartigen Männchenüberschuss).

Ich war zwar noch nie in der Türkei aber ich hab mir die Städte Istanbul und Izmir eher westlich vorgestellt.

 

(für solche übereifersüchtigen Typen, die ständig ihre oder sogar auch fremde Mädchen vor irgendwelchen vermeintlichen Belästigern beschützen wollen, haben die türkischen PUAs eigens den Terminus 'Muschiguard' kreiert)
Unfassbar was es für abstossende White Knites gibt.
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Paqua schrieb:

Extrem interessanter Bericht und guter Schreibstil, berichte auf jeden Fall wie es dir weiter in Wien ergeht!

Ich habe das obige zitiert weil ich (zum Teil) gänzlich andere Erfahrungen gemacht habe. Ich bin quasi Biodeutscher, sehr groß und weiß (man erkennt also sofort dass ich kein Türke bin).

Bin im September 2019 extra 2 Wochen in die Türkei zum Gamen gefahren, eine Woche Istanbul, eine Woche Izmir.

In Istanbul ist es mir ähnlich ergangen wie dir, es war knüppelhart. Im Daygame gingen 50 % der Frauen einfach weiter und der Rest war extrem misstrauisch. Habe da wohl so 20 Sets gemacht und es einmal geschafft eine Betrunkene nach Hause zu pullen. Dort fühlte sie sich dann aber sofort unwohl und wollte weg und redete irgendwas von "Bruder anrufen". Da hab ich sofort kalte Füße bekommen und sie zum Taxi gebracht. Ein anderes Erlebnis war einmal im Nightgame in einer Bar/Club in Besiktas (irgendwas mit Beer im Namen). Mein deutscher Wing und ich lernten einen 18-20jährigen Russen kennen, der in Istanbul studierte um Kapitän von KReuzfahrtschiffen zu werden. Der Junge hatte eine vollendetes Selbstbewusstsein. Wshl durch die Sozialisation in Russland, wo man nach seiner Erzählung nur zu einer HB8-9 hingehen muss und sagen dass man sie mag und dann läuft es. Jedenfalls approachte er ganz selbstverständlich das hübscheste Mädchen im ganzen Club innerhalb ihrer Mädelsgruppe und zog uns mit rein. Das war leider extrem ausserhalb meiner Komfortzone, wir wurden extrem von den türkischen Männern beobachtet und solche Mädels (HB9) habe ich schon in Deutschland im CLub nie approachen können. Letzten Endes bin ich komplett aus dem Frame gefallen und bin abgehauen solange es noch gewaltfrei ging.

GANZ anders lief es hingegen in Izmir. Dort habe ich nur abendliches Daygame gemacht und hatte aus 11 Sets 3 Lays (eine Entjungferung) und noch 1 Date. Die Lays alle auf dem ersten Date. Der Unterschied hätte nicht größer sein können. Die HBs waren dort weniger misstrauisch und eher neugierig, dass jemand sie auf englisch anspricht.

 Die türkischen Wings die ich da kennengelernt habe approachen auch teilweise auf englisch und tun so als wären sie keine Türken, um es weniger schwer zu haben.

Also war die Türkei zugleich das bisher schwerste und einfachste Land für mich.

Die türkischen Frauen sind vom Aussehen her übrigens der absolute Wahnsinn, die durchschnittliche 20jährige HB ist eine 6.5 und es gibt extrem viele HB8 (die man in Deutschland wenig sieht).

Finde es ebenfalls interessant, mal die Sichtweise von einem Deutschen zu erfahren, der türkische Frauen angesprochen hat! Hat mich etwas überrascht, dass man sogar als Europäer keine vernünftigen Ergebnisse in Istanbul erzielt, was mir nun endgültig zeigt, dass die Frauen dort einfach zu verklemmt sind. Mir hat ein türkischer PUA, den ich letzten Sommer in Kiew beim Gamen kennengelernt habe, auch erzählt, dass Izmir in der Hinsicht die beste Stadt in der Türkei ist. Aber auch hier würde ich es ziemlich lästig finden, den Ausländer spielen zu müssen, nur um ein Paar Weiber beeindrucken zu können. Das nagt dann irgendwie auch am eigenen Selbstbewusstsein, sich jedes Mal derart zu verstellen, nur um die soziale Konditionierung dieser verklemmten Türkinnen zu umgehen. Da macht es als Ausländer definitiv mehr Spaß, weil man erst gar nicht mit so einem unerbittlichen Bitch-Shield konfrontiert wird. Diesen Exotenbonus habe ich zum Beispiel in Kiew ziemlich eindrucksvoll erlebt, wo mir zum Teil extrem heiße Frauen einfach so im Alltag frivole Blicke mit ihren verführerischen, grünen Mandelaugen zugeworfen haben. Da kamen dann an einem einzigen Tag locker so viele Dates zustande, dass man die Nummern der Mädels direkt mit Ort und Zeit des anstehenden Treffens im Handy speichern musste, um sie später nicht zu verwechseln, wobei man manche auch zeittechnisch gar nicht wahrnehmen konnte. Eine Kellnerin, die gerade mit ihrem Feierabendbier nachts auf dem Chreschtschatyk auf einer Parkbank chillte, konnte ich sogar innerhalb von nur wenigen Minuten ohne Umschweife mit in meine Airbnb-Wohnung nehmen und das, obwohl sie verheiratet war, was sie mir allerdings erst im Nachhinein erzählte. Das war für mich schon ein ziemlich krasser Gegensatz im Vergleich zur Türkei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Creapy-kuku schrieb:

Sehr interessant. Danke für diesen ausführlichen Bericht @internationalerplayer . Da bin ich doch sehr froh, dass Deutschland doch nicht der schlechteste Pickup Standort ist (trotz abartigen Männchenüberschuss).

Ich war zwar noch nie in der Türkei aber ich hab mir die Städte Istanbul und Izmir eher westlich vorgestellt.

 

Unfassbar was es für abstossende White Knites gibt.

Ich dachte vor meinem Aufenthalt in der Türkei auch, dass Deutschland ein mieses Land ist, was Pick Up angeht. Doch ich wurde dort recht schnell eines Besseren belehrt und bin froh, nun erkannt zu haben, dass man auch - oder vielleicht gerade! - im deutschsprachigen Raum mit einer direkten sowie offenen Art viele Frauen im Alltag kennenlernen und eigentlich ziemlich schnell verführen kann, wenn man konsequent die Initiative ergreift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist kein Pick up, wahllos an einem Platz Frau um Frau anzusprechen. In Deutschland lachen die Leute über so jemanden. In der Türkei bekommt er es direkt gespiegelt. Wenn man keinen Erfolg hat sollte man sein Verhalten überdenken bzw. anpassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Martin46wo soll man sie denn sonst ansprechen, wenn nicht auf einem Platz? Wenn er denn Daygame macht. Und nach welchen Kriterien soll man sie aussuchen? Ich denke nicht, dass er sie wahllos angesprochen hat.

Lass die Leute doch lachen. Du kannst es sowieso nicht allen Recht machen. Es findet sich immer jemand, der sich dran stört.

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.4.2021 um 01:18 , internationalerplayer schrieb:

Er sagte zu mir mit eindringlicher Stimme, er habe seit geraumer Zeit beobachtet, wie ich hier Frauen ansprechen würde.

Genau diese Situation. Was wir denken ist auch egal, der TN kann sich gerne dazu äußern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bleibt den Südländern nur das AMG Game vor den Shishabars...Könnte schlimmer sein 😄

  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einer geraumen Zeit, in der ich zahlreiche Frauen angesprochen habe, möchte ich euch nun meine Eindrücke von der Wiener Damenwelt schildern.

Also Leute, ich habe ungelogen, noch nie so freundliche, offene und herzliche Frauen erlebt, wie hier! Es ist einfach nur der Wahnsinn, wie krass der Gegensatz zu Istanbul ist. Die Frauen strahlen regelrecht vor Freude, wenn man Ihnen auch nur ein banales Kompliment macht und bedanken sich von ganzem Herzen, wobei sie oftmals auch den Mut anerkennen, welchen man zum Ansprechen aufbringt. In der Türkei wurde ich hingegen auf das Übelste beschimpft, beleidigt und teilweise sogar bedroht - gegensätzlicher können zwei Kulturen wohl kaum sein, obwohl sie gerade mal 1000 km Luftlinie trennt. Manche Mädels, die schon einen Freund haben, bringen sogar offen ihre Enttäuschung zum Ausdruck, dass sie mich momentan nicht treffen können, aber lassen sich trotzdem meine Nummer geben für den künftigen Fall der Fälle.😉 Eine von drei angesprochenen Frauen gibt in der Regel ihre Nummer, wovon wiederum die Hälfte sich trifft. Wie ihr erahnen könnt, ist die wöchentliche Ausbeute somit bei zehn Approaches pro Tag außerordentlich hoch.😁

Kurzum: Ich habe mich mittlerweile in Wien verliebt und hätte nie gedacht, dass eine deutschsprachige Stadt so viele hübsche und nette Frauen beherbergen könnte! Die Vielfalt ist mit einem Ausländeranteil von 50 % (viele sind ursprünglich aus Serbien, Polen, Rumänien, Ungarn, Bosnien oder Bulgarien) einfach unschlagbar und wer wie ich eher auf den osteuropäischen Typ Frau steht, ist hier genau richtig.👌

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, internationalerplayer schrieb:

In der Türkei wurde ich hingegen auf das Übelste beschimpft, beleidigt und teilweise sogar bedroht -

So ähnliche Erfahrungen habe ich aber auch in Deutschland gemacht aber ausschließlich in den typischen Clubs wo eine Blackparty war. Und beim entsprechend Publikum also eher die Shisha Freuen. Aber selbst das ist kein eindeutiges Muster. Das einzig wirklich eindeutige Muster ist, um wie höher der sexuelle Marktwert des HB, desto öfter die Anfeindungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ankara ist eigentlich ein leichteres Pflaster als Istanbul. Viele Botschaften sind dort du musst nur wissen wo die "coolen Leute" ausgehen. Desweiteren ist dort das Bildungsniveau um einiges höher als in Istanbul da viele Beamte usw dort arbeiten. Meiner Erfahrung nach war es sogar in Ankara einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin von Anfang Oktober bis Mitte Dezember in Istanbul. Eigene Bude im Herzen von Moda. Hast du noch anderweitige Tipps zur Stadt? Wie schaut es mit Online Dating aus (bin gerade in Beirut und hier läuft es überraschend gut)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, suchti. schrieb:

Bin von Anfang Oktober bis Mitte Dezember in Istanbul. Eigene Bude im Herzen von Moda. Hast du noch anderweitige Tipps zur Stadt? Wie schaut es mit Online Dating aus (bin gerade in Beirut und hier läuft es überraschend gut)?

Moda ist schon mal eine gute Location für Daygame, da habe ich mich oft in der Nähe von der Stierstatue am Kadiköy-Platz rumgetrieben. Abends würde ich die Fußgängerzone von Besiktas empfehlen, weil da ziemlich viele Bars und Cafes an einem Fleck sind und die Frauen dort im Gegensatz zu anderen Stadtteilen Istanbuls relativ offen reagieren. Ich würde dir aber dringend davon abraten, Frauen direkt in Bars und Cafes anzusprechen, da die Kellner ziemlich aggressiv einschreiten können (siehe obigster Beitrag). Einkaufszentren wie Cevahir oder Trump Towers in Mecidiyeköy sind vor allem an Wochenenden gut besucht. Allerdings würde ich nicht zu viele an einem Tag ansprechen, da du eventuell von der Security rausgekickt werden könntest, was mir einmal passiert ist, weil sich so eine bescheuerte Verkäuferin über mich beschwert hatte. Ansonsten bitte immer gut aufpassen, ob die Dame von einem Männlein eskortiert wird, da diese aufgrund der kranken Mentalität, die leider größtenteils im Land vorherrscht, recht schnell austicken und auch handgreiflich werden können.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, Creapy-kuku schrieb:

So ähnliche Erfahrungen habe ich aber auch in Deutschland gemacht aber ausschließlich in den typischen Clubs wo eine Blackparty war. Und beim entsprechend Publikum also eher die Shisha Freuen. Aber selbst das ist kein eindeutiges Muster. Das einzig wirklich eindeutige Muster ist, um wie höher der sexuelle Marktwert des HB, desto öfter die Anfeindungen.

Um solche Assiweiber mache ich immer einen riesengroßen Sicherheitsbogen, zumal man sie schon aus der Ferne „riechen“ kann und sich deren Manieren häufig kaum von jenen eines gewöhnlichen Affen aus dem Zoo unterscheidet…

  • HAHA 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendjm von euch Ideen wie es in Antalya sein wird? Gehe in 2 Wochen das erste mal mit einem Kumpel alleine Sprich ohne Verwandte / Freundin ( Damals). Ist es da möglich auch was anders als nur Touristen zu bekommen ? Bzw wie locker sind die da ?

Bin auch noch ne Woche in Istanbul wo ich mir eig ziehmlich viele Hoffnung gemacht hatte 😕 da es dort ja eig viel westlicher zugeht.

Danke 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paar Tipps zur Türkei:

In Provinzen wie Bodrum und Izmir gibt es weniger Massentourismus und dafür mehr "high-class Insta-Models" sowohl aus der Türkei als auch international (insbesondere Russland). Die Atmosphäre ist sehr locker und direct Approachs sind zu empfehlen.

In Antalya wirst du mehr Deutsche als Türken sehen. Klassischer Partyurlaub, nicht ganz so niveaulos wie Ballermann.

In Metropolen wie Istanbul und Ankara läuft alles über das soziale Umfeld und direct Approachs kann man hier im Grunde vergessen. Wichtiger und erfolgsversprechender als Frauen direkt auf der Straße anzusprechen ist es euch einen Freundeskreis aufzubauen und die Frauen indirekt zu gamen. Das kann zeitintensiv sein und genau diese Zeit hat man im Urlaub oftmals nicht.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, stolpere gerade über deinen Thread. Gibts ein Update? Wie gehts dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.