Komplette Generalüberholung des eigenen Ichs

30 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ein Dach über dem Kopf, bzw. ein eigenes Zimmer habe ich schon seit 2,5 Jahren. Demnächst steht der Umzug in eine komplett eigene Wohnung an, und der Beginn eines Philosophie/Soziologie-Studiums.

Wie es dann weiterging, dachte ich eigentlich irgendwo hier in diesem Thread erläutert zu haben. Aber ich kann's nochmal zusammen fassen: Ich hab das Auto meiner Exfrau demoliert, kam in Untersuchungshaft, war dann wieder obdachlos (weil sich der Staat einen scheiß um einen kümmert), kam dann ins Obdachlosenheim, und dann in ein betreutes Wohnen, weil ich keinen Bock hatte ewig zu warten, bis ich auf normalem Wege eine Wohnung kriege, sondern so getan habe, als sei ich psychisch schwer krank. Diesen Weg kann ich aber keinem empfehlen, weil ich jetzt mit einem zusammen wohne, der wirklich gestört ist. Aber aus Fehlern lernt man.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Denkender Dichter schrieb:

Hast Du schon mal von einem buddhistischen Mönch gehört, der an Krebs gestorben sei?

Yep. Immerhin ein bewußt wiedergeborener Lama (Karmapa). 10sec Realität googlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt sehr interessant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wilde Geschichte.

Also, Dichter, wenn das wirklich alles so stimmt was du schreibst, dann erstmal großen Respekt dafür dass du dich raus gekämpft hast.

Vom Obdachlosen zum Buddhist, doch, das nenne ich einen enormen Aufstieg.

Wenn du jetzt noch "overcome desire" bewältigst (was leider Fingen von die Mädels bedeutet) bist du auf dem Weg Siddhartas, nicht wahr?

Ich glaube auch dass Spiritualität, Religion und Philosophie (leider etwas in Vergessen geratene) mächtige Instrumente sind die Menschen in Schicksalsschlägen (und auch allgemein) aufbauen können.
Kann man Realitätsflucht nennen, ist es vielleicht auch ein Stück weit, aber doch besser als Flucht in Drogen, Alkohol etc.

Also ich denke du hast da für dich einen Weg gefunden.

Aber eins muss dir klar sein:

Das ist hier erstmal DEIN Weg.
Also kannst nicht erwarten dass alle dem nun folgen. Tust du ja glaube ich auch nicht.Und es ist sogar unwahrscheinlich dass dieser Weg, so wie du ihn lebst, für andere, in weniger heftigen Situationen, irgendeinen Sinn macht.

Er ist schon sehr rigide und eng.

Gut als Pfad aus deiner Krise, aber ich hoffe für dich sobald es besser läuft kannst du ihn etwas flexibler gestalten (das 40 Seiten Manifest auf 4 eindampfen oder so ;-) ).

Ich habe mich auch mit ihm beschäftigt (lohnt sich!), und denke der Dalai Lama würde dem zustimmen.

Alles Gute!

bearbeitet von woodpecker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.6.2021 um 08:54 , Denkender Dichter schrieb:

- Seit der Erstellung dieses Threads: Hey, ich habe mich gestern getraut zum ersten Mal in meinem Leben eine HB auf der Straße zu fragen, wo denn der nächste Kiosk sei.

Häh? Im ersten Post sagst Du noch das Du so die gute Startegie hast. Verstehe ich nicht?

Am 22.6.2021 um 20:35 , Denkender Dichter schrieb:

- Ihr seht ein Target in einer Fußgängerzone. Geht hin. Benutzt folgenden Ablauf, beschrieben von dem aus, was ihr macht. Immer wenn die Frau einverstanden ist mit dem, was ihr sagt, geht ihr zum nächsten Teil. Wenn die Frau nicht einverstanden ist, muss sie so stumpf im Geist sein, dass es sowieso zu bezweifeln ist, dass sie eure Energie verdient haben könnte:

"Hi (anhaltend)

...

Mein Name lautet ____ und ich dachte, ich reiße Dich mal aus Deinem Alltagstrott heraus. (Führungsqualität)

...

Sieh Dich nur mal um, überall Menschen die ihrer Routine nachgehen, darauf hoffend, dass irgendwas großartiges in ihr Leben tritt, aber gar keinen Freiraum dafür lassen, dass sich was verändert. (Sehnsucht wecken)

...

Das ist ein gutes Zeichen, dass Du mir immer noch zuhörst, weil das zeigt, dass Du noch am Leben bist (bisschen Respekt geben)

...

Jedenfalls möchte ich Dir anbieten, dass wir beide uns kennenlernen."

 

Den Rest lasst einfach geschehen. Serviert das ganze auch nicht zu ernst, sondern mit einer Prise Humor.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Mitglied