Hypergamie und die Fähigkeit zur Beziehung

115 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hatte mich letztens mit einem Kumpel unterhalten, sind beide Ende 20. Seine neue Freundin hat laut ihrer Aussage nur 3 Sexualpartnern gehabt, mit ihm sinds dann 4. Für ihn ist das so gerade noch okay, hat mir dann unter anderem dieses Video gezeigt.

Ich habe mir das Video angeschaut und auch hier wird ja wieder von Red Pill und Blue Pill geredet. Irgendwie kann ich diese Red Pill scheiße nichtmehr ab. Unter jedem dieser Red Pill Videos sind ein haufen looser, die rumheulen "mimi frauen sind so doof, die sind an allem schuld." Aber selber ändern wollen sie nichts.


Wie seht ihr dieses Thema? Der Mann führt ja Studien an die besagen, dass Frauen die viele ONS haben, sich an diese Dopaminfreisetzung im Hirn gewöhnen. Und wenn sie dann eine LTR haben wollen, dann ist der Dopamin/Oxytocin Ausstoß im Hirn anders, aber die Gewöhnung an den ONS ist noch da. Also gehen die Frauen laut dieser These öfters fremd und werden sofern sich nur der Hauch einer Chance bietet sofort einen anderen besser nehmen, da sie irgendwie an diesen wechselnden Partner Dopamin Kick gewohnt sind.

 

Zieht ihr irgendwo die Grenze ala "mit 20 darf sie maximal 5 Typen gehabt haben" oder scheißt ihr komplett drauf und wenn es sich gut anfühlt, dann passt es?

Oder MUSS die Frau weniger gefickt haben als ihr und dann ist es wieder okay?

Ich war jetzt auch lange single und hab halt ausprobiert, hätten Frauen auch so eine Theorie, dann wäre ich wohl jetzt auch für immer Beziehungsunfähig.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dieser Klaus T ist schon eine unangenehme Existenz. Und das aus meinen Fingern gerippt. Das ist so einer von der Sorte, man müsse Frauen beschämen dafür, dass sie zu ihren eigenen Vorteil handeln. Also einer der üblichen Moralisten auf YouTube. 

vor 24 Minuten, amval. schrieb:

Aussage nur 3 Sexualpartnern gehabt, mit ihm sinds dann 4. Für ihn ist das so gerade noch okay, hat mir dann unter anderem dieses Video gezeigt.

In irgend einem anderen Video wurde mal erklärt, mit welcher Zahl du die angegebene Partner Anzahl multiplizieren sollst, um das Ergebnis zu erhalten 😆. Ich finde, am besten fragt man sowas erst gar nicht. Man sollte die alten Geschichten ruhen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Schmidtskatze schrieb:

Seit Mãrz nennst du lange? Lol

Ich denke dass er damit auch meint, dass er keinen Sex hatte und das kann dann schon lange sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Hannax schrieb:

Ich denke dass er damit auch meint, dass er keinen Sex hatte und das kann dann schon lange sein?

Findest du? Ich finde 4 Monate sind eine gute Zeit um sich zu reflektieren und mal runterzukommen, nur weil er Single is muss er ja nicht zwangsläufig keinen sex haben. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, amval. schrieb:

Irgendwie kann ich diese Red Pill scheiße nichtmehr ab.

Einfach nicht mit beschäftigen. Deine eigenen Erfahrungen machen.

vor einer Stunde, amval. schrieb:

Ich habe mir das Video angeschaut 

Hab mir das maln paar Minuten reingezogen und greif jetzt einfach mal eine Aussage raus:

"Die Frau macht meistens Schluss, weil sie ihren hypergamen Zweifel hat und denkt: ok, ich kann doch noch ein besseres Gen sichern", sagt der Klaus.

Ich nehm jetzt mal die erste Begründung, die mir einfällt, warum man eine Beziehung beenden würde:

"Frauen machen öfter Schluss, weil Männer sich in Partnerschaften mehr gehen lassen.", erklärt Cordelia fachmännisch.

Kurz gegoogelt. Und bitte, hier stets schwarz auf weiss, aus einer Studie (!!!):

https://www.t-online.de/leben/liebe/id_51542420/maenner-lassen-sich-in-der-partnerschaft-gehen.html

Da haben wirs doch. Da liesse sich richtig was drumrumbauen. Schlussfolgerungen. Korrelationen als Kausalitäten. Mehr Studien. Irgendein Foto vonnem Promipaar, wo er massiv abgebaut und sie nicht. Etc.

Ich behaupte mal ganz grosskotzig: Gib mir ne These und könnte dir n tolles Youtube Video basteln, das auf den ersten Blick richtig überzeugend wirkt ;).

Das Leben ist keine Studie. Meist bisschen komplexer. Lass dir den Spass an Frauen und Beziehungen von sowas nicht vermiesen.

 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Cordelia schrieb:

"Frauen machen öfter Schluss, weil Männer sich in Partnerschaften mehr gehen lassen.", erklärt Cordelia fachmännisch.

Ist im übrigen auch das Spiegelbild aus der Beziehungskiste hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, amval. schrieb:

sofern sich nur der Hauch einer Chance bietet sofort einen anderen besser nehmen, da sie irgendwie an diesen wechselnden Partner Dopamin Kick gewohnt sind.

Sie beenden öfter die Beziehung, weil sie es können. Nicht weil sie es drauf anlegen. Du musst dir das so vorstellen: Junge attraktive Frauen sind eigentlich nie Singel. Es sei denn sie wollen es so. Aber theoretisch könnte sie von einem Partner nahtlos zum nächsten wechseln weil der nächste schon in der Warteschlange dran ist. 

Du musst mal die Kontaktliste von so einer Dame sehen. Sie hat so viele Orbiter wie Justin Bieber Groupies hat. (Wenn sie es denn will). Da kann man auch so die Verhältnisse sehn. Erst ein Weltstar und Millionär kann es mit einer Random attraktiven Frau in dieser Hinsicht aufnehmen. Du kannst also gar nicht gegen sie gewinnen bei der Partner Konkurrenz. Also versuch es erst gar nicht. Das Machtgefälle ist deutlich. Du brauchst ein anders Werkzeug.

Es muss dir einfach egal sein, ob sie abspringt oder nicht. Es gibt wichtigeres im Leben. Ist es dir gleichgültig, um so interessanter bist du für sie. Klebst du ihr am Arsch wie eine Klette, machst du dich damit nur uninteressant. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn viel und was ist denn wenig?

machen wir doch einfach mal eine einfache Rechnung auf

Sexualität begonnen mit 18 erster freund Beziehung hält 2 Jahre = 1 Partner

singel für 2 Jahre ( alle halbe Jahr sex würde niemand als oft oder viel bezeichen) = 4 Partner 

2-3 Längere Bezeihungen insgesamt 8 Jahre  = 3 Partner ohne singel phasen eingerechnet

sind wir also mit 30 bei mindestens 8 verschiedenen Männern

Gibt aber genug Idioten die da schon sagen was die hatte mit 8 verschiedenen Männern was...

Ist also alles total albern

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, H54 schrieb:

Ist im übrigen auch das Spiegelbild aus der Beziehungskiste hier im Forum.

Tja, so einfach kriegt man Leute von beliebigen Aussagen überzeugt :p.

Männer sind schon hart scheisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, amval. schrieb:

Zieht ihr irgendwo die Grenze ala "mit 20 darf sie maximal 5 Typen gehabt haben" oder scheißt ihr komplett drauf und wenn es sich gut anfühlt, dann passt es?

 

Spielt für mich selbst keine Rolle, ob sie 20 oder 200 hatte ist mir vollkommen egal. Solange sie sich nichts eingefangen hat versteht sich. Ob die Frau treu ist oder nicht liegt an dir. Es gibt keine "guten" Frauen, du erschaffst dir "gute" Frauen. Du kannst die großte Schlampe der Stadt zu einer vorbildlichen Lady machen und die konservativste Lady zu einer Schlampe. Es liegt an dir, wie du die Beziehung gestaltest.

vor 8 Stunden, amval. schrieb:

Ich habe mir das Video angeschaut und auch hier wird ja wieder von Red Pill und Blue Pill geredet. Irgendwie kann ich diese Red Pill scheiße nichtmehr ab. Unter jedem dieser Red Pill Videos sind ein haufen looser, die rumheulen "mimi frauen sind so doof, die sind an allem schuld." Aber selber ändern wollen sie nichts.

Das ist kein Red Pill, Red Pill heißt Frauen zu verstehen und an sich selbst zu arbeiten und nicht Frauen dafür nieder zu machen, dass sie sich wie Frauen verhalten. Frauen sind eigentlich ganz leicht zu verstehen, dieses große Mysterium, welches sie wohl selbst um sich herum aufgebaut haben ist eigentlich gar keines, wenn du es verstanden hast, dann kannst du Frauen gar nicht böse sein wenn sie sich so verhalten wie sie sich verhalten. Man würde ja auch keinem Löwen der dich als Zwischensnack sieht deswegen böse sein obwohl man vermeidet dieser Snack zu werden. Red Pill hilft dir die generellen Mechanismen aufzuschlüsseln, die für das Geschlechterverhältnis verantwortlich sind und zeigt dir auch die Unwahrheiten dieser auf, ganz rational ohne eine der beiden Seiten fertig zu machen. Was du anschließend daraus machst liegt an dir.

vor 6 Stunden, Creapy-kuku schrieb:

Es muss dir einfach egal sein, ob sie abspringt oder nicht. Es gibt wichtigeres im Leben. Ist es dir gleichgültig, um so interessanter bist du für sie. Klebst du ihr am Arsch wie eine Klette, machst du dich damit nur uninteressant. 

 

So sieht es aus. Was hier immer vergessen wird ist, dass Frauen immer nur Beiwerk im Leben eines Mannes sein sollten. Niemals Sinn und Zweck. Ich finde Frauen sind ein schönes Vergnügen aber halt auch nicht mehr. Eine Beziehung die keinen Spaß mehr macht sollte man schnellstmöglich beenden, Männer die das nicht machen, bemitleide ich nie, sie haben es sich so ausgesucht und sollten nun mit ihren Konsequenzen leben ohne rumzujammern.

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten Frauen nennen eine Zahl zwischen 4 und 7, nicht zu unerfahren, nicht zu viel. In Wahrheit sieht das natürlich alles ganz anders aus. Es lohnt sich nicht, sich an irgendwelchen Zahlen festzuhalten. Die meisten Frauen langweilen sich auch bereits nach einem Jahr Monogamie. 

  • TRAURIG 1
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Uuuuaaahhh!! Ich hab´s bis "Ja griaßtseich Buam" geschafft und wollte den Typ instant Ohrfeigen. Diese unangenehme Säuselstimme is ja noch ekliger als wenn Til Schweiger den Mund aufmacht. Boahh!! Iiihhh!! Bäh!! Der soll ma lieber Testo ballern, evtl. wird das noch mit der Stimme....

Ja der Typ hat eine eklige Art an sich. Unabhängig von seinem Inhalt. Sein Inhalt besteht hauptsächlich aus Slutshaming und dass man ihn nicht kritisieren darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, amval. schrieb:

Wie seht ihr dieses Thema? Der Mann führt ja Studien an die besagen, dass Frauen die viele ONS haben, sich an diese Dopaminfreisetzung im Hirn gewöhnen. Und wenn sie dann eine LTR haben wollen, dann ist der Dopamin/Oxytocin Ausstoß im Hirn anders, aber die Gewöhnung an den ONS ist noch da. Also gehen die Frauen laut dieser These öfters fremd und werden sofern sich nur der Hauch einer Chance bietet sofort einen anderen besser nehmen, da sie irgendwie an diesen wechselnden Partner Dopamin Kick gewohnt sind.

Ist die Frage für was? Für was Schnelles ist es komplett unerheblich, oder eher sogar förderlich (weniger Aufwand), für Fuck Buddy ist es egal. Anders schaut es dagegen bei was Langfristigem aus, womöglich noch mit Heirat und/oder Kind. Bei Scheidungsquoten von ca. 40% würde ich mir jetzt (wenn überhaupt) keine holen die schon 20 verschiedene hatte. Ist in etwa vergleichbar mit einem Arbeitnehmer der in den letzten fünf Jahren zehnmal gewechselt hat... da wäre ich als neuer Arbeitgeber auch vorsichtig.

Hier im Forum wird eh hauptsächlich nur casual oder mit Alternativen gedated (sofern überhaupt). Insofern spielt die Zahl keine Rolle. 

vor 8 Stunden, RoyalDutch schrieb:

sind wir also mit 30 bei mindestens 8 verschiedenen Männern

Gibt aber genug Idioten die da schon sagen was die hatte mit 8 verschiedenen Männern was...

Ist also alles total albern

Also die 30 Jahre wäre für mich die größere RedFlag. Wenn man kann, datet man lieber die 25-jährigen, die haben weniger Ballast. 

vor 11 Stunden, amval. schrieb:

Ich war jetzt auch lange single und hab halt ausprobiert, hätten Frauen auch so eine Theorie, dann wäre ich wohl jetzt auch für immer Beziehungsunfähig.

Nur wenn man glaubt, dass das Geschlecht ein soziales Konstrukt ist

  • OH NEIN 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Pauline schrieb:

oder wie soll man sich das konkret vorstellen? Hat er eine krasse Alpha-Mann-Sex-Technik, die die Synpasen der Frau dann wieder in Ordnung rückt? 😄 😂

Daher der Spruch "Hirn rausvögeln".... ^^

 

vor 5 Minuten, Pauline schrieb:

Frauen mit wenig Männern als verklemmt zu bezeichnen, ist aus wir-wollen-gleichberechtigte-Sexualität-haben-Sicht auch nicht wirklich besser

Explizit DAS wollte ich damit natürlich nicht ernsthaft behaupten. Ich hoffte dass man aufgrund der stellenweise auftretenden Polemik in meinem Beitrag die überspitzte Schwarz / Weiß Darstellung als solche erkennt.

Sonst würde ich auch nicht sowas schreiben

vor 6 Stunden, Doc Dingo schrieb:

manche hatten wenig Typen und waren tolle Menschen... usw...

Das verallgemeinern zu wollen is Bullshit. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay dann teilen hier wohl viele meine Meinung.

Red Pill ist wohl einfach die Wahrheit und die biologischen/chemischen Abläufe beim Dating zu akzeptieren. Aber die ganzen Kommentare unter diesen Red Pill Videos machen mich fertig.

Ich hoffe mein Algorhytmus ist jetzt noch nicht komplett im Arsch 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Explizit DAS wollte ich damit natürlich nicht ernsthaft behaupten. Ich hoffte dass man aufgrund der stellenweise auftretenden Polemik in meinem Beitrag die überspitzte Schwarz / Weiß Darstellung als solche erkennt.

Hat man anscheinend nciht. ^^

 

vor 25 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Daher der Spruch "Hirn rausvögeln".... ^^

Ja gut, wenn kein Hirn mehr da ist, stören auch die ONS-Synapsen nicht mehr 😄 Clever.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Pauline schrieb:

Ich greif mal einen Satz aus dem Video raus: "das führt dann dazu, dass [im weiblichen Gehirn, meinte er] eine neue Synapsenkarte von One Night Stands entsteht". Ich hatte  eine ziemlich furchteinflößende Professorin in Neuroanatomie; ich würde zu gern sehen, was sie zu diesem Satz zu sagen hätte.

So kompliziert um paar Ecken zu argumentieren ist nicht mal notwendig. Dieser Klaus schwurbelt gern rum, um es mit einer gewissen medizinischen Glaubwürdigkeit zu versehen. Man kann das ganze viel einfacher formulieren: Alle Menschen (egal ob w oder m), die sich eher hedonistisch verhalten, tun es wahrscheinlich nicht zum ersten und nicht zum letzten mal. Wenn eine HB schon viele Sexualpartner hatte, ist die Wahrscheinlichkeit natürlich größer, dass sie auch den aktuellen Partner aus eigenen Antrieb wechselt. An dieser Erkenntnis ist eigentlich nichts neues. Mich stören an diesem Klaus aber zwei Dinge:

1. Er moralisiert ständig. Er slutshamt Frauen dafür, dass sie zu ihren eigenen Vorteil handeln in dem sie rumbumsen. Das ist lächerlich. Niemand ist dazu verpflichtet, sich tugendhaft zu verhalten. Ich tue übrigens auch genau das, was er Frauen unterstellt. Ich tue das, was gur für mich ist. Und nicht das, was gut für Grüzi Klaus ist.

2. Welche Konsequenz zieht sein Publikum aus diesen Erkenntnissen? Es gibt eine sehr hohe Nachfrage nach Frauen. Es gibt einen sexuellen Notstand auf männlicher Seite. Ich glaube nicht, dass Klaus seine Abbonenten sich erlauben können, da grossartig zu selektieren zwischen viel- und wenig drüber gerutschten Frauen. Die nehmen was man bekommt. Und wenn es vorbei ist, dann ist es vorbei. So läuft das. Seine Fans sind nicht gerade Justin Bieber. Justin hätte die Möglichkeit, sich eine Jungfrau zu besorgen. Die nicht. Aber Justin braucht dafür auch keinen Klaus.

Seine Videos haben nichts mehr mit Bildung oder Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Sie dienen nur zum Abreagieren, wie man es unter den YouTube Kommentaren sieht.

bearbeitet von Creapy-kuku
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir zum Thema der vielpoppenden Frauen noch eingefallen ist: solche Slutshamer wie Grüzi Klaus sind nur die eine Seite des "Problems". Da gibt es noch die weibliche Seite, die dieses schäbige Spiel mitspielt. Und zwar sind es diese Sorte von Frauen, die ganz stolz oder penetrant auf ihre niedrige Partneranzahl verweisen, ohne danach gefragt worden zu sein. Wo ich mir immer denke, "ja Chay ist gut... Du musst dich nicht rechtfertigen! Und selbst wenn du von der ganzen Kabine Eintracht Frankfurt am selben Tag durchgecockt wurdest, was wäre schlimm daran? Mach doch einfach, was gut für dich ist und nicht das, was besser für die Gesellschaft ist." Mir haben auch schon paarmal HB erzählt, dass sie "keine Schlampen" wären. Dabei habe ich sie gar nicht danach gefragt haha das kam einfach so aus der Gesprächs Dynamik heraus. 

Bei solchen Frauen denke ich mir immer, wenn ihr Grüzi Klaus beeindrucken wollt, dann schreibt ihm ein YouTube Kommentar oder abboniert ihn aber lasst mich da raus. Ein bisschen erinnern mich diese Ladies an meinen alten Hausmeister, der mir ungefragt versichert hatte, dass er keinen Alkohol mehr trinkt wie früher und dass er mit den Sprittis am Kiosk nichts mehr zu tun hätte. Ahja ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, amval. schrieb:

Red Pill ist wohl einfach die Wahrheit und die biologischen/chemischen Abläufe beim Dating zu akzeptieren. Aber die ganzen Kommentare unter diesen Red Pill Videos machen mich fertig.

 

Es gibt nicht "die" Wahrheit, es gibt Theorien die auf bestimmten Beobachtungen fußen. Ob diese Theorien wirklich so korrekt sind, muss jeder selbst überprüfen. Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, sollte man offen aber auch durchaus kritisch an die Sache rangehen. Nachplappern ohne nachzudenken hilft keinem weiter. Es gibt auch viele andere Perspektiven, man sollte diese ebenfalls überdenken und dann entscheiden, welche der Theorien am besten  auf die gegebenen Beobachtungen passt. So wie wenn man eine Punktwolke in einem Diagramm hat und guckt, welche Kurve am besten passt um das  zu beschreiben. Für mich und meine Beobachtungen hat die Red-Pill gut gepasst, die anderen überprüften Theorien wie die klassisch konservative (Blue Pill) Herangehensweise oder die progressiv feministische Herangehensweise haben sich als nicht passend erwiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Huepfball schrieb:

Für mich und meine Beobachtungen hat die Red-Pill gut gepasst, die anderen überprüften Theorien wie die klassisch konservative (Blue Pill) Herangehensweise oder die progressiv feministische Herangehensweise haben sich als nicht passend erwiesen.

Meiner Meinung nach ist die feministische Herangehensweise an weitesten von der Realität entfernt, weil sie nur aus Ideologie besteht. Feminismus ist nicht ergebnisoffen, sondern ist eine starre Weltanschauung, nach der alles andere angepasst werden muss.

Bluepill ist eher eine Beruhigungspille, die die Gesellschaft zusammenhalten soll. Sie hat in gewisser Weise auch ihre Berechtigung. Man stelle sich vor, alle Menschen wären auf einen Schlag geredpillt, dann gibt es keinen Grund mehr sich für andere aufzuopfern. Dann geht die westliche Zivilisation zu Grunde.

Am besten ist, man ist als einer von wenigen Redpillern unter Bluepilllern unterwegs. Wie ein Fuchs im Hühnerstall.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Creapy-kuku schrieb:

Am besten ist, man ist als einer von wenigen Redpillern unter Bluepilllern unterwegs. Wie ein Fuchs im Hühnerstall.

das ist jetzt ein Witz oder? Denn wenn ich hier so das Zeug der RedPiller lese, dann ist da gar nichts bei was Dich zum Fuchs macht. Denn ihr habt jede Menge Theorien, aber keine Lösungen.

Nehmen wir beispielhaft Deine Ausführungen zur Ehe. Du hast festgestellt, dass es viele Ehen gibt in denen die Frau die Hosen anhat. Weil sich die Kerle unterordnen. Dein Fazit im RP-Geiste: "Ehe ist Mist!". Mein Fazit wäre eher: "so eine Ehe will ich nicht, ich will eine bessere - wie bekomme ich das hin?". Ich seh euch als Leute, die E-Autos vor 5 Jahren keine Zukunft gegeben haben. Weil nur so wenige davon neu zugelassen werden. Euer Fazit ist also: "Du musst einen Verbrenner kaufen!". Keine Visionen, keine Kreativität, kein Drang es besser zu machen. Nichtmal für sich selbst. Ihr glaubt, mit euren Theorien könntet ihr die Welt besser verstehen. Aber am Ende macht ihr nur Momentaufnahmen und eure Lösung ist Aufgeben und sich irgendwie durchmogeln.

OK, kann man machen. Dann erzähl doch aber nichts davon, dass Du ein Fuchs im Hühnerstall bist, wenn Du am Ende doch selbst nur ein Huhn bist. Eines, das die anderen Hühner hasst und sich für was besseres hält. Weil es ja die Wahrheit erkannt hat.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.